Realme Watch vorgestellt: Erste „Smartwatch“ ⌚ des Herstellers

Realme arbeitet weiter an seiner IoT-Strategie (Internet of things). Man möchte also seine Produktpalette rund um Smartphones erweitern und internetfähige Geräte veröffentlichen, die mit dem Smartphone kommunizieren und so ein Ökosystem aufbauen. Mit der Realme Watch geht man also den nächsten logischen Schritt: die erste eigene „Smartwatch“.

Technische Daten

ProduktnameRealme Watch
Display1,4 Zoll; 320 x 320 Pixel
Akku160 mAh; ~7 Tage
SchutzzertifizierungIP68
FeaturesSchrittzähler, Pulsmesser, Wecker, Anruf- und Push-Benachrichtigung, Musiksteuerung, Kamerasteuerung, 14 Sportmodi, Smart Home Steuerung
Gewicht31 g (mit Armband)

Quadratisches Design

Realme startet in Deutschland und weiß, dass man mit einem eigenen Ökosystem besser mit Apple und Huawei mithalten kann. Ob die Realme Watch aber der bekannten Apple Watch oder einer Huawei Watch GT2 Paroli bieten kann? Optisch orientiert man sich schon mal an der Smartwatch aus Cupertino und setzt auf ein quadratisches Design mit 1,4″ Touchscreen und 320 x 320p Auflösung. Auf dem unteren Bildschirmrand platziert man das Realme-Logo. An der Seite sitzt noch eine Funktionstaste.

Individualisierung ist für Realme ein wichtiges Thema. So implementiert man 12 Watchfaces, über die Realme Link App gibt es aber weitere zum Download. Außerdem gibt es das Silikonarmband in vier verschiedenen Farben: Schwarz, Rot, Blau und Dunkelgrün, wobei man dieses mit einem Klick wechseln können soll. Die Realme Watch „Smartwatch“ ist zudem mit einem IP68-Rating ausgestattet, womit die Uhr gegen Wasser geschützt ist. Getestet wurde das ganze wohl vorab durch den TÜV Süd.

Funktionsumfang

Was Smartwatches von Fitness-Trackern in der Regel unterscheidet ist das Betriebssystem und der damit einhergehende Funktionsumfang. Die Realme Watch arbeitet mit einem eigenen OS und nicht mit einem offenen operating system wie die Ticwatch-Modelle.

Realme Smartwatch Design DIsplay

Die Realme Watch ist mit einem Pulsmesser ausgestattet und kann auch die Blutsauerstoffsättigung messen, ähnlich wie das Honor Band 5. Der Pulsmesser kann dabei 24 h permanent messen, was aber natürlich einen Einfluss auf die Akkulaufzeit hat. Dank der Pulsmessung ist auch ein Schlaftracking möglich, es gibt dazu eine Weckfunktion, Benachrichtigungen, eine Smart Unlock-Funktion fürs Handy, Wettervorhersage, Trinkerinnerungen und die Möglichkeit einen Anruf abzulehnen.

Etwas exotischer ist dazu schon die Möglichkeit die Kamera fernzusteuern also quasi auszulösen. Das kann gerade im Urlaub schon einmal praktisch sein. Eine Musiksteuerung ist ebenfalls mit an Bord. Wie eingangs angesprochen ist die Realme Watch ein integraler Bestandteil von Realmes IoT-Strategie, womit sie als Steuerelement für Smart Home-Geräte genutzt werden kann. Das bezieht sich wohl auf die Realme Buds Air, aber auch auf Lautsprecher, einen Smart TV oder Lampen. Die Funktion wird aber erst per OTA-Update nachgereicht.

Auch für Sportler soll Realmes erste Smartwatch eine Option sein. Ganze 14 Sportmodi hat die Oppo-Tochter hier integriert. Darunter natürlich Laufen (draußen und auf dem Laufband), Radfahren, Stepper, Fitness, aber auch Fußball,  Basketball, Badminton, Cricket, Yoga, oder Tischtennis. Ob es sich dabei um jeweils den gleichen Modus handelt, lässt sich aktuell noch nicht sagen, wir gehen aber davon aus.

Nur 7 Tage Akkulaufzeit

Schon vor ab wusste man, dass die Uhr einen 160 mAh Akku hat und per Magnetkabel aufgeladen werden kann. Die Akkulaufzeit liegt wohl bei ca. einer Woche, wenn man die permanente Pulsmessung aktiviert. Im Energiesparmodus sind bis zu 20 Tage drin. Das ist ein deutlicher Nachteil gegenüber der Amazfit Bip S, mit der man sich während der Präsenstation verglichen hat.

Realme Watch Smartwatch

Die Uhr wird per Realme Link App mit dem Smartphone verbunden, dafür nutzt der „Fitness Tracker“ Bluetooth 5.0, Android 5 wird ebenfalls vorausgesetzt. GPS ist dagegen leider nicht integriert.

Einschätzung

Bis auf das Design und die typischen Sportmodi sowie Uhrenfunktionen handelt es sich bei der Realme Watch nicht um eine Smartwatch, sondern eher um einen Fitness-Tracker. Das ist auch absolut vertretbar, wir freuen uns mehr über einen guten Fitness Tracker als über eine schlechte Smartwatch. Der Startpreis von 54,99€ ist ebenfalls fair, wenn man sie mit der etwas teureren Amazfit Bip S vergleicht. Sie hat zwar kein GPS und die schwächere Akkulaufzeit, aber einen größeren Funktionsumfang und ein höher auflösendes Display. Die Uhr geht ab dem 22. Juni in den Verkauf.

Glaubt ihr, dass Realme abseits von Smartphones eine Chance hat, auf dem Wearable-Markt Fuß zu fassen?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (24)

  • Profilbild von lomara
    28.04.20 um 14:28

    lomara

    Wozu?

  • Profilbild von Imfutu
    28.04.20 um 14:45

    Imfutu

    Oppo und Xiaomi haben beide schon Watches in China gelauncht … Frage mich wo die Global Versionen bleiben und ob da überhaupt welche kommen …besonders die Oppo finde ich mal richtig gut gelungen! Wobei da das Design auch nicht ganz klar ist. Manche Bilder zeigen einen traditionellen Bandanschluss, andere eher etwas mit der Apple-Watch vergleichbares … 🤔

  • Profilbild von DerHocker
    28.04.20 um 18:17

    DerHocker

    Elektroschrott

  • Profilbild von Mr Nice
    28.04.20 um 21:40

    Mr Nice

    Was für ein Schrott, gehört mich für auf Platz 1 der Dinge die die Welt NICHT braucht!!!

    Zumal typisch dann einfach nur eine China Kopie von der Apple watch.
    Auf der einen Seite einem verkaufen wollen was wir tolles machen bzw können und dann den look von einem anderen Hersteller einfach nur kopieren – Armutszeugnis oppo. Einfach mal selbst was wegweisende rausbringen und nicht kopieren…
    Und was is denn das eigentlich für ein Firmennamen Oppo!!!? Vertauscht da mal die Buchstaben, dann is das was fürn ….

    • Profilbild von Gast
      29.04.20 um 01:32

      Anonymous

      @Mr: Was für ein Schrott, gehört mich für auf Platz 1 der Dinge die die Welt NICHT braucht!!!

      Zumal typisch dann einfach nur eine China Kopie von der Apple watch.
      Auf der einen Seite einem verkaufen wollen was wir tolles machen bzw können und dann den look von einem anderen Hersteller einfach nur kopieren – Armutszeugnis oppo. Einfach mal selbst was wegweisende rausbringen und nicht kopieren…
      Und was is denn das eigentlich für ein Firmennamen Oppo!!!? Vertauscht da mal die Buchstaben, dann is das was fürn ….

      Offensichtlich haben Sie nicht im Ansatz verstanden, was für ein Unternehmen Oppo ist, geschweigedenn etwas von den wegweisenden Geräten Find X / x2 / x2 Pro gehört.

      • Profilbild von Phat Slug
        01.05.20 um 09:22

        Phat Slug

        ColorOS 5.1 lol.

        Jo 'wegweisenden Geräten Find X / x2 / x2'

        Kennt keiner, braucht keiner, und ihr China Schrott OS können sie …..

      • Profilbild von JB- smartphonesohnenotch
        27.05.20 um 22:46

        JB- smartphonesohnenotch

        wer hat denn das Handy ohne Notch oä erfunden. OPPO. Also besser einmal informieren bevor man so etwas schreibt…..

    • Profilbild von Fritz Kurbel
      28.05.20 um 13:48

      Fritz Kurbel

      Rechteckige Uhren hat also Apple erfunden? Ansonsten hat die Uhr nichts gemeinsam mit einer Apple Watch.

  • Profilbild von Mr. Rich
    28.04.20 um 21:49

    Mr. Rich

    Finger weg, ist die gleiche Betrugsmasch wie bei der hochgelobten Watch5 für 70€. Nach zweimaligem Hände waschen totalausfall. Könnte zum Glück mein Geld zurückfordern.

    • Profilbild von Bru69
      27.05.20 um 20:25

      Bru69

      Na das ist ja genau der richtige Nickname für dich..Mr.Rich!Und dann kauft er sich eine Uhr um 70 Euro..und jammert auch noch wenn Sie nicht funktioniert..😂😂😂Wie wärs mit Mr.Schrott?Würde besser zu dir passen..

  • Profilbild von Gast
    29.04.20 um 01:32

    Anonymous

    @Mr: Was für ein Schrott, gehört mich für auf Platz 1 der Dinge die die Welt NICHT braucht!!!

    Zumal typisch dann einfach nur eine China Kopie von der Apple watch.
    Auf der einen Seite einem verkaufen wollen was wir tolles machen bzw können und dann den look von einem anderen Hersteller einfach nur kopieren – Armutszeugnis oppo. Einfach mal selbst was wegweisende rausbringen und nicht kopieren…
    Und was is denn das eigentlich für ein Firmennamen Oppo!!!? Vertauscht da mal die Buchstaben, dann is das was fürn ….

    Offensichtlich haben Sie nicht im Ansatz verstanden, was für ein Unternehmen Oppo ist, geschweigedenn etwas von den wegweisenden Geräten Find X / x2 / x2 Pro gehört.

  • Profilbild von Thomas D.
    29.04.20 um 08:21

    Thomas D.

    Ich denke das Die Realme Smartwatch noch nicht ganz mit Huawei & Co mithalten kann. Muss sie m.M.n. auch nicht. Realme soll ja noch bezahlbar bleiben. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Realme Smartwatch 👍🏼

  • Profilbild von Freigesprochen
    30.04.20 um 21:39

    Freigesprochen

    So lange die nicht mit der Apple Watch mit halten können, sondern größtenteils (nicht alles) kopieren, wird da nichts draus

  • Profilbild von Christian B.
    27.05.20 um 19:20

    Christian B.

    Könntet ihr auch mal die Watch von Oppo im Auge behalten? Das curved Display klingt viel versprechend und gerade der Preis sag mir zu. Außerdem vermisse ich Infos zur Xiaomi Mi Watch (ja, es gibt keine neuen, das weiß ich auch)

  • Profilbild von Andre-Acer
    27.05.20 um 19:35

    Andre-Acer

    Das Ding ist interessant. Im Prinzip identisch zur Amazfit GTS.

    • Profilbild von 500€Redmi
      27.05.20 um 20:51

      500€Redmi

      Nein die Realme Watch ist keineswegs mit der GTS gleichzusetzen. Die GTS hat ein vollflächiges Display bis zu Rand, bei der Realme gibt es wie bei vielen anderen auch, nur einen Briefmarkengroßen Displayanteil auf der Uhrenoberfläche. Am schlimmsten ist aber der riesige (horrible) Realme-schriftzug auf der Front unter dem Minidisplay. Warum man den hier (auf dem Bild oben) weggezaubert hat? 😏

  • Profilbild von Thomas M.
    27.05.20 um 20:28

    Thomas M.

    Alle quadratischen Smartwatches sind potthässlich. Diese ist keine Ausnahme.

  • Profilbild von Saka Dragon
    27.05.20 um 20:32

    Saka Dragon

    So was hätte sich vor Jahren kaum einer als normale digital Uhr umgeschnallt. Aber irgendwie muss man ja das Display unterbringen 😉🍻

  • Profilbild von Mr. X
    27.05.20 um 22:14

    Mr. X

    Dann lieber die Bip 😈

  • Profilbild von Jm bb
    28.05.20 um 08:05

    Jm bb

    Klingt Interessant. Also ick froi mick

  • Profilbild von Louis
    28.05.20 um 13:32

    Louis

    Könnt ihr bitte Mal ein Review zur Xiaomi Haylou solar machen? Dazu gibt es leider noch gar keine Reviews, oder kaum obwohl sie schon seit einem Monat gelauncht ist.

  • Profilbild von Glotzfrosch
    28.05.20 um 13:38

    Glotzfrosch

    "Ob die Realme Watch aber der bekannten Apple Watch oder einer Huawei Watch GT2 Paroli bieten kann?"
    Sorry, aber das 8st doch Unsinn. Allein der Preis sagt doch schon, dass da nichts zu vergleichen ist. Vergleichbar wäre eine Amazfit BIP.
    "Optisch orientiert man sich schon mal an der Smartwatch aus Cupertino und setzt auf ein quadratisches Design mit 1,4″ Touchscreen und 320 x 320p Auflösung."
    Auch das ist doch Unsinn. Ist nun jede quadratische Watch gleich ein Appleklon? Seit wann hat Apple ein Patent aufs Quadrat? Aha. Und das aus gutem Grund nicht.
    Wie sieht es bei runden Uhren aus? Wer kopiert da wen? Na, gemerkt? Also lasst doch bitte in Zukunft die ewige Leier mit Apple-KLON.
    Übrigens ist die Amazfit BIP auch quadratisch.
    Deshalb ist die Realme Watch doch wohl eher ein BIP-KLON.
    Oh, es gibt noch mehr quadratische Uhren?
    Ach Mist, das ist ja fast wie bei den runden Uhren.
    Ist das alles kompliziert.
    Obwohl… Eigentlich nicht.
    Einfach sparsamer mit Prädikaten wie Klon u.ä. umgehen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.