News

Realme X3: 120 Hz Smartphone in Indien vorgestellt

Für das Realme X3 SuperZoom hat der Hersteller den Spieß umgedreht und es tatsächlich zuerst in Europa vorgestellt und nun erst in Indien. Dabei hat Realme aber auch das „normale“ Realme X3 vorgestellt, den Nachfolger des sehr beliebten Realme X2. Bei dem neuen Oberklasse-Smartphone trifft Realme einige interessante Entscheidungen.

Technische Daten des Realme X3 & Realme 3 SuperZoom

 Realme X3Realme X3 SuperZoom
Display6,6 Zoll Full HD+ (2400 × 1080p) 120 Hz LCD mit Gorilla Glass 56,6 Zoll Full HD+ (2400 × 1080p) 120 Hz LCD mit Gorilla Glass 5
ProzessorSnapdragon 855+ Octa Core @ 2,96 GHz & 2,42 GHz & 1,80 GHzSnapdragon 855+ Octa Core @ 2,96 GHz & 2,42 GHz & 1,80 GHz
GrafikchipAdreno 640 @ 672 MHzAdreno 640 @ 672 MHz
Arbeitsspeicher6/8 GB LPDDR4X12 GB LPDDR4X
Interner Speicher128 GB UFS 3.0256 GB UFS 3.0
Hauptkamera64MP Samsung GW1 Sensor mit f/1.8 , 2x Zoom 12 MP Telekamera, Ultraweitwinkel 8 MP mit f/2.2, 2 MP Makrokamera64MP Samsung GW1 Sensor mit f/1.8 , 5x Zoom 8 MP Periskopkamera mit f/3.4, Ultraweitwinkel 8 MP mit f/2.2, 2 MP Makrokamera
Frontkamera16 MP Kamera + 8 MP Ultraweitwinkelkamera32 MP Kamera + 8 MP Ultraweitwinkelkamera
Akku4.200 mAh mit 30W Dart Charge (im Lieferumfang)4.200 mAh mit 30W Dart Charge (im Lieferumfang)
KonnektivitätUSB-C, WLAN-AC, BT 5.0, GPS/Galileo/GLONASS/BDS, Dual SIM, NFCUSB-C, WLAN-AC, BT 5.0, LTE Band 20/28, GPS/Galileo/GLONASS/BDS, Dual SIM, NFC
FeaturesFace Unlock, Fingerabdrucksensor an der SeiteFace Unlock, Fingerabdrucksensor an der Seite
BetriebssystemRealme UI, Android 10Realme UI, Android 10
Abmessungen / Gewicht163,8 x 75,8 x 8,9 mm/ 202 g163,8 x 75,8 x 8,9 mm/ 202 g
FarbenArctic White/ Glacier BlueArctic White/ Glacier Blue
Vorstellung / Releasenoch nicht bekanntJuni
Preisnoch nicht bekannt für Global Version499€

120 Hz Display, aber keine Periskopkamera

Das Realme X3 ist dem Realme X3 SuperZoom sehr ähnlich, der Teufel steckt hier in den Details. In der Frontansicht sind die beiden Smartphones identisch. Auch das Realme X3 arbeitet mit einer 6,6 Zoll Bildschirmdiagonale inklusive Dual-Punch-Hole in der oberen linken Bildschirmecke. In diesem pillenförmigen Loch befindet sich bei dem X3 eine 16 Megapixel Frontkamera mit einer 8 MP Ultraweitwinkelkamera. Wie auch das SuperZoom bekommt man im Realme X3 ein IPS LC-Display mit einer 120 Hz Bildwiederholrate bei einer FullHD+ Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln. Der Vorgänger wurde mit einem 60 Hz AMOLED Display ausgestattet, das X3 nun mit einem 120 Hz LCD – was findet ihr besser? Geschützt wird das Panel von Gorilla Glas 5.

Realme X3 SuperZoom 120 Hz Display

Auf der Rückseite erkennt man dann das abgerundete Glas-Design in den Farben Glacier Blue und Arctic White. Wie man in unserem Testbericht zum X3 SuperZoom lesen kann, handelt es sich dabei eher um einen Perlmutt-Colorway, der uns aber sehr gut gefallen hat. Das Quad-Kamera Modul befindet sich in der oberen linken Ecke, dort gibt es aber einen Unterschied. Der oberste Sensor ist nicht mit einem Realme-gelben Quadrat, sondern einem Kreis gekennzeichnet.

Realme X3 SuperZoom Verarbeitung

Das liegt daran, dass das normale Realme X3 nicht mit einer Periskopkamera ausgestattet ist. Stattdessen gibt es dort „nur“ eine 12 Megapixel Telekamera mit 51 mm Brennweitenäquivalent, also einem 2-fach optischem Zoom. Die Periskopkamera ist zwar eines der Highlights des X3 SuperZooms, trotzdem ist eine 2-fach Telekamera für viele Anwender mehr als ausreichend und wird mittlerweile immer seltener verbaut. Hinzu kommt der 64 Megapixel Samsung GW1 als Hauptsensor, eine 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 119° Aufnahmewinkel und eine 2 MP Makrokamera.

Mit Qualcomm Snapdragon 855+ Prozessor

Überraschenderweise setzen beide Smartphones auf den gleichen Prozessor, nämlich den Qualcomm Snapdragon 855+! Die Flagship-CPU der letzten Generation sitzt auch im Realme X2 Pro oder OnePlus 7T. Das bedeutet richtig viel Power für so ein Oberklasse-Smartphone und ein kluger Schachzug seitens Realme. Wahrscheinlich hat man sich hier eine große Stückzahl bei Qualcomm sichern können, da 5G-Prozessoren wie der SD865 aktuell gefragter sind und Qualcomm ebenfalls froh ist diesen SoC noch an den Mann/die Frau bringen zu können. Dafür gibt es weniger Speicher als beim Realme X3 SuperZoom. Bei dem Realme X3 sind es wahlweise 6 oder 8 GB LPDDR4X RAM und 128 GB UFS 3.0 Massenspeicher, der nicht erweiterbar ist.

Abgesehen davon sind das Realme X3 und Realme X3 SuperZoom identisch. Ein 4.200 mAh Akku sorgt wie im SuperZoom (hier zu unserem Testbericht) für eine ordentliche Laufzeit und kann mit 30W über den USB-C Port aufgeladen werden. Dazu gibt es einen Dual-SIM Slot, Dual Band ac-WiFi, Bluetooth 5, Dual GPS, NFC (?) und natürlich das Realme UI Betriebssystem basierend auf Android 10. Da das Realme X3 bisher nur in Indien verfügbar ist, ist in der Version kein Band 20 integriert, bei der sehr wahrscheinlichen Global Version ist das dann aber integriert.

Realme X3 Smartphone Specs

Einschätzung

Da das Realme X2 in Europa genau wie in Indien erschienen ist, gehen wir auch stark von einer Global Version des Realme X3 aus, die bisher aber noch nicht offiziell angekündigt wurde. Das Realme X3 überrascht uns persönlich in vielerlei Hinsicht. Den Snapdragon 855+, ein 120 Hz Display, aber kein AMOLED und eine Telekamera anstatt Periskopkamera hätte ich so nicht erwartet. Gerade diese CPU für einen Startpreis von umgerechnet unter 300€ zu bekommen, ist natürlich einfach geil! Trotzdem war gerade das AMOLED Panel ein kleines Highlight des Vorgängers. In Indien startet das Realme X3 ab dem 30. Juni, eine Global Version ist bis jetzt nicht angekündigt.

Was haltet ihr von dem Realme X3? Habt ihr lieber ein 120 Hz LC-Display oder ein 60 Hz AMOLED Display?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von Fatkills
    25.06.20 um 12:35

    Fatkills

    Zum kotzen. Alle Smartphones sehen sich ähnlich, weisen so gut wie keine Unterschiede auf.

    • Profilbild von Denis
      25.06.20 um 14:24

      Denis

      "Ähnlich"…"so gut wie"…
      Dann denkst du das anscheinend auch von Autos, haben ja auch alle 4 Räder oder Menschen, haben auch (meist) 2 Beine, Arme und nen Kopf.
      Was soll man an einem Verbund aus "Gehäuse" und "Display" optisch großartig anders machen? Willst ein quadratisches Smartphone? Oder die Kameras im unteren Fünftel positioniert? Oder die seitlichen Knöpfe an der oberen Kante?
      Also die Smartphone-Bauform ist nunmal einfach maximal optimiert, da wird sich auch nichts mehr großartig tun bis flexible Geräte oder Hologramme kommen.
      Und ein fancy Case kannst du dir im Chinashop deiner Wahl eh bestellen.

      • Profilbild von hahs
        25.06.20 um 14:58

        hahs

        Bei solchen Menschen bringt diskutieren wenig, verschwende deine Zeit lieber nicht.

    • Profilbild von Gast
      26.06.20 um 20:06

      Anonymous

      Hab mein Realme am 11.06. retourniert. Seitdem ist nichts passiert. Smartphone und Geld weg.
      So, nachdem man auf keine meiner mehrfachen Mails an beide der angegebenen E-Mailadressen reagiert, habe ich jetzt bei PayPal einen Fall öffnen lassen.
      So geht das nicht! Man kann doch innerhalb von 14 Tagen wenigstens auf eine Eingangsbestätigung hoffen.
      WAS IST DAS FÜR EIN MIST DAS REALME SUPPORT NENNT?
      Kann nur empfehlen kauft kein Produkt von Realme denn im Reklamationsfall oder Retoure seid Ihr Geld und Smartphone los.

  • Profilbild von litLizard_
    25.06.20 um 12:42

    litLizard_

    Bravo, Realme!
    Der Snapdragon 855+ im 300€-Bereich ist echt der Kracher. Ob die Kamera mit z. B. der des Xiaomi Mi 9T's mithalten, ist eine andere Frage, jedoch sollte Sie auch auf einem guten Niveau sein.
    Die Dual-Punch-Hole finde ich aber etwas gewöhnungsbedürftig. Hoffentlich wird die zweite Frontkamera einen guten Mehrwert für die daraus resultierende Display-Unterbrechung bieten.

    • Profilbild von KINGAznee
      28.06.20 um 13:48

      KINGAznee

      Wo soll das Handy denn für 300 Euro sein ?

      • Profilbild von litLizard_
        28.06.20 um 16:02

        litLizard_

        Also eigentlich schon, da dieser Preis im Beitrag genannt wurde.

        • Profilbild von Thorben
          29.06.20 um 08:45

          Thorben CG-Team

          @litLizard_: Damit ist der umgerechnete Preis aus Indien gemeint. Wir haben noch keinen EU-Preis leider.

  • Profilbild von litLizard_
    25.06.20 um 13:41

    litLizard_

    Toll, meine Kommentare werden scheinbar gelöscht xD

    • Profilbild von Thorben
      25.06.20 um 14:42

      Thorben CG-Team

      @litLizard_: Wir löschen eigentlich keine Kommentare, es sei denn sie verstoßen gegen unsere Richtlinien. Im Spam Ordner sehe ich auch nichts, vielleicht einfach noch mal versuchen?

      • Profilbild von litLizard_
        25.06.20 um 19:43

        litLizard_

        Oh, Problem gelöst. Mein Kommentar wurde vermutlich für eine kurze Zeit bei mir nicht angezeigt.

  • Profilbild von randomDonni
    25.06.20 um 15:33

    randomDonni

    Ich fände es besser, wenn man auf ein AMOLED display setzen würde. bringt einfach mehr Vorteile, die ich für die 60 Hz eingehen würde

  • Profilbild von tekace2
    25.06.20 um 16:49

    tekace2

    Da die Vorteile von 120 Hz im normalen Betrieb für das menschliche Auge so gut wie nicht sichtbar sind, die eines AMOLED-Display aber schon: lieber letzteres

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.