Test

Redmi Buds 3 Pro: einer der besten Mittelklasse-ANC In-Ear Kopfhörer für 29,99€ bei Amazon | Bestpreis

Unser Favorit unter 50€ sind die Redmi Buds 3 Pro. Diese haben ein überraschend gutes ANC und sind gerade für 29,99€ bei Amazon zu haben. Damit sind sie jetzt zum Bestpreis erhältlich.

Xiaomi bringt die neuen Redmi Buds 3 Pro heraus, welche aktive Geräuschunterdrückung und sogar duale Geräteverbindung (Multipoint) unterstützen. Dabei ist besonders letztere eine seltene, aber sehr willkommene Neuerung. Müssen sich die anderen Hersteller vom nächsten Budgetkracher fürchten?

Redmi Buds 3 Pro Design

Wie (leider) immer, wenn Xiaomi einen Kopfhörer Global verstellt, ist der Wirrwarr um den Namen perfekt. Bei den Redmi Buds 3 Pro handelt es sich nämlich um die globale Version der Redmi AirDots 3 Pro – natürlich. Von der Hardware her unterscheiden sich die beiden Versionen nicht.

Damit bricht Xiaomi hier mit der eigenen globalen Namensgebung. Die vorherigen Redmi AirDots sind global als „Xiaomi Mi True Wireless Earbuds Basic 1 & 2“ erschienen. Sinnig wäre hier also der Name Xiaomi Mi True Wireless Earbuds 3 Pro gewesen. Stattdessen kommen die Redmi AirDots 3 Pro nun auch global als Redmi Kopfhörer heraus und tragen eben den Namen Redmi Buds 3 Pro statt AirDots 3 Pro… ach was solls, ich reg mich nicht mehr auf.

Technische Daten

NameRedmi Buds 3 Pro
Treiber9 mm Treiber
Frequenzbereich20-20.000Hz
KonnektivitätBluetooth 5.2
Akkukapazität500 mAh Ladecase, 30 mAh pro Hörer, Laufzeit von ~6 Stunden
Bluetooth-CodecSBC/AAC
Extras
  • duale Geräteverbindung (Multipoint)
  • aktive Geräuschunterdrückung
  • kabelloses Qi-Laden

Zur Bestenliste: Die Top 5 In-Ears für jedes Budget »

Verpackung & Lieferumfang

Verglichen mit den vorherigen Redmi AirDots ist die Verpackung der Redmi Buds 3 um einiges hochwertiger, beziehungsweise dicker und schick bedruckt. So hat man direkt das Gefühl, als würde man hier ein sehr viel hochwertigeres Produkt bekommen.

Redmi Buds 3 Pro Lieferumfang
Das Zubehör ist ziemlicher Standard

Im Inneren der Verpackung befindet sich der Kopfhörer selbst, Bedienungsanleitung sowie USB-C Kabel und Ohrpolster in vier verschiedenen Größen.

Design

Die Redmi Buds 3 sind in einem Hellgrau und Schwarz zu haben. Dabei hat die Ladeschale grundsätzlich eine ähnliche Form, wie die ihrer Vorgänger. Allerdings lässt sie sich nun an der kurzen Seite aufklappen und ähnelt so etwas mehr der Ladebox der AirPods.

Redmi Buds 3 Pro Ladeschale

Während die globalen Versionen der Redmi AirDots (Mi True Wireless Earbuds Basic) mit Mi-Banding auf der Ladeschale ausgestattet wurde, ist es hier ein kleines Redmi Logo auf der Rückseite.

Die Hörer kommen wieder im klassischen Bud-Design und wiegen 4,9 g das Stück. Dabei ist die „Pillenform“ grundsätzlich beibehalten worden, im Vergleich zu den Redmi AirDots 2 (Mi True Wireless Earbuds Basic 2) ist der Teil, der aus den Ohren herausragt, sogar noch etwas kleiner geraten.

Redmi Buds 3 Pro in hand

Dafür ist der Korpus, den man auf den ersten Blick nicht sieht, wenn man den wireless In-Ear im Ohr trägt, deutlich gewachsen. Klar – schließlich muss die zusätzliche ANC-Technik irgendwo ihren Platz finden. Ob und wenn ja wie sich das ganze auf den Tragekomfort auswirkt, klären wir an entsprechender Stelle.

Ich persönlich kann mich mit dem Design gut anfreunden. Es ist tatsächlich eine Verwandtschaft zu den vorherigen wireless In-Ears von Xiaomi/Redmi erkennbar. Eine gewisse Ähnlichkeit zu Googles Pixel Buds können die Redmi Buds 3 aber auch nicht abstreiten.

Redmi Buds 3 Pro und Redmi AriDots 2
Die Redmi Buds 3 Pro wirken deutlich hochwertiger als bisherige AirDots

Verarbeitung

Im Vergleich zu den vorherigen Redmi Airdots, beziehungsweise Xiaomi Mi True Wireless Earbuds Basics, hat Xiaomi bei den Redmi Buds 3 Pro augenscheinlich zu besseren Materialien gegriffen. Während der Deckel der Ladebox bei den Redmi Airdots 1 & 2 ziemlich dünn ausfällt, ist das Kunststoffgehäuse der Redmi Buds 3 Pro um einiges dicker. Zudem fühlt sich der Kunststoff mit seiner matten Oberfläche hochwertiger an und ist weniger anfällig für Kratzer und Abrieb.

Redmi Buds 3 Pro verarbeitung
Unser Testmodell hat leider einen kleinen Schönheitsfehler

In Sachen Verarbeitung machen die Redmi Buds 3 Pro grundsätzlich einen guten Eindruck. Spaltmaße stimmen und die Hörer sind sauber verklebt. Allerdings hat unser Modell einen kleinen Schönheitsfehler, denn in der Ladeschale befindet sich eine kleine Verunreinigung im Kunststoff, ähnlich wie man es manchmal auch bei Klemmbausteinen sieht. Nicht weiter tragisch, aber es soll an dieser Stelle erwähnt sein.

Sound der Redmi Buds 3 Pro

Während die normalen Redmi AirDots 3 Xiaomis erster wireless Hybrid-Treiber In-Ear sind, setzt man bei den Redmi Buds 3 Pro (Redmi AirDots 3 Pro) wieder auf ein Single-Treiber Konzept mit einem dynamischen 9 mm Treiber.

Im Test sind die Redmi Buds 3 Pro weniger basslastig, als ich es erwartet hätte. So ist ihr Klang recht ausgewogen und kein Ton-Bereich drängelt sich unangenehm in den Vordergrund. Hoch- und Mittelton sind dabei solide und sind für den Preis des Kopfhörers in Ordnung.

Im Vergleich zu den Redmi AirDots 1 & 2 beziehungsweise Xiaomi Mi Ture Wireless Earbuds Basics 1 & 2 sind die Redmi Buds 3 Pro im Bass-Bereich sogar noch einen Hauch zurückhaltender, können im Mittel- und Hochton aber einen etwas detailreicheren Klang leisten.

Gegenüber den Redmi AirDots 3 mit Hybrid-Treiber sind sie im Subbass-Bereich jedoch wieder etwas kräftiger. Allerdings im Hochton weniger definiert, hier spielt der zusätzliche BA-Treiber in den Redmi AirDots 3 seine Stärken aus.

Redmi Buds 3 Pro kaufen »

Der Mittelklasse ANC-In-Ear Soundcore Life P3 liefert hingegen einen deutlich stärkeren Subbass und Bass. Wodurch er für basslastige Musik die bessere Wahl ist, im Hoch- und Mittelton ist die Performance der beiden Kopfhörer aber auch ähnlich. Wobei ich den Soundcore Life P3 auch in den Höhen einen Hauch vorne sehe.

Redmi Buds 3 Pro und Life P3
Der Soundcore Life P3 ist teuer, aber insgesamt auch besser

Insgesamt liefern die Redmi Buds 3 Pro im Rahmen des Preis-Leistungs-Verhältnisses einen guten und ausgewogenen Klang. Er hebt sich aber auch nicht großartig von der Budget-Klasse ab, wer auf das ANC verzichten kann, bekommt ähnlichen Klang auch schon für etwa 30€ bei den Redmi AirDots 2 oder den Earfun Free 2.

ANC der Redmi Buds 3 Pro

Die wirkliche Hauptneuerung der Kopfhörer ist aber die Einführung der aktiven Geräuschunterdrückung. Über diese soll die Umgebungslautstärke um bis zu 35 dB gesenkt werden. Vergleicht man diese Angabe mit den FlipBuds Pro von Xiaomi, verliert man hier nur 5 dB, zumindest auf dem Papier

Im Test ist die aktive Geräuschunterdrückung, gerade für die Preisklasse, erstaunlich gut! Gerade niedrige Frequenzen filtern die Redmi Buds 3 Pro zuverlässig und vor allem besser, als unser bisheriger ANC In-Ear Favorit, die Soundpeats T2.

Redmi Buds 3 Pro und Soundpeats T2
Redmi lässt die Soundpeats T2 alt aussehen

Auch in höheren Frequenzlagen ist noch ein ANC-Effekt spürbar, jedoch weniger stark, als bei den Top-ANC-Kopfhörern, wie beispielsweise den Soundcore Liberty Air 2 Pro oder den Huawei Freebuds Pro. Auch das ANC der Soundcore Life P3 ist im Vergleichstest etwas besser, allerdings kostet der Kopfhörer auch etwas mehr.

Insgesamt hat es Xiaomi hier mal wieder geschafft sich einen Titel zu holen, nämlich den des besten ANC-In-Ears für unter 50€. Für den Preis bekommt man hier eine anständige Geräuschunterdrückung, wo bei anderen Herstellern der Effekt deutlich geringer ausfällt.

Tragekomfort

Die Redmi Buds 3 liefern für mich einen guten Tragekomfort. Aufgrund der Dicke der Hörer schirmen sie auch mechanisch, ohne eingeschaltetes ANC solide von der Außenwelt ab. Dank der verschiedenen Ohrpolster im Lieferumfang sollte für jeden etwas Passendes dabei sein.

Redmi Buds 3 Pro kaufen
Bei mir hält der Kopfhörer gut im Ohr

Headset

Das Headset der Redmi Buds 3 Pro hat im Test einen guten Job gemacht. Meine Gesprächspartner konnten mich gut verstehen und Hintergrundgeräusche werden deutlich reduziert. So eignet sich der Kopfhörer auch für längere Telefonate, was in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich ist.

Bedienung mit Touch-Sensoren

Wie schon bei den Redmi AirDots 3 kommen auch bei den Redmi Buds 3 Pro Touch-Sensoren zum Einsatz. Diese unterstützen insgesamt drei Gesten.

Funktionen der Knöpfe:

GesteFunktion
2x drückenPlay/Pause: Anruf annehmen
3x drückennächster Titel; Anruf ablehnen
lang drückenANC/Transparentmodus wechseln

Zusätzlich sind die Redmi Buds 3 Pro mit Näherungssensoren ausgestattet, sodass Musik automatisch pausiert, sobald die Hörer aus den Ohren nimmt und automatisch fortgesetzt wird, wenn man sie wieder einsetzt.

Leider verzichtet Xiaomi in der Global Version auf einige Funktionen, die die Readmi AirDots 3 Pro (China-Version) unterstützten. So gibt es für die Redmi buds 3 Pro keine Smartphone-App, diese bleibt der chinesischen Version vorbehalten.

Redmi Buds 3 Pro Pop-Up Connection

Eventuell schießt Xiaomi noch eine Alternative App oder Systemintegration nach, aktuell gibt es nur die mittlerweile schon fast standardgewordene Pop-Up Connection unter MIUI ab Version 12.0.16.0.

Duale-Geräte Verbindung & geringe Latenz

Für die Verbindung mit eurem Wiedergabegerät nutzen die Redmi Buds 3 Pro Bluetooth 5.2, jedoch ist der aptX-Bluetooth-Codec oder ähnliche höher auflösende Codecs hier nicht vorhanden.

Wirklich gut ist aber die Einführung von Multipoint, auch als duale Geräteverbindung bekannt. Mit dieser kann man zwei Geräte gleichzeitig mit dem Kopfhörer verbinden, sodass ihr auf eurem Notebook ein Video schauen könnt und unkompliziert direkt zum Smartphone bei einem Anruf wechseln könnt.

Im Test bieten die Redmi Buds 3 Pro eine gute Verbindungsreichweite und Stabilität. Auf freier Fläche bleibt die Verbindung auf etwa 15 Meter stabil, in geschlossenen Räumen ist es wie immer etwas weniger, je nach Hindernissen.

Redmi Buds 3 Pro Kopfhoerer duale Geräteverbindung

Kabelloses Laden bei 6 Stunden Akkulaufzeit

In Sachen Laufzeit halten die Kopfhörer je nach Lautstärke bis zu 6 Stunden ohne aktive Geräuschunterdrückung durch. Mit eingeschaltetem ANC sind es im Test noch etwa 5 Stunden bei gemischter Lautstärke.

Redmi Buds 3 Pro QI Laden
QI-Laden dauert wie immer länger als kabelgebunden

Mit dem Ladecase kann man etwas über dreimal die Kopfhörer aufladen. Laden könnt ihr über USB-C oder kabelloses Qi-Laden. Dazu unterstützen die Kopfhörer eine Schnellladefunktion, wo die Kopfhörer innerhalb von 10 Minuten ganze 3 Stunden an Laufzeit nachladen, in der Praxis sind es aber wohl eher zwei Stunden, immer noch in Ordnung.

Fazit

Trotz Wirrwarr um den Namen hat Xiaomi es mit den Redmi Buds 3 Pro mal wieder geschafft die Qualitätsschraube hochzudrehen und den Preis dabei überraschend niedrig zu halten. So ist der Redmi Buds 3 Pro meiner Auffassung nach der Kopfhörer mit der besten aktiven Geräuschunterdrückung für unter 50€ – sehr gut Xiaomi!

Der Klang ist dabei solide, aber nichts Bahnbrechendes. Ähnlichen Klang bekommt man bei den Redmi AirDots 2 oder den Earfun Free 2 auch schon günstiger, aber eben ohne ANC. Etwas schade ist die eingeschränkte Bedienung ohne Möglichkeit der Lautstärke-Anpassung.

  • Bestes ANC für unter 50€
  • Guter/Ausgewogener Klang
  • Solide Akkulaufzeit mit ANC mit Schnelladefunktion
  • MIUI Systemintegration
  • Eingeschränkte Bedienung
  • Kein aptX oder anderer hochauflösunder Codec

Insgesamt ist der Kopfhörer aber zu empfehlen und setzt neben dem ANC auch in Sachen Verarbeitung und Material Maßstäbe in dieser Preisklasse.

65c9e3739cc4411d87f4604a98724a21 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (66)

  • Profilbild von GibtDochNeApp
  • Profilbild von bergertom
    # 08.06.22 um 10:38

    bergertom

    kann man damit auch ordentlich telefonieren?

    • Profilbild von Leo :)
      # 22.08.22 um 14:47

      Leo :)

      jap, hab die gerade beim Schreiben des Textes sogar im Ohr haha

  • Profilbild von Steffen
    # 09.06.22 um 08:56

    Steffen

    Die Nachfolgerversion gibt es über Aliexpress auch schon unterhalb von 40EUR,

  • Profilbild von Andreas
    # 11.08.22 um 10:39

    Andreas

    Hallo zusammen, eventuell eine kleine aber wichtige Info für die Kaufinteressierten. mein Handy ist auf MIUI 13 upgraded worden (F4). seitdem ist die App nicht mehr notwendig, und das System bietet alle Funktionen nativ an. man braucht dafür kein bestimmtes Telefon mehr oder ähnliches. Auch die 360° Sound Funktion wird nun angeboten, das wirkt alles sehr vernünftig.

    Ich habe diesen Artikel vor dem Kauf gelesen und habe die "Nachteile" in Kauf genommen. Kann jedem nur raten, bei einem Xiaomi Handy zu upgraden. Was sich vorher etwas buggy angefühlt hat ist jetzt zu einem vernünftigen runden Produkt geworden

  • Profilbild von LucasP
    # 14.08.22 um 00:15

    LucasP

    der Code ist abgelaufen 😕

  • Profilbild von Mocki
    # 22.08.22 um 13:40

    Mocki

    wie ist das im Falle von IPhone, also IOS? gibts da auch eine Alternative App?

  • Profilbild von gera
    # 23.08.22 um 01:09

    gera

    Gekauft und finde die sehr gut. Mit Standard Einstellungen fehlen mir die tiefen Bässe, Mitte und Höhe sind sehr gut.
    ANC läuft einwandfrei, da springt gar nix hin und her, dichten wie im Artikel bennant, auch so gut ab.

    Die App "MI Buds M8" zeigt alle nötigen Infos (Akku, Firmware etc.) und lässt kleinere Einstellungen zu.
    Tipp:
    Für mehr Tiefe und stärkeren Bass nutze ich den "PowerAmp Equalizer" unter Spotify und den Poweramp-Player für meine MP3 Musik.
    Damit holt man hier einiges raus, insbesondere die Gesamt-Lautstärke, sofern einem die Dinger hier wirklich zu leise sind.

    Und das die Sony Ohrensatelittenschüssel wf-1000xm3 so viel besser sind, ist aus meiner subjektiven Sicht einfach Unsinn. Zumal ist mir unergründlich warum man Äpfel mit Hosen vergleicht.

  • Profilbild von reharachte
    # 23.08.22 um 10:54

    reharachte

    Irgendwie funktioniert der Link nicht. Es kommt ständig die Meldung: Artikel konnte nicht geladen werden.

  • Profilbild von Jörg
    # 25.08.22 um 07:28

    Jörg

    Bei ebay wieder für 40€ verfügbar. Leider mit Lieferung zum 8.9.

  • Profilbild von Mats Frieling
    # 01.09.22 um 18:44

    Mats Frieling

    Würdet ihr die Redmi Buds 3 Pro oder die Earfun Free 2 nehmen?

  • Profilbild von KimmeGueron
    # 02.09.22 um 07:03

    KimmeGueron

    Xiaomi hat eine App veröffentlicht für die Steuerung. Ist sogar mehrsprachig inklusive Deutsch.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.mi.earphone

  • Profilbild von Frittie
    # 15.11.22 um 15:21

    Frittie

    kann eventuell einer beantworten ob diese oder die Galaxy buds (erste Version) besser sind. danke.

  • Profilbild von paul
    # 16.11.22 um 17:47

    paul

    no Brainer.. mega für den Preis ..

    ANC gut
    was sonst keiner hat ist multipoint Connection ( verbindet sich mit 2 Geräten Gleichzeitig und wechselt problemlos hin und her automatisch)

    Batterie anzeige des Ladecase ist murks…

    aber bei dem Preis macht man nichts falsch… reichweite mega…bin sehr angetan…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.