News

Redmi K60 Pro: Wird DAS das POCO F5 Pro?

Neben dem Redmi K60 und Redmi K60E hat Xiaomi in China auch das Redmi K60 Pro vorgestellt. Technisch gesehen ist es eines der stärksten Xiaomi Smartphones überhaupt und macht selbst dem Xiaomi 13 Konkurrenz. Kommt es als POCO F5 Pro auch zu uns?

Redmi K60 Pro Smartphone Design

Technische Daten des Redmi K60 Pro

Redmi K60 Pro
Display6,67 Zoll AMOLED, 120Hz, 3200 x 1440 Pixel, 526 PPI
ProzessorSnapdragon 8 Gen 2 Octa Core @ 3,19 + 2,8 + 2 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 740
Arbeitsspeicher (RAM)8 GB / 16 GB / 12 GB LPDDR5X
Massenspeicher128 GB / 256 / 512 GB UFS 4.0
Kamera50MP IMX800 Hauptkamera mit ƒ/1.8 Blende
8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 118°
2 MP Makrokamera
Frontkamera16 MP
Akku5.000 mAh, 120 Watt per Kabel, 30 Watt kabellos
KonnektivitätWi-Fi 5 & 6 (ac/ax), BT 5.3, aptX HD, NFC, Dual GPS/Galileo, GLONASS/ BDS, 5G
FeaturesIn-Display Fingerabdrucksensor, Face Unlock, Stereo Lautsprecher, USB-C
BetriebssystemAndroid 13 mit MIUI 14 Oberfläche
FarbenSchwarz, Weiß, Grün
Maße / Gewicht162,78 x 75,44 x 8,5/ 205 g

Besseres Display als das Xiaomi 13

Wie auch schon die günstigeren K60 Modelle steht das Design nicht wirklich im Vordergrund des Redmi K60 Pro, von vorne sieht auch das eigentlich aus wie die Vorgänger. Der Gehäuserahmen ist nicht so kantig wie beim Xiaomi 13, das Display ist trotzdem flach. Die Rückseite ist dagegen leicht gebogen und beherbergt das „neue“ Kameramodul. Die drei Sensoren sind vertikal angeordnet, das Plateau passt sich aber der Rückseite an und ist ebenfalls zu den Seiten hin leicht gebogen. Die Champion Performance Edition erinnert an das Mercedes AMG F1 Petronas-Design des Vorgängers, kommt aber ohne das Branding aus. Carbonfaser an den Seiten unterstützt die Optik, das Smartphone ist aber auch in Schwarz, Weiß und Mintgrün erhältlich.

Redmi K60 Pro Design

Überraschend ist, dass sich das Display trotz Pro im Namen kaum vom normalen K60 unterscheidet. Es gibt ebenfalls 6,67″ in der Bildschirmdiagonale bei einer WQHD+ Auflösung von 3200 x 1440 Pixeln, was in einer überdurchschnittlichen Pixeldichte von 526 ppi resultiert. LTPO zur adaptiven Regulierung der 120 Hz Bildwiederholrate fehlt aber auch hier. Das HDR10+ zertifizierte Panel bietet dafür einen Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm, ein 5.000.000:1 Kontrastverhältnis und eine Helligkeit von 1400 nits. Auch hier handelt es sich um ein 12bit Display, welches man bisher nur beim Xiaomi 12, 12X und 12S gesehen hat, nicht aber im Xiaomi 13.

Redmi K60 Pro Display

Redmi K60 Pro mit Snapdragon 8 Gen 2

Die Pro-Version bekommt dafür den neuesten Top-Chip aus der Qualcomm Werkstatt. Mit dem Snapdragon 8 Gen 2 bekommt man einen der aktuell leistungsstärksten Prozessoren. Die acht Kerne mit bis zu 3,19 GHz Taktfrequenz werden mit jeder Aufgabe fertig, die man ihnen gibt, was gerade im Gaming-Bereich auch auf die Adreno 740 GPU zurückzuführen ist. Dank 4nm Herstellungsverfahren ist der SoC zudem sehr effizient. Wie das Xiaomi 13 legt auch das Redmi K60 Pro Wert auf neue Speicherstandards. 8, 12 oder 16 GB LPDDR5X mit 8533 Mbps Datenübertragung sorgen für Multitasking, 128, 256 oder 512 GB UFS 4.0 Massenspeicher sorgen für schnelle Datenverarbeitung.

Snapdragon 8 Gen 2

Dafür muss man hier mit einem kleineren 5.000 mAh Akku Vorlieb nehmen, im Redmi K60 sind es sogar 5500 mAh. Dafür kann dieser mit bis zu 120W geladen werden, wodurch das Redmi K60 Pro in unter 20 Minuten vollständig über Power Delivery 3.0 geladen werden kann. Alternativ ist es wie das K60 aber auch mit 30W kabellos aufladbar. Reverse Wireless Charging fehlt allerdings auch hier.

Redmi K60 Pro Kabelloses Laden
Es lädt kabellos!

Der Dual-SIM-Slot unterstützt auf beiden Ports 5G, auch für alle für Deutschland wichtigen Frequenzbänder. Da es sich aber um eine China-Version handelt, fehlt es an LTE Band 20. Dafür gibt es immerhin Dual-GPS, Dual-Band WiFi 6, Bluetooth 5.3, Unterstützung für den LDAC-Audiocodec und NFC. Einen Klinkenanschluss oder einen microSD-Slot sucht man vergebens. Die Stereo-Lautsprecher sind Dolby Atmos und Hi-Res zertifiziert. Vorinstalliert ist das chinesische MIUI 14 Betriebssystem, welches nun noch effizienter und aufgeräumter sein soll. Basieren tut es auf Android 13, kann aber nur auf Englisch oder Chinesisch genutzt werden.

Wie ist die Kamera des Redmi K60 Pro?

Nicht nur den Prozessor, auch die Hauptkamera leiht man sich vom Xiaomi 13. Man knippst mit dem 54 Megapixel Sony IMX800 Sensor Fotos mit einer ƒ/1.88 Blende und einer 6P Linse. Dieser ist optisch bildstabilisiert und misst 1/1,49″. Dazu kommt eine 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 118° Aufnahmewinkel und eine 2 MP Makrokamera. 8K Videos sind auf der Hauptkamera mit 24fps möglich, 4K Videos nimmt man sogar mit bis zu 60fps auf. Für Selfies sorgt die 16 Megapixel Frontkamera auf der Vorderseite.

Redmi K60 Pro Kamera

Einschätzung

Das Redmi K60 Pro erinnert sehr stark an das Xiaomi 13. Als Aushängeschild von Xiaomis Untermarke mag das gar nicht überraschen, aber Hauptkamera, Prozessor und Speicher sind identisch. Die Ladegeschwindigkeit per Kabel und das Display sind sogar besser, dafür ist das Xiaomi 13 eben kompakter und hat das bessere Kamera-Setup. Das ist interessant zu wissen, denn das Redmi K60 Pro könnte als POCO F5 Pro nach Europa kommen und wäre eine ähnlich leistungsstarke Alternative, zumal es in China mit umgerechnet 445€ relativ günstig ist. Ich glaube auf jeden Fall, dass der Ausflug in die Gaming-Welt mit dem POCO F4 GT schon wieder passé ist.

af06a9f9138e41d7b7e6f6f35f0f20a8
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (33)

  • Profilbild von wtw
    # 28.12.22 um 19:18

    wtw

    Werde diese Schwachsinn mit Poco nie verstehen. Redmi war auch sonst überall bekannt und vorhanden. Xiaomi hat sich mit diesen ganzen Sonderlocken irgendwie keinen Gefallen getan.

    • Profilbild von Thorben
      # 29.12.22 um 16:04

      Thorben CG-Team

      @wtw: Werde nie vergessen, wie ich mal im Xiaomi Store in Köln war und jemand gefragt hat: "Was ist denn dieses POCO?".

      • Profilbild von wtw
        # 29.12.22 um 21:36

        wtw

        Ich kenne sehr viele Leute, die sich extrem lustig gemacht haben. Verstehe die Namenswahl – gerade vor dem Hintergrund des Billig-Möbelmarkts – überhaupt nicht. Gilt natürlich hauptsächlich in D aber die ganze Strategie verstehe ich nicht. Von seit Anfang an dabei und habe mit drm Mi2 angefangen, die Einführung von Redmi erlebt (quasi erstes Billig-Smartphone der Welt) und war Fan der ersten Stunde. Lirblingsmodelle Mi4 und Mi5. Danach ging's bergab, Mi9 war wieder (abgesehen vom Akku) ein richtiges Highlight. Aber dann kam die extreme Fragmentierung. Viele Modelle nur in CN, dann aber ohne unsere Bänder (Highlights wie "transparente" Editionen etc.). Schlussendlich dann det Hang in CN, Indien und im Rest der Welt teils andere Modelle, bzw. andere Namen tu verwenden. Dass – zusammen mit der Modellvielfalt – fällt ihnen jetzt mit Ansage auf die Füße.

  • Profilbild von Bizkit
    # 28.12.22 um 19:24

    Bizkit

    finde es schon gut, sind halt verschiedene Länder

  • Profilbild von Kellerkind00
    # 28.12.22 um 19:31

    Kellerkind00

    Denke, für den einen oder anderen ist das Smartphone durchaus interessant. Ein spec Monster für den schmalen Geldbeutel.

    • Profilbild von Azraela
      # 04.01.23 um 16:00

      Azraela

      Zum Pokémon GO zocken wäre es wahrscheinlich traumhaft. Werde es definitiv im Auge behalten.

  • Profilbild von T.M.
    # 28.12.22 um 19:38

    T.M.

    Hi,

    also optisch finde ich das Gerät äußerst "sexy".

    Bräuchte ich ein neues, dann würde ich es mir defenitiv ansehen.

  • Profilbild von Kevin
    # 28.12.22 um 20:18

    Kevin

    Chinaschmutz

    • Profilbild von Josef
      # 28.12.22 um 20:25

      Josef

      @Kevin: Chinaschmutz

      ja, peinlich sind der 8mp und der 2mp Sensor. so ein Quatsch!

      • Profilbild von Neelix1974
        # 29.12.22 um 12:43

        Neelix1974

        Stimmt. Schon mein F2 pro hatte das die bessere Ausstattung (13/5MP). Daran zu sparen ist Mist. Dann lieber die fragwürdige Schnellladefunktion weg lassen.

    • Profilbild von The Stig
      # 29.12.22 um 11:45

      The Stig

      Definitiv, deshalb kaufst du ja auch nur noch Deutsche Smartphones. Die sind ja auch viel besser als die bösen China Smartphones 🤣

      • Profilbild von Kevin
        # 29.12.22 um 12:43

        Kevin

        wegen so hohlen Nüsschen wie dir ist es notwendig das der Staat in manchen Bereichen Dinge reguliert und das ist auch gut so 🖕😁

        • Profilbild von The Stig
          # 29.12.22 um 13:48

          The Stig

          Sag Mal Kevin allein zu Hause, hast du nicht genug zu tun die bösen Einbrecher fernzuhalten ? 🤣. Im übrigen hat das gar nichts mit regulationen vom Staat zu tun 😅 hat man euch in der Schule letztens beigebracht diesen Satz anzuwenden oder warum schreibst du das hier ?

      • Profilbild von Drawush
        # 30.12.22 um 10:58

        Drawush

        Und warum brabbelst du immer anderen alles nach? Dieser Spruch kam schon so oft von anderen. Hast du etwa keine eigene Meinung?

        • Profilbild von The Stig
          # 30.12.22 um 11:09

          The Stig

          Oha ein Plagiat also 😲 . Aber wie ich schon immer zu sagen pflegte : Eine Idee gut zu klauen ist eine Kunst für sich. Deshalb ist mir Lei jun so sympathisch da er auch dieser Meinung ist.

    • Profilbild von Aldi
      # 30.12.22 um 13:51

      Aldi

      Dann geh doch zu Netto!

  • Profilbild von Drawush
    # 28.12.22 um 23:22

    Drawush

    Ich bleibe dabei, was soll dieser Mist?

    Redmi und Poco bekommen nach wie vor 2 Jahre Updates und nicht mehr. Auch wenn dieser 8Gen2 drin steckt, das Xiaomi 12 bekommt 4 Jahre Updates und das bekommt man inzwischen für 500€ und statt 8, hat es eine 13MP Ultraweit und statt 2 eine 5MP Makro.
    Andere technische Details sind besser oder ausreichend und der 8Gen1 sollte vielen reichen.

    Die Preise für das k60 Pro beginnen bei 3.299 CNY (455 Euro) für die Version mit 8/128 GB und steigen bis auf 4.599 CNY (620 Euro) für 16/512 GB.
    Das sind China-Preise!!! Denkt daran, hier wird das teurer. Schlagt einfach ca. 100€ drauf!!!

    Wollt ihr wirklich 550-600€ für das Gerät ausgeben was bei bisherigem Stand nur 2 Jahre mit Updates versorgt wird? Das Xiaomi 12 ist inzwischen billiger und wird wohl mindestens genau so lange, wenn nicht sogar etwas länger mit Updates versorgt.

  • Profilbild von Svenja
    # 29.12.22 um 18:04

    Svenja

    Kevin macht seinem Namen wieder alle Ehre.
    Wer etwas Ahnung hat macht sich ein Custom Rom auf sein Handy und hat ein halbes Leben lang immer aktuelle Software mit Patches. Das geht für die meisten Chinahandys und ist bei Poco ziemlich einfach.
    https://www.xda-developers.com/android-13-custom-rom-list/

    • Profilbild von Gandalf
      # 29.12.22 um 18:58

      Gandalf

      Tja, ist nur blöd, dass die meisten Leute davon nichtmal einen blassen Schimmer haben

    • Profilbild von Mutti
      # 29.12.22 um 20:15

      Mutti

      warum sollte ich dann nicht lieber einen Hersteller wählen bei dem ich von Haus aus automatisch mehrere Jahre Updates bekomme, ohne mich erst in die custom Rom Thematik einlesen zu müssen usw. ??? Dann habe ich auch die Garantie das ich aus der Haftung bin und auch die Sicherheit das die Software funktioniert 😉

      • Profilbild von The Stig
        # 30.12.22 um 09:05

        The Stig

        Der Preis macht's aus…. Entweder ein überteuertes Samsung oder ein billiges Xiaomi. Bei Samsung bekomme ich 5 Jahre Updates (was ich nicht bräuchte) und bei Xiaomi 2-4 was vollkommen ausreicht. Und wenn mir zwei Jahre nicht genügen dann mache ich halt die custom Rom drauf ist zwar ein bisschen Aufwand aber dann habe ich mehr als zwei Jahre Updates. Ich kaufe ja nur Xiaomi wegen dem Preis….

        • Profilbild von Randomblame
          # 30.12.22 um 10:58

          Randomblame

          Theoretisch hast du Recht.
          Aber eine Custom Rom kann auch Probleme mit sich bringen.

          – wenn der Device Maintainer sein Gerät verkauft oder nicht mehr hat, dann war's das mit den Updates. Du bist immer an ihn gebunden und hast keine Garantie.

          – Wenn du dann eine andere Rom möchtest, musst du alles formatieren und von neu anfangen, für viele überhaupt keine Option.

          – in den meisten Fällen verliert man die original Kamera App und die Fotos sind dann oft total schlecht.

          – das gleiche gilt auch für Gerätspezifische Feature. Meistens fehlen die auf einer Custom Rom komplett.

          – wenn man updates bekommt, kann es sein, dass das Gerät manchmal nicht mehr startet und im Bootloop hängt. Nur ein Reset hilft in diesem Fall, die persönliche Daten sind weg.

          – die Problematik mit Safetynet und online Banking

          Ich persönlich finde Custom Roms super, weil ich mich damit schon seit über 10 Jahren beschäftige. Ich würde es aber keinen empfehlen, der davon keine Ahnung hat oder nicht unbedingt auf Spielereien steht.

        • Profilbild von Drawush
          # 30.12.22 um 11:14

          Drawush

          @The Stig

          Hast du eigentlich ein Hauch von Ahnung? Samsung überteuert? Dir ist schon aufgefallen, dass Xiaomi inzwischen einige Geräte von Samsung im Preis locker eingeholt hat? Sogar das eigentlich billige T-Modell kostet in der Pro Variante inzwischen 799€ UVP und nicht mehr wie beim Mi9T eine UVP von 449€.
          Ein Samsung S22 kostet in der UVP?
          Also mach dich erst einmal schlau bevor du so eine Unsinn von dir gibst!!!

        • Profilbild von The Stig
          # 30.12.22 um 11:32

          The Stig

          Sich aufzuregen bringt dir jetzt nichts, die drei Ausrufezeichen bringen dir auch nichts. Also ein Samsung s22 mit 128 GB kostet neu 580€ bei Idealo. Ein Xiaomi Mi 12 mit 256GB kostet 497€ bei Idealo.

    • Profilbild von Drawush
      # 30.12.22 um 11:09

      Drawush

      Besser einem Namen alle Ehre machen als wie du denken, dass du der Mittelpunkt der Welt bist.
      Kann auch beleidigend. Bist du arm? Hartz4? Sozialhilfe? Oder warum musst du dir auf ein "Billighändy" eine CR flashen?

      Du bist nicht der Mittelpunkt der Welt, du bist nicht Max Mustermann, du bist ein geringer und unwichtiger Anteil der Gesellschaft. Würde behaupten 95% und mehr aller Menschen wollen etwas kaufen und es benutzen.

      Klar, es gibt Menschen wie dich, die basteln wollen, aber der Anteil ist gering. Daran solltest du in Zukunft einfach mal denken und nicht immer von dir ausgehen.

      Und ja, natürlich könnte ich wenn ich wollte, aber wozu? Ich kaufe mir lieber von Anfang Technik die einen langen Support hat und so lernen Konzerne dazu.
      Schau dir Samsung an. Schau dir OnePlus, Vivo und Oppo an. Die haben alle erkannt, lange Updates sind das Gold der Zukunft und alle werden in Zukunft 4 A-Updates und 5 Jahre Sicherheitsupdates bei vielen Geräten bieten.
      Xiaomi verpennt das. Ob die wohl deshalb sinkende Verkaufszahlen haben und erneut 10% entlassen?

      Dir aber noch viel Spaß im Leben. Gibt ja vieles was so einfach ist wenn man es selbst machen will. Gemüse auf dem Balkon pflanzen. Eigene Kleidung nähen. Gibt es auch Anleitungen im Netz, bin mir sicher. 😜

      • Profilbild von The Stig
        # 30.12.22 um 11:12

        The Stig

        Nur Mal so als reine interesse Frage : Bist du der neue @Kevin ? 🤣

      • Profilbild von Randomblame
        # 30.12.22 um 13:23

        Randomblame

        Liegt wahrscheinlich daran, dass die einfach zu viele Geräte haben und den Luxus bei der Menge gar nicht mehr bieten können.

  • Profilbild von KrazyKris
    # 30.12.22 um 02:43

    KrazyKris

    soll ich jeden monat mein china smartphone aktualisieren und ein neues modell holen?? was ein quatsch

    • Profilbild von Kevin
      # 30.12.22 um 13:07

      Kevin

      ja die meisten Chinaphone Kunden kaufen lieber alle paar Monate was neues (geht ja auch nicht anders wenn die chinesischen Hersteller keine vernünftige Software Updates anbieten…) statt nur ein Gerät kaufen von nem Hersteller der Software ernst nimmt und länger nutzen.

      • Profilbild von The Stig
        # 30.12.22 um 13:38

        The Stig

        Also das ist leider nun definitiv ziemlicher Unsinn. Xiaomi bietet 2 Jahre Updates bei allen Smartphones, bei der Mi 12 reihe sogar 4 Jahre. Xiaomi ist hat bessere Leistung für viel weniger Geld als Hersteller wie Apple oder Samsung. Ich persönlich nehme dafür die 3 Jahre ohne Updates in Kauf. Das lohnt sich viel mehr als ein überteuertes Apple oder Samsung. Die Software ist bei Xiaomi gut, MIUI ist ein gutes System das ich persönlich sehr mag.

  • Profilbild von XiaomiUser
    # 31.12.22 um 09:27

    XiaomiUser

    Nicht nur bei Redmi und Poco ist es so, sondern mein Flagschiff Xiaomi Mi 10 hat gerade auch nur knapp 2 Jahre lang Update bekommen obwohl es ein Flagschiff und kein budget Handy ist. Und 2 Jahre und 4 Monate wenn man von Erscheinungsdatum Februar 2020 ausgeht.

    Die haben komplett über das Handy vergessen den
    das letztes automatisches "over the air update" war im März 2022 bis ich manuell neueste Update mit Sicherpatch von August 2022 installieren musste.

    ist es auch unklar ob Android 13 jemals kommen wird.

    Xiaomi Update Politik ist zum Kotzen.

    Xiaomi Handy über 300€ zu holen ist mittlerweile unüberlegt und wert ist es auch nicht.

  • Profilbild von Kevin
    # 31.12.22 um 09:38

    Kevin

    am besten nur noch Apple, Google oder Samsung kaufen rate ich immer. dann hat man solche Sorgen nicht!!

  • Profilbild von Maxima Musterfrau
    # 06.01.23 um 01:13

    Maxima Musterfrau

    Zitat:"…am besten nur noch Apple, Google oder Samsung kaufen rate ich immer. dann hat man solche Sorgen nicht!!"
    Zitat Ende

    Aaaaach, EINE Marke reicht doch. Das Volks-Smartphone! Ein Modell, 1 Farbe und mit nicht wechselbarem Bildschirmhintergrund mit dem/der/das/ens/*/in_nen Bundeskasperns/ins.

    Findste nich?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.