Roborock U10 Wisch-Akkusauger mit Automatikmodus vorgestellt

Nun zieht auch Roborock nach und veröffentlicht mit dem Roborock U10 ihren ersten Wisch-Akkusauger. Mit mehreren Bodenwalzen und einem 100W Motor, sollen eure Böden gereinigt werden. Ein potenzielles Top-Modell?

Roborock U10 Wisch-Akkusauger Produktbild

Wisch-Akkusauger im Trend

Ich hab es bereits beim Dreame H11 gesagt, die Wisch-Akkusauger werden zum Trend. Die Roborock Akkusauger H6 und H7 sind bereits richtig gut und vielleicht schaffen sie ja auch den Sprung in die Wisch-Akkusauger Welt.

Wassertank für Frisch- und Abwasser

Eigentlich haben die Akkusauger von Roborock ein typisches Design mit grau und rot, hier geht man aber Mal in eine andere Richtung und setzt auf ein weißes Gehäuse mit grau transparenten Akzentteilen. Auf der Oberseite befindet sich der Frischwassertank mit einem Volumen von 850 ml, darunter liegt der Abwassertank mit einem Volumen von 600 ml.

Roborock U10 Wisch-Akkusauger Wassertank

Die 250 ml Unterschied gehen bei der Reinigung auf euren Boden oder die Bodenwalzen über. Erwartet aber jetzt nicht einen Bach auf eurem Boden, sondern eher einen leichten Wasserfilm.

Mehrere Walzen mit automatischer Wasserabgabe

An der Bürste befinden sich drei Bodenwalzen, welche den Boden schrubben. Dabei ist die hintere Walze zweigeteilt und die vordere ein Element. Im Gegensatz zum Jimmy HW8 Pro, scheint der Roborock U10 selbstständig das Wasser abzugeben. Dies könnte praktisch sein oder nervig, falls man eine Stelle mehrmals wischt.

Roborock U10 Wisch-Akkusauger Bodenwalze

Auch soll die Bodenwalze ohne Probleme nach Hinten und nach Vorne bewegbar sein, haben also Zug in beide Richtungen. Das war einer der Dinge, die mir beim Jimmy nicht so sehr gefallen haben.

Automatischer Modus mit Sensor

Auf dem Hauptelement befindet sich ein Display, wo ihr den Akkustand und die aktuelle Saugstufe einsehen könnt. Die Saugstufe passt ihr am Griff an, dort befindet sich auch der Power-Knopf. Auch gibt es einen automatischen Modus der die Saugstufe anpasst, dieser wird über einen Infrarot-Sensor gesteuert. Ebenso wie beim Dreame H11 sind auch Lautsprecher verbaut, über die der Roborock U10 Statusmeldungen ausgibt.

Roborock U10 Wisch-Akkusauger Display

Im Wisch-Akkusauger steckt ein 5000 mAh Akku, welcher genug Leistung für 280 m² Fläche bieten soll. Hier kommt es wahrscheinlich auch nochmal auf die gewählte Saugstufe an. Nachdem ihr mit der Reinigung fertig seid, gibt es ein Selbstreinigungsprogramm, um die Walzen zu reinigen.

Roborock U10 Wisch-Akkusauger Knoepfe

Einschätzung

Roborock ist jetzt auch im Wisch-Akkusauger Markt angekommen und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie nicht die letzten sein werden. Besonders die in beide Richtungen bewegliche Bodenwalze finde ich hier interessant. Genauso wie der Roborock G10, ist auch der U10 aktuell nur in China verfügbar. Dort kostet er 3499 Yuan (~460€), was schon ein recht hoher Preis ist. Über eine Veröffentlichung in Europa ist bisher nichts bekannt.

Seid ihr schon mit einem Wisch-Akkusauger ausgestattet?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • Profilbild von Kugelwillig
    # 28.08.21 um 17:20

    Kugelwillig

    Interessant! Die kombinieren den Kärcher FC7 mit den Standard-Wisch-Saugern…
    Nachteil wird sein, das auch dieser nicht unter Möbeln kommen wird (das schafft bislang nur der Kärcher).

    • Profilbild von sakadragon
      # 28.08.21 um 19:23

      sakadragon

      Genau so sehe ich das auch. Viel zu unhandlich diese Teile. Dann lieber einen normalen Akkusauger und schnell mit einem Wischmop hinterher wischen

  • Profilbild von ernonym
    # 28.08.21 um 21:47

    ernonym

    Ich besitze den Vorwerk VB 100. Wollte eigentlich niemals ein V- Gerät haben, aber die Wisch-saug Technik ist genial. Ich habe mich echt ins dieses Gerät verliebt. Es gibt meines Erachtens kein vergleichbares Gerät.

  • Profilbild von Hans Martin
    # 29.08.21 um 02:58

    Hans Martin

    wie teuer ist ein neuer akkue wenn der verbaute mal hinüber ist? kann man den selbst wechseln oder muss man den dafür einschicken lassen.

    • Profilbild von falco.b
      # 29.08.21 um 12:09

      falco.b

      Das interessiert mich auch.

    • Profilbild von Fabian
      # 30.08.21 um 09:05

      Fabian CG-Team

      Müssen wir dann mal schauen, an der Rückseite sieht es so aus, als könnte man den Akku dort herausholen. Die Preise für Akkus schwanken so zwischen 50 und 100€, das wird hier vermutlich nicht anders sein.

  • Profilbild von Gast
    # 29.08.21 um 12:58

    Anonymous

    Bin auch gespannt, ob sie es mittelfristig schaffen, den Vorwerk Saug-Wischsaugern Konkurrenz zu machen und es etwas Bewegung im Preisgefüge gibt…

  • Profilbild von Konsolero
    # 29.08.21 um 13:24

    Konsolero

    Interesannt wäre zu wissen ob man wie bei eigentlich allen (mir bekannten) die Walzen am Ende auch trotz Automatik Programm rausnehmen muss um sie zu trocknen oder kann man die wirklich drin lassen also kein weiterer Aufwand.

    • Profilbild von Fabian
      # 30.08.21 um 09:07

      Fabian CG-Team

      Haben sie bisher nicht erwähnt, kann mir aber fast nicht vorstellen, dass die im Sauger trocknen können.

  • Profilbild von Rodario83
    # 30.08.21 um 06:44

    Rodario83

    Vom Design her trifft das Teil voll meinen geschmack. Bin allerdings gespannt wie er sich in der Praxis schlägt.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.