Roidmi M8 und Jimmy JV11: Die neuen Milben-Killer von Xiaomi

Wir haben ehrlich gesagt länger darüber diskutiert, ob wir die beiden Handsauger mit Milben-Aufsatz thematisieren sollten. Der Gedanke, der sich aber durchgesetzt hat, ist der, dass Allergiker besonders in der gerade angefangenen Pollenflugzeit leiden und häufig zeitgleich noch Probleme mit Hausstaubmilben haben. Viel krasser scheint es in China selbst zu sein, schließlich erscheinen aktuell alle neuen Staubsauger mit Milben-Aufsätzen. Doch wie gut funktionieren diese und bringt das dem Nutzer wirklich etwas?

Roidmi M8 Jimmy JV11 Milben-Handsauger

Technische Daten

Roidmi M8Jimmy JV11Houzetek UV-1001
Saugkraft18.000 pa4.000 pa10.000 pa
Lautstärke75 dB78 dB76 dB
Akku2200 mAhkabelgebunden, daher kein eigener Akkukabelgebunden, daher kein eigener Akku
Arbeitszeit40 Min.kabelgebundenkabelgebunden
Ladezeit2,5 hkeinekeine
Staubkammer0,4 l0,4 l0,4 l
Maße54,3 x 15,8 x 14,8 cm35,0 x 28,5 x 22,1 cm31 x 26 x 22 cm
Gewicht1,5 kg2,34 kg1,65 kg
Kabellängekein Kabel5 m4,5 m
FeaturesUV-Licht (Wellenlänge 253,7)UV-Licht (Wellenlänge 253,7)

Tod den Hausstaubmilben

Die Produktpalette der Xiaomi-Drittanbieter ist wieder um zwei Produkte reicher. Natürlich gibt es wieder aufschlussreiche, schöne Werbebilder, auf denen viel Weiß zu sehen ist. Klar, es muss ja mit den weiß-roten Designs der beiden Milbensauger zusammenpassen und Reinheit zeigen, die durch die Verwendung der Produkte garantiert wird. Staubbekämpfung hat aber mit diesen Bildern nicht viel zu tun. Nichts Lustiges, nichts laszives und erst recht nichts reines an sich. Staubbekämpfung ist für Allergiker Krieg. Wer einmal nachts aufgewacht ist, weil er keine Luft kriegt, der sieht ein bisschen Staub schnell anders.

Roidmi M8 Jimmy JV11 Einsatzgebiete
Die Einsatzgebiete sind vielfältig, allerdings nur auf Textilien wirklich effektiv.

Nach kurzer Suche in den China-Shops werden diese zwei Milben-Handsauger in ihrer Bedeutung allerdings weiter eingeschränkt. Es gibt zwei Aufsätze für die entsprechenden Akkustaubsauger, die am Ende des Tages vielleicht den gleichen Nutzen erfüllen – und dabei deutlich günstiger sind:

Warum also nicht die kompletten Akkustaubsauger bestellen und eventuell noch den Aufsatz mit in den Warenkorb packen?

Die Milben-Handsauger im Vergleich

Was mir während der Testphase des Houzetek UV-1001 außer des nervigen Kabels (wenn es auch 5 m lang ist) und der extrem hohen Betriebslautstärke auffiel: Es macht einen Unterschied, ob ein Milben-Killer mit UV-Licht arbeitet oder nicht. Die oben verlinkten Aufsätze für die Akkustaubsauger bringen dieses Feature nicht mit. Kurze Erklärung:

UV-Licht ist eine elektromagnetische Strahlung, die für das menschliche Auge unsichtbar ist – kennt man zum Beispiel von Sonnenstrahlen. Dieses Licht wirkt keimtötend und liquidiert Hausstaubmilben entsprechend. Die toten Milben müssen darauf aufgesaugt werden um mit ihrem Kot – was zu allergischen Reaktionen führt – keinen weiteren Schaden anrichten zu können.

Jimmy JV11 Milben-Handsauger UV-Licht
Der Jimmy JV11 bringt UV-Licht zur Keimtötung mit, der Roidmi M8 nicht.

Doch von den beiden neuen Xiaomi-Modellen bringt nur der Jimmy JV11 ein entsprechendes UV-Licht mit, es hapert dann allerdings an der Saugkraft. Diese ist mit 4.000 pa für Xiaomi-Verhältnisse sehr gering bemessen, so bringt der Roidmi M8 ganze 18.000 pa mit. Somit tötet einer der beiden Sauger die Milben effizienter, dafür saugt der andere sie besser auf. Welches von beiden Modellen ist also das attraktivere?

Roidmi M8 Milben-Handsauger Saugkraft
Punkte für die Saugkraft heimst der Roidmi M8 ein, 18.000 pa Saugkraft sind eine neue Messlatte für Handsauger.

Milbensauger haben drei Möglichkeiten, ihrem Erzfeind in Textilien (Kissenbezüge, Bettdeckenbezüge, Matratze etc.) den Kampf anzusagen:

  • Vibration: Gute Milbensauger vibrieren heftig auf der Matratze und lockern somit den Milbenkot und auch die Milben selbst. Danach fällt das Aufsaugen deutlich leichter.
  • UV-Licht: Macht den Unterschied zum herkömmlichen Staubsauger, tötet Milben effizient ab.
  • Mikrofilter: Der Mikrofilter verhindert, dass der aufgesaugte Milbenkot wieder in die Luft gewirbelt wird.

In Sachen Vibration sollte der Roidmi M8 hier aufgrund der hohen Saugkraft klar die Nase vorn haben gegenüber dem JV11, das UV-Licht ist wie schon beschrieben beim M8 aber nicht dabei. Natürlich lassen sich die Milben auch ohne UV-Licht durch die Saugkraft und dann durch die Filter töten, beide Modelle haben Mikrofilter vor der 0,4 l großen Staubkammer mit im Paket. Staub und Dreck wird natürlich auch aufgesaugt.

Roidmi M8 Milben-Handsauger Design

Beide neuen Milben-Handsauger bringen eine recht hohe Betriebslautstärke von über 75 dB mit (Vergleich: Menschen sprechen miteinander in 60 dB), allerdings nur der Jimmy JV11 kommt mit Kabel (5 m lang) daher.

Kein Wunder: Der Roidmi M8 ist auch nur bedingt ein neues Modell, an sich ist es der Roidmi F8 als Handsauger – nur mit Milbenaufsatz. Ich würde da sagen: Den kompletten Akkustaubsauger F8E Elite für 60€ mehr kaufen, Milbenaufsatz separat dazu bestellen, ab dafür. Für aktuell 90€ weniger wird man mit dem Jimmy JV11 wohl deutlich glücklicher als mit dem M8, was aber eher am Preis als an der Saugkraft liegt.

Einschätzung: Braucht man das wirklich?

Wer unter einer wirklich starken oder auch nur störenden Hausstauballergie leidet, sollte ernsthaft über einen Milbensauger nachdenken – nicht umsonst schreibe ich einen ganzen Artikel zu zwei für die meisten von euch eher uninteressanten Geräten. Denn ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich – gerade jetzt in der Pollenflugzeit wirklich froh bin, wenigstens den Houzetek UV-1001 für die Hausstaubmilben benutzen zu können. Ich bekomme nachts merklich mehr Luft, muss weniger niesen, nachdem ich die Bettutensilien abgesaugt habe. Das nimmt (Allergiker wissen, was ich damit meine) einem ein bisschen die Furcht davor, sich abends hinzulegen und weniger Luft zu bekommen.

Houzetek UV-1001 Milben-Handsauger Milben Wirkung
Etwas übertriebene Grafik, ansatzweise stimmen die Wirkungen aber.

Die Hausstaubmilbe ist das ganze Jahr über im Wohnraum zu finden – im Sommer mehr als im Winter. Eine Hausstauballergie lässt sich nicht nur damit bekämpfen, dass man möglichst häufig den Staubsauger anschmeißt oder den Saugroboter seine Runden drehen lässt. Hausstaubmilben sind ein fast schon größeres Übel – wenn auch anders als Staub ein unsichtbares. Somit sind sowohl der Roidmi M8, als auch der Jimmy JV11 für Nicht-Allergiker völlig uninteressant, alle anderen sollten aber ernsthaft mit dem Gedanken spielen, sich einen Milbensauger zuzulegen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim_S Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

WhatsApp Die besten Gadgets direkt auf dein Smartphone!
whatsapp

Schreibe uns auf WhatsApp oder Telegram und verpasse kein Gadget mehr! Einmal täglich gibt es hier die besten Gadgets. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von whiteman
    02.03.19 um 17:38

    whiteman

    die aufsätze für den roidmi gibt's bei ali meistens so für 12 – 14 usd… hab schon mehrere bestellt.

  • Profilbild von Asthmatiker
    03.03.19 um 01:35

    Asthmatiker

    Wenn ihr schon einen Test macht, dann zeigt doch bitte den Filter bzw Beutelinhalt nach einer couch o.ä. 🙂

    Lg
    Asthmatiker

  • 03.03.19 um 09:26

    Loup

    Das will keiner sehen 🤢
    Ich habe irgendwo noch ein Foto wo ich eine Matratze unseres jüngsten (die Matratze war da gerade mal 6 Monate alt) mit dem ROIDMI F8 und dem Polsteraufsatz abgesaugt habe. Wenn du willst kann ich es Posten.

  • 03.03.19 um 10:52

    Tavora

    @Loup: zeig her!

  • 03.03.19 um 11:48

    Loup

    Menge war etwa 1 – 1 1/2 Esslöffel aus der Erinnerung.

    Kommentarbild von Loup
    • Profilbild von Asthmatiker
      03.03.19 um 12:47

      Asthmatiker

      Dankeschön! Jetzt wird er wohl gekauft 🙂

      • 03.03.19 um 13:04

        Tim CG-Team

        Heidewitzka, da dreht sich in mir einiges um wenn ich das sehe! Umso wichtiger, dass man solche Geräte hat. Liebe Grüße Tim

  • 03.03.19 um 11:50

    Loup

    Was mit gerade auffällt, ist der M8 anders aufgebaut als der F8? Die Filter bzw das Inlay in der Staubkammer sehen anders aus, nicht nur die Farbe.

  • 03.03.19 um 14:09

    Loup

    Ich bezweifle das der Haufen vollständig aus Milben/Milben Hinterlassenschaften bestand. Hautschuppen und Fasern aus der Matratze werden da auch bei sein…

    Die Matzratze ist eine Kleinkind Größe, es war die Menge die auf beiden Seiten und Rändern zusammengekommen ist.

    Fakt ist, der F8 kann mit dem Aufsatz eine Menge rausholen, was auch immer es ist.

    Den 120cm runden Spielteppich saugte ich mit dem Milbenaufsatz ein mal die Woche ab, es war zum Schluss faktisch nichts mehr enthalten. Den Teppich haben wir aus anderen gründen allerdings nicht mehr…
    Und nein, er würde häufiger gesaugt, aber mit Aufsatz reichte ein mal die Woche.

  • Profilbild von Lord_iMac
    03.03.19 um 17:13

    Lord_iMac

    Lässt der sich auch ausziehen zum Bodensauger?

    • 03.03.19 um 18:57

      Loup

      @Lord_iMac Nein, du hast nur ein festes Rohr. Der hier gezeigte ist nichts anderes als die Haupteinheit des F8 mit dem Polsterbürsten Aufsatz (gibt es im Set beim F8 mit).

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.