Sonoff Basic WiFi Smart Switch – das beliebteste(?) Smarthome-Schaltmodul für 4,16€

Den Sonoff Basic WiFi Smart Switch bekommt ihr aktuell für 4,16€ bei Banggood im Flash Sale. Alternativ bekommt ihr das Gocomma Basic WiFi Smart Switch Modul, welches anscheinend einfach umgelabelt wurde, für 4,60€ bei GearBest.

Im Rahmen des Projektes „Smart-Home 2019“ habe ich mir den Sonoff Basic WiFi Switch wieder einmal vorgenommen. Auf dem ersten Blick lässt sich das WiFi Schaltmodul in die eigene eWeLink-App einhängen und somit der Verbraucher ortsabhängig über das Smartphone an/aus schalten. Für den schmalen Preis schon „nett“. Tjoa. Nett. So wurde damals auch dieser Artikel hier geschrieben.

Das wirklich Tolle an dem Schaltmodul ist jedoch, dass es sich mit einer alternativen Firmware flashen lässt (z.B. Sonoff-Tasmota) und somit in quelloffene Open-Source Hausautomatisierungslösungen wie HASS.io, ioBroker oder openHAB einbinden lässt.

sonoff switch artikelbild

Das Prinzp des Sonoff Basic WiFi Switch ist einfach: Ihr habt einen Eingang (mit N- & L Leiter) und einen Ausgang (mit N- & L-Leiter). Ihr könnt Verbraucher mit bis zu 2200W (bitte nicht auf das Watt genau ausreizen!) anschließen und aus der Entfernung schalten. Der Standby-Verbrauch liegt laut Herstellerangaben bei unter 0,5W. Wir haben 0,4W gemessen.

sonoff funktionszeichnung

Out of the Box lässt sich der Sonoff Basic Smart Switch mit Amazons Alexa und Google Assistant bzw. Nest steuern. Dies haben wir bereits auch bei der Sonoff S20 Steckdose (Sonoff S20 bzw. „Alfawise“ WiFi Smart Plug) ausgiebig getestet – es klappt 1A.

Übrigens: Wir waren im November 2018 bei Sonoff in China vor Ort – genauer gesagt in Shenzhen!

Sonoff Verpackungen
Ein „paar mehr“ Sonoff Verpackungen. Hier geht’s zum Vlog >>

Falls du mal hinter die Kulissen, von eher unscheinbaren Steckdosen und Schaltern, schauen willst – hier ist unser Vlog. Vom Büro, über Fabrik, bis zum Lager haben wir uns ganz genau alles angeschaut.

Auch das Einbinden bzw. Steuern über die eigene eWeLink-App ist selbsterklärend. Falls ihr das Standard-Spektrum nutzen wollt, schaut auf jeden Fall im Sonoff S20 Test vorbei – da gibt’s auch viele Bilder :-).

sonoff verpackung
Sonof Basic Wifi Smart Switch funktioniert mit: Google Nest und Assistant, Amazon Alexa und der eigenen eWelink-App
Zertifizierungen: CE und RoHS sind dabei. Der Hersteller: ITEAD - sehr beliebt bei den Bastlern.
Zertifizierungen: CE und RoHS sind dabei. Der Hersteller: ITEAD – sehr beliebt bei den Bastlern.

Sonoff Basic WiFi Smart Switch mit Tasmota flashen

Wenn du bereits eine Smarthome-Lösung wie Home-Assistant im Einsatz hast oder demnächst einführen willst, wirst du dich freuen. Das Schaltmodul lässt sich relativ einfach z.B. über einen Raspberry 3B bzw. dessen GPIOs flashen, da ein beliebtes ESP8266-Modul verwendet wird. Ich habe dies mehrfach mit dem Pi, aber auch der VIM 2 Max Box durchgeführt.

Wichtig: Vor dem Flashen unbedingt das Schaltmodul vom 220V Netz nehmen! Zudem solltest du wissen was du tust. Es besteht prinzipiell Lebensgefahr!

OTA-Updates, d.h. das Flashen „over the air“ mit z.B. Windows funktioniert meist nicht mehr, da die Sonoff-Firmware der ausgelieferten Module zu neu (neuer als Version 1.6) ist. Falls du Glück hast und die Firmware relativ alt ist, kannst du mit sonOTA flashen. Da der Raspberry jedoch eh fürs Smarthome bestens geeignet ist, ist dies ja nicht weiter schlimm – außerdem fühlt sich das auch mehr nach „hacking“ an ;-). Als Anleitung empfehle ich die „Flash Sonoff using Raspberry Pi„.

sonoff offen
Das Sonoff-Modul geöffnet. An den Seiten die Ein- und Ausgänge, in der Mitte die Kontakte zum Flashen
sonoff unten offen
Die Rückseite: Prinzipiell lassen sich natürlich auch Pins anlöten.

Falls ihr einen 3D-Drucker zu Hause oder in der Nähe habt, kann ich euch gleich zwei Tipps mitgeben:

Denkt daran: Unter Belastung wird der Sonoff WiFi Switch ggf. warm (ich schalte nur ~30-60 Watt) und der Infill-Wert sollte bei PLA über 50% sein, oder ihr druckt euer Gehäuse/Zange mit ABS.

sonoff am raspberry
Der Sonoff Switch am Raspberry. Die Kabel wurden professionell durch Zahnstocher fixiert 😀

Das Flashen ist prinzipiell in etwa 5-10 Minuten erledigt und sehr einfach, wenn man sich an die Anleitung hält.

sonoff an
Es lebt (wieder): Der Sonoff Switch leuchtet

Abschließend könnt ihr die Weboberfläche unter der vergebenen IP aufrufen und das Modul über euren MQTT-Broker der Wahl (bei mir Mosquitto) einbinden. Aber wo baue ich das Modul jetzt ein? Hier ein kleines Beispiel bei mir:

sonoff lampe
Das Sonoff Schaltmodul ist bei mir unauffällig in der IKEA-Deckenlampe versteckt

Ich habe den Basic WiFi Switch in den Sockel der IKEA Deckenlampe „HEKTAR“ bauen können. Ein „Reinlegen“ hätte zwar gereicht, allerdings ist dort so viel Platz gewesen, dass ich es ordentlich anschrauben konnte. So habe ich aus einer 0815-Deckenleuchte eine unauffällig smarte Deckenlampe gemacht. Ein Kollege kann so z.B. bereits remote seine Waschmaschine auf der Arbeit starten und wenn er zu Hause ist, ist die Wäsche bereits gewaschen :-).

Meiner Meinung nach geht es beim „Smart-Home“ doch genau darum. Bestehende Sensoren und Aktoren bzw. Verbraucher unauffällig miteinander zu vernetzen, sodass man einfach ein bisschen weniger selbst erledigen muss.

Der Preis ist klasse, die Möglichkeiten sind enorm vielfältig. Wer lieber eine „normale“ smarte Steckdose (inkl. Schutzleiter) bevorzugt, sollte sich mal unseren Sonoff S20 Test anschauen.

Hier geht's zum Gadget
Profilbild von Kristian Kristian

Kristian

Ich bin 32 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2009 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die 3D-Drucker angetan.

Whatsapp Heyho! Erhalte unsere Top-Gadgets nun auch via Whatsapp!
whatsapp

Abonniere unseren Whatsapp Newsletter für aktuelle Updates zu den besten Gadgets aus Fernost. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (110)

  • 10.10.18 um 17:05

    joemouth

    Ich bevorzuge die RF Variante, dann kann ich außer über WLAN auch über RF Handsender oder RF Wandschalter meine Geräte bzw Lampen ohne Internet bedienen. Oder hat jeder Eurer Gäste die APP mit PW etc auf seinem Smartphone? Oder weiß Oma, dass sie mit Alexa sprechen muss?

    • 16.10.18 um 16:05

      kristian CG-Team

      Hey joemouth,

      ich habe mein Smarthome so gestaltet (und werde es entsprechend erweitern):

      Ich kann alles, wie bisher, komplett normal (wie "“früher"“) bedienen. Die ganzen Smarthome-Gadgets bauen nur oben auf. Ich kann weiterhin auf den Robi-Button drücken, damit er startet (sofern unsere Omas die Teile schon mal benutzt haben :)). Licht, Heizung, etc geht alles wie vorher, wird aber smart ergänzt. Die ERGÄNZUNG ist mir wichtig. Auf keinen Fall will ich abhängig sein, oder sogar mehr Aufwand investieren, um "“nur mal schnell"“ das Licht anzumachen.

      Selbst bei einem Internetausfall kann ich aber über HASS.io immer noch von den Smarthome-Features profitieren.

      Übrigens: Wenn es dir "“nur"“ um RF Schalter für "“Oma"“ geht – das kann man natürlich auch 1A im Smarthome abbilden. Mit oder ohne dem Aufwand Kabelkanäle etc. zu stemmen.

      Artikel folgt!

      LG

      • 23.11.18 um 11:04

        karlorien

        @Joegh @kristian hallo, könnt Ihr mir verraten ob ich mit diesem Switch „normal“ schalten und per wlan?Wenn ich jetzt am Schalter anschalte und dann über wlan aus-lässt es sich dann wieder übern Schalter anschalten?Oder muss ich den Stromfluss zur Lampe erst über WLAN wieder „aktivieren“?Ich würd nämlich gern in den Kinderzimmern bissl die Lichtsteuerung übernehmen, da die Kids oft vergessen das Licht auszumachen;-)…

  • 10.10.18 um 20:48

    Norman

    Ok danke für die Info. Denn kaufe ich mir doch den Shelly.

    • 16.10.18 um 16:06

      kristian CG-Team

      Wie hast du die Entscheidung getroffen? Was waren deine Beweggründe? Würde mich mal interessieren – ergänze dann diesen Artikel hier.

      LG Kristian

  • 18.10.18 um 08:46

    Joegh

    @kristian: "“Wer den Schutzleiter braucht[…]"“ Der Schutzleiter ist PFLICHT bei allem, was außen berührbare Metallteile hat, Deckenlampen also fast immer. Mich wundert übrigens, dass dein sonoff in dem Metallgehäuse deiner Ikea Lampe überhaupt empfang hat….

    • 25.11.18 um 18:26

      HaJo

      Das stimmt so pauschal nicht. Es gilt nur für Schutzklasse I. Geräte der Schutzklasse II (verstärkte oder doppelte Isolierung) können auch berührbare Metallteile besitzen. Zum Beispiel besitzen viele Handbohrmaschinen ein Getriebegehäuse oder zumindest ein Bohrfutter aus Metall. Auch Steh- und Klemmleuchten besitzen oft ein Gestänge oder Schirme aus Metall und sind trotzdem Schutzklasse II.

  • 18.10.18 um 10:18

    Anonymous

    Wenn ich die Waschmaschine mit Wäsche befülle, Waschpulver u. -mittel dazu gebe, kann ich sie auch direkt einschalten

    • 30.10.18 um 15:19

      Frank

      Darum geht’s nicht. Wer eine alte Waschmaschine hat und trotzdem zum Beispiel eine Info auf’s Handy bekommen will wenn die Waschmaschine fertig ist könnte das mit dem sonoff pow und Home Assistant sehr elegant lösen. Ob man das braucht oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden.

  • 30.10.18 um 15:06

    Networx

    @Joegh was hindert dich daran den Schutzleiter am sonoff vorbei zu schleifen und auf das Gehäuse zu legen?

    • 30.10.18 um 15:15

      Frank

      Frag ich ich auch. 😂

      Generell sollte man dazu sagen, dass jeder der klein Plan von Elektrik hat sich besser Lösungen kaufen soll wo er nichts selbst basteln und flashen muss., sonst fackelt schnell mal die Hütte ab. Ich habe bei allen meinen Basics den Schutzleiter mit dran, ob ich ihn nun brauche oder nicht.

      Was Smarthome an sich angeht kann ich dem Autor nur beipflichten. Home Assistant ist einfach das beste was es an Open Source Lösungen gibt im Smarthome bereich. Alles andere wie zum Beispiel FHEM oder OpenHab können home Assistant nicht ansatzweise das Wasser reichen. Man muss sich zwar enorm einlesen und viele lernen, aber wer das einen will muss halt das andere mögen. 😁

  • 30.10.18 um 15:18

    tzoumaz

    Da geht bei manchen so einiges wirr. Die Schalter haben 10 Ampere und sind in 1. Linie als Lampenschalter gedacht. Deshalb nur N und L. Wenn man z.B einen Ventilator schalten will, sollte man einen Schutzleiter anschließen. Das geht mit dem Basic elektrisch sauber nur mit Zusatzgehäuse. Deshalb sollte man gleich überlegen, z.B. um eine Waschmaschine anzuschließen, den POW mit 16A und Schutzleiteranschluß zu kaufen. Der kann dann außerdem noch den Stromverbrauch messen. Will ich nicht über den China-Server schalten muß ich alle Sonoffs flashen, mit Tasmota und nein es geht nicht mehr über OTA. Versionen unter 1.6 findet man höchstens noch auf dem Trödelmarkt. Apropos CHINA-Server. Nehmen wir mal an ich steuere den Basic über Alexa und sage: Alexa Stehlampe an, dann läuft das über den Amazon-Server in die USA und dann auf die Sonoff Server nach China und das um eine Lampe zu schalten. Und das Trillionenfach weltweit irgendwann. Ich denke auch das ist in höchstem Maße Umweltverschmutzung eben elektronische.
    Wer Schalter in seine Steckdose (Tiefe) einbauen will, sollte sich lieber die Lichtschalter von Sonoff besorgen oder noch besser den Shelly 1. Da sind die Pins zum Flashen schon herausgeführt.
    Sonoff hat vor 2 Jahren mal gut angefangen mit dem Basic aber von Marketing halten die gar nichts, denn sonst würden sie ihre Produkte mit einfachen Mitteln an den europäischen Markt anpassen. Es wäre auch ein leichtes, die Pins aus dem Basic herauszuführen bzw. zu gestatten über OTA zu flashen. Die glauben doch wohl nicht, das sie uns auf ihre China-Server anfüttern können und die dann irgendwann kostenpflichtig werden. Shelly zeigt wie es geht.

    • 25.11.18 um 19:45

      HaJo

      Ich glaube nicht dass die Stromversorgung beim Sonoff Basic galvanisch sicher getrennt aufgebaut ist. Nur dann wäre es ungefährlich die Pins zum Flashen herauszuführen.

  • 30.10.18 um 17:00

    Elxo

    Kann ich mit dem sonoff, auch meine Elektro Rollläden steuern? Also Z. B. Mit Wochen Timer Programmierung?

  • 30.10.18 um 17:46

    Olilad

    Noch nicht beantwortet wurde, glaube ich, die Frage nach der Möglichkeit, eine geringere Spannung als 240V zu schalten. Ich will am Dach eine LED-Lichterkette anbringen und muss die Zuleitung durchschneiden, um das Kabel durch ein kleines Loch auf den Kaltboden zu führen. Statt jetzt das Kabel wieder mit Listerklemme zu verbinden, hatte ich überlegt, den Sonos zwischen zu setzen. Ausgangsspannung am Trafo sind hier 24V Gleichspannung.

    • 30.10.18 um 19:18

      ---

      Auf dem Teil steht relativ groß drauf:
      Input: AC 90-250V 50/60hz
      Also nur Wechselstrom ab 90V

    • 25.11.18 um 18:48

      HaJo

      Wenn man die passenden Kenntnisse hat, kann man den Arbeitskontakt des Relais potentialfrei umbauen wenn nicht, sollte man jemanden fragen der sich damit auskennt oder die Finger davon lassen. Beim Computer:Club2 gibt es eine Erklärung https://youtu.be/9IbP7dhyonw

  • 30.10.18 um 19:36

    skeptiker

    Dresslilly will 1,09 Euro wenns über Paypal geht, also nicht 3,99 sondern 5,08 Euro!
    Alternativ kann man sich registrieren, stimmt damit der Verwendung seiner Daten zu. Ob dann der Obulus nicht erhoben wird habe ich nicht probiert.

  • 30.10.18 um 21:05

    Naboradd

    Die 1,09€ sind für versicherten Versand, wenn man das kleine Kästchen vor "“Add Shipping Insurance to your order"“ leer macht, sinds wieder 3,99€

  • 31.10.18 um 00:39

    Sandominion

    @Olilad: Für die Lichterkette am Trafo gibt’s ’nen speziellen Sonoff SV (für DC 5-24V).

  • 31.10.18 um 06:25

    Bbh

    Ich wollte 6Stück bestellen leider bekomme ich den Rabatt nur auf einen Schalter! Oder gibt es einen Trick?

    • 31.10.18 um 15:30

      Tim CG-Team

      @Bbh der neue Gutschein bei GearBest für 3,52€ ist theoretisch auf 65 Stück anwendbar 😀

  • 31.10.18 um 12:07

    Joegh

    @skeptiker: 5mal bestellen.

  • 31.10.18 um 12:07

    Joegh

    Weiß jemand, wie es um die Reichweite der Dinger bestellt ist?

  • 02.11.18 um 10:32

    Peter Müller

    Sorry, this promotion code does not exist.

    – bei beiden Warenhouses 🙁

  • 14.11.18 um 06:13

    Antikompressor

    Sonoff mit alternativer Firmware Tasmota ist echt empfehlenswert. Und die China- und jede andere Cloud ist raus!

  • 23.11.18 um 19:39

    HHYDO

    Der HHYDO geht nicht 8,50 normal bei 2 STk. 17 Euro mit Code 11,69 also 5,85 = zu teuer

  • 24.11.18 um 00:04

    Gimpi

    Hallo. Ist es möglich dies zur Steuerung der Rollos zu nutzen?

    • 24.11.18 um 11:36

      Der Punkt

      Gimpi: Hallo. Ist es möglich dies zur Steuerung der Rollos zu nutzen?

      Bei einem Rollo hast Du rauf + runter, also brauchst Du zwei "“Kanäle"“ ob Du zwei sonoff "“zusammenschalten"“ kannst würde ich einen Elektriker fragen. Ggf. müssen die sich ein Kabel teilen und schalten jeweils separat eine Richtung.

      MfG

      .

    • 24.11.18 um 23:00

      Lars C.

      Davon wuerde ich abraten: Ein Rolladenmotor besteht vereinfacht aus zwei einzelnen Motoren, einer fuer rauf und einer fuer runter. Sollte nun durch irgendeinen Zufall -und die Wahrscheinlichkeit ist recht gross- beide Sonoffs durchschalten und beide Motoren laufen, kann das nur schief gehen…

      Ich habe mal eine Rolladensteuerung mittels Arduino und Relais gemacht und da tunlichst dafuer gesorgt, dass immer nur ein Motor Strom erhielt, egal, was der Arduino (meine Programmierung 😉 gesagt hat. Sprich: Anstatt fuer jeden Motor ein Relais zu nehmen, habe ich ein Relais zum An- und Ausschalten der Spannung und eins zum Verteilen der Spannung auf den jeweils gewuenschten Motor…

    • 25.11.18 um 19:04

      HaJo

      Nein. Ein einfacher Rolladenmotor hat je Drehrichtung einen Eingang. Man könnte zwar zwei Sonoff Basic
      oder einen mehrkanaligen ( Sonoff Dual, Sonoff 4CH) Empfänger nutzen, werden aber beide Kanäle gleichzeitig geschaltet, blockiert der Motor und es fließt ein zu hoher Strom. Dieser Fehlzustand wird im Rolloschalter mechanisch verhindert. Da die im Sonoff verbauten Relais keinen Ruhekontakt besitzen, lässt sich eine solche Verriegelung auch nicht einfach nachrüsten. Man könnte dies nur über zusätzliche Relais erreichen. Dies wird z.B. auch gemacht wenn Rollos über Taster von verschiedenen Orten geschaltet werden sollen.

      • 25.11.18 um 19:26

        HaJo

        Ergänzung: der Sonoff 4CH Pro (nicht Sonoff 4CH ohne Pro) hat einen Betriebsartenschalter, der die Ausgänge gegeneinander verriegeln kann.
        https://cdn.itead.cc/media/wysiwyg/Products/Sonoff_4CH_Pro_AC_mnotor.jpg
        https://www.itead.cc/sonoff-4ch-pro.html

        • 28.11.18 um 15:55

          Lars C.

          cool! Danke fuer die Info!

      • 09.01.19 um 09:27

        Martin

        Das kannst du aber ganz einfach extern durch ein Relais verhindern, dass nur ein Schalter aktiv sein kann und damit den Motor nicht beschädigt. Im Zweifel ist es dann zwar gerade die falsche Richtung, aber wenn beide Kanäle schalten, ist sowieso was schief gegangen. Aber es sollte für einen elektrotechnisch versierten Menschen kein Problem sein mittels Relais beispielsweise an der "“Hoch"“-Leitung die "“Runter"“-Leitung zu trennen, wenn Strom anliegt ist.

        Ist bestimmt nichts für jeden Bastler, aber technisch nicht nur möglich, sondern auch sehr einfach.

  • 09.12.18 um 01:46

    lochi

    Gibt’s "“DAS"“ auch ein bisschen kleiner ?

  • 10.12.18 um 11:19

    emeibe

    Weiß jemand zufällig ob es von Sonoff sowas ähnliches als "“Taster"“ gibt? Würde den gern in der Garage innen zwischen den Taster und Antrieb des Hörmann Tores hängen 🤔

  • 09.01.19 um 08:37

    janl

    Hallo Leute. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den S26 und S20 Steckern? Bis auf das Gehäuse natürlich…

  • 09.01.19 um 12:35

    ichwersonst

    @lochi: Ja, sogar in besser und leider teurer. Shelly 1

  • 09.01.19 um 12:37

    ichwersonst

    @emeibe: Schau dir mal den Shelly 2 an.

  • 10.01.19 um 06:53

    Gimpi

    Hallo. Also wenn ich mein Rollo anschauen, habe ich einen Motor drin. Wenn ich den Schalter nach unten oder oben betätigte, bewegt er sich. Wenn ich aus versehen mal beide Richtungen erwische passiert nichts. Es ist doch eigentlich nur ein dauerhaftes Durchschalten des Stromes, bis der Motor stop sagt?!

  • 10.01.19 um 07:18

    ichwersonst

    @Gimpi: schau dir den shelly2 an, der kann rollos schalten.

  • 11.01.19 um 13:38

    lochi

    @ichwersonst: beim sonoff sind es aber nur 4 kabel und hier 5 ?!

    Kommentarbild von lochi
  • 11.01.19 um 19:42

    ichwersonst

    @lochi: ja,einer ist dafür da, dass man den Schalter wie gewohnt bedienen kann, ohne die Stromzufuhr zur Birne zu unterbrechen. Die wäre ja sonst nicht mehr per Befehle/alexa etc. steuerbar.

  • 11.01.19 um 19:42

    ichwersonst

    @lochi: du musst den Kanal ja nicht belegen.

  • 12.01.19 um 19:30

    lochi

    @ichwersonst: ok , alles klar. Danke. Werde mal beobachten wie die Preise sich entwickeln.

  • 14.01.19 um 17:31

    Yuk90

    Moin,
    kann man mit dem Teil auch 12V Gleichstrom schalten? 🙂

    Danke!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.