Soundcore A30i Bud-In-Ear Kopfhörer für 39,99€

Die Soundcore A30i wireless In-Ear Kopfhörer, die seit Ende Mai 2024 erhältlich sind, sind namenstechnisch das Bud-In-Ear-Gegenstück zu den Soundcore P30i Stab-In-Ears. Trotz ähnlicher Namensgebung sind es technisch nicht dieselben Kopfhörer. Wo die Unterschiede liegen, erfahrt ihr hier.

Soundcore A30i Farben

Sehr leichte Hörer & „Lippenstift-Design“ (?)

Das viereckige, längliche Ladecase lässt sich aufziehen, was mich stark an die Lenovo Air wireless In-Ears erinnert, die ich vor Jahren getestet habe. Soundcore bewirbt die A30i Bud-In-Ears mit einem Lippenstift-förmigen Ladecase, was im Entferntesten stimmt. Ich sehe die Assoziation aber nicht ganz so sehr. Vermutlich möchte man damit einfach nur einen Vergleich mit den Huawei FreeBuds Lipstick provozieren, einem halb In-Ear-Kopfhörer, der tatsächlich wie ein Lippenstift aussieht.

Soundcore A30i Lippenstift Vergleich
Ein bisschen weit hergeholt, wenn ihr mich fragt.

Mit einem Gewicht von nur 3,7 g pro Hörer sind die Soundcore A30i überdurchschnittlich leicht. Die meisten In-Ears wiegen zwischen 5 g und 6 g. Das lässt auf einen guten, kaum spürbaren Tragekomfort hoffen. Zudem sind die In-Ears neben Schwarz und Weiß auch in Rosa und Hellblau zu haben, bei den P30i gibt es noch eine fünfte Farbvariante in Olivgrün, diese gibt es hier nicht. Mit einer IP54 Zertifizierung sind sie gegen Spitzwasser und Staub geschützt.

Technisch große Unterschiede zu Stab-In-Ear Pendant

Obwohl sich die Soundcore A30i namentlich nur durch einen Buchstaben von den Soundcore P30i unterscheiden, sind sie technisch ein völlig anderer Kopfhörer. Während die P30i mit einem großen 10 mm Treiber ausgestattet sind, kommt in den Soundcore A30i ein Treiber mit einem Membrandurchmesser von 6 mm zum Einsatz.

Soundcore A30i Hoerer

Natürlich kann ich es, ohne die Kopfhörer je gehört zu haben, nicht wirklich beurteilen, aber die Treiber-Daten lassen mich darauf schließen, dass der Soundcre P30i deutlich basslastiger sein und gerade in den sehr tiefen Frequenzen eine stärkere Performance liefern sollte. Im Gegenzug denke ich, dass der Soundcore A30i etwas ausgewogener klingt und im Hochton-Bereich präziser performt.

Ähnliches konnte ich im Test zumindest zwischen dem Soundcore A20i und dem Soundcore P20i feststellen. Wobei mir persönlich der Klang des Soundcore A20i deutlich besser gefallen hat. Er ist meiner Meinung nach eine der besten Optionen für den Preis von rund 20€.

Soundcore A30i mit vermeindlich besserem ANC als P30i

Beide Kopfhörer sind mit adaptivem ANC ausgestattet, das sich automatisch der Umgebungslautstärke anpassen soll. Bei den Soundcore A30i ist die Umgebungsgeräuschreduzierung aber laut Datenblatt noch etwas stärker und ist mit bis zu 46 dB angegeben, bei den Soundcore P30i sind es 42 dB. In der Soundcore App gibt es drei ANC-Modi und fünf Intensitätsstufen. Dazu ist in der App der Equalizer mit 22 Presets oder eigenen Kreationen individualisierbar, zudem gibt es einen 3D-Soundmodus.

Soundcore A30i App

Die neuen Kopfhörer sind mit einem Bluetooth 5.4 Chip ausgestattet, der eine duale Geräteverbindung ermöglicht. Neben den vorhandenen AAC- und SBC-Standard-Codecs gibt es leider keinen hochauflösenden Audio-Codec. Das geringe Hörergewicht kommt augenscheinlich auf Kosten einer niedrigeren Laufzeit im Vergleich zu den P30i zustande.

Soundcore A30i Multipoint Connection

So gibt Soundcore die Laufzeit ohne ANC mit bis zu 7 Stunden an, mit eingeschaltetem ANC mit bis zu 5 Stunden. Werte, mit denen man leben kann. Auch der Akku in der Ladebox scheint vergleichsweise klein zu sein, es sind lediglich 2,5 Ladungen möglich, ehe eine Steckdose nötig wird.

Einschätzung – Angebote abwägen!

Insgesamt dürften die Soundcore A3oi eine abgespeckte Version der Soundcore Space A40 sein, die mit deutlich längerer Akkulaufzeit, LDAC-Codec, vermutlich besserem ANC und Klang kommen. Preislich sind diese oft mit 20% Coupon für 63€ zu haben und somit nicht ganz so weit von den Soundcore A30i entfernt, wenn es für diese denn gerade mal keinen Gutschein gibt. Für einen Preis von unter 40€ werden die Soundcore A30i meiner Einschätzung nach ein solider Kopfhörer sein.

Das Soundcore Portfolio ist hier leider nicht ganz so durchsichtig und manche Modelle hätte man sich vermutlich auch in Gänze sparen können. Bei den Bud-In-Ear Kopfhörern geht es aber noch. Deutlich schlimmer finde ich das Wirrwar bei den Stab-In-Ear Kopfhörern. Ob dieser Soundcore Kopfhörer aus der Masse an In-Ears heraussticht und für seinen Preis eine besonders gute Leistung liefert, werden wir bald in einem Testbericht klären.

737150314a7246c691a29a958f2d0e83 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem eBay und das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.