Soundcore P30i: Noch ein In-Ear mit ANC in vielen Farben für 59,99€

Die Soundcore P30i wireless In-Ear-Kopfhörer sind ein weiterer In-Ear im Preisbereich von um die 50€. Er ist seit Januar erhältlich und ist völlig an uns vorbeigegangen. Wenn selbst uns das schon passiert, wie viele Fragezeichen muss die Masse an wireless In-Ears, die Soundcore in dem Preisbereich mittlerweile anbietet, wohl in Leuten auslösen, die sich nicht täglich damit beschäftigen? Ich versuche das ganze mal einzuordnen.

Soundcore P30i In Ear Kopfhoerer

Einordnung in das Soundcore Portfolio

Die Soundcore P30i wireless In-Ear-Kopfhörer haben gleich mehrere Verwandte. Der älteste Namensverwandte ist der Soundcore Life P3, dieser ist schon ein paar Jährchen auf dem Markt und ich würde ihn heute nicht mehr empfehlen. Er war der erste Mittelklassekopfhörer von Soundcore mit aktiver Geräuschunterdrückung und ordnete sich damals gleich unter die hochpreisige Liberty-Serie ein. Die alte P-Reihe lässt sich daran erkennen, dass auf das P nur eine Zahl folgt. Neben dem P3, gibt es auch einen P2, der noch älter ist. Später kamen weitere Variationen hinzu, wie die Soundcore P2 mini, P2i und auch eine P3i Version gibt es, die letzten drei Modelle sind seit 2022 erhältlich.

Soundcore In Ears
Ein kleiner Auszug an Soundcore In-Ears in unseren Tests, wie behält man da die Übersicht?!

Seit letztem Jahr tüftelt Soundcore an der Serie, zu der auch die Soundcore P30i gehören. Zunächst kam der Soundcore P20i auf den Markt, ein günstiger In-Ear ohne ANC und viele Funktionen für rund 20€, dann folgten die Soundcore P40i. Dieser ist der neue Kopfhörer unterhalb der Liberty-Serie und praktisch eine Stufe unter den Soundcore Liberty 4 NC. Der neue Soundcore P30i gliedert sich also zwischen dem Low-Budsget P20i und dem P40i ein, den ich als Mittelklasse beschreiben würde. Wenn man aber die Wahl zwischen Soundcore P40i oder Soundcore Liberty 4 NC hat, würde ich eher zu zweiterem greifen, da das ANC hier auf Top-Modell Niveau ist. Der P30i sollte so ein Mittelding dazwischen sein, der auf den ersten Blick vor allem mit einem kompakteren Formfaktor punktet.

Soundcore PX0 Reihe  Liberty 4 NC
Die Soundcore P20i, P30i, P40i & Liberty 4 NC

Durch Angebote ist das ganze noch undurchsichtiger. Der Soundcore P30i kostet nun regulär 59,99€, für den Kurs bekommt man an guten Tagen schon die Soundcore Liberty 4 NC. Es ist also äußerst verwirrend, was Soundcore da treibt und gut die Hälfte der Produkte würde wahrscheinlich auch reichen. Zumal die Kopfhörer der älteren P-Serie auch noch im Handel sind. Es wird also mit jedem neuen Kopfhörer schlimmer.

Kompaktes Design & große Farbauswahl

Während die meisten günstigen In-Ears, um die Produktionskosten gering zu halten, meist nur in Schwarz kommen, bekommt man den eher mittelpreisigen Soundcore P30i in üppiger Farbauswahl. Neben den Klassikern Schwarz und Weiß, gibt es den In-Ear auch in hellblau, olivgrün und in rosé. Mir persönlich gefällt die Farbauswahl, selbst bei den etwas teureren P40i gibt es mit „nur“ vier Farbversionen weniger Auswahl.

Soundcore P30i Farben

Der Formfaktor der Soundcore P30i wirkt auf den Produktfotos relativ kompakt mit kurzen Hörer-Stäben. Die Soundcore P40i weisen eher einen Formfaktor der Soundcore Liberty 4 NC auf und sie so weniger kompakt. Mit IP54 bietet der In-Ear nicht nur einen Spritzwasserschutz, mit dem ihm Schweiß beim Sport nichts anhaben kann, sondern auch ein Staubschutz. Zweiterer ist beispielsweise bei der Nutzung am Strand oder der Gartenarbeit sinnvoll. Ungewöhnlich ist, dass Soundcore das Ladecase hier als 2-in-1 Gadget bewirbt. Die Ladebox kann nicht nur die Hörer aufladen, sondern auch als praktischer Handyständer fungieren.

Technische Ausstattung der Soundcore P30i In-Ears

Die Soundcore P30i sind mit einem dynamischen Treiber, mit einem Membrandurchmesser von 10 mm ausgestattet. Damit sollter der Kopfhörer Soundcore-typisch basslastig sein. Zudem gibt es adaptives ANC mit einer Geräuschminderung, die mit 42 dB angegeben ist. Eine sehr typische Angabe, mit der vor zwei Jahren sämtliche Top-Modelle beworben wurden. Ich gehe davon aus, dass Hintergrundgeräusche mit den P30i leicht gemindert werden, aber natürlich weit weg vom Top-Niveau und auch schlechter als bei den Soundcore Liberty 4 NC.

Soundcore P30i Ladecase als Staender

In der App kann man einen 3D-Sound aktiveren, die Touchbedienung individualisieren und es gibt eine große Auswahl an Equalizer-Presets, sowie die Möglichkeit eigene Abstimmungen zu speichern. Trotz des kompakten Formfaktors verspricht Soundcore 7 Stunden Laufzeit mit ANC und 30 Stunden insgesamt mit der Ladebox. Der verbaute Bluetooth 5.4 Chip unterstützt zudem eine Multipoint Connection, eine Verbindung zu zwei Geräten gleichzeitig. Einen hochauflösenden Audio-Codec gibt es aber nicht.

Einschätzung: Nötig? Nein. Lohnt es sich? Vermutlich Ja.

Während der Soundcore P20i für rund 20€ und ganz kleinem Funktionsumfang in der PX0i-Serie sinnvoll erscheint, wird es gerade zwischen Soundcore P30i und P40i eng. Preislich liegen die beiden Hörer gerade mal 10€ auseinander, so groß kann der Unterschied da wirklich nicht sein. Selbstverständlich wird der P40i in Nuancen etwas besser sein, während der Soundcore P30i einen kompakteren Formfaktor bietet. Für nochmal 20€ Aufpreis zum Soundcore P40i, bekommt man die Soundcore Liberty 4 NC, der in meinen Augen das beste Preis-Leistung-Verhältnis mit wirklich gutem ANC bietet. Oftmals ist er auch schon für 69,99€ im Angebot, der Tiefstpreis liegt sogar bei nur 50€. Da zerschießt sich Soundcore selbst natürlich komplett das Preisgefüge, wenn man denn im Zweifel etwas Geduld bis zum nächsten Angebot mitbringt.

Schwierig finde ich auch, dass die ältere P-Serie weiterhin verfügbar ist. Vermutlich verkaufen sich auch diese Kopfhörer aufgrund der über die Jahre gesammelten Bewertungen und entsprechenden Rankings auf Amazon nach wie vor gut an Menschen, die sich vor dem Kauf kaum mit der Thematik auseinandersetzen. Soundcore würde sich, wenn sie ältere Hörer vom Markt nehmen, vermutlich selbst in der Unternehmenssichtbarkeit und den Verkäufen beschneiden. Daher lohnt es sich vermutlich schon, die älteren Hörer im Portfolio zu behalten, macht es für den Konsumenten aber noch undurchsichtiger, als ohnehin schon ist.

Soundcore aelter Modell Amazn
Der ältere, technisch schlechtere Kopfhörer verkauft sich bei Amazon besser als der Neue

Generell kann man mit den Soundcore P30i sicherlich schon glücklich werden, aber dann bitte nicht zum Preis von 59,99€, sondern dann, wenn er 20€ rabattiert ist. Allgemein gilt: Wenn ihr akut einen neuen Kopfhörer braucht, checkt die aktuellen Angebote. Oftmals bekommt man durch eine der zahlreichen Rabattaktionen einen besseren Kopfhörer zu einem günstigeren Kurs, als den schlechteren, der eigentlich in euer Budget passt. Wir informieren euch natürlich immer über solche Angebote via Push-Nachricht in unserer App

0e08a34a250843c5ba8e83ee24e381aa Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem eBay und das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.