Test

Bestpreis: Soundcore P20i wireless In-Ear Kopfhörer für 16,99€ bei Amazon

Lust auf 48% Rabatt im Vergleich zur UVP? Denn gerade bekommt ihr die Soundcore P20i zum Bestpreis für 16,99€ bei Amazon.

  • Schönes Design
  • Individualisierbare Touchfunktionen in App
  • Akkulaufzeit auf Top-Niveau
Laut Amazon hat das Produkt zudem auch von 5 möglichen Sternen bei 2773 Bewertungen!

Mit dem Soundcore P20i stellt man sang- und klanglos einen weiteren, neuen Budget In-Ear vor. Während der Soundcore A20i mit Bud-Hörern kommt, ist der neue P20i anscheinend das Pendant mit Stab-Hörern. Dabei kommt der günstige In-Ear mit App-Integration und gewissen Ähnlichkeiten zu den AirPods Pro.

Soundcore P20i Hoerer

Soundcore sollte mal aussortieren.

Mittlerweile ist es unterhalb der 50€ Marke wirklich unübersichtlich geworden bei Soundcore und es nervt mich. Denn ältere Kopfhörer, wie beispielsweise die Soundcore Life P2, P2i oder auch P2 Mini sind genauso weiterhin bei Amazon verfügbar, wie die Budget-Varianten der P3 Mittelklasse-Serie. Frei nach dem Motto, mit dem richtigen Rabattcode wird immer mal wieder einer von ihnen in den Amazon-Bestsellern landen und so noch mehr Verkäufe generieren. Die Produktpalette ist und bleibt bei Soundcore riesig. Von Abverkauf und Auslaufen der älteren Modelle merkt man, zumindest zum aktuellen Zeitpunkt, nichts.

So haben wir eine riesige Auswahl an Budget-Hörern von Soundcore am Markt, die sich nur in marginalen Details unterscheiden. Wo der 0815 Konsument, der sich mit der Marke weniger intensiv beschäftigt, wie wir, überhaupt nicht durchblickt und auch nicht erkennen kann, welcher nun die beste Wahl ist. Ich würde mir wirklich wünschen, dass Soundcore hier mal ausdünnt!

Verpackung & Lieferumfang

Die Soundcore P20i kommen in einem kompakten, dünnwandigem Karton, wie man es auch von anderen Budget-Modellen von Soundcore kennt. Darin findet man die Hörer samt Ladebox, drei Paar Ohrpolster, ein USB-C Ladekabel und einen Quick Start Guide.

Soundcore P20i Lieferumfang

Design nah am Soundcore Liberty 4

Optisch erinnert der neue Soundcore P20i an das eigene Top-Modell Liberty 4. Aber auch ein wenig an das ältere Budget-Modell Soundcore P2 Mini. Die Hörer-Stäbe sind auf AirPods Pro-Niveau, kurz gehalten, was ihnen ein modernes äußeres beschert. Im Gegensatz zu den Soundcore A20i, sind die P20i nur in Schwarz und Weiß erhältlich, eine farbliche Variante gibt es nicht. Die Hörer sind mit IPX5 Zertifizierung gegen Wasser geschützt, somit sind die grundsätzlich auch für den Sport geeignet.

Soundcore P20i und Liberty 4

Im Gegensatz zu den AirPods werden die P20i in die Ladebox waagerecht in die Ladeschale gelegt und nicht senkrecht hineingesteckt. Gleich ist aber auch hier, dass man jetzt eine Schlaufe am Ladecase befestigt. Diese findet man auch bei den A20i und es bringt mich etwas zum Schmunzeln, dass nun offensichtlich nur, weil Apple es bei den AirPods Pro 2 eingeführt hat, die ersten anderen Hersteller welche damit anfangen dieses „Tamagotchi-Feature“ einzuführen.

Soundcore P20i in Ladeschale

Optisch gefällt mir, dass Soundcore für die sichtbare Seite der Stäbe matten Kunststoff verwendet, sieht schick aus, meiner Meinung nach. Als jemand, der bereits viele Kopfhörer getestet hat, fällt mir schon auf, dass hierbei nicht die teuersten Materialien verwendet wurden. Für den Budget-Bereich ist es aber völlig in der Norm. Dabei sind die Soundcore P20i gut verarbeitet, Materialschwächen oder Verarbeitungsfehler kann ich nicht finden – sehr gut!

Klang der Soundcore P20i

Im Inneren der Soundcore P20i werkelt ein dynamischer Treiber mit einem Membran-Durchmesser von 10 mm. In der Bud-Design-Variante Soundcore A20i ist es „nur“ ein 6 mm Treiber.

Im Test ist der Soundcore P20i ziemlich bassig und ist im Subbass-Bereich spürbar dominanter und kräftiger, als der Soundcore A20i. Das liegt vermutlich allein schon an der größeren Membran, die durch ihren größeren Durchmesser mehr Wucht entwickeln kann. Auch der Mittelton ist dadurch bassiger und Stimmen haben mehr Volumen, was fast schon etwas unnatürlich wirkt.

bei Amazon bestellen »

Der Vorteil der größeren Membran ist sicherlich mehr, Bass, wenn man das denn so sehen möchte, der Nachteil ist, dass die Membran natürlich etwas länger „ausschwingt“, als eine kleinere. Somit ist der Soundcore P20i klanglich leider nicht so präzise und „crispy“ wie der Soundcore A20i. Auch sind die Höhen für mein Empfinden insgesamt gedämpfter und stehen weniger im Vordergrund. Soundcore P20i Treiber

So gefällt mir der Klang der Soundcore A20i im Test enttäuschenderweise besser. Ich hatte gehofft, dass Soundcore hier das gleiche Konzept einmal als Stab In-Ear und einmal als Bud In-Ear auf den Markt bringt. Der Praxistest hat gezeigt, dass dem nicht so ist. Der A20i verfügt Soundcore typisch immer noch über mehr als genug Tiefton, obwohl dieser schwächer ist, als beim P20i, liefert dafür aber den präziseren und detaillierteren Klang – schade!

Soundcore P20i Modellvergleich

Im Vergleich zu den Soundcore P3i ist der Klang der Soundcore P20i nahezu identisch, wer also gegen einen Aufpreis von rund 15€ zusätzlich ein sehr durchschnittliches ANC haben möchte, der macht da nicht viel falsch, aber klanglich auch eben nicht viel besser. Die Soundcore P2 Mini kann ich euch nicht empfehlen, diese sind klanglich einfach die größte Enttäuschung, die Soundcore bislang auf den Markt gebracht hat.

Tragekomfort & Headset

Die Soundcore P20i liefern im Test einen guten Tragekomfort. Sie schirmen, zumindest in meinen Ohren, zwar leider nicht ganz so gut ab, wie die A20i, bleiben aber dennoch an ihrem Platz und verrutschen nicht im Ohr.

Soundcore P20i Tragekomfort

Das Headset arbeitet mit zwei Mikrofonen pro Hörer und Soundcore spricht von KI-Algorithmen, die für eine klare Verständlichkeit sorgen sollen. In der Praxis ist das Headset aber auch hier bedauerlicherweise nur in Innenräumen und ruhigen Umgebungen zu gebrauchen. Wer ein wirklich gutes Headset will, der muss deutlich tiefer in die Tasche greifen und zumindest mal 70-80€ in die Hand nehmen.

Soundcore App mit größerem Funktionsumfang im Budget-Bereich

Wem der Sound etwas zu basslastig ist, der hat die Möglichkeit den Equalizer in der Soundcore App zu individualisieren. Neben der Erstellung von eigenen Klangprofilen, gibt es auch 22 Presets, wie für die A20i. Neu ist die Funktion „Find my Earbuds“, mit dieser geben die Hörer einen lauten Ton von sich, mit denen man die Hörer leichter finden soll, wenn man sie mal verlegt hat. Diese wurde mittlerweile bei vielen Modellen, beispielsweise auch den Soundcore Life P3, nach gepatcht. Im Vergleich zu den AirPods Pro 2 ist hier aber kein zusätzlicher Lautsprecher im Ladecase integriert.Soundcore P20i App

Zudem lassen sich auch die Touchgesten individualisieren, eine Funktion, die zuvor teureren Kopfhörern bei Soundcore vorbehalten war und nun mit den P20i und A20i ihren Weg in den Budget-Bereich findet. Es gibt insgesamt drei Gesten, 1x tippen, 2x tippen und gedrückt halten. Zur Auswahl stehen für alle Gesten folgende Funktionen:

  • Lautstärke erhöhen/verringern
  • Nächster/Vorheriger Titel
  • Wiedergabe/Pause
  • Sprachassistent starten
  • Geste deaktivieren

Auch hier ist es bei der Lautstärkeanpassung etwas mühselig, dass man tippt, die Musik unterbrochen wird, ein Hinweiston zu hören ist und dann die Wiedergabe einen Tick lauter/leiser fortgesetzt wird. Bei den anderen Funktionen ist dies weniger auffällig. Bei einem Kopfhörer dieser Preisklasse sollte man aber damit leben können, insgesamt funktionieren die Touchgesten zuverlässig!

Bluetooth und Laufzeit

Der verbaute Bluetooth 5.3 Chip unterstützt den Standard AAC- und SBC-Codec. Wer im Budget-Segment bei Soundcore einen hochauflösenden Codec sucht, wird also weiterhin nur bei den bereits wirklich alten Soundcore Life P2 fündig. Da der AAC-Codec meiner Meinung nach aber auch in allen halbwegs aktuellen Android-Handys gut implementiert ist, würde ich das nicht mehr als Nachteil sehen, erst recht nicht im Budget-Hörer-Bereich.

Soundcore P20i USB C Port

In Sachen Laufzeit ist sogar noch etwas mehr drin, als beim Bud-Hörer Gegenstück A20i. Ganze 10 Stunden Laufzeit verspricht Soundcore, dabei sollen die Hörer zweimal vollständig in der Ladebox aufgeladen werden können, was eine Gesamtlaufzeit von 30 Stunden ergibt. Auch eine Schnellladefunktion ist implementiert, 10 Minuten in der Ladebox sollen 2 Stunden Laufzeit ergeben.

Im Test konnte ich mit den Soundcore P20i, bei einer durchschnittlichen Lautstärke von 50%-70% eine Laufzeit von rund 9 Stunden bestätigen. Soundcore liefert damit absolutes Top-Niveau im Budget-Bereich! Wireless Charging der Akkubox ist hier allerdings nicht möglich.

Fazit – Warum nicht einfach ein A20i mit anderem Formfaktor?

Der Soundcore P20i ist optisch, gerade in dem Weiß in dem wir ihn getestet haben, meiner Meinung nach einer der schickesten Budget-Hörer, wenn man denn einen Stab-In-Ear möchte. Umso mehr ärgert es mich, dass der Soundcore A20i klanglich einfach besser abliefert, als der P20i. Ich hatte gehofft, dass Soundcore hier technisch nahezu identisches Modell in zwei verschiedene Formfaktoren presst, was für mein laienhaftes Produktionsverständnis ja auch kostentechnisch irgendwo sinnvoll sein könnte.

Stattdessen bekommen wir hier einen anderen, größeren Audio-Treiber, der im Tiefton zwar druckvoller abliefert, dafür aber weniger präzise schwingt und so im oberen Mittelton und Hochton unpräziser klingt. Klar, auch der Soundcore P20i ist insgesamt kein schlechter Kopfhörer für seinen Preis, aber der A20i macht es für mein Empfinden im Test eben besser.

  • Schönes Design
  • Individualisierbare Touchfunktionen in App
  • Akkulaufzeit auf Top-Niveau
  • Kein hochauflösender Codec
  • Heaset nur in ruhigen Umgebungen brauchbar
  • Kein kontaktloses Laden
  • Ohne Näherungssensoren

Immerhin kann sich der P20i gegen die Konkurrenz aus dem eigenen Haus: P2 Mini durchsetzen. Für einen Aufpreis von rund 15€ kommt man aber auch schon mal die Soundcore Life P3i, welcher, wenn auch sehr durchschnittliches, ANC bietet und sehr ähnlichen Klang bietet. Es sind wie eingangs erwähnt einfach zu viele Budget-In-Ears von Soundcore zeitgleich auf dem Markt.

5c257642bdc947878cd0963f52a4edf3 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (14)

  • Profilbild von Blacklist77
    # 20.05.23 um 18:41

    Blacklist77

    bei der nächsten Beschreibung sollte man evtl. erwähnen, dass kein ANC unterstützt wird. Musste erst beim Anbieter nachschauen um das rauszufinden 😉
    ansonsten hört sich das alles recht gut an. wer bei dem Preis etwas hochwertiges erwartet ist selbst schuld.
    danke für den Post

  • Profilbild von Nutzer
    # 20.05.23 um 19:43

    Nutzer

    Die Soundcore life p3 unterstützen eine Find my Earbuds Funktion

    • Profilbild von Nutzer
      # 20.05.23 um 19:47

      Nutzer

      Ist tief bei den Einstellungen versteckt.

    • Profilbild von Tim
      # 24.05.23 um 08:34

      Tim CG-Team

      Dann hat Soundcore die Funktion wohl für einige Hörer nach gepatcht, danke für den Hinweis 🙂

  • Profilbild von Julian
    # 01.06.23 um 13:02

    Julian

    In Ohr Erkennung vorhanden?

  • Profilbild von Ricochet
    # 10.09.23 um 14:37

    Ricochet

    10& bei Amazon, die Taotronics mit ANC und tollem Bass

  • Profilbild von PTM
    # 15.11.23 um 14:35

    PTM

    ich kann die Bewertung zum p2 Mini nicht nachvollziehen! ich finde der Klang ist echt gut! sage übrigens nicht nur ich, sondern auch viele kundenbewertungen…

  • Profilbild von Leon
    # 15.11.23 um 15:45

    Leon

    Also ich hab mir die Kopfhörer vor drei Monaten geholt und würde 5/5 Sternen geben, wenn da nicht das Problem aufgetreten wäre, dass der rechte Kopfhörer leiser geworden ist und ich dies nun im Audio-Balancing einstellen musste, was letztlich für eine leisere Gesamtausgabe sorgt.

    • Profilbild von Lubinius
      # 11.05.24 um 17:20

      Lubinius

      Schreib das Anker, die tauschen die um (selbst schon mal gemacht).

  • Profilbild von Rad
    # 26.03.24 um 21:47

    Rad

    Gibs auch gerade beim Ali für ca. 13€. Ech super Preis Leistung ✌️

  • Profilbild von Lubinius
    # 11.05.24 um 17:17

    Lubinius

    Ich kann die Kritik am Klang nicht nachvollziehen, ich finde den Klang sehr gut!

    Besser als der vom P2 und sicher auch besser als der vom Soundcore A20i, endlich mal ordentlich Bass! Genau das wollen doch (fast) alle und die Höhen und Mitten leiden nicht unter der Abstimmung, die sind ausreichend präzise, präsent und nicht anstrengend.

    Und für 14,44 € (direkt von Anker Germany) ist das Gebotene echt Wahnsinn, zumal die Qualität von Case und InEars echt top ist und die Laufzeit überragend 👍

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.