News

TCL TAB 10S: 10,1″ Tablet mit LTE vorgestellt

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

TCL hat schon 2019 angefangen sein Produktsortiment von Fernsehern auf Smartphones zu erweitern. Nach dem experimentellen Konzept des TCL Slide möchte man nun den eingeschlafenen Tablet-Markt angreifen. Ist das TCL TAB 10S für solch einen Angriff gerüstet?

TCL TAB 10S Tablet 2

TCL erfüllt den Tablet-Standard

TCL möchte das Rad nicht neu erfinden, auf dem Tablet-Markt ist das auch anscheinend deutlich weniger gefragt als bei den Smartphones. Man spendiert dem TCL TAB 10S ein 10,1″ großes LC-DIsplay mit einer Auflösung von 2000 x 1200 Pixeln. Dieses unterstützt Multi-Touch mit bis zu fünf Fingern und ist von schwarzen Bildschirmrändern umgeben. Die Rückseite ist wahlweise Grau oder Silber. Das Gehäuse erscheint angemessen groß, im Gegensatz zu Smartphones benötigen Tablets für das Handling eben auch einen etwas breiteren Rahmen. Somit erstreckt sich das TAB 10S über eine Länge von 241 mm, bei einer Breite von 158,6 mm und einer Dicke von 8,3 mm. Das Gewicht beläuft sich auf 488 g, womit es etwas schwerer als zum Beispiel das Huawei Matepad ist.

TCL TAB 10S Tablet Design

An der Seite entdecken wir leider nur zwei Lautsprecher, ein ALLDOCUBE iPlay 40 kann im Vergleich schon mit einem Quad-Speaker-Setup punkten. Dafür ist das Tablet aber mit zwei Mikrofonen versehen. An der Unterseite befindet sich ein USB Typ-C 2.0 Port, darüber hinaus ist das Tablet sogar mit einem Nano-SIM Slot (je nach Version) und einem Speicherkartenslot ausgestattet. Ansonsten finden wir nur eine Power-Taste und die Lautstärkewippe.

Großer Akku, lahmer Prozessor?

Der Prozessor ist natürlich auch das Herzstück eines Tablets, im Falle des TAB 10S handelt es sich dabei um den MediaTek MT8768. Das ist ein Octa-Core-Chip mit einer Taktfrequenz von bis zu 2 GHz, der aber eher für Einsteiger- und Budget-Geräte gedacht ist. Die CPU findet zum Beispiel auch im Huawei MatePad T8 Anwendung. Dazu kommen wahlweise 3 oder 4 GB RAM sowie 32 oder 64 GB Speicher. Der Massenspeicher kann wie erwähnt aber auch per microSD-Karte erweitert werden. Wir würden tendenziell eher zur Variante mit 4 GB RAM raten.

TCL TAB 10S Tablet in Hand Weiss

Der Akku fällt dafür mit 8.000 mAh sogar noch einmal größer aus als bei dem Huawei MatePad, weswegen wir uns auf eine starke Akkulaufzeit freuen dürfen. Überraschend ist dabei, dass dieser sogar mit 18W geladen werden kann, was knapp vier Stunden in Anspruch nehmen soll. Weiterhin ist das TCL TAB 10S mit zwei Kameras ausgestattet. Für Videotelefonie und Selfies nutzt man eine 5 MP Kamera, die Videos in 1080p bei 30 fps aufnehmen kann, für Fotos kommt eine 8 MP Kamera zum Einsatz.

TCL TAB 10S Tablet Design 2

Auf dem Tablet läuft Android 10, wobei TCL wahrscheinlich ihre eigene UI vorinstalliert. Diese hat uns beim Test des TCL Plex sogar relativ gut gefallen, da sie nicht zu sehr ins System eingreift. Mit etwas Bloatware wird man trotzdem rechnen müssen. Ein kleines Highlight des Multimedia-Tablets ist die LTE-Fähigkeit, dank Band 20 und 28 kann man auch unterwegs mobile Daten damit empfangen. Allerdings gibt es anscheinend eine LTE und eine WiFi-Version, die sich im Preis unterscheiden. Alternativ kann man auch das integrierte Dual Band ac-WiFi nutzen. Dazu kommen noch GPS und Bluetooth 5 als essenzielle Verbindungsstandards.

Einschätzung

Nicht nur ihr, auch wir haben ein großes Interesse an einem vernünftigen Tablet, denn die wurden in letzter Zeit sträflich vernachlässigt, obwohl es so einfach scheint. Auch das TCL TAB 10S macht auf dem Papier viel richtig: solides Display, großer Akku, ausreichend Speicher, LTE, Speichererweiterung, GPS und sogar „schnelles“ Laden. Nur der Prozessor ist mir ein Dorn im Auge, da hätte ich mir etwas potenteres erhofft. Dafür startet das TCL TAB 10S ab März 2021 schon bei 199€, die LTE-Variante schlägt allerdings schon mit 249€ zu Buche. Findet ihr den Preis angemessen?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von Sushi
    # 16.01.21 um 19:32

    Sushi

    Bin auf euren test gespannt. 200€ für die wifi-variante klingt erst mal okay. Ein vergleichsartikel für china tablets in diversen preisregionen wäre auch cool

  • Profilbild von mihape
    # 16.01.21 um 19:32

    mihape

    Väl to dür!!

  • Profilbild von Michel86
    # 16.01.21 um 19:42

    Michel86

    Die Frage ist ob man darauf Netflix, Disney+,Amazon Prime usw. Super schauen kann. Der Prozessor gefällt mir jetzt Mal nicht . Aber der Preis ist wiederum schon gut für die WiFi-Variante.

  • Profilbild von keksfresser
    # 16.01.21 um 19:46

    keksfresser

    Mein Huawei MediaPad M5 Lite hatte 7500 mAh und auch 18 Watt-Schellladen. Da ist der Akku in etwa 90 Minuten voll und hält auch sehr lange, würde mich wundern, wenn das andere so lange laden muss.
    Habe es jetzt aber verkauft und mir ein iPad Air 4 gekauft, das ich für die Schule nutze.

  • Profilbild von Lavvatsch
    # 16.01.21 um 20:49

    Lavvatsch

    Bin auch gespannt wie euer Test wird.
    Wie ist denn eigentlich den ihre Software – wivedine / Android updates / bootloader unlock?
    LG Manu

    • Profilbild von wolverine007
      # 17.01.21 um 01:52

      wolverine007

      wivedine? Du meinst den Widevine Level? Also ob das Teil L1 für Netflix und Co in HD hat? Bei dem Hersteller eher nicht, aber ich lasse mich gerne überraschen…

      • Profilbild von Lavvatsch
        # 18.01.21 um 11:57

        Lavvatsch

        Sorry, danke für die Korrektur.
        Ich würde ma sagen dass Chuwi auch erst mal viel Skepsis hervorgerufen hat, was sich dann aber wieder geglättet hat.
        Lassen wir uns überraschen 😉

  • Profilbild von ForX
    # 16.01.21 um 21:36

    ForX

    10" fänd' ich auch mal wieder klasse…

  • Profilbild von WMCBolle
    # 16.01.21 um 22:09

    WMCBolle

    Ein Vergleich zum Chuwi HiPad X wäre mal toll

  • Profilbild von mw
    # 17.01.21 um 09:10

    mw

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass diese elektronischen China-Geräte meist nur 'Papier-Tiger' sind. Auf dem Datenblatt glänzen sie mit hervorragenden Spezifikationen, von denen eine große Anzahl (CPU-Taktung, wahre Akku-Größe, Lade- und Laufzeiten, selbst die Betriebssystem-Version usw.) schlicht gelogen sind.
    Nur ein RICHTIGER Test, mit Aufschrauben des Gehäuses und Messung aller relevanten Daten kann zeigen, was sich in Wahrheit hinter dieser Fassade verbirgt.
    Bloßes Abschreiben des Datenblatts als 'Produkt-Vorstellung' hat die Informationsqualität einer Ariel-Persilwernung mit 'Klementine'. (wer die noch kennt).

    Für 200 Euro würde ich das Risiko mit Sicherheit NICHT eingehen wollen,

    Ein Besitzer des legendärsten Papiertigers Voyo Q101

    • Profilbild von Hoerbi100
      # 17.01.21 um 12:30

      Hoerbi100

      Das mag im Einzelfall tatsächlich stimmen, wobei m.E. nicht der Eindruck entsteht sollte, das die überwiegenden China- Geräte im Inneren *Fake* sind. Bei Smartphones hätte ich da eher keine Bedenken, da diese ja von vielen div. "Institutionen" getestet werden, im Gegensatz zu Tablets. Und das ist halt das Problem.

      Kommentarbild von Hoerbi100
  • Profilbild von chris81k
    # 17.01.21 um 10:00

    chris81k

    Ein tablet muss ein oled Display haben. Sonst machen netflix und prime keinen Spaß.

    • Profilbild von Glotzfrosch
      # 20.01.21 um 20:37

      Glotzfrosch

      Aha. Gut das wir drüber gesprochen haben… Achja, es gibt übrigens unterschiedliche Bedürfnisse. Nicht nur deine.

  • Profilbild von KlausT.
    # 17.01.21 um 10:18

    KlausT.

    Android 10 bei einem neuen Tablet und voraussichtlich keine Updates. Wer's brauchen kann!

    • Profilbild von Heinz
      # 17.01.21 um 12:51

      Heinz

      Hatte ich bei Lenovo auch ist bei Android 7 stehen geblieben trotz Update Versprechen

  • Profilbild von hmwdoc
    # 20.01.21 um 18:22

    hmwdoc

    Wer es mit "Low Budget" bei 10"-Tablets wirklich ernst meint, der sollte sich mal das Alldocube iplay 20 ansehen.
    Da werkelt dieselbe CPU drin, 4/64MB an Speicher, WiFi & LTE (auch Band 20) sowie ein DualSIM-Hybrid-Schacht sind an Bord. Android 10 ist installiert und auch der Rest der Ausstattung ist in etwa vergleichbar, incl. Metal-Case, FHD-IPS-Display, Stereo-Speakern, etc..

    Für's bequeme Surfen auf der Couch & Social Media allemal ausreichend, aber das Ding kostet gerademal die Hälfte! (Banggood z.T. < 100€).

    Wer mit dem Tablet zocken will, oder partout OLED braucht, der muß halt blechen…

    Kommentarbild von hmwdoc
  • Profilbild von Glotzfrosch
    # 20.01.21 um 20:45

    Glotzfrosch

    Mein Mipad 4+ gab's schon vor Jahren für rund 250€ und ist noch immer in allen Belangen überlegen.
    Dank Quallcom Prozesser gibt es eine gute Auswahl an Custom ROMs die aktuell gehalten werden, im Gegensatz zu allen Hersteller ROMs.

  • Profilbild von Ben
    # 22.01.21 um 01:33

    Ben

    Was ist eigentlich Haus dem vorgestellten tcl 10 tabmax 4g geworden? Sollte doch letztes Jahr erscheinen. Ist es jetzt einfach nur ein neuer Produktname?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.