Test

TCL Plex: Newcomer-Smartphone mit Triple-Kamera für 239€ bei Amazon

Das TCL Plex gibt es aktuell für 239€ bei Amazon im Tagesangebot, damit ist es gut 60€ günstiger als der eigentliche Preis bei Amazon. Der Preis gilt für beide Farben.

TCL kennt man hierzulande vor allem als TV-Hersteller, jedoch produziert die chinesische Firma auch die BlackBerry- und Alcatel-Smartphones. Mit dem TCL Plex bringt man jetzt erstmals ein Smartphone unter der eigenen Marke auf den europäischen Markt. Die technischen Daten zeigen ein Mittelklasse-Gerät mit Potenzial, der Preis scheint mit 300€ aber etwas hoch gegriffen. Lohnt sich das Plex trotzdem?

Youtube Video Preview

Technische Daten des TCL Plex

Display6,53 Zoll 19,5:9 Full-HD+ (2340 x 1080 Pixel) LC-Display (395 PPI)
ProzessorSnapdragon 675 Octa Core @ 2 GHz & 1,7 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 612 @ 845 MHz
RAM6 GB LPDDR4X
Interner Speicher128 GB UFS 2.1 (erweiterbar bis 256 GB)
Kamera48 MP Sony IMX586 mit ƒ/1.8 Blende + 16 MP Ultraweit 123° Samsung S5K3P9 ƒ/2.4 + 2 MP
Frontkamera24 MP Omnivision OV24B1Q mit ƒ/2.0
Akku3,820 mAh, 18 Watt Quick Charge
KonnektivitätAC WLAN, Bluetooth 5, USB Typ-C, GPS/Galileo, Hybrid-SIM
FeaturesFingerabdrucksensor, 3,5 mm Klinke, NFC
BetriebssystemTCL UI basierend auf Android 9 Pie
Maße / Gewicht162 x 76,56 x 7,99 mm / 192 g

Schönes Design auf den zweiten Blick

Das Design ist im ersten Moment erstmal gewöhnungsbedürftig, was vor allem an den drei einzelnen Kameras und den zwei, die Kameras flankierenden, LED-Blitzen liegt. Auf den zweiten Blick sieht man aber, dass hier besonders auf Symmetrie geachtet wurde und dass man die zwei LEDs so auch schon beim Nubia Z20 gesehen hat. Außerdem ist die Rückseite farblich sehr schön gestaltet. Hier hat man die Wahl zwischen Opal White und Obsidian Black. Die perlweiße Version erinnert an das Mi 9 Lite, die schwarze Variante gefällt mir mit den Regenbogen-Effekten aber noch besser.

TCL Plex Smartphone Design Rückseite

Der Fingerabdrucksensor ist unüblicherweise quadratisch mit abgerundeten Ecken und könnte gerne einen Zentimeter tiefer sitzen, funktioniert aber sehr schnell und ohne Probleme. Man kann ihn unter anderem auch noch dazu verwenden, die Benachrichtigungsleiste anzuzeigen, indem man von oben nach unten über ihn wischt.

Das Glas der Rückseite ist an allen vier Seiten angenehm abgerundet, die Übergänge zum Aluminium-Rahmen könnten aber noch etwas sanfter bzw. unauffälliger sein. Abgesehen von dieser Kante ist die Verarbeitung aber eine einem sehr guten Niveau. Man merkt, dass TCL schon Erfahrung mit der Herstellung von Smartphones hat. Der Power-Button und die Lautstärkewippe an der rechten Seite haben einen guten Druckpunkt, die schraffierte Smart-Taste links wackelt aber ein kleines bisschen. Ich bin aber einfach froh, dass das TCL Plex überhaupt so eine Taste bietet und diese frei mit drei Apps oder Funktionen belegen lässt.

Letztlich sei noch erwähnt, dass auch das TCL Plex ein großes Smartphone ist. Mit Maßen von 162 x 76,56 x 7,99 mm ist es nochmal ein paar Millimeter größer als ein OnePlus 7T und mit 192 g auch kein Leichtgewicht. Um Leuten mit kleineren Händen das Leben etwas zu erleichtern hat TCL aber immerhin einen Ein-Hand-Modus integriert, der das Display virtuell auf 3,5, 4 oder 4,5 Zoll schrumpft.

 

Schönes IPS-Display mit „Dotch“

Auf der Vorderseite sind die Displayränder oben, links und rechts schön gleichmäßig und klein gehalten , nur das „Kinn“ unten ist mit 0,5 cm relativ dick. Da merkt man dann wieder, dass es sich hier eher um ein Mittelklasse-Smartphone handelt, was man bei dem sonstigen Design schnell vergisst. Das 6,53 Zoll große Display wird in der linken oberen Ecke von der Frontkamera unterbrochen, die in einer von TCL sogenannten „Dotch“ sitzt, also einer Dot Notch. Auch wenn der Name ein gewöhnungsbedürftiger anderer ist, handelt es sich hier um das gleiche Konzept wie bei bisherigen Punch-Hole-Displays, welche z.B. Samsung oder Honor nutzen.

Beim Display handelt es sich um ein IPS-LCD mit einer Auflösung von 2.340 x 1080 Pixeln, wodurch das Plex auf eine Pixeldichte von 395 PPI kommt. Das ist ganz leicht unter dem Durchschnitt von 403 PPI, was man in der Praxis aber nicht merkt, wie schon unser Test des Realme X zeigte. Das Besondere bei TCL ist, dass sie die Displays-Panels selber herstellen, wie z.B. es auch Samsung und LG tun. Die Expertise kommt da auch aus der TV-Herstellung und wie bei Fernsehern hat man auch hier einige Display-Features eingebaut. Die Software dafür hört auf den Namen NXTVISUION und bietet Optionen für einen Lesemodus, einen SDR zu HDR-Aufwertung und die allgemeine Farbwiedergabe. Auch eine Option zum Anpassen der Farbtemperatur an das Umgebungslicht ist vorhanden.

Das Display gehört definitiv zu den besseren LCDs und hat keine Backlight-Bleeding-Probleme wie das Redmi Note 8 oder Honor View 20. Die Farben wirken natürlich und man hat genug Helligkeit für den Einsatz im Sonnenschein. Auch der Touchscreen arbeitet gut, erkennt 10 Finger gleichzeitig und regiert schnell auf Eingaben. Insgesamt bekommt man hier ein gutes Display, ein Mi 9 Lite hat bei günstigerem Preis aber schon ein helleres AMOLED-Display.

Überraschende CPU mit guter Leistung

Gerade die Prozessorwahl des TCL Plex gefällt uns gut. Mit dem Snapdragon 675 von Qualcomm auf der Platine sehen wir hier eine CPU, die bisher noch nicht so oft in europäischen Smartphones eingesetzt wurde. Der Prozessor kommt aber zum Beispiel auch im Samsung Galaxy A70 zum Einsatz. Der Octa-Core Prozessor bietet zwei Kerne mit 2 GHz und sechs mit 1,7 GHz Taktfrequenz und wird vom Hersteller mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internem UFS 2.1 Speicher kombiniert. Der Speicher ist tatsächlich sogar per microSD-Karte erweiterbar, die maximale Unterstützung liegt dabei bei 256 GB.

TCL Plex Benchmarks

Im Alltag machte das TCL stets eine gute Figur. Multitasking ging ohne Probleme und Apps öffneten und regierten schnell. Auch Spiele wie PUBG liefen sogar auf den hohen Einstellungen flüssig und das Plex wurde dabei lediglich ein wenig warm. Einziger Kritikpunkt sind für mich die etwas langsam wirkenden Animationen bei der allgemeinen Systemnavigation. Ich habe diese deshalb in den Entwickleroptionen auf die Hälfte der Zeit verkürzt und schon wirkt das ganze System etwas flüssiger. Das ist aber durchaus ein persönlicher Kritikpunkt, der vermutlich nicht für jeden so wichtig oder gar wahrnehmbar ist.

TCL Plex PUBG Performance

Android 9 Pie mit TCL UI

Das TCL Plex läuft mit Android 9 Pie und der TCL UI Oberfläche. Ob und wann ein Android 10 Update kommt ist derzeit noch unklar, immerhin ist der Sicherheitspatch mit dem Stand von November 2019 sehr aktuell. TCL UI scheint eine der „leichteren“ Oberflächen zu sein, sie greift also nicht so tief ins System ein wie z.B. Xiaomis MIUI oder Huaweis EMUI, hat aber trotzdem einige sinnvolle Ergänzungen im Gepäck. Links vom Home-Screen sitzt das Smart Panel, in dem man das Wetter, Favoriten-Kontakte, die letzten Apps sowie Schritte und Kalorien sehen kann.

TCL Plex UI Software

Der einschaltbare App-Drawer kann die Apps dann nach Farben, Namen, Installationsdatum, Nutzungshäufigkeit und Kategorie ordnen. Das kennen wir teilweise schon vom Poco-Launcher, den man hier natürlich auch nachinstallieren könnte, sollte einem die TCL UI nicht zusagen. Bei der Steuerung kann man sich dann zwischen den klassischen Tasten und Gesten entschieden. Weitere Gesten wie der drei-Finger-Screenshot und Double-tap-to-wake sind auch noch einstellbar. Insgesamt läuft die Oberfläche schön flüssig und stört nicht mit nervigen „Features“. Nur die vorinstallierten Apps (Bloatware im 2. Screenshot von rechts) trüben den sonst guten Eindruck.

Die Kamera als Schwachpunkt

Die Triple-Kamera besteht aus zwei Foto-Kameras und einer speziellen Low-Light-Kamera für Videos. Der 48 MP Hauptsensor ist der Sony IMX582 Sensor, den wir schon aus dem Xiaomi Mi 9T kennen. Dem zur Seite steht der 16 Megapixel Ultraweitwinkel-Sensor mit einem großen Aufnahmewinkel von 123° und der 2 Megapixel Low-Light-Sensor mit ƒ/1.8 Blende und 2,9 μm großen Pixeln. Auf der Vorderseite bietet die Frontkamera eine 24 Megapixel Auflösung und eine ƒ/2.0 Blende.

 

Diese ganzen schönen Specs bringen in der Praxis aber leider wenig, wenn nicht auch die Software stimmt, und hier muss TCL noch einiges lernen. Klar, Fotos bei gutem Licht gehen mit dem 48 MP Sensor in Ordnung. Allerdings holt auch dann ein Mi 9T mehr Dynamik und Kontrast aus dem gleichen Sensor.

TCL Plex DAch normal

Die Fotos mit Ultraweitwinkel-Kamera könnten mehr Schärfe vertragen, sind aber durch die überdurchschnittlichen 123° Aufnahmewinkel sehr imposant und machen Spaß. Hier arbeitet auch die Weitwinkelkorrektur ordentlich.

TCL Plex Dach Ultraweit

Die Farben im Auto-Modus sind leider etwas durchwachsen, denn mal sind sie zu flach und mal viel zu intensiv. Das Problem besteht vor allem bei künstlichem Licht, im Freien stimmen die Farben meistens.

TCL Plex Mijia Hase TCL Plex Pflanze

Den automatisch anspringenden Makro-Modus kann man leider auch nicht wirklich gebrauchen.

Der Super-Nacht-Modus schraubt die Belichtungszeit nach oben, kann dabei aber leider nicht auf eine optische Bildstabilisierung zurückgreifen. Man muss das Handy also möglichst still halten, um nicht mit verschwommenen Fotos zu enden. Hat man das geschafft, bekommt man deutlich aufgehellte und klarere Fotos. Leider übertreibt TCL das Aufhellen stellenweise, sodass die Häuserdächer im rechten Bild schon fast blau sind. Auf dieser Basis kann man bei zukünftigen Modellen aber durchaus aufbauen.

TCL Plex normal vs Nachtmodus

Die dritte Kamera im Bunde ist wie bereits erwähnt extra für Videoaufnahmen bei schwachem Licht gedacht. Die zwei nachfolgenden Fotos habe ich während der Videoaufnahme gemacht, links mit der Hauptkamera, rechts mit dem Low-Light-Sensor. Wie man sehen kann bewirken die großen Pixel eine deutliche Reduktion des Bildrauschens und fangen mehr Licht ein. Im Gegenzug leidet aber die Schärfe und wirklich brauchbar sind die Aufnahmen auch mit der gesonderten Kamera nicht.

TCL Plex Video Normal vs Nachtkamera

Wie bei der Hauptkamera werden auch bei der Selfie-Kamera 4 Pixel zu einem kombiniert (Pixel Binning), sodass man 6 MP große Fotos erhält. Diesen fehlt es an Details und Dynamik, sind aber insgesamt noch in Ordnung. Selfie-Portraits sind dann aber leider wieder ein Totalausfall mit vielen Haaren, Brillengestellen und Pulloveraufschriften, die schon unscharf dargestellt werden, obwohl sie eigentlich zum scharfen Vordergrund gehören sollten.

2 Tage Laufzeit dank 3820 mAh Akku

Mit Strom versorgt wird das TCL Plex mit einem 3.820 mAh Akku, der, verglichen mit der Konkurrenz von Xiaomi und Realme, fast schon etwas unterdurchschnittlich groß ist. Da die Software aber gut optimiert und der Prozessor nicht allzu stromfressend ist, kommt man locker über den Tag. Ich hatte im Schnitt noch ca. 30-40% übrig nach einem ganzen Tag intensive Nutzung. Zwei Tage sind bei konservativem Gebrauch also auch drin.

Im PCMark Battery Test kommt das TCL Plex auf gute 11 Stunden und 22 Minuten. Kein neuer Rekord, aber man liegt komfortabel zwischen dem Realme 5 Pro und Mi 9 Lite. Aufgeladen wird das Plex mit dem mitgelieferten 18 Watt Ladegerät binnen einer Stunde und 45 Minuten. Nach 30 Minuten ist man aber immerhin schon bei 47%.

Konnektivität

Natürlich unterstützt das TCL Plex sämtliche LTE Bänder sowie LTE Cat. 6 für mobiles Netzwerk, aber auch VoLTE und sogar VoWiFi. Für lokales Internet steht b/g/n/ac Dual Band WiFi sowie WiFi Direct zur Verfügung. Die Standortbestimmung erfolgt über GPS und Galileo, Bluetooth 5 dient zur Verbindung mit Smartphone-Zubehör. Auf der Unterseite kommt ein USB Typ-C Port zum Vorschein, der 3,5 mm Klinkenanschluss sitzt an der Oberseite. Tatsächlich ist sogar auch NFC integriert – vorbildlich.

Gutes Smartphone mit schwacher Kamera und zu hohem Preis

TCL hat mit dem Plex ein, bis auf die Kamera, gutes erstes Smartphone auf dem europäischen Markt abgeliefert. Leider fehlt es aber noch an gutes Kamerasoftware, um mehr aus der eigentlich guten Hardware herauszuholen. Dazu kommt der Preis, der für das gebotenen schlichtweg zu hoch angesetzt ist, gerade wenn man sich Geräte wie das Xiaomi Mi 9 Lite und Realme X2 anguckt, welche beide günstiger und besser ausgestattet sind. Insgesamt ist das Plex also nicht schlecht, die Konkurrenz in der Mittelklasse aber einfach besser und günstiger. Ich hoffe, das TCL beim nächsten Smartphone entweder die Hardware an den hohen Preis oder den Preis an die gebotene Hardware anpasst.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Seit neuestem teste ich auch einige Wearables und bin oft für unseren YouTube Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (39)

  • Profilbild von Naich
    10.09.19 um 19:09

    Naich

    Heisst es nicht Punch-Hole?

    • Profilbild von Thorben
      11.09.19 um 08:47

      Thorben CG-Team

      @Naich: Gefühlt gibt es da kein richtig oder falsch, Punch-Hole bzw. Hole-Punch geht beides habe ich den Eindruck.

      • Profilbild von Ebola
        11.09.19 um 09:08

        Ebola

        Ein Lochschlag oder ein Schlagloch ist aber schon irgendwie ein Unterschied, oder?

    • Profilbild von Steffen Zahn
      11.06.20 um 18:28

      Steffen Zahn

      Hauptachse nicht Asshole ! ;-))

  • Profilbild von Carsten
    10.09.19 um 19:19

    Carsten

    Interessant das Gerät. Bin auf euren Eindruck gespannt wenn ihr das Telefon zum testen bekommt ?

    • Profilbild von Thorben
      11.09.19 um 08:48

      Thorben CG-Team

      @Carsten: Bin da gerade auch auf das OS gespannt und die Resultate der Kamera 🙂 Wenn es noch unter 300€ fällt, wirds interessant.

  • Profilbild von Peet
    10.09.19 um 19:26

    Peet

    Wie auch immer, klingt sehr interessant. Bringt es alle relevanten Frequenzen mit ist es schonmal interessant. Das Design gefällt mir sehr gut, und technisch ist es bis auf das Display auch völlig in meinem Sinne. Über einen Test würde ich mich sehr freuen.

    Mfg Peet

  • Profilbild von Rascall
    10.09.19 um 19:26

    Rascall

    Wenn es so schlecht ist wie die Fernseher…..dann gute Nacht.

    • Profilbild von Moebius
      10.09.19 um 21:44

      Moebius

      @Rascall: Wenn es so schlecht ist wie die Fernseher…..dann gute Nacht.

      TCL Fernseher sind Top! Extrem gutes Bild – die neuen mit AndroidTV kann man rooten, Kodi installieren etc

      Also einfach Klappe, wenn man sich nicht auskennt!

      • Profilbild von Bernd
        23.12.19 um 03:51

        Bernd

        Vollkommen richtig! In Thailand lebend habe ich 2 TCL-UHD-Fernseher in Betrieb, 43" und 55" und bin äußerst zufrieden, Sehr günstig in der Anschaffung, dabei 3 Jahre Garantie.

        Wer TCL-Fernseher schlecht redet, ist einfach nur dumm, ist voreingenommen und hat vor allem eines: keine Ahnung!

  • Profilbild von Diede
    10.09.19 um 19:30

    Diede

    Auf jeden Fall einen Test

  • Profilbild von Stefan
    10.09.19 um 19:36

    Stefan

    Ernsthaft? Ihr bezeichnet TCL als Newcomer? Alcatel ist seit Jahren eine tcl Marke. Hersteller von zahlreichen Vodafone Geräten. Blackberry Rechte Inhaber.
    75.000Mitarbeiter, Umsatz 13,9 Mrd. USD
    Mag ja sein, das sie jetzt das erste Smartphone als tcl nach Europa bringen, aber deshalb als Newcomer zu bezeichnen halte ich für falsch.
    https://de.m.wikipedia.com/wiki/TCL_Corporation

    • Profilbild von Alex
      12.09.19 um 10:43

      Alex CG-Team

      Hi Stefan,
      TCL ist kein Newcomer in der Smartphone-Hersteller-Branche, da hast du Recht. Aber die Marke "TCL" ist zumindest bei Smartphones noch komplett unbekannt, gerade in Europa/Deutschland. Denn das letzte Handy unter der TCL Marke kam 2016 und ohne Band 20 und eben auch nicht nach Europa.
      Daher denke ich, dass kann man zumindest die Marke als Newcomer bezeichnen kann, genauso wie es OnePlus damals war, obwohl OP zum gleichen Konzern wie Oppo und Vivo gehört.
      LG, Alex

  • Profilbild von Bummsfalera
    10.09.19 um 20:36

    Bummsfalera

    Die Kamera Anordnung find ich optisch sehr knorke! Endlich mal was anderes!

  • Profilbild von ToyDeng
    10.09.19 um 20:59

    ToyDeng

    Auf jeden Fall testen. Bin immer offen für Neues…

  • Profilbild von Gast
    10.09.19 um 21:48

    Anonymous

    Wo beginnt eigentlich die Definition von Phablet….
    Weil 16cm sind doch weit jenseits von einhändig bedienbar.

  • Profilbild von luisp
    10.09.19 um 22:25

    luisp

    Für mich sieht die Rückseite des Smartphones veraltet und nicht mehr zeitgemäß aus.

  • Profilbild von Topaxx
    10.09.19 um 22:46

    Topaxx

    Warum…
    Warum müssen Smartphones so riesig sein. Nervig.

  • Profilbild von Naich
    11.09.19 um 01:32

    Naich

    @Topaxx: weil kleiner nicht mehr schön ist. Auf einem großen Bildschirm macht es einfach mehr Spaß Bilder und Videos anzuschauen, im Netz zu surfen und die Bedienbarkeit ist mit Männerhänden auch noch besser. Beim navigieren kann man besser lesen als auf einem microdisplay usw.

    Wären die Displays schon vor 10 Jahren so günstig gewesen hätte es so kleine Smartphones <5 Zoll wohl nie gegeben.

    Einen kleinen Fernseher mit 40er Diagonale will ja auch niemand mehr.

    • Profilbild von gauda
      11.09.19 um 02:43

      gauda

      Das eine ist ein stationäres Gerät und das anderer ein transportables, finde die Unterschiede … Mit >16cm wüsste ich aber nicht wo ich mir das Teil einstecken sollte außer in die Handtasche der Frau.

  • Profilbild von TXG_Pikachu
    11.09.19 um 06:50

    TXG_Pikachu

    @Naich: genau das, wenn man WhatsApp oder so schreibt sieht mein einfach die Nachrichten besser bzw mehr Nachrichten. Ich bin zufrieden mit meinen 6,4 Zoll im A50

  • Profilbild von Spamsucks
    11.09.19 um 08:55

    Spamsucks

    Warum sind das unerfahrene Designer nur weil sie nicht wie due anderen alles kopieren? Kopieren ist doch viel einfacher als selber etwas zu entwickeln. Und ich finde die Anordnung der Kameras sogar schicker als die öde 3er Klotz von anderen Herstellern.

  • Profilbild von Rascall
    14.09.19 um 07:46

    Rascall

    @Moebius….wer TCL Fernseher als gut bezeichnet will mir erzählen ich hätte keine Ahnung…..und nur weil ein Android Betriebssystem Basis des Ganzen ist, ist die herausragendste Eigenschaft KODi zu installieren? Wow….das nenne ich wirklich fortschrittlich….wo auch so viel in 4k angeboten wird via KODi ( xstream etc….)und KODi lässt sich ja auch nirgends sonst installieren.
    Wenn Du auf Krawall aus bist – gerne, aber nicht auf dieser Plattform.

  • Profilbild von ***jackpot***
    12.12.19 um 14:22

    ***jackpot***

    Ich kann das Wort "colorway" schon nicht mehr hören, es ist eine Farbe Herrgott nochmal!

    • Profilbild von Naich
      12.12.19 um 16:05

      Naich

      Farbe stimmt wenn es einfarbig ohne Verlauf ist. Colorway ist hier schon richtig da ein Farbverlauf bzw. ein Schimmereffekt vorhanden ist. 😊

  • Profilbild von hamburgloewe
    12.12.19 um 14:24

    hamburgloewe

    Xiaomi Konkurrenz?

  • Profilbild von Ramirez
    12.12.19 um 14:39

    Ramirez

    6,5"… Next!

  • Profilbild von mrfaikz
    12.12.19 um 14:57

    mrfaikz

    Also wenn man bedenkt, dass es TCL erstes Premium Smartphone ist, schaut es nicht so schlecht aus. Dennoch würde ich es mir definitv nicht kaufen weil ich für das geld 1000 Mal bessere Hardware bekomme (redmi Note 8 pro, mi9, mi9t, realme x2… Und mehr)

  • Profilbild von Tim
    13.12.19 um 15:20

    Tim

    Das ist gegen ein Xiaomi Mi9 mit 128Gb für um die 330 Euro nur Elektroschrott. 299 Euro mit dem Prozessor und der Ausstattung = lächerlich. Aber für Newcomer in Sachen Technik wohl ein echtes Schnäppchen. So trifft sich Newcomer mit Newcomer.

  • Profilbild von Alexander78
    22.12.19 um 22:44

    Alexander78

    Wenn ich mir hier die letzten Kommentare durchlese, frage ich mich warum ihr alle nicht bei Apple im Vorstand sitzt. Nur Profs hier, einer besser als der andere.

  • Profilbild von Rob
    26.02.20 um 09:40

    Rob

    Muss wohl aus Mangel an aktuellen Angeboten für China-Handys liegen, dass jetzt dieses Teil hier angepriesen wird.
    Warum sollte man sich ausgerechnet dieses Handy für 300 € kaufen, wo es doch so viele andere bessere in dieser Preisklasse gibt?

    • Profilbild von Alex
      26.02.20 um 10:28

      Alex CG-Team

      Hi Rob,
      erstens liegt der Angebotspreis bei 240€ und nicht bei 300€, die es sonst kostet, daher haben wir auch das Update gemacht, da es nunmal ein gutes Angebot für Interessierte ist.
      Zweitens steht im Fazit, welches du ja sicherlich gelesen hast, dass es bessere und günstigere Alternativen gibt, hier wird also nichts falsch angepriesen 😉
      LG Alex

      • Profilbild von Rob
        26.02.20 um 11:08

        Rob

        Hi Alex,
        ja richtig, ich wollte auch eigentlich 240€ schreiben statt 300€. Hatte aber schon auf abschicken gedrückt.

        Also ist es demnach ein gutes Angebot für Interessiert die ein "Gutes Smartphone mit schwacher Kamera und normalen Preis" suchen, um euren Titel im Fazit aktualisiert zu benutzen?

        Macht die Sache irgendwie nicht besser. Aber auch für 240€ gibt es sicher bessere Alternativen.

        • Profilbild von Alex
          26.02.20 um 12:00

          Alex CG-Team

          Ja es gibt bessere Alternativen, keine Frage und das verstecken wir ja auch nicht. In diesem Fall gibt es einfach ein gutes Angebot mit 20% Rabatt und wir sind ja auch eine "Deal-Seite" die gute Angebote hervorheben will. Vielleicht hat ja jemand unserer Nutzer oder ein Google-Sucher genau auf ein Angebot für eben dieses TCL Plex gewartet, warum auch immer.
          LG Alex

    • Profilbild von feece
      26.02.20 um 12:26

      feece

      Es ist wahrscheinlich, dass niemand dieses Smartphone für 300€ kauft, wegen den von Dir genannten Gründen.
      Daher ist es ebenso wahrscheinlich, bessere Verkaufszahlen zu erzielen, indem ein phantastisches Angebot erscheint.
      Der Gerät ist aber immer noch auf dem selben Niveau.

  • Profilbild von Steffen Zahn
    11.06.20 um 18:32

    Steffen Zahn

    Im Connect-Test wird gerade die Dreifach-Kamera als sehr gut bewertet. Was soll man denn nun glauben?
    Ich habe mir das Teil nun mal bestellt (als B-Ware – neu Sonstige – bei einem deutschen ebay-Händler) abzgl. noch einen PayPal-Gutscheins für gerade mal 164 EUR. ich denke falsch macht man bei dem Preeis nichts.
    Ich teste das selber – auch die Kamera – und mache mir mein eigenes Bild.
    Gefällt es mir nicht, dann geht es eben zurück, ganz einfach.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.