Test

Im Test: Xiaomi Mi Band 2 Fitness Tracker bei Saturn für 21,99€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Xiaomi scheint ja doch irgendwie auch in Deutschland anzukommen. Aktuell gibt es das Mi Band 2 für 21,99€ bei Saturn. Online bestellen und bequem im Laden abholen – noch vor Weihnachten.

Xiaomi Mi Band 2 Saturn

Auch wenn das Mi Band 2 schon etwas älter ist, bleibt es ein guter Fitness-Tracker. Der Preis ist außerdem wirklich gut und nur knapp zwei Euro teurer als in China.

Das Xiaomi Mi Band 2 Fitness Tracker Armband ist nun auch schon etwas betagter, hat uns aber in unserem Test überzeugt. Nimmt man den aktuellen Preis in Betracht, ist der Fitness Tracker eine gute und günstige Option von einer renommierten Marke. Wer den Nachfolger sucht, findet hier das Mi Band 3.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NameXiaomi Mi Band 2
Display0,42 Zoll OLED
VerbindungBluetooth 4.0
Unterstützte OSAndroid 4.4 und aufwärts, iOS 7 und aufwärts
Akku70 mAh, Standby bis zu 20 Tage
FunktionenSchrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Nachrichtenerinnerung
Gewicht18,5 g (mit Armband)
LieferumfangMi Band 2 + Armband, USB-Ladekabel, Bedienungsanleitung (chinesisch)

Fitness-Armband? Was ist das eigentlich?

Für alle, die von dem Band gerade zum ersten Mal hören, oder für die Fitnesstracker ohnehin Neuland sind, fangen wir hier mal mit einer kurzen Definition an: Das Mi Band 2 ist ein Smartband (auch Fitness-Armband oder -Tracker; der Bezeichnungen gibt es viele), das eine Kontrolle bzw. Planung des täglichen Bewegungspensums ermöglicht. In erster Linie passiert das über einen Schrittzähler, der aufzeigt, wie viel man am Tag gelaufen ist. Darüber hinaus verfügt das Band über einen Pulsmesser und einen Sensor zur Überwachung des Schlafes. Unterstützt wird das ganze von einer App, über die man die eigenen Daten auf dem Smartphone verwalten und auch über einen Zeitraum von Wochen und Monaten beobachten kann.

MiBand2 Display
Dank des kleinen Displays einfach Uhrzeit und Akkustand ablesen.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Wer schon das Mi Band 1 kannte, dem wird als erstes das neue Design auffallen. Erstmals hat Xiaomi einen Display in sein Smartband eingebaut, über das wahlweise die Uhrzeit, die gelaufenen Schritte oder die Herzfrequenz angezeigt werden können. Auch neu ist ein Knopf auf der Oberseite, allerdings kein physischer, sondern ein Berührungssensor, der sich ohne Kanten in die glatte Oberfläche einfügt. Ob man das alte oder neue Design schöner findet ist Geschmacksache; praktischer ist das Display allemal. Insgesamt ist das Band bzw. das Herzstück minimal größer als der Vorgänger, und passt somit auch nicht mehr in das alte Band.

Komforttechnisch nehmen sich beide Bänder aber nichts, sie fühlen sich am Handgelenk angenehm an, was bedeutet, dass man sie kaum bemerkt, besonders, wenn man das Tragen von Armbanduhren gewohnt ist. Der Verschluss wurde zudem leicht abgeändert und lässt sich nun leichter schließen und öffnen als noch beim ersten Modell.

MiBand 1 vs. MiBand2
Nebeneinander gut erkennbar: Das Mi Band 2 ist etwas größer als der Vorgänger.

Schritte zählen und Herzschlag messen

Der Schrittzähler verrichtet seine Arbeit zuverlässig, die Anzahl der Schritte und die gelaufene Strecke in Metern kann jederzeit vom Band abgelesen werden. Auch der Pulsmesser funktioniert gut, allerdings wieder nur auf Abruf und nicht dauerhaft, da die offizielle Xiaomi-App die gleiche, wie schon beim Vorgänger ist und die dauerhafte Pulsmessung nicht unterstützt. Dafür funktioniert das Messen nun auch ohne App, indem man einfach durch mehrmaliges Drücken des Buttons zur Pulsmessung wechselt und ein paar Sekunden wartet. Die Herzfrequenz wird dann auf dem Display angezeigt. Das klingt nicht nur praktisch, das ist es auch besonders beim Sport, wenn man das Smartphone nicht unbedingt zur Hand hat.

MiBand 1 & 2
Löst das Mi Band 2 seinen Vorgänger ab? Es hat das Zeug dazu!

Da es hin und wieder Probleme mit dem Pulsmesser gegeben hat, der bei dem ein oder anderen nicht funktionieren wollte, haben wir hier in dem Video eine Lösung für euch parat:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mi Fit – die Apps für das Mi Band 2

Trotz des Displays kommt man um die App nicht herum; die App Mi Fit gibt es bei iTunes und im Play Store. Windows-Phone-Nutzer laden sich die inoffizielle App „Bind Mi Band“ herunter. Darüber können die gespeicherten Daten dann eingesehen werden, ihr könnt wieder ein Tagespensum an zu gehenden Schritten einstellen, euren Schlaf überwachen und einen Wecker stellen. Kalorien oder gelaufene Kilometer müsst ihr nicht andauernd auf dem Display sehen? Kein Problem, über die App könnt ihr frei einstellen, welche Werte neben der Uhrzeit angezeigt werden sollen. Wer immer die neueste Mod für das Band (auf deutsch) haben möchte, kann im Mi-Forum oder alternativ bei Yandex oder apkmirror nachschauen.

mi-fit-app-xiaomi-mi-band-2
Über die App können die gespeicherten Daten, wie gegangene Schritte oder Schlaf-Informationen eingesehen werden

Viel neues bietet die App, die auch für das Mi Band 1 zum Einsatz kam, nicht, dafür ist sie wie gewohnt übersichtlich und leicht zu bedienen (und immerhin auf Englisch). Kleines Manko: Ohne Xiaomi-Account geht nichts, man muss sich einmalig registrieren und einloggen. Eine Alternative zur Xiaomi-App ist zumindest für Android die App Mi Band Notify & Fitness. Vor kurzem gab es auch ein Update für das Sportprogramm, zu dem wir hier schon einmal ein paar Screenshots haben bis wir es ausführlich getestet haben:

Bei der Anmeldung bei Xiaomi kommt es gelegentlich zu Problemen mit deutschen Emailadressen, also solche mit .de-Endung. Dort wird dann einfach keine Bestätigungs-Mail verschickt. Das lässt sich meistens mit einer .com-Adresse umgehen (z.B. gmail), oder aber man registriert sich über die Webseite von Xiaomi.

MiBand 2
Neben der Uhrzeit kann man sich auch den Akkustand anzeigen lassen – oder seinen Puls.

Schon beim Mi Band 1 funktionierte der Schlaftracker zuverlässig und recht genau, was die Länge des Schlafes anging, und etwas anderes ist auch hier nicht zu erwarten. Wie verlässlich die Einteilung in leichten und tiefen Schlaf war, ist hingegen strittig. Die Messung des Schlafes ließ sich an zwei Tagen im Büro leider nicht zuverlässig testen. 😉 Sobald wir hier Daten haben, liefern wir diese natürlich nach, um keine Fragen offen zu lassen.

App „Notify & Fitness for Mi Band“

Über die App „Notify & Fitness for Mi Band“ lassen sich zurückgelegte Strecken auf dem Smartphone anzeigen, neben der Länge der Strecke und der Zeit, die man für die Strecke gebraucht hat, wird der maximal und minimal erreichte Puls sowie die getätigten Schritte und vieles mehr angezeigt. Benachrichtigungen lassen sich mithilfe der App deutlicher anzeigen und verwalten. Generell bietet die App deutlich mehr Übersicht über die einzelnen Funktionen des Mi Bands.

Die bunte App gibt detaillierten Aufschluss über das Laufverhalten, auch im Langzeit-Vergleich. Gleiches gilt für den Pulsmesser, dessen Ergebnisse sich über mehrere Tage vergleichen lassen. Alle gesammelten Ergebnisse werden von der App, die es zurzeit leider nur für Android-Geräte gibt, bewertet. Dadurch erhält der Nutzer des Mi Bands Aufschluss darüber, wo er sich noch verbessern kann oder was er verändern kann.

Langer Atem – Die Akkulaufzeit

Das Mi Band 1 überzeugte unter anderem mit seinem starken Akku, der es möglich machte, einen ganzen Monat mit einer einzigen Aufladung durchzuhalten. Ganz so lange schafft es das Mi Band 2 nicht, was nicht zuletzt am Display liegen dürfte, dennoch wird auch seine Standby-Zeit mit bis zu 20 Tagen angegeben, die es im Test auch erreicht.

Geladen wird bequem per beiliegendem USB-Kabel, an das der Kern des Bandes einfach angesteckt wird. Klingt so einfach, wie es ist.

MiBand 2 Ladekabel
Plug & … Charge – Laden kann so einfach sein.

Zusätzliche Funktionen

Ein paar zusätzliche Extras machen das Armband zu einer echten Unterstützung im Alltag… nun gut, es sind eher ein paar praktische Gimmicks, aber dennoch nice to have. So kann über das Mi Band das Smartphone entsperrt werden: ist das Band in der Nähe, entfällt das manuelle Entsperren des Bildschirms. Auch verfügt es über eine Benachrichtigungsfunktion: Ihr könnt Berechtigungen an andere Apps erteilen und eingehende Nachrichten über das Mi Band anzeigen zu lassen. Erwartet davon aber nicht zu viel, ihr erhaltet lediglich die Info, dass eine neue Nachricht eingegangen ist. Was oder von wem es geschrieben wurde, müsst ihr noch selbst checken. Zu allen Features dürft ihr von der Bedienungsanleitung übrigens keine Hilfe erwarten, die ist nämlich ausschließlich auf Chinesisch.

Fitnesstracker im Sport: Auf Dauer wirklich nützlich?

Das Band ist nach IP67 wasserdicht, kann also beim Händewaschen und selbst beim Duschen anbehalten werden. Nur zum Schwimmen solltet ihr es abnehmen.

MiBand 2 Anleitung
Bekanntes „Problem“ bei Xiaomi – Die chinesische Anleitung

Zubehör & Accessoires

Wie schon zum Vorgänger gibt es auch hier mittlerweile einiges an Extras zum eigentlich Gadget. Am interessantesten sind sicher wieder die Ersatzbänder, die eine Personalisierung des eigenen Fitness-Trackers ermöglichen. Die gibt es aus Gummi, Leder und Metall und in verschiedenen Farben und dürften jeden Geschmack abdecken. Wer auf Nummer Sicher gehen will, bekommt auch Schutzfolien für das Display, wobei fraglich ist, ob man die wirklich braucht.

Preis & Fazit

Das Mi Band 2 ist mittlerweile deutlich im Preis gefallen. Bei Release hat es immerhin gute 40€ gekostet. Mittlerweile sind wir bei unter 20€ angelangt, was ein absolut fairer Preis für den Fitness-Tracker ist. Das Display tut dem Band unserer Meinung nach nicht nur optisch gut, und besonders, den Puls unkompliziert ohne Smartphone prüfen zu können, ist ein echter Fortschritt zum Vorgänger. Lediglich die Tatsache, dass man zur dauerhaften Pulsmessung zu anderen Apps greifen muss, stört hier nach wie vor ein wenig.

Dank der zahlreichen Ersatzbänder, die es mittlerweile gibt, lässt sich das Band auch äußerlich dem persönlichen Geschmack anpassen. Hier findet ihr übrigens auch alle Infos inklusive Testbericht zum Nachfolger Mi Band 3.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (817)

  • Profilbild von FengShui-DingDong
    # 20.01.18 um 21:17

    FengShui-DingDong

    Heute hat GearBest den Gutschein "BAND2" angenommen, 17,03 €.

  • Profilbild von Daniel J
    # 22.01.18 um 14:35

    Daniel J

    Gibt es einen aktuellen Rabattcode?

  • Profilbild von Eddi
    # 04.02.18 um 02:38

    Eddi

    Weis jemand etwas von einem Nachfolger? Mi Band 3???
    Da das Gerät schon älter ist könnte man das doch erwarten

  • Profilbild von Gast
    # 08.02.18 um 07:11

    Anonymous

    Gearbest code ist abgelaufen

  • Profilbild von Mansch0815
    # 09.02.18 um 20:20

    Mansch0815

    Der Code ist nicht mehr aktuell. Hat jemand einen aktuellen?

  • Profilbild von Sepp
    # 15.02.18 um 14:18

    Sepp

    Habe mir vor kurzem beim Ali für 24$ die internationale Version geholt. Die internationale Version ist eine neuere Revision und hat ein CE Kennzeichnung, folglich gibt es keine Probleme mit dem Zoll. Neu ist außerdem die weiße Box und Bluetooth ist nun 4.2 (wobei ich das technisch jetzt nicht nachprüft hab ob das auch wirklich so ist).
    Wichtig: sowohl das Band als auch das eigentliche Gräte müssen eine CE Nummer drauf haben, es gibt nämlich Händler die die China-Version in die CE-Version umverpacken.

  • Profilbild von Gast
    # 17.02.18 um 23:51

    Anonymous

    Unter ios ist irgendwie wenig zur Auswahl.
    -Whatsapp, Mifit und Kalender
    -Anruf, sms
    -Keinen intelligenten Wecker unter ios

    Ich dachte es könnten alle Apps ausgewählt werden. Schade.

  • Profilbild von Stefan79
    # 26.02.18 um 16:09

    Stefan79

    Komme grad vom Zoll und wegen fehlender CE Kennzeichnung bleibt das Päckchen erstmal bei denen. Hab diesen bei AliExpress bestellt und vorher schon dreimal den gleichen Tracker über GearBest gekauft ohne Probleme, das soll jemand verstehen?

  • Profilbild von A.n.d.i
    # 04.03.18 um 13:48

    A.n.d.i

    Hallo, habe auch seit wenigen Tagen das Mit Band 2 im Einsatz und bin begeistert, nur der Schrittzähler taugt zumindest bei mir Mal so gar nichts, keine Ahnung warum den alle als "relativ genau" und "zuverlässig" loben. Jedes Mal beim Händewaschen: ca. 30 Schritte gezählt. Hund gestreichelt: weitere 50 Schritte. Essen in der Küche zubereitet: nochmals eine einige Schritte mehr. Ich finde er zählt viiiiiieeeeeel zu sensibel so dass alles was irgendwie mit Schritte zählen zu tun hat keinen Sinn macht. Hat hier jemand andere Erfahrungen oder mache ich was falsch?

    • Profilbild von FengShui-DingDong
      # 04.03.18 um 15:22

      FengShui-DingDong

      A.n.d.i
      An faulen Sonntagen wie heute zählt mein MiBand ziemlich wenig Schritte. Habe jetzt in knapp 7 Stunden 700 Schritte gemacht 😀
      Aber wenn ich auf der Straße mitzähle, dann zählt er genau die gegangenen Schritte.
      Vielleicht hast du auch ein Montagsgerät erwischt.

  • Profilbild von A.n.d.i
    # 04.03.18 um 21:35

    A.n.d.i

    OK Danke, dann geht es schon Mal nicht nur mir so ?
    Ein Montagsprodukt könnte man ja reklamieren wenn man wüsste wie es genau zählt und das meines dann falsch zählt aber finde keine Informationen über die genaue Zählweise, Google und DuckDuck kennen auch keine Vergleichsfälle, nur was den Pulsmesser betrifft oder dass der Schrittzähler gar nicht zählt.
    Ich verwende die App "Notify & Fitness…" da kann man ja falsch Schritte löschen, nur macht für mich bei falsch gezählten Schritten die Erinnerungsfunktion mich zu bewegen wenig Sinn ?
    Hast du das Band selber schon mal upgedatet?
    Vielleicht eine Lösung…

  • Profilbild von KathiSteffi
    # 07.03.18 um 14:52

    KathiSteffi

    Seit einigen Tagen ist das Display meines Mi Bandes (~1 Jahr alt) so dunkel, dass ich selbst im Dunkeln kaum erkennen kann, was darauf angzeigt wird.
    Hat sonst noch jemand dieses Problem? Hat jemand eine Lösung dafür?

    • Profilbild von Sepp
      # 16.03.18 um 14:42

      Sepp

      Das Mi nutzt ein OLED Display. Das O steht für organisch was bedeutet, dass es scheller als normale Elektronik verschleißt. Ein OLED altert und verliert nachhaltig an Helligkeit mit der Zeit. Normalerweise halten die aber länger. Leider kann man da nix machen.

  • Profilbild von Nulli
    # 21.03.18 um 09:09

    Nulli

    Hallo,
    ist die Chinese Version auch für einen Europäer geeignet, oder gibt es da dann eine English Version?

  • Profilbild von SteKra
    # 21.03.18 um 14:50

    SteKra

    Jemand Erfahrung mit dem Band unter Android 8 bzw mit Samsung note8 bzw s8? Habe mir das Band bei Geek bestellt aber irgendwie verbindet es sich nicht mit mi fit oder anderen Apps ?

  • Profilbild von ROlle
    # 09.04.18 um 16:41

    ROlle

    Gibt es einen aktuellen Code?

  • Profilbild von stephanepn
    # 11.04.18 um 12:54

    stephanepn

    Hallo können die Daten in Googlefit genutzt weden?

  • Profilbild von blibb
    # 12.04.18 um 12:02

    blibb

    @stephanepn: ja

    Kommentarbild von blibb
  • Profilbild von blibb
    # 12.04.18 um 12:04

    blibb

    @Nulli: die global Version hat ce und englische Bedienungsanleitung und BT 4.2 statt 4.0. hab aber beide da und es gibt faktisch keinen Unterschied in der Nutzung oder Akku Dauer.

  • Profilbild von Bilo
    # 13.04.18 um 07:17

    Bilo

    Habe ich seit knapp über einer Woche in Benutzung. Die Fitnessfunktionen sind mir dabei relativ egal. Auch der Pulsmesser ist nicht der Genaueste. Interessant ist für mich nur der Bewegungssensor, nämlich in Kombination mit Sleep as Android. Die Schlafphasenerkennung funktioniert sehr gut und seit ich diese Uhr habe stehe ich morgens topfit auf. Auf der Arbeit wundert man sich schon, wieso ich seit einer Woche plötzlich so früh auftauche. Einer der besten Investitionen meines Lebens. Wenn ich statt 10 Uhr, schon um 7 auf der Arbeit bin, kann ich natürlich früher Feierabend machen und habe noch was vom Tag 🙂

  • Profilbild von Schlaflos in ger
    # 19.04.18 um 14:14

    Schlaflos in ger

    Also ich hab das Teil auch schon seit nem halben Jahr, bin damit rundum zurfrieden. Ich schlafe aber nicht besser nur weil ich das Teil um habe. Was mache ich falsch ? Bilo, klär mich bitte auf was das ganze mit der Uhr zu tun hat, dass du besser schlafen kannst. Hast du ein persönliches Belohnungssystem eingeführt und rauchst etwas Ganja abends und kannst dadurch besser einschlafen und bist dann auch früher wach. Sag es mir.

  • Profilbild von Simplicissimus
    # 19.04.18 um 14:44

    Simplicissimus

    Ich denke mal Sleep as Android macht das, was viele dieser Schlafmonitore machen: Sie versuchen die Schlafphasen zu erkennen und dich innerhalb einer gewünschten Zeitspanne genau dann zu wecken, wenn du sowieso eher wach und nicht im Tiefschlaf bist. Wenn die App das richtig erkennt und den richtigen Zeitpunkt erwischt, dann wirst du nur aus dieser seichten Fast-Wach-Phase geholt und nicht aus dem Tiefschlaf gerissen.

    Warum das ggf. besser ist und dir im Zweifel den ganzen Morgen retten kann, sieht man beispielsweise am Power-Napping: Nicht länger als 20 Minuten nappen, sonst könntest du in eine tiefere Schlafphase wechseln und wenn du dann geweckt wirst, dann bis du müder als ohne Power-Napping.

    Oder wenn du morgens nach dem Aufwachen noch liegen bleibst und doch noch weg pennst, wenn du dann geweckt wirst, bist du fertig für den Morgen, als hättest du die ganze Nacht nicht geschlafen. Wärst du direkt aufgestanden, wärst du fit für den ganzen Tag, da können ein paar Minuten entscheidend sein.

    Wenn die App das über das Armband wirklich genauer ermitteln kann, als über den Bewegungssensor des Telefons, das auf der Matratze liegt oder über das Micro versucht das über Geräusche zu ermitteln, dann könnte das tatsächlich zu einem besseren Aufwachgefühl führen.

  • Profilbild von Patte
    # 21.04.18 um 23:14

    Patte

    Mir ist gerade aufgefallen dass Xiaomi innerhalb einer Baureihe öfters mal einfach teile verbessert bzw austauscht. Wie man auf meinem Bild im Beispiel des Mi Band 2 erkennen kann wurde anscheinend der Pulssensor verändert. Das eine ist meins und das andere das neue für meine Freundin. Es ist auch heller als meins. Warum weshalb? Keine Ahnung. Es sind beides internationale Versionen gewesen. Das selbe ist mir beim Redmi 4x aufgefallen ich habe welche für meine Freunde und Familie bestellt alle Einstellung identisch eingestellt und trotzdem weicht die Helligkeit und sogar der Farbton bei fast jedem der Geräte ab. Wenn man nicht den direkten Vergleich hätte so wie ich würde man es wahrscheinlich nicht merken. Es ist halt aber eigenartig.

    Kommentarbild von Patte
  • Profilbild von Gast123
    # 25.04.18 um 08:13

    Gast123

    Dachte, heute wird das M Band 3 vorgestellt

  • Profilbild von Kürsat
    # 25.04.18 um 08:41

    Kürsat

    @Patte: eines von den beiden ist sicher ein China-Fake! 😉

  • Profilbild von Jim030
    # 25.04.18 um 11:18

    Jim030

    wie funktioniert denn der code? hab mir grad neu registriert, danach angemeldet und den gutschein eingegben. komme auf €19.69…

    • Profilbild von KathiSteffi
      # 25.04.18 um 12:18

      KathiSteffi

      @Jim030: wie funktioniert denn der code? hab mir grad neu registriert, danach angemeldet und den gutschein eingegben. komme auf €19.69…

      kann mich nur anschließen…

  • Profilbild von matthias jud
    # 25.04.18 um 12:10

    matthias jud

    hoi zämä

    code "GB-$3New" bei GearBest für Xiaomi miband 2 geht nicht.
    Sorry, this promotion code does not exist.(50000)

    mein angezeigter tot. preis:
    Grand Total

    SFr.28.96

    DANKE FÜR BALDIGE RÜCKMELDUNG!

    sonnengruss aus züri
    [email protected]

  • Profilbild von Chris_
    # 25.04.18 um 17:14

    Chris_

    Kann ich eigentlich ohne Bedenken die Chinese Version kaufen? Die internationale Version ist ja immer out of Stock :/

  • Profilbild von Gast
    # 25.04.18 um 18:56

    Anonymous

    The Code you entered has expired.

  • Profilbild von Peter
    # 25.04.18 um 19:57

    Peter

  • Profilbild von Schade vorbei
    # 26.04.18 um 01:01

    Schade vorbei

    Leider vorbei

  • Profilbild von Gast
    # 26.04.18 um 09:23

    Anonymous

    Es reicht nicht, nur einen neuen Account an zu legen. Sobald ich via Paypal bezahlen will und mich dort anmelde, wechselt der das Konto und ich werde als alter Kunde wahrgenommen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.