News

Vivo Y70: Mittelklasse-Smartphone mit AMOLED & 128 GB für 291€

Im Rahmen des Deutschland-Starts hat der chinesische Hersteller Vivo nicht nur das Vivo X51 5G als erstes Flagship vorgestellt, sondern bedient auch die Mittelklasse. Das Vivo Y70 soll für unter 300€ den beliebten Handys von Xiaomi Konkurrenz machen.

vivo Y70 Gravity Black Smartphone

Technische Daten des Vivo Y70

 Vivo Y70
Display6,44″ AMOLED Display (2400 x 1080p), 408 ppi
ProzessorQualcomm Snapdragon 665 @ 2 GHz
GrafikchipAdreno 610
Arbeitsspeicher8 GB LPDDR4X RAM
Interner Speicher128 GB, per microSD-Karte erweiterbar
Hauptkamera48 MP mit ƒ/1.8 Blende + 2 MP Makro + 2 MP Tiefensensor
Frontkamera17 MP mit ƒ/2.0
Akku4.100 mAh mit 33W Schnellladen
KonnektivitätLTE Band 1,3,5,7,8, 20 WLAN AC, GPS//BDS, Bluetooth 5.0, Dual SIM + microSD-Slot, NFC
FeaturesFingerabdrucksensor im Display | USB Typ-C | Kopfhöreranschluss
BetriebssystemFuntouch OS auf Basis von Android 10
Abmessungen / Gewicht161 x 74,08 x 7,83 mm / 171 g
Preis~290€

„Neu“ trifft „alt“

Schaut man sich das Vivo Y70 von vorne und hinten an, erkennen geschulte Augen, dass hier zwei Smartphone-Generationen aufeinander treffen. Auf der Vorderseite bleibt man bei dem Waterdrop-Notch Design, welches 2019 der Standard war und jetzt langsam ausstirbt. Die Aussparung am oberen Bildschirmrand stibitzt dem 6,44 Zoll Display nur ein paar wenige Bildpunkte und kommt auf eine FullHD+ Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln. Die daraus resultierende Pixeldichte von 408 ppi definiert die Schärfe des Bildschirm. Vivo entscheidet sich für ein AMOLED-Display, welches den Fingerabdrucksensor beherbergt.

Vivo Y70 Smartphone Design

Auf der Rückseite kommt es deutlich moderner daher, das Triple-Kamera Modul ist linear angeordnet und erinnert an ein Samsung Galaxy Note 20. Das Handy ist wahlweise in Oxygen Blue oder Gravity Black erhältlich. Während andere Hersteller wie Xiaomi mittlerweile auch wieder etwas stämmigere Smartphones bauen, tut das Y70 es dem X51 5G gleich. Mit nur 7,83 mm in der Dicke und einem Gewicht von 171 g hält man hier mal wieder ein schlankes und leichtes Smartphone in der Hand.

Vivo Y70 Smartphone Rueckseite Farben

Wie lange wird es laufen?

Das Motto des Vivo Y70 lautet „Non-Stop Energy“, es soll also lange durchhalten. Allerdings verbaut Vivo hier „nur“ einen Akku mit einer Kapazität von 4.100 mAh. Das ist eher als durchschnittlicher Wert einzuschätzen, allerdings könnte Vivo hier das energiesparsame AMOLED Display zugute kommen. Wie lang die Laufzeit im Endeffekt ist, können wir erst nach einem Test beurteilen. Erfreulich ist dagegen das Schnellladen mit 33W Leistung, welches das Handy in 30 Minuten von 1 auf 61% aufladen soll. Das geschieht über den USB Typ-C Port an der Unterseite, daneben befindet sich noch ein 3,5 mm Klinkenanschluss.

Etwas überraschend ist die Wahl des Prozessors. Im Inneren werkelt der Qualcomm Snapdragon 665 Prozessor, den wir schon im Xiaomi Mi A3 oder Google Pixel 3A begutachten konnten. Der Octa-Core bietet definitiv genug Power für die alltäglichen Anwendungen im Social Media- & Messengerbereich und ist dank 11 nm Fertigungsverfahren auch energieeffizient. Die Konkurrenz von Xiaomi oder Realme verbaut in dem Preissegment aber schon die potenteren Prozessoren der Snapdragon 700er Reihe. Dafür gibt es immerhin stolze 8 GB RAM und 128 GB Speicher, der per microSD-Karte erweiterbar ist. Das Vivo Y70 ist mit Vivos Funtouch OS Oberfläche ausgestattet, die auf Android 10 basiert und nah am puren Android sein soll – wir sind gespannt.

Vivo Y70 Smartphone Akku

Auf der Rückseite sitzt die angesprochene Triple-Kamera, wobei nur die Hauptkamera interessant sein dürfte. Man integriert einen 48 Megapixel Hauptsensor mit ƒ/1.8 Blende, dessen Hersteller aber nicht weiter thematisiert wird. Dazu gibt es nur eine 2 MP Makro und eine 2 MP Bokeh-Kamera, die in der Praxis leider kaum Mehrwert bieten dürften. In der Waterdrop-Notch auf der Vorderseite verbirgt sich eine 16 Megapixel Frontkamera mit ƒ/2.0 Blende.

Einschätzung

Vivo entscheidet sich für den Start für drei Smartphones: ein Flagship, ein Mittelklasse- und ein Budget-Gerät. Das Vivo Y70 birgt sich dabei das hochwertige Design des Flagships und bietet in der Preisklasse mittlerweile übliche Features wie ein AMOLED-Display, viel Speicher, schnelles Laden oder Speichererweiterung. Mir fehlt hier noch etwas das Alleinstellungsmerkmal und auch etwas Power auf der Platine. Wenn Vivo diese Sachen aber gut umsetzt und zum Beispiel in puncto Kamera und Software überzeugt, könnte man hier ein spannendes Smartphone für unter 300€ bekommen. Die Konkurrenz ist mit dem Mi 10 Lite 5G oder Realme 7 Pro aber eben sehr stark. Schafft es das Vivo Y70 in die Liste der besten Smartphones unter 300€?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von t4sky
    # 21.10.20 um 18:12

    t4sky

    Oha

  • Profilbild von Android
    # 21.10.20 um 18:14

    Android

    Ist es besser als das Poco f2 pro

    • Profilbild von Scottnix
      # 21.10.20 um 18:25

      Scottnix

      never!

    • Profilbild von Marko Simic
      # 22.10.20 um 06:42

      Marko Simic

      nein.

      Kleineres Display

      Schlechtere Kameras

      Kleinerer Akku

      Deutlich schlechterer Prozessor

      Der einzige Punkt, welchen man Pluspunkt werten könnte, ist das es ein kleines bisschen weniger wiegt und handlicher ist.

      Selbst das Poco x3 oder das Redmi note 9pro würde ich persönlich diesem vorziehen.

  • Profilbild von Viney
    # 21.10.20 um 20:17

    Viney

    Eiei, 300€ für einen 665er ..

  • Profilbild von fabian0003
    # 21.10.20 um 23:02

    fabian0003

    Wie kann man eigentlich an der Verlosung von dem Xiaomi Blackshark 3 pro mitmachen?

    • Profilbild von fabian0003
      # 21.10.20 um 23:03

      fabian0003

      Ich habe das nämlich als ich mich hier angemeldet habe ausversehen weggeklickt

  • Profilbild von Gast
    # 22.10.20 um 07:43

    Anonymous

    Nur 60hz? Da bin ich raus

  • Profilbild von Yummi
    # 22.10.20 um 08:42

    Yummi

    Scheint eher für den afrikanischen Markt konzipiert worden zu sein

  • Profilbild von Chen
    # 03.11.20 um 12:01

    Chen

    Warum nur 60 Hz? Reicht doch. Selbst die ganzen 90 bzw 120 Hz Display bringen im Normalbetrieb nichts, nur dass sie Strom fressen. Wer also benötigt 90 oder gar 120 Hz? Um auf dem Handy zu spielen? Handys sind nicht zum Spielen da! Diese Gesellschaft die immer nur mimimi macht. Ich gehe davon aus, dass keiner sein phone zu 80% ausreizt, aber Hauptsache man hat 8GB RAM oder mehr. So sinnlos, sorry Leute. Für Tiktok und Co, braucht ihr keine 8 GB RAM oder 90 Hz Displays.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.