News

Vivo X51 5G: Erstes Vivo-Flagship fĂŒr Europa vorgestellt

Der Smartphone-Hersteller Vivo macht es Xiaomi und OPPO gleich und ist nun auch endlich offiziell in Deutschland gestartet. Zum Launch der Marke prĂ€sentiert man das erste eigene Flagship-Smartphone fĂŒr den deutschen Markt: das Vivo X51 5G. Das kommt uns allerdings bekannt vor.

vivo X51 5G Smartphone Design

Technische Daten des Vivo X51

NameVivo X51
Display6,56 Zoll 90Hz AMOLED Display, 2376 x 1080p
ProzessorSnapdragon 765G Octa Core @ 2,4 + 2,2 + 1,8 Ghz
GrafikchipAdreno 620 @ 750 MHz
Arbeitsspeicher8 GB LPDDR4X
Massenspeicher256 GB UFS 2.1
Hauptkamera48 MP IMX589 f/1.6 OIS
8 MP Ultraweitwinkel
8 MP Periskopkamera (5x Zoom)
13 MP Portraitkamera (50 mm)
Frontkamera32MP
Akku4.315 mAh mit 33W Laden
KonnektivitÀtUSB-C, WiFi ac, Bluetooth 5.1, 5G, NFC, GPS, Dual SIM
FeaturesIn-Display-Fingerabdrucksensor, NFC
BetriebssystemAndroid 10 mit Funtouch OS OberflÀche
Abmessungen / Gewicht158,46 x 72,8 x 8,04 mm | 181,5 g
FarbenAlpha Grey
Preis
Vorstellung / Release

Vivo in Deutschland

Auch wir haben in der Vergangenheit schon einige Vivo Smartphones wie das Vivo NEX oder das Vivo NEX Dual-Display im Test gehabt. Die NEX-Smartphones haben Innovationen wie die Pop-Up Kamera oder das Dual-Display-Design vorangetrieben und auch den Fingerabdrucksensor unter dem Display hat man mit dem X21 UD damals etabliert. Nun hat man sich wie OPPO und Xiaomi auch in DĂŒsseldorf niedergelassen und möchte in Zukunft auch den deutschen Markt mit seinen Smartphones beliefern. Das X51 macht den Anfang, gleichzeitig hat der Hersteller aber noch das Vivo Y70 und das Vivo Y20s sowie eigene Kopfhörer vorgestellt.

Vivo Deutschland

Vivo X51 mit Curved-Display 

Das X51 sieht schon nach Flagship aus, schließlich entscheidet sich der Hersteller fĂŒr ein durchaus umstrittenes Curved-Display, bei denen die Seiten links und rechts gebogen sind. So wirkt der 6,56″ Bildschirm im Punch-Hole-Design fast randlos, allerdings nicht so stark wie bei dem Waterfall-Display des Vivo NEX 3. Die Auflösung entspricht aufgrund von 2376 x 1080 Pixeln der FullHD+ Norm, 397 Pixel pro Zoll sorgen fĂŒr eine durchschnittliche SchĂ€rfe. Dabei handelt es sich um ein AMOLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz, wodurch die Darstellung und Animationen insgesamt etwas flĂŒssiger als bei handelsĂŒblichen 60 Hz Displays ist. Andere Hersteller setzen in dem Preisbereich aber durchaus schon auf ein 120 Hz Bildschirm.

Vivo X51 Curved Display Design

Die RĂŒckseite ist dabei ganz schlicht im Alpha Grey Colorway gehalten, der uns etwas an das Xiaomi Mi 10 Pro erinnert. Unten links findet man das Vivo-Logo. Das Highlight des Vivo X51 wird aber schon optisch auf der RĂŒckseite angedeutet. Dort sitzt ein riesiges Quad-Kamera-Modul, wobei der Hauptsensor oben fĂŒr sich steht. Dazu gibt es noch den Hinweis auf die „Pro AI Quad Camera“ und einen LED-Blitz.

vivo X51 5G Rueckseite 2

Trotz Metallrahmen und kratzfestem Glas bringt das Vivo X51 5G nur 181g auf die Waage und misst gerade mal 8 mm in der Dicke, ein beachtlicher Wert fĂŒr so ein Smartphone. DafĂŒr ist das Handy leider nicht mit einem IP-Rating ausgestattet, weswegen es offiziell weder gegen Staub noch Wasser geschĂŒtzt ist.

Vivo macht’s wie Google

Vivo macht den Google-Move und stattet das eigene Top-Modell nicht mit dem Top-Prozessor aus. Stattdessen setzt man auf den Qualcomm Snapdragon 765G Prozessor. Der Octa-Core Prozessor ist immerhin der zweitbeste Chip in Qualcomms aktuellem Lineup, 5G-fĂ€hig und kommt auch in dem Google Pixel 5 zum Einsatz. Dazu gibt es 8 GB RAM und 256 GB Massenspeicher, der aber nicht erweiterbar ist. Der Akku fĂ€llt mit 4.315 mAh durchschnittlich groß aus und kann mit 33W schnell aufgeladen werden. NFC, GPS, Dual Band WiFi, Dual-SIM und Bluetooth 5.1 sind ebenfalls mit an Bord.

Vivo X51 Rueckseite

Erfreulich ist, dass Vivo die hauseigene Funtouch OS OberflĂ€che fĂŒr den Deutschland-Start deutlich entschlackt hat. Die bisherigen China-Versionen waren leider immer von Bloatware ĂŒberfĂŒllt, nun soll die Erfahrung deutlich mehr an Stock Android erinnern – schön! Das basiert natĂŒrlich auf Android 10, ist auf Deutsch und mit allen relevanten Google-Diensten ausgestattet. Vivo versichert vier Jahre lang Updates fĂŒr Funtouch OS und drei Jahre Sicherheitsupdates von Google.

Kamera mit integriertem Gimbal

Das angesprochene Highlight des Vivo X51 5G ist allerdings die Quad-Kamera auf der RĂŒckseite. Bei der Hauptkamera handelt es sich nĂ€mlich um den Sony IMX589 Sensor mit ƒ/1.6 Blende, eine verbesserte Version des Sony IMX586, der auch im OnePlus 8T steckt. Dieser ist aber mit einem internen Gimbal ausgestattet, wobei die Stabilisierung 3 mal so gut wie bei traditioneller optischer Bildstabilisierung sein soll. Das hilft dann natĂŒrlich sowohl beim Filmen aber auch beim Nachtmodus. Wir sind schon gespannt darauf, das einmal zu testen!

Vivo X51 Smartphone Kamera

Dazu gibt es eine 8 Megapixel Periskopkamera, die einen fĂŒnffach optischen Zoom sowie 60x Hybrid-Zoom ermöglich. Außerdem integriert der Hersteller eine 13 Megapixel Portraitkamera mit 50 mm BrennweitenĂ€quivalent und eine 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera, die gleichzeitig auch fĂŒr Makroaufnahmen genutzt werden kann. Auf der Vorderseite kommt eine 32 Megapixel Kamera zum Einsatz.

EinschÀtzung

Es ist erfreulich zu sehen, dass immer mehr chinesischen Herstellern der Schritt nach Europa gelingt. Aber die Smartphone-Nerds unter euch haben bestimmt schon erkannt, dass es sich bei dem Vivo X51 grundsĂ€tzlich um das Vivo X50 Pro handelt, welches schon lĂ€nger in China verfĂŒgbar ist. Neu ist das ĂŒberarbeitete Betriebssystem, die Hardware bleibt dafĂŒr die gleiche. Da wir das X50 Pro leider nicht testen konnten, werden wir das mit dem X51 nachholen! Das TestgerĂ€t ist schon auf dem Weg zu uns.

Das Vivo X51 ist schon ab dem 20. Oktober bei MediaMarkt und Saturn verfĂŒgbar und kostet zum Start 799€ UVP.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du ĂŒber einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. FĂŒr dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natĂŒrlich dir ĂŒberlassen.
Danke fĂŒr deine UnterstĂŒtzung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (24)

  • Profilbild von Schnitzel_frĂŒhstĂŒcker
    # 20.10.20 um 23:21

    Schnitzel_frĂŒhstĂŒcker

    FĂŒr fĂŒr 300€ wĂ€re es okay.. Aber 800€ die spinnen bei Vivo…

    • Profilbild von achmet
      # 20.10.20 um 23:40

      achmet

      Ist so

    • Profilbild von Thorben
      # 21.10.20 um 08:39

      Thorben CG-Team

      @Schnitzel_frĂŒhstĂŒcker: Also man kann argumentieren, dass es zu teuer ist, aber 300€ ist nun auch etwas zu wenig des Guten 😉 HĂ€tte einen Ă€hnlichen Preis wie das Pixel interessant gefunden, zumal es die gleiche CPU und ein 90 Hz OLED hat.

      • Profilbild von Schnitzel_frĂŒhstĂŒcker
        # 21.10.20 um 23:44

        Schnitzel_frĂŒhstĂŒcker

        Die China Handy sind in den letzten Jahren allgemein zu teuer geworden.

      • Profilbild von Gast
        # 22.10.20 um 00:22

        Anonymous

        Das Pixel ist ja auch schon zu teuer im Vergleich zum normalen MI 10

  • Profilbild von BihunSuppe
    # 21.10.20 um 00:46

    BihunSuppe

    Der Preis ist wohl ein Witz.

  • Profilbild von ***jackpot***
    # 21.10.20 um 04:39

    ***jackpot***

    Viel zu teuer fĂŒr dei Leistung

  • Profilbild von Reinhardt
    # 21.10.20 um 06:01

    Reinhardt

    8mm und 180g sind gut. Kein ipx Rating und ansonsten durchschnittlich. Max. 400€ kann man dafĂŒr ausgeben. Da bin ich mit dem realme x2 pro besser bedient.

    • Profilbild von Thomas D.
      # 21.10.20 um 09:12

      Thomas D.

      Wobei das Realme m.M.n. die schlechtere Hauptkamera hat. Aber klar, nur den Aufpreis vom Realme zum Vivo wegen der Kamera zu zahlen, ist schon ein wenig heftig đŸ€™đŸ»

  • Profilbild von daniel wodke
    # 21.10.20 um 09:08

    daniel wodke

    Nur noch große Teile. Will doch nicht stĂ€ndig ein Rucksack fĂŒr die Teile mitnehmen

    • Profilbild von Thorben
      # 21.10.20 um 09:23

      Thorben CG-Team

      @daniel wodke: Ich hoffe tatsÀchlich, dass sich die China Hersteller von Apple inspirieren lassen und auch mal wieder ein kompaktes Smartphone veröffentlichen. wird Zeit

    • Profilbild von max
      # 22.10.20 um 10:36

      max

      Damals als 5G startete war das Argument 6-6,5 Zoll mĂŒsse das GerĂ€t mindestens groß sein um die 5G Antenne unterzubringen.

      Stimmt zum Teil, es bedarf einer gewissen LĂ€nge von Antennen um gewisse Frequenzbereiche an Mobilfunkstrahlung zu senden/Empfangen.

      Aber da wir nicht mehr in Stummelantennenzeiten leben, hat Apple bewiesen das man auch mit 5,4 Zoll die Antenne "um die Ecke" legen kann xD

      Gibts nicht gibts nicht, ist alles eine Frage des Preis ^^

  • Profilbild von ML318
    # 21.10.20 um 10:14

    ML318

    Haha, die Verkaufszahlen sollten vermutlich auf gleichen Niveau bleiben wie bisher: annÀhernd Null !
    Die wollen uns das X50 Pro zum Preis des X50 Pro Plus andrehen. Hatte sehr auf das X50 Pro Plus gehofft mit SD865 und noch besserer Kamera und wurde mit der AnkĂŒndigung jetzt sehr enttĂ€uscht.

  • Profilbild von Ari
    # 21.10.20 um 10:19

    Ari

    Naja, das ist aber auch nur der UVP. Ich gehe davon aus, dass das hier mit Absicht hoch angesetzt ist, damit wenn es dann fĂŒr 400€ tatsĂ€chlich ĂŒber den Ladentisch geht, kann dann von einem großen Sale und Rabattaktion blabla reden kann.

  • Profilbild von Forci83
    # 21.10.20 um 11:12

    Forci83

    Vergleicht es doch mal mit dem Mi 10 Lite. Da sehe ich 300€ als durchaus realistisch.

  • Profilbild von Gast
    # 21.10.20 um 11:14

    Anonymous

    Wenn ich ein Flagship von z.B. Samsung schon fĂŒr weniger bekomme und das dann sogar 3 große Updates bekommt und Samsung jeden Monat pĂŒnktlich Updates liefert, dazu ein IP-Rating und sogar wireless charge hat, dann sollte Vivo doch lieber seine Koffer packen und zurĂŒck Richtung China ziehen.
    Sorry, die scheinen echt zu denken, dass in Deutschland alle reich sind oder Unsummen in China-Marken investieren obwohl es etablierte Markenhersteller im gleichen Preissegment gibt.
    Und ja, denke meine Meinung stimmt, schaut euch an wie oft GerÀte vorgestellt werden die dann aber oft nur in Indien auf dem Markt kommen.
    Ne, So wird das nichts. Einige mit etwas Ahnung, ok. Aber nehme ich Ă€ltere Menschen wie meine Oma, die kennt Samsung. Samsung baut auch Waschmaschinen, Fernseher und ist bekannt und gut. Das weiß die. Meine Oma kauft auch Rama. Auch wenn das Discounterprodukt billiger und bestimmt genau so gut ist, egal, Omi vertraut der bekannten Marke. WĂŒrde sogar darauf wetten, dass es die Masse so machen wĂŒrde und im Angebot dann zur Rama greift statt zum Discountprodukt, also beim gleichen/Ă€hnlichen Preis. Das mĂŒssen die unbekannten Chinesen noch begreifen, da kauft die Masse in der gleichen Preisklasse doch auch lieber die Marke. Kein Wunder, dass Apple da seit Jahren das meistverkaufte GerĂ€t hat.
    Finde diesen Kommentar auch nicht gerade passend in dem es heißt, dass der Preis vom Pixel eher passen wĂŒrde. Finde ich nicht. MĂŒsste schon um einiges gĂŒnstiger sein. Pixel und Google sind bekannt. Da kommen Updates garantiert. Da weiß man trotz weniger Linsen und weniger Pixel können die Ergebnisse sich sehen lassen. Das hier ist Vivo. Kein Mensch weiß wirklich wie das da laufen wird. Auch wenn die 3 Jahre Sicherheitsupdates garantieren, weiß einer wie das laufen wird, wie und wann die kommen? Vielleicht im ersten Jahr monatlich? Im zweiten dann pro Quartal und im dritten bei Bedarf wenn es sein muss oder alle 6 Monate? wĂ€re da bei dem Preis nicht schon das I Phone 11 eine Alternative? Sollte jetzt auch immer gĂŒnstiger werden und bietet lĂ€nger Updates.

    • Profilbild von Thorben
      # 22.10.20 um 08:45

      Thorben CG-Team

      @Anonymous: Ich versteh deinen Ansatz natĂŒrlich auch, andererseits muss Vivo jetzt vor allem auch erst einmal so genannte Brand Awareness aufbauen, also dass man die Marke kennenlernt. Das geht halt nur mit einem GerĂ€t, was die passende Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann. Und mit dem X51 5G und der Gimbal Kamera haben sie tatsĂ€chlich ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt. Damit spricht man aber eher die Techies an und nicht die Oma, um bei deinem Beispiel zu bleiben. Ich denke, dass weiß Vivo auch. Bis man sich gerade in einem Markt wie Deutschland etabliert hat, wird ein bisschen Zeit ins Land gehen. Auch wenn Xiaomi schon deutlich bekannter ist, wird das deine Oma wahrscheinlich auch noch nicht kennen und die ĂŒberfluten den Markt.

  • Profilbild von max
    # 21.10.20 um 11:21

    max

    Preis ist natĂŒrlich indiskutabel. LĂ€uft vermutlich ab wie damals das Mi Note 10 . Mit 600€ uvp glaube eingestiegen , ist aber sehr schnell 150€ im Preis gefallen.

    Prizipiell reizt mich der Gimbal sehr da es bei LowLight und bei Videos schon geil aussieht laut erster yt tests. (Finde das pro auch deswegen viel interessanter als das pro+ weil ich den Riesenzoom nicht brauche und weil ich nicht zocke bringt mir ein energiesparender sd765 viel mehr als der sd865).

    Aber zu erst soll DXOmark mal das x50pro oder x51 5g testen. Zb. so sachen wie Mikrofon oder Videoaufzeichnung ist bei den China-Handys nÀmlich ziehmlich durchwachsen. Huawei nimmt in den Flaggschiffen sehr gute mics, Oppo und Oneplus dagegen eher sehr schlechte.

  • Profilbild von WernerM
    # 21.10.20 um 19:45

    WernerM

    Wann könnt ihr das testen oder wann kommt ein Testbericht raus?

    • Profilbild von Thorben
      # 22.10.20 um 08:46

      Thorben CG-Team

      @WernerM: Haben uns das Handy gestern abgeholt und ich denke nĂ€chste Woche könnte schon was dazu erscheinen. Schwer zu sagen, ist grad ziemlich viel los aber wir bemĂŒhen uns 🙂

  • Profilbild von wpojzwazyh
    # 01.11.20 um 16:23

    wpojzwazyh

    lgxwdssazjziuaeiagpwjdidiljnea

  • Profilbild von Yoshi Poochy
    # 23.11.20 um 21:08

    Yoshi Poochy

    Waaaann kommt den nu der Test? 🙁

  • Profilbild von Peter Wurst
    # 25.11.20 um 17:05

    Peter Wurst

    Was ist denn nun mit dem Test? Ist schon lange ĂŒberfĂ€llig?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die DatenschutzerklÀrung und die Nutzungsbedingungen.