News Xiaomi Mi 9 Pro (5G): 5G-Smartphone mit 30W kabellosem Laden vorgestellt

Ihr merkt: Heute war Xiaomi Tag! Im Rahmen eines offiziellen Launch-Events hat man neben dem Mi Mix Alpha auch das neue Xiaomi Mi 9 Pro vorgestellt. Die Pro-Version von dem beliebten Mi 9 bietet nicht viele, aber einige neue Features. Dazu gehören zum Beispiel 40W Laden sowie 30W Kabelloses Laden und 10W Reverse Charging. Für genügend Strom sorgt jetzt ein 4.000 mAh großer Akku, der Prozessor bekommt ein leichtes Upgrade von dem Snapdragon 855 auf den Snapdragon 855 Plus. Alle Infos gibt es im Artikel! 

Das Xiaomi Mi 9 hat Anfang des Jahres eingeschlagen wie eine Bombe, so dass selbst Saturn und MediaMarkt nicht hinterher gekommen sind. Jetzt hat uns der Hersteller eine Pro-Version des Flagships vorgestellt. Das Xiaomi Mi 9 Pro stellt neue Rekorde in Bezug auf Ladeleistung und Qi-Laden auf.

Xiaomi Mi 9 Pro Smartphone

Technische Daten des Xiaomi Mi 9 Pro

Display6,39″ AMOLED Display (2340 x 1080p, 19.5:9 Seitenverhältnis)
ProzessorQualcomm Snapdragon 855 Plus @ 2,96 GHz
GrafikchipAdreno 640
Arbeitsspeicher8/12 GB LPDDR4X RAM
Interner Speicher128/256 GB UFS 2.1
Hauptkamera48 MP Sony IMX586 mit ƒ/1.75 + 12 MP Telekamera mit ƒ/2.2 + 16 MP Ultraweitwinkel mit ƒ/2.2 (117° Aufnahmewinkel)
FrontkameraSony 20 MP mit AI-Szenenerkennung & Portrait-Modus, Blende ƒ/2.0
Akku4.000 mAh mit 40W, Kabelloses Laden mit 30W, Reverse Charging mit 10W
KonnektivitätLTE Band 1,3,5,7,8, WLAN AC, GPS//BDS, Bluetooth 5.0, Dual SIM, Dual GPS, NFC
FeaturesFingerabdrucksensor im Display | USB Typ-C | Face Unlock | IR-Blaster
BetriebssystemMIUI 11, Android 9
Abmessungen / Gewicht157,21 x 74,64 x 8,54 mm / 196 g
Preisab 470€

Gleiches Design wie das Mi 9

Designtechnisch ändert sich nicht viel im Vergleich zu dem Xiaomi Mi 9. Der Hersteller setzt weiterhin auf ein 6,39″ großes AMOLED Display mit einer Full HD+ Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln. Der Fingerabdrucksensor sitzt ebenfalls wieder im Display und man bleibt bei dem Mi 9 Pro auch weiterhin bei der Waterdrop-Notch. Die Displayqualität soll man laut Xiaomi aber noch weiter verbessert haben.

Auf der Rückseite findet sich natürlich wieder eine Triple-Kamera in der oberen linken Ecke. Der Hauptsensor ist ebenfalls wieder der Sony IMX586 48 Megapixel Sensor, der schon im Xiaomi Mi 9 für sehr gute Aufnahmen gesorgt hat. Dazu kommen eine Telekamera und eine Ultraweitwinkelkamera, mit 12 Megapixel Auflösung und 16 Megapixel Auflösung – genau wie bei dem Vorgänger. Sonst springt einem geschulten Auge natürlich auch das 5G Symbol ins Auge, welches unter dem Mi-Logo auf der Rückseite sitzt.

Xiaomi Mi 9 Pro Rückseite

Interessant ist dabei, dass man bei dem alten Notch-Design geblieben ist, welches man bei dem Release des Mi 9 kurzerhand per Software-Update abgeändert hat. Der Cutout ist jetzt wieder der etwas „härtere“ Tropfen, den man so auch im Redmi Note 7 sieht.

Rekordverdächtige Ladeleistungen

Im Vorfeld war schon klar, dass der Hersteller hier auf  Snapdragon 855+ aus dem Hause Qualcomm setzt, der auch im neuen Black Shark 2 Pro zum Einsatz kommt. Die Plus Version des Prozessors aus dem Xiaomi Mi 9 stellt nur eine minimale Verbesserung gar. Die CPU ist etwas höher getaktet und bietet bis zu 15% mehr Grafikleistung, ein starker Unterschied zum Snapdragon 855 wird wohl aber kaum zu bemerken sein.

Dazu kommen bis zu 12 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher, was eine Verdopplung des bisherigen RAMs ist. Dazu kommen bis zu 512 GB interner Speicher. Das ist zwar nicht das erste mal, dass so viel Speicher verbaut wird, trotzdem erinnert das Handy damit tatsächlich an eine Festplatte. Allerdings gibt es natürlich auch kleinere Versionen: 8/128 GB, 8/256 GB, 12/256 GB und die angesprochenen 12/512 GB.

Xiaomi Mi 9 Pro 5G 40W Laden

Die größte Veränderung gibt es aber bei dem Akku. Aufgrund der 5G-Fähigkeit des Xiaomi Mi 9 Pro wurde der Akku von 3.300 mAh auf 4.000 mAh vergrößert. Ob das bei 5G Nutzung auch für eine höhere Laufzeit sorgt, ist schwer zu sagen, das hängt stark von der Benutzung hab. Dafür kann dieser jetzt noch schneller geladen werden! Kabelgebunden unterstützt es 40W Leistung, der Vorgänger unterstützte „nur“ 27W Quick Charge 4+. Mit der neuen Mi Charge Turbo-Technologie unterstützt das Mi 9 Pro sogar 30W kabelloses laden, womit den einstigen Rekord mit dem 20W Qi-Ladegerät einstellt und auch Huawei übertrumpft.

Xiaomi Mi 9 Pro Reverse Charging

Neu ist dagegen die Funktion des Reverse Chargings. Das heißt, dass ihr mit dem Xiaomi Mi 9 Pro andere Qi-fähige Geräte wie Smartphones oder Kopfhörer kabellos laden könnt. Das geht bei Xiaomi ebenfalls relativ schnell, eine Leistung von 10W gibt es diesbezüglich noch nicht auf dem Markt. Damit lädt es sogar schneller reverse als die neuen iPhones kabellos geladen werden können.

5G und MIUI 11

Der Namenszusatz Pro rührt unter anderem daher, dass das Xiaomi Mi 9 Pro jetzt auch 5G unterstützt. Damit ist es nach dem Xiaomi Mi Mix 3 5G das zweite 5G-Smartphone des Herstellers, in welches man 7 5G-Antennen verbaut. Auch wenn 5G schon bei der Telekom in Deutschland gestartet ist, ist diese Technologie noch in den Kinderschuhen. Trotzdem unterstreicht das Mi 9 Pro 5G damit definitiv den futuristischen Ansatz.

Xiaomi MI 9 Pro 5G Antennen

Bei der Keynote hat man auch das neue Betriebssystem vorgestellt: MIUI 11. Dieses bietet ein leichtes, neues Design inklusive Anpassung der Fonts, Dark Mode und weiteren Funktionen. Ein cooles Feature ist gerade für das Mi 9 Pro, aber auch für alle AMOLED-Smartphones von Xiaomi interessant. Man kann den Always On-Modus so anpassen, dass man eigene Nachrichten/Botschaften dort anzeigen lassen kann. Außerdem wurde MiDrop, Xiaomis Version von Apples AirDrop, umbenannt und heißt jetzt Mi Share. Dazu kommt Mi Work, diese Suite beinhaltet Mi Share, Documents und kabelloses Drucken und soll gerade für Leute, die ihr Xiaomi Smartphone beruflich nutzen, viel vereinfachen.

Meinung

Das Xiaomi Mi 9 Pro ist eine gesunde, wenn auch relativ spezifische Weiterentwicklung. An der Leistung und dem Design sowie der Kamera ändert sich im Grunde zu wenig, um ein Upgrade zu rechtfertigen. Richtig spannend sind eigentlich nur die Unterstützung für 5G sowie die neuen rekordverdächtigen Ladestandards für kabelgebundenes und kabelloses Laden. Für ein 5G Smartphne ist der Preis wie für Xiaomi typisch relativ niedrig. Die kleinste 8/128 GB Version startet bei umgerechnet ca. 470€.

Xiaomi Mi 9 Pro 5G Preise

Auch wenn der Vorgänger, das Xiaomi Mi 8 Pro, global erschienen ist, wissen wir noch nicht sicher, ob das auch der Fall für das Xiaomi Mi 9 Pro 5G ist. Wir gehen allerdings stark davon aus, schließlich ist das Mi Mix 3 5G durch den Slider zu speziell für den Mainstream, das Mi 9 Pro wäre da die deutlich bessere Wahl, um auch international Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Habt ihr schon das Xiaomi Mi 9 und würdet auf die Pro-Version upgraden?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (27)

  • Profilbild von schimi2k
    09.08.19 um 13:11

    schimi2k

    5G is noch recht uninteressant, 4G reicht mir zu 99% völlig – aber hey, man nimmt was man kriegt…

  • Profilbild von Pietro
    09.08.19 um 13:14

    Pietro

    Naja ich kann abwarten habe ja das mi 9 seit drei Monaten und ist für mich das beste Smartphone überhaupt solange hier in Deutschland noch kein 5g ausgebaut ist (und das dauert gefühlt so lange wie LTE Ausbau flächendeckend immer noch nicht überall ) also Mi 10 kann kommen

  • Profilbild von Mig
    09.08.19 um 14:30

    Mig

    5g wird in diesem Land wohl in 4 Jahren so langsam nutzbar. Bis heute gibt es ja noch nichtmal Flächendeckend 4g. Bis vor kurzem haben einige Provider noch Verträge mit 3g verkauft. Aber für unsere Nachbarn bestimmt interessant.

  • Profilbild von Naich
    09.08.19 um 14:49

    Naich

    Für Deutschland nicht relevant, aber für unsere Nachbarn die 5G nutzen schon. Aber ein MI10 wäre mir lieber.

  • Profilbild von HokusLokus
    09.08.19 um 17:20

    HokusLokus

    Leider sind gute LTE Tarife (D1,D2), mit hohem Datenvolumen, Schweine teuer. Ich will gar nicht wissen was die dann erst für die 5g Nutzung verlangen.
    Digitalisierung in Deutschland bleiben vorerst ein Märchen.

  • Profilbild von Hiex
    09.08.19 um 19:21

    Hiex

    @HokusLokus: willst uns verarschen? Die Preise purzeln dich gerade ohne Ende… 10GB für unter 20€ ist doch nicht schweineteuer….

    • Profilbild von Phillip
      09.08.19 um 20:25

      Phillip

      @Hiex: @HokusLokus: willst uns verarschen? Die Preise purzeln dich gerade ohne Ende… 10GB für unter 20€ ist doch nicht schweineteuer….

      10GB für unter 20€ nennst du gut?
      Ich war in Armenien, das ist noch ein Entwicklungsland und die verkaufen als Prepaid Tarif 15 GB für ~7€

      Und man hat selbst bei dem höchsten Bergpass Internet, meistens 3G
      Und im 10km Radius um Siedlungen hatte man mühelos 4G

      Solche Zustände kannst du in Deutschland vielleicht in 10 Jahren erwarten

      • Profilbild von Bautz
        16.08.19 um 13:30

        Bautz

        Du musst da aber auch bedenken, dass die Installation, Wartung und Instandhaltung der Masten durch das erheblich geringe Lohnniveau weniger kosten.

  • Profilbild von Hiex
    09.08.19 um 19:22

    Hiex

    Telekom hat sich schon einen 5G Tarif. Was kostet der nochmal? Habe so was von 80€ im Monat im Kopf…

  • Profilbild von HokusLokus
    09.08.19 um 22:51

    HokusLokus

    @Hiex: Da reicht schon ein kurzer Blick nach Holland, hier bekam man schon 2017 eine Telekom Flat OHNE drosselung für 35€. Im gleichen Zeitraum musste man in Deutschland 200€ für die Leistung zahlen. Aber ja, jetzt kostet die gleiche Flat nur noch 80€ in Deutschland und ich empfinde das als schweineteuer!

  • Profilbild von ms17
    15.08.19 um 16:07

    ms17

    Ich zahl für 6GB effektiv 4€. Finde ich ok. Durch Vertrag mit Handyverkauf.

  • Profilbild von ms17
    15.08.19 um 16:07

    ms17

    Telekom wohlgemerkt

  • Profilbild von Vladimir_Cyka_Blyat
    15.08.19 um 18:07

    Vladimir_Cyka_Blyat

    Was ich gelesen habe soll der Speicher 256 GB sein. Wer in 3 Jahren noch ein gutes Handy haben will sollte sich dies kaufen.

  • Profilbild von Vladimir_Cyka_Blyat
    15.08.19 um 18:09

    Vladimir_Cyka_Blyat

    @Phillip: das stimmt in Russland zb hatte ich auch mühelos 4g ohne irgendwelche Probleme und dann wo ich wohne immer h plus oder manchmal sogar e Verbindung

  • Profilbild von Zunami
    15.08.19 um 20:16

    Zunami

    Ja, die 6,5 Milliarden, die für die Frequenzen gelöhnt wurden und der Ausbau (ca. 2-4 Milliarden), müssen ja irgendwie wieder reinkommen. Die Betriebskosten steigen auch noch (Stromverbrauch, Wartung, Ersatzteile)
    Die Gesundheitskosten werden auch steigen, so in 10Jahren.
    Neue Wohnungen sollten wie ein Faradayscher Käfig gebaut werden. Aber da kommt man erst in 20 Jahren drauf.

  • Profilbild von Lenk
    16.08.19 um 11:55

    Lenk

    Hi, gibt es da schon Infos über QI Laden beim MI9S? Finde das beim MI9 praktisch…

  • Profilbild von KingJulian
    18.08.19 um 10:29

    KingJulian

    LOL Phillip. Du vergleichst die Preise von Armenien mit denen von Deutschland?!? WOW ..sehr intelligent.

  • Profilbild von Kakadukakaich
    18.08.19 um 10:30

    Kakadukakaich

    LOL Phillip. Du vergleichst die Preise von Armenien mit denen von Deutschland?!? WOW ..sehr intelligent.

  • Profilbild von Matthias Salm
    24.09.19 um 13:53

    Matthias Salm

    Moin, alle reden von 5g bei dem Gerät. Habe irgendwo gesehen, das es ausschließlich 5g kann. stimmt das etwa? Ich hoffe 3/4g läuft auch

    • Profilbild von Thorben
      24.09.19 um 17:05

      Thorben CG-Team

      @Matthias Salm: LTE Kann es auch 😉 Hier alle LTE Bänder, die es unterstützt: B1 / B2 / B3 / B4 / B5 / B7 / B8 / B12 / B17

      • Profilbild von Desmo
        24.09.19 um 22:17

        Desmo

        Bedeutet das, dass es kein LTE Band 20 geben wird? Dann wäre es für uns ja quasi gestorben 🙁

  • Profilbild von Angee
    24.09.19 um 14:19

    Angee

    Wenns das Mi 9 SE Pro, mit SE Größe und Pro Technik gibt werd ich zuschlagen, Leider sind mir alle Flagships viel zu groß und die unter 6" nicht schnell genug.

  • Profilbild von Alexander78
    24.09.19 um 15:31

    Alexander78

    Nein, MI 9 habe ich noch nicht! Dank GB warte ich bereits seit 6 Wochen auf das Gerät

  • Profilbild von Klasu
    24.09.19 um 21:18

    Klasu

    Mit 5G hat man die gleichen Probleme wie mit 4G bei den Bändern. Alles was bis jetzt bei uns vergeben ist, ist wieder ein Exot in der Frequenz! Und was irgend wann mal noch kommt steht in den Sternen. 5G Geräte sind wenn sie nicht explizit für den DE amrkt sind wieder komplett für den Arsch egal ob da ein Sendetürmen steht oder nicht!

  • Profilbild von pittrich67
    25.09.19 um 13:04

    pittrich67

    @Matthias Salm: wo liest du etwas über BT?? Ganz sicher kann es 3G/4G.

  • Profilbild von Dominique
    27.09.19 um 08:01

    Dominique

    Schade kein UFS 3 😀 Kann im Dezember mein Handy wechseln, die Frage ist nun, Mi9 Pro oder Mi9t Pro, mag eigentlich keine Notch haben, in dem Fall ist die aber zurückhaltend 😀

  • Profilbild von Matthias Salm
    28.09.19 um 14:12

    Matthias Salm

    @Thorben, vielen Dank. Dann wird es das wohl werden. Habe mein MI9 nämlich gleich in der ersten Woche beschädigt ?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.