Preisupdate: Xiaomi Mi Scale – Waage mit Smartphone- und Appunterstützung für 26,69€

Die smarte Waage von Xiaomi gibt es momentan bei GearBest für 26,69€

Die Xiaomi Mi Smart Waage ist neben dem Mi Band das zweite Produkt aus der Lifestyle und Fitnesslinie von Xiaomi. Da wir uns in Zeiten des Internets der Dinge befinden, sind natürlich die Gadgets untereinander mit der bekannten MiFit-App vernetzt und so könnt ihr gleich das Ergebnis eures Fitnessprogrammes mitspeichern und archivieren.

mi-smart-waage

Technische Details

Um dem Jojo-Effekt – man nennt ihn auch gerne das Leiden des Sisyphos – entgegen zu wirken, muss manchmal eine Art der Selbstkontrolle und Buchführung her, damit wir unser Ergebnisse den Zielen anpassen können und nicht in alte Verhaltensmuster verfallen. Genau hier kommt Xiaomi mit ihren Fitness- und Lifestyle-Gadgets ins Spiel. Die Mi Scale ist mit 30 x 12,5 x 2,5 cm recht kompakt aber schafft selbst rund 2 Kg auf die Waage. Das Material ist Kunststoff, aber die Oberseite ist mit gehärtetem Glas versehen, auf das euer Gewicht mit Hilfe von 160 LEDs reflektiert wird. Es werden lediglich vier AA-Batterien benötigt, um sie zu betreiben. Es wird eine Genauigkeit von 0,1 – 0,2 Kg angegeben bei einer Reichweite von 5 – 150 Kg, sodass die meisten von uns in diesen Rahmen fallen sollten.

Das Spannendste an dieser Waage ist allerdings, das sie mit Bluetooth 4.0 ausgestattet ist und so mit der bekannten MiFit-App kommunizieren kann. Bis zu 16 verschiedene Personen können pro Waage ein Profil anlegen und so kann nicht nur die Familie, sondern können auch Freunde und Bekannte in den Fitnesswahn mit einsteigen. Die App speichert dann automatisch eure Daten und berechnet, da ihr in der App eure Körpergröße etc. eingegeben habt, euren BMI.

MiFiT App für iOS und Android

Natürlich ist den meisten diese App schon bekannt, aber immer noch kommen oft Fragen auf, ob diese denn auch für iOS oder gar auf deutsch verfügbar ist und deshalb soll hier nochmals die aktuellste Version 1.4 (Stand 12.05.2015) verlinkt werden. Bedenkt, dass auch hier mindestens Android 4.3 oder iOS 7.0 benötigt wird und alle iPhone-Nutzer leider nur mit einer rein englischen App arbeiten können. Diese ist allerdings leicht verständlich und jeder sollte damit klar kommen.

Die App im Einsatz!
Die App im Einsatz!

Somit solltet ihr besten gewappnet sein, um mit Xiaomi, MiBand und MiWaage eure Ziele zu erreichen und euch stetig verbessern zu können. Ich wünsche euch einfach viel Spaß und hoffe, dass einige von euch Erfolg haben. Vielleicht können hier gar einige Fortschritte geteilt werden, die China-Gadgets.de Geschichte schreiben können!

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

145 Kommentare

  1. Profilbild von jörg
    meine befindet sich gerade beim Zoll im der nähe von Leipzig.. seit Sonntag , weiß jemand wie lange das dauern könnte?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Thomas
    Geh mal von einer Woche aus. Wenn die Post streikt gern auch etwas länger.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von HD
    Zeigt die Waage nur das Gewicht an oder auch andere Werte wie zum Beispiel Fett-und Wasseranteil?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Dong Peng
      Ich finds immer noch klasse, wie die Leute auf die Waagen mit Fett und Wasseranteil Messung reinfallen.
      Wie soll die Waage das messen können wenn die beiden Kontakte die Füße sind.

      Strom nimmt immer den kürzesten Weg sprich von Fuß über den Schritt (für den Bereich Schritt lass ich jetzt mal die Sprüche weg :-P) zum anderen Fuß.
      Und viele Leute haben wahrscheinlich über der Gürtellinie das meiste Fett.

      • Profilbild von Max
        Ich glaube du hast weder verstanden wie die Körperfettmessung funktioniert, noch worum es dabei geht, von deinen abenteuerlichen Thesen zum Thema Weg des Stroms mal ganz abgesehen 😉

        Für Amateure und Hobbysportler ist es völlig ausreichend, den Fettanteil im Oberschenkel zu messen, daraus lässt sich a. ein ungefährer Gesamtwert interpolieren und b. ein sehr guter Trend messen, und das machen diese Wagen sehr gut und sehr bequem.

        • Profilbild von Christian
          Ich glaube du du bist nicht der schlauste hier…

          http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperfettwaage

        • Profilbild von Dirty Harry
          Naja – dir ist er offensichtlich trotzdem noch um Lichtjahre voraus, probiere es doch mal mit sinnerfassendem Lesen deines eigenen Links…
        • Profilbild von Dong Peng
          Stimmt ja….mist…
          Da die Beine zusammen mit den Armen wohl nicht die Körperpartien sind die man am schnellsten trainieren kann und bei denen das Fett kaum ansetzt bzw. nicht der Hauptspeicher ist
          (VORSICHT IRONIE)

          Und natürlich es wird kein Strom (geringer Messstrom) genutzt, da es zu einfach wäre über den unterschiedlichen Widerstand von Fett und Muskeln und den damit resultierenden Strom auszurechnen, wie viel Fett/ Muskel der Mensch über diese Strecke hat.

          Und ja ein Mini Strom von ein paar mikro Ampere würde den Menschen natürlich direkt verdampfen lassen.

          Außerdem der Strom nimmt nicht den kürzesten Weg mit dem geringsten Widerstand durch die Beine, sondern geht erst mal quer durch den Körper und durch alle Gliedmaßen -> das Gewicht vom Gehirn ist bei dir ja leider nicht messbar (deswegen zeigen diese Waagen bei dir ERROR).

          Heutige Fett/ Wasserwaagen riechen, sehen und hören natürlich den Fett / Wasseranteil des Benutzers.

          (ICH KANN MICH NUR WIEDERHOLEN -> EXTREME IRONIE)

          Und ja Max, ich glaube ich muss dich enttäuschen, denn du hast überhaupt keine Ahnung wie so etwas funktioniert… Und natürlich bei Hobby Sportlern sind ja die durchtrainierten Waden am Wichtigsten und nicht der Kessel den man vor sich herschiebt.

        • Profilbild von Maxi
          Du scheinst es nicht zu kapieren, es ist völlig egal, wo im Körper sich das meiste Fett ansetzt, aus den Oberschenkeln lässt sich der Gesamtwert wenn andere Parameter (Geschlecht, Alter, Körpergröße) bekannt sind ausrechnen, da die Verteilung immer ähnlich ist. Aber wie ich sehe hast du dich auf meine Anregung hin wenigstens mit der Stromlehre auseinandergesetzt, und das Wort Widerstand gelernt, auch wenn es an der Anwendung noch etwas hakt, zumindest scheinst du jetzt zu erahnen, dass Strom eben nicht immer den kürzesten Weg nimmt, weiter so!

          Zu deinen persönlichen Angriffen und dem restlichen Sprechdurchfall – süß, wie hilflos du um dich schlägst, wenn dir die Argumente ausgehen. Wird vielleicht nach der Pubertät besser, alles Gute 😉

        • Profilbild von Dirty Harry
          @Dong – Mann mann… soviel Bullshit auf einmal… Ich liebe es wenn solche Clowns glauben andere korrigieren zu müssen, nur um sich dann selbst so zu blamieren…

          @Max – Stimme größtenteils zu, aber bitte vergiss nicht, dass für viele Otto Normalverbraucher eigenltich nicht der objektive Wert wichtig ist, sondern vor allem der persönliche Trend. Ich zB. messe jeden Tag nach dem Aufstehen und der Morgentoilette, so kann ich gut sehen, ob mein Ernährungs- und Trainingsplan passt. Ob ich jetzt 13% oder 15% habe wenn die Waage 14% anzeigt, ist mir völlig Schnuppe, Hauptsache die langfristige Entwicklung passt! Ansonsten gut gebrüllt Löwe!!!

          @jungle – In Verbindung mit Mi-Band siehts natürlich echt interessant aus, allerdings hab ich noch kein Band, mal sehen, vielleicht werde ichs mir noch holen!!!

        • Profilbild von Jan
          @DongPeng: hat das wesentliche zusammen gefasst (naja die Art vlt. umstritten). Die Waage kann nur erahnen wie viel Wasser und Fett der Körper hat. Wer anderes behauptet soll weiter mit seiner Wünschelrute nach Wassersuchen.
          Letztendlich benutzen Profi und Leistungssportler andere Geräte dafür. Und Hobby Sportler sollten vlt. einen Spiegel nehmen.

          Denn wie es Wiki ebenfalls erkärt „Die Messgenauigkeit ist relativ gering.“

          @Max: Komisch am Anfang sagst du noch der komische Weg des Stroms. Und verstehst anscheinend immer noch nicht das, wie auch unten in den Kommentaren, der Strom den kürzesten Weg mit dem geringsten Widerstand nimmt. Anscheinend musstest du dich nach dem Kommentar erstmal mit dem E-Lehre auseinander setzen und hast das Ganze wohl doch nicht kapiert.

          Aber ich denke du verträgst keine Kritik und Hopfen und Malz ist bei dir eh schon verloren.

        • Profilbild von Dirty Harry
          @Jan – ich glaube du solltest nochmals in aller Ruhe lesen, wer was geschrieben hat. Max(i)(?) hat, zu recht, unter anderem die Aussage kritisiert, dass Strom immer den kürzesten Weg nimmt. Das ist natürlich völliger Unsinn. Auch dein „kürzester Weg mit geringstem Widerstand“ ist nicht korrekt, soviel zu Hopfen und Malz! Strom fließt den Weg des geringsten Widerstands, Punkt aus basta, alles andere ist einfach nur falsch.

          Auch muss ich deiner Wünschelrutenaussage widersprechen, wer die prinzipbedingten Schwächen kennt und entsprechend handelt/interpretiert, dem kann so eine Waage sehr gute Dienste leisten, das kann ich wie gesagt aus eigener Erfahrung bestätigen. Ist eigentlich bei jedem technischen Gerät so, nix ist perfekt, und je besser umso teurer/umständlicher.

          Grüße Harald

        • Profilbild von Jan
          Ich habe es eher so gegesehen -> bei festen Körpern aus einem Material ist meist der kürzeste Weg = der mit dem geringsten Widerstand 😛 Natürlich überbrückt der Strom nicht durch die Luft, wenn der Widerstand durch einen Leiter geringer ist 😛 Das dürfte jedem klar sein.

          Trotzdem finde ich es tollkühn zu behaupten, dass sich das einfach hochrechnen lässt.
          Da niemand den gleichen Muskelaufbau hat! Was alleine Schuhe ausmachen (Muskelaufbau durch andere Haltung,…)

        • Profilbild von Dirty Harry
          Hallo Jan, ein Mensch ist weder ein „fester Körper“, noch aus „einem Material“, bleiben wir also lieber bei der physikalischen Definition des Stromweges, die ist eigentlich simpel genug.

          Und natürlich lässt es sich hochrechnen, die Frage ist eher wie genau lässt es sich hochrechnen, und reicht das Konfidenzintervall es für die eigenen Zwecke. Für mich reicht es, da mir hauptsächlich der Trend wichtig ist, für andere halt nicht. Ich nehme die 50 Euro Waage, der andere lässt 1x im Monat für Doppelte im Bodpod messen. Das muss man akzeptieren, jedem das seine!

          Liebe Grüße Harald

  4. Profilbild von jörg
    oh gott.
    wenn ich mir die Bilder so angucke… Asiaten habe ja meist kleinere Füße, ob ich da mit meinen 48er kindersärgen überhaupt drauf passe frage ich mich gerade 😀
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von craz
    setz doch bitte einen bindestrich hinter smartphone. habe beim ersten lesen gedacht, die chinesen tlefonieren jetzt mit den füssen.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Patrick
    wie kommt man bei einem mehr oder weniger quadratischen Produkt auf 30×12,5?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von jörg
    die Maße sind im zusammen gefaltet Zustand!
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Christian
    wie sieht’s mit dem Körperfettwert aus?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von HD
    @Dong Peng: Dein Einspruch ist berechtigt und auch längst bekannt, mir reicht aber der Trend den mir eine Waage mit Zwei-Punkt-Körperfettmessung liefert vollkommen aus.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von junglefreund
    Ich habe heute mein MiBand aus dem Briefkasten geholt. Die größte Hürde bis jetzt war die Erstellung des Mi Accounts. Ich bin mal gespannt wie sich der Tracker in mein Leben integriert und eventuell komme ich auf diese Gadgetvorstellung zurück. Danke
  11. Profilbild von WTF
    Zu der Zweipunktmessung.
    Zum einem ist die Tendenz das entscheidende ; die meisten wissen schon selber, ob sie zu fett sind. Auch ohne Messung. Und die Tendenz hat immer die gleiche Messungenauigkeit.

    Zum anderen interpolieren aktuelle Waagen inzwischen so gut, dass auch Zweipunktmessungen sehr präzise sind.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Gast
    Ist die App mit Google Fit kompatibel?
  13. Profilbild von Kevin Kleebusch
    Kevin Kleebusch
    Ich warte mal lieber noch wenn die Waage wirklich günstig wird. Angekündigt waren ja eigentlich mal 15$. Kaufen werde ich die aber definitiv. Der Preis wird dann schon unschlagbar werden.
    • Profilbild von catdog2
      Scheint sich ja bis auf das Bluetooth ja auch kaum von einer normalen 10-20€ Waage, die man an jeder Ecke bekommt zu unterscheiden. Der Nutzen davon erschließt sich mir irgendwie nicht wirklich, das Gewicht manuell in eine App übertragen ist jetzt wirklich kein Aufwand.
      Klar, wenns nicht mehr Kostet als ein Standardmodell sicher ganz nett aber 50€ für ein Gimmik? Bei den Versandkosten dürfte wohl wenig Hoffnung bestehen, es sei denn ein Händler legt die zu nem vernünftigen Preis in ein EU Lager, das Ding wiegt ja doch stolze 1.9kg.
  14. Profilbild von Conrad
    Wer außer mir hat die schon? Weiss jemand die Schalterbelegung? Ganz am Rand scheint wohl kg zu sein, aber was bedeuten die beiden anderen Positionen?

    Etwas nervig btw dass er mich nackt als andere Person erkennt als mit Klamotten (+ca 2 kg).

  15. Profilbild von Max
    Interessantes Gadget, danke auf jeden Fall dafür. Ich hoffe die nächste Version unterstützt dann auch Körperfettmessung, bis dahin sehe ich leider nicht ausreichend Mehrwert um sie zu bestellen.
  16. Profilbild von Datai
    Mein Handy war am Samstag auch in Leipzig mit Dhl kam es dann gestern an. Zumindest da gings flott.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von paradonym
    Wie siehts eigentlich mit Multiuser-Unterstützung aus? – Kann sich meine Freundin da auch draufstellen und bekommt halt ihr gewicht auf ihr Smartphone, während ich eben meins drauf bekomme?
  18. Profilbild von Karl
    Multiuser funktioniert. Gerade erfolgreich getestet. Man kann in der App dann auch noch bestätigen welche Person es ist
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Thorben
    Gerade gibts sie bei Geekvida für 38,99€ mit Versand aus Deutschland aber es wird erst am 19.6. verschickt. Aber wen es trotzdem interessiert: http://www.geekvida.de/original-xiaomi-mi-smart-gewicht-waagescale-xiaomi-scale-fur-android-ios-p100830.html
  20. Profilbild von Golfina
    @Campino
    Zuzüglich 43,44$ für den Versand!

    Am günstigsten ist sie im Moment bei Geekvida mit Versand aus Deutschland und ohne Zollgebühren ?!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von Gast
    zu erwähnen zu Geekvida ist, dass es für die Newsletteranmeldung einen 5€ Gutschein gibt! Somit reduziert sich der Preis nochmals!
  22. Profilbild von WTF
    Wenn Leute Lärm machen, die keine Ahnung haben…

    Geht mal in ein Geschäft, was solche Waagen vertreibt und vergleicht mal aktuelle 4 Punkt Geräte mit solchen 2 Punkt Geräten.

    Bei vernünftigen Geräten sind die Werte nahezu identisch.
    Genauso wie alternativ Messungen via Caliper, Infrarot etc.
    Sie haben alle ihre Stärken und Schwächen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von Chris
    Wie habt ihr die Waage mit eurem handy verbunden?
    Ich habe schon das Mi band und die Mi Fit App auf meinen Nexus 5. Ich finde da keinerlei Funkton noch die Waage dazuzunehmen
  24. Profilbild von groovestreet
    Bei geekvida ist wieder ein Kontingent verfügbar, Versand ab 28.06.2015
  25. Profilbild von Jörg
    ACHTUNG!
    die aktuelle Playstore APP unterstützt die Waage nicht, nur die Version 1.4.924 hat diese dafür aber kein Google fit .
    Version 1.4.923 hat Google fit aber keine Waage.
    hier der link der neusten Version 1.4.924 mit Waage zu 95% Deutsch!
    https://drive.google.com/file/d/0B_6PXMhLF6RDZXU4QUo2aWxlVWM/view?usp=sharing
  26. Profilbild von Puh
    Für mich ein Ausschlusskriterium, dass die Waage lediglich das Gewicht messen kann und keine Informationen über Wasser, Muskel und Fettgehalt misst, somit total unbrauchbar als Fitness-Waage. Das Gewicht sagt gar nix dazu aus ob man Fett verbrannt hat oder lediglich unter Wassermangel leidet oder noch schlimmer, der Körper Muskelgewebe verbrennt / abbaut.
  27. Profilbild von Deadrow
    Kp obs Fake ist aber das Video ist selbstredend. https://www.youtube.com/watch?v=BlNlxJSdbC8
    Vorausgesetzt man hat die Geduld dem „Quai gon gu jin yu mo ting“ zuzuhören. Ist Englisch untertitelt.

145 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)