News

Xiaomi SU7 E-Auto – Erstmals Bilder des Innenraums gezeigt – Marktstart in China 2024

Xiaomi hat erstmals ausführliche Bilder des Innenraums des Xiaomi SU7 veröffentlicht. (Quelle: autohome) Hier sieht man das Design, das sich der Hersteller für das erste eigene E-Auto überlegt hat. So setzt man etwa auf einige physische Tasten vor allen auf der Mittelkonsole – anders als etwa Tesla, die darauf größtenteils verzichten. Wie schon bekannt wird es natürlich einen großen Screen für den Fahrer geben, zusätzlich sind zwei große Monitore für die Mitfahrer auf der Rückbank erkennbar.

Das Design gefällt uns gut, dabei wird besonders der Fokus auf physische Bedienelemente neben dem Touchscreen nicht jedem gefallen. Ein genaues Release-Datum steht nach wie vor noch nicht fest, wir rechnen aber mit mehr Informationen zum SU7 in den kommenden Wochen und Monaten.

Dieser Artikel wird überarbeitet, sobald es neue Informationen zum E-Auto gibt. Die erste Version des Texts erschien am 15. November 2023.

Xiaomis erstes E-Auto, das den Namen SU7 tragen wird, erscheint 2024 in China. Xiaomi hat eine eigene Webseite erstellt, auf der es unter dem Titel „XiaomiEV“ (EV = electric vehicle) alle Informationen rund um das neue Auto gibt. Leider existiert die Webseite aktuell nur auf Chinesisch, was zu dem bisher nur für China geplanten Marktstart passt. Noch gibt es keinen „Kaufen“-Button, auch der Preis ist noch nicht bekannt.

Xiaomi SU7 Elektroauto Webseite

Seit Jahren gibt es immer wieder Hinweise und Äußerungen dazu, dass der chinesische Hersteller an einem eigenen Fahrzeug arbeitet; nun ist es also wirklich so weit. Am 28. Dezember 2023 hat Xiaomi-CEO Lei Jun höchstpersönlich den SU7 in Peking der Weltöffentlichkeit präsentiert.

Xiaomi SU7 Elektroauto Praesentation 5 e1703776786198

Das erste Xiaomi-Auto wurde lange erwartet

Gerüchte, dass Xiaomi ein eigenes E-Auto entwickeln würde, gibt es seit Jahren. Nachdem erste Details bereits einige Wochen vorher geleakt worden waren, wurde das Auto nun erstmal öffentlich präsentiert. In einer mehrstündigen Veranstaltung stellte Lei Jun das Auto der Öffentlichkeit vor. Wie schon bekannt handelt es sich bei dem Auto um eine Limousine, welche den Namen SU7 tragen wird. Die ganze Präsentation (auf Chinesisch mit englischer Synchronisation) kann man sich hier anschauen.

Bereits vorher war bekannt: Der Su7 wird 4,997 Meter lang, 1,963 Meter breit und 1,455 m hoch sein und einen Radstand von 3 Metern haben. Das Gewicht soll 1.980 kg betragen, bei maximaler Ausstattung 2.205 kg. Interessant ist aber auch: Xiaomi baut das Auto gar nicht selbst, sondern lässt es von der Beijing Automotive Industry Holding Co. Ltd (BAIC) produzieren. Die Batterien kommen vom großen chinesischen E-Auto-Produzenten BYD. Der Motor erreich eine Leistung von 220 kW. Die Höchstgeschwindigkeit wird mir 210 km/h angegeben.

Xiaomi SU7 Elektroauto Praesentation 8

Das Auto kommt mit Xiaomi Betriebssystem HyperOS und soll damit natürlich auch mit den hauseigenen Smartphones kompatibel sein. Damit soll es Besitzern von Xiaomi-Geräten besonders leicht gemacht werden, die Geräte und damit Kontakte, Musik usw. miteinander zu verknüpfen. Am Armaturenbrett gibt es ein 16,1 Zoll großes Touchdisplay sowie ein 5,6 Zoll großes Head-Up-Display.

Xiaomi SU7 Elektroauto Praesentation 6

Das Auto erscheint in zwei Versionen mit 668 bzw. 800 km Reichweite. Es soll „Fast Charging“ unterstützen – das passt zu Xiaomi, die schon im Smartphone-Bereich für besonders schnell ladende Akkus bekannt sind, auch wenn man sich hier auf einer anderen Ebene bewegt. Der SU7 verfügt auch über die Fähigkeit des autonomen Fahrens, was Xiaomi während der Präsentation ebenfalls in einem Film vorführte.

Preis und Erscheinungsdatum stehen noch aus

Xiaomi gibt sich gewohnt ambitioniert und gibt an, in 20 Jahren zu den fünf größten Autoherstellern weltweit zu gehören. Der SU7 wird aber vorerst nur in China erscheinen. Ob ein Verkauf außerhalb des Landes und irgendwann womöglich sogar in Europa überhaupt realistisch ist, lässt sich aktuell noch nicht sagen. Noch gibt es auch kein festes Datum für China und auch keinen Preis. Realistisch ist ein Launch in den nächsten sechs Monaten, der Preis soll laut Lei Jun zwar hoch, aber gerechtfertigt sein. Was das genau bedeutet, gilt es noch abzuwarten.

44eb03b177fa49dbb62cf7c14e3f6fc4

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (110)

  • Profilbild von B-e-r-n-d
    # 16.11.23 um 10:59

    B-e-r-n-d

    Das es so lange dauert bis die ein eigenes Auto bringen wundert mich.
    Samsung z.B. verkauft schon seit 25 Jahren in Korea selbst gebaute Autos.
    Und da man beim Elektroauto keine Verbrennererfahrung braucht, sondern nur die richtigen Bauteile zusammen schrauben muss, ist das ja relativ einfach.
    Wieso allerdings so gut wie alle Hersteller keine erschwinglichen E-Autos für die breite Masse herstellen bleibt mir ein Rätzel. Wer soll sich diesen Sportwagen wieder leisten können und vor-allem wieso?
    Es mangelt an Praxistauglichen Familienautos & günstigen Kurzstreckenautos als Zweitwagen.

    • Profilbild von Errvvin
      # 29.12.23 um 06:40

      Errvvin

      Wahrscheinlich weil man derzeit kein günstiges E-Auto in D will. Machbar ist das, siehe VW China und die dortige ID-Serie. Hinzu kommt, das günstiger Strom in D fehlt, da der immer noch nicht aus dem Nichts und ohne Investitionen hergestellt werden kann. Schande. Warum sollen Netzbetreiber und Versorger Investitionen tätigen, wenn man die auch irgendwann aus Steuermitteln bekommen und gleichzeitig hohe Strompreise verlangen kann? Win:Win für Netzbetrieb und Versorger! Und Autos & Co. werden lieber Exportiert oder gleich woanders im Absatzmarkt produziert.

  • Profilbild von M B
    # 16.11.23 um 16:37

    M B

    Das ist ziemlich dreist kopiert, dann lieber gleich einen Tesla.

  • Profilbild von Thorben
    # 17.11.23 um 12:37

    Thorben CG-Team

    Wir haben an dieser Stelle ein Kommentar vom User Schaumi entfernt, da es die chinesische Bevökerung diffamiert.

    • Profilbild von S.Son
      # 20.11.23 um 10:46

      S.Son

      Finde ich ja gut, aber nun macht mein Kommentar irgendwie weniger Sinn 😕

  • Profilbild von Gadget Master
    # 17.11.23 um 23:50

    Gadget Master

    Wieviel Hubraum und welche Höchstgeschwindigkeit? Aktuell sieht mir das eher wie eine Designstudie aus. Und ich lach über die Elektroheads hier, die meisten vermutlich noch nicht mal einen Führerschein aber Töne spucken.

    • Profilbild von ctl
      # 28.12.23 um 17:05

      ctl

      Hubraum bei einem Elektrofahrzeug? Lies die den Artikel nochmal durch. Über den Sinn und Unsinn von Elektrofahrzeugen zu diskutieren kann man machen, aber ist hier meiner Meinung nach nicht der richtige Ort.

    • Profilbild von pittrich67
      # 28.12.23 um 17:14

      pittrich67

      Gadget Master fragt nach Hubraum 🫣…..😆🤣

    • Profilbild von Micheltroniker
      # 28.12.23 um 17:17

      Micheltroniker

      du bist ja der technische Held 😂

    • Profilbild von Cappo94
      # 28.12.23 um 17:26

      Cappo94

      Hubraum beim E Auto? Da passt natürlich der Spruch mit dem Führerschein zu dir
      selbst auch ganz gut.

  • Profilbild von S.Son
    # 20.11.23 um 10:31

    S.Son

    Am Ende bleibt aber auch zu hoffen, dass Xiaomi sich dann wenigstens dort mit Updates bessert. Wäre ziemlich übel wenn dann wichtige Sicherheitsupdates erst nach 4,5 oder 6 Monaten in Deutschland ankommen.
    Dann wäre auch noch zu hoffen, dass China Taiwan nicht angreift und die Welt eskaliert und wenn dann die USA und die EU sagen ihr bösen Chinesen und die Chinesen dann auf bockiges Kind machen und sämtliche Versorgung mit Software und anderen unterbinden.
    Bei einem Smartphone sogar wenn es über 1000€ kostet wäre das bitter, aber so ein Auto was dann bestimmt ab 40000€ kostet…

    Nichts gegen das Fahrzeug, schaut nett aus, nichts besonderes, nichts wo man sagen könnte eine Innovation, nichts was man auf der Straße sieht und sofort weiß, it´s a Xiaomi. Aber es ist Xiaomi und Xiaomi und Softwareupdates?
    Wenn Google oder Apple so etwas bauen, da kommt es monatlich.

    • Profilbild von Chong Peng
      # 29.12.23 um 00:37

      Chong Peng

      Noch haben die aber kein Fahrzeug zustande gebracht, also mal schön die Stäbchen stillhalten.

      • Profilbild von sakadragon
        # 29.12.23 um 23:50

        sakadragon

        Ach, das geht ruck zuck bei den Chinesen. Anders wie in Deutschland und dieser Ami Müll erst recht nicht 😂

  • Profilbild von MarcHigh80
    # 28.12.23 um 17:03

    MarcHigh80

    für Deutschland ist das "Band 20" bestimmt nicht dabei

  • Profilbild von Jens
    # 28.12.23 um 17:17

    Jens

    Gearbest Bestellung ist raus 😀

    • Profilbild von Jens
      # 28.12.23 um 17:23

      Jens CG-Team

      😀

      Auf die Listung in einem der Online-Shops warte ich noch.

  • Profilbild von Leonardo
    # 28.12.23 um 17:35

    Leonardo

    ich persönlich würde immer auf Facelift oder 1-2 Modell reien abwarten bevor ich mir von Xiaomi ein Auto hole die werden sicherlich Experten haben aber auch das xaomi Auto wird seine Kinderkrankheiten haben speziell zum Start

  • Profilbild von Peter lustig
    # 28.12.23 um 18:53

    Peter lustig

    Hubraum bei einem Elektrofahrzeug?
    zeigt mir das der Verfasser dieser Zeilen absolut keine Ahnung hat 😂😂😂

  • Profilbild von kse
    # 29.12.23 um 18:17

    kse

    sieht aus als hat ein Tesla model S ein uneheliches Kind mit dem Porsche Panamera gezeugt

  • Profilbild von Mex
    # 02.01.24 um 22:24

    Mex

    Cool

    Kommentarbild von Mex
    • Profilbild von SmashD
      # 16.02.24 um 15:42

      SmashD

      Das das geschriebene in diesem Bild stimmt würde ich mal direkt anzweifeln wollen. Das rechnet sich ja nicht mal annähernd. Wo ist correctiv wenn man sie braucht?

  • Profilbild von Testonial
    # 03.01.24 um 16:47

    Testonial

    Wieso labert jeder immer nur von Ideen geklaut und den bösen Chinesen. Klar…, die selben die VW als soziale Firma ansehen und Tempolimit ablehnen. Es gibt einfach zuviele Autogeile Vollhonks in Deutschland, die Hirngewaschen wurden und Markengeil sind.

  • Profilbild von Topaxx
    # 05.01.24 um 22:26

    Topaxx

    wat n klopper

  • Profilbild von Knetgumy
    # 12.02.24 um 18:24

    Knetgumy

    Ich will es so hart haben. Dann sagt der Verstand aber, dass Deutschland keinen Strom hat und die Infrastruktur für Elektroauto nicht ausgerichtet ist. Traurig. Solange wir nicht wieder Atomkraft haben eine Risikoinvestition.

  • Profilbild von Eletrotechniker
    # 13.02.24 um 09:33

    Eletrotechniker

    Die ganze Diskussion ob Akkuelektro- oder Wasserstoffelektro Auto ist für die meisten der Bürger zur Zeit völlig egal. Weder der einfache Bürger noch die Breite des Mittelstands kann sich zur Zeit ein anständiges E-Auto kaufen, die Anschaffungspreise sind extrem hoch. Die 2 bis 3 E-Autos die zur Zeit erschwinglich sind fallen wohl eher in die Rubrik Kinderspielzeug.

    Bei der Entwicklung des E-Autos haben die Hersteller von Anfang an einen großen Fehler gemacht. Alle haben sich Richtung Tesla ausgerichtet und kopiert. Hätte man früh genug überlegt was für Nachteile Akku Autos gegenüber Wasserstoff Autos haben, hätte man sich an die Regierung wenden können bezüglich der Weiterentwicklung der grünen Wasserstoffproduktion. Der Ausbau der Infrastruktur für Wasserstoff hätte in kurzer Zeit an vorhandenen Tankstellen bewerkstelligt werden.

    Alles in allem haben wir bezüglich der Klimaverbesserung bis jetzt nicht viel erreicht. Der meiste Ladestrom an den Säulen wird von Kohlekraftwerken produziert. Das ist nicht nur völlige Ironie sondern dauert auch noch sehr lange selbst bei Autos mit 800Watt Schnellladefunktion. Von den ganzen anderen Nachteilen und Problemen bei Akku E-Autos mal abgesehen.

    • Profilbild von Tobias
      # 13.02.24 um 19:33

      Tobias

      Weder werden wir auf absehbare Zeit auch nur ansatzweise genügend grünen Wasserstoff haben um neben Industrie auch noch den Verkehrssektor damit versorgen zu können noch wären die Fahrzeuge dadurch in Anschaffung oder Betrieb günstiger geworden.

      Auch die Tankstelleninfrastruktur ließe sich nicht mal eben umrüsten, der Aufwand dafür ist nicht weniger erheblich als das aufstellen von Ladesäulen.

      Das der großteil des Stroms aus Kohle gewonnen würde stimmt auch nicht, der Anteil der Erneuerbaren lag 2023 in Deutschland bei 56%. Unabhängig davon würde für Wasserstoff ein vielfaches der Energiemenge gebraucht werden, also noch mehr Kohlestrom.

      Vorteil von Wasserstoff ist im wesentlichen das man ihn aus Sonnigeren/Windigeren Weltregionen importieren kann, was auch passieren wird, aber die Kapazitäten werden auch dort auf Jahrzehnte kaum ausreichen um fossile Energie in Industrie und Gebäudetechnik ersetzen zu können. Abhängigkeit von, sagen wir mal schwierigen Systemen lassen wir dabei mal außen vor… die werden wir weiter in Kauf nehmen müssen, die Frage ist nur in welchem Umfang.

      Was fehlt ist eine langsame Ladeinfradtruktur für diejenigen, die keinen Elektrifizierten Stellplatz haben, also vor allem in Städten. Immer schnellladen ist eben vergleichsweise teuer und auf Dauer nicht gut für den Akku. Da muss investiert werden, so wie eben auch in den ÖPNV, was aber nochmal eine ganz andere Baustelle ist.

      Wer heute noch vom Wasserstoffauto für die Masse träumt hat entweder die letzten 10 Jahre die Augen verschlossen oder fährt eine politische Agenda, mit welchem Zweck auch immer.

    • Profilbild von jammerweide
      # 15.02.24 um 10:01

      jammerweide

      oh Mann, wieder so ein Spezialisten Kommentar.

  • Profilbild von Wasgeht Dichdasan
    # 13.02.24 um 16:23

    Wasgeht Dichdasan

    Wann kommt die Holzvergaservariante? Alles andere hat doch keine Zukunft!

  • Profilbild von Teasy 2000
    # 15.02.24 um 09:23

    Teasy 2000

    Eeeendlich….juhuuu…
    Es kommt Bewegung in den Markt denn, so wie wir Xiaomi kennen gibt es dann in 6 Monaten 135 Modelle von denen sich 20 nur in den Rädern unterscheiden. Dann fallen auch die Preise….

    • Profilbild von isypisy
      # 15.02.24 um 14:19

      isypisy

      sei bitte vorsichtig wenn du dann doch versuchst benzin zu tanken!!!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.