Test YI Action Cam mit Unterwasser-Case für 31,99€ bei Amazon

Falls ihr schon immer mal eine Action Cam haben wolltet oder eine zweite für den Skiurlaub braucht, gibt es jetzt ein gutes Angebot. Gerade gibt es die YI Action Cam + original Unterwassercase bei Amazon für 31,99€. Dafür müsst ihr den 18€ Gutschein auf der Produktseite aktivieren, den ihr unter dem Preis unter „Coupon“ findet.

YI Action Cam Gutschein

Zwar ist die erste Xiaomi Yi Action Cam bereits in die Jahre gekommen, allerdings sind ihre FULL-HD Aufnahmen mit 60 FPS immer noch solide.

Bam! Jetzt bekommt die beliebte SJ4000 und vor allem die teurere SJ5000+ echte Konkurrenz von unserer Lieblingsmarke Xiaomi – von der vielfach teureren GoPro wollen wir gar nicht erst sprechen. Das Internet steht schon Kopf deswegen und dies darf auch keinem übel genommen werden, denn die Ausstattung und der Preis versprechen echt ein Bomben-Gadget, was seinesgleichen sucht. Der Straßenpreis in China liegt bei gerade mal 60€ bzw 399¥ und so sind wir Deutschen darauf angewiesen, dass diverse Reseller und große Online China Shops uns diese zu einem leichten Aufpreis (aktuell ~20-30€) anbieten. Auch hier werden in Zukunft vermutlich viele Fakevarianten folgen, sodass beim Einkauf immer ein Auge offen gehalten werden muss. Wir haben natürlich direkt zugeschlagen und die Yi ordentlich durchgetestet. Vereinzelt war die Yi in manchen Shops schon ausverkauft – kein Wunder – wir zeigen euch warum :-). Xiaomi YI Action Cam in Weiß

Übersicht zur Xiaomi Yi Action Cam

Der GoPro Killer aus dem Hause Xiaomi hat laut Datenblatt einiges zu bieten und liegt damit weit unter dem Preis der Konkurrenz. Die SJ5000+, die mit etwa 130€ deutlich teurer ist, kommt zum Beispiel ebenso mit einem 16MP Sensor, welcher allerdings aus dem Hause Panasonic kommt. Der einzige Nachteil bzw. Unterschied zu anderen Action-Kameras ist, dass an der Yi Action Cam kein Display verbaut ist, sondern sie über eine iOS oder Android App gesteuert wird. Ein 1,4″ Stativgewinde ist vorhanden und kann somit mit verschiedenen Stativen verwendet werden. Mit dem 16 Megapixel Sony Exmor Sensor ergibt sich eine sehr gute Bildqualität für den Preis und wie man es von Xiaomi gewohnt ist, wird hier auch nicht gepfuscht, sondern wirklich Qualität geliefert. Mit 155° ist der Winkel etwas kleiner im Vergleich zu anderen Action Cams, aber dies könnte auch zum Vorteil für manche Aufnahmen sein.

Dank WiFi und BT ist auch die Kommunikation mit einem Smartphone oder Tablet ohne Probleme möglich, dennoch ist es natürlich auch möglich Fotos oder Videos nach vorher konfigurierten Einstellungen über den Knopf an der Oberseite zu starten bzw. zu beenden. Laut Datenblatt beträgt die Reichweite 100m, wir können dies bestätigen: auch 2 Raumwände zwischen Smartphone und Kamera lassen die Verbindung nicht abreißen. Der Akku ist mit 1100mAh gleich deutlich größer als bei der Konkurrenz und dank Fast-Charging sollten die Ladezyklen auch ertragbar sein. Eine 64GB SDHC-Karte sorgt dann noch für ausreichend Speicherplatz auf der Kamera. Auf Grund der hohen Auflösung sollte hier zu einer Class 10+ Speicherkarte gegriffen werden.

Pussy Magnet Action-Kamera
Pussy Magnet Action Kamera! 😉

Die Verarbeitung ist gelungen, sie hinterlässt beim Auspacken gleich einen positiven Eindruck. Ich habe für uns eine 13-minütiges Review gedreht, in dem ich die Verarbeitung, das Zubehör und vor allem die App ausgiebig vorstelle:

Youtube Video Preview

>> Jetzt unseren YouTube-Channel abonnieren und keine Videos mehr verpassen!

Natürlich soll auch eine Testaufnahme nicht fehlen, hier habe ich vor allem den Fokus auf schnelle Bewegungen, Lautstärke und starke Lichtwechsel gelegt. Sie schlägt sich gut:

Youtube Video Preview

Gut angebunden? App(s) für die Xiaomi Yi

Da die Yi selbst über kein Display verfügt (gibt es mittlerweile als Erweiterung), steht und fällt natürlich alles mit der App über die man die Einstellungen vornehmen kann. Deswegen möchte ich hier ein bisschen ausführlicher werden. Nachdem es zum Release der Kamera mit dem App-Support noch haperte, findet sich die App mittlerweile längst sowohl im Play-Store als auch bei iTunesGetestet haben wir mit der Android-App; diese schlägt sich nach anfänglichen Problemchen sehr gut.

Optionen (nur ein Auszug!)
Optionen (nur ein Auszug!)

Bei der knapp 50MB großen Anwendung handelt es sich um Version 2.3 der App. Die ist nun standardmäßig auf Englisch; vorbei die Zeiten, zu denen man sich mit der chinesischen Website und Anleitung herumärgern musste. Für ein Firmware-Update muss die Restkapazität des Akkus über 50% liegen. Während man durch die App navigiert, wird schnell klar: hier wurde mitgedacht! Die App ist ansprechend aufgebaut und verfügt über extrem viele Optionen.

Hier hat z.B. die SJ4000/SJ5000+ keine Chance, zu mal das Bedienen auf einem Smartphone wesentlich einfacher fällt. Dennoch: zum Konfigurieren ist das Smartphone Pflicht! Standardmäßig ist bereits alles weitestgehend vernünftig eingerichtet (bis auf das Defaultpasswort „01234567890„), sodass man direkt loslegen kann. Standardmäßig sind unter Umständen 30fps eingestellt, das solltet ihr lediglich im Blick haben. Das Synchronisieren der Änderungen geht andernfalls schnell vonstatten. Keine lästigen Ruckler, keine Bugs – alles ist übersichtlich angelegt. Über die App sind auch vier verschiedene Modi auswählbar: Foto, Time-Lapse Fotos (in einstellbaren Intervallen), Snapshots und eben Videos. Die Videos werden als H.264 kodiertes MP4, die Bilder als JPG abelegt. Eine nette Spielerei ist das Livebild auf dem Smartphone, welches mit etwa 1 Sekunde Verzögerung gestreamed wird. Gerade bei Quadrocopterflügen, ist man dankbar noch einmal schnell checken zu können, ob das Sichtfeld soweit in Ordnung ist. An zwei bis drei Stellen wurde eine Englischübersetzung übersehen, allerdings sind es nur „OK-Buttons“, deren Sinn auch ohne Übersetzung klar ist. In dem YouTube-Video stelle ich die App und ihre Einzelheiten noch weiter vor.

Xiaomi Firmware – für Up- und Downgrades

Xiaomi spielt vorbildlich kontinuierlich neue Updates für die Yi aus. Mit jedem Update werden Bugs beseitigt und auch ab und zu neue (durchaus nützliche) Features hinzugefügt. Ein Update ist über die Android-App problemlos möglich. Dennoch: manchmal ist ein Update mit kleineres Bugs versehen – ein Downgrade ist ggf. ratsam. Leider ist die offizielle Download-Seite oftmals überlastet und zudem auch komplett auf chinesisch ;-). Hier ist deswegen eine Übersicht der verschiedenen Yi Cam Firmwares – für den direkten Download:

Manche neuen Features sind jedoch auch etwas nervig. So werden jetzt zu jedem Video .thm-Dateien auf der microSD abgelegt. Das sind Thumbnail-Dateien, die sich nicht deaktivieren lassen.

Alternative Firmware: Videos mit (fast) 2K?

Seit einiger Zeit haben sich ein paar fleißige Action Cam-Besitzer an eine alternativen Firmware versucht, die das volle Potential der Yi-Cam ausreizen soll. Hier gehört etwas Fingerspitzengefühl und technisches Verständnis hinzu, aber theoretisch ist es möglich, fast jede beliebige Auflösung bis 2K zum laufen zu bringen. Laut den sehr fleißigen Usern von Dashcamtalk läuft die Kamera am stabilsten mit einer Auflösung von 2304 x 1296 bei 30 fps und einer Bitrate von 35Mbits und die kann sich, auch wenn noch nicht all zu viel Beispielmaterial vorhanden ist, wirklich sehen lassen:

Youtube Video Preview

Natürlich ist die Kamera nicht die glücklichste, wenn ihr sie so prügelt, sodass natürlich Akkulaufzeit und Wärmeentwicklung sich etwas verändern, aber dennoch gibt es sehr positive Berichte für die verschiedensten Anwendungsgebiete.

So flashed man eine neue Firmware

Das „Installieren“ der Xiaomi Yi Firmware ist kinderleicht und innerhalb von zwei Minuten erledigt – so geht’s:

  1. Die Datei Firmware_[VERSION].bin auf leere Speicherkarte kopieren. Sie sollte mit FAT32 formatiert sein.
  2. Cam mit dieser eingelegten Speicherkarte einschalten.
  3. Die Yi piept nun etwa eine Minute lang – nicht wundern oder die Kamera ausmachen!
  4. Die Installation ist beendet, sobald die Kamera im schnelleren Takt piept.
  5. Fertig!

Fazit – darum ist die Yi so genial

Zwar übertrumpft die Qualität nicht die der neuesten GoPro Generationen (Stichwort 4K), aber dennoch ist die YI auch noch nach mehreren Jahren immer noch eine grundsolide Action Cam. Die 60fps sorgen für ruckelfreie Actionvideos, die Farbtreue liegt über der SJ4000 und ist auf ähnlichem Niveau wie bei der SJ5000. Die App ist sehr gut durchdacht und schließlich der Preis. Gerade im Angebot macht man mit der YI Action Cam sicherlich nicht so viel falsch, für das gleiche Geld kriegt man eigentlich nur No Name-Produkte aus China, die in der Regel nicht mit der YI Cam mithalten können.

In unseren Augen eignet sie sich noch gut als zweite Kamera für eine andere Perspektive. Damit kann man vielleicht auch mal einen riskanteren Shot ausprobieren, rund 30€ Verlust kann man schließlich noch einigermaßen verschmerzen. Als wirkliche Hauptkamera empfehlen wir zu den großen Brüdern zu greifen: die YI 4K und YI 4K+ haben zwar auch schon ein paar Tage auf dem Buckel, bieten aber immer noch eine sehr gute Qualität!

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Kristian Kristian

Kristian

Ich bin 32 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2009 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die 3D-Drucker angetan.

Whatsapp Heyho! Erhalte unsere Top-Gadgets nun auch via Whatsapp!
whatsapp

Abonniere unseren Whatsapp Newsletter für aktuelle Updates zu den besten Gadgets aus Fernost. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (985)

  • 03.03.15 um 14:14

    Hiob

    Habs auch gerade entdeckt. Werde wohl meine soeben erstandene SJ400 Standard für 60 Euro zurückgeben und diese hier vorbestellen. Ist wirklich ein Cooles Angebot. Auf den Bildschirm kann man vielleicht wirklich verzichten, wenn BT gut funktioniert.

    • 05.03.15 um 16:49

      Frelix

      Da wär ich mal vorsichtig. Ich warte auf einen harten Vegleich zwischen YI, GoPro, SJ4000 und 5000+
      Dann Kaufentscheidung 😀

    • 11.03.15 um 11:02

      Hiob

      Gerade Versandbestätigung von Geekbuying erhalten!

  • 03.03.15 um 14:21

    B3RLIN3R

    "“sodass beim Einkauf immer ein Auge gehalten werden muss"“

    Brennt das nicht?

  • 03.03.15 um 14:37

    Blueforcer

    Verstehe ich das richtig, das das Zubehör der goPro nicht passt.? Selbst die Halterungen nicht? Besuch ne neue cam für meinen hexacopter und dort ist ein gopro. Gimbal verbaut

    • 03.03.15 um 15:03

      Maxi

      Siehe meine Antwort weiter unten, ich editiers mal fürs Verständnis.

  • 03.03.15 um 15:00

    Adrian

    das Katzenbild sieht so aus als wäre das ein gopro Gurt 😉

    • 03.03.15 um 15:02

      Maxi

      Na also alles mit 1,4"“ Gewinde funzt ja auch, aber halt kein Gehäuse wie es bei der SJ4000 der Fall wäre

  • 03.03.15 um 15:07

    Rafael

    Ist eigentlich das Wasserdichtes Gehäuse nun dabei? Als Feature wird Wasserdicht bis 40 Meter angepriesen aber dasd Gehäuse ist wird nicht erwähnt.

    • 03.03.15 um 15:30

      Maxi

      Genaue Informationen werden da noch kommen, aber ich würde nicht davon ausgehen erstmals.

    • 03.03.15 um 22:24

      Marlon

      Das Gehäuse an sich ist bis zu 40 Meter wasserdicht…

    • 04.03.15 um 10:52

      Hiob

      Nein, in der Basisversion sind nur die ganz unten genannten Dinge dabei – sonst nichts. Nur Camera, Akku und Kabel.

  • 03.03.15 um 17:25

    Andi

    Also kommt der Sensor jetzt von Panasonic oder von Sony?
    Irgendwie ist das in Text etwas verwirrend beschrieben.

    • 03.03.15 um 17:35

      Maxi

      Sony, wie in den Bulletpoints beschrieben. Die SJ5000+ hat einen Panasonicesensor

  • 03.03.15 um 17:37

    JonasGadget

    Klingt interessant!

  • 03.03.15 um 18:33

    Hiob

    Richtig: Über das Gewinde kann man jedes Gopro-Accessory nutzen.
    Sehe ich das auf der "“Explosionsabbildung"“ richtig, dass da oben und unten ein Gewinde ist? Oder was ist die silberne Pille oben.
    Micro-HDMI wird nirgends erwähnt, ist aber der Abbildung nach auch vorhanden (wie eigentlich bei allen Konkurrenten)…
    Ich bin sehr gespannt, wann und was dann kommt.

  • 03.03.15 um 19:13

    Alf

    Das ist ja lustig, hab mir heute mal die 5000 Varianten angeschaut. Klingt interessant, aber solange nicht klar ist, was die für Zubehör dabei hat, und ob ich mein gekauftes Zubehör noch weiter verwenden kann, bestelle ich gar nix.
    Das das Ding kein Display hat, ist ja eigentlich gut, weil Stromsparend, aber dafür frisst WIFI wieder genug Akku. Und eben, für mal schnell schauen, wäre ein Display gut.
    Bleibt ab zu waren wie die anderen Händler es verkaufen werden. Vorbestellungen bis 15.04.?? Dann haben wir ja noch ne Menge Zeit.

    • 03.03.15 um 19:14

      Alf

      Ach ja, die Farben gehen mal so gar nicht…..weiß ist ja ganz nett, aber normales schwarz wär schöner und von dieser Kaktusfarbe mal ganz abgesehen.

  • 03.03.15 um 22:38

    ArnoNym

    Man wird ohne App doch wohl eine Aufnahme starten und beenden können? Aus dem Text entnehmen ich das die Actioncam nur über eine App gesteuert werden kann. Ich möchte diese für einen extrem Hindernislauf benutzen und werde mein Smartphone nicht dabei haben. Vielen dank.

    • 04.03.15 um 11:00

      Maxi

      Ich hoffe auch, dass neben dem Wifi Button auch ein Recordbutton ist. Einstellen musst du allerdings alles vorher – falls dein Hindernislauf sehr lange geht, müsste mal getestet werden, ab wann die 64GB voll sind. Nicht das sie loopt und alles vom Anfang überschreibt. Gibt auch extremcases für Smartphones, dann kannst du Multiangle POV Videos aufnehmen mit beidem zusammen 😀

      • 09.03.15 um 13:44

        ArnoNym

        Vielen dank für deine Antwort. Ja ich rechne mit einer Aufnahmezeit von 4-6 Stunden. Mein Smartphone ist zwar sehr robust aber ich möchte es nicht mit zum Lauf nehmen. Ich habe noch drei Monate Zeit bis ich eine ActionCam benötige, bis dahin sollte man ja ausreichend Informationen zur YiCam haben.

  • 04.03.15 um 00:10

    Mrtim

    So wie es aussieht gibt es 2 Sets. Standard ist Cam, Akku und Usbekistan cabel. Das andere hat noch nen Monopod dabei.
    Schaut auf die geekbuying Site. Da steht es alles.

    • 04.03.15 um 10:58

      Maxi

      Genau, aber den Monopod fand ich etwas zu teuer, deshalb nicht vermerkt!

  • 04.03.15 um 07:21

    Christian

    Kann man die auch als Dashcam verwenden? Hat die also so eine Loop Funktion?
    Wenn nicht hat da vielleicht jemand eine gute Empfehlung?

  • 04.03.15 um 08:15

    Bernardo

    Wenn man die jetzt bestellt, muss man doch auch gleich via Paypal Zahlen, oder? Oder wird nur die Abbuchung vorgemerkt?

    • 04.03.15 um 10:58

      Maxi

      Das weiß ich nicht genau, aber ich glaube, dass es direkt abgebucht wird. So war es auch damals bei Banggood und der SJ Action-Cam

      • 04.03.15 um 12:51

        Bernardo

        Das bedeutete, dass das Geld erst mal weg ist?

        • 04.03.15 um 13:48

          Maxi

          So hatte ich das in Erinnerung, bin mir aber nicht zu 100% sicher! Warte nur noch auf etwas mehr Geld auf meinem Konto und dann kann ichs dir ganz genau sagen 😉

  • 04.03.15 um 14:43

    altok

    also das Gehäuse an sich sieht nicht wirklich wasserdicht aus.

    zum Zoll. zu den 84,91€ kommen doch noch die Gebühren dazu. kann ein Erfahrener sagen, wie viel ungefähr?

    • 04.03.15 um 14:58

      Maxi

      19% Einfuhrumsatzsteuer, also 16,13€. Gesamtpreis dann 101,13 € 😉

    • 04.03.15 um 16:10

      hiob

      Die Angabe über Wasserdichtigkeit ist irreführend und so nicht gemeint. Gemeint ist, dass mit einen noch nicht erhältlichen Zubehör (Acrylumgehäuse) dann auch getaucht werden kann… Leider.

      • 04.03.15 um 23:04

        Bernardo

        Das dann ähnlich zeitnah wie das Lederband für das Miband erscheint 🙂

        Ich warte besser auf ein komplettes Set…

        • 05.03.15 um 01:26

          Hiob

          …für dann einen höchst wahrscheinlich weniger attraktiven Obulus…

  • 07.03.15 um 23:38

    Noolan

    Bei Geekbuying jetzt mit Coupon "“0307MI"“ für 89,99 $ zu haben, aber nur bis zum 09.03.!

  • 08.03.15 um 16:49

    Flo

    danke für den code aber bei paypal kann ich nur in Dollar zahlen! Bei geekbuying stehts in Euro!

  • 09.03.15 um 10:45

    Simonnnn

    Heißt es nicht 1/4 Zoll Gewinde? 1,4 Zoll wäre ein "“bisschen"“ groß

  • 09.03.15 um 11:24

    Flori

    Ich bin mit dem Coupon auf 89,99$ gekommen, DHL Versand wurde angezeigt mit 14,59$ also insg. 104,58$ … Beim Bezahlvorgang bei PayPal waren es "“nur"“ noch 100,91$ knapp 95€ mit Zoll dann ca. 115€

  • 09.03.15 um 14:08

    wishy

    Gibt es schon Infos über das Unterwassergehäuse? Ohne zu wissen was mich das kosten wird möcht ich nicht auf "“kaufen"“ klicken…

  • 09.03.15 um 15:48

    Ichi

    Könnte jemand nach Erhalt mal FOTOS(!) posten?
    Danke.

  • 09.03.15 um 17:07

    Antiker

    Ja wenn die Cam bei euch angekommen ist würde mich auch sehr interessieren wie die Akkulaufzeit so ist und besonders die Unterwasser Funktion.
    Freue mich auf tolle Reviews!

  • 09.03.15 um 18:00

    Alf

    Bei Banggodd ist die nun auch gelistet. Das Unterwassergehäuse ist noch nicht zu haben. Und bisher nur in dem tollen grün. Der Umfang der dabei ist, kann in meinen Augen nicht mit dem von der SJCAM mithalten.

    • 09.03.15 um 22:33

      hiob

      Dazu kam ich nur sagen, dass ich 99% des Schnickschnack, der bei der js dabei war, nicht gebrauchen werde. Eine Stativ schraube an der Kamera, das brauche ich. Und 60fps 1080p. Und zum Wasser Gehäuse: klar ist man dann bei Regen und Schnee und am Strand geschützt, aber für alles andere stört das zusätzliche Glas vor der Linse nur. Was soll das Gehäuse wohl kosten, wenn es raus kommt? Wohl nicht über 20 USD.

      • 10.03.15 um 22:43

        wishy

        Jedem seine Prioritäten, mir persönlich ist das Unterwassergehäuse am wichtigsten. Nutze die Cam hauptsächlich beim Wassersport. Solang da nichts feststeht kann ich die Cam leider nicht kaufen.

    • 09.03.15 um 22:35

      hiob

      Achja:natürlich kann an sich kein Zubehör mit ganzganz viel Zubehör nicht mithalten. Aber Features ziehen schon auch.

  • 09.03.15 um 23:17

    andi

    so bestellt bei geekbuy, bin gespannt wann sie kommt, kann jemand mal bescheid geben wenn Zubehör wie Gehäuse verfügbar sind

    • 19.03.15 um 20:53

      Norbie

      Habe auch bei geekbuy bestellt! Hast Du eine Bestätigungsmail erhalten?

  • 10.03.15 um 10:44

    ChopperRocker73

    Ihr mit eurem "“GO PRO KILLER"“ – den einzigen wirklichen "“goPro Killer"“ den ich kenne – und der den Namen auch verdient – ist die Sony AS100VR.

    • 10.03.15 um 10:50

      John

      Setzen wir uns in 6 Monaten zusammen hin und gucken rückwirkend auf den enormen Anstieg der Yi-Cam-Verkäufe und das Stagnieren bzw. Absacken der GoPro Zahlen (trotz Trends und Markenname) 🙂

  • 12.03.15 um 11:51

    Alex

    solange nicht klar ist wann und woher man das Gehäuse bekommt ist die leider keine alternative!

  • 12.03.15 um 19:08

    Lil_Aal

    Hier so ziemlich das einzige gute Vergleichsvideo, was ich gefunden habe:

    https://www.youtube.com/watch?v=D1FIlVY3m5A

  • 16.03.15 um 17:24

    Dichtikus

    Das Testvideo sieht ja echt vielversprechend aus, allerdings ist die Farbauswahl mit grün oder weiss leider etwas mau.
    Mir ist die Farbe ja eigentlich wurst – solange sie schwarz ist 🙂
    Habt ihr denn da schon Infos ob die Dinger irgendwann mal in "“unaufdringlichen"“ Farben angeboten werden?!

    • 16.03.15 um 17:26

      Maxi

      Denke nicht, dass hier jemals andere Farben nachgeschoben werden. Wenn, dann wird das noch lang dauern.

      • 16.03.15 um 17:35

        kristian CG-Team

        Bzw.: mir ist schon paar mal beim Copterfliegen die SJCAM flöten gegangen, geht bei Crashes gar nicht mal so selten ab ;-). Da freut man sich dann über auffällige Farben, wenn man durchs hohe Gras marschiert 😉

        • 17.03.15 um 10:47

          Hiob

          Ich binde die Kamera IMMER mit Klett-Band extra fest, damit sie nicht mehr wegfliegt. Einmal 3 Stunden im Dünengras und Sand gesucht und die Kamera war hellblau!. Das möchte man nicht noch einmal… Auch eine Öse machen für ein dünnes Dratseil käme für mich in Frage.

  • 16.03.15 um 18:14

    mister jay

    Wie ist die Fotoqualität von der Cam?

    • 16.03.15 um 19:31

      kristian CG-Team

      Schau mal hier: https://www.china-gadgets.de/wp-content/uploads/2015/03/YDXJ0007.jpg. Habe ich dir gerade hochgeladen. Rechts klick, im neuen Tab öffnen …
      Für eine Action Cam wirklich sehr schöne Bilder, natürlich dennoch kein Vergleich mit einer Digicam (Sensor(-Größe)) und Linse sind einfach zu klein.

      • 17.03.15 um 07:55

        Fleder

        Wirkt, als würde die Yi die Bilder noch nachträglich mit einem Filter bearbeiten. Die ganzen Details sind etwas verwaschen, aber nicht, wie man sie von einem kleineren Sensor her kennt.

        • 17.03.15 um 11:05

          Maxi

          Finde auch, dass das YouTube-Video die qualität ordentlich zerstört hat :/

  • 16.03.15 um 21:27

    Hawi

    Gibt es auch schon einen Shop ohne Zoll (europäisches Lager)?

    • 17.03.15 um 07:52

      Fleder

      Würde mich auch interessieren, ob es Shops mit Versand aus DE oder EU gibt.
      Gerade, wenn die Möglichkeit von Fakes besteht, hab ich lieber einen Verkäufer aus Europa/Deutschland.

      • 17.03.15 um 08:32

        kristian CG-Team

        Zur Zeit ist uns noch nichts untergekommen. Ich denke wenn man jetzt noch bestellt, ist die Wahrscheinlichkeit ein Fake zu erwischen eher gering – vor allem bei den üblichen Verdächtigen wie Banggood, Geekbuying, etc.

        Falls es diesbzgl. Neuigkeiten gibt, schreiben wir ein Update 🙂

  • 16.03.15 um 22:58

    Hans

    Ohne das Video gesehen zu haben: Wie ist das jetz mit der Bedienung? Ausschließlich per App möglich oder wenigstens start/stop direkt an der Kamera?
    Nur mit App wäre ja n ziemlicher downer. Will am Strand nicht erst am Handy rumspielen.

    • 17.03.15 um 08:34

      kristian CG-Team

      Hey Hans, hättest mal das Video gesehen bzw. den Artikel ordentlich gelesen :-P.

      Ist natürlich auch ohne App möglich! Die Cam ist ab Werk vernünftig konfiguriert, sodass man die App imho nie bräuchte, zum Anpassen der Einstellungen ist sie nat. nötig.

      Das eigentliche Starten der Videos bzw. zum Bilder schießen reicht der obere Auslöser und der AN/AUS-Knopf 🙂

      LG

      • 17.03.15 um 16:17

        Hans

        Hoppla, habe ich tatsächlich überlesen, sorry. Danke!

        PS: Für diese kleine Info würde ich mir kein 13min-Video angucken. 😉

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.