Test: Cheerson CX22 Quadrocopter (CX-20 Nachfolger) ab ~580€

Wenn ein Quadrocopter aus China 2014 wie eine Bombe eingeschlagen ist, dann war es der Cheerson CX-20 für sportliche 250€ – knapp 600 Kommentare unterstreichen dies nur. Ein günstiger Preis, eine Open-Source-Plattform und zahlreiche Features haben den Copter schnell einiges an Ruhm eingebracht. Klar, das Cheerson daran anknüpfen will und bietet mit dem brandneuen CX-22 einen Nachfolger an, der zwar auf dem CX-20 basiert, aber zahlreiche neue Killerfeatures bietet. An dieser Stelle seien nur FPV und der Followmode genannt.

Wir sind die ersten in Europa, die den neuen Copter erhalten haben (danke GearBest!) und wollen euch den großen Cheerson CX22 Quadrocopter Test natürlich nicht vorenthalten. Sind die neuen Features den Preis von über 600€ wert? Anschnallen und Abfahrt! CX22

Cheerson CX-22 – die Einleitung

Man kann die Quadrocopterpiloten u.A. in drei verschiedene Lager aufteilen. Die Einsteiger, die wir mit z.B. dem Cheerson CX-10 für nur 15€ in das neue Hobby begleiten, die Bastler die ihren FPV-Racingcopter aus 20 Komponenten selbst zusammenbauen (bzw. löten) und die Piloten die einfach unkompliziert loslegen wollen. Für die letzte Gruppe war der Cheerson CX-20 schon eine tolle Basis, aber z.B. die Kamera, das Gimbal und ein eventuelles Streamingsystem musste nachgekauft werden.

Dazu hat nicht jeder Lust. DJI hat dies erkannt und bietet mit der Phantom-Serie schon lange „All-Inclusive-Copter“ an, die alles out-of-the-box bieten. Wer die 5000€ hat, kann mit dem Inspire 1 Pro z.B. das High-End-Modell erwerben. Dies hat sich Cheerson nun als Vorbild genommen und bietet alles was man für tolle Videoaufnahmen braucht, aus einer Hand an. Das hat natürlich auch seinen Preis.

Verpackung, Verarbeitung und Zubehör

Wer über 600€ für einen Copter aus China ausgibt, will natürlich auch wissen, dass das neue Gadget den Versand heil übersteht. Hier hat sich Cheerson nicht lumpen lassen und verpackt den CX-22 in einen schönen Hartschalenkoffer, der im Inneren passgenau mit Styropor ausgelegt ist. Falls man also viel Unterwegs ist, kann man auch später schnell die Rotorblätter und Kufen abbauen und den Copter inkl. Zubehör (auch Fernsteuerung) sicher verpacken.

Sicherer Transport Dank Hartschalenkoffer
Sicherer Transport Dank Hartschalenkoffer
Fürs Verstauen muss der Copter vorher demonotiert werden
Fürs Verstauen muss der Copter vorher demonotiert werden

Leider hätten wir uns an dieser Stelle gewünscht, dass die Kufen mit einer Art Schnellverschluss befestigt bzw. demontiert werden können, da es auf Dauer dann einfach doch lästig ist jedes mal acht Schrauben für das Verpacken zu lösen bzw. festzudrehen. Dennoch: selbstsichernde Rotorblätter aufdrehen, Kufen und Gimbal anschrauben – das war der Aufbau! Apropos Kufen: beim CX-20 mussten wir (und auch andere Kommentatoren) bemängeln, dass diese häufig gebrochen sind. Einmal zu unachtsam gelandet und schon war mindestens eine Kufe in 2-3 Teile zerlegt. Schuld daran war eine „Sollbruchstelle“ die durch 2 zusätzliche Schräubchen gehalten wurde. Diese gibt es beim CX-22 nicht mehr und nun muss kein Panzertape mehr verwendet werden ;-).

Die Verarbeitung ist weiterhin wie bei Cheerson, aber auch z.B. WLToys, auf einem sehr guten Niveau, d.h. alles ist solide verschraubt, es gibt keine scharfen Kanten und das Set hinterlässt einen durchaus wertigen Eindruck. Es wird den CX-22 in Zukunft in sechs verschiedenen Farben geben, von denen aktuell aber bei allen China-Shops nur zwei (blau und orange) auswählbar sind.

6 verschiedene Farben: Abdeckung des CX-22
6 verschiedene Farben: Abdeckung des CX-22

Der Akku, ein 3S 11.1V 5400mAh LiPO, wird nicht mehr mit einem XC-60 Connector reingefriemelt, sondern ähnlich wie bei DJI nur noch in einen Schacht geschoben. Bei einfachem Druck auf den Schalter, zeigt der Akku seinen Ladestand an. Dabei steht jeder Strich für 25% Restkapazität. Voll aufgeladen liegt die von uns erreichte Flugzeit bei etwa 20 Minuten (nicht wie angegeben 25min), was ein ordentlicher Wert ist. Eine große Kapazität bedeutet im Umkehrschluss auch: lange Ladezeiten. Die liegt für eine komplette Ladung bei sportlichen drei Stunden.

Das Einstecken des Akkus ist Kinderleicht
Das Einstecken des Akkus ist Kinderleicht

Bei uns hinterlässt die Farbauswahl, sowie der Akku den Eindruck, als ob man sich so ein bisschen an die „Hippster“ richten möchte. Alles ist „einfacher“. Klar, es ist cool (viele Farben) und bequem (Akku), aber so wirklich nötig ist dies nicht und im Zweifelsfall macht es den Akku nur unnötig teuer. Einen normalen LiPO Akku kann man vielleicht schon mal nicht mehr verwenden/austauschen/günstig neukaufen? Ähnliches praktizieren ja seit längerem Apple und Co.. Ich hoffe sehr, dass sich Cheerson den preisbewussten Bastlern in Zukunft so nicht verschließt.

Spezial-Akku der ein Spezial-Ladegerät benötigt
Spezial-Akku der ein Spezial-Ladegerät benötigt

Mit dabei liegt auch relativ günstig verarbeitetes Werkzeug (reicht und es ist kein weiteres nötig), zwei Netzteile (für den Monitor- sowie Copterakku), eine Treiber-CD (aktuelle Versionen gibt es eh im Internet) und eine Englischsprachige Bedienungsanleitung. Die 8GB noname microSD („TF Card“) ist nicht die Schnellste, aber es reicht um das Video flüssig wegzuschreiben. Wer keinen SD-Karten-Leser hat, freut sich über den beigelegten USB-Leser.

Viel Zubehör: vom Schraubendreher bis zur microSD-Karte
Viel Zubehör: vom Schraubendreher bis zur microSD-Karte liegt alles bei

Gerade über das kleine Handbuch waren wir sehr glücklich, denn zur Zeit gibt es einfach noch keinerlei Informationen im Netz zu all den Funktionen und diversen Einstellungen. Wer aber diesen Artikel aufmerksam verfolgt, wird alle Infos aber auch Tipps und Tricks hier finden.

Mächtig: die Cheerson CX-22 Fernsteuerung

Wer noch nicht größere Modelle geflogen ist, wird sicherlich von all den Schaltern, Wippen und Knöpfen etwas erschlagen sein, aber im Endeffekt hat man sich relativ eng am Design und am Aufbau der CX-20 Fernbedienung gehalten. Nicht ohne Grund, denn im Flug sind alle Elemente gut zu erreichen und das Steuern klappt ohne Probleme.

Erläuterung der Controller-Elemente
Erläuterung der Controller-Elemente

Neu hinzugekommen sind zwei neue Switches (SWC und SWD) zum Wechseln in weitere neue Modi, eine GPS-Antenne (dazu später mehr) und ein Display, welches jetzt diverse Metriken (Restspannung, Flughöhe, etc) anzeigt.

Gute Verarbeitung: hier der neue SWD-Switch und GPS-Antenne
Gute Verarbeitung: hier der neue SWD-Switch und GPS-Antenne

Man sollte sich unbedingt vorher(!) die Bedienungsanleitung angeschaut haben, damit man während des Fluges sofort die Flugstatus-LEDs und Werte richtig zuordnen kann! Das Trimmen per Schalter sollte eigentlich, wie beim CX-20, nach gutem anfänglichen Kalibrieren, nicht nötig sein.

Vier Antennen, vier Switches, und viele Knöpfe
Vier Antennen, vier Switches, und viele Knöpfe

Zudem ist natürlich auch der Monitor für den FPV-Flug verbaut.  Insgesamt hält man so schon einen relativ großen und schweren „Klopper“ in der Hand – gut das man sich die Funke per Lanyard auch um den Hals hängen kann. Die Reichweite soll bei etwa 800m liegen, was wir bisher auf Grund der Rechtslage (immer Sichtkontakt halten!) nicht testen konnten.

Mächtig (schwer): die Fernsteuerung des CX-22 & FPV-Monitor
Mächtig (schwer): die Fernsteuerung des CX-22 & FPV-Monitor

Rein subjektiv muss ich sogar sagen, dass die Fernsteuerung in meinen Händen besser liegt, als der König der China-Fernsteuerungen – der Taranis X9D (Plus). Dies ist natürlich jedoch von der Handgröße und den vorherigen Erfahrungen abhängig. Was unbestreitbar ist, ist die sehr gute Verarbeitungsqualität: die Switche „klacken“ richtig schön, es gibt keine scharfen Kanten und das Steuern ist mit den Sticks sehr präzise möglich.

FPV – das Livebild direkt auf dem Bildschirm

Der 7 Zoll Bildschirm kann durch Schrauben nach eigenen Wünschen gedreht und geneigt werden. Mit dabei liegt auch eine Sonnenblende, damit man auch bei gutem Wetter noch etwas erkennen kann. Bei einer Auflösung von üblichen 800 x 400 Pixeln kann man nicht meckern. Leider pfeift der Bildschirm (ggf. ein Transistor) ganz leise. Das stört nicht wirklich, aber bei der Preisregion …

Gimbal und Kamera

Im Gegensatz zum CX-20 oder anderen günstigeren China-Coptern ist beim CX-22 das 2D-Gimbal (also die Halterung die dafür sorgt, dass die Kamera immer senkrecht zum Boden zeigt – siehe Kardanische Aufhängung bei Wikipedia) und die FullHD-Kamera schon beim Kauf dabei. Das nimmt einen zwar die Flexibilität frei eine Kamera zu wählen, aber dieser Posten kostet im Nachkauf auch mal locker mindestens 120€. Aktuell (Stand September 2015) würde ich wohl mindestens zu einer Xiaomi Yi (etwa 70€) und diesem günstigen 2D Gimbal (etwa 50€) greifen.

Gimbal & Kamera liegen bei und funktionieren gut
Gimbal & Kamera liegen bei und funktionieren gut

Das Neigen der Kamera über die AUX-Kanäle läuft sehr flüssig und ohne Ruckler, sodass man wirklich schöne Videos erhält. Auch die Videoqualität kann überzeugen. Ich bin für euch mal 13 Minuten durch Leverkusen gecruised und das Video ist dabei entstanden:

Youtube Video Preview

Bedenkt bitte: ich habe auf Schnitte, Effekte und Sounds verzichtet, damit ihr vom „Rohmaterial“ (1080p @30fps) einen Eindruck bekommen könnt. Ein paar Feststellungen, die euch beim aufmerksamen schauen ggf. auch Auffallen werden:

  • Das Gimbal kippt leicht nach rechts weg, d.h. mitten im Flug musste ich es über das AUX2 neu ausrichten. Nach einem Reset ist es aber wieder gut horizontal ausgerichtet.
  • Beim Drehen um die eigene Achse ruckelt das Video leicht
  • Das Fliegen geht wirklich sehr präzise von der Hand (man kann sogar unter ~40cm hohen Metallstangen durchgleiten) 😉

Insgesamt bin ich positiv überrascht.

 

Viele Tasten zum Konfigurieren - Abgelesen wird am FPV-Monitor
Viele Tasten zum Konfigurieren – Abgelesen wird am FPV-Monitor

Standardmäßig ist die Kamera schon vernünftig vorkonfiguriert (d.h. die Bild- bzw. Videoauflösung ist aufs Maximum gestellt), sodass man höchstens noch den Timestamp auf die aktuelle Uhrzeit einstellen oder gleich ganz entfernen will. Die Bedienung ist jedoch etwas „frickelig“. Ihr habt die drei Tasten an der Kamera, die Belegung ändert sich je nach Menütiefe, das Gimbal versucht gequält eure Tastendrücke wieder auszubalancieren und das Ergebnis der Einstellungen seht ihr dann auf dem Monitor. Einmal „Reset“ zu viel gedrückt und ihr dürft die Einstellungen noch einmal machen.

Die frickeligen Video-Einstellungen: u.A. Auflösung und FPS, Loop & Weißabgleich
Die frickeligen Video-Einstellungen: u.A. Auflösung und FPS, Loop & Weißabgleich

„Immerhin“ gibt es nicht so viel einzustellen, sodass man dies vermutlich nur 1-2x machen muss. Zwischen Video und Bildaufnahme-Modus wechselt man mit der Schultertaste. In die andere Richtung gekippt wird ein Bild gemacht oder die Videoaufnahme gestartet bzw. gestoppt.

Schnappschuss in der Luft (mit falsch eingestelltem Timestamp - kann auch deaktiviert werden)
Schnappschuss in der Luft (mit falsch eingestelltem Timestamp – kann auch deaktiviert werden)

Der erste Start und Flug

Der CX-22 ist natürlich kein Indoor-Copter mehr und braucht natürlich richtig Platz. Da viel auf GPS gestütztes Fliegen gesetzt wird, sollte der Blick gen Himmel nicht bedeckt sein. Beim erstmaligen Finden des GPS-Signals (Coldfix) gehen vor dem Abflug etwa 3-5 Minuten ins Land – nehmt euch bitte die Zeit. Denn erst nach dem Fund von 5 oder mehr Satelliten wird der Startplatz auch als „Home“ markiert und für den Fall eines Problems kann der Copter dann Dank der RTH-Funktion (Return to Home) sicher nach Hause zurückfliegen.

Danach geht das Finden der Satelliten aber innerhalb von 20-30 Sekunden über die Bühne. So ist es kaum verwunderlich, dass Cheerson mit dem CX22 die kleinen Mankos (z.B. die Kufen) des CX20 ausbessert und darüber hinaus noch krasse Features on top verbaut. FPV über das störungsfreie 5,8GHz Band, ein passender Bildschirm an der Funke, sowie ein Gimbal ist standardmäßig an Bord. Die FPV-Kamera filmt zudem auch gleich in FullHD – in diesem inoffiziellen Video sieht es schon mal sehr gut aus:

So schön können Gadgets sein <3
So schön können Gadgets sein <3

Ausblick – das kann man noch machen

Da als Flight Controller (FC) wieder ein APM Chipsatz verbaut ist, kann man natürlich den Mission Planner bzw. APM Flight Planer am PC nutzen. Dies erlaubt die Konfiguration aller wichtigen Parameter und das Kalibrieren am PC. Zusätzlich kann man die Modes umkonfigurieren, autonom zu fliegende Strecken definieren (in Deutschland nicht erlaubt!) und vieles mehr. Auch das Einspielen von Firmware-Updates ist so kein Problem, sodass man in Zukunft gut aufgestellt ist.

 

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

59 Kommentare

  1. Profilbild von cookie monster
    cookie monster

    bei einer „elektromesser“ filme ich auch immer quads 😀

    aber mal Spaß beiseite. bei 1000€ wäre man schon im Preissegment der Phantom. wollen die Chinesen jetzt tatsächlich „besser“ bauen? ich liebäugle schon seit einer weile mit einem cx20 und die Features des 22 klingen spannend, weniger „bastlerfreundlichkeit“ aber so garnicht.. man kann wohl nicht alles haben.

    An dem video steht etwas von gopro… soll jetzt also wirklich eine „richtige“ actioncam schon von haus aus dabei sein?

    du wirst uns auf dem laufenden halten nehme ich an?

  2. Profilbild von Domenic

    toll gerade den cx20 bestellt 😀

    achja:
    „CX22 im Flug bei einer Elektromesser“

    mit

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Koa10

    Wird der Preis der CX20 also im Laufe der Veröffentlichung sinken?

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Gute Frage – ich denke nicht. In dem Segment in dem der CX-20 unterwegs ist, gibt es ja die bekannten Mitbewerber, die ihre Preise auch nicht ändern werden. Der CX-22 wird ja preislich wo anders unterwegs sein.

      Ich mag mich aber auch irren …

  4. Profilbild von Tobias

    Also auf Banggood wird der cx-22 mit rund 900 € angeboten, zwar zur Zeit noch nicht lieferbar, aber schon als Artikel angelegt.

    Ich glaube dann werde ich mir wohl den cx-20 kaufen. Auch wenn die neuen Funktionen sehr interessant klingen.

    http://www.banggood.com/Cheerson-CX22-CX-22-Follower-1080P-Camera-5_8G-Dual-GPS-FPV-Quadcopter-p-978296.html

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Ist halt immer die Frage, was man (wirklich!) von den Features braucht. Viele wollen auch erst einmal nur gucken, ob das ein tolles Hobby für sie ist, oder eben nicht. Ob die 900€ stimmen – ich denke mal auf Grund der Funktionen wird es den nicht unter 700€ geben, aber ob es gleich 900€ sind? kA.

      Hast du Fragen zum CX-20? Dann kann ich sie dir da beantworten ;-).

    • Profilbild von jodocus

      Habe mir auch den quanum nova bei Hobbyking geordert (für ca. 220€) + 2* 4000 mah Multistar Lipos.

      Für den Preis kann man nicht Meckern.

      Mein Gehäsue war schon defekt (sah etwas Gebraucht asu und die Kompass vorrichtung was abgebrochen) worauf Hobbyking mir ein neues schickt. (zu meinem Glück das eingerissene Gehäuse hatte ich geklebt und im Flug anschließend komplett zerlegt).

      -> mein Fazit … nie aber auch niemals in Wohnhaussiedlung nähe fliegen da der cx 20 störempfindlich ist auf der 2,4Ghz frequenz ist)

      • Profilbild von kristian
        kristian (CG-Team)

        Heyho,

        diese Störempfindlichkeit kann ich nicht bestätigen, obwohl ich auch mal in Häusernähe (~200m) geflogen bin. Dennoch sollte man das eigentlich eh nicht tun.
        Wie weit wars weg? 2,4GHz ist halt WLAN …

        So oder so: Glück im Unglück 🙂

        • Profilbild von jodocus

          naja bin im garten auf 0,5 m höhe 10 meter entfernung, eher gehovert als geflogen da ich kurz die settings getestet hab.
          Ansonsten bleibe ich Wohngebieten, Autobahnen, Flug- und Parkplätzen fern.

  5. Profilbild von jodocus

    Wäre interessant rauszufinden wie Kompatibel die beiden cx22/20 sind so zwecks Gehäuse usw. .
    Sieht schon etwas schicker aus

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Was meinst genau? Ich denke nicht, dass man von den Gehäusekomponenten etwas wiederverwenden kann. Die Kufen des CX-20 waren nicht prall, der Stock-Mount ist (sofern beim CX-22) ein Gimbal dabei liegt, eher überflüssig und die Innerreien sind ja losgelöst. @Schicker: definitiv! Hoffentlich passt auch die Verarbeitungsqualität.

  6. Profilbild von Urmel

    Meine Meinung. Der CX-22 dürfte eine herbe Enttäuschung werden. Es werden wie gesagt um die 650€ gemunkelt und das ist einfach viel zu viel.

    Ich hatte selbst ein CX-20 – Das Teil ist für rund 300€ P/L schon Klasse. Abstriche muss man eben an der Verabeitungsqualität machen. Machen wir uns nix vor. Die Funke ist billig. Das Material des Kopters auch. Und wenn man ihn öffnet, sieht man wie zusammengeschustert er ist.

    Vergleicht das mal mit nem DJI – Das sind ganz andere Welten. Gerade jetzt wo der Phantom 3 draußen ist, ist der Vorgänger Phantom stark im Preis gesunken.

    Den Phantom 2 Vision – Der quasi ähnliche Features wie der CX-22 hat – gabs bereits schon mal für 550€ – Gut, da braucht man noch nen Monitor (AKA Tablet oder Smartphone) – Aber wer hat heutzutage denn kein Android oder APple Device mehr?

    Dann muss man natürlich auch noch bedenken, dass bei nem Import 19% EUST drauf kommen. Und ich glaube sogar ein kleiner Zollsatz, je nach dem wo der Beamte das einsortiert.

    Für 499 USD wäre das Teil ein Kracher… FÜr alles andere lauwarm.

    Das DUAL GPS ist btw auch nen Witz. Das kann nur GLonass und GPS sein. Und das bieten andere auch – und zwar ohne groß zu bewerben 😉

  7. Profilbild von Matthias

    Also ich denke, wenn nach paar Monaten die Preise fallen, kann ich für meinen CX20 auch einfach den Empfänger für den CX22 einbauen und die passende FB kaufen. Werde dann zwar nicht die lange Flugzeit haben aber dafür ein preiswertes tuning.

    • Profilbild von Alex

      Der CX-20 Kann alles was der CX22 auch kann. mit ner vernünfitgen funke(9xr 9rx Tranis etc) hast du alle flug modes zur verfügung mit telemetri und Handy hast du dann auch Follow mode(den man aber praktisch nie nutzt reine spielerei)
      Wenn du längee Flugzeiten willst kauf dir einen größeren akku oder bei hobbyking die Dual battery halterung sowie ordentliche props schon hast du auch ewig flugzeit!

  8. Profilbild von Gast

    Ist zwar ein Nachfolger vom CX20, aber dieser ist viel zu teuer. Der CX20 hat ein ganz anderes Kundensegment.

  9. Profilbild von Computerpitti

    Hey Leute, wenn für den preis ein Gimbal und HD CAM, Monitor und FPV bei ist, ist der Preis heiss!

    Ich habe den CX -20 mit all seinen netten Features aufgerüstet und komme somit auf fast 800,- Euro ran… zuzüglich Zeit für Löten, programmieren, basteln..

    Es ist also teuer den cx 20 auf zu rüsten als gleich den 22er zu kaufen.

    Ich würde den 22er damit auf wirtschaftlicher setzen und statt dem 20er kaufen.

  10. Profilbild von Andreas

    Warum ist dieser Copter so günstig ?
    Ist der nicht ready to Fly ?
    Oder warum ist der so groß und günstig ?

    http://m.gearbest.com/rc-quadcopters/pp_212543.html

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Kann halt nix, aber trotzdem ist das günstig 🙂

      • Profilbild von Andreas

        Features headless mode,you don’t need to adjust the position of aircraft before flying
        • High-flexible plastic protecting frames for safe landing
        • Automatic return home feature: it’ll automatically trigger the “Return-to-Home” button that will send it flying back to its takeoff point and land safely

        Was können die anderen denn mehr ?
        Meinst du , da ist alles mit drin ? Oder muss ich noch etwas dazu kaufen außer Batterien ?

        • Profilbild von Gast

          Der ist so 10cm groß kann nix tragen hat kein GPS usw… das ist spielzeug und hat nix mit einem großen copter zu tun der ein kamera Tragen kann

  11. Profilbild von icecold

    Der Preis ist viel zu hoch. Bedenkt, da kommt noch 19% EUst. und Zollsatz drauf. Den P3 gabs schon für 999€ im Angebot.

    Wie man 800€ für einen gepimpten CX20 ausgeben kann ist mir auch schleierhaft. 270€ Copter + 70€ XiaomiYi + 50€ Gimbal + 17€ Transmitter + 135€ Monitor mit Empfänger = 542€

  12. Profilbild von weltraumhund

    krass – ich habe selten so schlechte Aufnahmen gesehen und das noch im Werbevideo. Jello und Kamera stabilisiert kaum! Dafür ist der Preis viel zu hoch.

  13. Profilbild von Peter Unlustig

    Wann benennt ihr euch eigentlich in http://www.quadcopter-gadgets.com um?

  14. Profilbild von noah

    Viel zu teuer. Für max. 500 könnte man mal drüber nachdenken.

  15. Profilbild von Thomas

    Welcher ist denn mit dem Follow Mode zu empfehlen.
    Finde das eine super Sache um mal ein paar Motorradvideos zu machen.
    Welche Geschwindigkeiten erreicht man damit?

    Gibt es da was out of the box, wo ich eine yi ran machen könnte? Oder sind die integrierten besser, da man sie noch steuern kann?

    • Profilbild von Chris

      Hi Thomas,

      ich denke mal, 20 km/h sind drin, viel mehr aber auch nicht.
      Hatte mal gesehen, dass der cx 20 sechs Meter pro Sekunde schafft, darum meine Vermitung, der cx 22 wird ähnliches schaffen.

    • Profilbild von Alex

      Kannst du vergessen! das einzige wo du das machen könntest wäre komplett freies feld, und das ist absolut langweilig, da wo es interessant ist gibt es hindernisse und schon funktioniert das nicht mehr.
      Die fluggeschwindigkeit lässt sich zwar einstellen ist aber fürs motorrad doch zu gering. ausserdem. hast du vom motorrad aus keine Chance irgendwie einzugreifen, das ist zum einen nicht erlaubt und zum anderen auch vom gesunden menschenverstand verboten. der Copter fliegt im zweifelsfall sekunden(du musst ja erstmal registrieren das was flasc läuft dann anhalten moped abstellen fenrbedienung greifen und dann wieder steuern) lang unkontrolliert durch die gegend…

      lass dich lieber von einem Piloten filmen das geht deutlich besser!

  16. Profilbild von baldurs

    da sollte definitiv GPS und GLONASS verbaut sein. Hintergrund ist Russland. Russland verbietet seit diesem Jahr Einfuhr von GPS-Empfängern, die GLONASS nicht unterstützen. Das gilt allerdings nur für Geräte, die dieses Jahr erstmalig zugelassen werden. Aus diesem Grund haben auch die Phantommodelle GLONASS-Unterstützung.

  17. Profilbild von Sandom

    Bezieht sich das „Dual GPS“ nicht eher darauf, dass es je ein Modul in Quad & Funke gibt (unabhängig von den unterstützen Protokollen GLONASS / GPS / Galileo …)?
    Könnte man dieses „Follow me“ beim CX20 irgendwie nachfrickeln?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von computerpitti

    Ja das follow me lässt sich nach frickeln mit einem Telemetrie Modul und deinem Handy…

    coolimuli vergisst dies übrigens in seiner Rechnung

  19. Profilbild von HOBBYKING

    Dieses Gerät scheint mir bei dem Preis viel interessanter :

    https://www.youtube.com/watch?v=8z_rxH4-njA

    IN KÜRZE ERHÄLTLICH https://mail.google.com/mail/u/0/#inbox

    Ich denke die Film-Aufnahmen sind SPIEL-FILM-TAUGLICH !

  20. Profilbild von cleptoO

    jaja gearbest hat wieder den günstigsten preis mit 5,80€ 😀

  21. Profilbild von computerpitti

    @ Hobbyking: dein link ist nicht richtig, interessiert mich aber… was ist das?

  22. Profilbild von JW

    Der Leverkusen-Link ist leider „privat“.
    Und was würdet ihr empfehlen, damit der Zoll den nicht kassiert?

  23. Profilbild von Marcel

    Ich kann das Video nicht sehen.
    Youtube sagt mir das es Privat sei.

  24. Profilbild von Heiko

    Bei mir zeigt gearbest 495 € im Warenkorb an

  25. Profilbild von Lego

    Hallo, wo bestellt ihr die Dinger und vor allem wie. Meine landen alle beim Zoll und werden dan zurück geschickt. Da bleib ich immer auf dem Versand sitzen. Hat einer einen Tipp

  26. Profilbild von stefan

    Müsst ihr wirklich immer wieder seitenlange Tests von Microcoptern auf eure nicht-in-den-Desktopmode-umschaltbare Hauptseite quetschen?!?
    Gott, wie das NERVT! 10mal über das Display wischen bis ich zum nächsten Gadget komme… Und das bei JEDEM Microcopter!?!

  27. Profilbild von Benny

    mit Gutschein bei Banggodd für 540,- inkl Versand!

    • Profilbild von JW

      Welcher Gutschein denn?
      Und wie soll man den durch den Zoll bekommen?

      • Profilbild von Benny

        Zum Thema Zoll kann ich dir leider nichts sagen.

        Aber den Gutschein: 8rchobby (-8%) gültig bis 31.12.15, nicht auf reduzierte Sachen/Sale

        • Profilbild von JW

          Ich habe mal bei Banggood angefragt, ob sie größere Copter nicht auch per Priority Direct Mail über Holland schicken können. Noch keine Antwort.
          Umsatzsteuer würde ich ja gerne zahlen, nur dass die Teile aktuell gar nicht mehr durchgehen nervt.

        • Profilbild von Hendrik

          Warum sollten die Helis nicht durch den Zoll gehen? Oder meint ihr mit „nicht durchgehen“, dass der Zoll sie rauszieht und ihr die Helis dann da abholen müsst?

        • Profilbild von JW

          Meine letzten 2 von allbuy hat der Zoll ohne Kommentar zurückgehen lassen. Und jetzt sind sie verschollen.
          Warum aber zum Glück nur Mini-quadcopter (CX10 ff). Bei ein paar hundert Euro will ich zumindest sicher sein, dass das Paket mich erreicht.

        • Profilbild von JW

          Antwort von Banggood: Sie können es leider nur per EMS oder Expedited Shipping liefern. Damit scheidet für mich der Copter leider aus.
          Wenn sich jemand den CX-22 erfolgreich aus China importieren konnte, bitte ich um Rückmeldung.

  28. Profilbild von Cortes

    der cx22 klingt an sich wirklich super, auch euer Video sieht richtig gut aus.

    aber die Bewertungen bei banggood lesen sich eher abschreckend.

    gibt eine gute Alternative für ca 500 EUR , die zuverlässig ist und fpv bietet?

  29. Profilbild von Stef

    Passt das Landegestell evtl. an den CX-20? Das wäre cool…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von CX22 Pilot

      nein, paßt nicht
      Lochabstand CX20 ca. 78mm, CX22 ca. 89mm
      Auch ist das Gestell vom CX22 ca. 10mm höher.
      Lediglich die Props und Propschützer sind austauschbar.

      zur Frage von JW, ich hatte mir im Oktober einen CX22 bei BG bestellt und zu einem Freund nach Hongkong liefern lassen. Ende Oktober hatte ich diesen auf der Durchreise von China abgeholt und als Handgepäck im Flugzeug mitgenommen. Alles ohne Probleme.
      Bis Dezember hatte mir aber die Zeit gefehlt den Coper auszupacken. Weihnachten hatte ich einen kurzen Probeflug unternommen. Seither ruht dieser wieder, soll aber ab Ostern regelmäßiger in die Luft.
      Zum Üben habe ich mir aber noch einen gebrauchten CX20 zugelegt

  30. Profilbild von Nico

    Wie ist denn die Bildqualität ? Kann man da gute (!) 12 MP Bilder rausbekommen im RAW Format? Ich suche eine Drohne für Hochzeitsfotos…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)