Test

ECOVACS X1e OMNI Saug- und Wischroboter mit starker Reinigungsleistung für 849€

Den ECOVACS X1e OMNI gibt es jetzt für 849€ bei Amazon. Dazu gibt es unter „Aktuelle Angebote“ noch ein Zubehörkit, welches ihr kostenlos dazu bestellen könnt. Es ist zwar auch noch die Rede von einer 50€ Geschenkkarte innerhalb der ersten 3 Tage der Aktion, wie und ob es den überhaupt gibt ist gerade nicht ersichtlich.

Rotierende Wischmopps, starke Saugkraft und die AIVI-Objekterkennung bringt der ECOVACS X1e OMNI mit sich. Auch eine umfangreiche Reinigungsstation ist Teil des Pakets. Wie schlägt sich der „kleine“ Bruder des X1 OMNI?

ECOVACS X1e OMNI Saugroboter in der Station seitlich

ECOVACS X1e OMNI Aktion

Technische Daten

ECOVACS X1e OMNIECOVACS X1 OMNI
Saugkraft5000 pa5000 pa
NavigationLaser-Raumvermessung + AIVI 3D (Objekterkennung)Laser-Raumvermessung + AIVI 3D (Objekterkennung)
AppECOVACS Home (iOS/Android)ECOVACS Home (iOS/Android)
Lautstärke62 , 64, 66, 70 dB mit aufsteigender Saugstufe62 , 64, 66, 70 dB mit aufsteigender Saugstufe
Akku5200 mAh5200 mAh
Staubkammer/Wassertank0,4 l / kein interner Wassertank0,4 l / 0,2 l
Arbeitszeitmin. 100 Minuten140 Minuten
Ladezeit6,5 Stunden6,5 Stunden
Gewicht4,3 kg4,4 kg
Maße36,2 3 x 36,2 x 10,35 cm36,2 3 x 36,2 x 10,35 cm
Steigungenbis zu 2 cmbis zu 2 cm
Features
  • TrueMapping 2.0 mit Kartenspeicherung mehrerer Etagen (drei)
  • selektive Raumeinteilung (jeder Raum einzeln ansteuerbar mit Wischen und/oder Saugen)
  • Ozmo Turbo 2.0: Rotierende Wischmopps mit bis zu 180 RPM
  • Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Home (Smart Home)
  • AIVI: smarte Kameraerkennung kleiner Hindernisse
  • YIKO: eigener Sprachassistent mit einer Vielzahl an Befehlen
  • TrueMapping 2.0 mit Kartenspeicherung mehrerer Etagen (drei)
  • selektive Raumeinteilung (jeder Raum einzeln ansteuerbar mit Wischen und/oder Saugen)
  • Ozmo Turbo 2.0: Rotierende Wischmopps mit bis zu 180 RPM
  • Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Home (Smart Home)
  • AIVI: smarte Kameraerkennung kleiner Hindernisse
  • YIKO: eigener Sprachassistent mit einer Vielzahl an Befehlen

Lieferumfang

Keine großen Überraschungen offenbart der Lieferumfang. Die erwartbaren Bestandteile sind vorhanden, darunter Saugroboter und Reinigungsstation, die zwei Seitenbürsten, aber auch ein vorinstallierter Staubbeutel in der Station.

ECOVACS X1e OMNI Saugroboter Absaugstation

Gleich zu Anfang wird man von einem großen Stück Papier begrüßt, welches einem den Aufbau und Einrichtung des Saugroboters einfach erklärt. Ein größeres Handbuch befindet sich aber auch im Lieferumfang.

Navigation

Wie auch der normale X1 OMNI setzt der X1e auf ein kombiniertes System aus einem Laserturm auf der Oberseite und einer Objekterkennung. Dadurch navigiert sich der Saugroboter zuverlässig durch euren Haushalt und kann mit der Objekterkennung kleineren Gegenständen ausweichen. So kann er auch Kabel oder herumliegende Socken umfahren. Das System funktioniert soweit gut, ist aber auch nicht zu 100% perfekt. Ab und zu können Dinge durchaus übersehen werden. Jedoch gehört die AIVI-Erkennung von ECOVACS definitiv mit zu den besten Objekterkennungen auf dem Markt.

ECOVACS X1e OMNI Saugroboter Objekterkennung

Zusätzliche Sensoren verbaut man an der Seite und Unterseite. So können Kanten besser befahren und Abgründe rechtzeitig erkannt werden. Ebenso lässt sich so eine Teppicherkennung ermöglichen, welche die Saugkraft auf einem Teppich hochfahren kann. Dadurch kann man Akku sparen, indem auf Hartböden weniger Saugkraft verwendet und dennoch Teppiche gut reinigen, indem man stellenweise hier die Leistung erhöht.

ECOVACS X1e OMNI Saugroboter von oben

Reinigung

Saugen

Ein Saugroboter kann sich noch so gut durch den Haushalt bewegen, wenn er nicht gut reinigt, dann ist er nicht wirklich nützlich. ECOVACS bietet mit dem X1e bis zu 5000 pa Saugkraft, welche für Hartböden völlig überdimensioniert sind, für Teppiche aber genau richtig ist. In unserem Test kann der X1e OMNI zwischen 90-98% der Verunreinigungen auf einem Teppich entfernen, womit er in der Top-Klasse sitzt. Lediglich der Dreame L10s Ultra konnte ihn bisher leicht schlagen, während Roborocks S7 MaxV und Pro sehr nah herankommen, aber minimal schlechter sind. Alle gerade genannten Modelle leisten hier im Durchschnitt aber ein sehr ähnliches, äußerst gutes Ergebnis.

Nach der Reinigung startet der Saugroboter in der Station den Absaugvorgang, durch den die Staubkammer in einen Staubbeutel geleert wird. So muss man weniger oft sich um die Entsorgung kümmern, muss aber auch neue Staubbeutel kaufen. Eine beutellose Absaugstation wäre eine gute Alternative für Menschen ohne Allergien, die hier gerne sparen würden.

Wischen

Mit dem OMNI hat sich ECOVACS für ein Wischsystem mit rotierenden Wischmopps entschieden. Dieses kann durch zusätzliche Reibung und Druck Böden deutlich besser wischen als vorherige Systeme. Wenig überraschend entfernt der X1e OMNI Flecken vom Boden und liefert ein allgemein gutes Wischergebnis. Wer einen Reiniger nutzen möchte, kann den von ECOVACS in Zusammenarbeit mit Henkel hergestellten Botclean nutzen oder auf das Reinigungsmittel von der Herstellerseite zurückgreifen.

Einen Unterschied zum regulären X1 OMNI hat der X1e aber. Man verbaut hier keinen internen Wassertank, wodurch das Wasser ausschließlich bei der Reinigung und Befeuchtung in der Station in die Wischmopps kommt. Dadurch muss der Roboter etwas öfter zur Station zurückkehren. Im normalen Saugmodus in Kombination mit dem Wischen kamen wir so auf rund 100 Minuten Laufzeit bis zum Ladevorgang. Hier kommt es aber stark auf die Fläche von eurem Zuhause an, da in unserem Büro der Saugroboter durchaus lange Strecken zur Station zurückkehren musste. Ich würde daher die 100 Minuten aus unserem Test als Minimalwert ansehen.

ECOVACS X1e OMNI Saugroboter Wassertanks

Die genannte Reinigung führt der Saug- und Wischroboter vor, während und nach der Reinigung durch. So bleiben die Wischmopps durchgängig sauber und man muss sie nur sehr selten manuell waschen. Für die Wasserversorgung stehen zwei Wassertanks für Frischwasser- und Abwasser in der Station zur Verfügung. Diese kann man an ihren Griffen herausnehmen und so einfach auffüllen und entleeren. In der Mitte der Tanks befindet sich ein Zubehörschacht mit einer Bürste. Nach der Reinigung startet ein Heißluftgebläse, welches die Mopps trocknet. So können keine Gerüche oder Bakterien entstehen.

ECOVACS X1e OMNI Saugroboter Reinigungsstation
Die Reinigungsstation reinigt die Mopps, jedoch muss man selbst die Station reinigen.

Eine Funktion, die der X1e OMNI leider noch nicht bietet, ist die Anhebung der Wischmopps. Dadurch können flache Teppiche unter 3 cm überfahren werden, ohne dass diese nass werden. ECOVACS entscheidet sich stattdessen hier für die automatische Vermeidung von Teppichen, damit diese sicher nicht nass werden. So muss man aber Saug- und Wischvorgänge mit Teppichen getrennt durchführen.

App

Als Steuerzentrale für ECOVACS Saugroboter dient die ECOVACS App, welche für Android und iOS verfügbar ist. Diese muss man am Anfang mit dem Saugroboter verbinden, der Quick Start Guide gibt hier eine hilfreiche Anleitung. Klarer Tipp ist hier auf jeden Fall den Saugroboter unter der Abdeckung anzuschalten, bevor man sich wundernd fragt, wieso die Verbindung nicht klappt.

In der App kann man die erste Kartierung starten, wo der X1e OMNI einen Trip durch euren Haushalt wagt und sich relativ zügig eine Karte erstellt. So werden auch direkt die Räume eingeteilt und mittlerweile kann man sogar Räume wie die Küche automatisch erkennen. Sollte hier mal etwas falsch erkannt werden, kann man die Räume manuell neu aufteilen und einteilen. Um ungewünschte Gebiete abzusperren gibt es No-Go-Zonen und virtuelle Wände. So kann man die Karte an die eigenen Bedürfnisse und Wünsche anpassen.

ECOVACS X1e OMNI Saugroboter Einstellungen

Ebenso gibt es verschiedene Einstellungen, die man treffen kann. Darunter die Saugkraft oder die Wischintesität. Jedoch kann man auch Zeitpläne für die regelmäßige Reinigung erstellen oder aber die Historie der Reinigungsvorgänge einsehen.

Ab und zu findet man in der App Pop-Ups und Werbeeinblendungen für neue Modelle der Marke oder Angebote für Zubehör wie Staubbeutel. Finde ich noch in Ordnung, da diese auch nicht aufdringlich sind und im Falle des Zubehörs auch praktisch sein könnten. Hier sollte man aber auch die Grenze ziehen und weitere Einblendungen vermeiden.

Sprachassistentin YIKO

Zwar unterstützt der X1e OMNI weiterhin die Sprachassistenten von Google und Amazon, man bietet mittlerweile auch seinen eigenen Dienst an. YIKO kann deutlich mehr als die Assistenten der großen Techkonzerne, ist aber auch an die Station gebunden. So muss man entweder laut schreien, wenn man im Nachbarraum ist oder eben in hörbarer Reichweite stehen. Optimalerweise gäbe es auch weitere YIKO-Geräte, die man bei Bedarf in seinem Haushalt verteilen könnte. Aktuell beschränkt es sich aber auf den Saugroboter.

ECOVACS X1e OMNI Saugroboter YIKO

In der Praxis ist sie aber durchaus praktisch, wenn man sich solch einen Sprachassistenten wünscht. Man kann so gut wie alle Funktionen starten, auch wenige oft genutzte wie die schnelle Kartierung. Ein wenig schade finde ich die Qualität der Lautsprecher. Man ist hier im Premium Segment und YIKO hört sich auf höheren Lautstärken nicht wirklich gut an. Da liefern die Smart Speaker der anderen Hersteller ein besseres Erlebnis. Klar beeinträchtigt dies nicht die Funktion an sich, aber in der Preisklasse kann man schon Perfektion erwarten.

Kamera

Ebenso ist der Wischroboter mit einer Kamera ausgestattet. Diese befindet sich an der Front und kann über die App eingesehen werden. Im angedockten Zustand sieht diese in den Raum hinein und ist nicht separat abgedeckt. Bevor ihr in die Kamerasektion der App hineinkommt, müsst ihr eine vorher festgelegte PIN eingeben.

ECOVACS X1e OMNI Saugroboter Kamera

Greift man auf die Kamera zu, gibt der Saugroboter eine Meldung über die Lautsprecher. Man kann so also nicht heimlich über die App beobachtet werden. Eine Möglichkeit, die Kamera komplett zu deaktivieren, gibt es nicht.

Fazit

Alle Besitzer eines ECOVACS X1 OMNI wird der neue X1e sicherlich nicht aufspringen lassen, immerhin handelt es sich fast um dasselbe Modell. Lediglich den internen Wassertank spart man sich, die Objekterkennung verzichtet auf das zusätzliche TrueDetect und auch das Jacob Jensen Design fällt weg. So könnte man fast meinen, es handelt sich um einen T10 OMNI, jedoch passt die Hardware schon eher zu der X-Reihe. Man bekommt hier ein sehr gutes Saugergebnis mit einer ebenso guten Wischfunktion. Die Navigation funktioniert gut und die Station bietet dem Saugroboter eine gewisse Selbstständigkeit.

  • Sehr gutes Saug- & Wischergebnis
  • Zuverlässige Navigation
  • Eigener Sprachassistent mit zusätzlichen Funktionen
  • Teppich kann nicht mit installierten Wischmopps gereinigt werden

Der ECOVACS DEEBOT X1e OMNI startet mit einer 200€ niedrigeren UVP als der X1 und kostet so 1299€. Direkt zum Start gibt es eine Rabattaktion, wodurch man auf 849€ kommt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Preisregion eher die permanente Region des X1e sein wird. So liegt er im selben Preisbereich wie ein S7 Pro Ultra oder ein Dreame L10s Ultra. Den S7 Pro Ultra lässt er klar hinter sich, denn Objekterkennung und Heißlufttrocknung fehlen dort. Auch das Vibrationswischsystem kommt nicht ganz an die Leistung der rotierenden Wischmopps heran. Beim Dreame L10s Ultra sieht es schon enger aus. Hier kann man z.B. mit der Sprachassistentin YIKO einen Vorteil schaffen, aber muss den kürzeren z.B. bei der Teppichreinigung mit Wischmopp ziehen. Letztendlich liegt es hier wohl am tagesaktuellen Preis und persönlicher Präferenz.

ECOVACS X1e OMNI Saugroboter von der Seite

Zusammengefasst bekommt man hier Top-Modell mit wenigen Einbußen und guter Leistung zu einem in den Markt passenden Preis.

bf91761e5478404cb452775fb9992e20 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (3)

  • Profilbild von Cube
    # 24.01.23 um 21:21

    Cube

    Die Tabelle macht ja den ganzen Artikel kaputt!

  • Profilbild von Alex
    # 25.01.23 um 11:01

    Alex

    Persönliche Meinung zu dem Roboter + Saugstation?

    Wir haben das Set in einer Aktion auf Amazon für 999 Euro bestellt. Vorfreude war riesig. Hatten ca. 1 Jahr den Roborock S7 im Einsatz und wollten jetzt auch eine komplette Station dazu.

    Wir haben den Deebot nach einer Woche zurückgeschickt, den Roborock S7 MaxV Ultra für 1300 bestellt und viel, viel zufriedener!

    Warum?
    – Ecovacs hat keine nur Saugen Funktion, da der Wischmop dazu erst manuell entfernt werden muss
    – Erkennung von Objekten kein Vergleich zum Roborock S7 und erst recht kein Vergleich zum Roborock S7 MaxV Ultra. Der Deebot hat viele Stellen (Schwingstühle) als Hindernis erkannt und komplett ausgelassen. Die Roborock erkennen und saugen einfach
    – Deebot saugt nicht so gründlich wie der Roborock
    – Verwendung auf mehreren Stockwerken mit dem Ecovacs Roboter auch nur Semi-Gut, da der Wassertank im Roboter zu klein ist.
    – Persönlich finden meine Frau und ich die App von Roborock viel intuitiver und viel besser einzustellen
    – Allgemeiner Saug + Wischprozess erfolgt schneller und "logischer"

    Unsere Empfehlung liegt klar auf dem Roborock, auch wenn er bisschen teurer ist und keine Trocknerfunktion für den Wischmop. Aber allen anderen Punkten deklassiert er den Deebot
    -> zumindest in unserem mehrstöckigen Haus

  • Profilbild von nay
    # 26.01.23 um 17:59

    nay

    Und wieder Beutel – keinen Bedarf, mich da abhängig zu machen.
    Mal sehen, ob da mal einer ohne kommt…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.