Elephone U3H: Mit 256 GB Speicher für 209,30€

Der China-Hersteller Elephone war vor einigen Jahren einiger der ersten, der mit dem P9000 Qi-Laden in einem Smartphone integriert hat. Das neue Elephone U3H zeigt sich nicht so experimentell, sondern besinnt sich auf die Basics ohne die alten Stärken zu vernachlässigen. Ist das der richtige Schritt?

Elephone U3H Smartphone

Technische Daten des Elephone U3H

 Elephone U3H
Display6,54 Zoll  Full-HD+ (2340 x 1080 Pixel) LC-Display (395 PPI)
ProzessorMediaTek Helio P70 @2,1 GHz
GrafikchipARM Mali G72
RAM8 GB
Interner Speicher256 GB; per microSD um 256 GB erweiterbar
Kamera48 Megapixel Sensor mit ƒ/1.8 Blende  + 5 Megapixel
Frontkamera24 Megapixel
Akku3.500 mAh
KonnektivitätBluetooth,USB Typ-C, GPS, LTE Band 20, NFC
FeaturesFace Unlock, Fingerabdrucksensor
BetriebssystemAndroid 9
Maße | Gewicht163 x 78 x 8,7 mm | 189 g

Nur noch Punch-Hole Designs?

Anscheinend stirbt die Waterdrop-Notch langsam aus, die Industriegrößen setzten vermehrt auf das Hole-Punch-Design. Auch wenn das polarisiert, entscheidet sich Elephone bei dem U3H für die gleiche Herangehensweise. Die Frontkamera ist somit oben links in dem Display verborgen. Damit erinnert es etwas an das Honor View 20, wobei die Aussparung für die Kamera auf den Renderbildern kleiner wirkt. Die Bildschirmdiagonale beträgt 6,53″, womit es mit dem Realme X2 Pro vergleichbar ist. Elephone setzt aber auf ein IPS Panel mit einer Full HD+ Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln. Das resultiert bei der Größe in einer Pixeldichte von 395 ppi, ein durchschnittlicher Wert.

Elephone U3H Punch Hole Design

Auf der Rückseite zeigt sich das Elephone U3H ebenfalls konservativ. Der Fingerabdrucksensor sitzt zentral im oberen Mittelfeld, die Dual Kamera inklusive Blitz oben links in der Ecke und das Elephone-Logo sitzt in alter Huawei-Manier vertikal unten links. Zu den Seiten hin ist das Handy, das in Schwarz und Breathing Crystal (hellblau-weiß) verfügbar ist, abgerundet. Am Gehäuserahmen befindet sich rechts die Power-Taste und die Lautstärkewippe, links sitzt der SIM-Slot.

Viel Speicher

Der Hersteller verwendet hier den MediaTek Helio P70 Prozessor als Hauptantrieb. Der Octa-Core ist dank 12 nm Fertigungsprozess relativ energieeffizient und bietet eine Taktfrequenz von bis zu 2,1 GHz. Für Grafikanwendungen kommt die ARM Mali G72 zum Einsatz. Das kombiniert der Hersteller mit 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB internem Speicher. Hier scheint sich langsam ein Trend abzuzeichnen. Smartphones wie auch das P30 Lite New Edition fallen durch extrem hohen Massenspeicher auf, anstatt durch eine übertriebene Kameraausstattung oder ein extravagantes Design. Die Hardware-Austattung ist für den Alltagsgebrauch mehr als zufriedenstellend und dürfte auch mit aktuellen Spielen keine Probleme haben.

Elephone U3H Farben

Am meisten wundert mich, dass das Elephone U3H sich nicht auf Spielereien wie Quad-Kameras einlässt und „nur“ eine Dual-Kamera verbaut. Dabei ist die Hauptkamera mit dem Sony IMX586 48 Megapixel Sensor ausgestattet, der zum Beispiel auch im Xiaomi Mi 9T Pro für hervorragende Fotos sorgt. Allerdings ist hier die Software ein wichtiger Unterschied, wir hoffen, dass Elephone hier Optimierungsarbeit geleistet hat. Der zweite Sensor ist nur ein Tiefensensor für Portraitaufnahmen, wir arbeiten hier also nur mit einer Brennweite. Die Punch-Hole Kamera auf der Vorderseite bietet eine 24 Megapixel Auflösung und soll ebenfalls Portraitaufnahmen unterstützen.

Luxus-Features

Etwas überraschend ist der mittlerweile verhältnismäßig kleine Akku. 3.500 mAh sind zwar immer noch akzeptabel und dürften jeden Benutzer auch locker durch den Tag bringen, die meisten Hersteller setzen aber auf 4.000 mAh und mehr Akkukapazität. Hier sind wir auf die Akkuoptimierung des Android 9 Betriebssystems gespannt. Um Stock Android, also pures Android, scheint es sich dabei nicht zu handeln. Interessant ist dafür aber, dass man das Elephone U3H wohl auch kabellos laden kann.

Das Betriebssystem ist auf Deutsch und direkt mit den relevanten Google-Diensten ausgestattet. Zudem ist LTE Band 20 integriert, neben LTE Band 1, 3, 5, 7 und 8; leider ist kein Band 28 dabei. Das U3H ist mit einem Dual-SIM Slot ausgestattet, wobei es sich dabei wohl um eine Hybrid-Variante handelt, die nur die simultane Benutzung einer microSD- und Nano-SIM erlaubt. Überraschend ist das integrierte NFC zum Bezahlen, in dieser Preisklasse ist das nicht selbstverständlich. Auf der Unterseite sitzt zudem ein USB Typ-C Port.

Einschätzung

Wir haben Elephone in letzter Zeit etwas vernachlässigt, um 2017 und 2018 waren die meisten Testgeräte nicht so zufriedenstellend. Dennoch hört sich das Elephone U3H grundsätzlich nicht schlecht an, die Konkurrenz ist mit dem Realme 5 Pro und Redmi Note 8T aber etwas besser aufgestellt. Von daher wollen wir euch fragen: Habt ihr Interesse an einem Test? Seid ihr Elephone-Fans? Oder können wir uns den Test sparen?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (17)

  • Profilbild von Exokiller
    26.01.20 um 15:54

    Exokiller

    Gerne einen Test 🙂

  • Profilbild von qappVI
    26.01.20 um 16:15

    qappVI

    Welche USB-Version hat der Typ-C-Port denn?

    • Profilbild von Naich
      26.01.20 um 17:16

      Naich

      Aufgrund des Herstellers, des Preises und der sonstigen Hardware schätze ich 2.0

  • Profilbild von Ekki Schulze
    26.01.20 um 16:28

    Ekki Schulze

    gerne testen, bitte.. 👌🏻

  • Profilbild von Tekace
    26.01.20 um 17:10

    Tekace

    Sehr gern einen Test, bitte! 🙂

  • Profilbild von Mastodon
    26.01.20 um 18:13

    Mastodon

    Bitte bitte testen 👌🏻👌🏻👌🏻👌🏻

  • Profilbild von Sushi
    26.01.20 um 18:21

    Sushi

    Ich würde mich über eine neuauflage des p9000, aber auch nur wirklich dann, wenn man sich bei elephone gedanken über eine konsequentere qualitätskontrolle macht. Das p9000 war der kracher bis der Akku schlapp machte nach höchstens einem jahr benutzung…

    • Profilbild von Sushi
      26.01.20 um 18:21

      Sushi

      "freuen" fehlt da 😅

    • Profilbild von Toretti
      26.01.20 um 20:26

      Toretti

      Dito. Akku nach einem Jahr gefühlt nur noch ein Viertel. Und dann kam zum krönenden Abschluss per System-Update bei meinem P9000 Malware hinzu. Automatische Installation von Apps dadurch. Elephone war danach für mich durch als Hersteller

    • Profilbild von Joachim Merkel
      28.01.20 um 00:02

      Joachim Merkel

      auch bei mir nach 1 Jahr Akku defekt….. keinerlei Support von Elefone…. können ihre Telefone behalten.

  • Profilbild von Leohelm92
    26.01.20 um 18:53

    Leohelm92

    Ja bitte testen

  • Profilbild von netzakku
    26.01.20 um 19:29

    netzakku

    Finde an dem Handy nichts besonderes, da gibt es besseres fürs Geld. Wenn es deutlich billiger wäre ok… Und System Update bei Elephone auch nicht so dolle.
    Nicht Testen…..
    Ressourcen Verschwendung 🙂

  • Profilbild von Benson
    26.01.20 um 20:14

    Benson

    Test wäre intressant

  • Profilbild von Gadgetfreak
    26.01.20 um 22:16

    Gadgetfreak

    War ein großer P9000 Fan 🙂 bis es auch hier die bekannten Akkuprobleme gab. Wäre nett zu erwähnen, dass es auch ein 6GB/128GB Version für 174€ gibt.. halte den 30 EUR Aufpreis für nur die paar GB mehr recht unnötig..

  • Profilbild von Philipp
    26.01.20 um 23:59

    Philipp

    Ich war damals auch sehr begeistert vom Elephone bis es durch die Spießer App untauglich würde.
    Deswegen freu ich mich auch auf einen Test gerade weil es einen grossen Massenspeicher und NfC sowie QI bietet.

  • Profilbild von Holger Reger
    28.01.20 um 10:46

    Holger Reger

    Habe nun das 6. Elephone und war immer zufrieden.
    Bitte testen!

  • Profilbild von Stefan aus Oldenburg
    30.01.20 um 13:13

    Stefan aus Oldenburg

    Bitte bitte ein Test, 256gb + nfc + Qi gerade bei gearbest per Mail unter 200€

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.