Test Amazfit GTR Smartwatch für 99€: Schick & sportlich?

Die Huami Amazfit GTR Smartwatch hat viel Potenzial und verbindet ein schickes Design mit einem sportlichen Anspruch. Momentan bekommt ihr die 42 mm Variante für 99€ bei Mediamarkt. Die 47 mm Variante gibt es für 117,49€ bei Amazon mit Prime-Versand.

Alex hat euch auch eine Videoreview zu der GTR aufgenommen, in der die Vorzüge erklärt, aber auch zeigt wo die Grenzen der Uhr liegen. Jetzt online auf unserem YouTube-Kanal!

Youtube Video Preview

Im Hause Huami hat sich der Releaserhythmus vervielfacht. Nach der Bip (2) Lite, der Verge 2 und Stratos 2 folgt nun die Huami Amazfit GTR. Diese wird als elegante Sportuhr bzw. sportliche „Anzugsuhr“ beworben. Kann die GTR eine gesunde Balance zwischen diesen zwei Polen oder überwiegen die Kompromisse auf einer Seite? Wir haben die Amazfit GTR in der großen 47 mm Aluminium Version getestet.

Youtube Video Preview
Huami Amazfit GTR 42 mmHuami Amazfit GTR 47 mm
Display1,2″ AMOLED, 390 x 390 p, 326 ppi, GorillaGlas 31,39″ AMOLED, 454 x 454 p, 326 ppi, Gorilla Glas 3
FarbenSchwarz, Rosa, Weiß, Korallrot, Weiß-GoldAluminium, Titanium, Edelstahl
Akku195 mAh, 12 Tage Laufzeit410 mAh, 24 Tage Laufzeit
KonnektivitätBluetooth 5, GPS + GLONASS, NFCBluetooth 5, GPS + GLONASS, NFC
App-KompatibilitätAndroid 5, iOS 10Android 5, iOS 10
WasserresistenzATM 5ATM 5
Abmessungen | Band | Gewicht42,6 x 42,6 x 9,2 mm | 20 mm | 25,5 g47,2 x 47,2 x 10,75 mm | 22 mm | 36, 40, 48 g (abhängig von Variante)

Eine Uhr, zwei Versionen

Erstmalig bringt Huami zwei verschiedene Versionen einer Uhr raus, die sich in mehr als nur der Farbe unterscheiden. Die Huami Amazfit GTR gibt es in einer 42 mm und einer 47 mm Variante. Die kleinere 42 mm Version ist mit 42,6 x 42,6 x 9,2 mm etwas dünner und mit 25,5 g auch ein gutes Stück leichter. Die 47 mm Variante fällt mit Maßen von 47,2 x 47,2 x 10,75 mm etwas dicker aus und bringt in der Edelstahl-Variante sogar 48 g auf die Waage. Die Versionen aus Titan (40 g) und Aluminiumlegierung (36 g) sind dabei etwas leichter.

Huami Amazfit GTR 47 vs 42 mm

Auch die Armbänder unterscheiden sich je nach Version. Bei der kleinen 42 mm GTR bekommt man immer ein farblich passendes 20 mm Silikonarmband, nur bei der Glitter Edition gibt es ein weißes Lederarmband. Die große 47 mm GTR wird dagegen mit 22 mm breiten und in der Aluminium und Edelstahl-Variante gleichen braun-schwarzen Hybrid-Armbändern ausgeliefert. Das besteht außen aus braunem Kunstleder und innen aus schwarzem TPU, sodass man es auch beim Sport tragen kann. Die Titan-Version bekommt ein seltsam grün-grau gefärbtes Armband aus Fluorkautschuk.

Amazfit GTR 42 mm vs 47 mm

Bei der anfänglichen Wahl müsst ihr also erst für eine Größe und dann noch für eine Farb- bzw. Materialkombination entscheiden. Glücklicherweise kann man die 20 mm bzw. 22 mm breiten Armbänder einfach gegen andere austauschen. Das ist praktisch, um z.B. schnell zwischen sportlichem und elegantem Band zu wechseln oder falls einem beim Kauf zwar das Gehäuse aber nicht das mitgelieferte Armband gefällt.

Amazfit GTR Ladekontakte Rueckseite Pulsmesser

Design & Verarbeitung

Direkt beim ersten Auspacken merkt man, dass Huami (die Firma hinter der Marke Amazfit) zu den größten Smartwatch und Fitnesstracker-Herstellern der Welt gehört – immerhin produziert man für Xiaomi auch das extrem erfolgreiche Mi Band 4. Die Expertise spiegelt sich direkt in der makellosen Verarbeitungsqualität wider.

Huami Amazfit GTR 47 mm Smartwatch seitlich

Nichts wackelt, wirkt billig oder hat zu große Spaltmaße. Das fängt schon bei der Lünette rund um das Display an. Diese besteht nämlich aus Zirconium-Keramik, was dazu führt, dass die Lünette wesentlich schwieriger zu verkratzen ist. Etwas, das auch meiner Honor Watch Magic nicht geschadet hätte. Die Lünette ist oben größtenteils matt (bis auf die Stundenmarkierungen) und an der Seite glänzend gehalten.

Amazfit GTR Design

Das Aluminium-Gehäuse ist ebenfalls matt-grau und auf der Unterseite mit der Kunststoffrückseite verschraubt. An dieser Unterseite befinden sich auch die Sensoren für die Pulsmessung sowie die zwei Kontaktpunkte für die Ladestation. An der rechten Seite gibt es zwei Taster (Drücker), von denen der obere auch noch einen roten Akzent hat. Dieser fungiert als Home- und Zurück-Taste während der untere Drücker relativ frei mit einer Funktion belegbar ist. Man kann also schnell zu den Sportmodi, Wetter oder den Benachrichtigungen usw. springen.

Amazfit GTR Gehaeuse

Auch das mitgelieferte Hybrid-Armband sieht schick aus und hat nach einem Monat des täglichen Duschens und regelmäßigem Sport noch keine offensichtlichen Gebrauchsspuren. Die TPU-Seite liegt angenehm auf der Haut und kann Schweiß sicherlich besser verarbeiten als Kunstleder dies täte. Trotzdem würde ich mir für den sportlichen Einsatz vermutlich auf Dauer noch ein Silikon-Armband zulegen, da die Kunstleder-Außenseite beim Sport doch etwas fehl am Platz wirkt. Dank der Standardgröße von 22 mm ist der Wechsel aber schnell und einfach gemacht.

Amazfit GTR Armband Schlaufen
Zwei Schlaufen halten das Armband fest.

Natürlich ist die Amazfit GTR auch wieder wasserresistent nach der ATM5-Klassifikation. Heißt, man kann mit der Uhr bedenkenlos, duschen, baden und auch an der Oberfläche schwimmen. Nur tieferes Tauchen und natürlich Salzwasser sollte man vermeiden.

Huami Amazfit GTR Wasserdicht

Scharfes AMOLED-Display mit Always-On-Funktion

Seit dem letzten Update auf die Version 1.3.4.11 bietet die GTR auch ein Always-On-Display. Dieses muss man in den Einstellungen auf der Uhr selber aktiveren und nachts wieder deaktivieren, wenn einen das Licht stört. Die Akkulaufzeit dürfte dadurch vermutlich halbiert werden, somit hätte man aber immer noch gute ~12 Tage.

Egal welche der beiden Versionen der GTR man wählt, man bekommt immer ein helles und farbenfrohes AMOLED-Display mit einer hohen Pixeldichte von 326 PPI (Pixeln pro Zoll). Das liegt daran dass, bei der größeren Version nicht nur das Display von 1,2 auf 1,39 Zoll wächst, sondern auch die Auflösung von 390 x 390 Pixeln auf 454 x 454 Pixeln erhöht wird. Damit liegt die Amazfit GTR gleichauf mit der Honor Watch Magic und der Huawei Watch GT. Beide GTR Varianten werden außerdem von Gorilla Glass 3 geschützt.

Amazfit GTR Musiksteuerung

Die Helligkeit lässt sich stufenlos auf der Uhr selber einstellen oder man lässt den Auto-Modus die Arbeit machen. Letzteres habe ich auch während des Tests gemacht und hatte nie Probleme mit dem Ablesen, das Display wird also schön hell und der Umgebungslichtsensor arbeitet gut. Leider benötigt das Display aber meistens eine Sekunde, um auf die benötigte höhere Helligkeit umzuschalten, nachdem man es durch das Anheben des Handgelenks aktiviert hat. Das kann die Honor Watch besser und sollte von Amazfit noch per Update auf das gleiche Level gebracht werden.

Amazfit GTR Display

Da man die Uhr meistens über den Touchscreen bedient, darf dieser natürlich nicht schlecht sein. Glücklicherweise regiert er ausgesprochen schnell auf jedes Tippen und Wischen und ist gerade in der 47 mm Version schön groß, sodass Symbole nicht zu klein sind und man nicht zu penibel mit dem „Zielen“ des Fingers sein muss.

Bedienung der Amazfit GTR

Abgesehen von den zwei bereits erwähnten Drückern, bedient man die Uhr übers Tippen und Wischen auf dem Touchscreen. Links bzw. rechts vom Homescreen (Ziffernblatt) sieht man auf einem Bildschirm die Schritte, Kilometer und verbrannten Kalorien des Tages und auf dem anderen Bildschirm die aktuelle Herzfrequenz. Ein Tipp auf eine der Anzeigen gibt einem nochmal mehr Details in Form von Diagrammen und genaueren Statistiken.

Amazfit GTR

Oberhalb vom Homescreen findet man die Schnelleinstellungen sowie den Verbindungsstatuts und die verbleibende Akkuladung in Prozent. Die Schnelleinstellungen sind: Taschenlampe, Helligkeit, Nicht-Stören-Modus (Planung, intelligente Schlaferkennung & an/aus), Energiesparmodus (nur Schritt- & Schlaftracking) und eine Bildschirmsperre.

Amazfit GTR Schnelleinstellungen

Unterhalb des Homescreens sind dann alle Funktionen aufgelistet und können in der App nach Belieben sortiert werden. Ich habe z.B. die Musiksteuerung ganz oben und dann kommt das Wetter usw. Die einzelnen Funktionen lauten: Musik, Wetter, Benachrichtigungen, Status (Schritte etc.), Puls, Sport, Aktivitäten (Aufzeichnungen), Wecker, Erinnerungen, Mehr (Kompass, Stoppuhr, Countdown, Handy suchen) und Einstellungen (Ziffernblatt, Dauer des eingeschalteten Bildschirms, Shortcut für untere Taste, Systeminfo). Benötigt man eine oder mehrere der Funktionen absolut nicht, kann man diese auch komplett ausblenden.

Amazfit GTR Funktionen

Die Verbindung zwischen Handy und Uhr wird übrigens über Bluetooth 5.0 LE hergestellt und ist sehr stabil und schnell. Das merkt man an der Synchronisation von schritten und Workouts sowie an der Musiksteuerung. Mit dieser kann man die Musik am Handy steuern, was auch mit Spotify funktioniert, allerdings nicht, wenn ihr gerade einen der 12 Sportmodi nutzt. Einen internen Speicher auf der Uhr gibt es leider nicht.

Amazfit App & Alternativen

Die offizielle Amazfit App gibt es sowohl für Android als auch iOS. Diese ist eine eins zu eins Kopie der bekannten Mi Fit App nur eben mit einer schwarz-weiß-roten Farbgebung. Dementsprechend hat man auf der Startseite eine Übersicht über den Status inklusive Schritte, Schlaf, Puls, Gewicht, Sport und das tägliche Schrittziel. Im rechten Profil-Tab sind dann alle Geräte, also auch die GTR aufgelistet.

Amazfit GTR App Uebersicht

Für diese kann man in der App aus aktuell 40 Ziffernblättern wählen, Smart Lock aktivieren, Anruf- und App-Benachrichtigungen verwalten (jede App aus-/abwählbar), Inaktivitätswarnungen und SMS- sowie Schrittziel-Benachrichtigungen aktivieren. Für alle Benachrichtigungsarten kann man ein eigenes Vibrationsmuster erstellen. Die Vibration ist aber von Haus aus schon so stark und recht laut, dass man hier nichts verstärken, sondern eher schwächen müsste.

Huami Amazfit GTR Vibrationseinstellungen

Des Weiteren kann man hier die Uhr suchen, die Trageseite wählen, einstellen, wann der Bildschirm durchs Anheben des Handgelenks aktiviert werden soll, die Puls-Messung tagsüber konfigurieren (alle 1,5,10 oder 30 Min.) und die Schlafüberwachung aktivieren. Auch den Ort für die Wettervorhersage lässt man entweder automatisch erkennen oder gibt ihn manuell ein.

Amazfit GTR App Einstellungen

Insgesamt bietet die Amazfit App schon recht viele Einstellungsmöglichkeiten und sogar ein hervorragend funktionierende Synchronisation mit Strava. Wem aber die Google Fit Synchronisation von der Mi Fit App (Android/iOS) fehlt, kann auch einfach diese benutzen, da es wie gesagt fast die gleiche App ist. Für mehr Watchfaces gibt es noch die Apps Notify & Fitness sowie AmazFaces, auch wenn sie bei mir noch nicht so richtig funktionieren wollten. Apple-Fans greifen hier auf die AmazTools zurück.

Amazfit GTR Strava Notify Fitness Amazfaces Maps
Die Notify & Fitness App (2. von links & rechts) bietet Ziffernblätter & Maps Navigation

Wer noch mehr Funktionen braucht, hat bei Android außerdem noch die Wahl zwischen Notify & Fitness (kostenlos; PRO für 2,89€), Tools & Amazfit (3,59€) und Master for Amazfit (kostenlos; PRO für 3,09€). Mit Notify & Fitness funktioniert z.B. auch Google Maps Navigation auf der Uhr. 

Sporttracking – 12 Modi / 7 mit GPS

Da die GTR eine elegante Sportuhr sein soll, dürfen natürlich auch einige Sportmodi nicht fehlen. Insgesamt gibt es 12 verschiedene Aktivitäten, welche man direkt auf der Uhr starten kann. Diese lauten: Outdoor-Laufen, Joggen (Gehen/Walken), Radfahren, Laufband, Indoor-Radfahren, Offengewässer, Schwimmen im Pool, Crosstrainer, Klettern, Traillauf, Skifahren und (freies) Training. Davon werden Outdoor-Laufen, Joggen (Gehen/Walken), Radfahren, Offengewässer, Klettern, Traillauf und Skifahren per GPS getrackt.

Lauftracking und Radfahren mit GPS

Hier kommt der erste und so ziemlich einzige wirklich große Kritikpunkt an der Amazfit GTR zum Tragen. Denn aktuell ist man das GPS-Tracking leider noch nicht wirklich schnell, gut oder verlässlich. Verlässt man das Haus und startet dann die Suche nach einem GPS-Signal, braucht die GTR gerne schonmal 1-2 Minuten bis es gefunden ist. Zum Vergleich: meine Honor Watch Magic und die Garmin Forerunner 645 schaffen das innerhalb weniger Sekunden am exakt gleichen Ort.

Mit dem neusten Update auf die Version 1.3.4.11 geht der GPS-Fix meistens deutlich schneller. So braucht die GTR „nur“ noch 20-30 Sekunden, um ein Signal zu finden. Die Honor Watch und Garmin 645 sind mit ihren 5 Sekunden aber immer noch deutlich schneller. Die Genauigkeit beim Lauftracking hat sich aber leider kaum verbessert. Immerhin zeigt das Update, dass Amazfit hier wirklich noch bemüht ist, die GTR zu verbessern.

Amazfit GTR GPS

Hat man dann einmal ein GPS-Signal gefunden, bricht dieses während des Laufs auch gerne mal ab, selbst als ich am Rheinufer ohne störende Bäume oder Häuser lief. In diesem Fall errechnet die GTR die Strecke dann aus den gemachten Schritten, zumindest bis sie wieder ein Signal hat. Dadurch wird die angeblich zurückgelegte Strecke leider noch ungenauer aufgezeichnet und ich bin diesem Lauf dann angeblich 630 Meter mehr gelaufen, als es die Garmin aufgezeichnet hat. Die Honor Watch lag dagegen nur um 250 Meter daneben – auch nicht perfekt, aber 380 Meter besser.

Amazfit GTR vs Honor Watch Magic vs Garmin Forerunner 645 Music Rhein
Die GTR (links) verliert sogar am Rhein ohne irgendwelche Hindernisse in der Nähe das GPS-Signal. Honor Watch (mitte) und Garmin (rechts) haben diese Fehler nicht.

Auch bei einem Lauf im Park lag die GTR 400 Meter daneben während der Honor Watch nur 130 Meter fehlten. Die gleichen Fehler und Signalabbrüche hatte ich auch beim Radfahren und denke daher, dass es sich um eine allgemeine GPS-Schwäche handelt. Hier muss einfach ein Update her, welches die GPS-Leistung deutlich verbessert, was mit den bisherigen Updates leider noch nicht geschehen ist. Auch gpx.-Dateien kann man leider nicht importieren, obwohl Stratos und Verge das beide können.

Amazfit GTR vs Honor Watch Magic vs Garmin Forerunner 645 Music
Die GTR (links) liegt noch 400 Meter daneben im Vergleich zur Garmin (rechts). Honor (mitte) ist näher dran.

Außerdem vielleicht noch interessant: um den aktiven Sportmodus zu pausieren, muss man eine der beiden Tasten für ca. 2 Sekunden gedrückt halten. Das sind gerade beim schnelleren Laufen oder Radfahren zwei Sekunden zu viel, gerade wenn man möglichst genau die Zeiten messen will. Bei der Honor Watch reicht zum Beispiel ein kurzes Drücken der oberen Taste, um das Workout zu pausieren. Zum Fortsetzen oder Beenden des Trackings muss man dann das „Play“ bzw. „Stop“-Symbol auf dem Bildschirm nutzen, was gerade beim Schwimmen mit nassem Display und Fingern schwierig ist. Auch hier nutzen andere Uhren einfach eine der Tasten.

Amazfit GTR Sport Pause

Schwimmtracking

Den Schwimmmodus konnten wir leider noch nicht testen. Es wird aber immerhin direkt der Bildschirm gesperrt und kann dann nur durch eine der Tasten entsperrt werden. Während des Trackings sieht man auf dem ersten Bildschirm die Zeit, Distanz in Metern, Anzahl der Züge und den Kalorienverbrauch.

Huami Amazfit GTR 47 mm Schwimmmodus

Der zweite Bildschirm zeigt das durchschnittliche Tempo pro 100 Meter, die durchschnittliche Schlagzahl sowie die maximal Schlagzahl pro Minute. Hinterher erfährt man auch noch den SWOLF-Wert auf der Uhr und in der App.

Schlaf, Schritte & Puls

Beim Schrittracking empfinde ich die GTR als sehr genau und auch nochmal genauer als die Honor Watch Magic, welche täglich 100-200 Schritte mehr zählte. Beim Schlafen erkennt die GTR wie schon das Mi Band 4 ruhiges im Bett liegen und am Handy sein gerne schon als Schlaf. Dadurch schläft man laut Amazfit oft 10 Minuten früher ein und wacht 10 Minuten später auf, obwohl man schon wach war, aber eben noch im Bett lag.

Amazfit GTR Schritte Schlaf Puls

Die Pulsmessung scheint recht genau zu sein, sodass man deutlich sehen kann, wann man zur Bahn gerannt ist und wann eher ruhige Phasen waren. An die Genauigkeit eines Brustgurtes beim Sport kommt aber auch die GTR natürlich nicht heran, als Richtwert kann man die Pulsmessungen aber weiterhin gut nutzen.

Akkulaufzeit von über 3 Wochen

Wie schon erwähnt unterschieden sich die beiden Versionen der Amazfit GTR auch in der Akkugröße. Bei der 42 mm Variante wird eine Laufzeit von 12 Tagen versprochen, bei unserer 47 mm Uhr spricht Amazfit sogar von 24 Tagen. Und hier stimmen die Werbeversprechen zu allgemeiner Überraschung komplett und werden in meinem Fall sogar noch übertroffen. Mit meiner Nutzung kam ich nach 21 Tagen auf eine verbleibende Akkuladung von 33%, es wären also noch ca. 10 Tage mehr drin. Damit liegt die Akkulaufzeit bei mir bei über 4 Wochen!

Amazfit GTR Schnelleinstellungen

So sieht meine Nutzung aus: automatische Bildschirmhelligkeit, Wecker Montag-Freitag, Benachrichtigungen auf dem Band durch WhatsApp, Skype, Anrufe & China-Gadgets, Inaktivitätswarnung, Anheben zum Aktivieren tagsüber, Pulsmessung jede Minute & beim Schlafen und gelegentliche Musiksteuerung. An Sporttracking hatte ich 10 Sporteinheiten mit 38,4 km zurückgelegte Strecke über 8 Stunden und 16 Minuten und 3 Stunden davon mit aktiviertem GPS-Tracking.

Huami Amazfit GTR 47 mm Smartwatch Ladepad_2

Je nach persönlicher Nutzung variiert die Laufzeit natürlich, aber dürfte insgesamt nicht enttäuschen. Das Aufladen dauert dann ca. 2 Stunden mit dem mitgelieferten Ladepad.

Fazit: Fitnesstracker Deluxe

Entgegen unseren anfänglichen Vermutungen ist die Amazfit GTR kein spiritueller Nachfolger der Stratos, sondern eine komplett eigenständige Uhr mit eigener Zielgruppe. Denn für eine echte Sportuhr ist das GPS aktuell zu schlecht und die Bedienung nicht durchdacht genug. Daher richtet sich die GTR eher an gelegentliche Sportler, die gerne einen soliden Fitnesstracker und eine etwas schickere, aber trotzdem recht smarte Uhr für den Alltag in einem hätten.

Amazfit GTR

Und genau für diese Menschen kann ich die Amazfit GTR mit ihrer top Akkulaufzeit, makellosen und hochwertigen Verarbeitung sowie schönem AMOLED-Display auch uneingeschränkt empfehlen – zumindest nach dem hoffentlich bald anstehenden GPS-Update. Sobald dies da ist, werde ich den Artikel natürlich aktualisieren.

Was haltet ihr von der neuen Huami Amazfit GTR?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Seit neuestem teste ich auch einige Wearables und bin oft für unseren YouTube Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (150)

  • Profilbild von NtR
    19.08.19 um 20:46

    NtR

    Die Uhr kam nun endlich an.
    Sehr schöne Uhr nur leider, leider keine Aod Funktion. *Schnief*. Der Amazfit Support macht auch erst mal keine Hoffnung.
    Hatte ich es gewusst, hätte ich sie nicht bestellt. Mich nervt der Gedenkmoment für die Displayaktivierung einfach kolosal! Sehr schade. Ansonsten sehr gelungen.

  • Profilbild von Mo mek
    21.08.19 um 00:03

    Mo mek

    @NtR: willst du deine verkaufen?

    • Profilbild von NtR
      21.08.19 um 09:54

      NtR

      @Mo: @NtR: willst du deine verkaufen?

      Nee doch nicht, was mich gerade total beeindruckt, ist, dass ich die Uhr seit 24h nonstop trage (mit der Armdrehfunktion) und der Akku ist immer noch bei 100%! Krass, dass mir der Laufzeit scheint zu stimmen.

      Ich berichte…

  • Profilbild von NtR
    22.08.19 um 13:37

    NtR

    Krass… Ohne Energiesparend oder ähnliches. Über 48h am Stück am Handgelenk…

    Kommentarbild von NtR
  • Profilbild von Dr.H
    23.08.19 um 18:51

    Dr.H

    Ich habe mir sie auch geholt bei Gearbest. Hat nur 10 Tage gedauert. Mein erster Eindruck. Macht einen soliden Eindruck, gut verarbeitet, auch das Uhrenband sieht wertig aus.

  • Profilbild von Dtre
    29.08.19 um 15:29

    Dtre

    @NtR: Hey Leute, wie sieht es denn eigentlich mit der Schlafdatenaufzeichnung aus? Meine Erfahrung ist, dass mit der Amazfit Pace/Amazfit App die Schlafüberwachung nicht unter Android funktioniert! Können die stolzen Neubesitzer einer GTR dazu etwas sagen? Gruß DTre

  • Profilbild von Dtre
    29.08.19 um 15:32

    Dtre

    Bild dazu

    Kommentarbild von Dtre
  • Profilbild von Dtre
    30.08.19 um 09:04

    Dtre

    Und nun ist Totenstille hier!

    • Profilbild von Alex
      30.08.19 um 10:38

      Alex CG-Team

      @Dtre
      Nur weil man nicht innerhalb von zwei Stunden antwortet, musst du nicht gleich so provokant kommentieren ?
      Schlaftracking funktioniert bei mir ohne Probleme. Es könnte noch etwas genauer sein was das Einschlafen und Aufwachen angeht, ist aber funktioniert insgesamt schon recht gut.
      Nächste Woche gibts auch einen ausführlichen Test.
      LG, Alex

      Kommentarbild von Alex
  • Profilbild von Dtre
    31.08.19 um 07:18

    Dtre

    Sorry Alex, so war das nicht gemeint. Ich verstehe aber das es so rüberkommen ist. Habe ein falsches Satzzeichen verwendet. (?) ?

    Klasse, danke für deine Antwort. ?

  • Profilbild von Stefanowitsch
    05.09.19 um 19:25

    Stefanowitsch

    Ich hätte sie genommen, wenn sie ein transflektives Display hätte. Das fand ich schon bei der Pace geil. Dann wird es wohl ne Stratos.

  • Profilbild von Stefanowitsch
    05.09.19 um 19:59

    Stefanowitsch

    Ps, Saturn hat eben wieder die Mehrwertsteuer Aktion gestartet. 47mm in Edelstahl für 127€. Die Bip 53€.

    • Profilbild von mh
      05.09.19 um 21:32

      mh

      Die Woche bei BG aus Polen für 112 Euro bestellt. Kommt morgen an. 😛

      • Profilbild von mh
        05.09.19 um 21:33

        mh

        @mh: Die Woche bei BG aus Polen für 112 Euro bestellt. Kommt morgen an. 😛

        Ach Quark – war bei Ali. ?

  • Profilbild von Mandrake
    05.09.19 um 20:53

    Mandrake

    Hallo, Dank für den Test. Ich habe mehrfach gelesen, das die Vibration sehr laut sei, bei mir ist sie kaum zu spüren. Gibt es eine Möglichkeit sie zu beeinflussen?

    • Profilbild von Alex
      09.09.19 um 11:54

      Alex CG-Team

      @Mandrake,
      du kannst wie im Test beschrieben eben eigene Vibrationsmuster erstellen. Die Stärke der Vibration an sich kann man aber leider nicht beeinflussen.
      LG, Alex

  • Profilbild von NeverGTR
    05.09.19 um 21:47

    NeverGTR

    der Test sagt alles, ich habe die GTR gekauft weil mein Amazfit Pace in die Jahre kam und wegen Wassereintritt die Batterie ein schnell leer wird
    => die GTR ist schön, Batterie hält ewig NICHT zu gebrauchen als Sportuhr – Hände weg ich bereue den Kauf – Gearbest ist das ganze ziemlich egal sie wollen von mir irgendwelche Videos obwohl ich Screenshots geschickt habe und ein Erklärung in Englisch => Amazfit selber will die Fehlermeldung wissen….
    die GTR funktioniert NICHT nur als Uhr

  • Profilbild von Dddaaa
    06.09.19 um 01:52

    Dddaaa

    Seit heutigem Update mit AOD

    • Profilbild von missionred
      06.09.19 um 11:19

      missionred

      Wie sind die Erfahrungen mit AOD und Akkulaufzeit??

      • Profilbild von Alex
        09.09.19 um 12:15

        Alex CG-Team

        Habe heute auch das Update inklusive Always-On-Display bekommen. Mal sehen, ob auch das GPS verbessert wurde. Bei der Akkulaufzeit rechne ich schon mit einer Halbierung wenn man das Always-On-Display nutzt, muss es aber natürlich noch testen.
        LG, Alex

  • Profilbild von Freddy
    06.09.19 um 09:01

    Freddy

    Für mich ist es immer wichtig zu erfahren welches OS auf der Uhr läuft. Könntet ihr das eventuell in euren vergleichskästen am Anfang mit einbauen?

    • Profilbild von mh
      06.09.19 um 09:56

      mh

      @Freddy: Für mich ist es immer wichtig zu erfahren welches OS auf der Uhr läuft. Könntet ihr das eventuell in euren vergleichskästen am Anfang mit einbauen?

      In dem Fall hier das hauseigene OS – kein wearOS.

  • Profilbild von Daniel
    06.09.19 um 10:20

    Daniel

    Danke für den ausgiebigen Test, habe diese Uhr bereits vor der Veröffentlichung im Auge gehabt.
    Meine Bip braucht langsam ein Upgrade auf AMOLED 😀
    Always On kann sie aber leider nicht, soweit ich das verstehe.

    Kann jemand hier sagen, ob die Timer und Wecker auch bei ausgeschaltetem Display klingeln?
    Habe bei einer der Schwestern dieser Uhr gelesen, dass das erst bei der Aktivierung des Displays angefangen hat zu klingeln.

    Sonst scheint die Uhr aber schon ziemlich gut zu sein.
    Das Einzige, das mir fehlt ist Google/ Apple-Pay über NFC aber das dauert noch etwas bis das richtig überall nutzbar ist.

    • Profilbild von miguelito
      10.09.19 um 11:56

      miguelito

      Wie bereits berichtet wurde eine Always-On Funktion mittlerweile nachgereicht. Es gibt jedoch (bisher?) nur eine Display-Option, welche meiner Meinung nach eher unansehnlich ist.

      Timer und Wecker funktionieren auch bei ausgeschlatetem Display. Alle Feature-Watch Funktionen funktionieren gut und ich finde das Bedienkonzept auch voll in Ordnung.

      Zu Bedenken ist aber, dass das GPS für Sport Tracking de facto unbrauchbar zu sein scheint.

  • Profilbild von miguelito
    09.09.19 um 18:58

    miguelito

    Absolut Enttäuschend.

    Habe mir die Uhr gekauft nachdem sie hier zuerst sehr lobend beworben wurde.
    Die Uhr ist schön und funktioniert im Grundsatz auch passabel. Display ist gut, Uhrzeit, Puls, Benachrichtigungen vom Handy – läuft wohl. Für alles andere ist das Ding aber absolut nicht zu gebrauchen. Das GPS braucht ewig (ne Minute oder so) bis es überhaupt mal behauptet einsatzbereit zu sein und liefert dann lachhaft schlechte Ergebnisse. Als Sport-Tracker absolut nicht zu gebrauchen. Die neueste Firmware ist drauf und die Uhr hat heute schon zweimal ihre A-GPS Daten geupdatet…

    Anbei mal das Ergebnis eines kleinen Radl-Tests… "Strecke 1" hat die Uhr sich ausgedacht, Orange bin ich tatsächlich gefahren.

    Ich finde es irre das Amazfit sowas hier auf den Markt wirft und die Uhr sogar bei den großen Elektronikmärkten im Angebot ist. Damit machen sie sich keine Freunde.

    Nach meiner langjährigen Erfahrung mit "günstigen" Handys und Tablets aus China ist ein schlechtes GPS per Firmware/Software nicht nennenswert zu verbessern. Meistens eher ein Chipsatz oder Antennen-Problem. 🙁

    Kommentarbild von miguelito
  • Profilbild von Dddaaa
    10.09.19 um 19:20

    Dddaaa

    AOD muss nachts nicht unbedingt deaktiviert werden, sobald die Uhr "Schlaf" feststellt, geht das Display von allein komplett aus. Morgens wird es erst nach einem Tastendruck wieder aktiv.

    • Profilbild von Alex
      11.09.19 um 13:44

      Alex CG-Team

      @Dddaaa
      Ok, dann muss ich das heute Abend mal beobachten, aber beim Einschlafen nervt es halt schon. Eine einfache Planungsmöglichkeit für das AOD wäre die Lösung.

  • Profilbild von Stefanowitsch
    10.09.19 um 19:32

    Stefanowitsch

    Habe sie seit Samstag voll aufgeladen und sie hat noch 47%.
    3x Fahrrad getrackt.
    1x fix erst nach 5 von 10 km.
    Bei der 2. und 3. Fahrt sofort gefunden, hatte es aber einmal unter einer Brücke verloren und erst ca. 200m danach wiedergefunden.

    Ich finde das Menü der Stratos besser, verstehe nicht, warum dort anscheinend zwischen Amoled und Transreflektiv unterschieden wird.
    Morgen wird noch die GTR getestet, danach ist die Stratos dran.
    Leider sieht das transreflektive Display nicht wirklich schön aus.

  • Profilbild von Stefanowitsch
    10.09.19 um 19:34

    Stefanowitsch

    Aod war die ganze Zeit an.

  • Profilbild von Stefanowitsch
    10.09.19 um 19:41

    Stefanowitsch

    Die Bip hat seit Samstag mit updaten und etwas rum spielen nur 1% verloren, die Stratos satte 48%.
    Leider ist das Display der Bip nur zweckmäßig.

  • Profilbild von mh
    10.09.19 um 19:50

    mh

    Bei mir findet es zb gar kein GPS. Am Wochenende mal 2 Stunden gelaufen – ohne auf GPS zu warten.
    Danach kam nur der Fehler, dass er nichts hätte.
    Wenn ich mal ne Minute warte findet er dennoch nichts.

    • Profilbild von Alex
      11.09.19 um 13:52

      Alex CG-Team

      @mh
      Leider muss man zwangsläufig warten bis die GTR das GPS-Signal gefunden hat und darf erst dann den Lauf starten.
      Sonst bekommt man eben die Fehlermeldung. Die GTR sucht nämlich nach dem Start des Laufs nicht weiter im Hintergrund nach GPS.
      Ich empfehle aus dem Haus zu gehen, dann die GPS Suche zu starten und dann ein bisschen spazieren zu gehen, bis die Uhr was findet. Hat bei mir ca. 1 Minute gedauert bei den letzten 3 Läufen. Auf einer Stelle stehen und warten bringt da leider nichts habe ich gemerkt.
      LG, Alex

      • Profilbild von mh
        11.09.19 um 19:53

        mh

        Hatte ich heute locker 3 Minuten versucht auf dem Weg zum Supermarkt. Nichts ist passiert.
        Ich hoffe doch wohl sehr auf Besserung, denn so bringt es mir gar nichts.
        Die BIP liegt ja noch griffbereit..

  • Profilbild von Ralle
    11.09.19 um 06:51

    Ralle

    Hallo, gibt es eine Möglichkeit die Emojis darzustellen, oder wird die Funktion noch erweitert.?

    • Profilbild von Alex
      11.09.19 um 15:06

      Alex CG-Team

      @Ralle
      Nein da gibt es aktuell leider noch keine Möglichkeit für. Es könnte natürlich noch per Update kommen, ich erwarte es aber ehrlich gesagt nicht.
      LG, Alex

  • Profilbild von Stefanowitsch
    11.09.19 um 11:23

    Stefanowitsch

    Heute ist die Stratos dran, gps sofort gefunden. Fahrradstrecke eindeutig besser getrackt als die gtr. 10% akku seit heute morgen 5uhr verloren.

  • Profilbild von Stefanowitsch
    13.09.19 um 12:03

    Stefanowitsch

    Meine GTR findet mittlerweile sofort gps, der Weg wird aber immer noch nicht richtig getrackt. Sie war am Samstag aufgeladen worden, einen tag benutzt und dann mit Always on Display Funktion in den Schrank gewandert. Der Akku war heute morgen nach 6 tagen leer.

    Heute auf 16% aufgeladen, 20 minuten Fahrrad getrackt und bis jetzt OHNE Aod nur 2% verbraucht.

    • Profilbild von Alex
      16.09.19 um 09:15

      Alex CG-Team

      @Stefanowitsch
      Ja, das AOD scheint extrem viel Akku zu verbrauchen, was ich ehrlich gesagt nicht so ganz verstehe, da beim OLED Display eigentlich ja nur die paar benötigten Pixel an sind. Mal sehen, ob sie das noch verbessern.

  • Profilbild von george83
    14.09.19 um 18:47

    george83

    Ich finde nicht wo ich das AOD einstellen kann… ?

    • Profilbild von Alex
      16.09.19 um 09:19

      Alex CG-Team

      @george83,
      auf der Uhr nach ganz unten scrollen, dann auf "Einstellungen" und da auf "Immer-Ein Bildschirm".
      LG, Alex

    • Profilbild von mh
      16.09.19 um 09:19

      mh

      Unter Einstellungen -> Immer-Ein Bildschirm, direkt auf der Uhr, nicht in der App.
      Verfügbar seit dem letzten Firmware-Update.

  • Profilbild von Ste Ste
    14.09.19 um 19:17

    Ste Ste

    Hab mir die Amazfit GTR (47er Version) gleich nach Eurem Bericht bestellt und darf sie nun bereits 24h tragen. Perfektes Teil, sehr schick und die Akkulaufzeit haut mich um. Bin voll zufrieden mit Namensauflösung bei Anrufen, Benachrichtigungen, dem Armband, dem Display, den Funktionen …. auch alles auf Deutsch

    Dank an Euch und sicher nicht der letzte Kauf nach Besuch Eurer guten und aktuellen Seiten, Tests und Hinweisen.

  • Profilbild von fmzjpt
    16.09.19 um 23:22

    fmzjpt

    Es wird ja angemerkt, dass man so einfach das Armband wechseln kann.
    Hättet ihr ggf. Beispiele für ein längeres Armband für die Uhr, bestenfalls gute Qualität und in schwarz? 🙂 Vielen Dank!

    • Profilbild von Alex
      17.09.19 um 09:48

      Alex CG-Team

      @fmzjpt
      Da gibt es so eine riesige Auswahl mit verschiedenen Längen und aus unterschiedlichem Material. Am besten guckst du einfach mal selber bei Amazon etc. was dir da gefällt und welche Größe du genau brauchst https://amzn.to/2kNUdC8 🙂
      LG, Alex

  • Profilbild von Tom.Tom84
    19.09.19 um 07:08

    Tom.Tom84

    Hallo Leute,

    derzeit gibt es die Uhr bei Otto im Angebot (aus D 😉 )

    Edelstahl-Variante
    138,11 EUR

    Alu-Variante
    127,23 EUR

    Wenn man Neukunde ist, gibt's sogar nochmal 15 EUR Rabatt + kostenlosen Versand oben drauf.
    Ich hab mir die Uhr jetzt mal bestellt und freue mich schon darauf. 😀

  • Profilbild von Jakob92
    20.09.19 um 18:12

    Jakob92

    Hat hier sonst noch wer Probleme mit der App (Amazfit)? Kann sie aus dem Playstore nicht installieren (Pocophone), hab mit ner apk jetzt die 3.2.0 Version, damit kann ich aber leider kein Update der Firmware auf der Uhr machen, AOD hab ich zum Beispiel so noch nicht. Weiß da wer Abhilfe? Gruß!

  • Profilbild von Theekanne0
    20.09.19 um 19:35

    Theekanne0

    Ich wollte mir heute die amazfit app laden und da sagt mir der google play store Das die app nicht mit meinem Handy kompatibel ist. Habe nen Honor 9 lite.

    Kann mir da wer helfen?

    Kommentarbild von Theekanne0

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.