News Realme X50 offiziell vorgestellt: erstes 5G-Smartphone von Realme

Heute war es soweit: Die Oppo-Tochter hat das Realme X50 vorgestellt. Mit neuem Snapdragon 765G Prozessor und 5G Kompatibilität dient es als direkter Konkurrent für das Redmi K30. Im Artikel findet ihr alle Infos zu dem neuen Smartphone.

Unser Test zum aktuellen Top-Modell des Herstellers, dem Realme X2 Pro, ist noch gar nicht lang her, da stellt man schon das nächste Smartphone vor. So ist das mittlerweile anscheinend. Das Realme X50 ist dabei das erste 5G-Smartphone des noch recht jungen Herstellers.

Realme X50 Smartphone Design

Technische Daten des Realme X50

 Realme X50 Redmi K30 5G
Display6,57″ IPS LC-Display (2400 x 1080p, 20:9 Seitenverhältnis) mit 120 Hz6,67″ IPS LC-Display (2400 x 1080p, 20:9 Seitenverhältnis) mit 120 Hz
ProzessorQualcom Snapdragon 765G @2,4 GHzQualcom Snapdragon 765G @2,4 GHz
GrafikchipAdreno 620Adreno 620
Arbeitsspeicher6/8/12 GB LPDDR4X RAM6/8 GB LPDDR4X RAM
Interner Speicher64 / 128/ 256 GB UFS 2.164 / 128/ 256 GB UFS 2.1
Hauptkamera64 MP Samsung GW1 mit ƒ/1.8 + 8 MP Weitwinkelkamera + 12 MP Telekamera mit ƒ/2.3 + 2 MP Makrosensor64 MP Sony IMX686 mit ƒ/1.89 + 8 MP Weitwinkelkamera + 5 MP Makrokamera + 2 MP Portraitsensor
Frontkamera16 MP + 8 MP Weitwinkelsensor20 MP + 2 MP
Akku4.200 mAh mit 30W VOOC 4.04.500 mAh mit 30W
KonnektivitätWLAN ACGPS/Galileo/BDS/GLONASS, Bluetooth 5, Dual SIM, NFC, 5GWLAN ACGPS/Galileo/BDS/GLONASS, Bluetooth 5, Dual SIM, NFC, 5G
FeaturesFingerabdrucksensor an der Seite| USB Typ-CFingerabdrucksensor an der Seite| USB Typ-C | Kopfhöreranschluss | IR-Blaster
BetriebssystemRealme UI, Android 10
MIUI 11, Android 10
Abmessungen / Gewicht163,8 x 75,8 x 8,79 mm / 202 g165,3 x 76,6 x 8,79 mm / 208 g

Erstes Realme-Smartphone mit Hole-Punch-Display

Bei dem Design des Handys betritt Realme Neuland: Man verbaut ein Hole-Punch Display. Das heißt, dass sich in diesem Fall in der oberen linken Ecke eine kleine Aussparung im Display befindet, in der die Frontkamera sitzt. Dabei handelt es sich sogar um eine Doppel-Frontkamera. Das kennen wir so schon seit dem Samsung Galaxy S10+, dort sitzt die Kamera nur in der oberen rechten Ecke. Allerdings erinnert uns das X50 damit auch ganz stark an das Redmi K30, welches Xiaomi bereits veröffentlicht hat.

Links: Realme X50 Teaser, Rechts: Redmi K30 Teaser.

Wir gehen davon aus, dass das eine ganz bewusste Provokation seitens Realme ist, schließlich ist Xiaomi ihr wohl größter Konkurrent in der Mittelklasse. Dass Realme ihnen auf den Fersen ist, beweisen unsere Tests zum Realme 3 Pro und Realme X2 Pro. Das bestätigt zum Beispiel auch das insgesamt fast identische Design, der Fingerabdrucksensor sitzt auch hier an der Gehäuseseite und nicht auf der Rückseite.

Nichtsdestotrotz ist das Realme X50 etwas kleiner, der Hersteller verbaut ein 6,57″ großes IPS LC-Display, Xiaomis Konkurrenz-Smartphone ist 0,1″ größer. Genau wie Redmi setzt Realme auf ein 120 Hz Display, eine absolute Ausnahme in dieser Preisklasse. Durch die höhere Bildwiederholrate wirken Animationen und die Bedienung des Handys deutlich flüssiger. Die Auflösung beträgt 2400 x 1080 Pixel in einem Seitenverhältnis von 20:9. Geschützt wird das Panel von Gorilla Glas 5, welches aber nicht nur auf der Vorderseite, sondern auch auf der Rückseite zum Einsatz kommt.

Realme X50 Smartphone Ruckseite Gletscherblau

Kein Flagship trotz starker CPU

Im Dezember hat der Chip-Hersteller Qualcomm neue Prozessoren vorgestellt, darunter vor allem den Snapdragon 865 und der Snapdragon 735 & 765G Chip. Letzterer ist 5G-kompatibel und steckt auch im Realme X50 sowie im Redmi K30, zumindest in der 5G-Version. Die CPU wird von dem Adreno 620 Grafikchip unterstützt und von Realme mit 6/8/12 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher sowie 64/128/256 GB Massenspeicher kombiniert. Dabei handelt es sich um UFS 2.1 Speicher.

Qualcomm Snapdragon 765G Realme X50

Das Realme X50 ist mit einem 4.200 mAh Akku zur Stromversorgung ausgestattet, welcher mit 30W VOOC 4.0 Flash Charge schnell aufgeladen werden kann. Realme behauptet, dass man das X50 damit binnen 30 Minuten auf eine Ladung von 70% bringen kann.

Auf der Rückseite können wir eine Quad-Kamera sehen, die auch einen 64 Megapixel Sensor für sich beansprucht. Dabei handelt es sich allerdings um den Samsung GW1 Sensor und nicht um den Sony IMX686, der im Redmi K30 steckt. Den Sensor kennen wir auch schon aus dem Realme X2 Pro zum Beispiel. Dazu kommen eine 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera, eine 12 Megapixel Telekamera und ein 2 Megapixel Makrosensor. Hier bietet Realme zwar den schwächeren Hauptsensor, dafür aber eine zusätzliche Brennweite, was das K30 nicht von sich behaupten kann.

Realme X50 Hauptkamera

In dem Punch-Hole steckt eine Dual Kamera, die als Hauptsensor den Sony IMX471 Sensor mit 16 Megapixel Auflösung bietet. Dieser steckt auch im OnePlus 7T. Die fast größere Überraschung ist dagegen der Sekundärsensor, der nicht nur ein Portrait-Sensor, sondern ein Ultraweitwinkelsensor mit 8 Megapixel Auflösung ist. Endlich, das ist mal ein praktisches Feature für Gruppenfotos oder Selfies vor Landschaften und Gebäuden.

Realme X50 Frontkamera

Bisher nur als China-Version

Wie schon erwähnt, ist das Realme X50 das erste 5G-Smartphone des Herstellers. Dabei kann es auch gleichzeitig WiFi und das 5G Netzwerk für die Internetverbindung benutzen. Dazu kommen natürlich auch viele LTE Bänder, in der hier vorgestellten China-Version fehlt aber noch LTE Band 20. Das X50 ist zudem mit einem Dual-SIM Slot ausgestattet, der anscheinend auf einen microSD-Slot verzichtet. Dafür gibt’s Dual Band ac-WiFi, Dual GPS, Bluetooth 5, Hi-Res Audio, NFC und einen USB-C Port an der Unterseite. Leider hat man den 3,5 mm Kopfhöreranschluss aufgegeben.

Auf dem Handy läuft mit Realme UI, anscheinend erstmalig einer eigenen Variante ihres Color OS Betriebssystems, welches auf allen anderen Realme Smartphones genutzt wird. Dieses basiert allerdings immerhin schon auf Android 10.

Einschätzung

Auch wenn der 5G-Standard gerade außerhalb des asiatischen Raums noch gefühlt kaum verbreitet ist, wollen die Hersteller natürlich so schnell wie möglich mitziehen. Das Realme X50 ist eine konsequente Fortführung des Realme X2, mit überarbeitetem Design und vor allem der 5G-Unterstützung. Allerdings ist es auch eine sehr starke Kopie des Redmi K30. Wir freuen uns über die kleinen Unterschiede, gerade bezüglich der Telekamera und der Weitwinkelkamera auf der Vorderseite. Dafür bietet das K30 wohl den stärkeren Hauptsensor.

In China startet das Handy bei umgerechnet 320€ für die kleinste Version (6/64 GB) und Realme verlangt für mehr Speicher jeweils rund 30€. Noch ist es nur in China erhältlich, wir hoffen aber, dass Realme auch dieses Smartphone als Global Version auf den Markt bringt. Ein direkter Vergleich mit dem Redmi K30 wäre sehr interessant.

Neben den 5G-Smartphones möchte Oppos Tochterunternehmen nächstes Jahr wohl auch einen Fitness-Tracker und TWS Kopfhörer veröffentlichen. Wir halten euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden!

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (14)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.