News

Redmi AirDots 3 Pro mit aktiver Geräuschunterdrückung & dualer Geräteverbindung

Xiaomi ist im Kopfhörerfieber und bringt die Pro-Version der Redmi AirDots 3 heraus. Dem Pro-Modell wird aktive Geräuschunterdrückung und sogar duale Geräteverbindung (Multipoint) spendiert. Müssen sich die anderen Hersteller vom nächsten Budgetkracher fürchten?

Xiaomi AirDots 3 Pro Kopfhoerer in weiss

Technische Daten

NameRedmi AirDots 3 Pro
Treiber9 mm Treiber
Frequenzbereich20-20.000Hz
KonnektivitätBluetooth 5.2
Akkukapazität470 mAh Ladecase, 35 mAh pro Hörer, Laufzeit von ~6 Stunden
Audio CodecSBC/AAC

Zur Bestenliste: Die Top 5 In-Ears für jedes Budget »

Inspiration bei 1MORE & IPX4 Wasserresistenz

Beim Design hat man sich bei den Kollegen von 1MORE inspirieren lassen und baut äußerlich fast einen ColorBuds Klon. Im Gegensatz zu diesen und auch zum normalen Redmi AirDots 3 Modell gibt es die Pro nur in Schwarz oder Weiß. Auch wenn die Kopfhörer deutlich größer aussehen, sind sie mit 4,9 g wohl nur o,3 g schwerer als die normale Version. Mit dabei ist auch die IPX4 Wasserresistenz, sodass Schweiß oder Regen kein Problem sind. Ebenfalls ist eine Trageerkennung an Bord.

Xiaomi AirDots 3 Pro Kopfhoerer im Ohr weiss

Schaut man sich das Ladecase an, hat man sich hier bei den PixelBuds orientiert. Die Ladehülle ist oval geformt und ähnelt einem plattgedrückten Ei. Auf der Front befindet sich eine LED und ein Knopf, welcher vermutlich zum Koppeln der Kopfhörer genutzt wird.

Leider nur einen Treiber pro Hörer

Etwas skurril für ein Pro-Modell ist die Wahl der Treiber. Denn verbaut man in den Redmi AirDots 3 noch duale Treiber, geht man hier auf einen einzelnen 9 mm Treiber pro Hörer zurück. Man muss natürlich in der Praxis schauen, wie sie sich gegeneinander schlagen, aber anscheinend hat man mit der zusätzlichen ANC-Hardware keinen Platz für zwei Treiber pro Hörer gefunden.

Bluetooth 5.2 und niedrige Latenz

Auch beim Bluetooth gibt es Rückschritte, die aber mit Verbesserungen daher kommen. Gleichbleibend nutzen auch die Redmi AirDots 3 Pro Bluetooth 5.2, jedoch ist der aptX-Bluetooth-Codec hier nicht vorhanden. Immerhin gibt es einen Modus mit niedriger Latenz, wo man 69 ms erreicht.

Xiaomi AirDots 3 Pro Kopfhoerer duale Geräteverbindung

Wirklich gut ist aber die Einführung von Multipoint, auch als duale Geräteverbindung bekannt. Mit dieser kann man zwei Geräte gleichzeitig mit dem Kopfhörer verbinden, sodass ihr auf eurem Notebook ein Video schauen könnt und unkompliziert direkt zum Smartphone bei einem Anruf wechseln könnt.

35 dB aktive Geräuschunterdrückung & KI-Modi

Die wirkliche Hauptneuerung der Kopfhörer ist aber die Einführung der aktiven Geräuschunterdrückung. Über diese soll die Umgebungslautstärke um bis zu 35 dB gesenkt werden. Vergleicht man diese Angabe mit den FlipBuds Pro von Xiaomi, verliert man hier nur 5 dB. Beide Angaben müssen wir aber noch in einem Test auf ihre reale Performance überprüfen, denn Herstellerangaben produzieren immer unterschiedliche Ergebnisse.

Xiaomi AirDots 3 Pro Kopfhoerer in Schwarz

Zu einer normalen Wahl zwischen drei verschiedenen ANC-Modi soll eine KI automatisch diese nach der Umgebung anpassen können. Auch ein Transparenzmodus ist vorhanden, mit dem ihr eure Umgebung besser hören könnt.

Kabelloses Laden bei 6 Stunden Akkulaufzeit

In Sachen Laufzeit sollen die Kopfhörer bis zu 6 Stunden ohne aktive Geräuschunterdrückung durchhalten. Erfahrungsgemäß verliert man bis zu einer Stunde mit aktivierter Geräuschunterdrückung. Mit dem Ladecase kann man etwas über dreimal die Kopfhörer aufladen. Laden könnt ihr über USB-C oder kabelloses Qi-Laden.

Xiaomi AirDots 3 Pro Kopfhoerer kabelloses Laden

Eine Touchsteuerung ist auch vorhanden, man gibt aber nur drei Funktionen an. Einen Anruf annehmen/Musik pausieren/Musik starten mit doppelten Tippen, ANC-Modi wechseln durch langes Halten und einen Track vorspringen mit dreifachem Tippen. In der XiaoAI App soll man diese aber anpassen können.

Einschätzung

Bei den Redmi AirDots 3 Pro hat man eher einen anderen Kopfhörer mit ANC, als eine Pro-Version der AirDots 3. Dennoch sind hier mit Multipoint, kabellosen Laden und dem ANC einige interessanten Funktionen vorhanden. Den Rückschritt auf einen Treiber, statt den dualen aus den AirDots 3, ist aber wirklich Schade. In China sind die Kopfhörer für 299 Yuan (38€) gelauncht, womit wir beim Import vielleicht bei 50 bis 60 € liegen. Fragt sich nur, ob der Deutschlandstart kommt, denn hier kann man bei Xiaomi Audioprodukten nicht mehr unbedingt mehr mit rechnen.

Besonders Multipoint in dem Preissegment ist eher ungewöhnlich und so bin ich mal auf die Kopfhörer gespannt.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (4)

  • Profilbild von Alexw78
    # 26.05.21 um 20:13

    Alexw78

    Bitte vergleichen mit den Airdots 3

  • Profilbild von Tim
    # 27.05.21 um 14:36

    Tim CG-Team

    Warum nicht einmal eins nach dem anderen? Ich würde mir erstmal die Global Version der Redmi Airdots 3 wünschen 😂

  • Profilbild von Ghoster99
    # 27.05.21 um 17:37

    Ghoster99

    Erinnert voll an die Google buds.

  • Profilbild von Pax
    # 30.05.21 um 17:53

    Pax

    Völlig belanglos ob 1 Treiber oder 2. Die müssen den dsp ordentlich tunen dann kann alles gut klingen. Aptx ist auch so ein unnötiges werbeversprechen. Das kann aldo ein rundum gut klingendes teil werden. Die normalen Airdots klangen ja schon ziemlich grottig (wenn auch viele andere immer noch schlimmer klingen können.) Bin mal gespannt! Vor allem auf das anc.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.