Test

Redmi Note 10S mit 128 GB + gratis Mi Wireless Basic 2 In-Ears für 189€ aus DE

Starker Deal! Aktuell bekommt ihr das Redmi Note 10S mit 128 GB Speicher in Grau plus gratis Mi True Wireless In-Ear 2 Kopfhörer für 189€ bei MediaMarkt. Registriert euch dafür hier bei dem MediaMarkt Newsletter und nutzt den 10€ Gutschein, den ihr bekommt!

Knappe 2 Monate nach dem Release des Redmi Note 10 hat Xiaomi bereits im Mai das Redmi Note 10S in Deutschland auf den Markt gebracht. Neben einem anderen Prozessor, größerem Arbeitsspeicher und einer 64 MP Hauptkamera hat es auch wie bereits das Redmi Note 9S NFC mit an Bord. Erreicht es damit endlich die goldene Mitte?

Redmi Note 10S

Bei diesem Test wird sich größtenteils auf die Unterschiede des hier vorgestellten Redmi Note 10S und dem Redmi Note 10 konzentriert.

Technische Daten – Vergleich

 Redmi Note 10S Redmi Note 10 
Display6,43″ AMOLED (2400 x 1080p), 60 Hz, Gorilla Glas 36,43″ AMOLED (2400 x 1080p), 60 Hz, Gorilla Glas 3
ProzessorMediaTek Helio G95 Octa-Core @2,05 GHzQualcomm Snapdragon 678, Octa-Core @ 2,2 GHz
GrafikchipARM Mali G76Qualcomm Adreno 612
Arbeitsspeicher6/8 GB LPDDR4X4/6 GB LPDDR4X
Interner Speicher64/128 GB UFS 2.2 (erweiterbar)64/128 GB UFS 2.2 (erweiterbar)
Hauptkamera64 MP mit ƒ/1.79 Blende
8 MP Ultraweitwinkelkamera (118°)
2 MP Makrokamera
2 MP Portraitsensor
48 MP mit ƒ/1.79 Blende
8 MP Ultraweitwinkelkamera (118°)
2 MP Makrokamera
2 MP Portraitsensor
Frontkamera13 MP mit ƒ/2.45 Blende13 MP mit ƒ/2.45 Blende
Akku5.000 mAh, 33W Laden5.000 mAh, 33W Laden
KonnektivitätLTE Band 20, Bluetooth, IR, USB-C, 3,5 mm Klinke, GPSLTE Band 20, Bluetooth, IR, USB-C, 3,5 mm Klinke, GPS
FeaturesFingerabdrucksensor Seite, IP53-Rating, NFCFingerabdrucksensor Seite, IP53-Rating
BetriebssystemMIUI 12 auf Basis von Android 11MIUI 12 auf Basis von Android 11
Maße / Gewicht160,46 x 74,5 x 8,29 mm / 178,8 g160,46 x 74,5 x 8,29 mm / 178,8 g

Kleiner als der Vorgänger

Wie bereits bei unserem Redmi Note 10 Test erwähnt wurde, sehen sich alle Geräte der Redmi Note 10-Reihe zum Verwechseln ähnlich. So haben wir bei dem Redmi Note 10S ebenfalls die bekannte zentral positionierte „Punch-Hole“ Kamera. Da das Display 1:1 dem des Redmi Note 10 entspricht, haben wir hier auch erkennbare Bildschirmränder. Diese sind vor allem unten mit 6 mm sichtbar, während die Seiten und der obere Bildschirmrand mit 4 mm nicht allzu stark auffällt. Geschützt wird das Display mit dem Gorilla Glas 3 aus dem Hause Corning.

Redmi Note 10S Vorderseite

Xiaomi bietet drei Farbvarianten für das Redmi Note 10S an: Grau, Weiß und ein Ozean Blau mit Farbverlauf. Wir haben wieder einmal eine graue Variante bekommen, bei der sich Fingerabdrücke am deutlichsten präsentieren können. Auf der Rückseite ist sonst noch erwähnenswert, dass sie aus Kunststoff besteht und das Kameramodul auch bei diesem Gerät wieder ein wenig hinausragt, wodurch es nicht ohne Wackeln auf dem Tisch liegen kann. Im Lieferumfang befinden sich zusätzlich zu dem Gerät wieder ein Case und ein USB-C Ladekabel mit 33W Netzteil. Schön ist, dass man auch das Redmi Note 10S mit einem Stereo-Speaker ausstattet, wodurch der Sound insgesamt räumlicher und lauter ist. Gerade in Kombination mit dem AMOLED-Display eignet sich das Handy somit auch gut für den Medienkonsum.

Redmi Note 10S Rueckseite

Ebenfalls identisch zu dem Redmi Note 10 befindet sich der Fingerabdrucksensor auch hier wieder an der rechten Seite im Power Button integriert. Durch das verbaute AMOLED-Display hätte man es natürlich auch unter das Display verbauen können, allerdings reagieren diese Sensoren bisher noch etwas langsamer.

Redmi Note 10S Seitenansicht

Verarbeitung des Redmi Note 10S

Zur Verarbeitung lässt sich sagen, dass alle Tasten mit angenehmen Druckpunkt verbaut sind und die Anschlüsse auch alle sauber ausgefräst wurden. In der Hand liegt es genauso gut wie das Redmi Note 10. Dies liegt vor allem an dem Gewicht des Gerätes, welches weiterhin 178,8 g beträgt und damit für seine Größe durchaus leicht daher kommt.

Redmi Note 10S Verarbeitung

Dazu kommt ein IP53-Rating, womit das 10S zumindest gegen Sprühwasser geschützt ist. Somit sollte es zwar nicht im Wasser baden, hält aber zumindest ein paar Regentropfen aus. An der Unterseite befindet sich ein USB-C Port, ein 3,5 mm Klinkenanschluss und ein IR-Blaster sitzt an der Oberseite.

AMOLED Display bleibt das Highlight?

Highlight ist einmal mehr das 6,43″ große AMOLED Display, welches in der Preisklasse sonst eher unüblich ist. Leider müssen wir uns dafür erneut mit „nur“ 60 Hz zufriedengeben, wobei es in der Preisklasse durchaus schon Geräte mit höherer Bildwiederholrate gibt. Diese bieten dann allerdings, wie bereits erwähnt, kein AMOLED Display, weswegen man selbst entscheiden muss, was für einen wichtiger ist. Bei der Helligkeit hat sich auch nichts verändert, somit liegt diese weiterhin im Durchschnitt bei 450 nits. Durch ein Kontrastverhältnis von 4.500.000:1 und eine zufriedenstellende Pixeldichte von 409 PPI kann das Redmi Note 10S auf sich aufmerksam machen und ist auch bei der Blickwinkelstabilität recht gut.

Redmi Note 10S AMOLED Display

Endlich mit NFC!

In Zeiten der Corona-Pandemie ist kontaktloses Bezahlen besonders wichtig geworden. Nachdem bei der Vorgänger-Reihe lediglich das Pro-Modell NFC mit an Bord hatte, hat Xiaomi es bei der aktuellen Redmi Note-Reihe auch diesem Gerät spendiert. Dementsprechend hat man hier einen Punkt, bei welchem sich die das Redmi Note 10S und das Redmi Note 10 endlich auch mal unterscheiden.

Redmi Note 10S NFC

MediaTek ersetzt Qualcomm

Ein weiterer Unterschied liegt bei der Wahl des Prozessors. In der Vorgänger-Generation teilten sich das Note 9S und das Note 9 Pro noch den gleichen Snapdragon 720G Prozessor. Dieses Mal bekommt das S-Modell als einziges einen MediaTek Prozessor. Genauer gesagt den MediaTek Helio G95 Prozessor mit 2,05 GHz Taktfrequenz, der von der ARM Mali G76 Grafikeinheit begleitet wird. Dazu hat man die Wahl aus 6 oder 8 GB LPDDR4X RAM und 64 oder 128 GB UFS 2.2 Massenspeicher. Zudem ist der Speicher auch wieder mit einer microSD-Karte erweiterbar.

MediaTek Helio G95 Prozessor

Da es sich hierbei um einen MediaTek Prozessor handelt, werden wahrscheinlich einige hierbei die Augen verdrehen. Schließlich erwartet man meist nicht so viel wie bei Prozessor-Chips vom Konkurrenten Qualcomm. Wie wir bereits im Realme 7 schon getestet haben, ist der Helio G95 lediglich ein minimales Upgrade zu dem G90T Vorgänger. Ausschließlich die GPU-Taktfrequenz wurde hier erhöht, wobei dies im Alltag aber auch nicht auffällig ist. Insgesamt liegt er aber auf Augenhöhe mit dem Snapdragon 720G des Vorgängers und arbeitet ein wenig schneller als der Snapdragon 678 des Redmi Note 10.

Redmi Note 10S bestellen »

Benchmarkergebnisse

Das der MediaTek Helio G95 auf demselben Niveau mit dem Snapdragon 720G des Redmi Note 9S liegt, zeigen auch unsere Benchmarkergebnisse. So verfügt keines der Ergebnisse über einen absoluten Wow-Effekt, zeigt allerdings aber auch keine auffällig schlechten Werte an. Im Vergleich zum „einfachen“ Redmi Note 10, welches mit dem Snapdragon 678 daherkommt, ist der hier verbaute Prozessor vor allem beim PCMark Test auffällig besser. Trotzdem ist leider auch erkennbar, dass hiermit allerdings auch nicht die Werte eines Redmi Note 10 Pro mit einem Snapdragon 732G erreicht werden können.

Redmi Note 10S Benchmarkergebnisse

2 Tage Akku-Laufzeit?

Auch bei der Akkukapazität hat sich beim Redmi Note 10S nichts verändert, sodass wir hier wieder einen 5.000 mAh starken Akku haben. In der Kombination mit dem verbauten AMOLED-Display erreicht man knapp 13:30 Stunden im Benchmark. Damit hat sich die Akkulaufzeit im Vergleich zum Redmi Note 10 um 2 Stunden verringert. Dies könnte durchaus an dem wohl etwas ineffizienterem Prozessor von MediaTek liegen. Dennoch sollte das Redmi Note 10 ungefähr zwei Tage ohne weiteres Laden durchhalten.

Redmi Note 10S Akku-Test

Über den USB-C-Anschluss ist bei diesem Gerät das Schnellladen mit 33W möglich. Wie bereits erwähnt, befindet sich ein dafür benötigtes Ladegerät im Lieferumfang und eine komplette Aufladung benötigt knapp 70 Minuten. Leider ist auch bei diesem Smartphone aus der Redmi Note-Reihe kein kabelloses Laden möglich.

MIUI 12 Betriebssystem

Wie bei mittlerweile jedem Smartphone von Xiaomi ist auch auf dem Redmi Note 10S das hauseigene MIUI 12 vorinstalliert, welches auf Android 11 basiert. MIUI 12 ist komplett auf Deutsch und besitzt einen Sicherheitspatch von Juni 2021. Zudem verfügt das Betriebssystem auch über alle relevanten Google-Dienste und auch über viele eigene Apps und Services.

MIUI 12

Leider installiert Xiaomi auch beim Redmi Note 10S wieder einige Drittanbieter-Apps wie Facebook, TikTok, Booking.com und Netflix. Gut, ein paar dieser Apps nutzt der ein oder andere auch, aber vor allem vorinstallierte Spiele deinstallieren zu müssen, kann schon leicht nervig sein. Generell ist Werbung ein markantes Stichwort, da man durchaus auch mal Werbung zu sehen bekommt, wenn man Standard-Apps wie den Dateimanager öffnen möchte. Dementsprechend kann zusammenfassend gesagt werden, dass MIUI 12 sehr flüssig auf diesem Gerät läuft, leider aber auch einiges an Bloatware mit an Bord hat.

MIUI 12 Bloatware e1626876302296

Redmi Note 10S bestellen »

Unterschied durch 64 Megapixel Kamera?

Mit einer 64 Megapixel Hauptkamera und einer ƒ/1.79 Blende ordnet sich das Redmi Note 10S zwischen dem Redmi Note 10 und dem Note 10 Pro ein. Alle weiteren Kameras gleichen denen im Redmi Note 10. So haben wir auch hier eine 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 118° Aufnahmewinkel, eine 2 Megapixel Makrokamera und einen 2 Megapixel Portraitsensor. Auf der Vorderseite sitzt eine 13 Megapixel Frontkamera mit ƒ/2.45 Blende für Selfies.

Redmi Note 10S Kameramodul

Hauptkamera

Die Kamera des Redmi Note 10S verfügt über denselben Sensor wie das bereits von uns getestete OnePlus Nord CE 5G. Der Omnivision OV64B Sensor, bei welchem trotz 64 Megapixel Sensor, 16 Megapixel Fotos durch Pixel Binning aufgenommen werden. Der Sensor kann bei guten Lichtbedingungen durchaus brauchbare Aufnahmen kreieren. Beim erwähnten Pixel Binning werden immer vier Pixel zu einem kombiniert, wodurch in der Theorie mehr Licht mit aufgenommen wird.

Redmi Note 10S Kamera

Redmi Note 10S Hauptkamera Beispielbild 3

Redmi Note 10 vs 10S 1 e1627039444422

Redmi Note 10 vs 10S 2 e1627039542765

Bei den zwei Vergleichsbildern des Redmi Note 10S und dem Redmi Note 10 wird sichtbar, wo die Stärken der Hauptkamera liegen. Farben werden hierbei deutlich kräftiger und natürlicher angezeigt als beim Note 10.

Ultraweitwinkel-, Portrait- und Makrokamera

Die Ultraweitwinkel-, Portrait- und Makrokamera im Redmi Note 10S sind dieselben wie im Redmi Note 10. Leider sind bei der Ultraweitwinkelkamera die Fotos meist weniger scharf und weisen einen Mangel an Details auf. Der Effekt an sich bleibt weiterhin sehr interessant und nett, jedoch sind hier lediglich die Mindestanforderungen erfüllt worden.

Ultraweitwinkelkamera

Durch die gute Randerkennung und den Bokeh-Effekt von Xiaomi sind die Portraitaufnahmen für ein Gerät dieser Preisklasse wirklich gut. Es gibt außer bei unruhigen Hintergründen kaum Aussetzer und die geschossenen Fotos sind angenehm weich und durchaus natürlich dank des Bokeh-Effekts.

Redmi Note 10S Portraitkamera

Leider wurde nur im Redmi Note 10 Pro eine Telemakrokamera verbaut, wodurch wir hier wieder mit einer 2 Megapixel Makrokamera auskommen müssen. Von einer Makrokamera ohne Autofokus wirklich viel zu erwarten ist leider schwer. Ob man dann diese Kamera wirklich häufig nutzt, ist dann wohl auch noch einmal etwas anderes.

Redmi Note 10S Makrokamera

Fazit: Redmi Note 10S einen Kauf wert?

Ist das Redmi Note 10S wirklich die goldene Mitte zwischen dem Redmi Note 10 und Redmi Note 10 Pro? Das Potenzial ist grundsätzlich da, wobei dem Note 10S wohl ein richtig deutliches Alleinstellungsmerkmal fehlt. Hier hätte z. B. ein 90 Hz AMOLED-Panel Sinn ergeben. Die Kamera des 10S ist gut, kommt aber nicht ganz an die des 10 Pro heran. Abgesehen davon reiht sich das Smartphone gut zwischen den anderen Modellen ein, auch wenn manche von dem MediaTek Prozessor abgeschreckt sein könnten. Die Angst können wir euch nach diesem Test und dem des Realme 7 aber eigentlich nehmen.

Preislich ist das Gerät bei knapp 50€ mehr angesiedelt als das Redmi Note 10. Dafür bekommt man hier einen leicht besseren Prozessor, eine bessere Kamera und die NFC-Verfügbarkeit. Allerdings wird eine richtige Kaufentscheidung zwischen dem Redmi Note 10 und dem Redmi Note 10S wahrscheinlich meistens bei dem Punkt NFC getroffen, da dies der einzige wirklich signifikante Unterschied ist. Wer ein Smartphone zwischen 200€ und 250€ sucht,  NFC aktiv nutzen möchte und auch gerne ein paar schöne Bilder schießt, ist dann mit dem Redmi Note 10S gut beraten. Wenn NFC nicht notwendig ist, kann man für weniger Geld mit dem Redmi Note 10 wenig falsch machen.

Ist das Redmi Note 10S für euch also die goldene Mitte? Macht NFC für euch den Unterschied?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Lars

Lars

Die Welt der Smartphones hat es mir seit Jahren nun schon angetan und mit dem Bekanntwerden von Marken wie Xiaomi & Co habe ich den Weg hierher gefunden!

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (46)

  • Profilbild von Florian
    # 04.03.21 um 14:35

    Florian

    Die Unterschiede zwischen Note 10 und Note 10S sind doch sehr überschaubar. Da hätte es ein Modell auch getan.

  • Profilbild von jomale
    # 04.03.21 um 18:00

    jomale

    Den Jack oben hätte ich beim Poco X3 auch gerne gesehen

  • Profilbild von HokusLokus
    # 04.03.21 um 22:42

    HokusLokus

    MediaTek🤮
    Ich hasse es einfach, war so kompliziert das redmi 8 eines Freundes zu Root und werbefrei zu bekommen, dann haben die noch die mi app durch schlechte Google Apps ersetzt und man kann es nicht nachinstallieren.

  • Profilbild von Mahony
    # 04.03.21 um 22:49

    Mahony

    Aufgrund der kleinen Unterschiede in Sachen Kamera und Farbvarianten würde ich definitiv zum 10er ohne S greifen. Der Snapdragon macht für viele "Kenner" den Unterschied

  • Profilbild von Gast
    # 05.03.21 um 00:14

    Anonymous

    Mit Mediatek kann es keine goldene Mitte werden, man braucht einen offenen Bootloader.

  • Profilbild von Felix
    # 05.04.21 um 23:48

    Felix

    Hallo Thorben,
    eure Seite ist mittlerweile mein erster Anhaltspunkt wenn's um Test von E-Geräten gibt, die ich mir anschaffen will…echt Klasse!!
    Aber ich verliere bei Smartphones aktuell den Überblick. Eigentlich wollte ich unter 300 bleiben und ne vernünftige Kamera haben. Aber weiß nicht so Recht was es nun werden soll. Das redmi Note 10 pro, das aber ein Bildstabilisator hat? Das Mit Note 10 lite?
    Oder doch was von Realme?

    Also am liebsten ne gute Kamera wo man schicke Schnappschüsse mit machen kann. Wenn möglich Amoled (Hz ist mir fast egal) und nen Tag Akku sollte das Ding ohne laden haben…

    Was könntest du da denn empfehlen? Oder ggf. 50€ mehr und das Galaxy a52 nehmen?

    Ich wäre dir sehr dankbar für deine Einschätzung.

    • Profilbild von Sky
      # 24.07.21 um 19:47

      Sky

      Hab mir das Pro mit 8Gb RAM geholt für unter 300 Euro. Ich muss sagen mit dem Wissen um den Preis kann man überhaupt nicht meckern. Klar muss man ein paar Abstriche machen aber das Gesamtpaket ist unschlagbar. War vor allem bei den Nachtaufnahmen sehr überrascht. Gerade bei den Langzeitaufnahmen.
      Ich hoffe ich war eine kleine Hilfe.

    • Profilbild von Sky
      # 24.07.21 um 20:08

      Sky

      Hab gerade erst gesehen das dein Kommentar vom April ist. Sorry.

  • Profilbild von Gast
    # 05.04.21 um 23:49

    Anonymous

    Hallo Thorben,
    eure Seite ist mittlerweile mein erster Anhaltspunkt wenn's um Test von E-Geräten geht, die ich mir anschaffen will…echt Klasse!!
    Aber ich verliere bei Smartphones aktuell den Überblick. Eigentlich wollte ich unter 300 bleiben und ne vernünftige Kamera haben. Aber weiß nicht so Recht was es nun werden soll. Das redmi Note 10 pro, das aber kein Bildstabilisator hat? Das Mit Note 10 lite?
    Oder doch was von Realme?

    Also am liebsten ne gute Kamera wo man schicke Schnappschüsse mit machen kann. Wenn möglich Amoled (Hz ist mir fast egal) und nen Tag Akku sollte das Ding ohne laden haben…

    Was könntest du da denn empfehlen? Oder ggf. 50€ mehr und das Galaxy a52 nehmen?

    Ich wäre dir sehr dankbar für deine Einschätzung.

    • Profilbild von Thorben
      # 06.04.21 um 09:35

      Thorben CG-Team

      @Anonymous: Konnte das A52 bisher nicht testen aber ich denke mit dem Note 10 Pro fährst du auf jeden Fall gut. Das Mi Note 10 Lite ist auch gut, keine Frage, aber mir wäre der fehlende bildstabilisator im test gar niht so sehr aufgefallen beim Note 10 Pro. Denke also, dass das die beste Wahl für unter 300€ ist.

      • Profilbild von Felix
        # 07.04.21 um 00:09

        Felix

        Hallo Thorben,
        danke für deine Einschätzung. Ich hab heute per Zufall ein Ausstellungsstück des Mi 10 (128gb) für 300 ergattern können. Ich denke das ist n guter schnapp, auch wenn es ein Modell von März 2020 ist. Aber wenn's nicht das geworden wäre, hätte ich das redmi Note pro genommen 😉

        Danke und macht bitte weiter so…als nächstes steht bei uns ein Akku/Staubsauger an 😉 den suche ich hier auch schon fleißig.

        • Profilbild von Gast
          # 29.04.21 um 20:41

          Anonymous

          Eine neutrale Einschätzung wirst du hier eh nicht bekommen, im Vergleich zu anderen Herstellern gewinnt eh immer Xiaomi bei China Gadgets 😂🙈

  • Profilbild von El Pibe
    # 19.04.21 um 17:36

    El Pibe

    Ich habe großes Interesse am Note 10s, finde jedoch überhaupt nichts, ob und wann das Gerät in Deutschland zu erwerben ist.
    Hat da jemand eine Einschätzung oder konkrete Infos zu?

    Andernfalls, es drängt zeitlich etwas, würde ich das "normale" Note 10 nehmen. Etwas zurückhaltend bin ich bloß wegen der 4 GB Arbeitsspeicher.
    Oder was meint ihr?

  • Profilbild von Ingo
    # 23.04.21 um 15:15

    Ingo

    Hallo Thorben,

    Wann wird denn das Redmi Note 10s endlich bei uns erscheinen man hört einfach nix davon, hast du darüber Informationen ob es hier überhaupt kommt und wenn ja wann, denn ich warte sehnsüchtig darauf und soll mein Redmi Note 7 endlich ablösen da ich unbedingt NFC nutzen möchte??

  • Profilbild von Wolf
    # 29.04.21 um 16:44

    Wolf

    Also heut zu Tage würde ich mir kein Gerät mehr mit 4gb Speicher kaufen, zumal die Geräte mit 6 oder 8gb ja in Arbeit sind. Schuld ist momentan nun einmal die Chip Knappheit, die meiner Meinung nach von China fossiert wird. Selbst Autohersteller haben hier Probleme (siehe VW) .Ich denke das China den USA hier nur zeigen will wer den dicksten Prügel in der …. Tasche hat.

    • Profilbild von m404
      # 30.04.21 um 22:33

      m404

      an deiner theorie ist halt nur faul, dass Micron der hersteller ist, der am meisten über die speicherproduktions engpässe heult, und Micron aus den USA ist.

    • Profilbild von isenx
      # 31.05.21 um 12:25

      isenx

      Ist doch klar daß wir mittlerweile zu 100 Prozent abhängig von den Chinesen sind. Wenn die uns den Hahn zudrehen wollen sind wir platt

  • Profilbild von Wastel 12
    # 29.04.21 um 23:41

    Wastel 12

    Was ist mit dem Versand über Ali, muss man danach noch Zoll bezahlen oder ist der Zoll schon inklusive?

    • Profilbild von Jürgen
      # 07.05.21 um 09:36

      Jürgen

      der Kauf aus einem Shop direkt aus China lohnt sich nicht. Da kommt noch Einfuhr-Umsatzsteuer und Zoll obendrauf. Dann darf man das Handy auch noch beim Hauptzollamt abholen, nachdem man 3 Wochen darauf gewartet hat. Und Rücksenden ist sehr teuer und kompliziert

  • Profilbild von Ingo
    # 01.05.21 um 11:46

    Ingo

    Hallo Thorben, also laut Kimovil ist im Redmi Note 10s der brandneue Samsung GW3 Sensor mit 64 MP verbaut, und so langsam wird meine Geduld knapp mit dem offiziellen Erscheinen des Note 10s hier bei uns in Deutschland, und wenn es hier nicht in den nächsten 2 Wochen bei uns kommt werde ich Xiaomi untreu werden und ich wohl zum Galaxy A52 greifen.

    Kommentarbild von Ingo
    • Profilbild von Gast
      # 01.05.21 um 12:01

      Anonymous

      Fototechnisch ist das A52 auf jeden Fall besser.

      • Profilbild von Ingo
        # 01.05.21 um 12:48

        Ingo

        @Anonymous: Fototechnisch ist das A52 auf jeden Fall besser.

        Naja das kann man ja so nicht sagen da erstens das Note 10s gar noch nicht erschienen ist und zweitens der neue Samsung GW3 Sensor auch noch nicht so wie ich gelesen habe irgendwo schonmal verbaut war, ergo kann man auch noch nicht wissen wie gut er im Note 10s performt.

        • Profilbild von Gast
          # 01.05.21 um 23:05

          Anonymous

          @Anonymous: Fototechnisch ist das A52 auf jeden Fall besser.

          @Ingo: Naja das kann man ja so nicht sagen da erstens das Note 10s gar noch nicht erschienen ist und zweitens der neue Samsung GW3 Sensor auch noch nicht so wie ich gelesen habe irgendwo schonmal verbaut war, ergo kann man auch noch nicht wissen wie gut er im Note 10s performt.

          Doch kann man 😉
          Ist im Mi11 Lite verbaut, es gibt auf YouTube Vergleiche zwischen den beiden Geräten und bei den Fotos war das A52 besser.

    • Profilbild von Der Wolf
      # 30.05.21 um 21:04

      Der Wolf

      Kimovil ist laut den Angaben vieler Endgeräte nicht zu empfehlen weil sie Specs von kimovil selber kommen und kein Deutigen ausschloss dabei gibt ob es wirklich um die Specs handelt besser gesagt Kam man das durch ADB besser heraus finden es kann aber auch von Model zu Region abweichen bzw bringt xiaomi unterschiedliche Varianten heraus auch zum Thema nfc X-( dabei wundere ich mich gar nicht erst. Ich hoffe ich konnte dir so weit helfen.

  • Profilbild von Cube
    # 09.07.21 um 12:03

    Cube

    Bestellt 🙂

  • Profilbild von Cube
    # 14.07.21 um 16:07

    Cube

    Gibt es hier den Passwortmanager nicht?!

  • Profilbild von Nova
    # 24.07.21 um 17:16

    Nova

    Dieses "Leider müssen wir uns dafür mit „nur“ 60Hz zufriedengeben" triggert mich extrem.
    Nur weil viele 90/120Hz haben, müssen jetzt alle Mittelklasse Smartphones haben oder was?

  • Profilbild von botze
    # 24.07.21 um 17:18

    botze

    NFC muss sein 👍🏻

  • Profilbild von UweDe
    # 24.07.21 um 17:55

    UweDe

    Die Rezession auf Amazon "Nach drei Tagen gebrickt – Software-Schaden" und dass das Thema wohl schon längere Zeit bekannt ist, klingt ja nicht so gut. Ist der Fehler mittlerweile behoben?

  • Profilbild von lochi
    # 24.07.21 um 18:02

    lochi

    NFC ist voll überbewertet !
    noch nie gebraucht !

    • Profilbild von blende66
      # 25.07.21 um 10:49

      blende66

      Das wird zukünftig vermutlich vermehrt in den Fokus rücken, da die neuen Steuererklärungen nur noch online gemacht werden können und man sich da mit dem neuen Personalausweis mit aktivierten Online-Funktionen legitimieren kann. Auch Online-Vertragsabschlüsse nutzen dieses Verfahren. Ob man sich dafür dann ein passendes Lesegerät extra kauft oder eben sein Smartphone mit NFC als Lesegerät nutzt, muss man abwägen. Das Smartphone hat man allerdings wohl meist sowieso immer dabei…

    • Profilbild von Gast
      # 26.07.21 um 20:04

      Anonymous

      NFC ist mega geil wegen GPay. Kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal mein Portmonee dabei hatte.

      • Profilbild von Pyrian
        # 13.08.21 um 11:28

        Pyrian

        Gläserner Mensch…

        • Profilbild von Liesl
          # 13.08.21 um 23:18

          Liesl

          Sind mit Vertrag-Sim sowieso alle.

  • Profilbild von Max
    # 25.07.21 um 03:16

    Max

    Hi, meine Frage ist der Unterschied zwischen dem 10 und dem 10 S der Prozessor welcher ist besser? Warum wurden 2 verschiedene verbaut 🤔?

    • Profilbild von blende66
      # 25.07.21 um 10:27

      blende66

      Das ist eine gute Frage, die wohl nur die Produktentwickler/-designer beantworten könn(t)en. Oft wird es wohl auch einfach nur sein, um Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen einer Reihe zu "erzeugen". Rein nur wegen NFC lässt sich sonst wohl kein eigenständiges Modell begründen. Also werden aus dem großen Baukasten ein paar alternative Baugruppen gepickt, die auf dem Papier vielleicht höhere/bessere Leistung erzielen, preislich aber auch nicht zu sehr aus dem Ruder laufen.

    • Profilbild von blende66
      # 25.07.21 um 10:41

      blende66

      Besser? Schlechter? Das lässt sich hier nicht so eindeutig beantworten. Die Prozessoren sind sich schon sehr ähnlich. Auf dem Papier liegt der Mediatek vielleicht etwas (nur wenig) vorne, aber in der Praxis wird man das eben auch nicht merken. Entscheidender ist da vermutlich eher, ob man entsprechende Custom ROMs verwenden möchte. Diese unterstützen in erster Linie die Snapdragon-Fraktion. Bleibst du sowieso beim original Betriebssystem ist das eher eine reine Geschmacksfrage wie Intel vs. AMD und du kannst mit dem Mediatek auch nichts falsch machen. Da bleibt dir als gravierender Unterschied nur noch NFC – für kontaktloses Bezahlen, Personalausweis, etc.

  • Profilbild von Blicker
    # 13.08.21 um 13:11

    Blicker

    Blickt da überhaupt noch jemand durch bei den ganzen Billigheimern ??? 🙈

  • Profilbild von MarcE
    # 13.08.21 um 13:43

    MarcE

    Hat das 10S einen hybriden Dual-Sim / Speicherkartenslot oder einen vollwertigen (zwei Karten plus Speicherkarte)? Danke!

  • Profilbild von Gast
    # 13.08.21 um 13:54

    Anonymous

    Gibt es in der 200-250€ Klasse eigentlich auch langsam Kameras, die vernünftige low light Ergebnisse liefern wie die flagships seit 2-3 Generationen?

    • Profilbild von MarcE
      # 13.08.21 um 15:54

      MarcE

      Technisch / softwaretechnisch wäre das vermutlich kein Problem. Die wollen sich nur den Markt nicht kaputt machen und auch ihre HighEnd-Modelle verkaufen. Daher rechne ich nicht damit, dass es in der Preisklasse bald entsprechende Smartphones gibt.

  • Profilbild von Huren&Söhne
    # 14.08.21 um 13:09

    Huren&Söhne

    hey Leute, kann das Handy 5g? mir scheint es so, dass es das nicht kann

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.