News

Redmi Note 10S Smartphone mit 64 MP Kamera – Die goldene Mitte?

Das Redmi Note 9S hatte 2020 einen schwierigen Stand, war es trotz starkem Gesamtpaket doch das einzige Gerät ohne NFC. Das hat die Kunden zurecht verärgert. Zumindest diesen Fehler begeht Xiaomi mit dem Redmi Note 10S nicht. Ist es die goldene Mitte?

Redmi Note 10S Smartphone Design

Technische Daten des Redmi Note 10S

Display6,43″ AMOLED (2400 x 1080p), 60 Hz, Gorilla Glas 3
ProzessorMediaTek Helio G95 Octa-Core @2,05 GHz
GrafikchipARM Mali G76
Arbeitsspeicher6/8 GB LPDDR4X
Interner Speicher64/128 GB UFS 2.2 (erweiterbar)
Hauptkamera64 MP mit ƒ/1.79 Blende
8 MP Ultraweitwinkelkamera (118°)
2 MP Makrokamera
2 MP Portraitsensor
Frontkamera13 MP mit ƒ/2.45 Blende
Akku5.000 mAh, 33W Laden
KonnektivitätLTE Band 20, Bluetooth, IR, USB-C, 3,5 mm Klinke, GPS
FeaturesFingerabdrucksensor Seite, IP53-Rating, NFC
BetriebssystemMIUI 12 auf Basis von Android 11
Abmessungen / Gewicht160,46 x 74,5 x 8,29 mm/ 178,8 g

Kleiner als der Vorgänger

Das Redmi Note 10S sieht auf den ersten Blick genauso aus wie sein Vorgänger: Punch-Hole-Frontkamera in der Mitte am oberen Bildschirmrand, Fingerabdrucksensor an der Seite und ein sichtbares Kinn an der Unterseite. Doch im Vergleich zu der 6,67″ Diagonale „schrumpft“ das Redmi Note 10S jetzt auf 6,43″ und setzt dabei wie die meisten anderen Redmi Note 10-Geräte auf ein AMOLED Display. Die Bildwiederholrate liegt dabei bei 60 Hz, die Auflösung bei 2400 x 1080 Pixeln, was in einer Pixeldichte von 409 ppi resultiert und die Helligkeit bei 450 nit im Durchschnitt und 1100 nit maximal. Geschützt wird das Panel wie bei dem Redmi Note 10 mit Gorilla Glas 3.

Redmi Note 10S Smartphone Display

Xiaomi bleibt konsequent bei drei Farbvarianten für das Redmi Note 10S: Blau, Grau und Pebble White, wobei dieses mehr an Blau als an Weiß erinnert. Das Kameramodul ist ebenfalls nicht von dem des Redmi Note 10 zu unterscheiden, auch das Gewicht von 178,8 g ist sehr ähnlich. Dazu kommt das IP53-Rating, womit das 10S zumindest gegen Sprühwasser geschützt ist. An der Unterseite befindet sich ein USB-C Port, ein 3,5 mm Klinkenanschluss und der IR-Blaster sitzt an der Oberseite. Damit ist das Redmi Note 10S optisch, bis auf die Farben, identisch mit dem Redmi Note 10.

Redmi Note 10S Smartphone Farben 1

Schön ist, dass man auch das Redmi Note 10S mit einem Stereo-Speaker ausstattet, wodurch der Sound insgesamt räumlicher und lauter sein sollte. Gerade in Kombination mit dem AMOLED-Display eignet sich das Handy somit auch gut für den Medienkonsum.

MediaTek anstatt Qualcomm

In der Vorgänger-Generation teilten sich das Note 9S und das Note 9 Pro den gleichen Snapdragon 720G Prozessor. In dieser Generation orientiert sich die S-Version eher an dem normalen Note 10. Das merkt man beispielsweise an dem MediaTek Helio G95 Prozessor mit 2,05 GHz Taktfrequenz, der von der ARM Mali G76 Grafikeinheit begleitet wird. Den G95 konnten wir schon im Realme 7 testen und der SoC hat uns da tatsächlich überrascht. Insgesamt liegt er auf Augenhöhe mit den Snapdragon 720G des Vorgängers.

Redmi Note 10S Prozessor

Im Gegensatz zum Note 10 streicht man die 4 GB Arbeitsspeicher und bietet nur 6 oder 8 GB LPDDR4X RAM sowie 64 oder 128 GB UFS 2.2 Speicher an. Der Speicher scheint auch hier per microSD-Karte erweiterbar zu sein. Wie auch bei den anderen Redmi Note-Smartphone ist Android 11 mit Xiaomis eigener MIUI 12 Oberfläche vorinstalliert. Der Akku fällt mit 5.000 mAh wie gewohnt groß aus und kann auch hier per 33W schnell geladen werden. Das Ladegerät liegt dabei sogar im Lieferumfang!

Mit einer 64 Megapixel Hauptkamera ordnet sich das Redmi Note 10S ziemlich „genau“ in der Mitte zwischen dem Redmi Note 10 und dem Note 10 Pro ein, wobei man den Sensor nicht genauer spezifiziert. Dazu gibt es eine 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 118° Aufnahmewinkel, eine 2 MP Makrokamera und eine 2 MP Portraitkamera. Auf der Vorderseite sitzt eine 13 Megapixel Frontkamera mit ƒ/2.45 Blende für Selfies.

Redmi Note 10S Rueckseite

Wie schon angesprochen ist das Redmi Note 10S theoretisch mit NFC ausgestattet, wobei es wieder mal von Markt zu Markt Abweichungen geben kann. Darüber hinaus hat man aber natürlich einen Dual-SIM-Slot mit LTE Band 20 verbaut, genau wie GPS, Dual Band WiFi und aktuelles Bluetooth. 5G ist nur in dem Redmi Note 10 5G verbaut.

Einschätzung

Ob das Redmi Note 10S wirklich die goldene Mitte zwischen den starken Redmi Note 10 und Redmi Note 10 Pro trifft, bleibt abzuwarten. Das Potenzial ist grundsätzlich da, wobei dem Note 10S wohl ein Alleinstellungsmerkmal fehlt. Hier hätte ein 90 Hz AMOLED-Panel Sinn ergeben. Dabei könnte es sich auch um die Kamera handeln, was vom verwendeten Sensor abhängt. Ansonsten wird die Preisentwicklung und die NFC-Verfügbarkeit ein wichtiger Faktor sein. Abgesehen davon reiht sich das Smartphone gut zwischen den anderen Modellen ein, auch wenn manche vom MediaTek Prozessor abgeschreckt sein können. Die Angst können wir euch nach dem Test des Realme 7 aber eigentlich nehmen.

Das Redmi Note 10S mit 6/64 GB kostet so viel wie die große Version des Redmi Note 10, und zwar bei $229. Mit doppelt so viel Massenspeicher landet man bei $249 und mit 8 GB RAM kostet es $279. Die Early-Bird-Preise fallen noch mal $30 günstiger aus und es ist ab April verfügbar.

Ist das Redmi Note 10S für euch die goldene Mitte?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von Florian
    # 04.03.21 um 14:35

    Florian

    Die Unterschiede zwischen Note 10 und Note 10S sind doch sehr überschaubar. Da hätte es ein Modell auch getan.

  • Profilbild von jomale
    # 04.03.21 um 18:00

    jomale

    Den Jack oben hätte ich beim Poco X3 auch gerne gesehen

  • Profilbild von HokusLokus
    # 04.03.21 um 22:42

    HokusLokus

    MediaTek🤮
    Ich hasse es einfach, war so kompliziert das redmi 8 eines Freundes zu Root und werbefrei zu bekommen, dann haben die noch die mi app durch schlechte Google Apps ersetzt und man kann es nicht nachinstallieren.

  • Profilbild von Mahony
    # 04.03.21 um 22:49

    Mahony

    Aufgrund der kleinen Unterschiede in Sachen Kamera und Farbvarianten würde ich definitiv zum 10er ohne S greifen. Der Snapdragon macht für viele "Kenner" den Unterschied

  • Profilbild von Gast
    # 05.03.21 um 00:14

    Anonymous

    Mit Mediatek kann es keine goldene Mitte werden, man braucht einen offenen Bootloader.

  • Profilbild von Felix
    # 05.04.21 um 23:48

    Felix

    Hallo Thorben,
    eure Seite ist mittlerweile mein erster Anhaltspunkt wenn's um Test von E-Geräten gibt, die ich mir anschaffen will…echt Klasse!!
    Aber ich verliere bei Smartphones aktuell den Überblick. Eigentlich wollte ich unter 300 bleiben und ne vernünftige Kamera haben. Aber weiß nicht so Recht was es nun werden soll. Das redmi Note 10 pro, das aber ein Bildstabilisator hat? Das Mit Note 10 lite?
    Oder doch was von Realme?

    Also am liebsten ne gute Kamera wo man schicke Schnappschüsse mit machen kann. Wenn möglich Amoled (Hz ist mir fast egal) und nen Tag Akku sollte das Ding ohne laden haben…

    Was könntest du da denn empfehlen? Oder ggf. 50€ mehr und das Galaxy a52 nehmen?

    Ich wäre dir sehr dankbar für deine Einschätzung.

  • Profilbild von Gast
    # 05.04.21 um 23:49

    Anonymous

    Hallo Thorben,
    eure Seite ist mittlerweile mein erster Anhaltspunkt wenn's um Test von E-Geräten geht, die ich mir anschaffen will…echt Klasse!!
    Aber ich verliere bei Smartphones aktuell den Überblick. Eigentlich wollte ich unter 300 bleiben und ne vernünftige Kamera haben. Aber weiß nicht so Recht was es nun werden soll. Das redmi Note 10 pro, das aber kein Bildstabilisator hat? Das Mit Note 10 lite?
    Oder doch was von Realme?

    Also am liebsten ne gute Kamera wo man schicke Schnappschüsse mit machen kann. Wenn möglich Amoled (Hz ist mir fast egal) und nen Tag Akku sollte das Ding ohne laden haben…

    Was könntest du da denn empfehlen? Oder ggf. 50€ mehr und das Galaxy a52 nehmen?

    Ich wäre dir sehr dankbar für deine Einschätzung.

    • Profilbild von Thorben
      # 06.04.21 um 09:35

      Thorben CG-Team

      @Anonymous: Konnte das A52 bisher nicht testen aber ich denke mit dem Note 10 Pro fährst du auf jeden Fall gut. Das Mi Note 10 Lite ist auch gut, keine Frage, aber mir wäre der fehlende bildstabilisator im test gar niht so sehr aufgefallen beim Note 10 Pro. Denke also, dass das die beste Wahl für unter 300€ ist.

      • Profilbild von Felix
        # 07.04.21 um 00:09

        Felix

        Hallo Thorben,
        danke für deine Einschätzung. Ich hab heute per Zufall ein Ausstellungsstück des Mi 10 (128gb) für 300 ergattern können. Ich denke das ist n guter schnapp, auch wenn es ein Modell von März 2020 ist. Aber wenn's nicht das geworden wäre, hätte ich das redmi Note pro genommen 😉

        Danke und macht bitte weiter so…als nächstes steht bei uns ein Akku/Staubsauger an 😉 den suche ich hier auch schon fleißig.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.