Roidmi NEX 2 in 1 Akkustaubsauger: Saugen und wischen in einem Gerät

Manchmal gibt es so Arbeitstage im Alltag eines CG-Redakteurs, da findet man ein cooles Gadget nach dem anderen. An anderen Tagen dagegen ist es wieder schwieriger. Diese Meldung allerdings hätte mich fast vom Stuhl gehauen: Roidmi bringt den lang erwarteten, echten Nachfolger des Roidmi F8 auf den Markt. Dieser wird nicht nur mit der bislang höchsten gemessenen Saugkraft angekündigt, sondern soll gleich eine Weltneuheit mit sich bringen: Der Roidmi NEX soll gleichzeitig saugen und wischen können (!).

Roidmi NEX Akkustaubsauger Wischfunktion

Geekbuying war so findig, den Staubsauger bereits zu listen. Den dort angegebenen Preis darf man noch nicht allzu ernst nehmen. Auch die im Shop gelisteten technischen Daten zu der Weltneuheit muss man mit einem kritischen Blick betrachten.

Technische Daten des ROIDMI NEX: Vergleich zum Roidmi F8

Roidmi NEX

Roidmi NEX Akkustaubsauger

Roidmi F8

Roidmi F8E Elite Akkustaubsauger Design

Saugkraft 23.500 pa 18.500 pa (Vergleich: Dibea D18: 9000 pa)
App Xiaomi Home“ (Android, iOS) oder „Roidmi“ (Android, iOS) Xiaomi Home“ (Android, iOS) oder „Roidmi“ (Android, iOS)
Lautstärke 72 dB (auf höchster Saugstufe) 75 dB (auf höchster Saugstufe)
Akku 2500 mAh 2500 mAh
Saugstufen Drei Zwei (in der App drei einstellbar)
Arbeitszeit 60 Min. (Standard-Modus), 38 Min. (Boost-Modus), 10 Min. (Max. Saugkraft) 55 Min.
Ladezeit 2,5 h 2,5 h (andere Modelle: 5 h)
Staubkammer 0,4 l 0,4 l
Maße 119,1 x 25,9 x 15,8 cm 119,1 x 25,9 x 15,8 cm
Gewicht 2,6 kg (als Handsauger: 1,5 kg) 2,5 kg (als Handsauger: 1,5 kg)
CE-Kennzeichen k. A. ja, in der International Version

Zumindest laut technischem Datenblatt – das sich in der Praxis natürlich noch beweisen muss – gibt es einige starke technische Neuerungen. Mehr Saugkraft, etwas leiser, etwas längere Arbeitszeit und eine Saugstufe mehr (somit mehr Variationsmöglichkeit) machen den neuen Akkustaubsauger interessant. Aber was ihn natürlich noch interessanter macht, ist seine Wischfunktion.

Roidmi NEX Akkustaubsauger Vergleich Design Roidmi F8
Schlägt der Roidmi NEX seinen Vorgänger um Längen?

Roidmi NEX: Der Dyson-Killer?

Die spannende Neuigkeit kam durch ein aufgetauchtes Video in Umlauf. Dort lässt sich zwar nur weniges herausfiltern, eins scheint aber sicher: Die Saugkraft soll 23.500 pa (!) betragen. Das wäre der bislang höchste Wert, den ein Akkustaubsauger aufs Scoreboard bringen würde. Damit wäre der Roidmi NEX definitiv auch für grobflusigere Teppiche und andere komplizierte Untergründe geeignet.

Youtube Video Preview

Wie seinen Vorgänger, kann man den NEX auch per App verbinden, den Sinn dahinter haben wir aber auch schon beim F8 nicht wirklich feststellen können. Wen es doch interessiert: Verbunden wird der Staubsauger via Bluetooth mit dem Smartphone. Der Staubsauger hat dafür „sein eigenes Bluetooth“ verbaut.

Roidmi NEX Akkustaubsauger Einsatz
Werte, die der Konkurrenz Angst machen sollten: Hohe Saugkraft, zig Umdrehungen in der Minute.

Trotz dreifach verbauter Geräuschunterdrückung kommt man dennoch auf eine Betriebslautstärke von 72 dB. Das ist zwar recht viel für einen Staubsauger, aber nicht so laut, dass man damit gar nicht zurecht käme. Nebenher telefonieren oder auf derselben Lautstärke wie vor dem Saugen fernsehen fällt aber flach.

Von mir persönlich dicker Bonus: Die LED-Leuchten an der Bodendüse sind wie beim F8 auch hier wieder mit dabei. Damit erkennt man unter Möbelstücken oder in komplizierteren Ecken jedes Staubkorn. Der Staubsauger erkennt auch hier automatisch, wenn er sich in dunkler Umgebung befindet und schaltet die Leuchten selbstständig ein.

Roidmi NEX Akkustaubsauger Bodendüse
In Sachen Design hat sich vor allem an der Bodendüse etwas getan.

120.000 Umdrehungen in der Minute entsprechen den Standards der leistungsstärksten Modelle. Zum Vergleich: Der neue Dyson V11 (750€) kommt auf 125.000 Umdrehungen. Bis zu 350 m² sollen sich mit einer Akkuladung und entsprechender Arbeitszeit von 60 Min. reinigen lassen, bevor der Staubsauger wieder an die Ladestation-Wandhalterung muss. Ist das der endgültige Takeover der Chinesen?

Wischen und Saugen in einem Gerät

Das Prinzip hinter dem gleichzeitigen Wischen und Saugen funktioniert folgendermaßen: Man baut an die Bodendüse ergänzend einen weiteren Aufsatz mit 0,18 l Wassertank, der es ermöglicht, den Akkustaubsauger als Wischmopp zu verwenden. Die Bodendüse, worüber der Staub eingesaugt wird, bleibt aber dran. Entsprechend saugt und wischt der Roidmi NEX zeitgleich. Wie aber bekommt er es hin, dass das nicht einen großen Matschhaufen ergibt?

Roidmi NEX Akkustaubsauger Saugen Wischen gleichzeitig

Das System hört auf den Marketingnamen „Air X Dust Separation Technology„. Dahinter steckt, dass diese Technologie erkennt, wann es sich um Schmutz für den Staubsauger handelt und wann gewischt werden muss. Klingt erstmal merkwürdig. Wenn es aber funktioniert, wäre das eine starke neue Entwicklung. Zuerst wird somit der vor der Bodendüse auftauchende Dreck eingesaugt und dann hinterhergewischt. Vermutlich steckt technologisch noch mehr dahinter, wir werden das im Auge behalten.

Natürlich haben wir auch – wie von anderen Modellen gewohnt – diverse Aufsätze dabei, etwa den Milbenaufsatz zur Bekämpfung von Hausstaubmilben. So lässt sich der NEX auch als Handsauger verwenden, etwa fürs Auto oder wenn man schnell mal etwas wegsaugen möchte.

Roidmi NEX Akkustaubsauger Lieferumfang
Der Lieferumfang des Roidmi NEX.

Ausblick

Zuerst ging es auf dem Saugroboter-Markt mit Neuerscheinungen richtig rund, jetzt bebt nach den neu angekündigten Jimmy JV83 (Testbericht in Kürze) sowie Dibea F20 und F20 Pro auch bei den Akkustaubsaugern die Erde. Gleichzeitig saugen und wischen – das wird spannend. Bei Geekbuying ist der Roidmi NEX bereits vorbestellbar, entsprechend werden die anderen Shops in Kürze nachziehen. Die dort angegebenen Preise muss man erstmal kritisch hinterfragen: Kurz nach den ersten Berichten um ein neues Gerät geht es den Shops in erster Linie darum, das Produkt vor den anderen zu listen. Entsprechend muss der Startpreis nicht zwingend bei über 400€ liegen.

Ob der 2-in-1-Sauger wirklich überzeugen kann, gilt es noch abzuwarten. Am Roidmi F8 vorbeizuziehen, ist bislang nur dem Dreame V9 gelungen. Um Frank Castello aus „Departed“ zu zitieren: „Denn schwer wiegt die Krone“.

Hier geht's zum Gadget
Profilbild von Tim_S Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Whatsapp Heyho! Erhalte unsere Top-Gadgets nun auch via Whatsapp!
whatsapp

Abonniere unseren Whatsapp Newsletter für aktuelle Updates zu den besten Gadgets aus Fernost. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (22)

  • 21.05.19 um 16:46

    Loup

    Sieht vom Handteil wie ein F8 aus, ggf gibt es den neuen Saug/Wisch Kopf als Optionales Zubehör für den F8?

    • 22.05.19 um 09:43

      Tim CG-Team

      Puh, sehr gute Frage. Kann ich mir allerdings nicht vorstellen, dass das technisch so einfach auch auf den F8 anpassbar ist. Behalte ich im Auge.

  • 21.05.19 um 16:50

    Loup

    Im Video sieht man übrigens das der Sauger an der Wanderung geladen wird. Zwei Kontakte an der Halterung und im Video sieht man noch animiert die Ladung.

  • 21.05.19 um 17:32

    shaDN

    Hmm gerade den Jimny JV 51 bestellt, weil mir der Philipps mit Wischfunktion für 500 Ocken zu teuer war. Der wäre jetzt allerdings eine gute Alternative. Wie schätzt Ihr das Preisverhalten und die Verfügbarkeit ein?

    • 22.05.19 um 09:45

      Tim CG-Team

      Hi shaDN, Das ist noch etwas schwierig zu sagen, anfangs könnte der Preis schon bei gut 400€ liegen, sich dann aber schnell in den 300er-Bereich bewegen. Mal abwarten, bis die anderen Shops den Sauger listen. Liebe Grüße Tim

  • 21.05.19 um 19:09

    garnett

    Hatte mich eigentlich Innerlich, sofern die ersten Testberichte stimmen, auf den Xiaomi Mijia Handheld Cordless Powerful Vacuum Cleaner eingeschossen als Ergänzung zum Robrock 55.

    Dieser hier wäre aber auch keine gute Option! Was der hier leider nicht kann ist ohne Berührung den Behälter entleeren, dafür hat er aber Licht. Was ich inzwischen an meinem billigen NoName Staubsauger schon zu schätzen gelernt hab ;-/

    Es bleibt spannend !

  • 21.05.19 um 22:00

    Julius

    Als Alternative kann ich den Bissell Crosswave empfehlen. Gibt es als Deal ab 170€ und ist meiner Meinung nach sein Geld absolut wert – allerdings ohne Akku und laut.

  • 22.05.19 um 03:41

    Kloakenpaul

    Kann mich Julius nur anschließen, der Bissell ist super und kann auch laut….
    Der Roidmi hier wird vor allem erst einmal preislich attraktiver werden müssen, für 400 Euro würde mich der wirklich nicht interessieren. Dafür bekommt man auch außerhalb von China eine Menge Staubsauger.

    • 22.05.19 um 09:46

      Tim CG-Team

      Hi Kloakenpaul, ich finde es schon extrem spannend, allerdings hast du recht, der Preis ist so noch deutlich zu hoch. Abwarten, was sich da tut. Ich halte euch hier auf dem Laufenden. Liebe Grüße Tim

  • 22.05.19 um 13:43

    N3

    Deswegen sind die Preise von Mijia und Dreame so stark gesunken! Das Kling spannend!

    Ich würde mich über einen Vergleichstest der 3 freuen. Natürlich müsste der Preis auch vergleichbar sein, sonst ist es etwas unfair.
    Den biswell muss ich mir wohl auch mal anschauen. Der neue Jimmy ist mir zu laut!

  • 23.05.19 um 16:33

    Kirsche

    Man könnte bestimmt auch diesen Wischadapter auf den F8 machen.

    Übrigens müsste die Tabelle angepasst werden:

    Mit der App hat der F8 auch 3 Stufen und es gibt ne EU Version mit CE Zeichen 😉

    • 23.05.19 um 16:39

      Tim CG-Team

      Hi Kirsche, hab die Tabelle korrigiert, vielen Dank für den Hinweis! Liebe Grüße Tim

  • 23.05.19 um 18:18

    Linea

    Kurze Frage: wischen fände ich persönlich nicht so spannend. Aber den Mijia Handheld von Xioami. Werdet ihr den demnächst in dieser Kategorie testen? Dazu findet man wenig Erfahrungsberichte. Lieben Dank!

    • 24.05.19 um 09:29

      Tim CG-Team

      Hi Linea, welchen meinst du genau? Pack mal gerne einen Link hierhin 🙂

        • 27.05.19 um 15:25

          Tim CG-Team

          Hi Linea, ich bin ehrlich gesagt nicht so angetan von dem Sauger, da fehlt es mir an der neuen, spannenden Funktion. Aktuell gehe ich davon aus, ihn nicht zu testen. Aber danke für den Hinweis! 🙂

        • 27.05.19 um 16:19

          linea

          @Tim alles klar! Ich hatte den wegen der Marke favorisiert. Aber es scheint auch noch keine CE Zeichen Version zu geben. Dann ist der Dreame v9 vermutlich gleichwertig

        • 29.05.19 um 06:22

          garnett

          Guten Morgen,
          @Tim
          Mich würde ein Vergleich auch sehr Interessieren. Anscheinend kommen gerade von div. Herstellern die neue Modelle raus und dazu gehört für mich auch ganz klar der erste eigene Xiaomi Mijia Staubsauger dazu.
          Für mich der Hauptgrund diesen auch bisher zu bevorzugen ist dass er eine berührungslose Entleerungsfunktion hat. Diese dürfte bei den anderen Varianten fehlen, wobe ich natürlich die eine oder andere Variante nicht richtig verglichen hab bei der Anzahl an möglichkeiten. Aber das ist für mich ein sehr wichtiges Feature. Bisher bekommt nur Dysen es gut hin

          Gruß

    • 29.05.19 um 09:35

      Tim CG-Team

      Hi garnett, die berührungslose Entleerungsfunktion ist aber nichts besonderes, das bringt ja fast jeder Akkustaubsauger mit. Einfach Staubkammer unten öffnen, dann fällt der Inhalt in den Mülleimer. Haben fast alle. Liebe Grüße Tim

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.