Test

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger mit Wischfunktion & Display

Saugen und wischen gleichzeitig, hohe Saugkraft, top Design und Verarbeitung. Dafür stand der Roidmi NEX, als er 2019 auf den Markt kam. Die zweite Generation des erfolgreichen Modells ist in zwei Versionen (NEX 2 und NEX 2 Pro) erhältlich. Wir haben die Pro-Variante getestet. Besser als der Vorgänger?

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger

Roidmi ist Teil des Xiaomi Ökosystems und produziert Akkustaubsauger für den chinesischen Tech-Riesen. Dieser hat offenbar eine zweite Generation der NEX-Reihe gefordert und erhält gleich zwei Versionen – eine mit (Pro), eine ohne Display. Displays scheinen aktuell in China schwer angesagt zu sein, nach dem Roborock H6 und Dreame V11 nun also auch Roidmi mit einem Modell mit OLED.

Roidmi NEX 2 Pro Akkustaubsauger Vergleich
Pro in Grau, NEX 2 in Weiß.

Technische Daten des Roidmi NEX 2: Vergleich zum Vorgänger

Unsere Top 5 der besten Akkustaubsauger findet ihr in unserem Ratgeber-Artikel. Dort ist der Roidmi NEX der ersten Generation weit oben mit dabei – greift der NEX 2 ganz oben an?

Roidmi NEX 2 Pro

Roidmi NEX 2 Pro Akkustaubsauger

Roidmi NEX

Roidmi NEX Akkustaubsauger

Preis ohne Angebot ca.~550€ Launch-Preis~330€
Saugkraft26.500 pa23.500 pa
DisplayOLED (in Farbe)nein
WischfunktionGleichzeitig saugen und WischenGleichzeitig saugen und Wischen
AppXiaomi Home“ (Android, iOS) oder „Roidmi“ (Android, iOS)Xiaomi Home“ (Android, iOS) oder „Roidmi“ (Android, iOS)
Lautstärke77 dB (auf höchster Saugstufe)72 dB (auf höchster Saugstufe)
Akku2500 mAh, kabellos aufladbar2500 mAh, kabellos aufladbar
SaugstufenDreiDrei
Arbeitszeit70 Min. (Standard-Modus), 10 Min. (Max. Saugkraft)60 Min. (Standard-Modus), 38 Min. (Boost-Modus), 10 Min. (Max. Saugkraft)
Ladezeit2,5 h2,5 h
Staubkammer/Wassertank0,55 l/0,18 l0,4 l/0,18 l
Maße119,1 x 25,9 x 16,4 cm119,1 x 25,9 x 15,8 cm
Gewicht2,7 kg (als Handsauger: 1,5 kg)2,6 kg (als Handsauger: 1,5 kg)
CE-Kennzeichenjaja

Unterschiede zum Vorgängermodell

Wir möchten euch nicht mit Wiederholungen langweilen, daher beschäftigen wir uns in diesem Testbericht fast nur mit den Unterschieden zum Vorgängermodell NEX. Gleich geblieben ist:

  • gleichzeitig saugen und wischen
  • App-Steuerung (etwas sinnlos bei Akkusaugern)
  • LED-Leuchten (schalten sich automatisch an wenn Dunkelheit um Bodendüse erkannt wird)
Roidmi NEX Storm Akkustaubsauger Handhabung
Der Roidmi NEX der ersten Generation.

Neu und somit unterschiedlich ist aber:

  • Saugkraft von 23.500 pa auf 26.500 pa erhöht (neuer Rekordwert Stand September 2020)
  • OLED-Diplay verbaut
  • Arbeitszeit von 60 Min. auf 70 Min. erhöht
  • Staubkammer von 0,4 l auf 0,55 l vergrößert
  • Lautstärke erhöht von 72 dB auf 77 dB
Roidmi NEX 2 Pro Akkustaubsauger Performance
Der Roidmi NEX 2 Pro.
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Bodendüse mit Wischfunktion
Saugen und Wischen in einem Durchgang.

Keine Sorge, wir haben auch die gleichgebliebenen Dinge überprüft. Sprich, wenn wir uns in diesem Testartikel nur mit den Unterschieden beschäftigen, findet ihr alles Weitere, das nicht hier drinsteht, aber dennoch auch für den NEX 2 Pro gilt, hier im Testbericht zum NEX.

Roidmi NEX Storm Akkustaubsauger Vergleich Handsauger F8 Design
Der NEX beruhte bereits auf dem F8 (oben), der NEX 2 wiederum auf dem NEX der 1. Generation.

Lieferumfang des NEX 2 Pro

Im Lieferumfang findet sich:

  • Hauptelement des Staubsaugers mit 0,55 l großer Staubkammer und Display
  • Saugrohr
  • Wischaufsatz mit zusätzlichem Wischtuch
  • Bodendüse mit angebrachter Bodenwalze
  • vier Aufsätze für versch. Einsatzgebiete (auch Tierhaar- und Milbenaufsatz)
  • Flexschlauch
  • stabile Wandhalterung mit Schrauben und Dübeln
  • zusätzlicher HEPA-Filter
  • kleines Reinigungswerkzeug
  • CN-Ladekabel ohne EU-Adapter (daher diesen am besten bestellen wenn nicht bereits vorhanden)
  • Bedienungsanleitung auf Chinesisch (braucht man auch nicht)
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Lieferumfang
Der üppige Lieferumfang des NEX 2 Pro.

Der Lieferumfang ist nahezu identisch mit dem der ersten NEX-Generation. Hauptsächlicher Unterschied: Der NEX 2 Pro bringt zudem eine spezielle Tierbürste und einen Milbenaufsatz mit. Auch der Flexschlauch ist hervorzuheben, diesen wird man aber wohl nur selten, und wenn dann nur in Kombination mit der Tierbürste nutzen.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Tierhaarbürste
Hunde lieben diesen Aufsatz – oder fliehen so schnell sie können.

Ansonsten fehlt hier ein EU-Adapter für den Netzstecker, den man aber für kleines Geld bestellen kann. Diesen EU-Adapter nutzen wir in der Redaktion.

Design und Verarbeitung

Alles Positive, was es zur ersten Generation zu sagen gab, kann man hier nur wiederholen: Hochwertiger Kunststoff, Metall- und Aluminium-Elemente, schickes Design. Top verarbeitet.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Display Performance
Optisch ist der NEX 2 Pro wieder sehr gelungen.
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Bedienelement
Button kurz gedrückt halten, dann startet die erste von drei Saugstufen.
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Zusammenstecken der Einzelteile
Das Zusammenstecken der Einzelteile funktioniert gewohnt gut und schnell.
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Design Ladekontakte
Auf der Rückseite des Griffs finden sich die Ladekontakte. Man kann den Akku aber auch direkt über das Kabel laden.

Auch ein CE-Kennzeichen findet sich am Staubsauger. Der 2500 mAh große Akku ist nicht austauschbar und der Sauger steht nicht von alleine. Möchte man also kurz etwas (Spielzeug etc.) wegräumen, muss man den Sauger an die Wand lehnen oder in die Wandhalterung stecken. Ansonsten wurde hier aber in Sachen Design und Verarbeitung wieder alles – und zwar wirklich alles – richtig gemacht.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Saugrohr Logo
Roidmi, die Verarbeitung deiner Produkte ist wirklich ansprechend.

Die einzelnen Teile der 0,5 l großen Staubkammer lassen sich leicht auseinandernehmen und wieder zusammensetzen. Der Filter lässt sich simpel auswaschen oder alternativ mit der mitgelieferten kleinen Bürste reinigen. Die Vergrößerung zur Kammer des Vorgängers ist kaum merklich, aber macht schon einen (kleinen) Unterschied. Je größer, umso besser. Vorausgesetzt, das Handling leidet nicht darunter.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Staubkammer
Die Staubkammer mit einer potenziellen Füllmenge von 0,5 l.

Damit erfüllt die Staubkammer alle Voraussetzungen, die eine solche Kammer erfüllen muss: Allergikerfreundlich (weil leerbar ohne direkten Kontakt mit dem Inhalt), einfach zu reinigen und mit den entsprechenden Schwebstofffiltern (vgl. HEPA = High Efficiency Particulate Air filter) ausgestattet. Natürlich könnte diese etwas größer sein, allerdings würde man dann auch am Design herumfeilen müssen, was das Gewicht hochschrauben und entsprechend das Handling verschlechtern könnte.

Display und App-Steuerung

Das Display wurde wie beim Roborock H6 oberhalb des Griffs angebracht. Nachempfunden wird diese technische Spielerei den Saugern hierzulande etablierter Hersteller wie Dyson mit dem V11 Absolute oder Tineco mit dem Pure One S12 Plus. Diese Spielerei hat aber auch ihren Nutzen. So können angehende Besitzer eines Roidmi NEX 2 Pro anhand des Displays einige Informationen nachvollziehen, die man sonst nur vage oder gar nicht nachvollziehen könnte. Folgende Daten stehen beim NEX 2 Pro in Farbe zur Verfügung:

  • Saugstufe (farblich und in Symbolen dargestellt)
  • Akkustand in Prozent und Grafik
  • Hinweise zu Staubkammer und Filter
  • Fehlermeldungen
  • Kalorienverbrauch bei Ausschalten des Saugers (äh, okay)
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Display Akkuanzeige
Das Display zeigt den Akkustand an – während des Saugens und Ladens.

Beim NEX der ersten Generation kritisierte ich noch, dass man den Akkustand anhand der LED-Leuchten nur ungefähr ablesen konnte. Das ist mit dem Display jetzt anders. Auch das Nachvollziehen von Fehlermeldungen ist sinnvoll und praktisch, da man so direkt weiß, was den Sauger beschäftigt und intervenieren kann.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Display
Die verschiedenen Anzeigen und – warum auch immer – der Kalorienverbrauch.

Kalorienverbrauch und App sinnlos

Thema App-Steuerung bei einem Akkustaubsauger: Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, finde es aber sinnlos, für ein Modell mehr ausgeben zu müssen, nur weil man über eine App die verbleibende Akkulaufzeit genauer nachvollziehen kann. So gerne ich Produkte in meiner Xiaomi Home App (Android, iOS) einbinde, das muss bei einem Staubsauger aus meiner Sicht nicht sein. Alternativ steht auch die hauseigene App „Roidmi“ (Android, iOS) zur Verfügung.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger App
Irgendwie schon modern, aber komplett sinnlos: App-Steuerung bei einem Akkustaubsauger.

Einen echt großen Nachteil hat die App-Steuerung zudem, den auch schon der F8 hatte: Das Bluetooth des Akkusaugers ist durchgehend eingeschaltet, weswegen der Sauger auch fortlaufend Akkuleistung verliert. Nicht viel, aber etwas. Und das nur für die Einbindung einer App? Meh.

Der Roidmi NEX 2 Pro im Einsatz

Die Bodendüse als solche ist im Vergleich zur ersten NEX-Generation gleich geblieben, nicht aber die darin befindliche Walze. Diese ist nun ein gelungenes Konstrukt aus Softwalze und v-förmigen Bürstenelementen. Durch dieses Design ist die Walze sowohl für Hartböden, als auch Teppich und Hundehaare (danke an Hund Loukas an dieser Stelle) geeignet. Am besten entfalten kann sie sich aber selbstredend auf Hartböden.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Bodendüse mit Bodenwalze
Für Hartböden ein nahezu perfektes Gerät.
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Bodenwalze
Die Bodendüse von unten mit der angebrachten Walze.
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Bodenwalze Softwalze
Auch längere Haare verfangen sich hier nicht so leicht.

Was das reine Saugen angeht, ist der Roidmi NEX 2 Pro eine Wucht. Die Saugkraft von 26.500 pa macht sich auf Hartboden wie Teppich bemerkbar und stellt ihn im Alltag vor keine großen Herausforderungen. Kaffeebohnen, Müsliflocken – selbst größeres Spielzeug vermag der NEX 2 Pro anzusaugen – das Einsaugen scheitert höchstens daran, dass die Einzugshaube und das Saugrohr in ihrer Breite eingeschränkt sind.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger
An der Saugkraft spart Roidmi erneut nicht.
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Knopf Saugstufe erhöhen
Die Saugstufe kann man hinten am Griff per Knopfdruck wechseln.

Auf Teppich gut, aber nicht sehr gut

Auf Teppich ist der NEX 2 Pro auch sehr gut einsetzbar – allerdings wird diese Performance von der eigens für Teppiche konzipierten Torque-Drive-Bodendüse des Dyson V11 Absolute in den Schatten gestellt. Dies gilt allerdings auch für die Teppich-Performance aller anderen von uns bisher getesteten Sauger. Der NEX 2 Pro hat eine höhere Saugkraft als der V11 Absolute, auf Teppich aber sind die Briten aktuell noch nicht zu schlagen.

Roidmi NEX 2 Pro Akkustaubsauger Bodenwalze auf Teppich
Gut auf Teppich – technologisch geht da aber noch mehr.
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Teppich Performance
Solide Leistung auf Teppichen, da geht aber noch mehr.

Implementiert sind drei verschiedene Saugstufen, sodass man mit der Lautstärke und Saugkraft variieren kann. Hier kurz aufgelistet samt jeweiliger Betriebslautstärke und Arbeitszeit:

  1. Standard-Modus: 17.000 pa, 65 dB, 70 Min.
  2. Boost-Modus: 20.000 pa, 70 dB, 42 Min.
  3. Maximale Saugkraft: 26.500 pa, 77 dB, 11 Min.

Leise ist das neuste Roidmi-Modell nicht, das Betriebsgeräusch ist aber nicht so schrill wie das anderer Modelle. So ist es etwas leichter zu ertragen, auf der höchsten Saugstufe erinnert die Lautstärke von 77 dB dann aber doch an graue Kabelsaugertage. Zum Vergleich: Wir Menschen unterhalten uns in einer durchschnittlichen Lautstärke von 60 dB.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Performance
Durch das Display hat man die verbleibende Akkuleistung immer im Blick.

Gleichzeitig Saugen und Wischen

Das gleichzeitige Wischen und Saugen in einem Durchgang ist bis auf die höhere Saugkraft unverändert geblieben. Schaut entsprechend hier im Testbericht danach, wie gut das funktioniert.

Roidmi NEX 2 Pro Akkustaubsauger Wassertank
Der 0,2 l kleine Wassertank.
Roidmi NEX 2 Pro Akkustaubsauger Wischaufsatz
Mit angebrachtem Wischtuch.

Kurz zusammengefasst lässt sich aber sagen: Das magnetische Anklippen des Wassertanks ist weiterhin praktisch und cool, der Boden wird gleichmäßig gewischt und ausreichend, aber nicht zu nass. Es funktioniert wie es soll und ersetzt den handelsüblichen Wischmopp zu etwa 85 %. Was fehlt zu 100 %?

Roidmi NEX 2 Pro Akkustaubsauger Wassertank magnetisch anbringen
Die magnetische Anbringung finde ich immer noch sehr faszinierend.
Roidmi NEX 2 Pro Akkustaubsauger mit Wischaufsatz
Klick, dran ist der mit Wasser und Bodenreiniger gefüllte Tank. Mehr muss man nicht vorbereiten.

Der Wassertank geht mit seiner potenziellen Füllmenge von 0,2 l recht schnell leer. Außerdem ist es nicht immer leicht, den Tank mit Wasser zu befüllen und danach die Gummiabdeckung wieder optimal über die Einsparung zu bekommen.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Wassertank Abdeckung
Diese kleine Gummiabdeckung will nicht immer so wie ich – vielleicht liegt es auch an mir.

Gelingt einem das aber, gelangt auch kein Tropfen dahin, wo er nicht soll. Ich empfehle hier, das kleine Reinigungswerkzeug oder eine kleine Kuchengabel zu nehmen. Das ist alles aber Jammern auf hohem Niveau, das Saug-Wisch-System als solches funktioniert wie gewünscht und ist eine echte Arbeitserleichterung.

Roidmi NEX 2 Pro Akkustaubsauger Saugen und Wischen
Praktisch, in einem Durchgang gesaugt und gewischt zu haben.

Milben-Handsauger und LED-Leuchten

Ja okay, ihr könntet das schon im Testbericht zum Vorgänger nachlesen, ich kann aber doch nicht anders, als euch die zwei Punkte mit vorzustellen. Wie fast alle neuen Modelle ist der NEX 2 Pro ein 2-in-1-Modell, lässt sich also auch schnell zum Handsauger umstecken. Das ist deswegen praktisch, weil man schnell mal etwas wegsaugen, aber mit dem mitgelieferten Milbenaufsatz auch was gegen seine allergischen Reaktionen tun kann. Hausstauballergiker wie ich zumindest.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Handsauger Milbenaufsatz
Mit dem Milbenaufsatz über Textilien, dann hat man eine Menge weißes Pulver in der Staubkammer.
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Milbenaufsatz Handsauger Textilien Sofa Kissen
Übers Sofa und Kissen – derartige Aufsätze sind äußerst praktisch für Allergiker.

Ich erspare euch jetzt einen langen Vortrag über Hausstaubmilben, kann Allergikern aber nur nahelegen, gegen die kleinen Biester was zu tun. Dann noch ein Thema, das nicht für jedermann ein gleich wichtiger Faktor ist: An der Bodendüse hat der NEX 2 Pro wie seine Vorgängermodelle LED-Leuchten verbaut, die sich automatisch anschalten, wenn es dunkel um die Düse wird. So hat der Nutzer einen besseren Überblick unterm Bett, in dunklen Ecken usw.

Roidmi NEX 2 Pro Akkustaubsauger automatische LED-Lichter
LED-Leuchten sorgen für mehr Durchblick in dunklen Ecken.
Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger LED-Leuchten Bodendüse
Die LED-Leuchten schalten sich automatisch ein, wenn es dunkel um sie wird.

Der Akkuverbrauch durch die LED-Leuchten ist so gering, dass dieser kaum ins Gewicht fällt. Nur falls sich darüber jemand Gedanken machen sollte. 😉

Fazit: Spannendes Upgrade des NEX?

Persönlich mag ich den Hersteller Roidmi sehr, die Modelle waren bisher immer top verarbeitet und hielten, was sie versprachen. Geräte, mit denen man nach der nicht ganz so angenehmen Bezahlung sehr zufrieden sein konnte. Ganz klar, Roidmi ist die Premium-Sauger-Marke aus Xiaomis Ökosystem, Dreame die gehobene Mittelklasse und Jimmy die Marke für den kleineren Geldbeutel.

Es gibt am Roidmi NEX 2 Pro nicht wirklich etwas zu kritisieren, es ist ein gelunger Nachfolger der ersten NEX-Generation. Top verarbeitet, modernes Design, hohe Saugkraft, wischt gut und generell funktioniert alles wie es soll. Über Sinn und Nutzen des Displays und der LED-Leuchten lässt sich streiten, aber der Sauger ist eben für diejenigen gedacht, die alles in einem Gerät haben möchten und schicke Spielereien zu schätzen wissen.

Roidmi NEX 2 Pro Akkusauger Leistung
Möchte man das Nonplusultra oder reicht auch weniger?

Tja, woran kann es scheitern, wenn ein Gerät so ziemlich alles kann? Richtig, am Preis. Den würde ich persönlich nicht zahlen, da ich ~400€ im Allgemeinen als zu teuer für einen Akkustaubsauger erachte. Ja, im Vergleich zu Dyson oder Vorwerk immer noch „günstig“, aber im Vergleich zu den Dreame-Modellen dann eben doch eine komplett andere Preisklasse.

Man muss sich fragen: Möchte ich einen guten Akkusauger für 150-250€ (Dreame), weil ich einfach einen sauberen Boden möchte (ohne Wischen) – oder möchte ich gleich das Nonplusultra an Funktionen? Ich bin bei ersterem, auch wenn ich als Tester natürlich Fan einer großen Funktionsvielfalt bin.

Was haltet ihr vom neuen Roidmi?

  • höchste von uns gemessene Saugkraft
  • Saugen und Wischen zeitgleich
  • Performance auf Hartboden und Teppichen
  • automatische anschaltende LEDs für dunkle Ecken
  • Design und Verarbeitung top
  • Bluetooth durchgehend eingeschaltet
  • App-Einbindung nicht wirklich sinnvoll
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 100 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Ozmo 950 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (51)

  • Profilbild von Steven Thi
    # 04.03.20 um 19:43

    Steven Thi

    Preis Infos?

  • Profilbild von Dante84
    # 04.03.20 um 20:47

    Dante84

    Wir haben schon einen und sind sehr zufrieden. Nur die Wischfunktion bringt bei hartnäckigen nicht viel, weshalb wir sie nicht wirklich nutzen.

  • Profilbild von matze
    # 04.03.20 um 21:17

    matze

    Mehr Staubsauger bitte. Mein ganzes Leben dreht sich ausschließlich um Staubsauger!

  • Profilbild von mcarco
    # 04.03.20 um 21:29

    mcarco

    Was ein überflüssiges Upgrade. Die hatten wenigstens den nassen Lappen verbessern können. Der funktioniert nämlich schlecht.

  • Profilbild von Haarpigmentierung Augsburg
    # 04.03.20 um 21:57

    Haarpigmentierung Augsburg

    Könnt ihr bitte mal eine Aufstellung der Sauger machen ich Blicke nicht mehr durch

  • Profilbild von ili256
    # 29.03.20 um 12:46

    ili256

    https://www.xiaomiyoupin.com/detail?gid=119741&spmref=YouPinPC.$SearchFilter$1.search_list.2.46061902

    Hi zusammen,

    es gibt wohl ein noch neueres Modell.

    Roidmi NEX 2 Pro

    Sieht mega aus!!

  • Profilbild von Gast
    # 03.04.20 um 12:03

    Anonymous

    Wir haben den Roidmi NEX damals via Indiegogo unterstützt und die Lieferung war eine Katastrophe.
    Ein Viertel Jahr verspätet kam er dann und war keine (positive) Offenbarung.

    Wir haben auch einen Dyson V11 und der Roidmi sollte in der Ferienwohnung seinen Dienst verrichten.
    Ich kann nur sagen, es geht nicht nur um Saugleistung. Der Roidmi ist schwergängig und behäbig und treibt gerne gröberen Partikel vor sich her.
    Er funktioniert, mehr aber auch nicht (die Wischfunktion ist wirklich ein Scherzartikel)
    Bei einem Dyson ertappe ich mich, dass er irgendwie Spaß macht.
    Auch die Schlieren im Kunststoff gibt es in unserem Dyson nicht. Ich fand diese Plastikschlacht erst abartig, jetzt schätze ich das geringe Gewicht und die leichtgängigen Steckverbindungen.
    Bei Roidmi habe ich das Gefühl, da ist ein Stahlrohr weiß lackiert worden.
    Man kann einen Lada Niva oder Suzuki auch nicht mit einem Range Rover vergleichen.

    • Profilbild von Aleksej
      # 03.04.20 um 12:48

      Aleksej

      Genau, Suzuki kannst im Gelände vergessen in Vergleich zu Niva.

    • Profilbild von mcarco
      # 03.04.20 um 23:24

      mcarco

      Ich stimme vollumfänglich zu. Der Sauger ist ok, aber kann den den kabelgebunden Sauger nicht verbannen. Und ja die so hochgepriesene Wischfunktion ist echt ein Witz. In Summe ist der WAF (Woman acceptance factor) eher schlecht

    • Profilbild von Zepan
      # 04.04.20 um 21:14

      Zepan

      Stimme ich voll zu !!!!!

    • Profilbild von vanDusen
      # 24.04.20 um 14:09

      vanDusen

      Korrekt,eine absolute Katastrophe.Habe ihn fast ein halbes Jahr später erhalten im Dezember hne sämtliches Zubehör was versprochen wurde.
      War eine absolute miese Erfahrung,E-Mails wurden nicht beantwortet usw.
      Nie wieder mache ich bei so einer Aktion bei dieser Plattform mit.

  • Profilbild von HokusLokus
    # 03.04.20 um 12:25

    HokusLokus

    Mich Nervt das Überangebot an Saugern langsam, wäre schön wenn man einfach gutes Zubehör für etablierte Geräte anbietet. Wer kauft sich denn jedes Jahr einen neuen, wenn mein Sauger mir dieses Gefühl vermitteln sollte war er ein Fehlkauf und ich werde die Marke meiden.

    • Profilbild von HokusLokus
      # 03.04.20 um 12:29

      HokusLokus

      … und dann noch mit so sinnlosen featurs wie OLED, Bluetooth, am besten noch ein Pulsmesser am Handgriff.

      • Profilbild von Tahedel
        # 04.04.20 um 07:57

        Tahedel

        Es gab auch schon "früher" von den europäischen Herstellern jedes Jahr Folgemodelle, nur dass du dann nicht freiwillig immer jedes Jahr deren Prospekt gelesen hast. Selbst wenn du bei Tchibo gekauft hättest, hätte es im Folgejahr einen neuen gegeben, nur das hat einen halt nicht gejuckt. Du beschwert dich also gerade darüber, dass du dich selbst weiterhin informierst, weil du eben hier auf China-Gadgets abhängst.
        Und selbst wenn sich die Taktzahl erhöhen sollte, die Akkustaubsauger entwickeln sich nunmal anders weiter als deine 2200 Watt Staubsaugervertreter-Staubsauger.

        Es ist im übrigen ganz einfach dein Gefühl & Vertrauen in deinen Staubsauger beizubehalten… Hör auf dich über neue Modelle zu informieren.

  • Profilbild von Pattr
    # 03.04.20 um 13:02

    Pattr

    Der Roidmi F8 reicht völlig aus. Nur leider gibt es ihn kaum noch und wenn dann muss man aufpassen, dass man nicht die E- bzw. Lite Version erwischt ! Da wird ziemlich viel getrickst auf dem Markt.

  • Profilbild von anon
    # 03.04.20 um 20:23

    anon

    Die Roidmi App auf Android gibt es übrigens nicht mehr für die Staubsauger der Marke.

  • Profilbild von feece
    # 24.04.20 um 12:54

    feece

    Im max modus nur 10 Minuten.
    450€?
    Kann der Dyson auch nur 10 min in der höchsten Stufe?!?

    • Profilbild von Animatrix1986
      # 24.04.20 um 14:01

      Animatrix1986

      Der Schaft sogar teilweise nur 8 min auf höchster Stufe

    • Profilbild von Pattr
      # 24.04.20 um 23:10

      Pattr

      Die höchste Stufe braucht man aber eigentlich auch garnicht , da der Roidmi auch so schon extrem gut saugt !

    • Profilbild von Gast
      # 01.05.20 um 00:13

      Anonymous

      @feece: Im max modus nur 10 Minuten.
      450€?
      Kann der Dyson auch nur 10 min in der höchsten Stufe?!?

  • Profilbild von harami
    # 24.04.20 um 13:24

    harami

    Das blöde ist das Staubsauger in PA also Pascal oder kPa kilopascal angegeben werden, die meisten würden mit wat etwas anfangen können, aber wenn man sagt ein Staubsauger hat nur 80 Watt saugleistung würde den keiner kaufen und genau deswegen produzieren die immer mehr Müll und Mist damit die Leute was kaufen Punkt jeder Tisch Sauger wo man eine bodendüse und Saugrohr anschließen kann ist mit 106 Watt stärker.

    Kommentarbild von harami
    • Profilbild von Pattr
      # 24.04.20 um 13:32

      Pattr

      Das ist so nicht richtig. Die haben tatsächlich an mehr Saugstärke gewonnen. Braucht man ja nur mal vergleichen. Der Roidmi F8 ist da genauso stark wie der Dyson V8. Hatte die Möglichkeit beide direkt zu vergleichen. Der Nex und Nex Storm sind noch stärker

      • Profilbild von Tim
        # 28.04.20 um 10:54

        Tim CG-Team

        Bin ich bei dir Pattr, das verschwimmt alles etwas. Aber Watt sagen definitiv nicht die komplette Saugkraft an, da spielt deutlich mehr rein. Ich könnte hier auch immer die Watt-Zahlen angeben, tatsächlich ist das aber nur irreführend und ungenau.

  • Profilbild von mcarco
    # 24.04.20 um 23:02

    mcarco

    Ich hab den Vorgänger. Die Wischfunktion kann man vergessen. Der Rest ist als Zusatz zum Kabelsauger ganz in Ordnung.

    • Profilbild von Gast
      # 26.04.20 um 13:09

      Anonymous

      Wenn die wirklich später einen Preis von €550,- verlangen wollen, stellt sich die Frage, ob man in China durch Corona derartiges Oberwasser bekommen hat, dass man etwas realitätsfremd geworden ist.
      Die Roidmi Sauger sind allenfalls in Ordnung und extrem sperrig bzw. schwer.
      Das dies bei CG keine erwähnung findet ist verwunderlich.
      Wie schon mehrfach erwähnt wurde, ist die Wischfunktion ein Rohkrepierer. Da kann man sich auch eine nasse Rotzfahne hinter den Saugkopf klemmen:-)
      Aber zu glauben preislich respektive qualitativ auf Augenhöhe mit einem Dyson sein zu können, lässt auf Sauerstoffmangel schließen…

  • Profilbild von RS
    # 25.05.20 um 07:11

    RS

    Mich würde noch interessieren ob die Teile zw. X20 und X30 austauschbar sind. Also zum einen die Aufsätze, aber viel mehr der Staubbehälter. Finde das entleeren des Behälters vom X20 schon etwas mühsam.

    Für die Features würde ich nicht upgraden. Dafür unterscheiden sie sich m.M zu wenig vom X20 um den Aufpreis zu rechtfertigen.

  • Profilbild von kimble
    # 29.07.20 um 16:51

    kimble

    H6 oder Nex 2 Pro? Jemand eine Meinung dazu?

  • Profilbild von kimble
    # 20.08.20 um 00:10

    kimble

    @tim kommt hier vllt auch noch ein Test? Mich würde das Model sehr interessieren:-)

  • Profilbild von Jorge
    # 07.09.20 um 14:33

    Jorge

    EinTest mit H6 und V11 würde mich auch sehr interessieren.

  • Profilbild von Honka
    # 13.09.20 um 17:22

    Honka

    Pah!
    Die Kalorienverbrauchsanzeige hat ja noch nicht mal eine Bodenerkennung!
    Wie soll ich denn mein Saug-dich-fit-Workout vernünftig durchziehen, wenn nicht mal die stufenweise Wiederstandserhöhung von Glattfliese über Teppichboden zu Hardcoreflokati registriert wird!?
    Da kommt mir doch gleich mein Anabolika-Proteinshake wieder hoch!

  • Profilbild von Ludwig Hoos
    # 13.09.20 um 19:51

    Ludwig Hoos

    Wir haben den Pro geliefert bekommen – an sich nicht schlecht.
    Warum wir ihn trotzdem nie wieder kaufen würden?
    Nachhaltigkeit sieht anders aus. Die Batterie ist nicht zu tauschen. Eine Nachfrage bei Rodmi hat keine Rückmeldung gegeben – vielleicht hat noch jemand eine Idee?
    Ihr solltet ihr Nachhaltigkeit stärker in den Vordergrund rücken. Sonst ist das irgendwann einfach teurer Elektronik-Schrott…

    • Profilbild von Pattr
      # 13.09.20 um 22:57

      Pattr

      Die Akkus in dem Teil werden ewig halten ! Roidmi qualitativ die besten Akkus die ich je gesehen habe.

    • Profilbild von Tim
      # 15.09.20 um 08:42

      Tim CG-Team

      Hi Ludwig, ich schreibe in jeden Testbericht mit rein, ob man den Akku tauschen kann oder nicht. Daher nehme ich den Punkt nicht mit in meine To-Dos mit rein. Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von Pattr
    # 14.09.20 um 05:39

    Pattr

    Sehr gutes Gerät. Tolle Materialqualität, da kann sich Dyson mal ne Scheibe abschneiden.

  • Profilbild von Rambaldi
    # 14.09.20 um 12:58

    Rambaldi

    Jetzt noch ein vergleich zum Dyson oder noch besser:
    https://www.vorwerk.com/de/de/c/home/landingpages/kobold/wischsauger

  • Profilbild von Marcus
    # 14.09.20 um 13:42

    Marcus

    vlt. eine alternative der dreame t20 als early bird deutlich günstiger

    https://igg.me/at/gwDvwqhXF2E/x/24589761#/

  • Profilbild von kimble
    # 14.09.20 um 16:48

    kimble

    Huhu @Tim danke für den Test. Auf welchem Platz würdest du ihn jetzt einsortieren bei eurer Top 5 Liste. Wird die noch aktualisiert? Grüße

    • Profilbild von Tim
      # 15.09.20 um 08:40

      Tim CG-Team

      Hi kimble, das mache ich in wenigen Momenten, der sortiert sich da auf jeden Fall ein 🙂 Starkes Gerät!

  • Profilbild von mcarco
    # 20.09.20 um 16:40

    mcarco

    Wir haben den Vorgänger und ich würde ihn nicht nochmal kaufen. Die Saugleistung ist für so ein Akku Gerät ganz gut aber schmutz im Teppich bleibt gerne Mal liegen. Außerdem verstopft das flexible Rohr viel zu schnell (zumindest bei Kindern im Haushalt). Die Wischfunktion kann vernachlässigt werden. Die ist einfach albern und in der Praxis nicht zu gebrauchen. Positiv zu erwähnen ist die Verarbeitung. Fazit: Wir bleiben beim 230V Sauger.

  • Profilbild von Sven Landvogt
    # 22.09.20 um 13:18

    Sven Landvogt

    Wo liegt der Unterschied zwischen dem NEX 2 und dem NEX 2 Pro? Nur OLED statt LED Display?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.