Test

Video: Samsung Galaxy A52: Der Bestseller im Vergleich mit Xiaomi Mi 11 Lite

Wer aktuell bis zu 400€ für ein Smartphone locker machen kann, kommt wohl nicht an dem Samsung Galaxy A52 oder dem Xiaomi Mi 11 Lite vorbei. Da es so ein Kopf-an-Kopf-Rennen ist und es wichtige Unterschiede zwischen den 4G- und 5G-Versionen gibt, hat Thorben die beiden Smartphones auch noch mal im Video gegeneinander antreten lassen. Das findet ihr jetzt auf unserem YouTube-Kanal!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wem das A52 5G besser gefällt, bekommt das aktuell für 389€ bei MediaMarkt. Freunde von Xiaomi kriegen das Mi 11 Lite 5G für 359€ bei MediaMarkt. In beiden Fällen könnt ihr euch für den Newsletter registrieren und einen 10€ Gutschein einlösen. Für welches würdet ihr euch entscheiden?

Samsung hat es mal wieder geschafft. Das Samsung Galaxy A51 war das meistverkaufte Android-Smartphone 2020 und der Nachfolger führt auch schon die Bestseller-Liste an. Nun gibt es jedoch zwei Versionen: das Samsung Galaxy A52 5G und die 4G-Version. Welche von den beiden Varianten lohnt sich eher und wie schlägt sich Samsung gegen Xiaomis Mittelklasse?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Technische Daten des Samsung Galaxy A52 5G

ModellSamsung Galaxy A52 5GXiaomi Mi 11 Lite 5G
Display6,5″ AMOLED (2400 x 1080p), 120 Hz6,55″ AMOLED (2400 x 1080p), 90 Hz
ProzessorQualcomm Snapdragon 750G, Octa-Core @2,2 GHzQualcomm Snapdragon 780, Octa-Core @ 2,3 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 619 GPUQualcomm Adreno 642 GPU
Arbeitsspeicher6 GB LPDDR4X6/8 GB LPDDR4X
Interner Speicher128 GB UFS 2.164/128 GB UFS 2.2
Hauptkamera64MP Sony IMX682 mit ƒ/1.8 Blende
12 MP Ultraweitwinkelkamera
5 MP Makrokamera
5 MP Portraitkamera
64MP Samsung GW3 mit ƒ/1.79 Blende
8 MP Ultraweitwinkelkamera (118°)
5 MP Telemakrokamera
Frontkamera32 MP Sony IMX61620 MP mit ƒ/2.45 Blende
Akku4.500 mAh, 15W mit Ladegerät, max. 25W4.250 mAh, 33W Laden
KonnektivitätLTE Band 20, Bluetooth, IR, USB-C, GPS, NFC, 3,5mm Klinkenanschluss, 5GLTE Band 20, Bluetooth, IR, USB-C,, GPS, NFC, 5G
FeaturesFingerabdrucksensor unter Display, Speichererweiterung, Stereo-Speaker, IP67 RatingFingerabdrucksensor Seite, Speichererweiterung, Stereo-Speaker
BetriebssystemOneUI 3.1, Android 11MIUI 12 auf Basis von Android 11
Abmessungen / Gewicht159,9 x 75,1 x 8,4 mm/ 189g160,53 x 75,73 x 6,8 mm/ 159 g
Preis5G: 429€ (UVP)
4G: 349€ (UVP)
5G: 399€ (UVP)
4G: 299€ (UVP)

Generisches Samsung-Design

Dass das Galaxy A52 5G so beliebt ist, dürfte nicht nur an dem Namen liegen, sondern auch an dem Design. Dieses teilt sich das Mittelklasse-Smartphone mit dem Galaxy S21, dem Flagship des Hauses. Das Punch-Hole-Diplay bzw. „Infinity-O“, wie es Samsung schlauerweise nennt, ist mittlerweile zwar etwas generisch, erinnert jedoch an die S-Reihe. Die Frontkamera sitzt dabei mittig am oberen Bildschirmrand, welcher mit 4 mm durchschnittlich dick ausfällt. Ansonsten ist der Bildschirm an allen vier Ecken abgerundet und sieht anderen Xiaomi-Smartphones wie dem POCO X3 NFC zum Verwechseln ähnlich.

Samsung Galaxy A52 5G Smartphone Punch Hole

Auf der Rückseite wird es spaßig und traurig. Neben dem verhältnismäßig dezenten Kamerabuckel inklusive vier Kameras und Blitz protz das Galaxy A52 vor allem durch die Farbvielfalt. Schwarz, Blau, Violett und Weiß bietet Samsung für beide Varianten an, gerade das Awesome Blue unseres Testgeräts sieht super aus. Endlich verzichtet man mal wieder auf Gradient-Übergänge oder Lichteinstrahlung, sondern bietet einfach ein mattes, schlichtes aber schickes Design.

Samsung Galaxy A52 5G Rueckseite Farbe

Rein optisch macht auch das Xiaomi Mi 11 Lite etwas her, denn das Mintgrün und Gelb sind ein echter Blickfang. Beide verzichten allerdings auf ein Abrunden der Rückseite, weswegen sie eher wie ein Glas-Sandwich wirken. Apropos Glas: Xiaomi verbaut immerhin eine Glas-Rückseite, jedoch kein Gorilla Glas. Auf Glas verzichtet Samsung gänzlich und setzt stattdessen auf Kunststoff. Billigsten Kunststoff wie es sich anfühlt. Die Rückseite hat dabei so viel Flex, dass sie sich eindrücken lässt. Für über 400€ UVP ist das schon ein harscher Kritikpunkt, denn das trübt den sonst positiven Gesamteindruck.

Samsung Galaxy A52 5G Smartphone Rueckseite in Hand

Zusätzlich wird das Mi 11 Lite auch durch das geringe Gewicht von 159g ein echter Handschmeichler, während das Galaxy A52 mit 189g spürbar schwerer ist. Dafür ist das A52 mit einem IP67 Rating ausgestattet, wodurch es gegen temporäres Eintauchen in Wasser geschützt ist. Beide Smartphones sehen zeitgemäß aus, aber in puncto Verarbeitung kann sich das Xiaomi-Smartphone auf jeden Fall den Punkt nach Hause holen. Welches gefällt euch optisch besser?

Samsung Galaxy A52 5G vs Mi 11 Lite 5G

5G Version sogar mit 120 Hz AMOLED

Samsung ist ja allseits bekannt für seine Display und beliefern auch die Konkurrenz von Xiaomi mit Panels. Mit 6,5 Zoll in der Diagonale kann man auch hier leider nicht von einem kompakten Smartphone sprechen. Wie für den Hersteller typisch verarbeitet man ein AMOLED-Panel mit einer FullHD+ Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln, was in einer Pixeldichte von 405 ppi resultiert. Das Display weiß im Test zu gefallen, wird aber nicht ganz so hell wie das des Mi 11 Lite 5G und hat die etwas schwächere Bildstabilität. Auch der Ultraschall-Fingerabdrucksensor unter dem Display ist nicht ganz so schnell wieder optische Sensor des Mi 11 Lite 5G, aber ähnlich zuverlässig.

Samsung Galaxy A52 5G Smartphone Display in Hand

Dafür spendiert man dem Mittelklasse-Smartphone in der 5G-Version eine 120 Hz Bildwiederholrate. Das ist in der Preisklasse durchaus noch eine Seltenheit, alternativ kann da nur das Redmi Note 10 Pro mithalten. Dank den 120 Hz reagiert der Bildschirm schnell, Animationen und Scrollen gehen smooth von der Hand und Eingaben werden unmittelbar umgesetzt. Damit hat es die Nase vor dem Mi 11 Lite 5G vor, welches mit einer 90 Hz refresh rate ausgestattet ist. Aber Achtung: Solltet ihr euch für die 4G-Version des A52 entscheiden, müsst ihr ebenfalls mit 90 Hz leben.

Samsung Galaxy A52 5G DIsplayeinstellungen

Displays sind Samsungs Paradedisziplin und das weiß auch die Software-Abteilung. OneUI bietet diverse Einstellungen, allein schon für den Dark Mode, erweiterte Einstellungen für den Bildschirmmodus, Anpassung der Berührungsempfindlichkeit, kontrastreichere Schriften, Farbkorrektur, das Always-On Display und noch viel mehr. Viel mehr. Bei dem AOD-Modus kann man sogar einstellen, ob es nur für zehn Sekunden oder wirklich dauerhaft angezeigt werden soll. Auch das Mi 11 Lite 5G bietet ein Always-On Display und viele Optionen, OneUI hat diesbezüglich aber klar die Nase vorn.

Samsung Galaxy A52 5G Smartphone Display vs Mi 11 Lite 5G
120 Hz vs 90 Hz. Aber immerhin beide mit AMOLED!

Samsung Galaxy A52 5G bestellen »

Snapdragon vs Snapdragon

Während man bis vor kurzem fast ausschließlich sein Geld auf Exynos gesetzt hat, öffnet sich Samsung weiter für Qualcomm. In der 4G-Version des A52 kommt der Snapdragon 720G Prozessor zum Einsatz, den wir zum Beispiel aus dem Redmi Note 9 Pro kennen. Das ist sicherlich keine schlechte CPU, der Snapdragon 750G aus der 5G-Version schneidet in Benchmarks aber knapp 20% stärker ab. Den Performance-Sprung merkt man, gerade auch beim Gaming. Schließlich liegt der Takt der Grafikeinheit um 450 MHz höher als bei bei dem 720G. Dazu kommt noch das subjektive Schnelligkeitsgefühl durch die 120 Hz anstatt 90 Hz Bildwiederholrate.

Samsung Galaxy A52 5G Gaming

Hinzu kommt, dass OneUI zumindest in manchen Disziplinen wie bei dem App-Drawer auf Animationen verzichtet. Im direkten Speedtest-Vergleich verliert es allerdings trotzdem gegen das Xiaomi Mi 11 Lite 5G. Darin verbaut Xiaomi nämlich den Qualcomm Snapdragon 780G, dem besten Chip der 700-er Reihe, der im Laufe des Jahres wahrscheinlich noch in deutlich teureren Handys zum Einsatz kommt. In puncto Multitasking tut sich aber bei beiden Geräten nicht viel, dank 6 GB LPPDR4X RAM bearbeiten beide Smartphone auch mehrere Aufgaben problemlos.

Vergleicht man die 4G-Versionen der beiden Geräte miteinander, ist der Unterschied schon nicht so gravierend. Da muss der SD 720G aus dem A52 4G gegen den SD732G aus dem Mi 11 Lite 4G antreten. Die liegen beide auf dem gleichen Level und performen sehr ähnlich, zumal in beiden Versionen auch ein 90 Hz Panel für das gleiche „Gefühl von Schnelligkeit“ sorgt. Da hat nur das A52 4G den Vorteil, dass es nur mit 128 GB ausgeliefert wird, das Mi 11 Lite 4G aber auch mit 64 GB verfügbar ist.

Samsung mit größerem Akku als Xiaomi

Wer hätte gedacht, dass Xiaomi im direkten Vergleich die schlechteren Karten hat, wenn es um die Akkulaufzeit geht. Denn der Akku des A52 fällt mit 4.500 mAh ganze 250 mAh größer aus als der des Mi 11 Lite, wodurch das Lite wiederum aber eben auch dünner und leichter sein kann. Wie immer hängt die individuelle Akkulaufzeit stark von der Benutzung ab und ist gerade auch durch die Faktoren 5G und das 120 Hz Display bedingt. Im Benchmark überrascht uns aber, dass Xiaomi trotz weniger Kapazität mehr Laufzeit herauskitzeln kann. Die Differenz liegt bei knapp einer Stunde, da das A52 5G 9:30h und das Mi 11 Lite 5G 10:30h durchhalten. In der Praxis kommt man mit dem A52 gut durch den Tag, in der Mittagspause am Folgetag muss es aber langsam an die Steckdose.

Samsung Galaxy A52 5G Akkubenchmark

Beim Laden ergeben sich wiederum deutlichere Unterschiede. Samsung bewirbt das Mittelklasse-Gerät mit einer „Super-Schnellladefunktion“. Da solche Begrifflichkeiten Auslegungssache sind, kommt Samsung damit davon, obwohl es nur mit maximal 25W geladen werden kann. Im Lieferumfang liegt dabei nur ein 15W USB-A Ladegerät. Damit dauert eine komplette Ladung über zwei Stunden, was für ein 400€ Smartphone fast nicht mehr zeitgemäß ist. Mit einem 25W Charger geht das spürbar schneller, dabei sollte man aber darauf achten, einen Charger mit PPS Standard wie diesen von UGREEN zu wählen.

Das Xiaomi Mi 11 Lite 4G und 5G sind mit einem mitgelieferten 33W Ladegerät merkbar schneller. In 30 Minuten durchbricht man schon fast zwei Drittel einer vollständigen Ladung, um die 100% voll zu machen muss man nur eine gute Stunde Zeit einplanen.

Samsung A52 5G mit Sony Kamera

Samsung spendiert dem A52 mehr Kameras als dem S21, mehr ist aber nicht unbedingt besser. Trotzdem setzt man bei der Hauptkamera auf einen 64 Megapixel Sensor, anscheinend auf den Sony IMX682 Sensor mit ƒ/1.8 Blende. Dazu gibt es eine 12 Megapixel Ultraweitwinkelkamera, einen 5 Megapixel Portraitsensor und eine 5 Megapixel Makrokamera. Auf der Vorderseite sitzt eine 32 Megapixel Kamera, ebenfalls aus dem Hause Sony. Interessant, dass Samsung hier kaum eigene Sensoren verbaut.

Samsung Galaxy A52 5G Smartphone Kamera

Hauptkamera

Kann man mit ein paar Abstrichen leben, weiß die Hauptkamera des Samsung Galaxy A52 5G zu überzeugen. Die Fotos können mit einer guten Belichtung und kräftigen Farben gefallen. Ich habe das Gefühl, dass die Farben nicht mehr so ganz übersättigt wie vor einigen Generationen sind, eventuell hat man sich aber auch mehr daran gewöhnt. Im Gegensatz zu Xiaomi sind gerade die Hauttöne äußerst akkurat, was den Fotos einen natürlichen Look beschert. Die Fotos sind kontrastreich, ohne zu dunkel zu wirken und die Farbtreue ist auf hohem überdurchschnittlichen Niveau.

Samsung Galaxy A52 5G Hauptkamera Testfoto Farben Samsung Galaxy A52 5G Hauptkamera Testfoto Hauttoene Samsung Galaxy A52 5G Testfoto Hauptkamera Farben 2

Schwächen offenbaren sich in puncto Schärfe bzw. Fokus. Manche Resultate könnten einen etwas klareren Fokuspunkt haben, der sitzt manchmal etwas „daneben“. Gerade bei Innenaufnahmen offenbart sich zudem eine Art „Halo-Effekt“ um das Objekt, gerade bei Personen erscheint eine Art „Schein“, der da eigentlich nicht sein sollte. Gerade in diesen Situationen kommt der Weißabgleich nicht ganz hinterher, da sind warme Töne relativ schnell rot. Unterm Strich sehen die Fotos aber für das Preissegment gut, vorausgesetzt die Lichtbedingungen stimmen.

Samsung Galaxy A52 5G Hauptkamera Testfoto Schein

Im Direktvergleich hat das Galaxy A52 5G die Nase leicht vor dem Mi 11 Lite 5G, das ist jedoch auch situationsabhängig. Das Mi 11 Lite 5G produziert generell etwas hellere Bilder, was mir teilweise besser gefällt, in manchen Situationen aber auch nicht so passt. Die Schärfe liegt meist auf einem ähnlichen Niveau, wobei das Samsung ab und an den Fokus etwas besser getroffen hat. Bei Innenaufnahmen macht das Mi 11 Lite die bessere Figur, da mehr Details sichtbar sind als bei den teils dunklen Samsung-Fotos.

Samsung Galaxy A52 5G Testfoto Hauptkamera vs Mi 11 Lite 5G

Ultraweitwinkelkamera

Mit 0,5x Zoom ist der Aufnahmewinkel der Ultraweitwinkelkamera des Samsung Galaxy A52 5G sehr weit. Dementsprechend bekommt man hier auch den „Fish-Eye“-Effekt, an den Seiten ist das Bild also leicht verzerrt, selbst mit eingeschalteter Verzerrungskorrektur. Das Color-Matching mit der Hauptkamera ist dabei relativ gut. Das heißt, dass die Farben ähnlich wie bei der Hauptkamera aussehen, so dass man beim Sichten der Fotos nicht direkt merkt, ob es die Haupt- oder Ultraweitwinkelkamera ist. Natürlich muss man mit Detailverlust leben, insgesamt ist es aber eine der besseren Ultraweitwinkelkameras in dem Preissegment.

Samsung Galaxy A52 5G Testfoto Ultraweitwinkelkamera

Im Vergleich zum Mi 11 Lite 5G fällt auf, dass die Fotos von Samsung auch bei der Ultraweitwinkelkamera deutlich dunkler und die von Xiaomi deutlich heller sind. Zudem sind die Resultate bei Samsung eher von einem Blaustrich geprägt, während die Xiaomi Resultate nicht ganz so farbintensiv sind.

Makrokamera

Die Makrokamera ist ein gutes Beispiel dafür, warum die Megapixel-Zahl herzlich wenig über die Fotoqualität aussieht. Da sowohl das A52 als auch das Mi 11 Lite mit einer 5 MP Makrokamera ausgestattet sind, könnte man eine ähnliche Bildqualität vermuten. Das ist aber nicht der Fall, da Xiaomi Samsung diesbezüglich locker in die Tasche steckt. Dank der Telemakrokamera kann man viel näher ans Objekt und bekommt deutlich mehr Details, bei verhältnismäßig gutem Autofokus. Das macht deutlich mehr Spaß, auch wenn sich die Makrokamera schnell abnutzt.

Samsun Galaxy A52 5G Makrokamera Testfoto vs Mi 11 Lite

Selfies

Das Samsung Galaxy A52 5G liefert 32 Megapixel in der Auflösung der Selfie-Kamera und kann in den meisten Fällen sehr gute Selbstportraits abliefern. Der Fokus liegt dabei relativ nahe, wenn man also ganz nah ran geht, entfaltet sich die volle Detailvielfalt, die sehr überzeugt. Entfernt man sich, wie in einem Gruppenfoto, etwas weiter, lässt die Bildqualität schon etwas nach. Trotzdem bekommt man z. B. gerade bei Haaren noch einige Details und die Fotos gefallen mir insgesamt besser als bei Xiaomi. Das liegt wiederum hauptsächlich an den Hauttönen, die Samsung meiner Einschätzung nach einfach ziemlich akkurat trifft.

Samsung Galaxy A52 5G Frontkamera Testfoto Selfie

Samsung Galaxy A52 5G Frontkamera Testfoto vs Mi 11 Lite 5g

Samsung Galaxy A52 5G bestellen »

OneUI mit 3 Jahren Android-Updates

Auf dem Galaxy A52 5G finden Samsung Fans weiterhin das OneUI-Betriebssystem, welches vor einigen Jahren TouchWiz abgelöst hat. OneUI basiert hierbei auf Android 11, welches im Auslieferungszustand schon mit dem Sicherheitspatch von April auf den Markt kommt. Selbstverständlich sind alle Google-Dienste mit an Bord, das Handy ist komplett auf Deutsch und Widevine Level 1 zum FullHD-Streaming von Netflix ist ebenfalls kein Problem. OneUI hat ansonsten relativ wenig mit purem Android zu tun, da Samsung auf ein eigenes Design mit eigenen Icons setzt und viele Einstellungsmöglichkeiten abseits des puren Androids anbietet.

Samsung Galaxy A52 5G OneUI Infos

Optik und die Handhabung sind da sicherlich Geschmacksache, mein Fall ist es nicht. Lob erntet sich OneUI aber mit der Anpassung auf die einhändige Bedienung, da man in den Einstellungen z.B. die Bildinhalte durch einen Wisch nach unten näher heran holen kann. Das ist schlau gemacht und birgt Potenzial für andere Hersteller. Auch die vielen Einstellungsmöglichkeiten sind definitiv ein Plus, die individuelle Anpassung kommt nicht zu kurz.

Samsung Galaxy A52 5G Apps Bloatware OneUI

Dafür sind die Google-Dienste nicht die einzigen Apps, die vorinstalliert sind. Das Handy wirkt von Haus aus relativ voll, da neben Google auch viele eigene Samsung-Apps und Microsoft-Apps wertvollen Speicher belegen. Die lassen sich zwar löschen, etwas nervig ist es trotzdem. Dafür verspricht Samsung für dieses Gerät drei Android-Updates! Generell hat man die Updatepolitik im Vergleich zu den Vorjahren wohl deutlich verbessert und kommuniziert nun wie lange man den Software-Support für die einzelnen Geräte bietet.

Braucht man 5G denn so dringend?

Wie der Name verrät ist das Samsung Galaxy A52 5G 5G-fähig, die 4G Version eben nicht. Der neue Mobilfunkstandard ist noch nicht so weit verbreitet wie die Hersteller das sich wünschen, aber mit dem passenden Vertrag kann man auch mit dem A52 5G nutzen. Trotzdem würden wir das Handy nicht aufgrund von 5G empfehlen, sondern aufgrund des besseren Prozessors. Für die meisten dürften die integrierten LTE Bänder interessanter sein, mit denen man einen sauberen LTE-Empfang im von uns getesteten D-Netz hat. Für die SIM-Karte integriert Samsung einen Hybrid-SIM Slot, der Platz für zwei Nano-SIMs oder eine Nano- und eine microSD-Karte bietet.

Samsung Galaxy A52 5G Smartphone Hybrid SIM
Nano-SIM und microSD finden Platz.

Dazu gibt es ac-WiFi, Bluetooth 5, GPS, VoLTE sowie NFC zur kontaktlosen Bezahlung per Google Pay. An der Unterseite befindet sich neben dem USB-C Port sogar noch ein 3,5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörer. Man kann aber auch gut über das Paar Stereo-Speaker Musik hören, die für einen nicht ganz so lauten, aber relativ sauberen Klang sorgen. In der Oberklasse bekommt man von einem Mi 11 einen voluminöseren Sound, für die Mittelklasse ist das aber in Ordnung.

Samsung Galaxy A52 5G Smartphone Telefonieren

Den SAR-Wert gibt man mit 1.050 W/Kg (Kopf) und mit 1.420 W/Kg am Körper an. Eine Benachrichtigungs-LED gibt es nicht.

Einschätzung

Kann das Samsung Galaxy A52 5G in die Fußstapfen des meist verkauften Android-Smartphones 2020, dem A51, treten? Definitiv! Der Unterschied zwischen den beiden Geräten zeigt, wie viel sich in dem letzten Jahr getan hat. Allein das 120 Hz Panel ist ein starkes Argument für das Handy, auch wenn es kein Alleinstellungsmerkmal ist. Positiv ist auch hervorzuheben, dass der SD 750G Chip deutlich besser performt als der Exynos 9611 aus dem Vorgänger. Darüber hinaus gefällt die Haupt- und Selfie-Kamera, der große Speicher, die solide Akkulaufzeit und das Paket der Extras. Wie man zu Samsungs Betriebssystem steht, sei jedem selbst überlassen.

Richtig negativ bleibt eigentlich nur die Verarbeitung in Erinnerung. Dieses Billo-Plastik in einem 400€ Smartphone sollte man vermeiden, gerade weil Xiaomi hier deutlich hochwertiger unterwegs ist. Der Vergleich zwischen dem Samsung Galaxy A52 5G und dem Xiaomi Mi 11 Lite 5G fällt ansonsten aber sehr gleichmäßig aus. Ein klarer Sieger geht nicht hervor. Das Xiaomi Mi 11 Lite 5G ist leichter, besser verarbeitet, hat mehr Leistung und kann schneller laden, dafür hat Samsung das flottere Display, die etwas bessere Kamera und ein IP67-Rating. Aufgrund der Software wäre das Mi 11 Lite 5G meine persönliche Entscheidung, aber das kann man schon fast vom Preis/Angebot abhängig machen.

Interessant ist aber, dass beide Smartphones auch als 4G-Versionen auf den Markt kommen. In beiden Fällen würde ich, wenn es finanziell möglich ist, zur 5G-Version raten. Nicht aber wegen 5G, sondern nur wegen dem Prozessor, da man da auf lange Sicht mehr von hat. Bei Samsung bekommt man zudem noch 120 Hz anstatt 90 Hz.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (34)

  • Profilbild von Ben
    # 30.05.21 um 20:19

    Ben

    Was ich noch als Pluspunkt fürs Samsung Galaxy A52 5G erachte sind die versprochenen 4 Jahre Updates. Bei Xiaomi kann es nach zwei Jahren eher schlecht aussehen…

    • Profilbild von Gast
      # 30.05.21 um 21:21

      Anonymous

      Bei den Redmis ist sogar nach einem Jahr schon Schluss 😳

    • Profilbild von Gast
      # 31.05.21 um 18:18

      Anonymous

      Sehe ich auch so und man sollte nicht vergessen, Samsung liefert regelmäßig, aktuell und pünktlich und das schafft Xiaomi nicht einmal bei ihren Geräten ab 800€ aufwärts. Sogar das A51 hat schon Android 11. Das hat ein Gerät dieser Preisklasse von Xiaomi und sämtlichen Untermarken in der Preisklasse nicht. Die wissen noch nicht einmal wann die es bekommen und mit Sicherheit haben die auch kein aktuelles Sicherheitsupdate erhalten.

      Und sorry, nur meine Meinung. Aber was ist so toll an einer Glasrückseite ohne Gorilla oder ähnliches? Mein aktuelles Xiaomi mit Gorilla hat trotz Schutzhülle massig feinste Kratzer vom Staub. Möchte nicht wissen wie dieses Glas ohne Gorilla nach einem Jahr ausschaut. Hülle brauche ICH!!! so oder so. Schon um eine plane Rückseite zu erhalten und da interessiert es MICH nicht ob das hinten Plastik oder Glas ist. Obwohl, Plastik ist schon robuster als so komplett ungeschütztes Glas.

      Und Ladegerät. Das kostet nicht die Welt. Gut, das Samsung ist 15% teurer, je nach Angebot. Dafür "lebt" es aber 4 Jahre und nicht 2. Also 2 Xiaomi Geräte kaufen um auf 4 Jahre zu kommen oder 1 Samsung plus Ladegerät für 10€ 🤔

      • Profilbild von Fox
        # 31.05.21 um 19:53

        Fox

        Das Poco X3 NFC bspw. ist schon auf Android 11 aktualisiert und das ist günstiger als das A51 und A52. Von daher wäre ich doch etwas vorsichtiger mit solchen Aussagen. Wobei Samsung's Update-Garantie in der Preisklasse schon hervorragend sind, war auch nicht immer so.

        • Profilbild von Gast
          # 31.05.21 um 20:08

          Anonymous

          Ja mit dem Unterschied das es bei Samsung von Anfang an funktioniert, bei Poco gabs doch ziemliche Bugs wie Handy startet plötzlich neu oder Kamera macht nur halbe Fotos 😂

        • Profilbild von Truant
          # 01.07.21 um 15:49

          Truant

          Komisch wir hatten mit allen Pocos X3 NFC und X3 Pro null Probleme und die Updates kommen auch ziemlich flott. Sogar das Redmi Note 8Pro mit Mediatek wird noch ganz gut bedient, da bin ich von Samsung früher ganz andere Sache gewohnt.

        • Profilbild von Gast
          # 02.06.21 um 09:41

          Anonymous

          Warum sollte ich mit solchen Aussagen vorsichtig sein? Es sind Tatsachen. Dein erwähntes Poco erschien im September 2020 und bekam im März Android 11. Tatsache ist, dass Xiaomi relativ flott ist, also im ersten Jahr und dann?
          Auf welchem Sicherheitslevel dümpelt gerade das Mi10 rum? Das vergleichbare S20(alle Ausführungen)hat schon das Sicherheitspatch Juni21 erhalten. Welchen Stand hat Xiaomi?
          Würde wetten, es ist drei Monate alt oder falls nicht, dann kam im Mai eins was nicht aktuell war.
          So kenne ich es vom Mi9. Da musste ich sogar die Region auf Italien wechseln um ein aktuelleres zu bekommen und das nach dem ersten Jahr wo es wirklich noch gut war. Extra nach Italien wechseln um ein Update zu bekommen? Und dann war das auch 2 Monate veraltet. Gut, immerhin nicht fast 5 Monate wie das was ich hatte.
          Und das Mi9 hat immer noch kein Android 11.
          Das vergleichbare S10 und auch da alle Modelle, die haben es im Frühjahr erhalten, in dem Monat wo Samsung auch gesagt hat, dass es dann kommt und das S10 bekommt sogar noch Android 12!!! Das Mi9 nicht.
          Gut, dass soll ab dem dritten Quartal ja angeblich auch 11 bekommen. Nur wann? Xiaomi sagt nie etwas genaues. Samsung ist auch da vorbildlich. Fahrplan und der wird eingehalten.

          Und nun rechne doch einfach mal. Xiaomi, max 2 Updates und 2 Jahre Support. Samsung, 3 Updates und 4 Jahre Support und das sogar in der Mittelklasse und da gibt es sogar IP67. Welches Mittelklassegerät von Xiaomi hat das?
          Da bekommt die Mittelklasse oft nicht einmal 2 Updates. Bekommt das X§ NFC eigentlich 12?

          Wie gesagt, rechne selbst und beachte die Updatedauer. Das S21Ultra bekommst du inzwischen schon in Aktionen für 900 bis 1000 €. Das Mi11Ultra kostet 1200€. Das Samsung lebt aber doppelt so lange.
          Ach ja, nun komm nicht damit, dass das Mi11Ultra um Welten besser ist. CG mag es feiern, auf anderen Seiten steht mal Samsung, mal Xiaomi auf dem ersten Platz. Die Unterschiede dürften also gering sein.
          Nur beim Support sind die Unterschiede halt gravierend.
          Oh und nun wechseln wir noch zu Apple und deren iPhone. Das 12MaxPro kostet mit dem kleinsten Speicher in Aktionen ab die 1100€. Sogar das ist billiger als das Mi11Ultra. Aber das wird sogar 6 Jahre versorgt und nach 5 Jahren kannst du damit immer noch in einem Apple Store und Ersatzteile wie einen Akku bekommen.
          Nach 2 Jahren kaufen Plattformen wie Rebuy es noch. Eh, das hat weitere 4 Jahre Support. Nach 2 Jahren wollen die kein Xiaomi oder ähnliches mehr haben. Es würde sich nicht verkaufen lassen.

          Und ja. Fand Xiaomi auch gut und meinetwegen bleib doch der größte Fan, aber das mit der Updatepolitik ist eine Tatsache. Da muss ich nicht mit meinen Behauptungen aufpassen.

          Finde es halt gravierend wie dreist einige Hersteller aus China geworden sind. Auf 6 Jahre gerechnet!!!
          Xiaomi, 3 Geräte, Samsung 1,5 Geräte und Apple 1 Gerät. Schon krass in der selben Preisklasse.

          Und wie Fox schreibt, die Ui mag von Samsung nicht perfekt sein, aber auch da ist Xiaomi nichts besser. Fehler ohne Ende. Einige stören nicht. Aber Apps die einfach immer wieder aus Ordnern verschwinden und die man im Drawer suchen muss?
          Und so viele Apps die nicht mit Xiaomi kompatibel sind. Da meine alten Geräte(Sony, Samsung, Motorola) noch in der Geräteliste enthalten sind, wenn, dann ist es nur für Xiaomi nicht verfügbar.

          Ne, an sich liefert Xiaomi gute Geräte, aber da haben die eindeutig Aufholbedarf. Obwohl. Vielleicht sind diese 2 Jahre Updates ja auch gewollt? Das Laden wird immer schneller. Würde wohl keine vier Jahre überleben und längere Updatedauer… Ja. Dann könnte man wöchentlich nicht neue Geräte veröffentlichen.

  • Profilbild von Wolle1
    # 30.05.21 um 21:20

    Wolle1

    Ich suche ein Smartphone für meine Frau. Unter anderem sind diese beiden in der näheren Auswahl. Daher schon mal danke für den Test/Vergleich. Das dritte Gerät in der Auswahl ist das Oneplus Nord. Wie schätzt ihr das im Vergleich zum Samsung und Xiaomi ein?

    • Profilbild von Gast
      # 30.05.21 um 21:22

      Anonymous

      Beim Nord ist auf jeden Fall die Kamera und Software besser.

    • Profilbild von Hans Meiser
      # 30.05.21 um 23:19

      Hans Meiser

      Ich habe das lite 4g letzte Woche für meine Mutter besorgt (269eur). Sie hatte zuvor irgendein Samsung Galaxy A. Sie ist Mega happy mit dem Mi lite. (eigentlich wollte sie aus unerfindlichen Gründen unbedingt wieder ein Samsung Handy)
      Sollte mir mal mein iPhone abschmieren werde ich mir das lite 5g kaufen. Das Gewicht zusammen mit der Größe und dem Design ist der Knaller und die Benutzeroberfläche durchdacht.

      • Profilbild von Wolle1
        # 31.05.21 um 08:25

        Wolle1

        Naja, sagt jetzt wenig zum Oneplus aus….

      • Profilbild von Thorben
        # 31.05.21 um 13:57

        Thorben CG-Team

        @Hans Meiser: Hab auch schon das 4G als "Mutti-Smartphone" weiter empfohlen, manche wollen halt einfach Samsung bzw sind das gewöhnt 🙂

  • Profilbild von Tim
    # 31.05.21 um 07:29

    Tim CG-Team

    Dass Samsung in ihrem einigen Handy eine Sony Hauptkamera verbaut, während im Xiaomi eine Samsung Hauptkamera steckt ist schon ziemlich paradox 😂

    • Profilbild von Naich
      # 31.05.21 um 15:02

      Naich

      Naja Samsung weiß wohl dass der Sony Sensor besser ist 😁
      Und Xiaomi bekommt die Samsung Sensoren günstiger.

      • Profilbild von Gast
        # 31.05.21 um 18:20

        Anonymous

        Vielleicht gibt es die als kostenlose Zugabe wenn die bei Samsung Displays und die Harmann Kardon Lautsprecher kaufen 🙄😂

        • Profilbild von Naich
          # 31.05.21 um 23:46

          Naich

          Es wird schon etwas dran sein. Xiaomi möchte ja Geld sparen und Samsung verkaufen. Selbst aber das Beste.

  • Profilbild von WP
    # 31.05.21 um 19:42

    WP

    Soweit ich gelesen habe, hat das Xiaomi Mi 11 Lite 5G auf der Vorder – und Rückseite Gorillaglas 6.

  • Profilbild von stefanSo
    # 01.06.21 um 01:26

    stefanSo

    Das A52 gibt es ja (auch als 4g) auch mit 256GB Speicher. Für Leute, die ihr Smartphone gern etwas länger nutzen und dabei viel Knipsen, ohne öfter mal auszuräumen, ist das sich nicht zu vernachlässigen. Bei Xiaomi habe ich diese Speichergröße bisher nur bei den Top-Geräten gefunden, oder irre ich mich da?

    • Profilbild von Gast
      # 01.06.21 um 18:34

      Anonymous

      Und die Updatedauer und dazu noch IP67 nicht zu vergessen und in der Preisklasse, welches Xiaomi hat da alles Amoled mit Fingerabdruck im Screen?

      Es gibt ja schließlich auch Menschen die das Gerät in Halterungen haben, Auto oder Fahrrad und da ist seitlich nicht gerade die beste Wahl.

      Und dieser Vergleich der Makrokamera. Gibt es wirklich Menschen die diese Kamera ständig nutzen?

      • Profilbild von Fernando
        # 02.06.21 um 15:54

        Fernando

        Und genau das ist falsch. Sowohl am Auto oder aufm Fahrrad ist die kapazitive Entsperrung viel effizienter…

        Ja, Makro ist einfach Mega… Mega… Besonders im Video.

        • Profilbild von Gast
          # 01.07.21 um 15:33

          Anonymous

          Nein

  • Profilbild von kdg
    # 02.06.21 um 13:40

    kdg

    Mi Note 10 Lite : mit Android 11 … bin auch nach Monaten noch zufrieden mit dem Note 10 lite, Akku top (!), Fotos gut, das waren u.a. die Hauptkriterien für mich…hatte vorher überwiegend Samsung Geräte, finde das Preis/Leistungsverhältnis bei Xiaomi einfach besser.
    5 G z.Zt. m.E. noch irrelevant…

    Kommentarbild von kdg
  • Profilbild von Gast
    # 19.06.21 um 12:49

    Anonymous

    "Das macht deutlich mehr Spaß, auch wenn sich die Makrokamera schnell abnutzt."
    Kann mir jemand sagen was das bedeuten soll? Ist hier wirklich "Abnutzung" im Sinne von Verschleiß gemeint?

  • Profilbild von Jan A.
    # 01.07.21 um 15:11

    Jan A.

    Mal nix zum eigentlichen Thema, aber mir ist gerade aufgefallen, dass man die Tabelle mit den technischen Daten nicht horizontal auf dem Smartphone scrollen kann und der Text abgeschnitten wird. Ansonsten interessanter Vergleich!

    • Profilbild von Naich
      # 03.07.21 um 12:42

      Naich

      Doch funktioniert einwandfrei! Neue App installiert?

    • Profilbild von Thorben
      # 05.07.21 um 16:35

      Thorben CG-Team

      @Jan A.: Sollte mit der neuen Version unserer App eigentlich kein problem sein.

  • Profilbild von Gast
    # 01.07.21 um 15:33

    Anonymous

    Thorben du hast einen schlechten Software Geschmack

  • Profilbild von Gast
    # 01.07.21 um 16:10

    Anonymous

    Hab das A52 meinem Vater gekauft. Schon ein nettes Gerät, wenn mit 320€ auch nicht ganz günstig (die ~260€ beim MM Deal wurden storniert). Ich hab noch ein S8 und da fühlt man sich ein wenig benachteiligt, so ein 90Hz Display ist sehr geil… das ist mehr "gleiten" statt scrollen. 😀 Allerdings ist das A52 echt groß (insbesondere lang) und von der Textur recht rutschig, habe dem A52 direkt ein Case + Panzerglas verpasst, damit dem Teil das Schicksal des Vorgängers erspart bleibt. Ohne Case fühlt sich die Plastik Rückseite auch extrem billig an, noch ein wenig schlimmer als beim S8. Kamera ist recht gut, gerade was den Nahbereich angeht, in der Distanz wird es dann doch bisschen matschig, dafür ist der Zoom weit besser als beim S8.
    Dazu die Update Versprechen seiten Samsungs und die Entscheidung Choina Handy vs. Samsung war schnell gefällt.

  • Profilbild von Gast
    # 02.07.21 um 19:08

    Anonymous

    Das ist eine ganz normale Größe in der heutigen Zeit, in S8 Zeiten war das natürlich noch etwas anders ja 😁

  • Profilbild von NiceShadow
    # 05.07.21 um 14:10

    NiceShadow

    Alle wollen immer IP Rating…. aber wenn mann einen Wasserschaden hat, übernimmt der Hersteller ja trotzdem keine Verantwortung. Ob es dann wirklich mehr aushält ist die frage, zu dem sind viele Smartphones ja mittlerweile über die Hausratversicherung (jedenfalls in der Schweiz).

    • Profilbild von Gast
      # 23.08.21 um 17:26

      Anonymous

      Hatte diverse Samsungs und da gab es nie Probleme, weder mit Regen, Poolwasser noch Meerwasser. Immer dicht gehalten. Guter Vergleich, man darf auch nicht vergessen dass so Sachen wie GPS-Empfang oder Tonqualität bei Samsung meist besser ist, da sie hier einen hohen Qualitätsstandard haben. Bei Xiaomi werden in allen Bereichen womit sie nicht mit werben können billigste Sensoren verbaut (oder gar keine, Stichwort Näherungssensor) Auch in Sachen Datenschutz würde ich Samsung bevorzugen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.