Test

POCO X3 NFC mit 120 Hz Display & 6/64 GB f√ľr 196‚ā¨

Mit dem Release des POCO F2 Pro hat die Xiaomi Untermarke POCO klar gestellt wo die Reise hingehen soll: es wird mehrere POCO-Smartphones geben. W√§hrend der indische Markt schon mit einem POCO X2 und einem POCO M2 Pro versorgt wurde, war es in Europa neben dem Flagship ruhig. Nun gibt es aber das erste Mittelklasse-Smartphone: das POCO X3 NFC. Ist der Hype um das g√ľnstigste 120 Hz Smartphone gerechtfertigt?

Poco X3 NFC Smartphone Display

Technische Daten

Display6,67″ 120 Hz IPS LC-Display mit 2400 x 1080p, Gorilla Glas 5
ProzessorQualcomm Snapdragon 732G Octa-Core @2,3 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 618
Arbeitsspeicher6 GB LPDDR4X
Interner Speicher64/128 GB, erweiterbar per microSD
Hauptkamera64 MP Sony IMX682 Sensor mit ƒ/1.89 Blende + 13 MP Weitwinkel + 2 MP Tiefensensor + 2 MP Makrokamera
Frontkamera20 MP
Akku5.160 mAh mit Quick Charge 33W, 33W Ladegerät im Lieferumfang
KonnektivitätLTE Band 1,3,5,7,8,20, WLAN AC, GPS/GLONASS/BDS, Bluetooth 5, Dual SIM, NFC
FeaturesFingerabdrucksensor an der Seite | USB Typ-C | Face Unlock | Kopfhöreranschluss | IR-Blaster
BetriebssystemMIUI 12 mit Poco Launcher, Android 10
Abmessungen / Gewicht165,3 x 76,8 x 9,4 mm / 215 g

Endlich mal was eigenes!

Erfreulicherweise handelt es sich bei dem POCO X3 NFC um ein eigenständiges Smartphone und keine umgelabelte Version eines Xiaomi-Smartphones. Trotzdem setzt man auf die bekannte 6,67 Zoll Diagonale und orientiert sich an der zentralen Punch-Hole wie im Redmi Note 9 Pro. Die Frontkamera sitzt also mittig im Display und stiehlt dem Full HD+ Display einige Pixel. Auf den ersten Blick könnte man das POCO leicht zur Redmi Note-Reihe zuordnen. Die Ränder sind nicht so schlank wie bei dem fast randlosen POCO F2 Pro. Insgesamt bedient man hier einen zeitgemäßen Look, zeigt aber auch, dass es sich hierbei nicht um ein Top-Gerät handelt.

POCO X3 NFC Bildschirmrand

Da man kein AMOLED-Display verbaut, wandert der Fingerabdrucksensor an die Seite. Dieser dient gleichzeitig auch als Power-Button und ist leicht in den Geh√§userahmen eingelassen. F√ľr meinen Geschmack k√∂nnte der Sensor noch etwas schneller reagieren, das Entsperren bekommt das Realme 6 Pro insgesamt etwas flotter hin. √úber dem Fingerabdrucksensor sitzt die Lautst√§rkewippe, auf der linken Seite befindet sich der SIM-Slot. Zwischen Bildschirmrand und Frontkamera sitzt noch die Ohrmuschel, oben am Geh√§userahmen der Infrarot-Blaster und der zweite Lautsprecher – sp√§ter mehr dazu. Die Ports befinden sich alle auf der Unterseite des Geh√§uses.

POCO X3 NFC Fingerabdrucksensor

Auf der R√ľckseite entscheidet man sich f√ľr eine mutige Platzierung des POCO-Schriftzugs. Verf√ľgbar ist das Smartphone in Schwarz und in Blau, rein optisch gef√§llt mir das zentral positionierte Kameramodul nicht, auch wenn die Anlehnung an eine klassische Digitalkamera zugegebenerma√üen ganz cool ist. Zudem schraffiert man die Gro√üteil der R√ľckseite, allerdings nur optisch. Einen Unterschied in der Haptik gibt es nicht. Die R√ľckseite ist links und rechts leicht abgerundet, auf der Vorderseite bleibt man bei einem flachen Display.

POCO X3 NFC Rueckseite 1

Verarbeitung

Dass die R√ľckseite des POCO X3 NFC dabei aus Kunststoff besteht, ist gerade in der Preisklasse durchaus vertretbar, immerhin ist man von Samsung auch nichts anderes gewohnt. Durch das recht hohe Gewicht von 215 g entsteht n√§mlich automatisch ein hochwertiger Eindruck. Dazu kommt auch, dass Xiaomi wie gewohnt auch die Aussparungen kantenfrei ausgefr√§st hat und man auf vern√ľnftige Druckpunkte der Tasten setzt. Lediglich das relativ weit herausstehende Kameramodul hinterl√§sst einen faden Beigeschmack. Durch die zentrale Positionierung wackelt das Handy zumindest nicht, wenn man es flach auf den Tisch legt.

Poco X3 NFC Rueckseite

Auch wenn im Datenblatt von einem Metall-Geh√§userahmen die Rede ist, gehen wir an von einem Kunststoffgeh√§userahmen aus. Schlie√ülich sind keine Antennenstreifen sichtbar und selbst mit einer stumpfen Schere lassen sich leicht Kratzer erzeugen. Diese Information gab es allerdings nur in einem Pre-Briefing an die Presse, auf der offiziellen Website gibt es keine Information zu dem Material. Das POCO X3 NFC bietet zudem sogar ein IP53 Rating, womit es gegen Spr√ľhwasser gesch√ľtzt ist. Das ist zwar immer noch kein IP67 oder 68 Rating, aber immerhin mal ein Anfang!

Das g√ľnstigste 120 Hz Display auf dem Markt

Man verarbeitet ein IPS LCD Display mit einer Pixeldichte von 395 ppi und einer Helligkeit von 450 nit, wobei es sich um ein durchschnittlich scharfes und helles Display handelt. Gesch√ľtzt wird es von Gorilla Glas 5.¬†Wie f√ľr viele LCD-Panels typisch ist die Blickwinkelstabilit√§t insgesamt stark, man kann das Display auch gut ablesen wenn es flach auf dem Schreibtisch liegt. Das ist bei den g√ľnstigeren Redmis wie dem Redmi 9C nicht der Fall. Die Farben sind insgesamt kr√§ftig, man denkt aufgrund des bunten Icon-Packs schon fast, dass man es mit einem AMOLED-Display zu tun hat. Dass man aber auch mit einem LC-Display eine gute Bilddarstellung bekommen kann, erkl√§ren wir in unserem Ratgeber „LCD vs. AMOLED“.

POCO X3 NFC Punch Hole Design

Daf√ľr spendiert POCO dem X3 NFC allerdings eine 120 Hz Bildwiederholrate und eine 240 Hz Touch-Abtastrate. Damit f√§llt die Bildwiederholrate so hoch wie im Xiaomi Mi 10 Ultra aus, allerdings ist im POCO kein AMOLED Panel verbaut. Durch die h√∂here Bildwiederholrate („normal“ sind 60 Hz), soll alles etwas fl√ľssiger und schneller dargestellt werden.

POCO X3 NFC Smartphone in Hand

Das trifft auch auf das Poco X3 NFC zu. Wer einmal zu 60 Hz zur√ľckwechselt, wird den Unterschied bemerken. Das nagt zwar etwas an der Akkulaufzeit, die Schnelligkeit ist es in meinen Augen aber absolut wert. Eingaben werden noch schneller umgesetzt und das Scrollen & Swipen geht fl√ľssiger von der Hand. Meiner Einsch√§tzung nach ist der Effekt aber nicht ganz so stark wie bei einem 120 Hz AMOLED Panel. Unter dem Strich ist es aber das g√ľnstigste 120 Hz Smartphone zur Zeit und das Highlight des POCO X3 NFC.

Displayeinstellungen in MIUI

Ein Nachteil eines LC-Displays sind die geringeren technischen Möglichkeiten wie ein integrierter Fingerabdrucksensor oder Always-On Display. Wie gewohnt gibt Xiaomi dem User aber trotzdem einige Einstellungsmöglichkeiten mit an die Hand. Man integriert einen Dark Mode, wobei auch das Hintergrundbild an die Dunkelheit angepasst wird, was mir bis jetzt in der Form noch nicht aufgefallen ist. Zudem gibt es einen Lesemodus und die Möglichkeit, die Farben per Farbpalette individuell anzupassen. Die Bildwiederholrate kann auch auf 60 Hz angepasst werden, einen 90 Hz Modus gibt es nicht.

POCO X3 NFC Displayeinstellungen

Neuer Prozessor & riesiger Akku

Das POCO X3 NFC ist das erste Smartphone mit dem neuen Qualcomm Snapdragon 732G Prozessor, einer √ľberarbeiteten Version des Snapdragon 730G, der im Mi Note 10 Lite steckt. Die Octa-Core CPU taktet mit 2,3 GHz und wird von Xiaomi mit 6 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher gepaart. Beim internen Speicher hat man die Wahl zwischen 64 oder 128 GB UFS 2.1 Massenspeicher. Man kann aber den Speicher per microSD-Karte erweitern, man muss also nicht zwingend zur gro√üen Version greifen.

POCO X3 NFC Prozessor

Gek√ľhlt wird das POCO X3 NFC durch die LiquidCool 1.0 Plus Technologie. Gerade in Kombination mit dem 120 Hz Display ergibt sich eine beachtliche Performance, die gerade f√ľr alle Alltagsanwendungen aber auch f√ľr anspruchsvollere Spiele dicke ausreicht. Schlie√ülich handelt es sich um den st√§rksten 4G Prozessor in Qualcomms Lineup. Nicht jede Aktion ist komplett direkt, ganz selten hakt es mal hier und da. Aber das Ausl√∂sen und Verarbeiten von Fotos geht flott, Apps √∂ffnen und schlie√üen sich schnell und Multitasking funktioniert ebenfalls gut, die Apps m√ľssen in der Regel nicht neu geladen werden.

Benchmarkergebnisse

Diese Einsch√§tzung best√§tigen uns auch die Benchmarkergebnisse, die wir mit dem POCO X3 NFC durchgef√ľhrt haben. Diese fallen im Grunde genommen genauso aus wie bei dem Redmi Note 9S und dem Redmi Note 9 Pro, die beide mit dem Qualcomm Snapdragon 720G Prozessor arbeiten. Nur der PCMark Benchmark f√§llt etwas st√§rker aus, allerdings haben wir da schon h√§ufiger gr√∂√üere Variationen festgestellt.

Poco X3 NFC Benchmarks

Zweitgrößter Akku

Ein Highlight des Poco X3 NFC ist vor allem der gro√üe Akku. Stolze 5.160 mAh Akkukapazit√§t verstecken sich in dem 9,4 mm dicken Smartphone. Das ist der aktuell zweitgr√∂√üte Akku in einem Xiaomi-Smartphone, nur das Mi Note 10 und Mi Note 10 Lite bieten noch 100 mAh mehr. Die Kapazit√§t reicht f√ľr mindestens 1,5 Tage aus, bei moderater Nutzung sind auch zwei Tage m√∂glich. Das ist auch die Laufzeit, die Xiaomi bewirbt. Hier h√§ngt es nat√ľrlich davon ab, welche Bildwiederholrate man nutzt, wobei der Akku meiner Ansicht nach gro√ü genug ist, um die ganze Zeit 120 Hz zu benutzen.

POCO X3 NFC Akkubenchmark

Kabellos geladen werden kann das POCO X3 NFC nicht, daf√ľr aber kabelgebunden mit 33W, dank dem mitgelieferten Ladeger√§t. Das geschieht nat√ľrlich √ľber einen USB-C Port. Wer das Handy ganz aufl√§dt, schafft das damit schon in knapp mehr als einer Stunde, hat man nur 30 Minuten Zeit, kommt man immerhin sogar auf 60%!

64 MP Quad-Kamera

Das angesprochene Kameramodul besteht aus insgesamt vier Sensoren und einem LED Blitz. Der Hauptsensor ist dabei der Sony IMX682 Sensor mit 64 Megapixel Aufl√∂sung und einer ∆í/1.89 Blende. Dabei handelt es sich um eine quasi „abgespeckte“ Version vom Sony IMX686, der im Poco F2 Pro steckt. Das hat man so √§hnlich schon bei dem Mi 9T und Mi 9T Pro gehandhabt. Dazu gibt es eine 13 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit ∆í/2.2 Blende sowei ein 2 MP Makrosensor und eine 2 MP Tiefenkamera. Auf der Vorderseite sitzt eine 20 MP Kamera.

Poco X3 NFC Kamera

Gerade das satte, aber eben auch nicht √ľbers√§ttigte Farbprofil sagt mir zu, genau wie die Sch√§rfe, die trotz Pixel-Binning auf einem guten Niveau liegt. Weit im Hintergrund nimmt die Detaildichte ab, so dass man sehr weit entfernte Schriften nicht mehr unbedingt lesen kann. Das Farbprofil ist gegen√ľber dem Poco F2 Pro noch etwas satter, hier m√∂chte man vielleicht eher auf die junge Zielgruppe R√ľcksicht nehmen. Der Autofokus funktioniert dabei in manchen Situationen sogar manchmal etwas besser als bei dem Poco F2 Pro, signifikante Qualit√§tsunterschiede bei den Fotos gibt es nicht.

Poco X3 NFC Hauptkamera Testfoto draussen POCO X3 NFC Hauptkamera Testfoto Objekt Poco X3 Hauptkamera Testfoto Farben 2

Diesen Sensor f√ľr den Preis zu bekommen ist also wirklich schon ein guter Deal. In der direkten, hauseigenen Konkurrenz bekommt man mit dem Redmi Note 9 Pro „nur“ einen 64 Megapixel Samsung Sensor.POCO X3 NFC Hauptkamera Testfoto Schaerfe Vergleich POCO F2 Pro POCO X3 NFC Frontkamera Testfoto Portraitvergleich

Ultraweitwinkelkamera

Die Ultraweitwinkelkamera gibt da schon weniger Details her, hier geht es ja aber eh eher um den beliebten Fish-Eye look. Im Gegensatz zum Poco F2 Pro sind die Fotos etwas heller und nicht ganz so kontrastreich, die Unterschiede bewegen sich aber schon in einem minimalen Bereich. Komischerweise sollte der Blickwinkel bei dem Poco F2 Pro eigentlich etwas gr√∂√üer sein, in der Praxis erkennt man diesbez√ľglich allerdings keine Unterschiede.

POCO X3 NFC Testfoto Ultraweitwinkelkamera Vergleich POCO F2 Pro

Makrokamera

W√§hrend die Tele-Makrokamera eines der Highlights des gro√üen Pocos war, muss das Poco X3 NFC mit einer Standardlinse leben. Aus den 2 Megapixeln Aufl√∂sung kann man leider nur wenig Gutes herauskitzeln, zudem ist der Autofokus ein Graus. Das macht wirklich nicht so viel Spa√ü, kann aber mit etwas Geduld zumindest in manchen Situationen funktionieren. Meiner Meinung nach sollte man diese Kamera dann einfach ganz weglassen – das gilt aber auch f√ľr jedes andere Mittelklasse-Phone mit einer solchen Kamera.

POCO X3 NFC Makrokamera

Portraitkamera

Ich wiederhole mich an dieser Stelle wahrscheinlich, aber Xiaomi bietet wohl einfach den besten Portraitmodus auf dem Markt. Das gilt auch f√ľr das Poco X3 NFC, wobei der integrierte 2 MP Tiefensensor dabei nicht viel hilft. Wir empfehlen so nah wie m√∂glich an die Person dran zu gehen, dann ist die Randerkennung akkurat, der Bokeh-Effekt nat√ľrlich und die Sch√§rfe des Fokusobjekts trotzdem gegeben.

POCO X3 NFC Hauptkamera Portraitfoto gut

Da keine Telekamera f√ľr das Portraitfoto genutzt wird, geht der Bokeh-Effekt etwas verloren und die Sch√§rfe l√§sst nach, sobald man etwas weiter vom Objekt weg ist. Cool ist, dass MIUI zul√§sst die Blende sowohl im Vorhinein als auch im Nachhinein anzupassen, allerdings nur einmal.

Poco X3 NFC Testfoto Portrait schlecht
Was war hier los?

Frontkamera

Auf der Vorderseite befindet sich eine Frontkamera mit 20 MP Aufl√∂sung, dabei k√∂nnte es sich um die gleiche wie im Poco F2 Pro handeln. Bez√ľglich der Sch√§rfe sieht man n√§mlich keine Unterschiede, auch das grunds√§tzliche Farbprofil f√ľr die Hautt√∂ne ist identisch. Im Direktvergleich hatte das X3 NFC nur einmal etwas Probleme mit √úberbelichtung, das kann man durch manuelles Nachfokussieren aber leicht l√∂sen.

Poco X3 NFC Frontkamera Testfoto Selfie

POCO X3 NFC Frontkamera Testfoto Portraitfotos

Konnektivität

Wie der Name es schon verr√§t, ist das POCO X3 NFC mit NFC ausgestattet. Warum man das extra im Namen verarbeitet, wissen wir auch nicht. Das kann aber nat√ľrlich zur kontaktlosen Bezahlung der Google Pay genutzt werden, die App ist sogar schon vorinstalliert. Dar√ľber hinaus gibt es GPS, A-GPS, GLONASS, Beidou & Galileo zur Positionsbestimmung. Innerhalb des B√ľros dauert der GPS Fix 4 Sekunden und ist mit knapp 15 m nicht so genau, drau√üen sieht das aber deutlich besser aus. Ein schneller Fix und eine Genauigkeit von ca. 5 m sind Standardwerte.

POCO X3 NFC GPS Fix

F√ľr lokales Internet gibt es WiFi 5, der mittlerweile manchmal bei Xiaomi auftretende WiFi Bug ist uns nicht aufgefallen. Das Handy unterst√ľtzt zudem Bluetooth 5.1. F√ľr mobiles Internet integriert man LTE Band 20 sowie LTE Band 28. Da man hier einen Hybrid-SIM Slot verbaut, lassen sich entweder zwei Nano SIM-Karten oder eine Nano-SIM und eine microSD-Karte einlegen. Die LTE-Verbindung zeigte im Testraum eigentlich keine Schw√§chen, Videostreaming und App-Downloads von unterwegs sind kein Problem. Auch die Telefonqualit√§t stimmt, mein Gegen√ľber konnte mich stets gut verstehen.

Luxus: Stereo-Speaker

Eines der Highlights des Poco X3 NFC ist der Stereo-Lautsprecher – ein Alleinstellungsmerkmal in der Preisklasse. Xiaomi und viele andere Hersteller verstehen eigentlich nur Top-Modelle mit diesem „Luxus-Feature“. Das ist schade, denn die beiden Lautsprecher auf der Unter- und Oberseite sorgen f√ľr einen deutlich r√§umlicheren Klang. Die Audioqualit√§t kann zwar nicht ganz mit dem Speaker des Xiaomi Mi 10 Pro oder einem iPhone mithalten, bietet aber zumindest etwas Tiefgang. Lediglich die H√∂hen k√∂nnten etwas ausdifferenzierter sein, f√ľr den Preis wollen wir aber wirklich nicht meckern! Das X3 NFC kann man schon mal zum lauten Musik h√∂ren nutzen.

POCO X3 NFC Stereo Speaker

MIUI 12 mit POCO Launcher

Im ersten Moment habe ich gedacht das falsche Smartphone in der Hand zu haben, denn das Icon Paket des POCO Launchers wurde f√ľr das X3 anscheinend √ľberarbeitet. Viele App-Icons wie von der Kamera oder dem Kompass wurden ver√§ndert, sind deutlich bunter und ges√§ttigter. Mir gef√§llt das ganz gut, war aber eine kurze Umstellung. √úberraschenderweise war die M√∂glichkeit die Apps in der App-√úbersicht nicht vorausgew√§hlt, das l√§sst sich aber einstellen. In den Einstellungen unter „Startbildschirm“ zum Punkt „App-√úbersicht“ und dort dann „Gruppen-Symbole durch Farben“ aktivieren. Dem zu Grunde liegt nat√ľrlich Xiaomis MIUI 12 Betriebssystem sowie Android 10, welches dank Sicherheitspatch vom August auf aktuellem Stand ist.

POCO X3 NFC MIUI Poco Launcher

Leider gibt es auch auf dem POCO X3 NFC wieder etwas an Bloatware. W√§hrend verst√§ndlich ist, dass eigene Apps wie der Mi Browser, Share Me oder Mi Video gepusht werden, hinterlassen Drittanbieter Apps wie eBay, Netflix, LinkedIn oder WPS Office aber einen faden Beigeschmack. Zum Gl√ľck lassen sich diese leicht deinstallieren. Leider ist das nicht das einzige, woran man merkt, wie Xiaomi so g√ľnstige Preise realisieren kann. Leider befindet sich auch Werbung im Betriebssystem, die zum Beispiel erscheint, sobald man den RAM-Beschleuniger benutzt. Wir empfehlen zumindest bei der Einrichtung die Personalisierten Werbungen zu deaktivieren.

POCO X3 NFC Werbung
Bon Jovi bringt also ein neues Album raus – Danke MIUI.

Fazit: POCO X3 NFC kaufen

So √ľberraschend wie das Poco X3 NFC kam, so gut ist es tats√§chlich auch einfach. Gerade zum Startpreis bekommt man hier POCO-typisch viel Hardware: Neuer Prozessor, 64 MP Hauptkamera, ein 120 Hz Display und 5.160 mAh zum Startpreis von 199‚ā¨? Stark! Nat√ľrlich will man damit auch das Mainstream-Publikum auf sich aufmerksam und da muss man schon differenzieren, dass es sich eben um ein IPS und kein AMOLED handelt. Bei einem 200‚ā¨ Smartphone kann man das noch eher verschmerzen.

√úberraschenderweise sticht man mit dem POCO X3 NFC die hauseigenen Produkte von Xiaomi wie das Redmi Note 9 Pro aus, theoretisch gibt es kaum einen Grund dieses vorzuziehen. Man kann die Kunststoff-Verarbeitung an dem X3 kritisieren, auch die Dritt- und Viertkameras sind nicht gut und das Design ist grunds√§tzlich Geschmacksache. Man muss sich aber vor Augen halten, was man hier f√ľr sein Geld bekommt. F√ľr diese Preisklasse sind gerade Extra-Features wie NFC, Speichererweiterung, IR-Blaster, 3,5 mm Klinkenanschluss und die M√∂glichkeit zur Dual-SIM beispiellos.

Was haltet ihr von dem Mittelklasse-Pocophone?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du √ľber einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. F√ľr dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt nat√ľrlich dir √ľberlassen.
Danke f√ľr deine Unterst√ľtzung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | √Ąlteste

Kommentare (123)

  • Profilbild von KnarrenUschi
    # 28.08.20 um 12:43

    KnarrenUschi

    nee lass ma

  • Profilbild von ***jackpot***
    # 28.08.20 um 13:53

    ***jackpot***

    An dem hätt ich jetzt kein interesse das F2 Ultra allerdings wär was, wenns denn kommt

  • Profilbild von Kerzengerade
    # 28.08.20 um 16:34

    Kerzengerade

    Bin dank xiaomi's neuer Preispolitik zu realme gewechselt und bin so sehr zufrieden damit, das ich nicht mal √ľberlegen muss ob ich ein Poco kaufen m√∂chte! ūüėÖ

    • Profilbild von Thorben
      # 28.08.20 um 17:32

      Thorben CG-Team

      @Kerzengerade: Welches Realme hast du dir geholt? Das X2 Pro?

  • Profilbild von Wolli
    # 28.08.20 um 20:09

    Wolli

    Gleich mal den Retourenschein f√ľr das F2 Pro fertigmachen, bis ich mein Geld wieder habe wird das X3 wohl drau√üen sein.

    • Profilbild von ***jackpot***
      # 29.08.20 um 07:07

      ***jackpot***

      Leuchtet irgendwie nicht ganz ein, du weißt ja gar nicht was es kosten wird. Kann gut sein das es nicht viel unterschied zum F2Pro hat da dieses ja schon einige zeit auf dem Markt ist. Zumal die mehr leistung beim F2Pro ja den aufpreis auch wert ist

  • Profilbild von Pir4niA
    # 29.08.20 um 19:29

    Pir4niA

    Ich warte auch eher sehns√ľchtig auf die News zu dem F2 Ultra ūü§ĒūüėČ

  • Profilbild von Floh
    # 02.09.20 um 19:44

    Floh

    Sorry aber die werden mir ehrlich gesagt alle zu groß.

    • Profilbild von asti
      # 03.09.20 um 09:37

      asti

      @Floh: Sorry aber die werden mir ehrlich gesagt alle zu groß.

      Mir auch, hab schon das Galaxy Note 4 damals kaum in die Hosentasche bekommen. Entweder tragen jetzt alle Cargo-Hosen oder Handgelenktaschen oder es gibt Transportm√∂glichkeiten, die ich noch nicht kenne. (H√ľte dich vor Menschen mit G√ľrteltaschen, sagte meine Mutter immer.)

      @China Gadgets: Ihr könnt ja mal innovative Handy-verstau-Gadgets suchen und testen, vielleicht hat man in China mittlerweile das Problem gelöst. Als ich vor drei Jahren dort war, trugen die meisten die Dinger in der Hand, das war ja nun nicht die beste Lösung: Links der Gong Cha, rechts das Handy, und dann starrten sie immer mal auf den Tee und nippten am Phone.

      • Profilbild von ganandoor56
        # 03.09.20 um 15:37

        ganandoor56

        Vielleicht waren deine Hosen zu eng und deine Oberschenkeln zu dick? ;)) Ich trage gerne Slim Fit Jeans. Das Note 4 hatte bei mir immer gepasst.

        Menschen mit Bauchtaschen haben meistens etwas zum Naschen bei sich haha

      • Profilbild von Thorben
        # 04.09.20 um 08:40

        Thorben CG-Team

        @asti: Bauchtasche ist ne m√∂glichkeit oder nat√ľrlich die Handykette: https://www.china-gadgets.de/handy-kette-smartphone-case/

      • Profilbild von asti
        # 04.09.20 um 11:55

        asti

        Oh nee, das is n√ľscht f√ľr mich. Danke euch beiden aber!

      • Profilbild von Faxe69
        # 08.09.20 um 14:56

        Faxe69

        Bin deiner Meinung, aber Cargohosen? Letztens im Laden, da gab es Jeans in : super Skinny, Skinny, usw. Straight war dann die "weiteste" Form ūüôĀ

  • Profilbild von Pax
    # 02.09.20 um 19:59

    Pax

    F√ľr mich erwarte ich eher das k30 ultra als global. F√ľr meine Ex, die Mutter meines Kindes sollte das x3 perfekt sein. Nicht zu teuer aber mit super gutem kamerasensor.

    Nebenbei gleich mal eine Frage an die Fotografiekenner: sie muss Bilder ihrer Skulpturen machen. Allerdings sind diese zu den Rändern hin verzerrt wenn sie mit dem redmi note 5 Bilder macht.
    Wisst ihr ob es (bezahlbare) Smartphones gibt welche keine oder nahezu keine Verzerrung aufweisen beim Hauptsensor? Ich weiß, der heißt auch weitwinkelsensor. Aber manche telefone können das ja auch super rausrechnen beim superweitwinkelsensor.
    Gibt es manche telefone die das auch super f√ľr den normalen weitwinkelsensor beherrschen?

    Meine Strategie ist da nun ihr einfach ein Telefon mit hoch aufl√∂sender Linse zu besorgen mit welchem sie aus gr√∂√üerer Entfernung Bilder macht und dann heranzoomtn Denn je weiter Richtung Mitte es geht, m√ľsste die Verzerrung ja immer geringer werden oder?
    Oder ist das gar nicht nötig da es auch verzerrungsfreie Hauptlinsen gibt?
    Jemand eine Idee?

    Gruß, der Pax

    • Profilbild von laudry
      # 02.09.20 um 20:21

      laudry

      Hört sich nach Fisheye an. Da verzerrt es. Ggf mit Software nachbearbeiten. Bspw Lightroom macht solche "objektiv"Korrekturen.

      • Profilbild von Pax
        # 02.09.20 um 21:34

        Pax

        Ah, danke f√ľr die Idee. Selbst mit Software Hand anzulegen.. darauf bin ich noch nicht gekommen. Mal sehen ob das f√ľr sie auch machbar ist.

    • Profilbild von Thorben
      # 03.09.20 um 08:39

      Thorben CG-Team

      @Pax: Deutlich sichtbare Verzerrungen bei der Hauptkamera w√§ren mir neu, das hat man in der Regel in so einem sichtbaren Ma√ü eig nur bei der Ultraweitwinkelkamera. W√ľrde also einfach ein gutes Mittelklasse-Smartphone mit solider Kamera wie das Xiaomi Mi Note 10 Lite nehmen. Sonst wirklich in Lightroom Objektiv Korrekturen vornehmen.

      • Profilbild von Pax
        # 05.09.20 um 10:22

        Pax

        Nun sie ist K√ľnstlerin mit sehr genauem Auge und erkennt Verzerrungen sehr viel besser auf einem Foto ihrer Skulpturen nachdem sie stundenlang daran gemei√üelt hat. Also der Effekt ist wahrscheinlich sehr viel geringer als bei der Ultra Weitwinkelkamera. Aber er ist scheinbar schon noch da. Zumindest bei ihrem Redmi Note 5.
        Mich interessiert nun ob diese, wenn auch sehr geringe Verzerrung immer auch bei anderen Telefonen zu finden ist.
        Das kann vielleicht nur ein Fotograf oder anderer K√ľnstler mit √§hnlichem Auge f√ľrs Detail, und Erfahrungen mit ubterschiedlichen Smartphones beantworten.

        Und die Handhabe mit Lightroom, Photoshop oder ähnlichem ist doch leider zu kompliziert, da sie kein technik affiner Mensch ist.

        • Profilbild von Sandyman
          # 10.09.20 um 07:27

          Sandyman

          Kauf ihr doch einer der älteren Generationen der Sony RX Kamera.
          Gibts mittlerweile g√ľnstig und macht sehr gute Fotos

    • Profilbild von Gast
      # 08.09.20 um 16:20

      Anonymous

      Meine Mam hatte auch das Note 5, da verzerrt gar nichts. Also einfach auf die normale Linse stellen und gut ist.
      F√ľr alles andere brauche ich keine bl√∂den Adobe-Produkte wie Lightroom, da gibt es gen√ľgend kostenlose und sogar Open-Source-Software, die weit m√§chtiger ist.

  • Profilbild von Pax
    # 02.09.20 um 21:35

    Pax

    Ich bin trotzdem auch weiterhin offen f√ľr andere Ideen.

  • Profilbild von Gast
    # 03.09.20 um 09:37

    Anonymous

    Wenn es keine Pop-up Selfiecam hat, sicherlich interessant.

  • Profilbild von Naich
    # 04.09.20 um 09:33

    Naich

    Wenn es keine Popup cam hat sondern ein st√∂rendes Punch hole uninteressant. L√∂cher im Display gehen √ľberhaupt nicht. Und LCD ist sowieso nix.

    Aber f√ľr Leute mit kleinerem Budget und geringeren Anspr√ľchen k√∂nnte es schon was sein.

  • Profilbild von Gast
    # 04.09.20 um 17:55

    Anonymous

  • Profilbild von Kal le
    # 07.09.20 um 14:52

    Kal le

    Verdammt häßliches Teil.

  • Profilbild von Animatrix1986
    # 07.09.20 um 15:21

    Animatrix1986

    Die technischen Daten stimmen nicht, bitte korrigieren. Prozessor, display 90hz usw

    • Profilbild von Thorben
      # 08.09.20 um 08:34

      Thorben CG-Team

      @Animatrix1986: Was stimmt da nicht? da steht doch 120 Hz etc.

  • Profilbild von Geoldoc
    # 07.09.20 um 16:11

    Geoldoc

    Das w√§re Mal ein w√ľrdiges Mi A4.

    Bin aus Verzweiflung jetzt schon zu Motorola gewechselt, aber der Bug in Verbindung mit WearOS und ExynosSoc nervt kolossal.

    Nokia hat in der unteren Mittelklasse nichts im Angebot. Vielleicht wird es ein Pixel 4a, aber das Preis-Leistungsverh√§ltnis bleibt bei Xiaomi und Realme ungeschlagen, wenn nur die ChinaUI mit fehlenden Features (Smart Lock) nicht w√§re…
    Oder geht Smartlock bei Realme?

  • Profilbild von LukasV
    # 07.09.20 um 16:44

    LukasV

    Der neue no-brainer. Klasse Gerät

  • Profilbild von t06145
    # 07.09.20 um 18:59

    t06145

    Leider viel zu groß und ohne Pop-Up Kamera.

    Hoffe Xiaomi bringt ein 5,8 Zoll Smartphone heraus mit Pop-Up Kamera.

  • Profilbild von Rambaldi
    # 07.09.20 um 21:10

    Rambaldi

    Hat das poco x3 dualsim?

    • Profilbild von siriusblackfriday
      # 07.09.20 um 22:02

      siriusblackfriday

      Hybridslot, also entweder Dual Sim oder Sim mit Micro Sd

  • Profilbild von fil
    # 07.09.20 um 22:23

    fil

    Wieso zeigt mir ali 1000‚ā¨ an!

  • Profilbild von Senf
    # 08.09.20 um 08:32

    Senf

    Ein wenig OT, aber was ist wohl ein g√ľnstiges und besonders "offenes" Phone? Ich w√ľrde gerne ein wenig Kernel-Hacking betreiben, also ein Lineage selbst √ľbersetzen und drauf packen und dann ein wenig mit Android Device Treibern rumbasteln. Leistungsdaten sind mir komplett egal, billig sollte es sein, weil man es ja auch schnell man bricken k√∂nnte, aber solide. Und nat√ľrlich einfach und ohne Hampelei zu rooten/flashen. F√§llt da wem was ein?

    • Profilbild von ***jackpot***
      # 08.09.20 um 13:54

      ***jackpot***

      Schau nach nem gebrauchten poco f1, da findet sich viel und die gibts teilweise f√ľr 80‚ā¨ auf ebay kleinanzeigen

      • Profilbild von Senf
        # 09.09.20 um 11:27

        Senf

        Danke! Ein Poco F1 hatte ich auch schon im Kopf, das hatte ich zum Thema Widevine Level schon mal gesehen, dass wenn der einmal runter gesetzt ist, er auch in Lineage bleibt. Das ist ja ein gutes Zeichen, dass das problemlos geht.

  • Profilbild von Neyo
    # 08.09.20 um 14:10

    Neyo

    Klingt zwar Interessant habe mir aber schon, dass in einer anderen Liga spielenden, aber daf√ľr 3-4 mal teurere OnePlus 8Pro geholt und mega zufrieden damit.

  • Profilbild von petertelefoniertgerne
    # 08.09.20 um 21:36

    petertelefoniertgerne

    Muss das Smartphone, wenn ich es bei Alie bestelle noch verzollt werden?

  • Profilbild von Krischan
    # 08.09.20 um 23:44

    Krischan

    Wenn ich es √ľber Ali in China f√ľr 168‚ā¨ bestelle, kommen dann noch Steuern drauf, oder muss ich es beim Zoll abholen?

    • Profilbild von Thorben
      # 09.09.20 um 08:41

      Thorben CG-Team

      @Krischan: Auf Smartphones/Tablets fallen keine Zollgeb√ľhren an, theoretisch musst du selbst jedoch eine Einfuhrumsatzsteuer entrichten. Die wird in der Regel erst nach Erhalt f√§llig, m√ľsste also von dir selbst und aus eigenen St√ľcken bezahlt werden ūüėČ Wenn du aber aus Spanien bestellst, umgehst du dieses Risiko, da der Versand aus der EU erfolgt.

  • Profilbild von Oma
    # 09.09.20 um 00:12

    Oma

    Hallo, ich hab mir das x3 heute bei AliExpress gekauft. 128 Variante grau, Spanien. Bestehen hierzu eigentlich andere Garantiebedingungen wie in D?

    Ich hab jetzt seit Wochen immer wieder Testberichte gelesen, Videos geguckt und Preise verglichen. Ein grosses Lob an Euch von China-Gadgets. Ich finde Eure Videos sehr gut.
    Dazu muss ich sagen, dass ich schon etwas älter bin und mein Smartphone seit 5 Jahren nutze. Also nicht so Up 2 Date.

    Ich war unsicher ob ich das Huawei P30 pro, das Mi9 Lite oder 10 Lite oder ein Oneplus oder das Poco F2 Pro nehmen soll. Letzteres wäre fast geworden. Ich wohne total in der Pampa und konnte im nächstgelegenen Laden zwar einige aber nicht alle Modelle in die Hand nehmen. Und ich mache auch nicht manipuliert zu werden.

    Da ich wenig Einkommen hab, haben mir die Infos von Euch auch geholfen mich f√ľr ein g√ľnstiges Handy zu entscheiden und da ich auch scharf bin auf Stereosound, hab ich nun das X3 gekauft.

    Der Bestellprozess online war aber der Horror. Mein Nachname mit Umlaut Рhab ich erst nicht geblickt, dass ich das ändern muss. Es kam immer sowas wie only in English Рhä. Mein Name auf Englisch? Nochmal versucht. Plötzlich hatte ich 27 Handys im Warenkorb!
    Dann wurde meine Stadt (Dorf) nicht erkannt als Stadt, bis ich ein D- davor packte. Und beim Einloggen stand hello Google da. ??? Ich bin Google? Dann der Umschwung von Euro auf US Dollar bei Zahloption PayPal?
    Ich hab letztlich mit sofort Zahlen √ľberwiesen. Habe sehr lange gebraucht daf√ľr und war froh als es endlich geklappt hat.

    Ich bin schon sehr gespannt auf das Smartphone und werde dann auch Mal ein Foto senden, wenn ich's blicke ;)) LG

    • Profilbild von Thorben
      # 09.09.20 um 08:46

      Thorben CG-Team

      @Oma: Danke erst einmal f√ľr die lieben Worte! China gew√§hrt da nicht die gleichen Bedingungen wie in D, sonst k√∂nnte man diese Preise auch nicht realisieren. Du hast aber √ľber Ali relativ guten Support und Xiaomi ist da der direkte H√§ndler, was nat√ľrlich auch ein Vorteil ist.

      Jaa, die China-Shops sind da leider noch teilweise nich ganz so smart wie Amazon & Co. Aber wenn man das mal gemacht hat, dann kennt man das.

      LG Thorben

      • Profilbild von Oma
        # 10.09.20 um 23:53

        Oma

        Frau lernt nie aus ūüėČ
        Ich schau jetzt auch nach einem Fitnesstracker.

  • Profilbild von Wolfgang W
    # 09.09.20 um 18:54

    Wolfgang W

    Hi, erstmal Dank f√ľr eure Arbeit! Sehr informativ und kurzweilig.
    Gewissensfrage: lohnen sich f√ľr pocox3nfc der rund 50%ige Aufpreis zum note9 -ohne s oder pro?

  • Profilbild von pascalius
    # 09.09.20 um 19:11

    pascalius

    Kann die Micro SD als erweiterter und fester Ger√§tespeicher formatiert werden? Dann w√ľrde ich die 64gb Version nehmen.

  • Profilbild von Pax
    # 09.09.20 um 19:34

    Pax

    Manche behaupten, es sei nicht hell genug. 450 Nits sollten doch aber reichen, oder?

    • Profilbild von Thorben
      # 10.09.20 um 08:33

      Thorben CG-Team

      @Pax: Ist f√ľr den Preisbereich auch der Standardwert. Drau√üen bei starker Sonneneinstrahlung muss man schon hochregeln, abgesehen davon ist das aber die gewohnte Kost.

  • Profilbild von Teu1980
    # 10.09.20 um 13:24

    Teu1980

    64GB bereits ausverkauft

    • Profilbild von Thorben
      # 10.09.20 um 13:28

      Thorben CG-Team

      @Teu1980: Ja, danke f√ľr den Hinweis, habe es aktualisiert. Die gro√üe Version ist noch zu haben!

  • Profilbild von Gast
    # 10.09.20 um 13:41

    Anonymous

    Na wenn man nur 10 st√ľck anbietet sind die nat√ľrlich schnell weg^^

  • Profilbild von Deawoo
    # 10.09.20 um 14:59

    Deawoo

    In der Mi Store App (Android) k√∂nnt ihr mit dem Gutschein "MISTORE" noch 10‚ā¨ sparen.

  • Profilbild von Geri
    # 10.09.20 um 15:27

    Geri

    Gibt's noch den Gutscheicode von gestern f√ľr AliExpress aus China damit man's um 168‚ā¨ kriegt!?

    • Profilbild von Gast
      # 12.09.20 um 19:29

      Anonymous

      Am 15.9 gibt es im Mi Store eine zweite Welle ab 13:00. Da kannst du die 64GB f√ľr 199‚ā¨ bekommen.
      Vielleicht mit dem Gutschein "MISTORE" nochmal 10‚ā¨ sparen und du hast die deutsche Garantie.

      Meine Erfahrung mit dem shop.
      Auf deren Homepage werden auch verschiedene Reparaturen wie zb. Akku Tausch f√ľr das Mi8 f√ľr 13,50‚ā¨ angeboten. Ich habe den Support angerufen, der wollte erstmal meinen vollen Namen, E-Mail und IMEI von mir haben und legte mich auf der Warteschleife, danach teilte der mir mit das aufgrund der IMEI es nicht m√∂glich ist den Akku zu tauschen. Da es ja nicht in Deutschland gekauft wurde. Ich habe gefragt was f√ľr ein Unterschied es macht den schlie√ülich ist es ja kein Garantiefall und ich ja auch daf√ľr bezahle.
      Keine Chance… im Nachhinein habe ich mich verarscht Gef√ľhl, weil f√ľr diese Aussage h√§tte er nicht Namen und E-Mail abfragen m√ľssen!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.