Test

Bestpreis đŸ”„Sony WF-1000XM5 In-Ear Test fĂŒr 165,84€ bei Amazon Spanien

Also jetzt wird es verrĂŒckt. Die schwarze Farbvariante der Sony WF-1000XM5 bekommt ihr momentan bei Amazon Spanien fĂŒr 165,84€ zum Bestpreis. Ihr könnt euch ganz normal mit eurem deutschen Konto anmelden und bezahlen. Eure Prime-Vorteile aus Deutschland gelten aber nicht. Beachtet den Erfahrungsbericht ĂŒber Amazon Spanien in den Kommentaren, bei einer RĂŒcksendung scheint es dort ab und an Probleme zu geben.

  • Sehr guter Klang mit Anpassungsmöglichkeit
  • Sehr gute GerĂ€uschunterdrĂŒckung
  • Viele Einstellmöglichkeiten in der App
  • Gute Akkulaufzeit

Eigentlich waren die Sony WF-1000XM4 schon ziemlich perfekt. Bei den WF-1000XM5 hat Sony es aber doch nochmal geschafft, den VorgĂ€nger zu ĂŒberbieten. Kleinere Bauform, schnellere Touchbedienung, mehr Software und vieles mehr. Aber lohnt sich der starke Aufpreis?

Sony WF-1000XM5 Auf dem Holztisch

Technische Daten der Sony WF-1000XM5

NameSony WF-1000XM5
Treiber8,4 mm
KonnektivitÀtBluetooth 5.3
AkkukapazitÀtMusikwiedergabe: LDAC, ANC & Multipoint = 7 Stunden Laufzeit
Gewicht6 g pro Hörer | 39 g Ladecase
IP SchutzklasseIPX4
Audio-CodecSBC, AAC, LDAC, (LC3 im Test nicht anwÀhlbar)

Lieferumfang

Weiterhin setzt man bei Sony auf die Papierverpackung, welche man bei den XM4 eingefĂŒhrt hat. Dadurch ist das Auspacken weniger beeindruckend, dafĂŒr verschwendet man hier aber keine Verpackungsmaterialien und kann die Verpackung recyclen. Klar noch lĂ€ngere Produktzyklen wĂ€ren besser und nur durch eine umweltfreundliche Verpackung hat man jetzt nicht seinen Teil getan. Ein guter und richtiger Schritt ist es weiterhin.

Sony WF-1000XM5 mit Zubehoer

Im Lieferumfang bekommen wir neben Kopfhörer und Ladecase einen Haufen an Papieranleitungen, den man sich vielleicht sparen könnte, insgesamt vier GrĂ¶ĂŸen an Schaumstoff-Ohrpolstern (SS, S, M & L) und ein USB-C Kabel.

Design & Verarbeitung

Optisch hat sich nochmal einiges am Kopfhörer im Vergleich zum Sony WF-1000XM4 verĂ€ndert. Zum einen sind die Kopfhörer jetzt nicht mehr matt, sondern haben eine glĂ€nzende OberflĂ€che. Gleichzeitig hat man sie verkleinert. Das gilt sowohl fĂŒr die In-Ears an sich, als auch fĂŒr das Ladecase. VerfĂŒgbar sind die Kopfhörer in Gojischwarz und Silber.

Wenig ĂŒberraschend sind die Kopfhörer hochwertig verarbeitet und lassen hier einen nicht an ihrer Haltbarkeit zweifeln.

Tragekomfort

Im Alltag war der GrĂ¶ĂŸenunterschied vom XM3 zum XM4 schon ein Segen, weswegen ich mir beim XM5 bei lĂ€ngerer Tragedauer mir hier jetzt noch mehr Komfort versprochen habe. Genau das hat Sony hier auch erreicht und die leichten Komfortprobleme nach stundenlangem Tragen, sind hier Geschichte. Sie sind immer noch nicht die kleinsten oder kompaktesten Kopfhörer auf dem Markt, oder von Sony, aber ich finde hier ist man jetzt an einem guten Kompromiss angekommen.

Viele sind Fans von den Schaumstoff-Ohrpolstern und sie erfĂŒllen auch voll ihren Effekt fĂŒr die passive GerĂ€uschunterdrĂŒckung. Nach einem Tragen der XM4 musste ich aber feststellen, dass diese mit der Zeit instabiler werden. Es gibt sogar manche, bei denen sie gebrochen sind. Auch sind sie schwieriger zu reinigen als ein Silikonohrpolster.

Eine offizielle Silikonvariante von Sony gibt es nicht, es gibt aber Alternativen, welche man z.B. auf Amazon findet. Dies geht aber natĂŒrlich mit Verlust bei der GerĂ€uschunterdrĂŒckung einher. Möchte man die Ohrpolster ersetzen, landete man bei den WF-1000XM4 bei 30€ fĂŒr ein Paar, was ich schon als sehr viel empfinde. Beim offiziellen ErsatzteilhĂ€ndler bekommt man die beim XM5 jetzt fĂŒr 3,98€ + 5€ Versand, was ich als völlig vertretbar empfinde. Ich hoffe, das bleibt so.

Sony WF-1000XM5 mit XM4 Case geschlossen

Sound der Sony WF-1000XM5

Von Haus aus ist der Klang der Sony WF-1000XM5 leicht bass betont und so vermutlich dem Geschmack der breiten Masse angepasst. Im Vergleich zum VorgĂ€nger verbaut man hier jetzt einen grĂ¶ĂŸeren Treiber. Statt 6 mm sind hier nun 8,4 mm Treiber verbaut. Die sorgen hier vielleicht auch dafĂŒr, dass die BĂŒhne der Kopfhörer grĂ¶ĂŸer geworden ist.

Das ist fĂŒr mich der grĂ¶ĂŸte Unterschied zu den XM4, welche beim Wechseln zurĂŒck sich fast schon ein wenig beengt anfĂŒhlen. Im Allgemeinen bekommt man hier wieder eine richtig gute Klangkulisse, die auch ohne verschiedene Treiber mit Kopfhörer wie den FreeBuds Pro 2 von Huawei mithalten können. Ab einem gewissen Punkt wird es halt auch einfach Geschmackssache.

Sony WF-1000XM5 im Ohr nah

An die eigenen PrĂ€ferenzen kann man den Kopfhörer mithilfe des Equalizers anpassen. So kann man hier nochmal deutlich mehr Bass herausholen, aber auch ihn auf ein eher zurĂŒckhaltendes Level absenken. Ich habe die neue „Finden sie ihren Equalizer“ Funktion genutzt, mehr dazu im Punkt „App“, und so auch das Klangprofil bekommen, was ich manuell eingestellt hĂ€tte. VerstĂ€rkte Höhen und etwas weniger Bass durch die „Clear Bass“ Option. Eine richtig praktische Funktion, wo ich es sehr gut finde, dass man hier auch den EQ am Ende angezeigt bekommt und nicht einfach nur ein optimiertes Profil.

Sony WF-1000XM5 kaufen »

Aktive GerĂ€uschunterdrĂŒckung

Sind wir mal ganz ehrlich, auch die aktive GerĂ€uschunterdrĂŒckung beim WF-1000XM4 war schon richtig gut und eigentlich nur die Bose QuietComfort Earbuds II konnten sie in Messungen ĂŒberbieten. Die aktive GerĂ€uschunterdrĂŒckung ist nochmal besser geworden, wird aber auch durch die gute passive Isolation durch die Schaumstoff-Ohrpolster und Bauweise unterstĂŒtzt.

Wir sind hier auf so einem hohen Niveau, dass eigentlich nur die Over-Ear ANC Kopfhörer hier besser sind. WĂŒrde ich dafĂŒr jetzt in den Laden rennen und von z.B. den XM4 upgraden? Ich denke eher nicht, da war man einfach schon zu gut.

Sony WF-1000XM5 Kopfhörer nebeneinander

Aber die Mikrofone der Kopfhörer sind ja nicht nur fĂŒr die GerĂ€uschunterdrĂŒckung zustĂ€ndig, sondern auch fĂŒr den UmgebungsgerĂ€usch-Modus. Hier waren die XM4 eher mĂ€ĂŸig und wir haben zahlreiche Kopfhörer gehabt, die das besser konnten (z. B. Galaxy Buds 2). Da hat Sony einen großen Schritt gemacht und man kann Personen jetzt gut verstehen und man selber fĂŒhlt sich beim Sprechen wohler, da man sich selbst besser hören kann.

Sony WF-1000XM5 Pflanze

Einer der grĂ¶ĂŸten Feinde von aktiver GerĂ€uschunterdrĂŒckung ist der Wind. Der VorgĂ€nger hatte bereits in der App eine Option zur Reduzierung von WindgerĂ€uschen. Diese fĂ€llt hier in der App weg, da es jetzt standardmĂ€ĂŸig Gegenmaßnahmen gibt. Man hat wohl die Mikrofone jetzt besser geschĂŒtzt und tatsĂ€chlich hat man sich hier nochmal verbessert. Auch wenn man es vermutlich nicht machen sollte, Fahrradfahren mit Fahrtwind und ANC war vorher nicht möglich, jetzt stört es nur noch ein wenig. Geht man nur und es stĂŒrmt ein wenig, merkt man ab und an noch den Wind, aber man hat das Problem fast beseitigt. Ordnet man es Schulnoten zu, wĂ€re das hier immer noch kein „Sehr gut“, aber ein „Gut“ wĂŒrde ich schon verteilen.

Headset / Mikrofon

Die AufnahmequalitÀt der Mikrofone ist bei Telefonaten & Co. in Ordnung, aber auch nicht weltbewegend. Man wird verstanden und StörgerÀusche filtern sie auch gut heraus. Es gibt eine Funktion, welche man in der App aktivieren kann, wodurch man sich beim Sprechen besser selber hört.

Sony WF-1000XM5 vor Pflanze

So neigt man nicht zum BrĂŒllen und kommt sich beim Sprechen nicht komisch vor, weil man sich selbst nicht hört. Allgemein brĂ€uchte es hier mal einen Sprung vorwĂ€rts bei der AufnahmequalitĂ€t, hier liegen vermutlich auch weiter Probleme bei Bluetooth und der verfĂŒgbaren Bandbreite fĂŒr SprachĂŒbertragung, denn wirklich sehr gut ist hier keiner.

Bedienung

Erneut setzt Sony hier auf eine Touchsteuerung. Über Antippen kann man hier die Wiedergabe steuern, die GerĂ€uschunterdrĂŒckung anpassen oder mit dem ausgewĂ€hlten Sprachassistenten reden. Auch gibt es hier die Quick Actions, wodurch man direkt z.B. mit Spotify ĂŒber die Hörer interagieren kann.

Sony WF-1000XM5 Bedienung

Hier hat man auch einen Sprung im Vergleich zum VorgĂ€nger gemacht. Bei den XM4 war die Erkennung beim Antippen noch recht zögerlich und ich hab immer wieder lieber meine Smartwatch genutzt oder das Smartphone herausgeholt. Sobald man hier jetzt tippt, bekommt man einen Ton als Feedback und die gewĂ€hlte Geste wird zĂŒgig ausgefĂŒhrt.

Was ich bei der Bedienung aber aktuell noch vermisse, ist die Sprachansage beim Umschalten der GerĂ€uschunterdrĂŒckung. Der XM4 hat einem per Stimme dann „Noise Cancelling, „Ambient Mode“ oder „Off“ gesagt, hier sind es dann einfach nur Töne. So war das auch schon beim Over-Ear XM5 und vermutlich ist es einfach Gewöhnungssache. Ab und an habe ich mich im Test dann aber doch gefragt, ob ich jetzt den richtigen Modus erwischt habe. SpĂ€testens beim Hinhören merkt es dann. Meckern auf hohem Niveau, aber wieso nicht einem einfach die Wahl lassen?

In der App kann man nun auch die LautstÀrke der Hinweistöne anpassen. Wenig anpassbar sind die eigentlichen Bediengesten. Man kann zwar die Wiedergabesteuerung statt rechts auf links legen, aber die einzelnen Tipp-Gesten lassen sich nicht tauschen. Das lösen die meisten Hersteller nutzerfreundlicher.

Verbindung

Sony stattet die WF-1000XM5 mit einem Bluetooth-Chip aus, welcher Bluetooth 5.3 beherrscht. Dadurch ist neben SBC, AAC und LDAC auch der neue LC3 Codec möglich. Letzterer scheint aber vorerst nur auf dem Papier vorhanden zu sein, selbst in den Entwicklereinstellungen ließ er sich nicht aktivieren. Das Ganze Thema ist aber weiterhin sehr neu und ich schĂ€tze, dass sich da erst in den nĂ€chsten Monat allgemein mal etwas in die Richtung tut.

Sony WF-1000XM5 Multipoint

Ebenfalls unterstĂŒtzt man diesmal von Anfang Multipoint. Dadurch kann man zwei GerĂ€te wie ein Smartphone und einen Laptop gleichzeitig verbinden. Positiv ist auf jeden Fall, dass jetzt auch Multipoint mit LDAC aktiviert möglich ist. So kann ich mein Smartphone per LDAC verbinden und bei Bedarf zum Windows 11 Laptop mit AAC wechseln.

Über Google Fast Pair oder Microsoft Swift Pair lassen sich die Kopfhörer per Pop-up bei Android und Windows verbinden.

Die StabilitÀt einer Bluetooth-Verbindung hÀngt nicht nur vom EmpfangsgerÀt ab, sondern auch vom AbspielgerÀt. Ich hab die Kopfhörer hauptsÀchlich mit einem Pixel 7 Pro genutzt und mir sind hier keine Probleme aufgefallen. Auch wenn das Handy im anderen Zimmer lag, war die Verbindung mit LDAC noch stabil.

Sony WF-1000XM5 App Einstellungen Android

Viele Funktionen sind auch ohne App direkt mittlerweile in den Android-Bluetooth-Einstellungen zu finden. Darunter auch eine „GerĂ€te suchen“ Option, wo die Kopfhörer sich mit ins Google Find My Netzwerk einbinden. So kann man den letzten Standort, wo die Kopfhörer verbunden waren, nachvollziehen.

Einen UWB-Chip (Ultra Wide Band) der die prÀzise Ortung in der NÀhe ermöglicht, wie es bei den AirPods mittlerweile der Fall ist, ist aber nach aktuellen Stand nicht vorhanden. Vielleicht findet aber jemand bei einem Teardown ja doch entsprechende Hardware, die aktuell wegen der Verschiebung von Googles Find My noch nicht aktiv ist, aber das ist vermutlich nur Wunschdenken.

Sony WF-1000XM5 kaufen »

App

Bei einem Blick in die App hat man das GefĂŒhl, als hĂ€tte Sony ein paar weitere Entwickler eingestellt. Schon bei den Linkbuds S konnte ich hier mehr Optionen als bei den XM4 finden, bei den XM5 ist es jetzt nochmal mehr geworden.

Sony WF-1000XM5 App Übersicht

Ein kleines praktisches Highlight, ist die „Finden sie ihren Equalizer“ Funktion, welches sich in der Beta befindet. Viele Kopfhörerhersteller haben mittlerweile so etwas, um dem Nutzer zu helfen, das richtige Klangprofil zu finden. Sony erlaubt es hier einem, eigene Musik abzuspielen wĂ€hrend des Tests, was viele andere nicht machen. OnePlus z. B. hat mir so mal das frĂŒheste Last-Christmas im Jahr beschert, bei meinem Test zu den Buds Pro.

Sony WF-1000XM5 EQ

Sobald dann Musik abgespielt wird, hat man fĂŒnf Kreise, die man antippen kann. Jeder hat ein anderes Klangprofil und man findet so schonmal die grobe Richtung heraus. Anschließend gibt es weitere fĂŒnf Optionen, die nochmal das Ganze etwas feintunen. Zum Schluss wĂ€hlt man aus drei Optionen aus, die dann den letzten Schliff verpassen. Das nimmt einem die HĂŒrde des Equalizers, wo viele sicherlich nicht wissen, was sie genau tun sollen. Das Ergebnis war bei Tim und mir richtig gut und hat unsere persönlichen PrĂ€ferenzen getroffen. Gespeichert wird dies im „Benutzerdefiniert 2“ EQ-Profil und kann anschließend auch noch angepasst werden.

Ich bin persönlich kein großer Fan von der automatischen GerĂ€uschunterdrĂŒckungs-Umstellung, da ich fast permanent mit ANC herumlaufe und bei Bedarf dann einfach kurz auf den linken Hörer tippe und so die UmgebungsgerĂ€usche höre. Aber sicherlich gibt es einige, die das Ganze praktisch finden und auch hier gibt es eine Menge Einstellungsmöglichkeiten. So kann der Kopfhörer von euch lernen, wann der perfekte Zeitpunkt zum Umstellen ist und ihr könnt bestimmte Orte festlegen, wo die GerĂ€uschunterdrĂŒckung umstellen soll.

Sony WF-1000XM5 adaptive Soundsteuerung

So könnt ihr auf dem Weg zur Arbeit ANC aktiviert haben und sobald ihr das BĂŒro betretet und euch bewegt, hört ihr die Umgebung. Setzt ihr euch dann hin, startet das ANC z.B. wieder. Gleichzeitig könnt ihr aber auch verschiedene EQ-Profile an Orte verknĂŒpfen. Normalerweise nicht der Basshead, beim Training im Fitnessstudio sind dann aber doch treibende BĂ€sse eine willkommene ErgĂ€nzung. Mit der adaptiven Anpassung funktioniert, dass dann ganz automatisch.

Es gibt auch eine Liste an AbspielgerÀten, die mit dem Kopfhörer gekoppelt sind. So kann man sehen welche GerÀte im Multipoint-Verbund verbunden sind und auch manuell auswechseln.

In Sachen Raumklang und Spatial Audio unterstĂŒtzt man den eigenen 360° Reality Audio Standard, aber auch das Android Head Tracking. Letztere wollte sich bei mir trotz getĂ€tigter Einstellung nicht aktivieren, das behebt sicherlich ein Update.

Akkulaufzeit

Beim Thema Akkulaufzeit kann man bei den Sony WF-1000XM5 eigentlich nicht meckern. Man verspricht bei der Musikwiedergabe maximal 8 Stunden mit ANC und 12 Stunden ohne. Im Test konnte ich mit LDAC, ohne ANC und Multipoint gut 8 Stunden Musik hören. In der Variante, wo LDAC, ANC und Multipoint aktiviert sind, waren es 7 Stunden. Noch mehr strapazieren kann man sie nur beim Telefonieren. Hier verspricht Sony maximal 6 Stunden mit ANC und 7 Stunden ohne.

Sony WF-1000XM5 USB-C

Geladen wird das Ladecase ĂŒber USB-C oder ĂŒber kabelloses Qi-Laden. Bevor der Akku komplett leer ist, warnt einen die App rechtzeitig diesen wieder aufzuladen.

Ein Thema muss man aber beim Akku ansprechen und das ist die Haltbarkeit. Nach einem Update hatte das VorgĂ€ngermodell Akkuprobleme, die auch bei mir zu einer Reparatur gefĂŒhrt haben. Die Akkus wurden aber ohne Probleme innerhalb des Garantiezeitraums repariert und seitdem funktionieren sie auch wieder einwandfrei. Ich hoffe, sowas passiert nicht auch hier, man kann sich aber zumindest darauf verlassen, dass Sony hier fĂŒr eine Reparatur sorgt.

Fazit

Die Sony WF-1000XM5 machen sehr viel richtig und nur wenig falsch. Sie haben einen sehr guten Klang, der fĂŒr manche von Werk aus vielleicht zu bassig sind, sehr gute GerĂ€uschunterdrĂŒckung und viele neue Funktionen. Multipoint ist von Beginn an vorhanden, man kann ganz einfach den Klang an seine Vorlieben anpassen, auch wenn man von Equalizern keine Ahnung hat und auch die Geschwindigkeit der Bedienung wurde verbessert.

Sony WF-1000XM5 mit Pacman

Dann gibt es natĂŒrlich auch noch die Ă€ußerlichen VerĂ€nderungen beim Design und der GrĂ¶ĂŸe. Dadurch sind sie jetzt bei langer Tragedauer bequemer, ob das Design euch zusagt mĂŒsst ihr selber wissen. Vorteil hatten die matten Elemente beim XM4 auf jeden Fall bei FingerabdrĂŒcken. Wirklich gestört hat mich nichts, bei der Anpassung der Bedienung könnte man dem Nutzer mehr Freiheit lassen und mit dem Preis ist man auch an der Spitze von den Mainstream (Bose, Apple, Samsung & Co.).

  • Sehr guter Klang mit Anpassungsmöglichkeit
  • Sehr gute GerĂ€uschunterdrĂŒckung
  • Viele Einstellmöglichkeiten in der App
  • Gute Akkulaufzeit
  • LDAC & Multipoint
  • Keine freie Anpassung der Bedienung

319€ verlangt man bei der unverbindlichen Preisempfehlung und man erhöht so nochmal den Preis zum VorgĂ€nger. In der Vergangenheit konnte die WF-1000XM Reihe durchaus diesen Preis rechtfertigen, innerhalb weniger Monate ist der Preis aber durchaus um 100€ gesunken. Wer also liebĂ€ugelt, aber mit dem Preisschild nicht konform ist, sollte mal den Black Friday im Auge behalten. Irgendwo muss ich aber auch sagen, dass der hohe Preis gerechtfertigt ist, wenn mir hier fast nichts an Problemen auffĂ€llt.

Ich kann aber auch verstehen, dass der Großteil keine 300€ fĂŒr In-Ear Kopfhörer ausgibt, das ist schon eher der Bereich fĂŒr Enthusiasten, Liebhaber und Fans. In unserer Bestenliste findet ihr Alternative in jedem Preisbereich, in seinem komplett Umfang erreicht dort aber keiner die Sony WF-1000XM5.

FAQ: Die hÀufigsten Fragen zum Sony WF-1000XM5  beantwortet:

đŸ’»Haben die Sony WF-1000XM5 Multipoint?

Die Sony WF-1000XM5 haben Multipoint, welches auch mit dem Bluetooth-Codec LDAC zusammen funktioniert.

đŸ“±Gibt es eine App fĂŒr die Sony WF-1000XM5?

FĂŒr die Sony WF-1000XM5 gibt es eine App fĂŒr Android und iOS.

🔋Kann man die Sony WF-1000XM5 kabellos laden?

Neben der Aufladung ĂŒber USB-C steht auch kabelloses Qi-Laden zur VerfĂŒgung.

đŸ“¶UnterstĂŒtzten die Sony WF-1000XM5 den LC3 Bluetooth-Codec?

Auf der Herstellerseite findet man den Hinweis, dass die Kopfhörer LC3 unterstĂŒtzen sollen. In unserem Test konnten wir ihn nicht anwĂ€hlen, eventuell folgt der Bluetooth-Codec per Update.

đŸ—șKann ich meine Sony WF-1000XM5 orten, wenn ich sie verloren habe?

Die Sony WF-1000XM5 lassen sich mit der „Mein GerĂ€t finden“ Funktion von Android suchen, dort kann man aber nur den letzten Standort bei aktiver GerĂ€teverbindung einsehen.

b729df935dcf4e8fbf90b66046669a3e Hier geht's zum Gadget

Wenn du ĂŒber einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als VergĂŒtung. FĂŒr dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere BeitrĂ€ge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten VerkĂ€ufen.

Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (22)

  • Profilbild von kiraya
    # 30.07.23 um 19:14

    kiraya

    na da bin ich auf den Test gespannt klingt ja vielversprechend

  • Profilbild von Frittie
    # 30.07.23 um 21:04

    Frittie

    Finde den Preis zu hoch. Meine Meinung.

  • Profilbild von elconte
    # 30.07.23 um 21:41

    elconte

    Meine Fresse was fĂŒr Preise…

  • Profilbild von Daemonarch
    # 30.07.23 um 22:08

    Daemonarch

    300 euro fĂŒr in-ear Kopfhörer… Wow!

    • Profilbild von Hans martin
      # 04.10.23 um 14:52

      Hans martin

      joa kein Problem. DafĂŒr bekommt man schon ein paar schicke kabellose shure Kopfhörer mit 3 treibern. Die klingen dann auch dementsprechend gut.

      Das hier ist nur dummer crap denn man in spĂ€testens 4 Jahren dank nicht wechselbar Akkus weg schmeißt.

      Aber war ja klar das andere hersteller ihre billig Modelle immer weiter anziehen wenn Apple fleißig die Preise hoch drĂŒckt fĂŒr seine Feature hörer.

  • Profilbild von matze
    # 31.07.23 um 07:32

    matze

    Sony Preisempfehlungen… den Preis zahlen die ersten 5 Fanboys (und Girls) die das kaufen, dann pendelt es sich bei 50% davon ein 😀

  • Profilbild von AlphaE
    # 31.07.23 um 17:21

    AlphaE

    Bei dem Preis kann ich mir fast 3x die Sony Linkbuds S kaufen

  • Profilbild von Dave
    # 04.08.23 um 16:44

    Dave

    Ich hatte letztes Jahr die WF-1000XM4 fĂŒr 65,- schiessen können. Da passt das P/L perfekt.
    Aber 319,-???….hahaha 😅
    Das funktioniert höchstens bei early adopter.

  • Profilbild von Björn123
    # 12.08.23 um 19:11

    Björn123

    und dann fliegt einen 3 Tage spĂ€ter der erste durch die Gegend und unter den Bus 😉 nein danke

  • Profilbild von nokiaexperte
    # 12.08.23 um 20:22

    nokiaexperte

    Ich hab selber seit 2019 die 3er fĂŒr 169€ und bin schon zufrieden damit. Meiner Frau hab ich die 4er fĂŒr 98€ bekommen und sie ist mehr als zufrieden.
    In anderen Test habe ich gelesen, dass die 4er mehr geeignet sind als die 5er fĂŒr Freunde elektronischer Musik mit derben Bass. Die 5er sollen im Gesamtklangbild noch nen Ticken besser sein.
    Als Freund elektronischer Musik werd ich aber wieder auf nen Schnapper bei den 4ern abwarten, eben weil ich mit den 3ern schon sehr zufrieden bin und mir mehr Bass wichtiger ist als Gesamtklangbild. Eben weil die 4er bisher echt super sind und fĂŒr mich als Nachfolger der 3er echt ausreichen. Die laufen aktuell noch klasse. Der Aufpreis zu den 4ern ist fĂŒr mich persönlich nicht wert.

    • Profilbild von nokiaexperte
      # 12.08.23 um 20:24

      nokiaexperte

      Also mir taugen die 3er noch voll und solange die Akkus halten, hab ich keinen Grund fĂŒr Upgrade, egal ob auf 4 oder 5.

  • Profilbild von Konsolero
    # 13.08.23 um 00:50

    Konsolero

    Egal wie gut, 300€ fĂŒr Kopfhörer, die durch fest verbauten Akku ein Haltbarkeitsdatum haben ist einfach ein NoGo….

  • Profilbild von ebola
    # 30.08.23 um 20:16

    ebola

    Leute, bestellt nichts bei Amazon Spanien. Die haben den allerschlechtesten Kundenservice EVER!!!
    Schlechter als der allerwindigste Chinesische HĂ€ndler.
    Ich habe neulich mal was bei Amazon Spain bestellt (PC LĂŒfter, ca.75€) und musste das dann zurĂŒck schicken. HÖLLE!
    Zuerst musste ich das auf meine Kosten nach Spanien schicken (17€).
    Dort wurde das Paket dann von Amazon verschlampt. Auf meine Emails wurde ich im Wochenrythmus immer weiter vertröstet, im englischen Chat waren IMMER die selben indischen Callcenter-Mitarbeiter, die immer das Gleiche gesagt haben: Sie werden mein Problem an die "entsprechende Abteilung" weiter geben. In der entsprechenden Abteilung waren dann DIE EXAKT SELBEN INDISCHEN CALLCENTER MITARBEITER, die mich dann entweder weiter vertröstet haben, oder meinten, sie wĂŒrden garnichts zurĂŒckzahlen, weil ich es versĂ€umt hĂ€tte, die Einlieferungsbelege zu schicken. Was ich natĂŒrlich 4 mal gemacht hatte, und auch per Screenshots beweisen konnte.
    Nach 6 Wochen erfolgreichen Gegen-die-Wand-rennen habe ich mich dann an den Amazon Service Deutschland gewandt, und die haben mir einfach das Geld zurĂŒck ĂŒberwiesen, obwohl Amazon Deutschland dafĂŒr gar nicht zustĂ€ndig war. NIE WIEDER AMAZON SPANIEN! Noch nie in meinem Leben habe ich so einen katastrophalen Kundenservice erlebt.

  • Profilbild von Max Audiophile Mustermann
    # 05.10.23 um 21:29

    Max Audiophile Mustermann

    Warum verweist ihr hier immernoch auf diese uralte Bestenliste (die mĂŒsste ĂŒber 3 Jahre alt sein)? Ok, sie wurde etwas nachgepflegt, aber da ist ja noch nichtmal der Soundcore Liberty 3 Pro drin, der schon lĂ€ngst weniger als die HĂ€lfte vom EinfĂŒhrungspreis kostet und doch schon so oft so sehr hochgelobt wurde von euch. In diesem Test wird er nicht 1x erwĂ€hnt. Ist er denn im VerhĂ€ltnis so schlecht, dass er keiner ErwĂ€hnung wĂŒrdig ist? Mich wĂŒrde wirklich interessieren wie er sich klanglich gegen den WF-1000XM5 schlĂ€gt (der Klang ist doch trotz der sehr umfangreichen Features und Apps immernoch das wichtigste bei Kopfhöhrern, oder?).

  • Profilbild von Testwunscher
    # 02.01.24 um 13:26

    Testwunscher

    Könnt ihr mal die neuen Redmi Buds 5 Pro demnÀchst testen, bitte?

  • Profilbild von Moepper
    # 02.01.24 um 14:58

    Moepper

    Die Dinger mĂŒssen ja ein sagenhaften Klang haben…oder können die noch was anderes ?
    FĂŒr das Geld dann doch lieber Kopfhörer mit schönen Kabel dran. Und Schmatze-Klang !
    Außerdem halten diese Stöpsel bei meinen Aerodynamischen Lauschern sowieso nicht.

    Kommentarbild von Moepper
  • Profilbild von miguelito
    # 08.01.24 um 11:55

    miguelito

    WÀre zu dem Preis interessant wenn das Headset/Mikro besonders gut wÀre. scheint es ja aber nicht zu sein.

    Du mutmaßt zwar, dass das mit Bluetooth zusammenhĂ€ngen könnte, was es zu einem gewissen Extent auch tut, aber dabei muss man auch bedenken dass "grĂ¶ĂŸere" Kopfhörer wie der WH-1000XM5, oder Bose NCH700 ja hervorragend ĂŒber Bluetooth als Headset funktionieren.

    FĂŒr die "schlechte" AufnahmequalitĂ€t von in-ear buds wird wohl eine Kombination aus Anzahl, QualitĂ€t und Position der Mikrofone, sowie fehlende Rechenleistung verantwortlich sein.

  • Profilbild von Jupp
    # 08.01.24 um 12:27

    Jupp

    Die gab es vor Weihnachten schon 2x fĂŒr unter 100€ 1x sogar fĂŒr 75€ ( Kartonage defekt)
    Da war ich schon am ĂŒberlegen, aber ich habe ja die Pixel buds pro und bin zufrieden. Die XM5 durfte ich mal im Flieger testen, der Sound ist selbst in meinen alten Ohren etwas besser. Der ANC ist ist aber deutlich besser als bei den Pixel. DafĂŒr passen-halten die Pixel besser in meinen Ohren.
    Im Flieger nutze ich gerne die Sony WH-1000 XM3. Das schirmt am besten von allen ab 🙂 da juckt auch das schreiende Kleinkind nicht 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die DatenschutzerklÀrung und die Nutzungsbedingungen.