ILIFE A4 Saugroboter im Test für 138,58€

Der ILIFE A4 wird in Zukunft nicht mehr bei GearBest erhältlich sein. Daher haben wir die Preise aktualisiert und den Nachfolger des A4 verlinkt. Die technischen Daten sprechen für kleine Verbesserungen, wer also den A4 haben möchte, macht mit dem A4S nichts verkehrt.

Mittlerweile durfte schon der vierte Staubsaugroboter (wir haben noch ein paar auf Lager) aus dem Hause ILIFE bei uns seinen Dienst antreten. Ob er das Chaos in unseren Büros beseitigen konnte und was seine kleinen Macken sind, lest ihr in unserem ILIFE A4 Testbericht.

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Priority Line (Germany Express) auswählt, entrichtet Gearbest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Technische Daten

Saugkraft 1000 pa
Lautstärke 65 dB
Akku 2600 mAh
Arbeitszeit 120-150 Min.
Ladezeit 5 h
Staubkammer 0,45 L
Maße 31,00 x 31,00 x 7,60 cm
Gewicht 2,25 kg
Reinigungsfläche 18-20 m²
Features Bürstenköpfe, Fernbedienung

Der ILIFE 4 ist quasi eine kleinere Version des V7S, aber ohne Wassertank, dafür mit Ansaugbürste.

img_9974
Zwei rotierende Bürsten im Gegensatz zu z.B. dem Xiaomi Vacuum Cleaner. Ansonsten Standard.

GearBest übernimmt mit dem Germany Express Versand für euch die entstehenden Kosten für den Zoll, dadurch ist sichergestellt, dass euer kleiner Sauger sicher bei euch vor der Haustür ausgesetzt wird.

img_0036
von oben links: Ladestation, Bürstenreiniger,Ladegerät, Bürstenköpfe, Fernbedienung, Ersatz-Klappe

Der A4 geht nach einmaligem Drücken auf den „Auto-Button“ schnell in den Energiesparmodus und verbraucht dadurch weniger Akku (Leistung: 2600 mAH). Solange das Gerät auflädt, blinkt das LED-Licht des Auto-Buttons gelb, bei komplett aufgeladenem Akku (Ladezeit ca. 5 Stunden) durchgängig grün.

img_9954
Sucht sich seinen Weg zur Ladestation selbstständig – auch an Wänden entlang

Selbstständig findet der kleine Sauger seinen Weg zurück an die Ladestation – vorausgesetzt er ist auch von da gestartet und wurde unterwegs nicht hochgehoben. Sonst sucht er nach Betätigen des Home-Buttons das Wohnzimmer nach der Ladestation ab bis er sie gefunden hat – was bei vielen Hindernissen oder versteckt platzierter Station lange dauert. Befindet er sich aber in der Nähe der Ladestation, parkt er zuverlässig ein.

img_9988
Ob der modern aussehende Robosauger auch modern arbeitet? Ab durch den Schnipseltest!
img_9995
Fiese Kombination: Bei Teppichboden und Papierschnipseln ließ der A4 ein paar Papierfetzen liegen

Die Rollen unter dem Robo-Sauger lassen sich ein- und ausfahren, dadurch kann er über Kabel oder andere kleine Hindernisse fahren. Steuert er eine Wand an, berührt er diese in den meisten Fällen nur leicht und wendet umgehend.

Die Fernbedienung ermöglicht auch das manuelle Lenken, was man aber wohl kaum nutzen wird, macht aber viel Spaß. 😀 Durch Betätigung der „MAX-Taste“ schaltet der A4 in den Power-Modus und lässt weniger liegen.

img_0020
Viele Funktionen und übersichtliches Display – über die „MAX-Taste“ saugt der A4 mit noch mehr Leistung

Ebenfalls lässt sich über die Fernbedienung ein Timer einstellen, damit der Saugroboter in eurer Abwesenheit selbstständig die Arbeit aufnehmen kann. In unseren Tests klappte dies zuverlässig.

img_9906
31 Zentimeter in die Höhe und Länge, 7,6 Zentimeter in die Breite für weniger Staub auf dem Boden und in Ecken

Sollte man einen größeren Haufen Müll bzw. „Staub“ auf einem Fleck angesammelt haben, genügt das Drücken auf den Spot-Button auf der Fernbedienung und der Sauger dreht sich auf der Stelle um den Müll zu entfernen. Dazu darf der Haufen allerdings nicht zu hoch getürmt sein.

img_0005
Ermöglicht mit aufgelegtem Smartphone auch Kamerafahrten durch das Büro für die Froschperspektive

Mit einer Arbeitszeit von ca. 150 Minuten ist der runde Saug-Roboter im positiven Durchschnitt der aktuell verfügbaren Staubsaugerroboter und reicht damit für kleinere Wohnungen voll aus. Das Betriebsgeräusch ist relativ leise – diverse Apps zeigten im Durchschnitt 65 Dezibel. Ist der Akku leer oder hat der A4 mal Schwierigkeiten in einer ausweglosen Ecke, meldet er sich über Pieptöne. Ist der Boden frei, passierte dies in unseren Testfahrten nicht.

img_9949
Bei einer Füllmenge von 0,45 Litern ist die Staubkammer zwar schnell voll, lässt sich aber leicht leeren

Die Staubkammer ist mit 0,45 Litern maximaler Füllmenge natürlich mit der eines normalen Staubsaugerroboters zu vergleichen, bietet aber genügend Platz für die hinterlassenen Krümel unter dem Esstisch und das ein oder andere kleinere Blatt der Wohnzimmerpflanze. Gerade nach den ersten Fahrten hat der ILIFE A4 Saugroboter noch erstaunlich viel Staub aus dem Büroteppich geholt, sodass der Behälter nach bereits einer Fahrt zu 2/3 voll war. Spricht das jetzt für den Roboter oder gegen unser Büro? 😉

Bei Laminat bzw. glatten Flächen mit Durchschnittsquadratmeterzahlen dürfte die Kammer vermutlich für etwa drei Fahrten reichen. Bei Ecken und Kanten macht der A4 eine gute Figur, auch wenn er nicht immer alles findet. Es spricht ja aber auch nichts gegen eine Ehrenrunde am nächsten Arbeitstag.

img_9905
Hat anders als viele Staubsaugerroboter kein Display – braucht er  dank Fernbedienung aber auch nicht

Deutlich komfortabler zu tragen als der handelsübliche Staubsauger und mit einem Gewicht von 2,25 Kilogramm ein Leichtgewicht, liegt der A4 zwar leicht, aber aufgrund seiner Maße etwas unhandlich in den Armen.

Hat man für den Saugroboter aber einmal seinen angestammten Platz im Wohnzimmer gefunden, muss man ihn selbstredend seltener transportieren. Unter einer Couch kann die Dockingstation aufgestellt werden – dies erkennt der Roboter. Allerdings schindet er dann nicht so viel Eindruck – gut sieht er (abgesehen von der Fernbedienung) schließlich aus.

Fazit

Preislich liegt der A4 mit dem ILIFE X5 auf Augenhöhe, reagiert allerdings bei auftretenden Hindernissen nicht so ausgereift. Beim Saugtest zeigte der A4 eine gute Leistung, nur wenige Papierschnipsel blieben liegen. Die Steuerung über die Fernbedienung funktioniert einwandfrei, fährt er selbstständig, überquert er kleine Hindernisse wie eine Fußmatte weitestgehend souverän.

Muss ein Saugroboter auch über eine Wischfunktion verfügen?

Bei zu großen Mengen an zu entfernendem Schnipselsalat sammelt er ein paar Minuspunkte. Dennoch weist der A4 viel Power bei leisem Betriebsgeräusch auf, lässt sich nach Timer starten und verfügt, wie die meisten seiner Mitstreiter, über eine Spotreinigung mit der sich der Sauger punktuell um kleinere Haufen Staub fachgerecht kümmern kann. Der ILife A4 macht nicht nur in seiner Bedienung, sondern auch in seinem Nutzen sehr viel Spaß und ist mit knapp 125 Euro auch günstig zu haben.

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinem Saugroboter angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch ein China-Handy.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

76 Kommentare

  1. Profilbild von Dude
    Also eher der x5 zu empfehlen?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Chris-O-Tron
    Wir haben den A4 zu Hause und sind sehr zufrieden
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Thomas
    Könntet ihr nicht mal einen Vergleich der ganzen Sauger machen und ein Platzierung?

    Bekomme die Tage zwar meinen Xiaomi, aber mich würden auch noch andere interessieren, vielleicht auch mit ordentlicher Wischfunktion und guter Raumerkennung

  4. Profilbild von Poke
    Ich habe den x5 und bin super zufrieden. Kann den wärmstens empfehlen. Außer mit meinem Hochflor Teppich kommt der mit allem bei mir zurecht. Ich stelle vor den Teppich die „elektronische Wand“ denn dann legt das Katzentaxi sich erst gar nicht mit dem Teppich an ;o)
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Fabian
    ich bin ebenfalls im Besitz des ilife A4 und bin sehrzurfrieden. Auch die Saugleistung ist beeindruckend und die fehlende Wischfunktion vermisse ich nicht.

    Mich würde auch mal ein direkter Vergleich aller iLife Saugroboter interessieren. Für mich war die höhere Saugleistung sowie der HEPA Filter der Kaufgrund für den A4.

  6. Profilbild von SfrockZ
    Der X5 hat wie alle anderen ILife Sauger auch einen Hepa Filter
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Sebastian.
    Habe ebenfalls den A4 seit einer Woche zu Hause. Er fährt jeden Tag durch unsere 90m2 Wohnung und hat zum Ende immer eine volle Staubkammer. Finde ich grandios, dass er immer etwas findet, obwohl nichts zu sehen ist.

    Beim A4 war mir die rotierende Teppichbürste, zwei Seitenbürsten und starke Saugleistung Kaufgrund. Das bietet kein anderer Ilife.

    Ladestation steht im verwinkeltem Zimmer, wird aber immer gefunden, auch wenns mal 20min dauern kann.

    Im Test habe ich die Erwähnung der Max. Taste vermisst. Wenn man diese betätigt saugt er mit maximaler Leistung. Und das sehr ordentlich. Sehr gut damit und mit seiner Bürste für Teppiche geeignet.

    Einzig im Schlafzimmer tut er sich etwas schwer. Da haben wir einen ca. 3cm hohen Hochfloor. Wenn ich nach der Reinigung jedoch kontrolliere, sehe ich dennoch einige Dahrspuren auf dem Teppich. Also auch hier schafft er es, wenn auch eher zufällig, drauf.

    Insgesamt sehr zu empfehlen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Deboot
    Ich habe neben einem Ecovacs Deboot 7x auch einen Ilife A4.

    Der A4 hat eine gute Saugleistung und ist dennoch sehr leise, gute Treppenerkennung, großes Staubfach.

    Weniger gut:
    saugt im Automatik–Modus nicht bis zu Rand, er stoppt manchmal 10-20cm vor einem Hindernis, so dass dieser Bereich nicht gesäubert wird. Bei den zwei Bürsten drehen sich echt schnell Haare ein. Bei einem Fliesenboden hoppelt er recht lautstark drüber. Den Teppich im Wohnzimmer schafft er nicht, dabei ist der nur knappe 1cm hoch.

    Ich würde ihn nicht mehr kaufen.

  9. Profilbild von Chris
    Bitte endlich einmal einen Sauger mit Kamera/Laser-Erkennung!
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  10. Profilbild von Dani
    Sachliche Frage: Habt ihr nicht Angst, dass euch das Ding abraucht? Bzw wenn ihr nicht zu hause seid? Stichwort „Chinaschrott, Qualitätskontrolle usw“

    Möchte mir sowas zulegen, aber hab da Bedenken..

    LG

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Nicht die Bohne. Du kannst aber natürlich bei einigen Modellen dein eigenes Netzteil mit CE-Zeichen und sämtlichen Schnick-Stack ranstöpseln.
      • Profilbild von Wolfgang
        Der Akku könnte dennoch brennen. /Paranoia

        Trotzdem lasse ich den A4 alleine werkeln, das Arbeitsgeräusch nervt doch etwas über 1,5h. Da schmeiss ich lieber den Fransenteppich raus, schau nach der Kabelage, starte den ilife und fahre dann zum Einkaufen.

    • Profilbild von Fabian
      Es kann auch passieren, dass beim neuen Samsung Galaxy Note 7 der Akku explodiert …

      Ich habe heute einen zweiten ilife a4 bestellt, da dieser mich voll und ganz überzeugt hat…

    • Profilbild von Wolfgang
      Es haben auch schon Samsung und Apple Akkus angefangen zu brennen, benutzt du noch ein Smartphone? Man sollte Risiken doch mal korrekt bewerten, sonst darf man nicht mehr nach draußen gehen. Es sind ja schon mehr Leute vom Blitz getroffen worden.
      • Profilbild von A4 Besitzer, wenig zufrieden
        A4 Besitzer, wenig zufrieden
        War gestern der Tag des Unsinns?

        Es ist doch eine zulässige Frage.
        Du kennst doch auch die Wahrscheinlichkeit, vom Blitz getroffen zu werden und entscheidest dann, ob du das Risiko in Kauf nimmst.
        Da darf es doch manchen auch interessieren, wie gut das Ladegerät und der Schutz des Akkus ist. Ich wette, du weißt es nicht. Welcher Akku ist denn verbaut? Na? 2600mAh ist nicht alles. Samsung zeigt auch gerade, dass man bei Akkus ganz schön daneben langen kann.

        Zum A4: Das Ladegerät macht aus meiner Sicht einen wertigen Eindruck. Bei einem Test wäre es aber schön, wenn man den Aspekt der Sicherheit auch betrachten könnte. Alleine das Innenleben des Saugers zu zeigen, wäre schon mal was. Auch das Netzteil könnte man mal öffnen. Man sieht gleich, ob Standards eingehalten werden. Alternativ ein Test mit Hochspannung. Schraubenzieher kann doch wohl auch bei China-Gadgets jemand benutzen.

        Ok, ich erwarte zu viel, das war kein wirklicher Test, das war ne Produktvorstellung a la Shopping-TV.

        Alleine da musste ich schon lachen: „diverse Apps zeigten im Durchschnitt 65 Dezibel“ Ohne Kalibrierung sind solche Apps wertlos. Halbwegs brauchbare Messgeräte gibt es auch als Gadget in China. Wäre doch mal was für die Redaktion.

  11. Profilbild von Gast
    Wäre cool wenn die den Roboter von Xiaomi mal testen würdet.
  12. Profilbild von Frank
    Ich bin seit 2 Wochen im Besitz eines A4 und sehr zufrieden. Eine Wischfunktion benötige ich nicht, eine Bürste ist meiner Meinung nach wichtiger. Meine anfängliche Skepsis gegenüber der chaotischen Abarbeitung ist ebenfalls verflogen. Ich sehe derzeit keine Vorteile gegenüber der Vermessung a la Xiaomi, die den Mehrpreis rechtfertigen würden.
    Es ist erstaunlich, wieviel Staub trotz täglicher Abarbeitung gesammelt wird. Der Staubbehälter reicht dafür jedoch immer aus. Das Gerät ist bislang uneingeschränkt zu empfehlen und hat sein Geld schon verdient.
  13. Profilbild von Alex
    Hi habe auch den A4 und bin sehr zufrieden (und meine Frau auch :-). Eine Frage an die Besitzer des ilife. Schaltet ihr ihn nachts aus oder lasst ihr ihn immer am Strom hängen? ilife empfiehlt ja den Staubsauger immer an der Ladestation zu lassen und nur bei längerer Nichtbenutzung auszuschalten. Freue mich über antworten. Danke im Voraus.
  14. Profilbild von ALi
    Hallo. Ich hätte mal eine Frage: Wie hoch dürfen für solche Geräte denn Teppiche sein, die im Raum liegen? Schafft es der Bot von Parkett auf einen 5mm hohen Teppich? Und was passiert, wenn der Teppich zu hoch ist? Probiert er dann immer wieder draufzukommen, bleibt er an der Kante stecken, oder saugt er woanders weiter?

    Ok, das waren jetzt mehrere Fragen, aber ihr versteht bestimmt, worauf ich rauswill 😉

    Danke schonmal.
    ALi

  15. Profilbild von RelaxedKing
    Hallo Ali! Also mit Teppichen hat meiner keine Probleme, da fährt er einfach drüber. Sollte es dennoch zu hoch sein dreht er einfach um.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim
      Hallo Ali! Da kann ich RelaxedKing nur beipflichten, bei „normalgroßen“ Teppichen treten keine Probleme auf, allem höheren geht der A4 aus dem Weg.
      • Profilbild von Wolfgang
        Und wenn der Teppich oder Läufer nicht fest genug aufliegt weil nicht schwer genug, schiebt der A4 Automat ihn auf dem glatten Laminat vor sich her. Ich hab hier so ein Erbstück mit Schuss aus Plastik, und den Kettfäden als Fransen. Den hänge ich vor dem Start über die Tür.
        • Profilbild von Ali
          So, habe mir das Teil besorgt und bin zufrieden. Er wird meinen V3 ersetzen, der sehr laut war. Mein Teppich wurde durch die Bürste auch gut gereinigt.
          Er kommt deutlich besser über die Teppiche und den Fuß vom Tisch.
  16. Profilbild von Sebastian.
    Einer unserer Teppiche ist ca. 3 cm hoch. Manchmal, wenn er seitlich ranfährt, kommt er hoch und wieder runter. Ansonsten dreht er meistens um. Niedrigere Hindernisse und Teppiche sind kein Problem. Zur Küche haben wir eine 1cm hohe winkelleiste am Boden. Schafft er ohne mucken.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von AAndre
    Einfach nur sauber, Staubsaugennur noch mal im Monat hinter Türen, oder Bodenleisten
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von Dennis
    Gibt es für den Roboter auch eine virtuelle Wand? Die Absturzsensoren sind erfahrungsgemäß nicht zuverlässig 😉
  19. Profilbild von Ben
    Guter Review und sehr gut erklärt! Auch die technischen Daten sind gut aufgelistet 🙂
    Vielen Dank dafür!
  20. Profilbild von Max
    Ich finde ja, so ein Sauger hat den „Gadget-Faktor“ nicht oder nicht mehr. Ein normales Haushaltsgerät, zwar auch aus China – aber schon lange hier gesellschaftsfähig und sehr oft in den Haushalten verteten.
    • Profilbild von Tim
      Ist definitiv eine starke Entwicklung, ich glaube aber, dass es noch etwas dauert bis das von jedermann wirklich als alltägliches Haushaltsgerät wahrgenommen wird. Außerdem finde ich die Sauger einfach megageil und möchte weiterhin darüber schreiben 😀
  21. Profilbild von SvenNRW
    Mein a4 flüchtet vor der Homebase. Sobald er im Reinigungsprozess in die Richtung und damit in die Nähe der Ladestation ( ca. 1m Radius auch links und rechts) kommt dreht er um. Dieser Bereich wird also immer umfahren und somit auch nicht gereinigt. Ist das normal? Habe dieses Manko noch nirgends von irgendjemandem gelesen. Wenn ich die flache Hand vor die Station halte reduziert sich der Radius auf ca 20-30 cm. Es muss also eine Strahlung von der Homebase abgehen die der Saugi registriert und davor flüchtet. Hat jemand eine Lösung oder wird dieses als normal angesehen?
    • Profilbild von Tim
      Höre ich jetzt auch zum ersten Mal, macht er das auch wenn du ihm manuell sagst, er soll zur Ladestation zurückkehren? Normal ist das jedenfalls nicht, ich schaue bei meinem zuhause nochmal nach. Im Zweifelsfall musst du dir sonst eine neue Ladestation zulegen 🙁
  22. Profilbild von Sven NRW
    Es passiert nur im automatischen CleanModus. Allen anderen Modi ist das völlig egal und wenn ich im ausgeschalteten Zustand eine Pfeiltaste drücke springt er an und lässt sich problemlos zur Basis navigieren. Habe mir auf youtube jetzt mal mehrere Videos vom a4 von Privatleuten angeschaut und da ist es genauso. Sobald er kurz vor der Basisstation steht dreht er immer ab. Auch bei Videos bei denen der a4 gegen einen anderen Sauger antritt ist dieses Verhalten zu beobachten. Komisch, dass es noch niemanden aufgefallen ist.
  23. Profilbild von Sven NRW
    Er findet übrigens auch jedesmal problemlos die Station wenn ich ihm durch den Homebutton sage dass Schluss ist. Fährt brav hin, dockt an ect.
    • Profilbild von Tim
      Bei meinem A4 ist das tatsächlich noch nicht aufgetreten, vielleicht ist das auch kein allgemeines Problem. Ist natürlich doof wenn das häufiger der Fall ist, dann muss man den eben manuell wieder zur Ladestation bringen wenn man nach Hause kommt.
  24. Profilbild von tist
    Leider ist der Gutschein nicht mehr gültig.

    Glaubt ihr, es gibt ihn irgendwann wieder günstiger? (in den nächsten vier Wochen)

    • Profilbild von Tim
      Hi tist, aktuell gibt es keinen neuen Gutschein für den A4, ich halte aber die Augen auf und gebe dir Bescheid wenn ich was gefunden habe. Und ja, ich bin mir ziemlich sicher, dass sich da noch ein günstigerer Preis in den nächsten Wochen finden lässt. Liebe Grüße Tim
  25. Profilbild von FloH
    Hallo zusammen,

    schafft der A4 auch eine ca. 2cm hohe Türschwelle?
    Hab da leider eine höhere zwischen Küchen und Flur..
    …laut Kommentaren zum X5 schafft dieser 2-3cm ohne Probleme,
    aber wie stehts um den A4?

  26. Profilbild von Martin
    Der Ilife A4 saugt meinen Teppich nicht vollständig, da er schwarze Abschnitte hat. Ich nehme an, dass die Absturzsensoren hier eingreifen. Kann man die Absturzsensoren abschalten bzw. überlisten? Denn diese brauche ich in meiner Wohnung nicht.
  27. Profilbild von Martin
    Ich habe heute per Zufall festgestellt, dass sich die Bürste des Ilife A4 leicht herausnehmen lässt. Das ist genial, wenn man die eingedrehten Haare usw entfernen möchte. Hat noch jemand einen Tipp bzgl. meines letzten Posts (Absturzsensor deaktivieren)?
    • Profilbild von Tim
      Hi Martin, werde das in Zukunft in die Saugroboter-Artikel reinschreiben, wenn man die Bürste rausnehmen kann, das ist bei nahezu allen Saugern möglich. Ich weiß leider nicht, wie sich die Absturzsensoren ausschalten lassen, gib mir etwas Zeit dann schaue ich das bei meinem A4 zuhause mal nach ;). Liebe Grüße Tim
    • Profilbild von Ni
      Hallo,

      hatte auch das problem.
      Ich würde die Sensoren mit einem weissen Tape zukleben, diesen hatte ich leider nicht zuhause.
      Habe einfach die sensoren Umgebaut, direct aufeinander gerichtet im Sensorgehäuse. Nu läuft der Roboter einwandfrei.

  28. Profilbild von Tim
    Könnte funktionieren, werde ich auch mal ausprobieren. Danke für deine Hilfe!
  29. Profilbild von Martin
    Bei drei gleichartigen Sensoren habe ich das Abdecken mit weißem Isolierband versucht, ohne Erfolg. 2-mal piepsen bedeutet dann Sensorfehler. Wo sind eigentlich die Absturzsensoren?
  30. Profilbild von Jan
    Hallo Tim,
    ich blick noch nicht so ganz durch bei den Saugrobotern, vielleicht kannst du mir helfen, da wäre echt nett!
    Wir haben in unserer 3 Zimmerwohnung im Moment einen kleinen Dirt devil saugroboter, den wir vor zwei jahren geschenkt bekommen haben…. der ist allerdings sehr laut, stößt ständig polternd an und saugt auch eher mäßig… Unsere Wohnung ist ein wenig verwinkelt ansich aber nicht sooo dreckig und hat durchgehend Laminatboden. Hast du einen Tip für uns?
    Liebe Grüße
    • Profilbild von Tim
      Hallo Jan,
      ich helfe doch gerne weiter wo ich kann. Ja von den Dirt-Devils bin ich persönlich auch kein Fan (und das nicht, weil das kein China-Gadget ist 😉 ). Bei Laminatboden bist du hier beim A4 schon auf der richtigen Seite, aufgrund deiner verwinkelten Wohnung kann ich dir aber auch den V7S Pro (https://www.china-gadgets.de/ilife-v7s-pro-saugroboter-test/) empfehlen, der arbeitet ziemlich smart mit Hindernissen. Wenn du noch eine Wischfunktion dabei haben möchtest, empfehle ich den Ainol A-S11 (https://www.china-gadgets.de/ainol-a-s11-saugroboter-test/). Die Modelle sind alle nicht besonders laut. Ansonsten kann ich dir nur sagen, was ich immer sage weil viele den Überblick verloren haben über die Saugroboter: Wir arbeiten an einer technischen Lösung für einen großen Saugroboter-Vergleich und sobald es diesen gibt gebe ich überall Bescheid. Gib mir doch Bescheid für welchen Sauger du dich entscheidest und wenn du Fragen hast oder Hilfe brauchst, einfach in die Kommentare packen!

      Liebe Grüße Tim

76 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)