Xiaomi Mi Staubsauger-Roboter für 320,34€ im Test

Preis-Update! Mit dem Coupon „PandaGB“ habt ihr die Möglichkeit den Xiaomi Mi Saugroboter  bei GearBest für 320,34€ inkl. Germany Express zu erwerben.

Hinweis: wir haben mal eine Übersetzung der App hinzugefügt. Hinweis 2: Ich verweise mal auf Kommentare von bmwler: „[…]Er hat sogar meinen Roomba980 in den ersten Stock verbannt. Denn der riesen Vorteil, gegenüber dem Flagschiff vom Roomba ist, ich kann ihn auch im Dunkeln fahren lassen, er ist schön leise, leiser als der Roomba, saugt aber genauso gut im Standardmodus“ Weitere überzeugte Kommentare findet ihr unten.

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Priority Line (Germany Express) auswählt, entrichtet Gearbest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Ich muss ehrlich gestehen: ich hoffe so langsam auf ein Gadget, das Xiaomi mal so richtig verhunzt. Alleine schon, damit ihr Leser da draußen nicht denkt, dass wir schon vollständig von von der chinesischen Marke gekauft wurden ;-). Nun also auch Staubsauger-Roboter. Der Xiaomi Mi Robot Vacuum ist seit September 2016 auf dem Markt und unsere Erwartungshaltung ist, wie immer bei Xiaomi, entsprechend hoch. (Fast) alles wurde richtig gemacht – das zeigt unser Test über drei(!) Wochen.

Xiaomi Staubsaugerroboter Sensoren
Vollgestopft mit Sensoren – vermutlich mehr als dein Smartphone? 🙂
Saugkraft: 1800pa (Vergleich: ILIFE X5: 850pa, ILIFE A4: 1000pa)
Akku: 5200mAh, Laufzeit: 2,5h (reicht für 250qm!)
Modi: Saugen fortsetzen, Powermode, Schichtenprogrammierung
App: Mi Home für Android oder iOS

Verarbeitung und Qualität

Die Verarbeitung beinhaltet bei uns tatsächlich auch schon die Verpackung. Ein zerbeultes, schlichtes graues Päckchen macht sicherlich beim Auspacken keinen Spaß und das weiß auch Xiaomi. Das „Apple aus China“ legt auch beim Roboter-Staubsauger Wert auf ein komplett stimmiges Produkt … inklusive Verpackung. GearBest war so nett und hat uns mal ein Testexemplar zugeschickt.

Xiaomi Staubsaugerroboter Verpackung
Sicher und nett verpackt – der Xiaomi-Saugroboter

Sicher, schön und schlicht verpackt kommt das Gadget zu euch. Enthalten sind:

  • Eine Bedienungsanleitung (auf chinesisch – yay!)
  • Ein Kamm zum Säubern der Bürsten
  • Die Dockingstation (mit Kabelaufbewahrungsfach)
  • Das Kabel mit US-Stecker (ein EU-Kabel ist aber verwendbar)
  • und natürlich der Robi
Xiaomi Staubsaugerroboter Zubehör
Zubehör: nicht viel, aber ausreichend

Alles ist in einem schlichten Weiß gehalten und sieht sehr wertig aus. Auch beim genaueren Hinschauen und erfreutem Angrabschen: Nichts wackelt, solide Verarbeitung ein leichtes LED-Glimmen… wieder einmal top verarbeitet.

Xiaomi Staubsaugerroboter Verarbeitung
Schlicht und schön: auch im Inneren

Das Kabel kann auch gegen eine EU-Variante ausgetauscht werden, sodass ihr keinen klotzigen Adapter braucht. Eventuell wäre eine Ersatzrotorbürste und eine Virtual Wall (gibt es hier für 12€) noch nett gewesen, doch das muss die Zukunft zeigen. Am Rande: Eine Virtual Wall (samt Batterie) braucht ihr eh nicht, sondern eher nur einen dezenten Klebestreifen am Fußboden. Nett mitgedacht, Xiaomi.

Besonders gefällt mir auch, ihr mögt mich kleinlich nennen, das man das Kabel in der Basisstation aufrollen und an beiden Seiten rausführen kann.

Xiaomi Staubsaugerroboter Ladestation
Keine rumfliegenden Kabel – sehr löblich

Versteht mich nicht falsch, das ist jetzt kein Killervorteil, aber wenn man viel Geld für einen Saugroboter ausgibt, der u.A. auch wegen seinem Design einen Euro mehr kostet, will ich nicht eine hässliche Dockingstation und im Raum rumfliegende Kabelsalate (über die der Roboter im Zweifelsfall noch rüberfährt) haben.

Features

Der Xiaomi Vacuum Roboter gibt nicht großartig mit diversen Saugmodi an – sondern startet und beendet diese selbstständig. Startet ihr per App oder auf dem Saugroboter manuell bzw. per Zeitprogrammierung den Staubsauger, geht der Roboter wie folgt vor:

  1. Quadrant aussuchen
  2. Alle Ränder mit dem Edge cleaning mode abfahren
  3. Die erkannte Fläche mit dem Zigzag mode „ausfüllen“
Xiaomi Staubsaugerroboter Saugmodi
Diverse Saugmodi werden automatisch gestartet

Das führt dazu, dass es durchaus Spaß macht, dem Staubsauger bei der Arbeit zuzuschauen. Darüber hinaus kann man natürlich auch noch einiges einstellen:

  • Automatisches Laden und Reinigung fortsetzen
  • Powermodus der in der App manuell gestartet werden kann
  • Programmieren von Schichten
  • Echtzeitkarte des Raumes bzw. eurer Zimmer

Der erste Start

Dockingstation in die Steckdose, den Roboter rangeschoben, 15 Minuten gewartet und einfach mal den dezent leuchtenden Knopf gedrückt und… ab geht’s. Wer hier eine Konfigurationsorgie (auf chinesisch) erwartet, kennt Xiaomi nicht. Der Saugroboter macht seinen Namen alle Ehre und saugt auch wirklich kräftig. Der Start klingt wie ein Hochfahren einer Miniturbine, was schon für einen verdutzten Blick bei der Freundin sorgt. Da er eben nicht nur kehrt, sondern auch saugt, ist er minimal lauter als beispielsweise der ILIFE X5, was sich jedoch noch in völlig akzeptablen Bereich bewegt.

Xiaomi Staubsaugerroboter Bürstenköpfe
Zwei verschiedene Bürsten und eine „Miniturbine“ 😉

Etwas verwirrend ist beim Start natürlich die chinesische Sprachausgabe, i.d.R. versteht man nichts. Ähnlich wie bei meinem ehemals italienisch sprechenden LG HomBot muss man hier auf findige Tüftler hoffen, die dem Robi noch andere Sprachfiles eintrichtern.

Was sofort auffällt: Der Roboter fährt wesentlich zielstrebiger durch die Wohnung, nicht wie man es von den Lowcost-Modellen von ILIFE, sondern eher z.B. von der HomBot-Reihe
von LG oder den Roombas kennen – beide Serien konnten wir bereits testen und hatten mit der Umprogrammierung des HomBots (C3PO-Sounds – yay! :D) eine Menge Spaß.

Doch Moment… gibt es da nicht noch eine Xiaomi App? Will Xiaomi nicht alles smart vernetzen? Waren da nicht in der Vergangenheit grausame teilweise übersetzte Menüs? Also
erst einmal ab in den AppStore und die Mi Home App herunterladen!

Xiaomi Roboter-Staubsauger App: Mi Home

Die App Mi Home gibt es sowohl für Android bei Google Play, als auch für iOS (Apple) bei iTunes. Jetzt kommt das große ABER: die iOS-App erhält über alle Versionen insgesamt 2 Sterne bei 206 Bewertungen, die Android-App kommt mit 3,1 von 5 Sternen bei 2759 Bewertungen auch nicht viel besser weg. Warum? Das zeigen wir jetzt. Übrigens: Windows-, Blackberry- und andere Steinzeitbetriebsysteme werden nicht unterstützt. Los geht’s:

  1. App herunterladen: Android oder iOS
  2. App starten und mit Zugangsdaten einloggen (Spam-Mailadresse geht auch!)
  3. Staubsauger anmachen und Deckel öffnen
  4. Euer Smartphone mit dem WiFi verbinden, in dem „vacuum“ steht. In meinem Fall: „rockrobo-vacuum-v1_miappFFA3
  5. In der App als Region „Mainland China“ wählen!
  6. Den Staubsauger auswählen und dem Einrichtungsassistenten folgen

Ich habe euch mal ein paar Screenshots gemacht:

Wirklich kritisch ist hier nur die mangelhafte bzw. nur stellenweise erfolgte Übersetzung.

Das nervt (wieder einmal):

  • Ohne Mi-Account geht die App nicht
  • Die App ist nur zu ~30% ins Englische übersetzt. Rumprobieren ist angesagt
  • Wählt unbedingt „Mainland China“, sonst seht ihr nicht alle Produkte (das hat 30min meines Lebens gekostet!)

Firmware-Updates werden komfortabel über die App beim Staubsauger eingespielt. D.h. hier dürften wir in Zukunft wieder einige Updates erwarten – das ist bei anderen Robotersaugern nicht vorgesehen. Inzwischen bin ich bei Update 3 oder 4.

Die Update-Meldung erscheint direkt nach dem Verbinden mit dem Sauger und ist i.d.R. nach etwa 5 Minuten abgeschlossen. Dafür muss der Sauger in der Ladestation stehen, andernfalls bricht er mit (einer chinesischen) Fehlermeldung ab.

Xiaomi Mi Home Übersetzung für den Mi Vacuum Robot

Damit ihr zumindest in etwa wisst, was ihr klicken müsst, haben wir euch hier mal ein Bild mit der Übersetzung der Menüpunkte der Mi Home App gemacht.

Xiaomi Staubsaugerroboter Mi Home App Übersetzung
Ich verstehe! Mi Home App übersetzt (Klick zum Vergrößern)

Zudem hat unser Leser Patrick auch noch einmal ein paar Übersetzungen erfragt (danke!):

  • 重复 repeat
  • 每天 everyday
  • 开启时间 opening time
  • 执行一次 once
  • 每天 everyday
  • 工作日(周一到周五)work days (Monday to Friday)
  • 周末 weekend
  • 自定义 user-defined
  • 取消 cancel
  • 清除 clear away

Der Mi Vacuum Robot im Langzeit-Test

Als Gadgetfans kennen wir das: Auspacken, kurz rumspielen und dann weglegen. Der Xiaomi Saugroboter fährt allerdings nach wie vor seine Runden. Die App wird nur noch selten in die Hand genommen, da der Kleine in programmierten Schichten fährt. Der Spieltrieb hat abgenommen, aber der Roboter fährt immer noch und… hat den ILIFE X5 verdrängt.

Xiaomi Staubsaugerroboter Performance
Sieht einfach schick aus und wurde vom menschlichen Rudel akzeptiert 😉

In der Regel braucht der Roboter für verwinkelte 38qm 36 Minuten. Der Xiaomi-Saugroboter ist dabei auch noch so leise, dass wir ihn auch mal beim Abendessen, nach Rausscheuchen der Gäste, fahren lassen.

Kanten mit ~1cm Höhe überwindet der Xiaomi Saugroboter jedes mal zuverlässig, da die Räder flexibel aufgehängt sind. Was auf dem ersten Blick befremdlich wirkt, ist, dass der Roboter bei jedem Start die Wohnung neu vermisst. Ich bin von Modellen von Roomba und LG gewohnt, dass die Karte gespeichert wird und für zukünftige Fahrten genutzt wird. Aber: Aufgrund der vielen Sensoren hat sich der Robi schnell erneut ein Bild gemacht, sodass beim nächsten Mal verschlossene Türen, vergessene Einkaufstüten auf dem Boden, etc. kein Problem sind. Der Algorithmus und die Erkennung sind definitiv um einiges pfiffiger als bei bisher getesteten Modellen.

Weiterer Vorteil: Es ist völlig egal, wo ihr ihn startet. So nehmen wir den kleinen Helfer auch mit in die andere Etage und er arbeitet auch dort zuverlässig. Selbst das Mitnehmen und neue Positionieren mitten in einem Saugdurchlauf ist kein Problem.

Der kurze Teppich ist, nach wie vor, kein Problem. Selbst den flauschigen Teppich vor der Dusche legen wir inzwischen nicht mehr hoch, weil auch dieser gleich mitgesaugt wird – komfortabel. Wieder so eine Kleinigkeit, für die man dankbar ist.

Xiaomi Roboter: Zubehör jetzt verfügbar

Anfänglich gab es beim offiziellen Release noch kein Zubehör. Auch wenn die Bürsten bis jetzt einen guten Job machen – Nachschub muss irgendwann her. Jetzt gibt es die wichtigsten Verschleißteile:

  • Virtuelle Wand für ~15€
  • Zwei Ersatzfilter für ~14€
  • Abdeckung für die Walzenbürste für ~13€
  • Walzenbürste für ~16€ (+ Kamm)
  • Zwei Rotationsbürsten für ~9€
  • Fun Fact: Totenkopfsticker für ~14€ 😀
  • Hier gibt es alle Ersatzteile >>

Damit sind eigentlich alle beweglichen Teile, die außen liegen und mit der Zeit einfach abnutzen, nachbestellbar.

Für die wichtigsten Verschleißteile gibt es Ersatz
Für die wichtigsten Verschleißteile gibt es jetzt Ersatz

Leider ist der Preis etwa ~20-30% höher als für Ersatzteile bei den iLife-Modellen, aber – wie gesagt – unser Roboter sieht immer noch aus wie neu.

Fazit

Die App schwächelt (noch) etwas und das erstmalige Durchprobieren der Menüpunkte nervt. Hat man erst einmal die Funktionen verstanden, sind diese dann doch kinderleicht zu bedienen und man wird so schnell ja eh nichts mehr umstellen. Das Wort Automatisierung kommt ja nicht von ungefähr. Ich sage euch: Den Kolleg(inn)en hier auf der Arbeit in der App zu zeigen, wie man zu Hause den Staubsauger startet und wie er gerade den Raum vermisst und befährt, das kommt schon cool. Die Wohnung ist dank der guten Saugleistung und Wegfindung nach einem Saugdurchlauf definitiv sauber – darauf kommt es an.

Wer diesen „Schnick-Schnack“ nicht braucht, keine großen Flächen zu saugen hat (wo es dann eben doch auf Effektivität und nicht stupides Rumprobieren) ankommt, kann allerdings auch getrost den ILIFE X5 oder ILIFE V7 (mit nassem Lappen) nehmen.

Profilbild von kristian

Kristian

Ich bin 30 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen und 3D-Drucker aus China angetan.

Schon gesehen?

Vakuumsauger gegen verstopfte Ohren.

Vakuumsauger gegen verstopfte Ohren für 2,89€

Wer kennt es nicht? Man hat vom Schwimmen Wasser im Ohr, das man nicht los wird oder der Gehörgang ist so verstopft, dass man alles nur noch dumpf wahrnimmt. Die einzige Lösung wäre hier eine professionelle Säuberung beim HNO-Arzt, denn wie man mittlerweile weiß macht es ein Q-Tip oft nur schlimmer. Dieser Vakuumsauger für die Ohren soll die schnell Alternative zum Arztbesuch sein.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

305 Kommentare

  1. Profilbild von Gast
    Was man schon erwähnen sollte: Es fehlt das CE Zeichen und das kann beim Import Probleme mit dem Zoll bereiten. Ab 150 € fällt neben 19% EUSt. evtl. Zoll an.

    Für das Geld bekommt man schon in D gute Staubsaugerroboter, die ebenfalls recht planvoll saugen.

    • Profilbild von Gast
      Habe nachgesehen:
      Staubsauger mit 339 €, EUSt: 65,50 + 5,76 € Zoll. Das sind 71,27 Einfuhrabgaben.

      Übrigens soll man Kabel im Betrieb nie aufrollen.

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Wenn du, wie im Artikel beschrieben, über „Priority Line“ bestellst, fallen weder Einfuhrumsatzsteuer, noch Zoll an und wegen dem fehlenden CE Zeichen brauchst du dir dann auch keine Sorgen machen.
  2. Profilbild von Gast
    Danke für den Report.
    Welche Technologie wird für die Orientierung verwendet?
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Gerne, peter.

      – Laser-Distanz-Sensor, oben auf dem Turm
      – Kollisionssensoren, an den Bumpern (fährt manchmal ganz leicht gegen z.B. Stuhlbeine)
      – Wandsensoren an den Seiten
      – Ultraschallsensoren
      – „Abgrundsensoren“, die das Herunterfallen von Treppen verhindern (getestet)

      Sonst sind halt noch ~5-10 andere Sensoren verbaut, die sind aber eher fürs Saugen/Tempo zuständig.

  3. Profilbild von Gast
    Bei euch im Büro muss es ja glänzen, soviele Staubsaugerroboter wie ihr geschenkt bekommt 😀 was macht ihr mit denen?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      @HAB: kennste noch Robot Wars? https://youtu.be/LJxPLqO3EBE?t=37

      Das ist eigentlich auch der Grund, warum wir ständig neue Staubsauger-Roboter brauchen und „testen“ 🙂

      Spaß bei Seite: jeder hier aus dem Team kann anfragen einen für privat zu nutzen. Bei mir fährt so z.B. der Xiaomi jetzt zu Hause rum, diverse ILIFE-Modelle fahren bei anderen rum. Positiver Nebeneffekt: wir können wirklich über Langzeiterfahrungen schreiben (und müssen uns nichts wie andere zusammenspinnen).

  4. Profilbild von Gast
    Hallo, schön das ihr die App getestet habt. Aber reinigt er denn auch besser als die preiswerten Varianten?
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Ja, wie geschrieben. Die Saugleistung ist (erheblich besser) und durchs zielstrebige Fahren wird nichts ausgelassen.
      ABER: wenn du die Zeit hast, weil du eh nicht da bist, oder die Fläche klein ist, kann ein preiswerter Robi ja auch 3x fahren und dann ists eben auch sauber.
  5. Profilbild von Gast
    Was gibts denn noch nicht von Xiaomi? 😂
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast
      Garantie, Gewährleistung, einfache Bedienung, keine Spyware…
      • Profilbild von kristian
        kristian (CG-Team)
        „Garantie, Gewährleistung“ -> wird kommen
        „einfache Bedienung“ -> naja gerade im Vergleich zu anderen Chinaprodukten sticht die ja häufig positiv hervor.
        „keine Spyware“ -> kann man drüber streiten. Aber ja: Xiaomi macht noch nicht alles perfekt. Zudem kommuniziert die App ja auch über China-Server.

        @kopko: sie haben inzwischen Produktvarianten im dreistelligen Bereich 😉

  6. Profilbild von Gast
    …Rasenmäher…:)
    Ich habe ihn mir über gearbest bestellt… er ist nun auf, soweit ich weiß, auf dem weg von London nach Köln… nachdem was ich bis jetzt gelesen habe, kommt kein zoll usw. mehr dazu wegen der einfuhr über UK. Ist der EU-Stecker dabei? Was genau für ein Kabel brauche ich da?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast
      Mh momentan hat es gearbeitet nur noch im China Stock
      • Profilbild von kristian
        kristian (CG-Team)
        Es liegt kein EU-Stecker dabei (zumindest bei uns). Man kann aber lieb fragen, dann legt z.B. Gearbest def. einen Adapter bei. Manchmal sind sie auch auf Zack und gucken, wo es hin versendet wird und sie packen den Adapter hinzu.

        Ist aber auch nicht weiter tragisch, kannst auch ein ganz normales Kabel mit Kleingeräte-Buchse (C7) nehmen. Findet man z.B. mal am Radio, Rasierer, TV. Ich hatte noch zig in der Elektrokiste rumfliegen.

        Anschlusskabel Xiaomi

        Hoffe das hilft!

  7. Profilbild von Gast
    Ein Video wäre noch schön gewesen…
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Was sollen wir denn zeigen? Waren auch am überlegen, allerdings ist der echt selbsterklärend und dem Sauger beim Saugen zuzugucken ist … mäßig spannend. Wenn das noch mehr wünschen, schmeißen wir mal die Kamera an.

      LG Kristian

  8. Profilbild von Gast
    Wäre mit zu teuer, dafür bekomme ich wirklich schon einen Roboter aus unserer „Gegend“
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Gast
    Irgendwie vermisse ich die Info über die wichtigste Sache, der Saugleistung. Und dabei wäre eine Aussage zum Untergrund wichtig! Auf Fliesen kann jeder, aber wie sieht es auf Teppich aus und gar bei hochfloorigen Varianten.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Gast
    Würde gerne auch wissen wie er sich auf Teppich macht und wie sicher er verschiedene Räume nacheinander abfährt. Wenn er einmal eine „Karte“ von der Wohnung gemacht hat – nutzt er die dann zukünftig immer?
  11. Profilbild von Gast
    Gerade gab es ein update… meiner soll morgen kommen… also saugleistung ist mit 1800pa? angegeben… das „echte“ gerät soll 1600 haben… habe ich irgendwo gelesen… die gibt es übrigens nur als import aus Asien… wäre cool wenn jemand was zum Stecker sagen könnte…ich schreib dann was zum Teppich… möchte den ungern erst übermorgen nutzen können… bestellt hatte ich übrigens am 26.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Hey likelex,
      schau mal hier: https://www.china-gadgets.de/gadget/test-xiaomi-staubsauger-roboter/comment-page-1/#comment-715742 – da habe ich die Antwort zum Kabel bzw. Stecker gegeben.
    • Profilbild von Gast
      also eine kleine testfahrt habe ich gestern abend noch hinbekommen… es lag auch ein eu-adapter dabei… ich bin sehr zufrieden mit der saugleistung… wirkt alles sehr strukturiert was er macht und er selbst sehr wertig… was mich stört ist dass er nicht auf unseren lanflorteppich kommt… da habe ich aber mit gerechnet… auch wenn ich ihn drauf abstelle leuchtet das lämpchen rot (Fehler)… da muss ich dann wohl noch normal saugen… meine freundin freut sich weil wir nun einen neuen teppich kaufen „müssen“. die app ist noch gruselig… ich habe keine ahnung wie ich eine task einstellen soll dass er z.b. täglich die arbeit um 10 uhr aufnimmt?!
  12. Profilbild von Gast
    Zum Teppich, es kommt drauf an wie der Teppich ist, unserer kommt mit der Bürste immer unter den Teppich und fährt sich fest, einmal ist er im richtigen Winkel drauf gefahren und hat dann auch dort gesaugt.

    Karte wird bei jedem saugen neu erstellt weil sachen ja auch umgestellt werden können, Türen zu sind oder Stühle wo anders stehen.

    Das einzige Problem was mir aufgefallen ist das in der App die so genannte live übertragen nicht wirklich funktioniert, sie zeigt den Status dort nur vor mehreren Minuten an und die Karte wird auch nur ab und an mal aktualisiert. Live ist das definitiv nicht!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Hast du die aktuellste Version? Bei uns kommt der Standort so mit 2-3 Sekunden Verzögerung rein, selten hängt es mal für 10 Sekunden. Ist halt auch die Frage: muss „Live“ eine „Echtzeitübertragung“ sein? Bei FPV-Copterflügen definitiv, aber bei einem Staubsauger?! 😀
  13. Profilbild von Gast
    EU stecker ist dabei aber versteckt in dem umkarton fest geklebt mit billigem Klebeband. Er hält auch nicht wirklich fest auf dem Stecker von der Ladestation, habe ihn dort mit Klebeband fest angeklebt
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Gast
    Was das schöne an dem Roboter ist im Vergleich zu unserem ilife X5, er saugt wirklich systematisch, d.h. Je nachdem wie groß die Fläche ist, ist er nach 30 Min fertig und fährt nicht stundenlang bis der Akku leer ist und dann auch nur auf gut glück. Also der Mehrpreis lohnt sich auf jeden Fall.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast
      Das machen auch viele Roboter, die in D angeboten werden, für das gleiche Geld. Und da fahren auch genügend problemlos über Teppiche. Wer das benötigt, sollte gezielt danach suchen. Wer nur Parkett/Laminat/Fliesen hat, ist da fein raus.

      Wenn es der EU-Adapter ist, den ich letztes Mal bekommen habe, würde ich ihn wegwerfen, der ist technisch gesehen ziemlicher Müll. Der muss von selbst fest sitzen.

      • Profilbild von kristian
        kristian (CG-Team)
        „Das machen auch viele Roboter, die in D angeboten werden, für das gleiche Geld.“ Lange nicht auf dem Level. Oder nicht zu dem Preis. Haben uns inzwischen eigentlich durch fast alle Modelle durchprobiert: Neato, Kobold-Serie, HomBots, Roombas …
  15. Profilbild von Gast
    Übersetzung die im im Netz gefunden habe
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von Gast
    derautologingehtnichtrichtig
    das hat apple ähhhh xiaomi echt clever gemacht … erst den markt mit billig kram überschwemmen. und dann die hochpreisigen sachen bringen. glaube kaum das der hier besser ist als alle anderen bis 200 €
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Verschiedene Marktsegmente halt. Das MiBand bekommst du ja weiterhin günstig. Firmen werden natürlich immer den Preis ansetzen, bei dem ihr Ziel (Marktanteile, Umsatz, etc) am besten erreicht wird. Das Pixel-Smartphone oder das S7 machen es ja auch vor.
  17. Profilbild von Gast
    @JoWo: kann man den Sauger Update? USB Anschluss oder über die app. Da du ja schon den lg homebot hattest, würde mich der Vergleich interessieren. Welcher ist besser bei der Navigation?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Geht über die App wireless. Klappt auch sehr gut. Ist nochmal ein Pluspunkt. Ich habe bisher schon das zweite Update eingespielt. Da passiert noch ordentlich was, obwohl der Sauger schon extrem gut ist. Bei anderen Marken gibt es die Möglichkeit nicht (ILIFE), oder wird selten genutzt.
  18. Profilbild von Gast
    @derautologingehtnichtrichtig: zeig mir 1 Roboter der weiß wo er sich befindet für unter 200€
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Gast
    @Scimitar: Ich hatte keinen lg homebot. Der Roboter selbst hat kein USB oder sonstiges, in der Mi home app lädt man ein plug in runter für den Roboter, denke wenn es Updates gibt das es wie bei den andern Geräten auch über die App geupdatet wird via WLAN.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von Gast
    @derautologingehtnichtrichtig: da irrst du dich. Xiamomi räubert hier in einer Klasse oben drüber. Das ist im Bereich Neato/LG angesiedelt. Klar ist 350€ noch etwas viel. Aber warten wir mal etwas. Der rutscht auch unter 300€
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von Gast
    @Scimitar: Ich bin nicht der Ersteller des Artikels hier, nur jemand der zufällig auch den Roboter hat und den seit ca. 1 Wocher im Einsatz hat.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von Gast
    @JoWo: ja das war mein Fehler. Sorry. 😉 Wo hast du Ihn gekauft?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von Gast
    @JoWo: Das macht die Sache mit den „rooten“ etwas schwieriger. 😉 Na schauen wir mal. Erst mal einen und die Hände bekommen….
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Gast
    Gearbest, Germany express, unter 2 Wochen Versand zeit und keine Zoll kosten
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von Gast
    habe ihn auch seit 1,5Wochen.
    Macht sei e Sache sehr gut!
    Hatte schon einen Romba( 620 glaub ich) und einen Neato. Arbeitet wie der Neato. Lässt keine Stelle aus. Was mich jedoch stört ist das er Probleme mit der Farbe Schwarz hat. Auf dem Spiel Teppich meines Kindes sind Ca. 2cm dicke schwarze Streifen. Diese werden von den Absturz Sensorsen als Hindernisse erkannt. Er fährt also immer drum herum. Auch hatte der Neato keine so großen Probleme mit der Höhe des Teppichs. Wenn er anstatt gerade mit nur einem Rad auf dem Teppich fährt verhaspelt er sich (gibt unschöne Geräusche) fährt er mit beiden Rädern gleichzeitig gerade auf den Teppich ist alles ok. Trotzdem sehr zu empfehlen! Schön wäre auch wenn er das Zimmer einmal vertikal und dann nochmal diagonal reinigen würde. Der teure Neato Connected macht das
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Tolles Feedback! Danke dir <3.

      Welche Firmware hast du? Magst mal nen Bild von deinem Teppich machen? Wir haben eine schwarze Fußmatte, die säubert er anständig.

      LG

  26. Profilbild von Gast
    Netter Schnelltest von euch. Das Gerät ist mMn. eher für die Bastler und für null Garantie oder Gewährleistung einfach zu teuer.

    Erst mal ist der Xiaomi durch das Lasertürmchen wohl höher als mein A4 und passt deshalb nicht unter das Regal oder die Bürostuhlbeine. Dann soll das Gerät einfach saugen. Ohne Spracheinstellungen, Apps, kaputtgehende Displays oder anderes Kroppzeug. Also, iLife A4: Startknopf drücken und vergessen. Sonst kann ich gleich den Electrolux kurz durch die Gegend schieben.

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      Hey Wolfgang, kann z.T. deine Meinung verstehen – hoffe konnte das auch bisschen im Fazit anklingen lassen. Letztlich dreht es sich um Automatisierung – wieviel Zeit dafür flöten geht, kann egal sein.

      Interessant wäre ggf. mal der Vergleich, welcher Staubsauger welche Höhe packt. Ich kann mir nämlich vorstellen, das obwohl der Xiaomi ein Stückchen höher ist, er es durch seine Sensoren genauer vermessen kann und dann ggf. sogar noch engere Hindernisse angeht. Er zirkelt z.B. eeeextrem genau um Ecken oder Pfosten.

  27. Profilbild von Gast
    Was ist mit einer Ersatz bürsten? Wo kann man die bestellen ?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  28. Profilbild von Gast
    Neato auf amazon.de / ebay.de usw., ungefähr der gleiche Preis, gleiche Funktionen, Garantie, fährt bei mir seit ca. 2 Jahren.
    Nur ohne App, aber ich wüsste nicht, wofür, da einmal die Zeiten programmiert, und fertig.

    Hab ich irgendeinen etwaigen Vorteil des Xiaomi übersehen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  29. Profilbild von Gast
    Ganz ehrlich?
    Ich würde den Roboter-Staubsauger sogar wirklich kaufen. Der Wille & die finanziellen Mittel sind vorhanden.

    Wenn folgende Kriterien erfüllt wären:
    1. Ich kann mir das „Teil“ live in Auktion mal bei einem Händler in Deutschland anschauen
    oder
    2. ich kann das Teil kaufen, es 4 Wochen testen und bei Nichtgefallen ohne Murren und Ziepen wieder zurückgeben und bekomme anstandslos mein Geld zurück.

    Das klappt nur nicht!
    Folglicherweise – nichts gegen euch, aber jeder repliziert Qualität, Leistung und Preis anders – werde ich den Kauf nicht tätigen, müsste ich in China bestellen oder gäbe es dann „Problems“ mit dem Umtausch, Rückerstattung, Widerruf.

    Ich hatte bis jetzt den ILIFE V5Pro und den V7 und war – sorry, dass ich hier Anti-Werbung mache, aber ich bin nur ehrlich – absolut enttäuscht.

    Noch dazu kam, was für billige Technik in den ILIFE Teilen eingebaut ist, (Stichwort innenleben Ilife Staubsauger – Youtube).

    Wenn ich mir dann die Videos zum Innenleben eines weitaus teureren Roomba anschaue, offenbart sich mir gleich das Verständnis, warum die „Ilife“ Teile so billig sind, sprichwörtlich „billig“.

    Der v5pro und der v7 haben meine Erwartungen nicht im Geringsten erfüllt. Ich war wirklich enttäuscht. Den v5pro konnte ich via Ebay schnell verchecken und den v7 hab ich hier bei mir auf dem Dachboden stehen, „rausgeworfenes Geld“.

    Ich will hier nicht jeden Staubsauger-Roboter zum Teufel jagen, aber mir ist es halt so ergangen.
    Andererseits werde ich keine 700 oder 1200 Euro für einen Staubsauger-Roboter Roomba 980 oder einen Makita ausgeben.

    Derzeit nutze ich – wie schon im Besitz seit ca. 5 Jahren – einen normalen Dyson DC 19 (nicht mehr im Handel). Der hat mich einmalig inkl. Zubehör im Aktionszeitraum 199,00 € gekostet. Der funktioniert, verliert keine Leistung, ist beutellos und saugt wirklich kräftig und leistungsvoll und so.

    Klar würde ich gerne einfach heim kommen nach dem Dienst und alles wäre rein und sauber, während ich über den Tag außer Haus arbeite, dass der Staubsauger-Roboter schön seinen Dienst verrichtet.

    Problem, was ich nur sehe dann:
    Ist mal dieses „Kästchen“ wo sich der Schmutz sammelt – voll, verweigert der Roboter seinen Dienst. Keiner daheim, der den Behälter ausleert. Auch so ein Schwachpunkt in meinen Augen.

    Besser wäre es, wenn die Ladestation bspw. eine Art „Absaugung“ inne hätte und einen „größeren“ Auffang-Behälter mit bspw. 500ml, wo der kleine Behälter im Roboter geleert werden würde.

    Nichts desto trotz:
    Sorry, aber ich persönlich halte nichts – im Moment – von all den „günstigen“ Staubsauger-Robotern.
    Ich kann aber wahrlich mitreden, hatte ich bisher 2 derer bei mir im Einsatz und habe diese auch „richtig“ bedient, da ich mich als „technisch versiert“ einschätze.

    • Profilbild von Thomas
      Danke für diese informativen und absolut nichts aussagenden Zeilen.

      Zu deinem Punkt 1 und 2
      Dafür bist du auf einer Seite die Produkte aus China empfiehlt natürlich genau richtig.

      Zum Rest, ja welche Anforderungen hast du denn überhaupt, die nicht erfüllt wurden. Und wie man schon so gerne sagt, wer billig kauft, kauft zweimal. Und von einem billigen die Technik zu erwarten die im teuren steckt, passt nicht ganz.
      Ich habe einen Homebot von LG und bin echt begeistert.

      Diesen hier hatte ich mir auch bestellt und wollte ihn Kristian eigentlich für einen Test mal etwas überlassen, aber natürlich hat das Cg Team den schon lange vor mir 🙁

      Mit so einer von dir besagten absaugvorrichtung, gibt es glaub ich einen, aber nicht im 100€ Segment.

      Ohne es jetzt böse zu meinen, aber man kann eben auch keinen Trabbi mit einer S-Klasse vergleichen. Ob man den Mehrwert bereit ist zu bezahlen, ist ja jedem selbst überlassen.

      Dieses Gerät soll ja schon die Oberklasse angreifen, da wohl auch gleiche Komponenten verbaut sind.

      Ich freu mich auf den Xiaomi und werde euch auch einen kleinen Erfahrungsbericht geben. Würde mich aber gerade was software usw angeht auch über Tipps freuen, wenn da was neues kommt, oder zum Bsp englische Sprachfiles eingepflegt werden können.
      Bei meinem Homebot finde ich super, das er mir sagt, wo der Schuh gerade drückt und wie ich ihm helfen kann

    • Profilbild von Gast
      Also ich kann nichts gegen die Ilife Roboter sagen. Mein baugleicher Medion ist für den Preis absolut spitze!
  30. Profilbild von Gast
    Der Roboter hört sich echt vielversprechend an und bin sonst auch begeistert von den anderen Produkten.
    Habe bisher einen Kobold VR200 und bin nicht zu 100% zufrieden und deshalb auf der Suche nach einem neuen. Was er allerdings richtig gut macht sind Türschwellen bis ~2cm Höhe zu überwinden, kann das der von Xiaomi auch?
    Wäre um ein Feedback dankbar:)
    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)
      2cm ist schon eine Ansage. 1cm macht er locker bei uns mit – ich muss da ggf. mal was aufbauen. @Jowo ist ja auch ganz aktiv hier – hast du Kanten mit 2cm getestet?

      LG

305 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)