Ulefone X: iPhone X-Klon mit Qi-Laden für 130,70€

Der Name ist Programm. Auch wenn man bei dem „X“ im Namen schon eine Vorahnung hat, bestätigt das Design des neuen Ulefone X diesen Eindruck. Das iPho… Ulefone X scheint eine dreiste Kopie des aktuellen Apple Flagships zu sein, bringt für diesen Preis aber trotzdem interessante Features mit sich.

Ulefone X X

Apple lässt grüßen

Natürlich ist Ulefone nicht das erste und auch nicht das einzige Unternehmen, das sich am Notch-Design des iPhone X bedient. Nein auch Honor, OnePlus und zuletzt auch das Xiaomi Mi 8 kommen mit Notch-Display. Von daher kann man Ulefone gar keinen großen Vorwurf machen. Das 5,85 Zoll Display gibt die Größe des Gerätes vor. Diese fällt mit Abmessungen von 150,93 x 73,41 x 9,05 mm relativ groß aus, und lässt sich grob mit dem Xiaomi Mi Mix 2S vergleichen (ausgenommen der Dicke). Markant ist natürlich die, zugegeben relativ groß ausfallende, Notch, die die Frontkamera und Sensorik behaust.

Ulefone X Notch

Auf der Rückseite springt die Dual Kamera ins Auge, die wie beim Vorbild vertikal angeordnet ist. Im oberen Drittel der Glas-Rückseite befindet sich ebenfalls der Fingerabdrucksensor. Auf der vorderen Seite wäre aufgrund des relativ dünnen, aber sichtbaren Bildschirmrandes dafür kein Platz mehr. Mit einem Gewicht von 217 g fällt das Ulefone X übrigens auch knapp 40 g schwerer aus als das iPhone X. Dafür dürfte es dank der abgerundeten Ecken und dem insgesamt sehr „runden“ Design angenehm in der Hand liegen.

Ulefone X Rückseite

Ein Indikator für die deutlich niedrigere Preiskategorie ist übrigens das Display. Das erstreckt sich zwar in einem 18,9:9 Seitenverhältnis und soll 91% der Frontseite einnehmen, löst aber nur in HD auf. Das heißt, 1512 x 720 Bildpunkte sollen das Auge verwöhnen; erfahrungsgemäß ist eine niedrige Auflösung bei einem doch so großen Display aber eher ein negativer Aspekt.

Ulefone X Front- und Rückseite

Ulefone bleibt sich treu

Bei der Hardware geht Ulefone den bewährten Weg. Denn der hier verwendete Helio P23 Prozessor werkelt auch schon im Ulefone Power 3 und Ulefone Power 5. Und das ist auch sicherlich keine schlechte Wahl, schließlich handelt es sich dabei um einen energieeffizienten Prozessor mit maximal 2 GHz Taktfrequenz. Die CPU ist für alle Alltagsanwendungen absolut ausreichend ist und eben auch etwas energiesparsamer als der etwas stärkere Helio P25. Dazu stehen standardmäßig 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher zur Verfügung.

Ulefone X Smartphone

Eins ist klar, neben der Leistung wird auch die Kamera nicht mit dem iPhone X mithalten können. Zwar ist auch das Ulefone X mit einer Dual Kamera ausgestattet, der primäre Sony IMX 135 Sensor mit einer 13 Megapixel Auflösung ist aber nur zweckdienlich. Von der sekundären 5 Megapixel Kamera erwarten wir keinen großen Mehrwert. Dazu gesellt sich eine 8 Megapixel Kamera auf der Vorderseite mit einer Blende von ƒ/2.4, die absolut ausreichende Selfies schießen dürfte.

Ulefone X Kamera

Das Ulefone X ist mit einem 3.300 mAh Akku ausgestattet, der mit maximal 7,5 W geladen werden kann. Außerdem habt ihr die Möglichkeit das Smartphone kabellos zu laden, die Ladeleistung beschränkt sich aber auf 5 W. Deswegen setzt Ulefone hier auch auf die Glas-Rückseite.

Ulefone X mit Android 8.1 & Gesichtserkennung

Das Ulefone X bietet zwar nicht die stärkste Hardware, dafür ein paar nette Extra-Features, die das Smartphone interessanter machen sollen. Neben der Möglichkeit des kabellosen Laden, kann man das Ulefone X auch mit seinem Gesicht entsperren. Dass der Hersteller zusätzlich noch einen Fingerabdrucksensor verbaut ist übrigens nicht selbstverständlich. Außerdem gibt es wieder ein Hybrid-SIM Slot, zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen ist also kein Problem, wenn man auf zusätzlichen Speicher verzichten kann. Dazu gibt es 802.11 a/b/g/n Dual Band Wifi, Bluetooth 4.0, GPS und GLONASS. Zwar muss man mit Micro-USB auskommen, dafür gibt es immerhin einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss.

Ulefone X Dual SIM

Erfreulich ist zudem auch, dass Ulefone um die Qualitäten vom purem Android Bescheid weiß. Deswegen passen sie ihre eigenen Geräte immer nur minimal an und auch hier scheint das Betriebssystem wieder weitestgehend unberührt zu sein. Dabei handelt es sich auch um Android 8.1.

Einschätzung

Mit dem Ulefone X geht der Hersteller den sicheren Weg und bringt damit kein schlechtes Smartphone auf den Markt. Wenn man kein Flagship erwartet, bietet das Ulefone X eigentlich alles was man braucht, bis auf eine gute Kamera, und kann mit Features wie Qi-Laden und Face Unlock glänzen. Die Performance wird absolut ausreichend sein. Das Design kann man natürlich kritisieren, muss man aber nicht. Denn für einen so offensichtlichen Klon sieht das X dank Glas-Rückseite ziemlich schick aus. Wenn man mehr Performance und bessere Kameraresultate will, sollte man einen Blick auf das teurere Xiaomi Redmi Note 5 riskieren.

Findet ihr solche Kopien legitim oder wünscht ihr euch mehr Originalität von den Chinesen?

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

9 Kommentare

  1. Profilbild von peet

    Ja das Design ist gut. Aber die Umsetzung eher schlecht. Ein FHD+ Panel sollte Standart sein ( wünschenswert Amoled) und ein Snapdragon 625+ außerdem. Dann wird die Sache interessant. Leider bin ich bisher von den Mediatek Prozis enttäuscht worden.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Snaecker

    Solche kopien sind doch mega 🙂 Wer das Design mag, sich kein iphone kaufen will da die Preisvorstellungen abseits dieser welt liegen. Und jeder hat ein iPhone…..

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von jackpot

    Schreibt doch bitte zukünftig immer mit hin ob der prozessor überhaupt die 2.kamera unterstützt. Bei diesen gerät hoer ist das nicht der fall. Sprich es wird nur 1 kamera genutzt der bokeh effekt wird also softwareseitig erzeugt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von DD

    China-Gadgets: "“Wenn man mehr Performance und bessere Kameraresultate will, sollte man einen Blick auf das teurere Xiaomi Redmi Note 5 riskieren"“.

    Mittlerweile nur unwesentlich teurer. Bei dem Gebotenen ist das RedmiNote5 die erste Wahl!

  5. Profilbild von IronBeagle

    Für 4€ mehr, bekommt man mit dem Redmi Note 5 viel mehr!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von jackpot

    @Thorben: die aussage ist so inhaltslos das du sie auch komplett weglassen könntest

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.