Vernee M7: günstiger iPhone X-Klon mit Qi-Ladefähigkeit – MWC 18

Auf der MWC konnten wir auch zum Vernee M7 ein kleines Hands-On filmen und ebenso mit Vernee über deren Updatepolitik sprechen.

Youtube Video Preview

Um es vorweg zu nehmen: die beiden großen Smartphone-Trends auf dem Mobile World Congress 2018 waren iPhone X-Klone und Fingerabdrucksensoren in Displays. Das Vernee M7 konzentriert sich auf ersteres und ist für den Budget-Bereich gedacht.

Das Vernee M7 Smartphone auf der MWC 2018

Ein weiterer iPhone X-Klon

Vernee kopiert hier ganz offensichtlich bei Apple und möchte das auch gar nicht vertuschen. Dazu spendieren sie dem neuesten Ableger der M-Reihe eine Notch, also die Aussparung am oberen Bildschirmrand. Genau diese ist wesentlich präsenter als beispielsweise beim Ulefone T2 Pro, wo sie deutlich kleiner ausfällt. Mit einer Displaydiagonale von 5,85 Zoll bewegt man sich auch in fast identischen Sphären wie beim Vorbild. Da auch hier die Ränder relativ dünn ausfallen und nur der untere etwas dicker ist, kann man von einem ähnlichen Formfaktor ausgehen.

Insgesamt wirkte das M7 sehr rund und lag gerade deswegen sehr gut in der Hand.

Die Frontseite des Vernee M7 Smartphones

Die Rückseite war auf dem MWC quasi auf Hochglanz poliert und hat nur so vor sich her gestrahlt. Natürlich war das ein echter Hingucker, bei regelmäßigem Gebrauch stellt sich dieses Gefühl aber ein. Sonst ähnelt die Anordnung von Kamera und Fingerabdrucksensor an sich dem Vernee V2, allerdings in einem nicht so „eckigen“ Design wie bei dem Outdoor-Smartphone. Der Fingerabdrucksensor befindet sich also nicht im Display, wie wir es beispielsweise beim Doogee V gesehen haben.

Vernee M7 Smartphone Rückseite mit China-Gadgets Sticker
Man könnte es als „shiny“ betiteln – die Rückseite des Vernee M7 war auf Hochglanz poliert.

Hardware auf Budget-Niveau

Dass sich das Vernee M7 im Gegensatz zum Vorbild dann aber in ganz anderen Sphären bewegt, sieht man spätestens bei der Hardware. Das Herzstück bildet der MediaTek MT6750T Prozessor, den wir bereits vergangenes Jahr in einigen Budget-Modellen gesehen haben. Vier Cortex A53 Kerne mit 1,5 GHz Taktfrequenz und vier Cortex A53 Kerne mit 1,0 GHz Taktfrequenz bieten ausreichend Power für Alltagsanwendungen, mehr aber auch nicht. Hier hätten wir uns definitiv einen leistungsstärkeren Prozessor gewünscht.

Immerhin kommen dazu 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher. Die Akkukapazität ist für Vernees Verhältnisse etwas mau. Trotzdem reichen 3.300 mAh noch aus – gerade bei diesem Prozessor – um auf eine passable Laufzeit zu kommen.

Vernee M7 Smartphone Konzept
Das iPhone X ist natürlich das klare Vorbild, wie bei vielen neuen Smartphones, die auf der MWC 18 vorgestellt wurden.

Die eben angesprochene Kamera auf der Rückseite besteht aus zwei Sensoren. Das Vernee M7 kombiniert einen 16 Megapixel Sensor und einen 5 Megapixel Sensor. Ob diese ansehnliche Portrait-Fotos produziert, kann erst ein Test zeigen. Die Notch auf der Frontseite bietet ebenfalls eine Kamera. Für Selfies steht einem eine 13 Megapixel Kamera zur Verfügung. Gesichtserkennung ist damit leider nicht möglich – schade!

Vernee M7 mit kabelloser Ladefähigkeit

Dafür, dass man das M7 klar auf den Budget-Bereich zuschneidet, bereichert Vernee das M7 um zwei Besonderheiten. Zukunftsorientiert ist, dass man das Vernee M7 kabellos laden kann! Ein Trend, der sich jetzt hoffentlich auch weiter durchsetzt. Außerdem soll das Smartphone mit Android 8.1 auf den Markt kommen. Damit ist klar, dass sich Vernee mit dem M7 eine gute Positionierung im Budget-Bereich sichern will.

Die glänzende Rückseite des Vernee M7
Auf der Rückseite befindet sich kein Hinweis auf die kabellose Lademöglichkeit, wie wir es zum Beispiel beim Ulefone Armor X gesehen haben.

Einschätzung

Das könnten sie auch schaffen, denn, wenn der Preis stimmt, könnte das Vernee M7 das M5 ablösen, welches wir auch in unserer Bestenliste unter 200€ führen. Etwas problematisch sehe ich bis jetzt nur den verwendeten Prozessor, da hätte ich mir schon den P25 gewünscht, gerade da MediaTek dieses Jahr den P40 und P70 veröffentlicht, die die Vorgänger ablösen. Ansonsten ist das Design natürlich Geschmacksache, aber definitiv ein zeitgemäßer Trend. Auch bezüglich Updates und Support hat der Hersteller sich Verbesserungen vorgenommen. Das haben sie uns zumindest auf der Messe versprochen.

Was sagt ihr zum Vernee M7? Findet ihr das iPhone X-Design überhaupt ansprechend?

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

11 Kommentare

  1. Profilbild von immer dasselbe
    immer dasselbe

    Mieser Prozessor und viel zu keiner Akku daraus resultierend miese Laufzeit.
    Insgesamt einfach schlecht

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von DiePest

    Produzierter Schrott …

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Muh

    Auweia. Die halbe Statusleiste abschneiden geht gar nicht.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von eric1687

    @Muh: das hab ich mir auch gerade gedacht…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Karsten

    Wenn der Preis passt, warum nicht. Bin gespannt, wie lange das iPhone X Design die Leute noch mitreißt, nach den vielen Kopien, die allesamt brauchbar sind. Fehler findet man auch beim Original, wenn man sucht.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von immer dasselbe
    immer dasselbe

    @Karsten:
    Du hast doch keine Ahnung!
    Kopien sind brauchbar, genau einfach alle pauschal.
    Jubelperser

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Plijk

    Ich verstehe nicht, wieso das iPhone X Design kopiert wird, wenn außer der Notch noch dicke Ränder vorhanden sind. Dann könnte man Frontcam etc. auch dort unterbringen und müsste das Display nur unnötig beschneiden und verschandeln. Da ist es bspw. beim Mi Mix (2) besser gelöst.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von yoda2000

    Kein Wort über die Software? Solange die chinesen fast ausnahmslos android vergurken sind diese dinger fast ausnahmslos teurer schrott 😉 stock android ist das einzige was mir noch in die finger kommt, deswegen kein china schrott mehr, sondern ein pixel. info wäre hilfreich danke

    • Profilbild von schrott

      yoda2000: Kein Wort über die Software? Solange die chinesen fast ausnahmslos android vergurken sind diese dinger fast ausnahmslos teurer schrott 😉 stock android ist das einzige was mir noch in die finger kommt, deswegen kein china schrott mehr, sondern ein pixel. info wäre hilfreich danke

      vernee is schrott egal was die am betriebssystem machen.
      kauf das Xiaomi Mi A1 mit stock android wenn du das brauchst

  9. Profilbild von Jorgo

    Wenn es ein Klon ist, muss es der Zoll in Deutschland wegen Markenrechtsverletzumg beschlagnahmen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Zvele

    Imam vernee m5 ženi ostavio LG g6 ja sam prezadovoljan sa m5 nema kasnjenja u radu ni posle 6 meseci bravo vernee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)