Test

Vernee Mix 2 – randloses Smartphone für 122,05€ im Test

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Das Vernee Mix 2 erweist sich im Test als sehr gutes Preis-Leistungs-Smartphone und ist gerade mit 4 GB RAM für 122,05€ bei GearBest zu haben.

Wer etwas mehr Arbeitsspeicher möchte, kann zu dem Vernee Mix 2 mit 6 GB RAM greifen, welches gerade 163,33€ bei GearBest kostet. Für den Preis kommt es sogar aus dem EU-Lager.

Der Trend der Smartphones mit (fast) randlosem Display geht unaufhaltsam weiter und wurde zuletzt durch Xiaomis Mi Mix 2 und das iPhone X noch weiter forciert. So teuer muss es nicht sein, wie beispielsweise das Leagoo KIICAA MIX zeigt. Auch Vernee springt mit auf den Zug und stellt das Vernee Mix 2 vor. Was wir vom „randlosen“ Smartphone halten, erfahrt ihr im Folgenden.

Vernee Mix 2

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Standard Shipping (Germany Express) auswählt, entrichtet GearBest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Technische Daten

Display6 Zoll IPS LCD, 2160 x 1080p (402 PPI)
ProzessorHelio P25, Octa-Core CPU, 2,5 GHz
GrafikchipMali T880
RAM4/6 GB LPDDR4X RAM
Interner Speicher64 GB, SD-Karte mit bis zu 128 GB
Kamera13 Megapixel + 5 Megapixel mit f/2.0 Blende
Frontkamera8 Megapixel
Akku4.200 mAh mit 9V/2A Fast Charge
KonnektivitätLTE Band 20, microUSB, BT 4.0, GPS, Dual Band WLAN
FeaturesFingerabdrucksensor, Hybrid-SIM, Kopfhöreranschluss
BetriebssystemAndroid 7.0 mit Sicherheitspatch 08/2017
Abmessungen/Gewicht15,78 x 7,62 x 0,85 cm / 209 g

Design & Verarbeitung

Das Smartphone ist ebenfalls größtenteils „randlos“. Lediglich an der Unterseite befindet sich noch ein deutlich sichtbarer Rand von ca. 14 mm Dicke. Auf diesem wurde auch die Frontkamera positioniert, der Fingerabdrucksensor liegt dagegen auf der Rückseite. Der obere Rand, indem sich auch die Ohrmuschel befindet, wurde auf immerhin 4,5 mm reduziert. Wie auch beim Xiaomi Mi Mix 2 hat das Display ein Seitenverhältnis von 18:9 bzw. 2:1. Genauso kommt auch ein 6 Zoll Display zum Einsatz, das genau wie  das Xiaomi Gerät in 2160 x 1080p auflöst.

Vernee Mix 2 Rand oben

Durch das randlose Design bleibt das Mix 2 trotz 6″ Display ähnlich groß wie ein 5,5″ Smartphone, ein immer noch beeindruckender „Trick“. Die Abmessungen betragen 15,78 x 7,62 x 0,85 cm (nachgemessen) und das Gewicht fällt mit von uns nachgewogenen 209 g relativ hoch aus. Das liegt wohl an der verbauten Rückseite aus Glas. Dadurch wirkt das Vernee natürlich edler und die Antennenstreifen verschwinden. Diese findet man nur noch oben und unter im Rahmen, wo sie allerdings nicht negativ ins Auge stechen.

Vernee Mix 2 Kopfhöreranschluss

Die Tasten sind alle auf der rechten Seite platziert und haben einen guten Druckpunkt. Leider wackelt der Power-Button leicht, aber nicht so stark, dass man es beim Schütteln des Smartphones hört. Nervig, aber kein Deal-Breaker für mich. Der SIM-Slot liegt auf der linken Seite und sitzt bündig und ohne Wackeln im Gehäuse. Auf der Oberseite ist ein Kopfhöreranschluss zu finden, ein klarer Vorteil gegenüber dem Mi Mix 2. Unten dann wieder ein Nachteil: micro-USB statt USB Typ-C. Wer schon einem in den Genuss des neuen Standards gekommen ist, möchte ihn einfach nicht mehr missen. Rechts neben dem USB-Anschluss ist dann auch der Mono-Lautsprecher zu finden.

Vernee Mix 2 micro USB

Insgesamt fühlt sich das Mix 2 durch das viele Glas und den schön abgerundeten Metallrahmen wertig an. Negativ fällt nur der nicht ganz so sanfte Übergang von Glas zum Kunststoffstreifen auf. Dieser liegt zwischen Glas und Metallrahmen und dient zur Stoßdämpfung, sollte das Handy mal herunterfallen. Hier spürt man eine kleine Kante, wenn man mit dem Finger über den Rand streift. Beim Ersteindruck fällt sowas natürlich stärker auf, wir werden sehen, ob man sich auch nach einigen Tagen noch daran stört. Das eher eckige Design ist natürlich Geschmackssache, aber gerade die von uns getestete schwarze Version wirkt als Gesamtpaket recht edel. An das große Vorbild kommt es aber natürlich nicht heran.

Vernee Mix 2 Design

Display

Das Display ist beim Vernee Mix 2 ganz klar der Star der Show. Bei einer Größe von 6 Zoll bedeckt es ca. 81% der Vorderseite. Das kommt natürlich nicht an die Screen-to-body-Ratio des Vorbilds heran, sieht aber trotzdem gut aus. Durch die FullHD+ Auflösung von 2160 x 1080 Pixeln liegt die Pixeldichte bei 402 PPI. Hier wurde also noch die normale Full-HD Auflösung gewählt, nur eben an das neue 18:9-Seitenverhältnis angepasst. Überrascht hat mich die außergewöhnlich hohe Helligkeit, die locker an die des Mi Mix 2 rankommt und dessen meiner Meinung nach sogar ein bisschen übertrifft. Farbtreue und Intensität sind auch nicht zu bemängeln, können aber nicht nach persönlichem Geschmack angepasst werden.

Vernee Mix 2 vs. Xiaomi Mi Mix 2

Geschützt wird das Display von Glas; welcher Art ist nicht klar und ob es überhaupt Gorilla Glass ist, wage ich zu bezweifeln. Nichtsdestotrotz ist es genauso stark bzw. wenig anfällig für Fingerabdrücke und Spiegelungen wie andere Smartphones der Preisklasse. Netterweise wird sowohl für die Vorder-, als auch für die Rückseite eine Plastik-Schutzfolie mitgeliefert. Der Touchscreen reagiert schnell, kann allerdings nur fünf Finger gleichzeitig registrieren.

Vernee Mix 2 Display

Hardware

Im Inneren arbeitet der Helio P25 Prozessor, der sich zu einer beliebten Mittelklasse-CPU gemausert hat. Acht Kerne takten da mit einer Frequenz von 2,5 GHz. In Zusammenarbeit mit den 4 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher (eine 6GB-Version ist auch verfügbar) und der Mali T880 GPU stehen damit auf jeden Fall genug Power zur Verfügung. Für den Preis fällt die Performance solide aus. Spiele laufen flüssig und im alltäglichen Gebrauch trat nur sehr selten mal ein Stottern auf. Des Weiteren werden genügend Apps lange genug im Arbeitsspeicher gehalten, sodass ich mich nicht über neu zu ladende Inhalte aufregen musste. Die 64 GB interner Speicher können per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden.

Benchmarktestergebnisse

Die Benchmarkergebnisse spiegeln die solide aber nicht herausragende Performance wider. Für ca. 130€ starten und laufen meine Apps aber absolut gut.

Vernee Mix 2 Benchmarks

Betriebssystem

Das Mix zwei läuft auf der relativ aktuellen Android Version 7.0 Nougat komplett auf Deutsch (Sicherheitsupdate von August 2017). Vernee legt außerdem die hauseigene VOS 1.0 Oberfläche über Android. Wer jetzt schon Angst vor Bloatware und grauenhaften Icon-Packs hat, kann aber ganz entspannt durchatmen. VOS ermöglicht lediglich ein paar nützliche Zusatzfeatures, verändert aber sonst nichts an der Bedienung oder dem Erscheinen von Android. Dazu gehören z.B. die Möglichkeit zum Screenshot mit einer Drei-Finger-Wischgeste oder zum Tauschen der On-Screen-Buttons. Außerdem ist auch der bei mir stets beliebte Kamera-Shortcut, bei dem man die Foto-App durch doppeltes Drücken des Power-Buttons startet.

Vernee Mix 2 Software

Kamera

Bei Vernees Neuerscheinung steht der Begriff „Dual“ im Fokus. Deswegen kommt auch eine Dual Lens Kamera zum Einsatz, was aber ein kaum überraschendes Feature sein dürfte. Diese besteht aus einem 13 Megapixel Sony IMX258 Sensor mit f/2.0 Blende und einer weiteren 5 Megapixel Kamera. Die sekundäre Kamera wird aber anscheinend nur für den sogenannten „Blur“-Modus genutzt, bietet also keine extra Zoom- oder Monochrom-Funktionalität.

Hauptkamera

Erwartungsgemäß ersetzt die Kamera nicht deine DSLR, sondern taugt eher für den Schnappschuss zwischendurch. Der Auslöser ist schnell und kann auch über die Lautstärkewippe betätigt werden. Der Autofokus könnte dagegen ruhig etwas schneller sein, geht aber noch in Ordnung. In den meisten Situationen kann man durch den HDR-Modus noch mehr aus der Kamera herausholen, was allerdings auf Kosten der Auslösezeit geht. Vernee Mix 2 Kicker

Vernee Mix 2 DealDoktor

Vernee Mix 2 Rathaus Galerie Mono

Vernee Mix 2 Kamera App & Blur Effekt
Die Kamera App ist für chinesische Verhältnisse recht übersichtlich, der Blur Modus ist aber trotzdem zu vernachlässigen

 

Frontkamera / Selfie Kamera

Die Frontkamera löst immerhin mit 8 Megapixeln aus und bietet natürlich auch den obligatorischen Beauty-Modus. Den habe ich mir aber direkt mal gespart, da er wie so oft das Gesicht einfach sehr unnatürlich weich zeichnet. Die Bilder könnten trotz den 8 Megapixeln schärfer ausfallen, aber für das gelegentliche Erinnerungs-Selfie sollte es ausreichen. Da der obere Rand sehr schmal ist, ist die Frontkamera wie beim Vorbild unterhalb des Bildschirms platziert. Daher muss man das Handy erstmal drehen, was die Kamera-App aber nicht zu interessieren scheint. Im Endeffekt macht man Selfies also durch das Drücken der Lautstärketasten.

Vernee Mix 2 Selfie Kamera

Akku und Laufzeit

Wie bereits vermutet, legt Vernee Wert auf eine gute Akkulaufzeit. Diese wird durch den verbauten 4.200 mAh Akku auch erreicht. In Kombination mit dem relativ unberührtem Android 7 kommt es auf ca. 7,25 Stunden Laufzeit im PCMark Work 2.0 Batterie-Test. Trotzdem sieht man auch hier wieder wie wichtig die Softwareoptimierung ist, denn das Mi Mix 2 kommt mit kleinerem Akku auf eine längere Laufzeit – kostet natürlich aber auch sehr viel mehr.

Vernee Mix 2 Akku
Eine gute Akkulaufzeit und der mitgelieferte Fast Charger bilden ein gutes Team

Absolut positiv überrascht war ich von der Ladezeit im angeschalteten Zustand (kein Flugmodus). Läd man nämlich mit dem mitgelieferten Netzteil, braucht das Vernee Mix 2 nur eine Stunde von 0 auf 100%!

Extras und Zubehör

In Sachen Konnektivität besinnt sich Vernee auf die wesentlichen Standards. Mit LTE Band 20 ist eines der wichtigsten Features für uns integriert. Darüber hinaus gibt es natürlich Bluetooth 4.0 und GPS aber leider nur 802.11 b/g/n WLAN – AC-WLAN wäre hier natürlich sehr schön gewesen. Der Empfang machte uns im Test keine Probleme, überdurchschnittlich schnelles mobiles Internet sollte man aber nicht erwarten. Es stehen zwei Nano-SIM Slots (Hybrid-SIM) zur Verfügung, ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und natürlich ein integriertes Mikrofon und Mono-Lautsprecher. Dieser ist rechts unten zu finden und nicht überdurchschnittlich laut, verzerrt dadurch aber auch nicht.

Vernee Mix 2 Front- & Rückseite
Der Fingerabdrucksensor ist mittig auf der Rückseite und benötigt ca. 1 Sekunde

Des Weiteren gibt es auch eine Benachrichtigungs-LED, jedoch keine Einstellungsmöglichkeiten für diese. Leider implementiert Vernee keinen USB Typ-C Slot, sondern setzt weiterhin auf einen Micro-USB Anschluss. Als Ausgleich gibt es immerhin noch einen Kopfhöreranschluss – immerhin etwas. Im Lieferumfang sind neben dem Handy noch der Fast Charge Adapter, eine weißes Micro-USB-Kabel, ein durchsichtiges Silikon-Case, zwei Plastik-Schutzfolien sowie ein SIM-Tool enthalten.

Vernee Mix 2 Lieferumfang

Fazit

Die Frequenz, mit der momentan neue, randlose Smartphones aus China vorgestellt werden, ist beeindruckend. Trotzdem bleiben manche Modelle auf der Strecke. Beim Vernee Mix 2 bin ich allerdings ziemlich optimistisch, da das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Die Hardware-Ausstattung ist für diesen Preis mehr als angemessen und das Design mit der Glasrückseite ist wirklich ein optisches Highlight, auch wenn sie natürlich Fingerabdrücke sammelt. Der Akku wurde ebenfalls nicht vernachlässigt und kann durch seine Kapazität die fehlende Softwareoptimierung recht gut verschleiern.

Die Kamera ist, wie zu erwarten, kein Highlight, für das ein oder andere Gelegenheitsfoto aber noch in Ordnung. Dass Vernee keinen USB-C Slot benutzt, ist zwar verschmerzbar, aber eines von diesen Details, die den Gesamteindruck abrunden würden. Insgesamt bin ich doch positiv überrascht, und finde, dass Vernee hier ein durchaus gutes und schickes Smartphone gelungen ist – besonders für knapp 130€! Für alle, die USB-C und ein 16:9-Display vermissen, gibt es sonst auch noch das Maze Alpha, mit dem viele unserer User sehr zufrieden sind.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Neben Smartphones teste ich auch Smartwatches & Fitnesstracker und bin oft für unseren YouTube-Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (76)

  • Profilbild von Shirts Khan
    # 10.11.17 um 00:34

    Shirts Khan

    Besten Dank für die Bilder und die ersten Eindrücke zum Vernee Mix 2.
    Bei den Bildern konnte ich jedoch kein CE Zeichen entdecken.
    Habe ich da etwas übersehen oder fehlt es tatsächlich!?
    Danke für eine kurze Info.
    Ich habe mir das Handy vor zwei Tagen bestellt.

  • Profilbild von Olaf
    # 12.11.17 um 09:56

    Olaf

    @Daniel:
    Stellt sich die Frage, ob da auch wirklich zwei Kameras drin sind.

  • Profilbild von Bööörnd
    # 12.11.17 um 11:25

    Bööörnd

    "Das Vernee Mix 2 ist bei uns eingetroffen und wir haben die ersten Eindrücke zur Hardware für euch zusammengefasst."

    …und dann kommt ein Artikel mit lauter Theorien und "müsste/sollte/könnte" – wie IST es denn nun??

  • Profilbild von Yota
    # 19.11.17 um 09:57

    Yota

    Willkommen bei Google auf Ihrem neuen Xiaomi MIX 2

    Die Meldung bekomme ich bei Google wenn ich mich mit dem Vernee Mix2 anmelde – wieso wird das als Xiaomi Mix 2 gelistet?? Komisch….

    Ansonsten ganz nettes Telefon.

  • Profilbild von ZufriedenerReiskäufer
    # 09.12.17 um 20:24

    ZufriedenerReiskäufer

    Nutze gegenwärtig das Maze Alpha, 4GB. Für meine Anforderungen das perfekte Smartphone. Auch die Kamera, welche die identische IMX258 ist wie im Vernee Mix 2, macht unter guten Bedingungen und etwas Feinabstimmung absolut hervorragende Bilder. Finde diesen Randlosen Trend aus FernOst prima aber warte bereits die dritte Woche auf mein Vernee Mix2 🙁

    Kommentarbild von ZufriedenerReiskäufer
  • Profilbild von Quin
    # 09.12.17 um 20:50

    Quin

    @ZufriedenerReiskäufer:
    Die Kamera ist nicht die identische nur weil sie den gleichen Chip verwendet.

  • Profilbild von ZufriedenerReiskäufer
    # 09.12.17 um 20:57

    ZufriedenerReiskäufer

    Kenne mich da nicht aus, nur weil die Rede bei sehr vielen der Geräte vom IMX 258 Sensor von Sony ist. Hätte als Leihe daher gedacht dass es vergleichbare Resultate erzielt.

  • Profilbild von Quin
    # 09.12.17 um 22:42

    Quin

    @ZufriedenerReiskäufer:
    Das LG G6 verwendet ebenso diesen Chip und das Redmi Note 4 z.T. auch. Die eklatanten Unterschiede im Ergebnis sind dir vermutlich bekannt.
    Software, Linse, Öffnung usw. sind Faktoren die für erhebliche Unterschiede sorgen. Ich würde sogar soweit gegen zu sagen unvergleichlich.
    Der Chip ist lediglich ein Faktor.

  • Profilbild von Joachim Merkel
    # 14.12.17 um 00:08

    Joachim Merkel

    Laut zweier Tests ist GPS unterirdisch. Habt Ihr das nicht getestet ?

    • Profilbild von Alex
      # 14.12.17 um 15:35

      Alex

      Würde mich auch interessieren. Ebenso soll die WLAN-Verbindung unterirdisch sein. Für große Aufregung sorgt aber der verbaute Akku mit deutlich geringerer Kapazität und die unterirdisch schlechte Kamera. Statt der verbauten Sony-Dualkamera handelt es sich um eine schlechtere No Name – Kamera und die Zweitkamera soll nur ein Dummy mit 0.5 MP sein. Der erzielte Bokeheffekt sei nur softwareseitig erzeugter Unschärfe um den Ring in der Bildmitte. Zudem sei die Speicherklasse schlechter als angegeben bzw. entspricht nur bei der 6GB Version diesem Leistungsniveau. Angesichts der Angaben auf der Herstellerseite und Gearbest fühle ich mich als Kunde – gelinde gesagt – betrogen. Mir ist bewusst, dass das Smartphone nur 130-150 Euro kostet, aber bewusst falsche Spezifikationen zu machen und auf Täuschmanöver wie die Fake-Dualkamera zu setzen, entspricht meiner Vorstellung eines Betrugs. Völlig unnötig den eigenen Markennamen irreparabel zerstört. Ist aber vielleicht auch nicht schlimm, wenn man den Laden in einem halben Jahr unter neuem Namen wieder aufmacht…

  • Profilbild von kenan
    # 14.12.17 um 16:10

    kenan

    Würde mich auch interessieren mit dem GPS, soll wohl doch in Ordnung sein. Hat jemand Erfahrungen?

  • Profilbild von Ahbc
    # 11.01.18 um 09:19

    Ahbc

    Hallo CG-Team. Testet ihr auch unterschiedliche Netze? Also Verbindungen und evtl Probleme v.a. im O2-Netz? Es gab mittlerweile bereits zwei Smartphone-Tests von euch auf die ich mich verlassen habe und später mit O2- Verbindungsproblemen zu kämpfen hatte. Z. B Vernee Apollo Lite. Man muss zwar bei den meisten Chinaphones die notwendigen Zugangsdaten und -Einstellungen für das genutzte Netz selbst pflegen, aber manche Modelle sind eben in unserem O2(mit integriertem E-Plus Netz) unbrauchbar.

  • Profilbild von DeXtar
    # 11.01.18 um 09:54

    DeXtar

    In meinen Augen ist das Handy nicht randlos.

  • Profilbild von frieds
    # 11.01.18 um 10:02

    frieds

    Alles super, aber 6 Zoll…

  • Profilbild von chinashop
    # 20.01.18 um 14:25

    chinashop

    Ich habe so eins und bin sehr zufrieden damit

  • Profilbild von Hippocritical
    # 06.02.18 um 12:17

    Hippocritical

    @DeXtar: ich sehe definitv auch einen dicken Rand … Randlose ✋ ys sehen anders aus 🙂

  • Profilbild von ***Jackpot***
    # 06.02.18 um 13:44

    ***Jackpot***

    @Ahbc: hast du roaming aktiviert? Ich hatte auch dauernd probleme mit dem empfang bis mir jemand gesagt hat das o2 das roaming braucht um auch das ePlus netzt zu nutzen

  • Profilbild von Kimble
    # 25.03.18 um 11:46

    Kimble

    Ja bei handys darfst du auf die tests von hier nicht zählen. Hier wird leider nur oberflächlich getestet. Aber hauptsache das design wird immer ausführlich besprochen. Geh auf andere seiten wegen handytests. Hier sind nur xiaomi fanboys und hier werden Fehler auch sehr gerne mal bewusst verschwiegen.
    Grüße

  • Profilbild von weitergedacht
    # 25.03.18 um 11:49

    weitergedacht

    Ich sehe da aber ziemlich fette Ränder…

  • Profilbild von Didi_fresh
    # 25.03.18 um 13:02

    Didi_fresh

    "randlos" ??

  • Profilbild von peet
    # 25.03.18 um 18:36

    peet

    @Miguel: Jeder testet eben anders. Wenn es für den Alltag reicht muss es doch keine Spitzenwerte ergeben. Für jeden Normalo, also auch für dich wird das Handy mit Sicherheit ausreichen.

    • Profilbild von Miguel
      # 25.03.18 um 19:35

      Miguel

      Woher willst Du wissen, ob ich "normalo" bin? Und nein: GPS Empfang unbrauchbar und Kompass unbrauchbar sind für KO Kriterien.

      Aber offenbar interessiert das hier Keinen beim Testen? Und auch sonst kein Kommentar dazu?

      • Profilbild von Miguel
        # 25.03.18 um 20:20

        Miguel

        Ich muss dazu noch etwas nach erläutern: Es könnte ja sein, dass besagter Test noch ein Anfangsmodell oder ein Montagsgerät war. Vielleicht sind besagte Fehler mittlerweile behoben. DAS sind Infos, die ich gerne hätte. Ein weichgespülter Test ohne Tiefgang und Kommentare durch die rosarote Brille brauche ich aber NICHT.

  • Profilbild von Tony
    # 26.03.18 um 10:50

    Tony

    Vernee hat Probleme mit O2 netz!

  • Profilbild von Yoshi_053
    # 05.08.18 um 14:16

    Yoshi_053

    @Miguel: Ich habe das Vernee Mix 2 und der WLAN und GPS Empfang sind bei mir super hatte noch nie Probleme Damit also weiß ich nicht warum die Bei China Handys sagen das es total schlecht ist

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.