Xiaomi Mi Watch Smartwatch mit MIUI (Wear OS) kommt nach Europa

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Update: Während seines Besuchs der Berlinale verriet Shou Zi Chew, Xiaomis CFO und President International, dass die Xiaomi Mi Watch schon bald als Globale Version für den europäischen Markt erscheinen soll.

Aktuell arbeitet Xiaomi wahrscheinlich noch am Betriebssystem, welches im Vergleich zur China-Version, vermutlich alle europäischen Sprachen beherrschen wird. Auch die Implementierung von anderen Apps, die hierzulande größere Relevanz haben, als in China, halten wir für möglich.

Ob es möglich sein wird die China-Version der Uhr mit der offiziellen Global ROM von MIUI for Watch zu falshen, steht leider noch in den Sternen.

Mit der neuen Xiaomi Mi Watch gibt es endlich eine vollwertige Smartwatch von Xiaomi, mit Wear OS, MIUI Oberfläche und ähnlichem Funktionsumfang wie die Apple Watch!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Xiaomis enge Partnerschaft mit Huami Amazfit

Xiaomi hatte mit dem ersten Mi Band bereits sehr früh einen erfolgreichen Fitness-Tracker auf dem Markt platziert – lange bevor auch Xiaomis Smartphones in Europa für noch mehr Aufmerksamkeit gesorgt haben. Mittlerweile ist das Mi Band in vierter Generation auf dem Markt und erfreut sich damals wie heute großer Beliebtheit.

Trotz vieler Neuerungen zwischen dem ersten und vierten Mi Band bleiben die Argumente für Xiaomis Fitnesstracker ähnlich: klasse Preis-/ Leistungsverhältnis, lange Akkulaufzeit, ausgereifte App und einfache Bedienung. Aufgrund dessen spekulieren und wünschen sich Fans des Unternehmens schon länger eine Xiaomi Smartwatch.

Mi Band 4 Fitness Tracker
Das aktuelle Mi Band 4.

Bislang wurde der Bereich „Wearables“ dem engen Partner Huami Amazfit überlassen, welcher auch das Mi Band 4 in seinen Werken für Xiaomi herstellt. Zusammen sind Amazfit/Xiaomi mittlerweile zu einem der führenden Wearable-Hersteller weltweit aufgestiegen und konnten sogar Apple hinter sich lassen.

Doch leider fehlen bislang allen Amazfit Modellen, auch den aktuellen Modellen Amazfit GTR und dem Apple Watch Klon Amazfit GTS, einige wichtige Funktionen, die eine echte Smartwatch ausmachen. So ist es auf den Amazfit Uhren beispielsweise nicht möglich auf Text-Nachrichten zu antworten oder NFC für kontaktloses Bezahlen zu verwenden. Das ändert sich jetzt mit der Xiaomi Mi Watch!

Verpackung und Lieferumfang

Die Xiaomi Mi Watch ist in einem echt schicken Karton bei uns angekommen, wie ich finde. Im Gegensatz zu dem der Apple Watch hat er ein ähnliches Format, ist jedoch mattschwarz statt weiß. Auf den kurzen Seiten befindet sich jeweils ein glänzendes Mi-Logo und auf der Unterseite befinden sich einige technischen Daten (auf chinesisch).

Auf der Oberseite ist die Uhr in Reliefdruck, beziehungsweise 3D-Druck, abgebildet. An der Stelle wo das Display sitzt ist ein holografisches „Watchface“ abgebildet. Insgesamt wirkt das ganze super hochwertig und man hat auf keinen Fall das Gefühl als hätte man eine Uhr gekauft, die rund 200€ günstiger als die Apple Watch ist.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch Verpackung

Öffnet man den Karton wird einem zunächst die Xiaomi Mi Watch präsentiert. Sie liegt in einem passgenauen „Karton-Bett“ und kann so unter keinen Umständen lose durch den Karton fliegen – optimal für den Eigenimport aus China.

Xiaomi Mi Watch mit Ladegeraet

Unter der Papp-Fassung, in der die Uhr liegt, findet man das restliche Zubehör: eine Bedienungsanleitung, welche natürlich komplett auf chinesisch ist, und das Ladekabel. Xiaomi legt, im Gegensatz zu quasi allen anderen Wearable-Herstellern, sogar einen 5V USB-Netzstecker bei, in diesem Fall leider mit CN-Stecker.

Xiaomi Mi Watch mit Apple Watch Design

Man muss einfach zugeben, dass die Xiaomi Mi Watch der Apple Watch in vielerlei Hinsicht ähnlich sieht. Das liegt nicht nur daran, dass Xiaomi sich für ein rechteckiges Design entschieden hat. Auch die Krone auf der rechten Seite der Uhr und der darunter angebrachte Bedienknopf sind fast 1:1 genau so bei der Apple Watch zu finden.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch am Handgelenk

Ich möchte Xiaomi an dieser Stelle nicht unbedingt dafür kritisieren, denn aus Sicht der Bedienbarkeit ist es vermutlich der richtige Weg. Die meisten werden die Uhr am linken Handgelenk tragen und für mich ist die Anordnung so einfach sinnvoll.

Rechteckige Uhren haben meiner Meinung nach zudem einfach den Vorteil, dass beispielsweise Textnachrichten, Bilder Menüs etc. schöner dargestellt werden können. Aber nicht nur die Display-Form erinnert an Apple, es wird ebenfalls auch eine drehbare Krone und darunter ein Bedienknopf geben.

Während die Apple Watch traditionell in zwei verschiedenen Größen erscheint (40 mm und 44 mm bei der aktuellen Series 5), ist die Xiaomi Mi Watch nur in einer 44mm Version erhältlich. Ganz konkret hat die Xiaomi Smartwatch die Maße 44,69 x 36,92 mm und ist dabei 12,28 mm dünn. Im Vergleich ist die Apple Watch Series 5 nur 10,7 mm dünn. So ist die Xiaomi Mi Watch leider 1,58 mm dicker als das Konkurrenz-Modell von Apple.

Xiaomi Mi Watch dicke

Standard und Premium Edition mit unterschiedlichen Materialien

Die Standard Version, welche wir zum testen von GearBest erhalten haben, ist in zwei verschiedenen Farbgebungen erhältlich. Zum einen in „Technology Silver“ (Silber) und „Elegant Black“ (Schwarz) – unser Testmodell ist die Elegant Black-Version. Der Rahmen an sich ist dabei aus einer widerstandsfähigen Aluminiumlegierung gefertigt und sieht meiner Meinung nach ziemlich edel aus.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch
Mittig die Premium, links und rechts die Standard Edition

Als Armband liegt je nach Farbauswahl ein silbernes oder schwarzes Gummiband aus Fluorkautschuk bei. Ähnlich wie bei der Apple Watch ist dieses widerstandsfähig und schweißresistent, was gerade Sportler freuen wird, die mit der Uhr regelmäßig ihr Training aufzeichnen wollen. Ohne Armband wiegt die Standard Edition aus Aluminium 44 g und ist somit schwerer als die Apple Watch in ähnlicher Ausführung. Diese wiegt in der aktuellen Series 5 nur 36,5 g.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch Armband Standard
Für die Standard Edition gibt es 4 offizielle Bänder

Die Premium Edition der Xiaomi Mi Watch ist nicht aus Aluminium, sondern aus rostfreiem Stahl gefertigt. Zudem gibt es hier kein Gummi-Armband, sondern ein edles Stahl-Armband. So sind die Maße der beiden Modelle zwar identisch, jedoch ist die Premium Edition mit einem Gewicht von 56g (ohne Armband!) nochmal um einiges schwerer. Für den Sport ist das sicherlich nicht ideal und vermutlich auch weniger dafür gedacht als die Standard Edition.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch Premium Edition Armband
Das Premium-Band aus Stahl ist nur in schwarz erhältlich

Verarbeitung & Materialien

Unsere Standard Version der Xiaomi Mi Watch mit Aluminium-Gehäuse macht insgesamt einen ziemlich guten Eindruck. Verarbeitungs- oder Materialfehler konnte ich nicht feststellen. Auch haptisch fühlt sie sich meiner Meinung nach echt hochwertig an.

Eine Sache stört mich jedoch ein kleines bisschen. Im Vergleich zur Apple Watch ragt die Krone weiter aus dem Gehäuse heraus, sosehr, dass man seinen Fingernagel zwischen Uhrengehäuse und Krone stecken kann. Bei der Apple Watch ist das Spaltmaß an dieser Stelle geringer, was mir persönlich mehr zusagt.

Am Tragekomfort habe ich im Test eigentlich nicht viel auszusetzen, auch nach längerem Tragen wird sie nicht unangenehm. Im Vergleich zur Apple Watch gibt es jedoch auch hier ein paar kleine Unterschiede.

Während Apple einen eigens konstruierte Armband-Befestigung verwendet, ist das Armband der Mi Watch mit gewöhnlichen Schnellverschlüssen befestigt. So schmiegt sich das Armband weniger gut an das Handgelenk an, was aber auf den Tragekomfort meiner Meinung nach keine negativen Auswirkungen hat.

Xiaomi Mi Watch Schnellverschluss

Was ich allerdings schade finde, ist, dass die Befestigungskonstruktion für das Armband am Aluminium-Gehäuse nicht aus Metall, sondern aus Kunststoff gefertigt ist. Dies fällt optisch zwar nicht auf, aber Xiaomi hätte es meiner Meinung nach auch hier mit hochwertigen Materialien halten sollen.

Xiaomi Mi Watch Armband Torx Schrauben

Das Positive an der Sache ist allerdings, dass das Kunststoff-Bauteil mit zwei kleinen Torx-Schrauben am Aluminium-Gehäuse befestigt ist. So kann es im Falle eines Defekts einfach ausgetauscht werden, was wiederum ziemlich gut ist.

AMOLED Display mit 1,78 Zoll

Die Xiaomi Mi Watch ist mit einem 1,78 Zoll AMOLED Display ausgestattet. Im Vergleich zur Amazfit GTS mit 1,65 Zoll AMOLED Display, ist das Display der Mi Watch also noch einmal spürbar größer. Es löst mit 368 x 448 Pixeln auf, wodurch sich eine Pixeldichte von 326 PPI ergibt. Somit ist der kleine Bildschirm der Xiaomi Mi Watch in etwa so scharf wie die Apple Watch Series 5, allerdings bleibt die Amazfit GTS mit 341 PPI noch einen Hauch schärfer!

Xiaomi Mi Watch Smartwatch alle Editionen
Die Pixeldichte entspricht der Apple Watch Series 5

Damit die Uhr der alltäglichen Nutzung stand hält, ist das Display in der Standard Edition mit Gorilla Glas 3 geschützt. Bei der Premium Edition kommt sogar Saphirglas zum Einsatz.

Dass hier unterschieden wird finde ich schade, da die Standard Edition aufgrund des geringeren Gewichts und des Gummi-Armbandes eigentlich die attraktivere Uhr für den Sport ist. Dabei ist die Beanspruchung und die Wahrscheinlichkeit, dass man mal blöd irgendwo gegen stößt meiner Meinung nach wahrscheinlicher. Ich hätte mit daher Saphirglas auch für die Standard Edition gewünscht!

Die Helligkeit des Displays kann in den Einstellungen in fünf Stufen, von sehr hell bis sehr dunkel, verändert werden. Zudem gibt es auch einen Auto-Helligkeits-Modus, welchen ich im Alltag bevorzuge. Im Test lässt sich das Display auch bei direkter Sonneneinstrahlung problemlos ablesen, so muss es sein.

Dank AMOLED Display verfügt die Xiaomi Mi Watch natürlich auch über einen Always-on Modus. Dieser fehlt zumindest der Apple Watch 4 und wurde erst mit der neusten Version auch bei Apple implementiert. Für meinen Geschmack ist der Always-On Screen etwas zu dunkel und hätte ruhig einen Tick heller sein können. Leider kann die Helligkeit des Always-on Modus nicht verändert werden.

Neben dem Always-on Modus gibt es auch einen „Tilt-to-wake“-Modus, bei dem der Bildschirm automatisch angeht, wenn ihr das Handgelenk hebt. Dieser funktioniert ähnlich gut wie bei der Apple Watch Series 4 – gefällt mir!

Technische Daten – Ist die Mi Watch ein Leistungsmonster?

Im Herzen der Xiaomi Mi Watch schlägt ein Snapdragon 3100, ein Quad-Core Prozessor aus der Qualcomm Wear-Serie, welcher speziell für Smartwatches entwickelt wurde. Er kommt beispielsweise auch in einigen Fossil-Uhren zum Einsatz und taktet mit 1,2 GHz. Dazu kommt 1 GB RAM und 8 GB ROM.

Xiaomi Smartwatch mit Snapdragon 3100

Während man bei Apple für ein Modell mit eSIM einen nicht zu knappen Aufpreis zahlen muss, ist die Xiaomi Mi Watch in allen Versionen mit einer eSIM ausgestattet. So kann mit der Smartwatch auch autark, also ohne das Handy, telefoniert und gesurft werden. Erfreulich ist, dass die Uhr auch das für Deutschland und Europa wichtige LTE Band 20 unterstützt.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch telefonieren
Telefonieren mit der Mi Watch. hoffentlich auch in Europa!

Leider lässt sich die eSIM, zumindest mit der chinesischen Version der Xiaomi Mi Watch, aktuell nicht nutzen. Allgemein lassen sich die Geräte, für die bei Deutschen Mobilfunk-Anbietern eSIMs aktivierbar sind, fast noch an zwei Händen abzählen. Auf der chinesischen Homepage von Xiaomi heißt es aktuell, dass die Anbieter China Unicom, China Telecom und China Mobile unterstützt werden. Wir hoffen, dass das Update für Europa schon bald kommt.

Xiaomi Smartwatch technische Daten
Wir haben die Grafik für euch vom Chinesischen ins Deutsche übersetzt

Weitere Sensoren für Sport und Fitness

Die Xiaomi Mi Watch ist mit einigen weiteren Modulen und Sensoren ausgestattet, welche das Sport-Tracking und auch die Bedienbarkeit verbessern. Mit GPS, GLONASS und BEIDOU kann die Xiaomi Smartwatch den Ort, beziehungsweise eine zurückgelegte Strecke, präzise messen. Bei der Amazfit GTR und auch der Amazfit GTS gab es zuletzt Probleme mit der Genauigkeit, wir trauen Xiaomi allerdings zu, diese Probleme nicht zu übernehmen.

Außerdem sind ein:

  • A+G Sensor (Beschleunigungssensor)
  • Herzfrequenzsensor
  • Geomagnetischer Sensor (Kompass)
  • Umgebungslichtsensor (Automatische Helligkeit)
  • Barometer (Luftdruckmesser)
  • OTS Optical Displacement Tester

verbaut.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch Herzfrequenzmesser
Der Herzfrequenz-Messer sitzt wie immer auf der Unterseite

Neues Betriebssystem: MIUI for Watch

Überraschend hat Xiaomi bereits am 30.10.2019 vermeldet, dass die Xiaomi Mi Watch mit einem neuen, eigenem Betriebssystem ausgestattet ist! Wie das Smartphone-System hört es auf den Namen MIUI (for Watch). Es basiert auf Googles Wear OS und ist von Xiaomi für das eckige Smartwatch-Design optimiert.

Aktuell ist das MIUI for Watch leider nur auf chinesisch, aber sofern ihr die Systemsprache eures Handys auf Englisch umstellt, sind zumindest die Einstellungen in der Uhr auch auf Englisch. Wir hoffen, dass es bald Updates mit weiteren Sprachen, beziehungsweise eine Global ROM geben wird.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch Watchfaces

Xiaomi Mi Watch mit Android Smartphone verbinden

Zumindest aktuell, mit der chinesischen Version der Xiaomi Mi Watch, ist das Verbinden der Smartwatch mit einem Android-Smartphone, ziemlich mühselig. Auch wir haben hierfür ein wenig Zeit gebraucht, denn mit der Wear OS App-Version aus dem PlayStore kommt ihr hier nicht weit.

Es wird zwingend die chinesische Wear OS Version benötigt, die uns der User: „mckatte“ freundlicherweise in den Kommentaren als Download bereitgestellt hat! Neben der Wear OS App, braucht ihr auch die Xiaomi Wear App, diese gibt es ebenfalls nicht im Play Store, sondern muss ebenfalls als .apk geladen werden. Habt ihr die Uhr schickt euch ein QR-Code auf dem Display direkt zum Download.

Xiaomi Smartwatch mit Android Handy verbinden – Schritt für Schritt

  1. Xiaomi Wear App installieren
  2. Google Wear App (China-Version) installieren (danke, „mckatte“!)
  3. Xiaomi Mi Watch Smartwatch in Xiaomi Wear App suchen
  4. Wechsel in die Wear OS App (China-Version)
  5. Fertig!

Das schöne ist, dass die Wear OS App in der China-Version auch auf Deutsch oder Englisch (je nach Systemsprache) ist. Die Xiaomi Wear App hingegen ist nur auf chinesisch und somit leider nur bedingt brauchbar. Wer sich allerdings mit der Mi Fit App, für das Mi Band, auskennt, sollte sich einigermaßen zurechtfinden.

Xiaomi Mi Watch mit Apple iPhone verbinden

Das Verbinden mit dem iPhone gestaltet sich paradoxer weise deutlich einfacher, als mit einem Android-Handy. Hierzu müsst ihr einfach die Wear OS App aus dem Apple App Store laden und die Uhr darüber mit dem iPhone verbinden. Im Test funktioniert dies sehr einfach und zuverlässig.

Eine zweite App, wie unter Android, ist hier nicht von Nöten, allerdings gibt es die Xiaomi Wear App nur für Android, sodass ihr hier keine schöne Daten-Übersicht und auch weniger Watchfaces und Einstellungsmöglichkeiten habt.

Fraglich ist, ob eine mögliche Global Version ebenfalls mit MIUI ausgestattet ist oder ob für Europa eine Stock Wear-OS Version aufgespielt wird. Ähnlich einfach hat es sich Xiaomi zuletzt bei dem Xiaomi Mi Smart TV 4S gemacht, statt MIUI TV kommt hier AndroidTV zum Einsatz. Da auf der Werbegrafik aber explizit MIUI for Watch auf Englisch und nicht auf Chinesisch geschrieben steht, gilt zumindest eine englische Version von MIUI for Watch als wahrscheinlich.

Hier seht ihr wie das MIUI for Watch aufgebaut ist:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Funktioniert GooglePay mit der Xiaomi Mi Watch?

Für viele die Frage aller Fragen: Kann ich mit der Xiaomi Mi Watch kontaktlos bezahlen? Dank eines verbauten NFC-Moduls ist dies nicht ausgeschlossen! Zumindest in China ist das bargeldlose Bezahlen mit der Mi Watch möglich. Allerdings werden aktuell nur die in Asien verbreiteten Bezahl-Modelle „Alipay“ und „WeChat Pay“ unterstützt.

Von GooglePay ist aktuell leider keine Rede und es gibt auch keine Option, die dies auf unserer chinesischen Version möglich machen könnte. Wir müssen uns wohl gedulden, bis es eine Global Version oder zumindest eine offizielle Global ROM gibt.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch NFC

In China können dank NFC auch Busfahrkarten, Straßenbahnkarten sowie Eintrittskarten mit der Xiaomi Smartwatch verknüpft werden. Diese Funktionen sind uns auch bei den Amazfit Uhren bislang verwehrt geblieben.

Zehn Sportmodi unter MIUI for Watch

Die Xiaomi Mi Watch Smartwatch ist mit gleich zehn Sportmodi ausgestattet. Mit dabei sind, neben den Standards, auch einige ausgefallenere Sportarten:

  • Joggen
  • Laufband-Joggen
  • Laufen
  • Cross Country – (Mountainbike-Disziplin)
  • Bergsteigen
  • Fahrrad fahren
  • Fahrrad-Heimtrainer
  • Bahnen schwimmen
  • Offenes Gewässer schwimmen
  • Freie Aktivitäten

Gesundheits-Überwachung

Neben den Sportmodi misst die Xiaomi Mi Watch auch im Alltag die Gesundheit und kann diese anhand der folgenden Parameter bewerten:

  • Herzfrequenz-Überwachung
  • Schlaf-Monitoring
  • Stress-Monitoring
  • Körperenergie-Überwachung
  • Bewegungs-Erinnerung

Xiaomi Mi Watch Smartwatch Gesundheit

Akkukapazität und Laufzeit

Im Bereich der Akkukapazität wird bei der Xiaomi Mi Watch wieder zwischen Standard Version und Premium Edition unterschieden. So ist in der Standard Version ein 560 mAh Akku verbaut, in der Premium Edition sind es 580 mAh. Allerdings wird die Akkulaufzeit mit bis zu 36 Stunden bei beiden Geräten gleich angegeben.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch Akku
Im Inneren steckt ein 560 mAh bzw. 580 mAh starker Akku

Verglichen mit den Amazfit Smartwatches oder gar dem Xiaomi Mi Band 4, ist eine Akkulaufzeit von nur 36 Stunden für einige sicherlich ernüchternd. Allerdings war eine Akkulaufzeit von 1-3 Tagen abzusehen und ist auch bei Apple und Co. die Regel. Wir sind gespannt, wie sich der Akku in der Praxis schlägt und ob 36 Stunden ein realistischer Wert sind oder ob sogar noch ein bisschen mehr drin ist!

Preis für die Xiaomi Smartwatch

In China wird die Standard-Version der Mi Watch 1299 Yuan (~167€) kosten. Für die Premium-Edition muss man 1999 Yuan (~257€) auf den Tisch legen. Erfahrungsgemäß kann man aber nicht mit dem direkten Umrechnungspreis rechnen.

Xiaomi Mi Watch Preis

Wir gehen davon aus, dass die Standard Edition vermutlich für etwa 200-250€ und die Premium Edition für etwa 300-350€ in den China-Shops starten wird. Natürlich hoffen wir, dass diese Einschätzung daneben liegt und die Uhr, zumindest mit der Zeit, günstiger wird.

Einschätzung – die Xiaomi Mi Watch kaufen?

Wir freuen uns auf die Xiaomi Mi Watch und hoffen, dass sie bald auch als Global Version und einem nicht allzu abgespeckten Funktionsumfang kommt. Es wäre dem chinesischen Hersteller zumindest zuzutrauen, dass das System MIUI for Watch bereits in viele Sprachen übersetzt wurde.

Die absoluten Killer-Features, zumindest für uns, wäre die Implementierung von GooglePay und die Freischaltung deutscher eSIM Anbieter. Dann hätte die Xiaomi Smartwatch gegenüber den Amazfit Uhren gleich mehrere Vorteile, die die geringere Akkulaufzeit wieder gut machen könnten.

Aktuell würden wir mit einem Kauf der Xiaomi Mi Watch zumindest noch abwarten. Im Moment sind leider nur die Einstellungen ins Englische übersetzt, wir hoffen, dass sich dies bald mit einer Global ROM ändert. Zudem gibt es die Problematik, dass sich die Uhr in Europa, aufgrund der Wear-OS App China-Version, nur über Umwege mit einem Android/Xiaomi Handy koppeln lässt.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (234)

  • Profilbild von DanielMZ
    # 05.11.19 um 11:00

    DanielMZ

    https://youtu.be/mgYU42eGpds

    ungefähr bei 1:40:00 geht's los mit der Uhr

  • Profilbild von DanielMZ
    # 05.11.19 um 11:08

    DanielMZ

    @Cold: soweit ich das verstehe sind 1999 yuan für die höherwertige Variante. die günstigen Kosten 1299 (€167) bzw. 1499 (€193)

    • Profilbild von Cold
      # 05.11.19 um 12:10

      Cold

      @DanielMZ Das stimmt, aber was ist mit der günstigeren oder höherwertigen Variante gemeint? 🤔 Größe des Displays?

  • Profilbild von DanielMZ
    # 05.11.19 um 11:09

    DanielMZ

    der Verkauf startet wohl am 11.11. ob das Zufall ist, mit den Singles day??

    • Profilbild von Tim
      # 05.11.19 um 14:03

      Tim CG-Team

      Davon kannst du ausgehen, vielleicht gibt es sogar einen Einstiegsrabatt, allerdings bestimmt nur für China 🙁

  • Profilbild von Ericcando81
    # 05.11.19 um 12:42

    Ericcando81

    Nur 36 Stunden Akkulaufzeit! Das wars dann wohl auch hier! Das die es nicht auf die Kette bekommen an der Akkulaufzeit zu zu arbeiten! Dann wird es wohl doch die GTS, oder ich bleibe einfach bei meiner Bip. Ärgert mich tierisch, habe mich mega auf die Uhr gefreut.

    • Profilbild von Tim
      # 05.11.19 um 14:04

      Tim CG-Team

      War aber leider klar, bislang ist dies leider die Balance zwischen Perfomance und Akkulaufzeit, die alle Hersteller von Smartwatches mit diesem Funktionsumfang fahren. 🙁 Da muss die Akku-Technologie bzw. Energieeffizienz der Bauteile noch einmal deutlich besser werden, bis da mehr drin ist 🙁

    • Profilbild von Tom
      # 05.11.19 um 21:38

      Tom

      Die Frage aller Fragen ist: Gelten die 36 Stunden inkl. eSIM/LTE always on? Falls ja, wäre die Akkulaufzeit nicht übel. In etwa vergleichbar mit der Samsung Galaxy Watch 46mm LTE, die mit LTE always on auch etwa 1 1/2 Tage durchhält. Mit LTE off und nur BT zum Handy schafft die Galaxy etwa 4 Tage bei normaler Nutzung (eigene Erfahrungswerte). Also wenn die angegebene Akkudauer von 36 Stunden inkl. LTE on gemeint ist, könnte bei BT only die Mi Watch auch deutlich länger durchhalten…

  • Profilbild von Ericcando81
    # 05.11.19 um 12:43

    Ericcando81

    @Cold: Alu oder Edelstahlgehäuse, wenn ich es richtig verstanden habe.

  • Profilbild von fabsen
    # 05.11.19 um 12:46

    fabsen

    Die dicke in mm würde mich Mal interessieren

  • Profilbild von Ericcando81
    # 05.11.19 um 12:53

    Ericcando81

    @fabsen: 12,28mm. Steht aber auch im Artikel!

  • Profilbild von fabsen
    # 05.11.19 um 13:03

    fabsen

    @Ericcando81: das müsste jetzt erst aktualisiert worden sein aber danke

    • Profilbild von Tim
      # 05.11.19 um 14:05

      Tim CG-Team

      Ja, genau. Sorry bei so vielen Infos waren wir zwar nicht die schnellsten, aber die Umfangreichsten 😀

  • Profilbild von Hiex
    # 05.11.19 um 13:07

    Hiex

    @Ericcando81: Das ist ja auch kein Fitnessband, sondern ein vollwertiges Hamdy, dessen Display und Funkverbindungen ständig an sind. Wie lange hält dein Smartphone durch, wenn du alle Funkverbindungen an machst und das Display dazu..,?

  • Profilbild von Senf
    # 05.11.19 um 13:17

    Senf

    Endlich wird ein Schuh draus! Jetzt wird sie interessant!

  • Profilbild von Ericcando81
    # 05.11.19 um 13:26

    Ericcando81

    @Hiex: Funkverbindung kann man ja aktivieren wenn sie benötigt werden. Wie z.B Bluetooth oder WLAN, oder was auch immer. Ein Handy lege ich Abends auf den Nachttisch und es kann in Ruhe laden. Die Uhr will ich aber Nachts um lassen. Ich finde eine Woche sollte das Minimum bei einer Uhr sein. Das Display bei der Ujr ist übrigens auch nicht immer an!!!

  • Profilbild von Siri17
    # 05.11.19 um 13:37

    Siri17

    Also zu vermuten, dass die Laufzeit länger ist, als vom Hersteller angegeben, ist schon sehr gewagt, denn wie blöd müsste der sein, eine kürzere Zeit anzugeben, als möglich ist. Es sind dann wohl eher weniger als 36 Stunden. Also meiner Erfahrung nach zumindest. Da kommt bei mir der Zweifel auf, wie lange sie über einen Tag halten wird.

    • Profilbild von Tim
      # 05.11.19 um 14:07

      Tim CG-Team

      kommt eben darauf an, ob man die eSIM verwendet, WLAN eingeschaltet hat, etc. sind gespannt wie das bei alltäglicher Nutzung so funktioniert

  • Profilbild von HokusLokus
    # 05.11.19 um 14:04

    HokusLokus

    Schade, mit 36h Laufzeit will ich mich nicht herumschlagen, der Snapdragon 3100 ist auch schon 1 Jahr alt und basiert auf alte Cortex A7-Kerne (2011).
    Wird Zeit das endlich vernünftige Prozessoren für SW gebaut werden.

    • Profilbild von Tim
      # 05.11.19 um 14:10

      Tim CG-Team

      Stimmt, hoffe auch dass Smartwatches in der Zukunft Energieeffizienter werden. Aktuell ist das, was die Xiaomi Smartwatch bietet leider das höchste der Gefühle. Andere, wie beispielsweise Apple, können es ja auch nicht besser 🙁

  • Profilbild von Tesla42
    # 05.11.19 um 15:24

    Tesla42

    @Tim: Vielen Dank für den Artikel! Wisst ihr zufällig noch, ob die Uhr ein IP-Rating oder was in der Art hat? Danke!

    • Profilbild von Tim
      # 05.11.19 um 16:03

      Tim CG-Team

      Da Schwimmen als Sportmodi dabei ist wird die Xiaomi mi Watch sicherlich Wasserdicht sein. Vermutlich ist sie mit einem ATM 5 Rating ausgestattet, wie auch die Amazfit GTS, GTR oder Stratos 😀

  • Profilbild von Andre-Acer
    # 05.11.19 um 15:39

    Andre-Acer

    Gut, dass ich die GTS gekauft habe 😉 die kann die entscheidenden Dinge: lange Akkulaufzeit, gute Herzfrequenz-Messung, ordentlich Schritte zählen und eben wesentliche Benachrichtigungen Anzeigen. NFC mit einer Uhr nutzen? Die Lese-Geräte die das heute können sind meist so blöde angebracht, dass man sich halb verrenken muss. Das wäre das einzige aber noch, was den Amazfit Dingern fehlt. Sonst wüsste ich keinerlei Vorteil von WearOS gegenüber den Tracker-artigen Uhren von Amazfit oder Huawei.

    • Profilbild von Tim
      # 05.11.19 um 16:06

      Tim CG-Team

      Auf Nachrichten in irgend einer weise antworten können, fehlt mir persönlich bei den Amazfit-Uhren. Kurz-Nachrichten wie "OK" "bis gleich" etc. würden mir sogar reichen 🙁

  • Profilbild von Pat Rick
    # 05.11.19 um 16:06

    Pat Rick

    Hmm…. schön is leider anders… da behalt ich doch erstmal meine Amazfit GTS

  • Profilbild von Peer-Kristian Ott
    # 05.11.19 um 16:10

    Peer-Kristian Ott

    Wenn sie es bis Dezember hinbekommen dass Google Pay funktioniert liegt sie unterm Weihnachtsbaum, sonst wirds evtl doch ne aktuelle Fossil

  • Profilbild von Omibus
    # 05.11.19 um 16:32

    Omibus

    Ich warte definitiv noch auf den nächsten Snapdragon Wear Prozessor. Dann kommt hoffentlich endlich mehr Performance und bessere Akkulaufzeiten.

    Kann die Mi Watch denn EKG?

    • Profilbild von Mischa
      # 05.11.19 um 17:17

      Mischa

      Die EKG Funktion, die auch in Deutschland gehen würde, wäre für mich DAS Kaufargument gewesen. Leider wieder nicht 🙁

    • Profilbild von Tim
      # 06.11.19 um 10:27

      Tim CG-Team

      Einen EKG Messer, wie die Apple Watch hat sie leider nicht 🙁

  • Profilbild von Juli4n
    # 05.11.19 um 16:38

    Juli4n

    @Peer-Kristian Ott: warum nich ne galaxy Watch oder Galaxy Watch Active 2 geh mal auf versus.com/de und Vergleich die fossil Carlyle 5 mit besseren Watches für den Preis ist deutlich mehr drin!

    • Profilbild von Tom
      # 05.11.19 um 21:30

      Tom

      @Juli4n: @Peer-Kristian Ott: warum nich ne galaxy Watch oder Galaxy Watch Active 2 geh mal auf versus.com/de und Vergleich die fossil Carlyle 5 mit besseren Watches für den Preis ist deutlich mehr drin!

      Die Galaxy Watches haben aber Tizen als OS und nicht Android Wear. Damit kann man mit den Galaxy Watches z.B. kein Google Pay nutzen, obwohl die Uhren NFC an Bord haben. Samsung Pay gibts ja noch nicht in Deutschland…

  • Profilbild von Kathrin Danner
    # 05.11.19 um 16:48

    Kathrin Danner

    Also eigentlich wollte ich mir die Amazfit gts kaufen, da ich auf das Design stehe. Würde mir ja zu gern eine Apple Watch kaufen, da Apple aber nur IOS unterstützt wird dies nicht passieren da ich mir nie ein I-Phone kaufen werde. Da mir diese Watch von Xiaomi optisch noch besser gefällt (auch Gewicht und Größe machen mir nichts aus) werde ich warten bis die Uhr dann hoffentlich auch mit einer Global-Version in Deutschland zu kaufen ist, ich mag die Marke Xiaomi, habe bereits 2 Smartphones davon und bin begeistert

    • Profilbild von Tim
      # 06.11.19 um 10:29

      Tim CG-Team

      Sobald es eine Global Version gibt oder klar ist, das das Betriebssystem auch auf Deutsch/Englisch verfügbar ist, erfährst du es bei uns im Artikel 🙂

  • Profilbild von vethu
    # 05.11.19 um 18:05

    vethu

    Sapphireglass ist kratzfester, dafür bricht es leichter als Gorilla glass( wenn ich mich nicht falsch erinnere)

  • Profilbild von Kay
    # 05.11.19 um 20:04

    Kay

    Wie soll ein EKG eigentlich am Handgelenk abgenommen werden? Dort kann man doch nur den Puls abnehmen…

    • Profilbild von Arnooo
      # 06.11.19 um 01:21

      Arnooo

      @Kay: Wie soll ein EKG eigentlich am Handgelenk abgenommen werden? Dort kann man doch nur den Puls abnehmen…

      Ganz einfach: Mehrpunkt-Kontaktabnahme. Es gibt elektrische Kontakte unten an der Uhr, und um sozusagen einen Stromkreis zu bilden, muss man die Krone mit einem Finger berühren. So macht es Apple.

      • Profilbild von Tim
        # 06.11.19 um 10:30

        Tim CG-Team

        Leider hat die Xiaomi Mi Watch keinen EKG-Messer, wie die Apple Watch

  • Profilbild von fabsen
    # 05.11.19 um 21:25

    fabsen

    Stimmt es dass morgen in Spanien auch eine keynote sein soll ? Jemand nen Link dazu falls ja ?

    • Profilbild von Tim
      # 06.11.19 um 10:46

      Tim CG-Team

      Ja genau die Keynote ist heute um 11 Uhr in Madrid 🙂 Ob es da auch einen Livestream gibt, weis ich allerdings nicht

  • Profilbild von Sas
    # 05.11.19 um 21:45

    Sas

    Bei diesen hohen Preisen kann man m.E. auch einfach zum Apple-Universum greifen…

    • Profilbild von Tim
      # 06.11.19 um 10:49

      Tim CG-Team

      Naja 479,00€ ist schon nochmal das doppelte im Vergleich zu ~230,00€ 😀

  • Profilbild von egal;)
    # 05.11.19 um 22:17

    egal;)

    Auf den ersten Blick zu teuer. Mal 6 Monate abwarten

  • Profilbild von Ericcando81
    # 05.11.19 um 23:31

    Ericcando81

    @Sas: Mit nen Android Phone aber nicht so toll. Und die sind jawohl total überteuert.

  • Profilbild von Arnooo
    # 06.11.19 um 01:18

    Arnooo

    Wieder keine Uhr mit EKG, wieder nur der langweilige Mist, den jeder seit Jahren verbaut, keine einzige wirkliche Neuerung, außer dass vermutlich demnächst beim Fitness-tracking auch noch der drölfste Punkt "Masturbation" hinzugefügt wird.
    Das Design von Apple kopieren, aber nicht mal ansatzweise innovativ bei den Funktionen, ich könnte kotzen.

    Aber gut, muss man positiv sehen, wieder Geld gespart…

    • Profilbild von Tim
      # 06.11.19 um 10:52

      Tim CG-Team

      Arnooo was ist denn mit dir los? Warte doch erstmal Testberichte ab, der Knackpunkt ist die Software, ist diese gut kann die Hardware auch 5 Jahre alt sein und trotzdem besser perfomen, als ein schlecht optimiertes System mit besserer Hardware.

  • Profilbild von Potzi HD
    # 06.11.19 um 07:41

    Potzi HD

    PotziHD: Macht ein Video dazu pls

  • Profilbild von mrfaikz
    # 06.11.19 um 18:57

    mrfaikz

    @sas was labersch du für eine kacke… Wo findest du bitte ne apple watch fur 200 euro?

  • Profilbild von Potzi HD
    # 07.11.19 um 07:01

    Potzi HD

    @Tim: als Test bitte 👍

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.