Test

Xiaomi Redmi 5 Plus: 6″ Smartphone mit 3/32 GB für 145,78€ (Global Version aus DE) im Test

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hier geht es zu den aktuellsten Angeboten. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Xiaomi hat in der zweiten Jahreshälfte eher den Markt der hochpreisigen Smartphones bedient, indem sie am gleichen Tag das Mi Mix 2 und Mi Note 3 vorgestellt haben. Unter der Bezeichnung Redmi veröffentlicht der Hersteller allerdings Budget-Smartphones. Neue Vertreter für diese Kategorie sind das Xiaomi Redmi 5 & Redmi 5 PlusLetzteres haben wir jetzt getestet und zeigen euch, wie es sich gegen die hauseigene Konkurrenz schlägt und für wen sich ein Kauf des Smartphones lohnt.

Xiaomi Redmi 5 Plus Smartphone Verpackung

Technische Daten

Display6 Zoll FHD IPS LCD Display (1080 x 2160 p) mit 403 PPI
ProzessorQualcomm Snapdragon 625
GrafikchipAdreno 506 @ 650MHz
RAM3 / 4 GB LPDDR3
Interner Speicher 32 / 64 GB
Kamera12 Megapixel mit f/2.2 Blende & PDAF & LED BLitz
Frontkamera5 Megapixel, Front LED
Akku4.000 mAh
KonnektivitätMicro-USB, BT 4.2, GPS & GLONASS, Wi-Fi 802.11 b/g/n
FeaturesFingerabdrucksensor, IR, Kopfhöreranschluss,  Hybrid-SIM
BetriebssystemAndroid 7.1 / MIUI 9
Maße / Gewicht15,7 x 7,44 x 0,8 cm / 179,5 g

Design & Verarbeitung: 2017 lässt grüßen

Betrachtet man die veröffentlichten Bilder der neuen Redmi-Ableger, wirken die Smartphones wie ein konsequenter Nachfolger. Besonders auffällig ist dabei der Wegfall der berührungsempfindlichen Tasten, die durch On-Screen Tasten ersetzt wurden. Generell sind die Veränderungen nicht groß, aber groß genug, um dem Gerät einen 2017er Look zu verleihen. Die oberen und unteren Bildschirmränder fallen kleiner aus und die Gehäuseecken sind abgerundet. Xiaomi behandelt das Redmi 5 Plus gerüchteweise wie den Nachfolger des äußerst beliebten Redmi Note 4. Die Gemeinsamkeiten sind nicht von der Hand zu weisen.

Xiaomi Redmi 5 Plus Smartphone Tasten

Der größte Unterschied besteht aber wohl in der Größe. Mit einer Länge von 15,7 cm ist es nochmal ca. 5 mm länger als das Xiaomi Mi Mix 2. Dafür ist es aber mit 7,44 cm etwas schmaler und mit 0,8 cm schön schlank. Das Gesamtgewicht von 179,5 g verleiht dem Gerät eine angenehme Leichtigkeit. Zu meiner Überraschung liegt das 5 Plus gut in der Hand, die etwas geringere Breite macht sich bemerkbar. Viele von euch haben nach der Ankündigung ihren Unmut über die Größe geäußert. Möchte ich als Rechtshänder eine App im linken, oberen Bildschirmrand öffnen, funktioniert das nicht. Trotzdem ist das Handling für mich persönlich sehr angenehm.

Xiaomi Redmi 5 Plus Smartphone

Das liegt auch an dem abgerundeten Design des Telefons, das gerade auf der Rückseite zum Tragen kommt. Aber auch schon der Gehäuserahmen ist gebogen und beherbergt den Nano-SIM Slot links, sowie Power-Button und Lautstärkewippe rechts. Während man auf der Unterseite einen Micro-USB Anschluss hat, spendiert Xiaomi oben einen 3,5 mm Klinkenanschluss und einen Infrarot-Sender. Die Rückseite ist bei unserem Testmodell Champagner-Gold und erinnert stark an das Note 4. Zentral oben ist die Kameralinse verbaut, die wie das Mix 2 von einem Goldrand umgeben ist. Darunter befindet sich der Blitz und der Fingerabdrucksensor. Weiter unten findet man dann das Mi-Logo.

Xiaomi Redmi 5 Plus Smartphone Mi Logo

Die Verarbeitung ist, wie man von Xiaomi gewohnt ist, erstklassig. Nichts wackelt, ungewollte Spaltmaße gibt es keine. Es wirkt einfach sehr hochwertig und besticht durch sehr gute build-quality.

Display: Hell genug

Dass das Redmi 5 Plus so groß ist, liegt logischerweise an dem 5,99 Zoll Display, das Xiaomi hier verbaut. Dass längliche Design kommt durch das 18:9 Seitenverhältnis zustande, welches sich in 2017 etabliert hat. Xiaomi setzt hier auf ein IPS LCD Display, welches circa 77% der Vorderseite einnimmt. Die Auflösung beträgt 2160 x 1080 Pixel, was für eine solche Displaygröße auch mehr als angebracht ist. So ergibt sich eine Pixeldichte von 403 ppi, also Pixel pro Zoll – ein durchschnittlicher, aber kein schlechter Wert.

In Sachen Helligkeit überzeugt mich das Telefon aus der Redmi-Reihe nicht so sehr. Es ist zwar ausreichend hell, mehr aber auch nicht. Von Werk aus hat man eine matte Displayfolie angebracht, die diesen Effekt noch verstärkt. Da sollte man vielleicht lieber in eine alternative Folie investieren.

Xiaomi Redmi 5 Plus Smartphone Frontkamera

Dafür ist der kapazitive Touchscreens sehr berührungsempfindlich und reagiert prompt auf Eingaben. Multi-Touch ist selbstverständlich gar kein Problem. Positiv hervorzuheben ist, dass man das Panel mittels Gorilla Glas aus dem Hause Corning schützt.

Hardware: Stagnation statt Innovation

Die verbauten Hardwarekomponenten einzuordnen fällt mir etwas schwer. Denn mit dem Snapdragon 625 setzt man hier auf beileibe keinen schlechten Prozessor. Im Gegensatz zum direkten Vorgänger ein Schritt nach vorne, als inoffizieller Nachfolger des Redmi Note 4 allerdings nicht. Da auch schon das Mi A1 mit selbiger CPU ausgestattet ist, erwartet man da vielleicht einfach etwas Frisches wie den Snapdragon 636.

Xiaomi Redmi 5 Plus Smartphone Verpackung

Die acht Cortex- A53 Kerne takten jeweils bis zu 2 GHz und werden von der Adreno 506 GPU als grafische Recheneinheit unterstützt. Durch die 14 nm Architektur ist er besonders energieeffizient, wie viele Besitzer eines Redmi Note 4 bestimmt bestätigen können. Für 3D-Anwendungen ist das Redmi 5 Plus damit gewappnet und kommt dank wahlweise 3 0der 4 GB Arbeitsspeicher auch bestens mit Multitasking-Aufgaben zu Recht. Das Handy erscheint entweder mit 32 oder 64 GB, beide Kapazitäten können aber per microSD-Karte erweitert werden.

Benchmarktestergebnisse

Wegen der gleichen CPU und der identischen Speicherkombination erhalten wir hier sehr ähnliche Benchmarkergebnisse wie bei den bereits genannten Xiaomi-Geräten. Diese Werte sind schlichtweg sehr solide und bestätigen, dass man hier ein Mittelklasse-Smartphone in den Händen hält.

Xiaomi Redmi Plus 5 Benchmarks

Kamera: Nichts zu meckern

Im Gegensatz zu vielen Smartphones aus 2017 integriert Xiaomi bei dem Redmi 5 Plus keine Dual Lens Kamera. Wie bei dem Mi Mix 2 soll eine Linse reichen, die hier ebenfalls mit 12 Megapixeln auflöst. Dazu kommt eine Blende von ƒ/2.2, wodurch sie für schlechtere Lichtverhältnisse noch einigermaßen viel Licht auf den Sensor lassen sollte. Für Nachtaufnahmen gibt es darüber hinaus einen Dual-LED Flash.

Xiaomi Redmi 5 Plus Smartphone Kamera
Die Kamera ist von einem Goldring umgeben, wie beim Flagship Mi Mix 2.

Die Kamera produziert keine schlechten Bilder, die Resultate können sich definitiv sehen lassen. Schön ist, dass sie ziemlich flott auflöst, sodass man auch den Moment, den man fotografieren möchte, erwischt. Die Farben sind satt und auch der Autofokus funktioniert zuverlässig. Das Redmi 5 ist kein Ersatz für eine Digitale Spiegelreflexkamera, muss es aber auch nicht. Für den alltäglichen Gebrauch macht es gute Fotos.

Xiaomi Redmi 5 Plus Testfoto Affe Xiaomi Redmi 5 Plus Testfoto Xiaomi Redmi 5 Plus Testfoto Kicker

Frontkamera

Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 5 Megapixeln, was in diesem Mittelpreissegment noch akzeptabel ist. Die Resultate liegen auf einem guten Niveau: Farben werden treffend wiedergegeben, auch wenn ein leichter Graustich nicht ausbleibt. Das hält sich aber noch in Grenzen und fällt nicht weiter auf. Positiv hervorzuheben ist, dass eine Front LED verbaut ist, die sich bei wenig Licht automatisch einschaltet und das Bild vernünftig ausleuchtet.

Xiaomi Redmi 5 Plus Selfie

Akku

Während Hersteller wie Doogee mancher ihrer Modelle immer größer werdende Akkus spendieren, schafft es Xiaomi durch Softwareoptimierung und das Nutzen energieeffizienter Prozessoren immer eine sehr solide Akkulaufzeit zu erreichen. Die Kapazität fällt in diesem Fall mit 4.000 mAh wieder relativ groß aus. Durch MIUI 9 kann man eine gute Akkulaufzeit erwarten, die ein tägliches Aufladen wohl nicht erfordert.

Im Benchmark hat das Redmi 5 Plus wirklich einen sehr starken Wert hingelegt. Es erreichte stolze 11 h 30 min, bei mittlerer Helligkeit, eingeschaltetem WLAN und eingeschalteten Mobilen Daten. Die Laufzeit ist also definitiv ein Pluspunkt des Smartphones.

Xiaomi Redmi 5 Plus Akku Benchmark

Betriebssystem: Jetzt auch mit Global ROM

Da das Redmi 5 und Redmi 5 Plus der aktuellen Generation der Xiaomi-Smartphones entspringen, ist das Smartphone mit MIUI 9 ausgestattet. Nach der Einrichtung stand schon das Update auf MIUI 9.0.4.0 zur Verfügung. Wir befinden uns hierbei in der Stable-Version, also nicht mehr in der Beta. Mittlerweile sind die neuen Redmi-Geräte auch mit der Global ROM ausgestattet. Natürlich gibt es sie auch in der Chinese Version. Das bedeutet: Englische Systemsprache, keine Google Dienste von Werk aus und einiges an chinesischer Bloatware. Hat man die Chinese Version, kann man den Google Play Store allerdings leicht herunterladen.

Dazu einfach nur folgende Schritte ausführen: Settings -> Additional Settings -> Privacy -> Aktiviere „Unknown Sources“. Dieser Schritt erfordert, dass man eine SIM-Karte eingelegt hat, das System macht dich aber auch darauf aufmerksam, falls das nicht der Fall ist. Dann in den Mi App Store gehen und nach Google suchen. Wenn ihr diesen Google Installer startet, führt er euch durch diverse Installationen des Google Framework und schließlich zum Google Play Store. Anschließend sollte man sein Gerät neu starten und kann dann ganz normal den Google Play Store benutzen. Dieser Vorgang dauert in etwa 5 Minuten und ist leicht zu bewerkstelligen.

Redmi 5 Plus Google Play Store

Konnektivität: Xiaomi Redmi 5 Plus mit LTE Band 20

Zwar gibt es das Xiaomi Redmi 5 Plus jetzt auch in der Global Version mit LTE Band 20, unser Testgerät war aber die Chinese Version ohne LTE Band 20. Wer also nicht gerade in Ballungsgebieten gewohnt, könnte mit etwas schlechterer Internetverbindung zu kämpfen haben. Für den Hausgebrauch gibt es 802.11 b/g/n Wi-Fi. Der aktuelle ac-Standard wäre wünschenswert gewesen.

Xiaomi Redmi 5 Plus Smartphone AUX
Xiaomi hält an alten Gepflogenheiten fest: IR-Sensor und 3,5 mm Klinkenanschluss.

Darüber hinaus gibt es Bluetooth 4.2, GPS, A-GPS, GLONASS, aber auch ein FM-Radio ist integriert. Man lädt das Redmi 5 Plus allerdings über einen Micro-USB Anschluss auf. Das ist nicht verkehrt, ein USB Typ-C Anschluss wäre in dieser Preisklasse meines Erachtens aber drin gewesen.

Dafür werden sich viele Anwender über den 3,5 mm Klinkenanschluss freuen, den man beibehalten hat. Woran man ebenfalls festhält, ist der Infrarot-Sensor an der Oberseite des Telefons. Den kennt man von einigen Xiaomi-Geräten und kann sich im Alltag als durchaus praktisch erweisen. Ebenfalls praktisch ist der Fingerabdrucksensor, der auf der Rückseite seinen Platz findet und sehr schnell und zuverlässig reagiert.

Xiaomi Redmi 5 Plus Smartphone Micro USB
Bei einem Gerät dieser Preisklasse erwarte ich mittlerweile USB Typ-C.

Lieferumfang

Für das Verpackungsdesign hat Xiaomi anscheinend etwas von Kollegen von OnePlus abgeschaut. Die Box kommt in einem knalligen Rot und stellt die „5“ klar in den Vordergrund. Öffnet man die Verpackung, kommt ebenfalls Xiaomis sonst typisches Weiß zum Vorschein. Im Inneren befindet sich neben dem Smartphone selbst noch ein Ladegerät, ein Micro-USB Kabel, eine SIM-Nadel, eine Gebrauchsanweisung und eine Silikoncase.

Xiaomi Redmi 5 Plus Smartphone Lieferumfang
Der Lieferumfang fällt ausreichend groß aus, gerade das Silikon-Case ist ein nettes Extra.

Fazit: Redmi Note 4 in 2017er Look

Um es kurz zu machen: Das Xiaomi Redmi 5 Plus ist für mich in sich schlüssig und ist insgesamt ein gutes Smartphone. Positiv hervorzuheben ist definitiv das Design und die hochwertige Verarbeitung, die ausreichende Performance, die lange Akkulaufzeit und der Fingerabdrucksensor. Auch die Kamera und das Display machen ein guten, allerdings auch keinen phänomenalen Eindruck. Abzüge gibt es von mir für den veralteten Micro-USB Port. Zum Glück hat Xiaomi aufgeholt und das Redmi 5 Plus in der Global Version mit LTE Band 20 auf den Markt gebracht.

Allerdings finde ich, dass es das Redmi 5 Plus im eigenen Xiaomi-Ökosystem ziemlich schwierig hat. Die Nische für das Gerät ist ziemlich klein. Viele wollen gar nicht ein so großes Display, das fehlende LTE Band 20 ist ein Problem auf dem europäischen Markt, die Leistung hat sich im Gegensatz zum Redmi Note 4 oder zum Mi A1 nicht verbessert. Wer also bereits eines dieser Geräte sein Eigen nennt, wird wohl nicht upgraden. Wer ein neues Smartphone braucht und nicht auf Band 20 angewiesen ist, kann aber bedenkenlos zum Redmi 5 Plus greifen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (116)

  • Profilbild von Olddeath
    # 07.12.17 um 22:58

    Olddeath

    Ich weiss garnicht warum ihr alle rum heult!
    Ich hatte das Samsung Mega mit 6,3 Zoll Display und trauere dem immer noch hinter her!

    • Profilbild von Tobias
      # 07.12.17 um 23:17

      Tobias

      @Olddeath: Ich weiss garnicht warum ihr alle rum heult!
      Ich hatte das Samsung Mega mit 6,3 Zoll Display und trauere dem immer noch hinter her!

      darfst du ja gerne tun… kannst dir beim nächsten Handykauf ja auch problemlos wieder ein "Phablet" kaufen.

      Wir "heulen" rum, weil es immer weniger neue und halbwegs kompakte Smartphones auf dem Markt gibt und wir uns ggf. beim neukauf in ein paar Jahren nicht mehr das Smartphone aussuchen können das wir gerne hätten.

      Die hochpreisiegen Xiaomi Smartphones sind für mich z.B. wegen des fehlenden Band 20 (das bei uns durchaus noch ein Thema ist) nicht interessant und liegen preislich eben auch höher als das, was ich bereit bin für ein Smartphone auszugeben.

  • Profilbild von Peté
    # 08.12.17 um 02:40

    Peté

    Sehr schade, dass man kein "kompaktes" Gerät mehr anbietet. Ich persönlich habe nicht die größten Hände und finde es ab 5 Zoll einfach zu unhandlich, davon abgesehen passt das auch nicht mehr wirklich in die Hosentasche 🙁

  • Profilbild von egalSMILE
    # 08.12.17 um 05:48

    egalSMILE

    @Peté: warum passt mein Maze Alpha in jede Hosentasche? Sind 6 Zoll. Hast du Größe 128?

  • Profilbild von Nils
    # 08.12.17 um 05:48

    Nils

    Ich bin extra vom 4a zum Note 4 gewechselt, finde 5,5er einfach ansprechender. Gerade wenn man Apps oder Webseiten mit etwas mehr Inhalt hat ist die Darstellung doch wesentlich besser. Die Displayfläche darf gern größer werden, die Gerätegröße jedoch besser nicht.
    Was Mal interessant wäre, ein 5 Zoll Gerät mit einer effektiven Displaygröße von 5,5 damit müssten alle zufrieden sein und wer es größer will nimmt ein Tablet oder alle mimimi "zu groß" Nörgler für die gibts ja auch Smartwatches 🙂

  • Profilbild von JeKa
    # 08.12.17 um 07:58

    JeKa

    Im Artikel wird geschrieben, das besonders der Wegfall des physischen Buttons auffällig ist.
    Weder das Redmi 4A, Redmi 4x, die Redmi Note 4(4X) noch diverse Redmi 3 hatten einen solchen.
    Nur wenige Xiaomi Modelle wie z.B. das Mi 5/6 oder das Mi Note 3 haben einen solchen.
    Ansonsten sieht es momentan wohl so aus.
    Beide neuen Redmi kommen mit Bildschirmen im "angesagten" 18:9 Format.
    Das Redmi 5 kommt mit 5,7 Zoll Display (leider nur HD) und ist dann ungefähr so groß wie das bisherige Redmi Note 4(4X) aber 1 Milimeter dünner. Angefeuert wird es vom neuen Snapdragon 450, der bei der Performance nur knapp unter dem 625 liegt. Außerdem soll er wohl wieder etwas stromsparender sein, was vielleicht einen Ausgleich zu dem "kleinen" 3.300 mAh Akku schafft.
    Das Redmi 5 plus kommt mit einem 5,99 Zoll Display, welches aber in FHD auflöst. Damit ist es ähnlich breit und dick wie das bisherige Redmi Note 4(4X) aber rund 7mm länger.
    In diesem werkelt der bekannte Snapdragon 625. Sicherlich kein schlechter Prozessor in dem Preissegment…trotzdem hatte man sich mehr erwartet. Der Akku fasst 4.000 mAh…was immer noch eine gute Akkulaufzeit verspricht.
    Besitzer des bisherigen Redmi 4X die auf einen würdigen Nachfolger in 5 Zoll gewartet haben werden leider enttäuscht.
    Das bereits vorgestellte Redmi 5A besitzt zwar 5 Zoll, mit dem kleinen 3.000 mAh Akku und dem verbauten Snapdragon 425 ist es aber eher ein Rückschritt.

    • Profilbild von Thorben
      # 08.12.17 um 08:40

      Thorben CG-Team

      @JeKa: Ich sprach vom Plural und meinte damit die berührungsempfindlichen Buttons auf dem unteren Bildschirmrand, die sind ja aber nicht physisch. Werd ich korrigieren 🙂

      • Profilbild von JeKa
        # 08.12.17 um 09:07

        JeKa

        @Thorben: @JeKa: Ich sprach vom Plural und meinte damit die berührungsempfindlichen Buttons auf dem unteren Bildschirmrand, die sind ja aber nicht physisch. Werd ich korrigieren 🙂

        Ah ok…dann passt es ja. 🙂

  • Profilbild von Soises
    # 08.12.17 um 08:26

    Soises

    On-Screen Tasten und weiterhin noch ein fetter Rand!
    Danke Xiaomi,für nichts.

  • Profilbild von Patte
    # 08.12.17 um 10:14

    Patte

    Ich finde mit diesen Geräten macht Xiaomi den größten Fehler!!!!

    Wie kann man nur auf das Pferd aufspringen und die Tasten ins Display verlegen. Das ist ein NOGO !!! Das habe ich schon bei HTC bemängelt und sie haben es inzwischen wieder verändert!!!
    Der nächste Kritikpunkt ist die Größe!!!!!
    Xiaomi , gerade das 4x ist ja so beliebt, da es die angenehme 5 Zoll-Größe hat!!!! Ich hasse übergroße Smartphones!!! Das hat nichts mehr mit Smart zu tun

    Warum Xiaomi ?????

  • Profilbild von Patte
    # 08.12.17 um 10:20

    Patte

    1. Alles mehr als 5,2 Zoll ist im Alltag nervig!!!
    2. Tasten sollten immer außerhalb sein
    3. Display bis zum Rand ist schwachsinn, da man im Alltag dann ständig irgendetwas falsches drückt!! Ist beim Samsung zumindest der Fall

    • Profilbild von Simplicissimus
      # 08.12.17 um 11:15

      Simplicissimus

      Bei 3 bin ich bei dir, beim Rest nicht unbedingt, aber es bleiben trotzdem Einzelmeinungen und ich glaube nicht, dass DU HTC bewegt hast das zu ändern – tut mir leid für dein Ego, aber das sind typischerweise andere Gründe die zu solchen Änderungen führen.

    • Profilbild von Another Nymbus
      # 08.12.17 um 14:44

      Another Nymbus

      @Patte: Ich kann mich Deinen beiden letzten Posts nur voll und ganz anschließen.
      Bin aber auch zufriedener 4X-Nutzer.

    • Profilbild von Nils
      # 08.12.17 um 15:39

      Nils

      @Patte: 1. Alles mehr als 5,2 Zoll ist im Alltag nervig!!!
      3. Display bis zum Rand ist schwachsinn, da man im Alltag dann ständig irgendetwas falsches drückt!! Ist beim Samsung zumindest der Fall

      Was ist denn daran nervig ??? D.h. wenn es ein Gerät gäbe was von den Abmessungen einem herkömmlichen 5er entspräche, jedoch die Ränder soweit ausgenutzt sind das es 5,5 ergibt dann ist das nervig ? Ich glaube du meinst eher die Gesamtgröße des Gerätes.
      Und wenn man eine Funktion namens Tastensperre aktiviert hat, drückt man auch nix falsches, außer man kann mit der Bedienung nicht umgehen..

  • Profilbild von Yoda2017
    # 08.12.17 um 18:49

    Yoda2017

    Super das es mehr und mehr vernüftige Handys gibt, ich weiss nicht was man mit einem 5 Zoll anfangen soll, unter 5,5 finde ich es nicht sinnvoll, umd zum Glück sieht das die Mehrheit der Menschheit und der Hersteller genauso. Das Plus finde ich sehr interessant und werde es mir wohl mal bestellen.

  • Profilbild von ZufriedenerReiskäufer
    # 09.12.17 um 20:36

    ZufriedenerReiskäufer

    Displaygröße lässt sich nicht pauschal als perfekt bezeichnen. Es liegt immer am Nutzer selbst. Ich lese sehr gerne Bücher mit Google Playbooks auf dem Smartphone was mit einem Randlosen 6"er purer Genuss ist…. Bin ich aber im Fitness Studio, stört mich ein 6" Phablet schon etwas… Möchte ich aber meinen Trainingsplan ablesen und ggf überarbeiten wiederum angenehm. Für Multimedia und co ohnehin ein muss. Will ich aber Joggen oder Radfahren, stört das Gerät auf Dauer ebenfalls in der Tasche… Ein Rahmenloser 5" wäre aber wirklich Mal verdammt Sexy ?

  • Profilbild von Stalker
    # 09.12.17 um 21:22

    Stalker

    Wie andere auch, bin ich von der Displaygröße und der damit auch gewachsenen Gesamtgröße des Gerätes nicht begeistert. Der Akku und die Kamera sind kleiner, was auch dagegen spricht. Das mit den "Tasten" war mir noch gar nicht aufgefallen. Ich bin von den neuen Redmi's enttäuscht. Dabei hatte ich gedacht das ich das Redmi 4 Prime überspringen könnte und direkt zum Redmi 5 wechseln könnte. Tja nun habe ich nochmal dem Redmi 4 Prime gesucht, aber das ist natürlich jetzt ausverkauft.
    Dann werde ich wohl mein Redmi 3 Prime noch etwas länger behalten…

    • Profilbild von Nils
      # 10.12.17 um 08:29

      Nils

      @Stalker: Wie andere auch, bin ich von der Displaygröße und der damit auch gewachsenen Gesamtgröße des Gerätes nicht begeistert. Der Akku und die Kamera sind kleiner, was auch dagegen spricht. Das mit den "Tasten" war mir noch gar nicht aufgefallen. Ich bin von den neuen Redmi's enttäuscht. Dabei hatte ich gedacht das ich das Redmi 4 Prime überspringen könnte und direkt zum Redmi 5 wechseln könnte. Tja nun habe ich nochmal dem Redmi 4 Prime gesucht, aber das ist natürlich jetzt ausverkauft.
      Dann werde ich wohl mein Redmi 3 Prime noch etwas länger behalten…

      Das Note 4(X) sollte doch der passende Ersatz zum Prime sein.

  • Profilbild von Yota3
    # 12.12.17 um 08:31

    Yota3

    Gibt es auch ein Preis?

    • Profilbild von Thorben
      # 12.12.17 um 09:00

      Thorben CG-Team

      Hab mal das aktuelle GearBest Listing reingeschrieben. Wird sich aber noch etwas anpassen denk ich 🙂

  • Profilbild von Xiaomiuser
    # 21.12.17 um 12:57

    Xiaomiuser

    Hätte mir ein einfaches Upgrade des Redmi Note 4X gewünscht.
    Bessere Kamera (keine Dualcam) und USB C wären die wesentlichen Punkte.
    Das größere Display ist zwar auch schön, aber die entscheidenden Punkte wurden nicht verändert.
    Das ist schade. Dann werde ich wohl noch ein Jahr bei meinem bewährten 4X bleiben.
    Das Gerät ist wirklich ausgezeichnet, nur meine USB Buchse gibt langsam den Geist auf.

  • Profilbild von Teclast Fan
    # 31.12.17 um 16:15

    Teclast Fan

    Ich warte auf das Redmi 5 Plus Global Version. Zudem liegt der faire Preis eher bei 150 EUR…also wartet lieber noch mit dem Kauf ein paar Tage / Wochen.

  • Profilbild von Mapiece
    # 31.12.17 um 20:31

    Mapiece

    Design finde ich echt nicht schön! Kamera steht über und die Ränder hätten sie auch weglassen oder zumindest schmaler machen können.

  • Profilbild von Foobar
    # 01.01.18 um 01:04

    Foobar

    Finde es als Mi Max User ein bisschen … whait for it… klein 🙂

  • Profilbild von Mataan
    # 01.01.18 um 11:47

    Mataan

    Mein Note 4 4/64 hat am Single Day 111.11€ gekostet, sehe hier keine Vorteile umzusteigen, da das Note wenigstens Global ist, zwecks Band 20.

  • Profilbild von Takeshi
    # 13.01.18 um 00:53

    Takeshi's Castle

    Bisher bin ich schlicht enttäuscht, hatte auf ein Update zum redmi Note 4 mit besserer Kamera und Prozessor gehofft, stattdessen ein aus meiner Sicht sinnloses Display Format.
    Dann wieder erstmal kein Band 20.
    Bin gespannt ob man endlich endlich die mi Serie damit ausstattet.

    Ebenso interessant wäre ob einer der anderen China Hersteller die Chance nutzt, um das zu erfüllen worauf so viele gehofft hatten ein Update zum Note 4

  • Profilbild von Schnitzelboy
    # 13.01.18 um 13:59

    Schnitzelboy

    Der Preis ist wirklich gut. Bei Xiaomi.eu gibt es inzwischen auch das passende Rom mit deutsch usw. Man muss nur TWRP auf dem Redmi 5 / Plus installieren und das Rom aufspielen. Mir persönlich gefällt die Optik vom 5 Plus deutlich besser, als vom Note 4. Note 4 sieht halt aus wie 2013.

  • Profilbild von Best Friend
    # 23.01.18 um 19:02

    Best Friend

    @Schnitzelboy:
    Das Note 4 hat halt ganz 2017 Band 20

    Man muss nur…
    Sich erstmal in das rooten einlesen,
    Boot unlock Antrag stellen, >10 Tage warten,
    Richtige Recovery wählen usw.
    Wie einfach das vielen fällt kann man immer wieder überall lesen NICHT!

  • Profilbild von Trolle
    # 24.01.18 um 10:03

    Trolle

    Ausseh hui, innen pfui (also nicht mehr zeitgemäß).
    Sorry da bleib ich beim Note4X, hab Band 20, separate Tasten und die gleichen Interna.
    Lediglich die Displaygröße beim Plus sagt mir zu.

  • Profilbild von Topaxx
    # 27.01.18 um 11:50

    Topaxx

    Also ich bin sehr zufrieden mit diesem Smartphone.
    Habe die 64GB/4GB Variante.

    Vorher hatte ich ein S8 und ich habe den Wechsel nicht bereut.

  • Profilbild von 68chefstadt
    # 29.01.18 um 10:25

    68chefstadt

    Ist da eine Shop Rom drauf?

    • Profilbild von Thorben
      # 29.01.18 um 10:28

      Thorben CG-Team

      @68chefstadt: Was meinst du mit "Shop ROM"? Da sollte die Global ROM drauf sein,wenn du die entsprechende Version bestellst 🙂

  • Profilbild von HerrRossi70
    # 29.01.18 um 10:31

    HerrRossi70

    Also ich würde für dieses Handy nicht vom Redmi Note 4 aufs Redmi 5 wechseln…

  • Profilbild von Tempo
    # 29.01.18 um 13:18

    Tempo

    @Thorben Shop-ROMs sind vorinstallierte ROMs, die das Smartphone für 10% – 20% der Nutzer zu 99% entwerten. Wieso? Weil Shop-ROMs oftmals virenversuchte modifizierte Versionen der eigentlichen Betriebssysteme sind, die nicht selten den Bootloader unentsperrbar und das Flashen einer Custom-ROM oder der offiziellen Global-ROM unmöglich machen. Manchmal kann man noch versuchen über den EDL-Modus eine Fastboot-Datei zu flashen, geht dies schief erhält man jedoch einen Briefbeschwerer. Ob es sich bei der mit diesem Gerät ausgelieferten ROM um eine Shop-ROM handelt müsste entsprechend verifiziert werden. Unterlasst es daher bitte Informationen zu verbreiten, deren ihr euch nicht sicher seid!

    • Profilbild von Thorben
      # 05.02.18 um 09:02

      Thorben CG-Team

      @Tempo: Danke für die Ausführung 😉 Ist keine Shop-ROM drauf!

  • Profilbild von Qualitätsprüfer
    # 04.02.18 um 11:59

    Qualitätsprüfer

    Leute keine scheu, schaltet Paypal ein bei Streitfällen. GearBest verarscht weiter seine Kunden

  • Profilbild von EricStar68
    # 22.02.18 um 14:23

    EricStar68

    Habe das 5 Plus ohne Band 20 aber mit Global ROM gekauft. Prima vista kein Shop ROM. Mal sehen, ob die OTA-Updates kommen. Mein Sohn (23, studiert Informatik) ist sehr zufrieden. Jetzt mit Band 20 und Global ROM klare Kaufempfehlung im Budget-Midrange-Bereich, hat diesbezüglich bei mir das Redmi Note 4 abgelöst. Bin aber auch gespannt auf die Note 5-Modelle.

  • Profilbild von clawf1ng3r
    # 22.02.18 um 14:43

    clawf1ng3r

    hab das 5 plus für ~152€ bei lightinthebox.com gekauft, versand und zollversicherung waren ca. 15€ teuer. hat sich gelohnt, weil ich nochmal ~45€ zollgebühren drauflegen musste. bekomme ich per paypal zurück.
    bin nach 3 tagen mit dem 5 plus echt begeistert. inkl. hülle und matter folie, lädt leider nicht an meinem multi-USB-stromteil, sondern nur am PC oder am mitgelieferten Steckeradapter… trotzdem, macht spaß. würde ich grad für den preis wieder kaufen.

    • Profilbild von Thorben
      # 22.02.18 um 15:01

      Thorben CG-Team

      @ clawf1ng3r: Kann ich gut nachvollziehen, ist auf jeden Fall ein rundes Smartphone 🙂

      • Profilbild von clawf1ng3r
        # 23.03.18 um 14:01

        clawf1ng3r

        plot twist: der multi-usb-lader war nicht angeschlossen, deswegen hat das redmi auch nicht geladen :-]
        funktioniert nach wie vor alles wunderbar.

  • Profilbild von Maurice
    # 22.02.18 um 17:56

    Maurice

    Wo ist denn der Screenshot von dem "Work 2.0 Battery life"-Test? Find das witzig, das der immer wieder mal fehlt hier im Test. Desweiteren wäre es mal wichtig, den Unterpunkt Navigation besser zu beleuchten…

  • Profilbild von Tobsen
    # 23.02.18 um 23:35

    Tobsen

    Gibt's das evtl für um die 150-160 wieder im EU Lager? Wäre richtig nice.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.