Test

Smartmi Standing Fan 3: Mit Fernbedienung für 89€ aus EU-Lager

Den unserer Meinung nach besten smarten Ventilator, den Smartmi Standing Fan 3, bekommt ihr aktuell für 88,64€ bei Geekmaxi aus dem EU-Lager, wenn ihr den Gutschein BVPBAcYD benutzt. Durch den Versand aus dem EU-Lager, ist der Venti schnell bei euch!

Wenn ihr wissen wollt, warum der Smartmi ganz oben auf unserer Liste steht, dann schaut euch unser Video zu den Empfehlungen & Favoriten aller Xiaomi Ventilatoren auf unserem YouTube Kanal an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Hersteller Smartmi hat die smarten Ventilatoren aus dem Xiaomi Ökosystem (Mi Home-App) auch hierzulande beliebt gemacht. Inzwischen gibt es von Xiaomi auch global bereits drei Ventilatoren. Doch keiner davon ist das Pendant zum Smartmi Standing Fan 3, der nicht nur einen Akku, sondern auch einen Ionisator mit sich bringt.

Smartmi Standing Fan 3 Leistung

Smartmi vs Xiaomi: Sind die Ventilatoren identisch?

Smartmi ist ein theoretisch eigener Hersteller, die Smartmi Ventilatoren sind also kein Xiaomi Produkt. In Deutschland gibt es inzwischen den Xiaomi Mi Fan 2 Lite (früher 1C), Mi Fan 2 und den Xiaomi Mi Fan Pro. Die Ventilatoren kann man zum Beispiel an der Ventilatorstange unterscheiden, die ist bei den Smartmi Fans nämlich silbern, bei Xiaomi weiß. Darüber hinaus findet man zentral natürlich das Smartmi-Logo anstelle des Mijia-Logos. Und auch an der Bedienung kann man sie unterscheiden, die Smartmi-Geräte haben nur zwei Tasten. Die weiteren Unterschiede erklären wir auch in der Xiaomi Ventilator Übersicht.

Zur Xiaomi Ventilator Übersicht »

Samrtmi Standing Fan 3 Ventilatoren Vergleich

Lieferumfang & Aufbau

Der Smartmi Standing Fan 3 kam bei uns innerhalb weniger Tage nach Bestellung bei Geekmaxi an. Alles ist wie gewohnt sicher verpackt, der Karton ist genauso groß wie beim Smartmi Standing Fan 2 und spürbar größer als bei dem Mi Smart Standing Fan 2. Das liegt in dem Fall an der Ventilatorstange, die bei Xiaomi aus zwei Teilen besteht. Im Lieferumfang befinden sich der Ventilator-Motor inklusive fest montierter Stange, der Sockel, der Schutzkorb, das Rotorblatt, der Sockel, ein EU-Stromkabel und eine Schraube inklusive Sechskantschlüssel. Das Stromkabel ist übrigens mit einem Xiaomi Logo ausgestattet, so viel zu „die gehören nicht zusammen“.

Smartmi Standing Fan 3 Verpackung

Der Aufbau geht schnell von der Hand und ist in wenigen Minuten erledigt. Zuerst die Ventilatorstange auf dem Sockel befestigen und dann von unten die Schraube rein und festziehen. Dadurch bekommt der Fan 3 einen spürbar stabileren Stand als der Xiaomi Mi Fan 2. Dann muss man die Rückseite des Schutzkorbs anbringen, sie mit der weißen „Mutter“ aus Kunststoff befestigen, das Rotorblatt anbringen und diesen dann mit dem grauen Knopf verschließen. Zum Schluss nur noch die Front des Schutzkorbs eindrehen. Das Unboxing findet ihr sonst auch auf unserem Instagram-Kanal.

Smartmi Standing Fan 3 Kabel
Mi-Logo also, ahja. Der Stecker ist aber abnehmbar!

Altes Design etwas aufgefrischt

In der dritten Generation setzt der Hersteller Smartmi auf ein sehr ähnliches Design wie bei dem Xiaomi Smartmi Standing Fan 2 und 2S. Auch der Smartmi Standing Fan 3 ist 96 cm hoch, man kann ihn aber im Gegensatz zum Xiaomi Mi Fan 2 nicht in der Höhe verstellen. Die Kombination aus der silbernen Ventilatorstange und dem weißen Schutzkorb sieht schick und zeitlos aus, und sollte sich problemlos in die meisten Einrichtungsstile integrieren.

Smartmi Standing Fan 3 Standventilator Design

Anders als bei dem Xiaomi Ventilator ist die Stange nicht nur silbern anstatt weiß, im Gegensatz zum Vorgänger befinden sich dort auch die Status LEDs. Die sitzen sonst oben bei den Bedientasten, nun bekommt man ein kleines Display. Das gibt Auskunft über die Geschwindigkeitsstufen, von denen es hier vier Stück gibt. Über die App sind bis zu 100 Stufen möglich. Dazu kommt die aktive WiFi-Verbindung und die Auskunft ob der Ionisator sowie der Naturmodus aktiviert sind.

Smartmi Standing Fan 3 Standventilator LED Statusanzeige

Man bleibt bei den sieben Rotorblättern, die ihre Runden in dem Schutzkorb drehen. Neure Modelle von Xiaomi wie der Mi Fan Pro setzen auf ein 5+7 Rotorblatt. Die Verarbeitung des Smartmi Standing Fan 3 ist dabei wie gewohnt gut, der Kunststoff ist hochwertig, die Ventilatorstange ist stabil und der Fan hat einen guten Stand. Trotz des höheren Preises ist die Verarbeitung aber nicht besser als beim günstigeren Smartmi Standing Fan 2.

Smartmi Standing Fan 3 Standventilator Schutzkorb

Leistung & Lautstärke

Mit den Rotorblättern und dem 25W Motor sorgt der Smartmi Standing Fan 3 für eine kühle Brise. Anscheinend kommt auch hier der gleiche DC-Motor zum Einsatz, der auch in den anderen beiden Smartmi Modellen und den teureren Xiaomi Ventilatoren für den Antrieb sorgt. Da es sich um einen Gleichstrom-Motor handelt, ist der Verbrauch etwas geringer und der Ventilator kann flüsterleise arbeiten. Nur der Mi Fan 2 Lite von Xiaomi arbeitet mit AC-Motor, wodurch er nicht ganz so energieeffizient und etwas lauter ist.

Der Verbrauch ist mit 25W aber höher als bei dem Mi Smart Standing Fan 2 von Xiaomi, das liegt vermutlich am Akku, den der Fan 3 mit aufladen muss.

Smartmi Standing Fan 3 Verarbeitung

Ich habe während des Testzeitraums simultan dem Smartmi Standing Fan 3 und den Standing Fan 2 nebeneinander laufen und kann keinen Unterschied in der Leistung erkennen. Bis Stufe 2 ist der Ventilator wirklich flüsterleise, so dass man ihn selbst bei einem leichten Schlaf nutzen kann. Der Geräuschpegel fällt so aus wie bei dem Gerät von Xiaomi. Alles über der Einstellung 50 ist dann aber schon spürbar lauter, man nimmt es wahr. Ab Stufe 4 ist es dann laut, dafür ist aber die Windleistung gefühlt sehr hoch, so dass einen der Luftstrom auch noch in zehn Meter Entfernung erreicht.

Smartmi Standing Fan 3 Lautstaerke

Gerade im Sommer möchte ich den Ventilator nicht mehr missen, denn er schafft es, kleinere Räume gut abzukühlen. Gerade auch beim Schlafen ist die Brise schon bei der Hälfte der maximalen Einstellung sehr angenehm.

Der Mythos: die Ionisierungsfunktion

Im Vorfeld gab es einige Gerüchte um die so genannte Ionisierungsfunktion. Die wurde in den China-Shops versprochen, andere berichteten wiederum, dass diese Funktion nicht vorhanden ist. Beides stimmt leider irgendwie. In der Theorie soll so ein Ionisatator geladene Ionen erzeugen, die sich an Staubpartikel hängen, so größere Cluster erzeugen, die dann besser von einem Luftreiniger gefiltert werden können. Diese Funktion kann man per App aktivieren und deaktivieren, dafür arbeitet Smartmi mit der Firma anion zusammen, wie dem Logo zu entnehmen ist.

Einen wirklichen Effekt kann man in der Theorie dann wohl nur erzielen, wenn man zeitgleich einen Xiaomi Luftreiniger Pro oder ein ähnliches Modell benutzt. Im Test können wir die Funktion also nicht wirklich bewerten, ich würde den Fan 3 nicht deswegen kaufen.

Smartmi Fan 3 bestellen »

Bedienung des Smartmi Standing Fan 3

Man hat bei dem Smartmi Standing Fan 3 zum Namen passend sogar drei Möglichkeiten zur Bedienung: direkt am Ventilator, per App oder mit der mitgelieferten Bluetooth-Fernbedienung.

Smartmi Standing Fan 3 direkt bedienen

Am Ventilator selbst befinden sich zwei Funktionstasten. Oben auf dem Motor ist die Taste zum Stufenwechsel, über langes Drücken schaltet man den Ventilator so auch ein und aus. Auf der Rückseite des Motors ist dagegen die Schwenk-Taste, die den Ventilator oszillieren lässt. Meiner Meinung nach kann man die Oszillation aber besser über die App einstellen. Die Status LEDs sind wie erwähnt diesmal in der Ventilatorstange und nicht mehr am Motor. Bei der direkten Bedienung ist das eher nachteilig, aus der Ferne sind die Status LEDs aber auch aufgrund des Kontrasts besser ablesbar.

Smartmi Standing Fan 3 Bedienung

Smartmi Standing Fan 3 per App steuern

Die App-Einbindung gelingt wie bei den anderen Modellen auch über die Mi Home-App, die für Android und iOS erhältlich ist. Hier hat wahrscheinlich auch die Verwirrung zwischen Smartmi und Xiaomi Ventilatoren ihren Ursprung. Falls ihr noch kein Mi-Konto habt, lässt sich auch eines über euren Google-Account oder eurer E-Mail-Adresse einrichten. Dann einfach oben rechts auf das Plus und entweder nach dem Gerät scannen oder den Ventilator über die Kategorien auswählen. Dann fehlt nur noch das Zurücksetzen des Ventilators und das WLAN-Passwort. Wir nutzen die Mi Home-App über den deutschen Server, hier klappt es problemlos.

Smartmi Standing Fan 3 App Steuerung

Über die App lässt sich eine von 100 verschiedenen Geschwindigkeitseinstellungen für das Smart Home-Gadget einstellen. Wenn man hier die Feinjustierung per Schieberegler vornimmt, wechselt der Ventilator zwischen den Stufen 1 bis vier. Auch hier hat man die Möglichkeit in den Naturmodus wechseln, der, wenn eingeschaltet, ebenfalls auf dem Display symbolisiert wird. In diesem Fall imitiert der Ventilator natürlichen Wind und wechselt die Intensität des Windes unregelmäßig – sehr zu empfehlen!

Smartmi Standing Fan 3 Naturmodus

Auch die Oszillation kann man hier einstellen, die zwischen 0° und 120° liegt. Man kann die Ausrichtung aber auch in einzelnen Stufen nach links oder rechts bewegen. Dank der App lässt sich ein (Sleep-)Timer einstellen, eine Kindersicherung einrichten, aber auch ein Sprachassistent wie der Google Assistant oder Amazon Alexa koppeln. Wichtig ist zudem, dass man die Lautstärke, also den Piepton, deaktivieren kann und auch die Displayhelligkeit der Status LEDs anpassen kann. Das geht ebenfalls per Schieberegler, man kann sie also dimmen oder gänzlich ausschalten. Das ist gerade nachts von Vorteil.

Smartmi Standing Fan 3 Sensor Automationen

Das ist für Smart Home Kenner soweit alles bekannt. Neu ist lediglich der anscheinend integrierte Sensor für Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Diese wird nun in der App angezeigt. Außerdem spart man sich so den Xiaomi Temperatur- & Luftfeuchtigkeitssensor, da der integrierte Sensor auch für Automationen in der Mi Home-App genutzt werden kann. Ein nettes Extra, mehr aber auch nicht.

Smartmi Standing Fan 3 per Fernbedienung steuern

Im Gegensatz zum Smartmi Standing Fan 2S befindet sich im Lieferumfang sogar eine Bluetooth-Fernbedienung. Sogar an eine AAA-Batterie denkt Smartmi. Die Fernbedienung ist gerade mal ca. 11 cm lang, weiß und relativ dünn. Um die Fernbedienung zu koppeln, muss man die beiden Tasten der Fernbedienung fünf Sekunden gedrückt halten, dann blinken die Status LEDs an der Bedienung und am Ventilator. Innerhalb von 30 Sekunden muss man dann eine der beiden Tasten am Ventilator drücken, schon verbindet sich die Fernbedienung per Bluetooth.

Smartmi Standing Fan 3 Fernbedienung

Die Fernbedienung bietet nur zwei Tasten, eine für die Geschwindigkeitsstufe und eine für die Oszillation & den Naturmodus. Die Bedienung funktioniert problemlos und diese Option zu haben ist praktisch, wenn man diese z.B. immer am Bett liegen hat. Trotzdem scheint es mir als wenn die Doppelbelegung von Geschwindigkeit und Naturmodus mehr Sinn ergeben würde. Außerdem hätte ich mir eine Timer-Funktion darauf gewünscht, da diese schon nicht am Ventilator selbst möglich ist. Dafür muss man also jedes mal in die App – schade!

Mit integriertem Akku

Wie auch bei dem Xiaomi Smartmi Standventilator 2S ist ein 2.800 mAh Akku integriert, so dass sich der Ventilator auch bis 20 h ganz ohne Stromkabel nutzen lässt. 20 Stunden sind dabei natürlich das Maximum und treffen nur zu, wenn ihr den Ventilator konstant auf der ersten Stufe benutzt. Nutzt ihr eine höhere Stufe, reduziert sich die Laufzeit aber merkbar. Auf höchster Stufe sind es noch knapp drei Stunden, bei mittlerer Einstellungen sind aber bis zu zehn Stunden möglich. Eine Aufladung des Akkus nimmt ungefähr vier Stunden in Anspruch.

Smartmi Standing Fan 3 Akku
Ohne Kabel ist schon praktisch!

Im Gegensatz zum 2S ist hier eigentlich die Statusanzeige von Vorteil, die Auskunft über den Akkustand gibt. Dabei handelt es sich aber nur um eine kleine LED im Sockel, die bei Einschalten des Ventilators grün, gelb oder rot leuchtet. Man bekommt also nur eine vage Auskunft und keine genaue Angabe. Eine genaue Angabe gibt es leider auch nicht in der App, was ich ein absolutes Versäumnis finde. Da zumindest eine Prozentangabe zu finden wäre wirklich von Vorteil.

Smartmi Fan 3 bestellen »

Einschätzung

Der Xiaomi Smartmi Standing Fan 3 basiert zum Großteil auf dem bereits sehr beliebten Smartmi Standventilator 2S. Neu ist die Statusanzeige, der Temperatur- & Feuchtigkeitssensor, der Ionisator und die Bluetooth-Fernbedienung. Das kann den Preisunterschied durchaus rechtfertigen und wer sich schon sein kleines Mi Smart Home baut, freut sich über den integrierten Sensor. Auch die Fernbedienung ist durchaus praktisch, so dass man nicht immer das Handy rausholen muss. Der Fan 3 ist mein Favorit unter den Xiaomi Ventilatoren!

Wem es aber vor allem einfach auf den Akku ankommt, kann mit dem Smartmi Standing Fan 2S oder dem Mi Fan Pro je nach Angebot auch günstiger davon kommen. Die Unterschiede sind insgesamt minimal, die eigentliche „Leistung“ der Geräte ist im Grunde identisch. Ich persönlich will meinen Smartmi Standing Fan 2 nicht mehr missen und brauch auch den Akku nicht unbedingt. Ich sehe aber, dass es die Handhabung im Alltag einfach noch bequemer macht. Dafür hätte ich dann aber gerne eine bessere Akkustatusanzeige, sowohl auf dem Ventilator, als auch in der App.

Habt ihr schon einen Xiaomi Ventilator? Wenn ja, welchen?

af4934cb3a574c3c9b8120d5a11fd5a6 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (211)

  • Profilbild von AceBear
    # 09.06.22 um 18:47

    AceBear

    Also ich bin seit gestern "stolzer" besitzer des Fan 3 und ich muss sagen, das *****-Ding bringt mich um den Verstand. Bisher die schlechteste Device aus dem Xiaomi Kosmos die ich hatte und ich bin/ war Fan erster Stunde. Meine gesamte zeit seit der Hobel gestern kam: ich versuche den in mein Heimnetz zu bekommen. zuerst ging es, dann kam das Firmwareupdate und seitdem bekomme ich ihn nichtmehr verbunden. egal ob 5ghz Netzwerk aus; 2,4er einfachen namen und passwort geben. neustarten, werkseinstellung, serverwechsel in der home app, cache löschen, alle Berechtigungen erteilen; nichts funktioniert.
    Die Foren die ich bisher fand, haben auch nicht weitergeholfen.
    Bisher absoluter Fehlkauf. Mal schauen ob ich die Möhre irgendwie noch in Gang bekomme, ansonsten ist es der teuerste manuelle Ventilator den ich je hatte…. aber leise ist er….

    • Profilbild von Gast
      # 22.06.22 um 12:28

      Anonymous

      Das ist das kein Xiaomi 😉 und jemand der es im 5 GHz probiert hat eindeutig zu wenig gelesen 😉
      Resette den mal, am Ventilator oben und hinten beide Knöpfe ca. 5 Sekunden drücken bis der piepst 😉

      • Profilbild von daniel123456
        # 22.06.22 um 13:12

        daniel123456

        wenn du 10x das 2,4er versucht hast und nix geht nimmst automatisch mal den 5er und versuchst dein Glück damit.

      • Profilbild von AceBear
        # 23.06.22 um 07:07

        AceBear

        Ja, hab ich ca 36 mal gemacht. Natürlich ist mir klar, das er nicht, genauso wie alle anderen Geräte im 5ghz läuft, jedoch schaffen es meine 26 anderen geräte alle sich gu verbinden (auch bei der einrichtung) wenn das 5ghz aktiviert ist.

    • Profilbild von gastuser
      # 22.06.22 um 17:15

      gastuser

      Ich habe leider ein ähnliches Problem. Meiner lässt sich seit längerer Zeit zwar mit dem Wlan verbinden aber die Xiaomi App findet den nicht im Netzwerk. Auf Android und iOS probiert. Das Fernbedienung verbinden braucht auch ein paar mal bis es sich wirklich verbindet. Ich habe einen zweiten vor kurzem bestellt da funktioniert alles ohne Probleme.

      • Profilbild von Gast
        # 22.06.22 um 22:58

        Anonymous

        Den hätte ich dann reklamiert

        • Profilbild von AceBear
          # 23.06.22 um 07:17

          AceBear

          habe ich auch gemacht. der aktuelle hatte das selbe phänomen, ich gehe von der FW aus die irgendein Problem mit Fritzboxen hat. denn auch hier: es funktionierte bei der erstinstallation und ging nicht mehr nach dem FW update.
          habe es dann nach tagen hinbekommen nur mit aktiviertem 2,4ghz+ niedrigsten sicherheitseinstellungen in der fritzbox, nur wpa2 PW und pw geändert in 8stellig nur Buchstaben ohne Zeichen oder Zahlen.
          Es hat geklappt, ich habe ihn dann zurück geschickt weil ich lieber 2,4Wlan und 5er nutze und vor allem gerne WPA3 +sicheres Passwort.
          Sofern sich noxhmal was an der FW ändert, was ich nicht glaube, überlege ich mochmal oder versuche es wenn der 2Pro normale preise erreicht hat…

      • Profilbild von AceBear
        # 23.06.22 um 07:09

        AceBear

        Ja, die fernbedienung habe ich nach mehrmaligen bersuchen ans laufen bekommen, ist natürlich nur ungünstig das der auch am kabel irgendwan aus energiesparoption das BT ausschaltet und ich zum ersten aktivieren hinlaufen muss.
        Das ist wie früher bei Opa den TV umschalten…

    • Profilbild von Thorben
      # 22.06.22 um 17:16

      Thorben CG-Team

      @AceBear: Okay das ist aber komisch, hatte damit bisher noch keine Probleme, sollte im 2,4 GHz eig problemlos laufen. Kann hier jemand anders sonst vielleicht helfen?

      • Profilbild von Gast
        # 22.06.22 um 22:57

        Anonymous

        Ich hatte beim zweiten einen ähnliches Problem. Er wollte sich nicht mit dem WLAN Verbinden.
        1x ein Resett am Ventilator selbst durchgeführt und alles war gut. Steht ja weiter oben wie es geht. Wenn der immer noch Probleme macht einfach reklamieren.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.