ZTE Axon 30 5G: Nächstes Smartphone mit Frontkamera UNTER dem Display [Video]

Alex hat das ZTE Axon 30 5G getestet und war von dem großen ununterbrochenen 120Hz AMOLED Display mehr als überzeugt. Für wen sich das Smartphone mit der Unter-Display-Kamera lohnt erfahrt ihr im Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ZTE hat 2020 mit dem Axon 20 5G das erste Smartphone mit einer Frontkamera unter dem Display auf den Markt gebracht. Seit dem 9. September gibt es das ZTE Axon 30 5G: das aktuell günstigste Handy mit Under-Display-Kamera der neuen Generation.

ZTE Axon 30 5G Smartphone

Technische Daten des ZTE Axon 30 5G

ZTE Axon 30 5G
Display6,92 Zoll 20,5:9 Full-HD+ (2460 x 1080p) 120 Hz AMOLED
ProzessorQualcomm Snapdragon 870
GrafikchipQualcomm Adreno 650
RAM8/12 GB
Interner Speicher128/256 GB
Kamera64 MP Sony IMX682 Sensor, ƒ/1.8
8 MP Ultraweitwinkel, 120°
5 MP Makro mit 3 cm Naheinstellgrenze
2MP Tiefensensor
Frontkamera16 Megapixel Unter-Display-Kamera
Akku4.200 mAh 65W SuperDart Charge
KonnektivitätWiFi, Bluetooth 5.2,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, NFC, SA/NSA 5G, LTE Band 20
FeaturesFingerabdrucksensor im Display,
BetriebssystemMyOS11 Basis von Android 11
Maße / Gewicht170,2 x 77,8 x 7,8 mm / 185g

Verbesserte Frontkamera UNTER dem Display

Das Axon 30 5G fällt mit einer Bildschirmdiagonale von 6,92 Zoll selbst für aktuelle Verhältnisse überdurchschnittlich groß aus. So durchbrechen die Abmessungen sogar die 170 mm Grenzen, dabei ist es aber nur 7,8 mm dick. Bei dem Bildschirm handelt es sich um ein AMOLED-Display mit einer FullHD+ Auflösung von 2460 x 1080 Pixel. Die Schärfe wird mit 400 ppi angegeben, es ist aber interessant, dass auch das Mi Mix 4 mit Under-Display-Kamera nur auf eine FHD+ Auflösung setzt. Die Bildwiederholrate liegt bei 120 Hz und die Touch-Abtastrate bei 360 Hz, wodurch sich eine flüssige Bedienung ergibt. Durch Gorilla Glas wird das Panel geschützt.

ZTE Axon 30 5G Smartphone Display

Das Highlight ist aber natürlich die Frontkamera unter dem Display. Im Gegensatz zur ersten Generation liegt die Schärfe in dem Displaybereich bei 400 ppi anstatt 200 ppi. Dieser Bildschirmbereich besteht aus sieben Schichten, wie z.B. Glas, einem speziellen OLED-Panel und einer durchsichtigen Kathode. Zudem ist ein verbesserter Chip nötig, der die Bildbereiche kontrolliert und die Pixel smart verbessert. Darunter liegt eine 16 MP Frontkamera mit 2,24 µm großen Pixeln. Dank Pixel-Binning-Technologie kommt man auf ein 4 MP Äquivalent.

ZTE Axon 30 5G Frontkamera unter Display

Von hinten betrachtet erinnert das ZTE Axon 30 5G fast an die aktuellen Modelle von Huawei. Das Kameramodul besteht aus zwei großen Kreisen, wobei die Hauptkamera oben sitzt, darunter sind drei weitere Kameras arrangiert. Farblich hat man die Auswahl zwischen klassischem Schwarz und einem Neongrün-Ton. Der Hersteller verziert die Kunststoff-Rückseite mit weiteren Linien, die schon fast an ein Gaming-Smartphone erinnern.

ZTE Axon 30 5G Smartphone Design

Nicht ganz auf Top-Niveau

Wahrscheinlich um Kosten zu sparen entscheidet sich man beim ZTE Axon 30 5G gegen den Snapdragon 888, sondern für den Qualcomm Snapdragon 870 Prozessor. Ersteren kriegt man aber in der Ultra-Version des Handys, die wir schon testen konnten. Aber auch der 870er bringt das Axon 30 5G fast auf Flagship-Niveau, nicht zuletzt wird das aber durch 8 oder 12 GB LPDDR5 Arbeitsspeicher bestärkt. Bei dem Massenspeicher hat man die Wahl zwischen 128 GB oder 256 GB UFS 3.1 Massenspeicher.

ZTE Axon 30 5G Smartphone 65W Laden

Der Akku fällt mit 4.200 mAh Kapazität etwas unterdurchschnittlich aus, dafür entschädigt man mit einem 65W USB-C Ladegerät. Damit lädt das Axon 30 5G komplett in knapp 40 Minuten auf! Kabelloses Laden ist nicht möglich, hier muss der USB 3.0 Typ-C Port herhalten. Das Kamera-Setup besteht aus einem 64 MP Sony IMX682 Hauptsensor, einer 8 MP Ultraweitwinkelkamera, einer 5 MP Makrokamera und einem 2 MP Portraitsensor. Der Ultraweitwinkel liegt bei 120°, einen optischen Zoom gibt es dagegen leider nicht.

ZTE Axon 30 5G Kamera

Neben dem USB-C Port gibt es nur noch einen Dual-Nano-SIM-Slot, eine Speichererweiterung ist nicht möglich. 5G ist dank der CPU auch für Deutschland gegeben, alle wichtigen Bänder wurden implementiert. Wer auch ohne 5G leben kann, darf sich über LTE Band 20 und Band 28 freuen. Dazu kommen aktuelles Bluetooth, WiFi, GPS und natürlich NFC. Auf dem Handy selbst läuft MyOS 11, basierend auf Android 11. Bei der Global Version sind alle wichtigen Google-Dienste vorinstalliert und das OS läuft auf Deutsch.

Einschätzung

Der Preis macht die Musik. Denn für 499€ kann sonst nur der Vorgänger mithalten, ein Mi Mix 4 wird in Richtung 1.000€ gehen und das Galaxy Z Fold3 von Samsung mit Under-Display-Kamera schielt eher in Richtung 2.000€. Das ZTE Axon 30 5G kann auf dem Datenblatt aber auch abseits davon überzeugen, Snapdragon 870, 65W Laden und 120 Hz OLED bekommt man in der Preisklasse aber auch fast in einem POCO F3 oder Realme GT Master Explorer. Um insgesamt mit einem Mi Mix 4 oder Samsung mitzuhalten, fehlt es dann noch an besonderen Features wie einem IP-Rating, besseren Lautsprechern und einem besseren Kamera-Setup.

Habt ihr auf die Frontkamera unter dem Display gewartet oder ist euch das Feature eigentlich egal?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Neben Smartphones teste ich auch Smartwatches & Fitnesstracker und bin oft für unseren YouTube-Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (27)

  • Profilbild von extasetux
    # 22.08.21 um 15:09

    extasetux

    Technisch und preislich ist das sehr interessant. Aber die Software schreckt mich etwas ab. Zumindest war das beim Axon 10 damals eine Katastrophe…

  • Profilbild von Wartoon
    # 22.08.21 um 15:50

    Wartoon

    jedenfalls sehr interessant zu sehen, dass der Trent endlich "richtig" losgeht. und wem dieses Smartphone nicht zusagt, der kann sich wenigsten auf die nächsten Modelle anderer Hersteller freuen! da wird wohl bald mal ein würdiger Nachfolger für mein oneplus 7 pro dabei sein 🙂

  • Profilbild von Naich
    # 22.08.21 um 15:50

    Naich

    Schön dass sich die Technik langsam durchsetzt und das hässliche Loch im Display verschwindet. Gerne könnte die Frontcam auch ganz weggelassen werden.

  • Profilbild von Andromeda
    # 22.08.21 um 16:12

    Andromeda

    Es wird allerhöchste Zeit das die hässlichen schwarzen Löcher aus den Displays verschwinden.
    Der Markt ist dafür ueberreif.
    Leider wird Xiaomi das gleiche Schicksal erleiden wie Apple oder Samsung, die Geräte werden einfach zu teuer.
    Der Kamera Wahn wird preislich irgendwann sein Ende finden.

    • Profilbild von Fabian 31
      # 22.08.21 um 17:08

      Fabian 31

      verstehe nicht, warum es keine Pop Up Kameras mehr gibt. Mein Mi 9t ist top!

      • Profilbild von Sebastian 0815
        # 22.08.21 um 18:22

        Sebastian 0815

        Sehe ich genauso, hab das Mi 9T Pro seit Markteinführung und es ist ein absolut geiles Gerät und die Pop Up Cam ist einfach genial!

    • Profilbild von Andromeda
      # 22.08.21 um 17:14

      Andromeda

      und ja ZTE füllt jetzt die Lücke in der Xiaomi noch vor ein paar Jahren äußerst erfolgreich war, nämlich mit einer vernünftigen Preisstrategie Top Geräte an ein Millionenpublikum zu verkaufen.
      Leider setzt man jetzt auf das falsche Pferd den ein Mi Mix 4 für €1400 werden sich nur wenige leisten können.
      was nützt ein Top Gerät das nach einen Jahr schon wieder hinter den Mond verweilt.
      Desweiteren setzt ZTE auf eine große Bildschirm Diagonale wo nur wenige Hersteller in dieser Preisklasse
      anbieten.
      und das ganze jetzt noch Notchfrei, ein Traum.
      Xiaomi hatte mit dem Mi Max 3 die letzte große Diagonale vor 3 Jahren im Angebot.
      seitdem dümpelt es sich im 6,67 Bereich mit den Diagonalen herum.
      Deshalb heißt mein großer Favorit jetzt ZTE Axon 30.
      Hier bekomme ich für 500 € alles was ich seit Jahren suche.
      Alles andere ist Todes Kapital.

  • Profilbild von poppulus
    # 22.08.21 um 17:59

    poppulus

    Hatte mal das Axon 7. Hardware war top, aber die Update-Politik (endlose Versprechen, ohne dass es je ein Update gab) hat mir ZTE leider für alle Zeit versaut. Daher uninteressant 🤷🏼‍♂️

  • Profilbild von Borisku
    # 22.08.21 um 21:43

    Borisku

    ZTE hat mit den Axons 7 und 10 hardwaremäßig tolle Geräte gebaut; was allerdings Firmware und Service anlangt haben sie sich extrem disqualifiziert: NIE Wieder ZTE!

  • Profilbild von Nils kubici
    # 22.08.21 um 21:57

    Nils kubici

    Ist das Handy aufladbar?

  • Profilbild von 3u51r0
    # 22.08.21 um 23:13

    3u51r0

    Bekommt da einen kostenlosen Rucksack dazu? Oder wie soll man dieses überdimensionale Smartphone, mit sich herumschleppen? 5.4 Zoll hätten es auch getan.

    • Profilbild von 3u51r0
      # 22.08.21 um 23:13

      3u51r0

      *man

    • Profilbild von Andromeda
      # 23.08.21 um 07:27

      Andromeda

      was soll ich mit einen 5,4 Zoll Handy anfangen.
      Das ist Mäusekino pur.
      Die Zeiten der Frauenhandys sind vorbei, kleine Größen sind auch bei den TV Geräten schon lange nicht mehr gefragt.

      • Profilbild von TLStern 1234
        # 23.08.21 um 09:23

        TLStern 1234

        Ich finde das Handy auch zu groß die 6,5" in meinem aktuellen Xiaomi Redmi Note 8 Pro sind mir schon ein bisschen zu groß

      • Profilbild von 3u51r0
        # 24.08.21 um 08:16

        3u51r0

        Aber umso mehr bei Smartphones.

        • Profilbild von Naich
          # 25.08.21 um 10:27

          Naich

          Ja das stimmt. So kleine Smartphones sind wirklich nicht mehr gefragt. Die Zeiten sind zum Glück vorbei.

      • Profilbild von Gast
        # 12.09.21 um 17:12

        Anonymous

        @Andromeda: was soll ich mit einen 5,4 Zoll Handy anfangen.
        Das ist Mäusekino pur.
        Die Zeiten der Frauenhandys sind vorbei, kleine Größen sind auch bei den TV Geräten schon lange nicht mehr gefragt.

        …und wenn wir dann bei 8 Zoll angekommen sind, sind alle Handy Freaks völlig aus dem Häuschen, wie geil groß die neuen Displays sind. Hoffentlich verrät dann niemand, dass es das bereits seit über 10 Jahren gibt und sich seither Tablet nannte. Das kann man natürlich im Vergleich zum 8 Zoll Smartphone nicht so gut transportieren – aber wer kauft sich denn auch ein Tablet zum transportieren 😉

        • Profilbild von Jennifer
          # 12.09.21 um 19:54

          Jennifer

          Sehe ich genauso. Mein Tablet hat eine Diagonale von 7 Zoll, werden jetzt die Smartphones mit 6,7 Zoll noch ein Stück größer sind wir wieder bei einem kleinen Tablet

    • Profilbild von Gast
      # 26.08.21 um 14:51

      Anonymous

      Das ist auch kein Smartphone mehr, das ist mindestens ein Phablet.
      Und an die die immer "größer" wollen…. wie wäres es einfach ein Tablet zu nehmen

    • Profilbild von Andromeda
      # 13.09.21 um 12:34

      Andromeda

      ne Rucksack nicht, nur Kosmetik Tasche, da kannste dann dein Lady-Handy reinlegen.

  • Profilbild von Foegelchen
    # 22.08.21 um 23:48

    Foegelchen

    Na vielleicht gibt es ja wenigstens Custom Roms. Denn von ZTE kann man nicht viel erwarten. Ich würde es gerne kaufen, da ich Smartphones mit großem Display mag.

  • Profilbild von karlklammer
    # 23.08.21 um 08:54

    karlklammer

    ZTE kenne ich von mehreren Geräten in der Familie als kaum oder nicht mit Updates und Patches versorgt. Wem das in dieser Software definierten Welt egal ist, der kann sich rein nach dem Preis richten. Für mich kommen ZTE Smartphones nicht mehr in Frage.

  • Profilbild von Gast
    # 24.08.21 um 01:10

    Anonymous

    Na ja. Zu dem Preis gibt es auch das Motorola Edge 20 und selber Prozessor. Gut. Loch im Display, denke aber bis dieser unterm Display wirklich etwas taugt braucht es noch 2-3 Jahre und so ist das kein wirklicher Verlust. Beim Motorola ist das Kamera-Setup aber um einiges besser. Selber Preis und dann sogar 3-facher optischer Zoom und sogar der Akku ist größer auch wenn der nur mit 30 Watt lädt. Ich denke aber, ein größerer Akku bringt mich länger über den Tag als eventuell oft unterwegs laden zu müssen und dann das Ladegerät mitschleppen? Nicht jeder hat dann für mich dieses 65 Watt Netzteil.
    Dazu hat das Motorola sogar 144 Hz.
    Und das bekommt sogar noch Android 12 und 13 und bei ZTE ist das immer sehr fraglich und ZTE hat leider oft Fehler in der eigenen Oberfläche und Motorola hat da fast Stock-Android.
    Selber Preis und da sehe ich doch, dass das Motorola die bessere Wahl ist.
    Alleine 3-facher optischer Zoom, da hält nicht einmal ein Poco oder das Mi11 mit.
    Oder noch 200€ drauf legen und die Pro-Version und 5-fache Telelinse.

    Kann ja wirklich nur für mich sprechen, aber da hat Motorola doch eindeutig das bessere Gerät zu diesem Preis. Dann lieber vorne eine sichtbare Linse und hinten diese 108MP und 16MP statt 64 und 8.

    • Profilbild von Matsmann
      # 26.08.21 um 09:17

      Matsmann

      Das Moto Edge 20 Pro soll als Gesamtpaket vieles richtig machen,hat zudem eine Speichererweiterung an Bord wie ich gelesen habe. Es scheint definitiv einen Blick wert zu sein.
      Gerne mehr Vergleichs Berichte zu dieser Serie von Motorola.

  • Profilbild von Uwe Reithuber
    # 12.09.21 um 18:25

    Uwe Reithuber

    Ich durfte leider das Axon 10 Pro samt dem nicht vorhanden Update-Support erleben. Danke. Nie wieder ZTE.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.