Test Im Test: ILIFE A6 Saugroboter – das Designer-Modell für 176,56€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Gerade gibt es den Designer-Saugroboter wieder günstiger bei GearBest für 176,56€.

Für eine umfassende Beratung, die neusten Deals und News rund um Saugroboter könnt ihr unserer Saugroboter-Community beitreten.

Der ILIFE A6 Saugroboter tritt in Sachen Saugleistung in direkte Konkurrenz mit dem hauseigenen ILIFE A4 – nur ist der A6 dabei noch auf stylishes Design getrimmt. Wie stark der ILIFE A6 im Vergleich zu anderen günstigeren Modellen ist und was er neben dem schicken Design noch auf dem Kasten hat, lest ihr im Testbericht.

Youtube Video Preview

Technische Daten

Saugkraft1000 pa (Vergleich: ILIFE X5: 850 pa,  ILIFE A4: 1000 pa)
Lautstärke65 dB
Akku2600 mAh
Arbeitszeit160 Min.
Ladezeit5 h
Staubkammer0,3 L
Maße30,5 x 30,5 x 8,0 cm
Gewicht2,55 Kg
CE-Kennzeichenja
FeaturesBürstenköpfe, Fernbedienung, Virtuelle Wand

Lieferumfang

Im Lieferumfang finden sich wie von ILIFE gewohnt alles an notwendigem Zubehör, dass man für einen Saugroboter dieser Preisklasse erwarten darf. Beim A6 findet sich hier sogar noch eine virtuelle Wand. Der Lieferumfang in der Übersicht:

  • Ladestation mit Ladekabel (EU-Plug)
  • die typische ILIFE-Fernbedienung
  • mittlere Walze (1x Ersatz)
  • Bürste zur Reinigung der Bürstenköpfe
  • Virtuelle Wand (Yes!)
  • zwei Ersatzbürstenköpfe (2x Ersatz)
  • HEPA-Filter (1x Ersatz)
  • Batterien für virtuelle Wand
  • Bedienungsanleitung auf Englisch
ILIFE A6 Saugroboter Lieferumfang
Neben der virtuellen Wand als Special findet sich im Lieferumfang alles was man braucht.

Entsprechende weitere Ersatzteile finden sich weiter unten im Text. Die Bedienungsanleitung auf Englisch benötigt man auch als unerfahrener Saugroboter-Nutzer nicht, die Handhabung ist selbsterklärend.

Design und Verarbeitung

Der ILIFE A6 soll neben seiner Saugleistung auch in Sachen Design überzeugen. Nicht umsonst steht ein Saugroboter ja auch im Wohnzimmer und darf einen entsprechenden Eindruck machen. Der Sauger ist in Schwarz gehalten, der Clean-Button leuchtet in unterschiedlichen Farben und auch silberne Elemente finden sich im Design des Saugroboters. Insbesondere die Ladestation und die virtuelle Wand passen sich dem Sauger optisch sehr schick an.

ILIFE A6 Saugroboter Design
In schickem Schwarz gehalten möchte der ILIFE A6 auch optisch überzeugen.

In Sachen Verarbeitung steht der A6 seinen Kollegen von ILIFE in nichts nach. Alles ist grundsolide und sauber verarbeitet und macht den guten Eindruck des Designs nicht kaputt. Der metallene Clean-Button sticht als kleines, extravagantes Accessoire auf dem Sauger hervor. Na gut okay, es ist immer noch ein Saugroboter, aber eben ein besonders stylisher, der einem Saugroboter-Fan nur gefallen kann. 😉

ILIFE A6 Saugroboter Unterseite
Optisch nicht ganz so schick, erfüllt aber seinen Zweck: Die Unterseite des ILIFE A6.

Natürlich ist die Unterseite des Saugroboters nicht so schön wie der Anblick von oben. Der A6 arbeitet (anders als bspw. der ILIFE V7S Pro) mit zwei Bürstenköpfen vorne und einer Walze in der Mitte. Zur Fortbewegung und zum Überwinden von Hindernissen hat er zwei Reifen verbaut, die deutlich größer als die anderer Modelle sind. Ein kleines Rad findet sich vorne bei den Sensoren.

ILIFE A6 Saugroboter Unterseite Reifen
Die zwei Reifen, mit denen der A6 arbeitet, sind deutlich größer als die anderer Modelle.

Auch sehr schön: Auf der Unterseite findet sich ein CE-Kennzeichen, wodurch Faktoren wie Verzollung und eventuelle Versicherungsfragen positiv beeinflusst werden.

Ladestation

Von der Ladestation aus beginnt der Saugroboter seine Arbeit und kehrt bei niedrigem Akkustand automatisch zurück um sich wieder aufzuladen. Wie alle ILIFE-Modelle lässt sich der A6 auch nur dann aufladen, wenn der Saugroboter vorher eingeschaltet wurde. Die Ladestation des ILIFE A6 erinnert weniger an eine Ladestation als an eine Startrampe – sehr stylish und farblich passend zum Sauger kombinierbar.

ILIFE A6 Saugroboter Ladestation
Die Ladestation passt sich vom Design her perfekt an den Saugroboter an.

Im Idealfall bringt man die Ladestation an einer Wand an, so kann der Sauger geradewegs auf die Ladestation zufahren und erkennt diese zeitig statt in ihrem Rücken herumzukurven. Von der Ladestation aus sollte zu den Seiten hin mindestens jeweils ein Meter Abstand und nach vorne hin zwei Meter Abstand bis zu einem Hindernis sein. So kann der Saugroboter ohne Probleme ausparken.

ILIFE A6 Saugroboter Akkuladung
Mit einem Meter Abstand zu den Seiten und zwei Metern nach hinten sollte die Ladestation an der Wand stehen.

Während des Ladevorgangs leuchtet der Button auf der Oberfläche des Saugroboters orange, bei vollem Akku schaltet er das Licht aus und versetzt sich selbst in den Ruhezustand. Da das Leuchten der Ladestation nachts beim Einschlafen etwas stören könnte, empfiehlt es sich die Ladestation außerhalb des Schlafzimmers aufzustellen oder die Signalleuchte der Station schlicht zu überkleben.

ILIFE A6 Saugroboter Ladestation Anzeige
Der Button auf der Vorderseite leuchtet je nach Betriebszustand.

Nach der Arbeitszeit von knapp 160 Minuten findet der Saugroboter bei leer gewordenem Akku automatisch zur Ladestation zurück, was ihm im Test immer gelang. Dies kann je nach Wohnungsgröße allerdings ein paar Minuten dauern.

Performance des ILIFE A6

Vorbereitungen müssen vor dem (ersten) Start des Saugroboters nur wenige getroffen werden. Kabel aus dem zu reinigenden Bereich (vom Boden) entfernen, verwinkelte (Sitz-)Ecken entweder mit der virtuellen Wand abgrenzen oder neu anordnen. Die Staubkammer muss im Vorfeld eingesetzt werden und der Saugroboter vor der ersten Intriebnahme vollständig aufgeladen werden.

ILIFE A6 Saugroboter Staubkammer Nutzung
Die Staubkammer lässt sich mit einem einfachen Handgriff entnehmen.

Nach einer Ladezeit von 5 h ist der Saugroboter betriebsbereit. Das ist zwar eine ziemlich lange Zeit, doch lässt sich der Sauger ja auch über Nacht laden und hängt so oder so die meiste Zeit an der Ladestation. Dennoch sind 5 Stunden für das Aufladen des 2600 mAh großen Akkus ziemlich viel. Je nach Wohnungsgröße muss er ja eventuell nicht komplett aufgeladen werden.

ILIFE A6 Saugroboter Staubkammer Unterseite
Die 0,3 l große Staubkammer wird sehr schnell voll und muss nach jeder Reinigung geleert werden.

Arbeitsweise und Mini-Room-Work-Modus

Über Einplanung eines Startzeitpunktes mit der Fernbedienung, dem Drücken der „CLEAN“-Taste auf dem Saugroboter oder dem manuellen Start via Fernbedienung (Play-Taste) beginnt der Sauger seine Arbeit im Haushalt. Neben dem Saugen an sich arbeitet der V5S Pro mit zwei vorne angebrachten Bürstenköpfen, anders als beispielsweise der V7S Pro, welcher nur mit einem Bürstenkopf arbeitet.

ILIFE A6 Saugroboter Wall-Funktion
Hindernisse erkennt der Sauger frühzeitig und dockt diese nur leicht an.

Über mehrere am vorderen Teil des Saugers verbaute IR-Sensoren erkennt er vor sich befindliche Hindernisse und die Ladestation. Ebenso erkennt er Tiefen und Höhen und kann so dem Sturz von der Treppe entgehen. Stark: Der A6 kann Steigungen von bis zu 15% überqueren, wodurch Teppichansätze und Ähnliches kein Problem darstellen.

ILIFE A6 Saugroboter Maße
Mit den Maßen 30,5 x 30,5 x 8,0 cm kommt der ILIFE A6 auch unters Bett.

Bei zweifacher Betätigung der Taste „Auto“ auf der Fernbedienung schaltet der Sauger in den „Mini Room Work“-Modus, wodurch der Sauger sich nicht mehr auf die kompletten Räumlichkeiten konzentriert, sondern nur noch auf einen Teil eines Raumes fokussiert. Das tut er dann ungefähr in einem Radius von 15 m². Das ist praktisch, wenn nur an einem ausgewählten Ort in der Wohnung gesaugt werden soll (etwa in der Ecke des Hundes/der Katze etc.).

Nicht so schön ist dagegen die mit 0,3 l Füllmenge sehr kleine Staubkammer. Diese muss aufgrund ihrer Größe nach dem jedem Reinigungsvorgang geleert werden.

Umgang mit Hindernissen

Der Umgang mit Hindernissen in den zu reinigenden Bereichen ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Bewertung eines Saugroboters. Hier liefert der ILIFE A6 eine gute, aber doch noch etwas ausbaufähige Performance. Er erkennt Hindernisse sehr früh und drosselt das Tempo. Anders als es aber der ILIFE V5S Pro löst, dockt der A6 das Hindernis trotzdem an. Das hat den Vorteil, dass um die Möbelstücke oder Ähnliches zwar genauer gesaugt wird, diese aber touchiert werden. Dem Saugroboter macht das nichts aus, eventuell könnten aber sensible Möbel darunter leiden.

ILIFE A6 Saugroboter Hindernisse

Was der A6 besser macht als der V5S Pro ist das Erkennen von Ecken und Kurven. Er bemerkt in den meisten Fällen, wenn er sich nicht an einer Geraden, sondern an einer Ecke oder bei einem Hindernis befindet, dass sich umkurven lässt. Um dieses fährt er dann in runden Bewegungen herum und entfernt den Staub so sehr effizient. Vergleichbar sind diese Bewegungen mit dem Spot-Modus, der sich an der Fernbedienung manuell einstellen lässt. Hier dreht sich der Sauger mit größer werdendem Radius kreisförmig um die eigene Achse und saugt somit gezielt einen „Spot“.

Steuerung mit der Fernbedienung und Lautstärke

Über die mitgelieferte Fernbedienung lässt sich der Saugroboter starten, lenken, zur Ladestation zurückbringen, timen und in verschiedene Saugmodi versetzen. Diese wird man allerdings nur wenig benutzen, da der Saugroboter über einen sehr guten automatischen Modus verfügt. Es lohnt sich allerdings, die Saugleistung des A6 mit Betätigung der „MAX-Taste“ (Pfeiltaste nach unten) zu verstärken. Hier entfaltet er seine komplette Saugkraft. Dies hat allerdings auch zur Folge, dass der Akku schneller schlapp macht.

ILIFE A6 Saugroboter Fernbedienung Funktionen
Die typische ILIFE-Fernbedienung: In diesem Fall deckungsgleich mit der des V5S Pro: Kompakt und einfach.

Normalerweise gibt der Händler bereits eine Lautstärke an, die ich dann mit einer App zur Lautstärkemessung abgleiche. Beim ILIFE A6 wurde dies im Vorfeld nicht in den technischen Daten angegeben, die App kommt auf 65 dB. Gefühlt ist der Sauger nicht so laut wie der ILIFE A4, aber auch nicht ganz so leise wie der V5S Pro. Er bewegt sich in einem angenehmen Rahmen, das Betriebsgeräusch stört auch dann nicht, wenn der Sauger im selben Zimmer saugt in dem man sich gerade aufhält.

Den Saugroboter timen

Wie alle bekannten Saugroboter der Marke ILIFE lässt sich auch der A6 timen. Dies bedeutet, dass der Sauger seinen Dienst automatisch antritt – wann ihr es möchtet. So plant ihr die Arbeitszeiten für den Saugroboter mithilfe der Fernbedienung:

  1. Plan-Taste betätigen (links unter MAX-Taste)
  2. „nach oben“-Pfeiltaste ändert die Uhrzeit um eine Stunde nach vorne
  3. „unten“-Pfeiltaste ändert die Uhrzeit um eine Stunde nach hinten
  4. „nach links oder rechts“-Pfeiltaste wechselt von Stunde in Minuten (und andersrum)
  5. Erneute Betätigung der Plan-Taste zur Speicherung
ILIFE A6 Saugroboter Fernbedienung Timer
Über die Fernbedienung lässt sich der Startzeitpunkt des ILIFE A6 vorplanen.

Der geplante Zeitpunkt, zu dem der Sauger starten soll, lässt sich durch Ausschalten des Saugers verwerfen. Dies bedeutet allerdings, dass der Saugroboter durchgehend angeschaltet bleiben muss wenn er eure gewählten Arbeitszeiten einhalten soll. Im Ruhezustand verbraucht der Sauger allerdings nur sehr wenig Strom, wodurch es nicht schlimm ist, den Sauger auch mal neben der Ladestation stehen zu lassen.

Alternativ könnt ihr die geplante Uhrzeit auch auf 12 Uhr einstellen, dadurch verfällt eure vorher eingestellte Uhrzeit und ihr könnt diese neu wählen. Unwichtiger Fakt: Der Saugroboter lässt sich somit nicht um Punkt 12 Uhr starten, sondern nur um 11:59 Uhr, 12:01 Uhr usw.

Die einzelnen Saugmodi des ILIFE A6

Der A6 bringt neben der automatischen Reinigung noch die Funktionen Spot (Saugroboter dreht sich in größer werdenden Kreisen um sich selbst) für das Entfernen größerer Haufen Dreck sowie Wall (Sauger fährt gerade Wände und Ecken ab) mit. Diese lassen sich in der manuellen Steuerung über die Fernbedienung einstellen. Im Test funktionierten diese sehr gut, allerdings sind diese eher als Spielereien zu werten als als besonders großer Vorteil. Wer aber seinen neuen Saugroboter gerade erst frisch erhalten und ausgepackt hat, wird diese für die ersten Testfahrten sehr gerne nutzen.

Würdest du mehr als 150€ für einen Saugroboter ausgeben?

Die virtuelle Wand

Mit einer virtuellen Wand lassen sich Bereiche, die der Saugroboter nicht abfahren soll, abgrenzen. Über die verbauten Sensoren erkennt der Saugroboter die virtuelle Linie und macht kehrt. Virtuelle Wände sind aus meiner Sicht das praktischste Zubehör, das man für einen Saugroboter haben kann.

ILIFE A6 Saugroboter virtuelle Wand
Mithilfe der virtuellen Wand lassen sich Bereiche abstecken, die der Saugroboter nicht abfahren soll.

Die virtuelle Wand des A6 ist – klar – dem schicken Design des Saugers angepasst und im Vergleich zu anderen Wänden deutlich verständlicher für den Benutzer. So findet sich auf der Oberseite der Wand eine klare Beschriftung, die zeigt, wo sich der „verbotene Bereich“ für den Saugroboter befindet und wo der zu reinigende Bereich.

ILIFE A6 Saugroboter Virtuelle Wand
Optisch ansprechend und gut beschriftet: Die virtuelle Wand des ILIFE A6.

Das Signal für den ILIFE A6 kommt aus der Seite der Wand, so empfiehlt es sich die Abgrenzung für den Saugroboter an einer Wand zu platzieren. Denn in beide Richtungen arbeitet das Signal nicht. Die virtuelle Wand wird wie im folgenden Bild platziert:

ILIFE A6 Saugroboter Virtuelle Wand Nutzung
Die virtuelle Wand gibt ein Signal in eine Richtung aus und sollte somit an einer Wand platziert werden.

Der ILIFE A6 erkennt die virtuelle Wand bereits einen halben Meter vor der für uns vorstellbaren Linie und macht umgehend in einer 180°-Drehung kehrt. Funktioniert demnach optimal und der verbotene Bereich bleibt unberührt. Somit lässt sich zur virtuellen Wand nur sagen: Alles richtig gemacht beim vielleicht wichtigsten Zubehör eines Saugroboters.

ILIFE A6 Saugroboter Virtuelle Wand Performance
Du kannst nicht vorbei! Der A6 erkennt das Signal der virtuellen Wand bereits einen halben Meter vorher.

Signale und Töne

Bislang hatten wir im Büro leider noch keinen Saugroboter, der sich in unserer Sprache ausdrücken konnte um uns mitzuteilen, wie es ihm gerade so geht. Der ILIFE A6 meldet sich über Pieptöne und verschiedene Farbsignale. Die Pieptöne signalisieren aber nur den Beginn eines Saugvorgangs oder bestätigen den Ladevorgang an der Ladestation. Generell kommt der A6 mit sehr wenigen Signalen aus. Hier eine Übersicht, damit ihr jederzeit Bescheid wisst, was euren Saugroboter beschäftigt:

SignalBedeutung
Oranges Licht leuchtet immer wieder aufSaugroboter befindet sich im Ladevorgang
alle Lichter ausAkku ist vollständig aufgeladen, wechselt dann schnell in Ruhemodus
grünes Licht leuchtet immer wieder aufSaugmodus angewählt
durchgehend rotes LichtError, Saugroboter hat ein Problem
durchgehend oranges Lichtniedriger Akkustand
durchgehend grünes LichtSaugroboter ist im automatischen Reinigungsmodus
ILIFE A6 Saugroboter Anzeige
Über den „Auto“-Button lässt sich erkennen, was den Saugroboter beschäftigt, etwa in welchem Modus er sich befindet.

Fazit

  • Saugleistung
  • Virtuelle Wand
  • verschiedene wählbare Modi
  • angenehmes Betriebsgeräusch
  • Schickes Design
  • Umgang mit Hindernissen
  • kleine Staubkammer
  • lange Ladezeit
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (82)

  • Profilbild von Gast
    28.06.17 um 13:54

    Anonymous

    Kann ich nicht zu 100% bestätigen. Bei uns fährt der V7s pro täglich im Schlafzimmer auf Teppichboden und ich bin erstaunt, wie voll die Staubkammer jedesmal ist, obwohl zusätzlich regelmäßig per Hand gesaugt wird.
    Insgesamt hat sich außerdem die Staubablagerung auf den Schränken/ Ablagen um geschätzte 75% reduziert.
    Wir würden ihn jederzeit wieder kaufen.

  • Profilbild von ekoch
    26.06.17 um 15:08

    ekoch

    Gekauft, danke!

  • Profilbild von hihi
    25.06.17 um 22:17

    hihi

    @Paul Motzki: den von xiaomi

  • Profilbild von Paul Motzki
    25.06.17 um 22:14

    Paul Motzki

    Welchen Roboter würden ihr denn empfehlen für einen Wohnung mit überwiegend Teppichboden und zwei Katzen?
    Aktuell tut hier ein älterer Kobold (leihweise seinen Dienst) Ich habe im Moment keine Zeit mich groß in das Thema einzulesen.
    DANKE

  • Profilbild von Soksok
    25.06.17 um 20:29

    Soksok

    Also vom Design her finde ich unseren V7S schöner 🙂

    Kommentarbild von Soksok
  • Profilbild von HANS888
    25.06.17 um 20:20

    HANS888

    Meinte A4

  • Profilbild von HANS888
    25.06.17 um 20:20

    HANS888

    Mein A5 hat herausragend gesaugt, leider hat dieser nur ganze vier Wochen funktioniert. Cool für 100€. Erstattung gab es 20 $. Läuft. Dann lieber gleich mit etwas Aufschlag von Medion kaufen.

  • Profilbild von DAWGT0R
    06.06.17 um 14:55

    DAWGT0R

    Jetzt verliert man ja komplett den Durchblick. Es gibt V, X und A Varianten. Dazu noch manchmal als S-Version und manchmal noch Pro-Version und 100 verschiedene Varianten und im Endeffekt checkt man eh nicht den Unterschied. Alle außer der V1 haben den gleichen Akku und dann unterscheiden die sich doch nur in Tankgröße und Bürste und noch die zusätzliche Wischfunktion?

    Also ich hab schon lange den Überblick verloren

    Kann mir jemand sagen, was die beste Wahl ist (mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis) für eine 65qm Wohnung ohne Teppiche (Nur Laminat und PVC)? 100-160 Euro wären das Budget

    • Profilbild von Tim
      07.06.17 um 11:13

      Tim CG-Team

      Hi DAWGTOR, ich kann mir gut vorstellen, dass es langsam etwas unübersichtlich geworden ist. Daher arbeiten wir momentan auch an einem Saugroboter Vergleichsartikel. Ich denke aber, dass der Unterschied zwischen einzelnen Modellen schon deutlich wird, da ich die Modelle in den Testartikeln auch immer vergleiche. Ich kann dir momentan den ILIFE V5S Pro in der Preisklasse sehr empfehlen, der hat einen sehr guten Eindruck im Test gemacht und passt auch gut zu den von dir beschriebenen räumlichen Gegebenheiten. Wobei für Laminat und PVC an sich alle Modelle gut geeignet sind. Wenn du einen Roboter mit Wischfunktion haben möchtest, ist auch der V7S Pro empfehlenswert. Liebe Grüße Tim

      ILIFE V5S Pro: https://www.china-gadgets.de/ilife-v5s-pro-saugroboter-test/
      ILIFE V7S Pro: https://www.china-gadgets.de/ilife-v7s-pro-saugroboter-test/

      • Profilbild von DAWGT0R
        12.06.17 um 14:34

        DAWGT0R

        Vielen Dank für die ausführliche Antwort, Tim! Eure Tests sind super, das Problem sind die vielen Modelle von ILIFE, die dann als "S" und "Pro" rauskommen.

        Ist die Saugleistung beim V7S denn schlechter, als beim V5S? Momentan kosten beide ja fast das selbe, dann wäre es ja eigentlich Unsinn den V5S zu bestellen.

        • Profilbild von Tim
          14.06.17 um 09:22

          Tim CG-Team

          Danke für das Kompliment, das hört man gerne! Das kann ich nachfühlen aber hin und wieder werden die Modelle mit einer neueren Version ja auch wirklich besser! 😀 Ich würde den V7S Pro nur wegen seiner besseren Wischfunktion (und vielleicht optisch) gegenüber dem V5S Pro empfehlen, der V5S Pro saugt in meinen Augen deutlich besser, einfach cleverer und dabei auch leiser. Bei weiteren Fragen einfach Bescheid geben! 🙂

  • Profilbild von can
    08.05.17 um 22:25

    can

    hallo!
    weiss jemand, gibt es eine Möglichkeit, dass ich etwas von Gearbest ohne Zollgebühren nach Österreich bestellen kann?
    danke!

  • Profilbild von okolyta
    22.01.17 um 01:53

    okolyta

    Win günstiger mit Raumerkennung wäre mir echt lieber. Gibt es da nix?

    • Profilbild von Carlosito
      22.01.17 um 14:11

      Carlosito

      Günstig und mit Raumerkennung schließen sich leider aus. 😉
      Günstigster hier in Deutschland war im Oktober oder November der Neato D85 bei Mediamarkt für 299€. Habs leider auch verpasst, das war ein Hammerpreis.
      Im China bereich wäre das der Robi von Xiaomi. Liegt auch um 300€ rum aber dafür halt keine Garantie und nichts. Wie toll das ist kann man derzeit im Roboter Forum nachlesen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.