Lenovo Z6 Lite: Triple-Kamera & großer Akku für 144€ – Redmi Note 7 Alternative?

Während wir aktuell noch auf unser Testexemplar des Lenovo Z6 Lite warten, gibt es einen neuen Gutschein für das Handy, den wir euch nicht vorenthalten wollten. Mit dem Gutschein ROLenovoZ6Lite bekommt ihr das Z6 Lite nämlich schon für 143,95€ bei GearVita, mit mehr RAM kostet es aktuell 201,76€ bei GearVita mit dem Gutschein ROZ6Lite664. Da wir das Handy noch nicht testen konnten, könnt ihr uns gern eure Erfahrungen mit dem Z6 Lite oder Lenovo generell in die Kommentare schreiben! 

Wir haben zwar noch nicht so viele Lenovo-Smartphones getestet, aber gerade das Lenovo Z6 Pro hat in unseren Augen viel Potenzial für den Flagship-Markt gehabt. In der Mittelklasse kommt nun ein echter Xiaomi-Konkurrent. Denn das Lenovo Z6 Lite ist für unter 200€ bestens ausgestattet.

Lenovo Z6 Lite Smartphone

Technische Daten des Lenovo Z6 Lite

Display6,3 Zoll 19,5:9 Full-HD+ (2340 x 1080 Pixel) LC-Display (409 PPI)
ProzessorSnapdragon 710 @ 2,2 GHz & 1,7 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 616
RAM4/6 GB
Interner Speicher64/128 GB (bis zu 256GB erweiterbar)
Kamera16 Megapixel mit ƒ/1.8 Blende + 8 Megapixel ƒ/2.4 + 5 Megapixel
Frontkamera16 Megapixel
Akku4.050 mAh
KonnektivitätAC WLAN, Bluetooth 5.0, USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Hybrid-SIM
FeaturesFingerabdrucksensor, 3,5 mm Klinke
BetriebssystemZUI 10 Oberfläche basierend auf Android 9
Maße / Gewicht156,6 × 74,3 × 7,88 mm / 164g

Kaum Widererkennungswert

In der Smartphone-Mittelklasse lässt man designtechnisch eigentlich nichts anbrennen und konzentriert sich auf etablierte Standards. So überrascht uns die Waterdrop-Notch als Teil des 6,3 Zoll großen Displays nicht mehr und erinnert stark an das Xiaomi Mi 9. Bei dem Panel handelt es sich um ein IPS LC-Display mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln, AMOLED Bildschirme sind in der Preisklasse aber auch eher unüblich. Die Bildschirmränder wirken auf uns insgesamt angenehm dünn, dürften in der Praxis aber so ausfallen wie bei dem UMIDIGI F1.

Lenovo Z6 Lite Farben Design

Die Rückseite erinnert uns ebenfalls an die beiden genannten Modelle. Schließlich befindet sich die Triple-Kamera im oberen linken Eck, darunter sitzt der Blitz. Wie man es von Huawei-Modellen kennt, befindet sich das Lenovo-Emblem parallel zu der Seite. Der Fingerabdrucksensor versteckt sich auf der Rückseite zentral im oberen Drittel. Die Abmessungen von 156,6 × 74,3 × 7,88 mm verwundern 2019 sicherlich nicht mehr, mit dem Gewicht von 164 g ist man sogar etwas leichter als die Konkurrenz. Gerade der grüne Colorway springt einem hier sofort ins Auge, die schwarze Rückseite ist dabei eher klassisch.

Starker Prozessor & Triple-Kamera

Während das Design des Lenovo Z6 Lite absoluter state of the art und wenig überraschend ist, ist gerade die verbaute Hardware Grund für das Potenzial des Smartphones. Schließlich sitzt auf der Platine hier der Snapdragon 710 Prozessor. Eine Octa-Core CPU mit Kryo 360 Kernen und einer Taktfrequenz von bis zu 2,2 GHz, die wir so auch im Vivo NEX oder Xiaomi Mi 8 SE gesehen haben. Im aktuellen Xiaomi Mi 9 SE sitzt der SD 712, der nur eine minimale Verbesserung in der Performance darstellt. Dazu kommen in dieser Version 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher, der per microSD-Karte erweitert werden kann.

Lenovo Z6 Lite Triple Kamera

Besonders gespannt sind wir auf die Kamera. Ein Triple-Kamera Setup hört sich grundsätzlich gut an, allerdings handelt es sich hierbei nur um zwei native Brennweiten. Der 16 Megapixel Hauptsensor bietet eine Weitwinkelbrennweite mit ƒ/1.8 Blende, während der Sekundärsensor eine 8 Megapixel Auflösung mit ƒ/2.4 Blende bietet und für Teleaufnahmen sorgt. Dabei erreicht man sogar einen achtfachen Hybrid-Zoom laut Lenovo. Der dritte Sensor bietet nur eine 5 Megapixel Auflösung und ist leider nicht für Ultraweitwinkelaufnahmen, sondern lediglich zum Sammeln von Tiefeninformationen für Portraits zuständig. Die Frontkamera bietet einen 16 Megapixel Sensor.

Lenovo Z6 Lite Akku

Nicht zu vernachlässigen ist auch hier der große Akku, der mit 4.050 mAh sogar minimal größer ist als der des Redmi Note 7. Das spielt in der Praxis allerdings keine Rolle. Hier kommt es vor allen darauf an, wie gut das vorinstallierte ZUI10 Betriebssystem auf Android 9 Basis optimiert ist. Das OS ist immerhin in der International Version multilingual, also auch auf Deutsch benutzbar. Außerdem scheinen alle Google-Dienste wie der Play Store schon vorinstalliert zu sein.

Direkt als Global Version

Und genau das deutet es schon an. Das Lenovo Z6 Lite ist auch mit LTE Band 20 ausgestattet, genauso wie mit LTE Band B1/B2/B3/B5/B7/B8. Dabei unterstützt es auch Dual SIM, wenn man auf die Speichererweiterung verzichtet. Es ist also tatsächlich eine Global Version, die für den deutschen Einsatz problemlos bereit sein sollte. Für lokales Internet steht 802.11 a/b/g/n/ac 2.4G & 5GHz Dual Band WiFi bereit, für Verbindungen mit Peripheriegeräten Bluetooth 5. Auch hardwareseitig enttäuscht das Z6 Lite kaum. Schließlich befindet sich ein USB Typ-C Slot an der Unterseite, dicht gefolgt von einem 3,5 mm Klinkenanschluss.

Lenovo Z6 Lite Betriebssystem

Ganz perfekt ist aber auch das Z6 Lite natürlich nicht. Für das Geld bekommt man leider kein NFC-Modul, hier stellt man sich also genauso an wie Xiaomi. Außerdem muss man auch auf Quick Charge 3.0 verzichten, obwohl wohl ein 18W Ladegerät mit im Lieferumfang liegt, das Handy unterstützt wohl nur 15W komischerweise. Außerdem ist das Lenovo Z6 Lite nicht wasserresistent.

Einschätzung

Das Lenovo Z6 Lite ist in unseren Augen sehr interessant, auch wenn das Design mittlerweile absoluter Standard ist. Aber gerade die Kombination aus guter CPU, Triple-Kamera, großem Akku und vielfältigen Anschlussmöglichkeiten machen das Handy zu einem Preis von unter 200€ wirklich zu deinem Redmi-Konkurrenten. Zwar kann erst ein Test zeigen, wie gut die Kamera abschneidet und ob das OS gut mit der Hardware zurecht kommt, aufgrund unserer positiven Erfahrungen mit dem Lenovo Z6 Pro sind wir aber optimistisch.

Sollen wir das Lenovo Z6 Lite testen oder habt ihr andere Ideen im Mittelklasse-Bereich?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben Thorben

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

WhatsApp Die besten Gadgets direkt auf dein Smartphone!
whatsapp

Schreibe uns auf WhatsApp oder Telegram und verpasse kein Gadget mehr! Einmal täglich gibt es hier die besten Gadgets. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (23)

  • Profilbild von MMG
    27.06.19 um 17:19

    MMG

    Der 🔋 ist von meinem Gigaset GS270 noch immer größer (5000mAh) 😅

  • Profilbild von joe56
    27.06.19 um 17:22

    joe56

    Nein, bitte nicht testen

  • 27.06.19 um 17:25

    lingdingling

    Sieht auf dem Papier schon Mal richtig gut aus ✌️

  • Profilbild von spock
    27.06.19 um 17:29

    spock

    Natürlich testen…

  • Profilbild von ArnoNym
    27.06.19 um 17:35

    ArnoNym

    Wie differenziert sich Lenovo von Motorola? Motorola gehört doch zu Lenovo? Oder habe ich etwas verpasst. Vielen Dank im voraus.

    • Profilbild von Jasch
      27.06.19 um 17:55

      Jasch

      @ArnoNym: Wie differenziert sich Lenovo von Motorola? Motorola gehört doch zu Lenovo? Oder habe ich etwas verpasst. Vielen Dank im voraus.

      Das würde mich auch stark interessieren. Ich habe momentan ein Motorola Moto G5+, mit dem ich absolut zufrieden bin. Wenn Lenovo qualitativ gleichwertige Telefone anbietet, wird die Wahl eines neuen Smartphones größer, wenn es denn mal so weit ist.

    • Profilbild von Bautz
      17.07.19 um 08:30

      Bautz

      Ja, das ist komisch. Ich dachte dass Motorola eher die "günstige" Variante wird, während Lenovo selbst das Premium-segment abdeckt.

  • 27.06.19 um 19:27

    mail2robert

    Unbedingt testen. Bin schon gespannt

  • Profilbild von Polo99
    27.06.19 um 22:01

    Polo99

    Bitte testen! Bin ein Lenovo Fan!

  • Profilbild von Polo99
    27.06.19 um 22:01

    Polo99

    Bitte testen!!!!

  • Profilbild von Rando
    28.06.19 um 08:37

    Rando

    Auf dem Papier liest sich das ja alles ganz gut. Die Specs sind hier mit dem RN7 stark vergleichbar. Wäre sicherlich schon interesant wie sich Kamera und der bessere 710 Prozessor auswirken.

    Der SD 710 ist ja im 10nm Prozess gefertigt und könnte damit nochmal deutlich sparsammer sein.

  • Profilbild von Martin
    28.06.19 um 12:52

    Martin

    Sind NFC Module derartig teuer oder warum werden die in dem Preisbereich nahezu immer weggelassen?

  • Profilbild von Shakesbeer
    28.06.19 um 17:21

    Shakesbeer

    Unbedingt testen! Bin gespannt, was Lenovo abliefern kann in der Mittelklasse.

  • Profilbild von Zimbo
    28.06.19 um 21:29

    Zimbo

    Testen. Habe das Lenovo Z2 Pro seit Oktober 2016, könnte mir vorstellen langsam mal wieder was neues auszuprobieren.

  • Profilbild von dreibeiner
    30.06.19 um 07:44

    dreibeiner

    Bitte testen

  • Profilbild von anonymus
    03.07.19 um 12:59

    anonymus

    Hauptsache, weniger von der Xiaomi-Mafia.

  • Profilbild von Frank Ziedler
    16.07.19 um 12:20

    Frank Ziedler

    Für mich sind viele linsen gleich ein indikator für schrott. Den fällt nichts mehr einnalso wird nur noch kopiert und abgekupfert. Ich sehe nicht das die bilder meines note4 schlechter wären als die eines p20 pro. Klar neuer ist besser. Aber was bringt es einem wirklich. Nichts.

    • Profilbild von Bautz
      17.07.19 um 08:32

      Bautz

      Schaut man sich die Bilder im RAW an, sind die Lumias mit nur einer Kamera immer noch ganz vorne mit dabei.

  • Profilbild von Mirko123
    16.07.19 um 15:58

    Mirko123

    Wenn die Kamera ähnlich gut ist, wie beim RN7, wäre das LZ6lite aufgrund der Dicke, dem Gewicht und besserer SoC (schneller, energieeffizienter), definitiv vor dem RN7. Und um die 140 Euro war das RN7 in 4/64 erst nach einem halben Jahr, das LZ6lite gibt es gleich für diesen Preis…. Daumen hoch…. Freu mich auf diverse Testberichte

  • Profilbild von ArnoNym
    17.07.19 um 03:26

    ArnoNym

    @Martin: Finde ich auch sehr seltsam. Mit NFC hätte ich es direkt gekauft.

  • Profilbild von mw
    17.07.19 um 09:39

    mw

    Und wieder ein interessantes Geräte OHNE die NFC-Schnittstelle.
    Das ist genauso wie beim E-Kompass; auch der war sehr nützlich und verschwand nach ein paar Jahren aus vielen neuentwickelten Produkten der unteren Preisklasse.
    ich brauche keine DREI Kameras, sondern ein zukunftsicheres Handy für wenig Geld.
    Das Xiaomi neulich (7?) war prima, aber genau wie dieses hier ohne die NFC-Schnittstelle.
    Bitte mal ein preiswertes Handy MIT dieser Technologie suchen, testen und anbieten!
    Danke!

  • Profilbild von Naich
    17.07.19 um 16:57

    Naich

    @mw
    : xiaomi Mi9 se. Gibt's bereits und wurde auch schon getestet. Und sogar für kleinere Hände geeignet da unter 6 Zoll.

  • Profilbild von Captain Geil
    17.07.19 um 19:45

    Captain Geil

    Nachdem die jüngsten Xiaomi-Geräte irgendwie alle nicht so das passende Gesamtpaket bieten, bin ich derzeit am schauen was es sonst noch so gibt. Und das Z6 Lite macht einen sehr interessanten Eindruck auf mich!

    Ist etwas zur Speichergeschwindigkeit bekannt (UFS 2.1)?

    Ist ZUI benutzbar?

    Wie ist bei Lenovo die Updateversorgung?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.