Die 5 besten China-Smartphones unter 200€

Smartphones aus China sind immer beliebter, denn sie bieten in der Regel ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis, welches bei hier erhältlichen Handys seinesgleichen sucht. Huawei ist das aktuelle Paradebeispiel, denn mittlerweile sind sie zum weltweit drittgrößten Smartphone-Hersteller avanciert. Doch da fast täglich neue Handys aus China erscheinen und auch immer mehr Hersteller vertreten sind, kann man schnell den Überblick verlieren. Gerade China-Smartphones unter der 200€ Grenze sind wegen ihres Preises sehr beliebt.

Deswegen haben wir für euch eine Bestenliste der besten China-Smartphones 2017 und 2018 unter 200 Euro aufgestellt. In unserem Ranking findest du daher Handys der Hersteller Xiaomi, MAZE, Doogee und Vernee.

1. Xiaomi Mi A1 – das erste Xiaomi-Smartphone mit Android One

Xiaomi Mi A1 Smartphone Verpackung

Das Besondere an dem Xiaomi Mi A1 ist das Betriebssystem. Während eigentlich jedes Smartphone von Xiaomi mit dem hauseigenem MIUI ausgestattet ist, setzt das Mi A1 auf Android One. Dieses Betriebssystem ist Android in seiner reinsten Form und muss nicht lange auf Updates warten! Darüber hinaus bietet das Xiaomi Mi A1 mit einem 5,5 Zoll Display auch eine gute Hardware für die Mittelklasse. Mit dem Snapdragon 625 ist es mit einem sehr leistungseffizienten Prozessor ausgestattet. Die acht Kerne mit einer Taktfrequenz von 2 GHz bringen einen locker durch den Alltag. Dazu gibt es 4 GB Arbeitsspeicher und wahlweise 32 oder 64 GB Speicher. Das Mit A1 gibt es in vier verschiedenen Farbvarianten: Schwarz, Gold, Roségold und Rot.

Für den Preis von rund 180 Euro macht man mit dem Xiaomi Mi A1 rein gar nichts falsch! Die Verarbeitung der Smartphones von Xiaomi ist tadellos, die Dual Kamera leistet hier einen ziemlich guten Job und mit dem Akku kommt man auch gerne zwei Tage aus. Von daher ist das Xiaomi Mi A1 unser Top-Smartphone unter 200€.

  • tadellose Verarbeitung
  • Betriebssystem (Android One)
  • gute Akkulaufzeit
  • Dual Kamera (Portrait-Modus)
  • USB Typ-C & Klinkenanschluss
  • breite Ränder
  • fehlende Innovation

Zum Testbericht

2. MAZE Alpha (X) – der Geheimtipp

MAZE Alpha X Smartphone Hand

2017 erschienen einige „randlose“ Smartphones, die dem Xiaomi Mi Mix 2 nacheifern wollten. MAZE tauchte mit dieser Welle auf unserem Radar auf und veröffentlichte das MAZE Alpha. 6 Zoll Display, ein starker Helio P25 Prozessor und sogar 6 GB RAM. Für die Smartphone-Mittelklasse kann man kaum eine stärkere Hardware-Kombination erwarten. Darüber hinaus überrascht MAZE mit einer erstaunlich guten Verarbeitung und installiert keine nervigen Apps auf dem Smartphone vor. Mit dem MAZE Alpha X hat der Hersteller gegen Jahresende noch ein kleines, optisches Update des Alphas auf den Markt gebracht. Dieses kommt zwar ebenso mit 6 Zoll Display, allerdings im 18:9 Seitenverhältnis.

MAZE hat uns wirklich überrascht, da sie gerade einmal drei Smartphones im Portfolio haben. Da ihr Standing auf dem Markt dementsprechend noch nicht so groß ist, liegen sie preislich absolut im Rahmen und bieten dafür eigentlich kaum Schwächen. Lediglich die Positionierung der Frontkamera bei dem MAZE Alpha X ist etwas unglücklich, dafür überzeugt das MAZE Alpha X mit dem wohl bisher besten Display in dieser Preisklasse!

  • sehr helles Display mit guter Auflösung
  • starke Performance
  • tadellose Verarbeitung
  • Stock Android
  • Verbindungsmöglichkeiten
  • Positionierung der Frontkamera
  • Hauptkamera durchschnittlich
  • Fingerabdrucksensor eher langsam

Zum Testbericht

3. Xiaomi Redmi Note 4 – der Klassiker unter 150€ 

Xiaomi Redmi Note 4

Wenn wir einen Favoriten der Community auswählen müssten, ist es wohl das Xiaomi Redmi Note 4. Warum? Kein Handy aus China schreibt das Preis-Leistungs-Verhältnis so groß. Für unter 150 Euro bekommt man hier ebenfalls den starken Snapdragon 625 Prozessor, 4 GB RAM und 64 GB Speicher sowie ein 5,5 Zoll Display mit Full HD Auflösung. Darüber hinaus ist es sauber verarbeitet, in Schwarz, Grau und Gold erhältlich und kann mit einer starken Akkulaufzeit punkten. Einziges Manko wäre wohl die Kamera. Dafür bekommt man aber nette Spielereien wie den Fingerabdrucksensor und den Infrarot-Sender auf der Oberseite des Smartphones.

Gerade wenn man sich für die kleinere Version mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher entscheidet, bekommt man hier viel Smartphone für wenig Geld. Grundsätzlich handelt es sich dabei um das Xiaomi Mi A1, in einem klassischerem Design und mit Xiaomis Betriebssystem MIUI.

  • gute Akkulaufzeit
  • Gute Verarbeitung seitens Xiaomi
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Infrarot-Sender
  • Kamera eher unterdurchschnittlich

Zum Artikel

4. Doogee Mix 2 – Gesichtserkennung & Weitwinkelkamera

Doogee Mix 2 Smartphone

Xiaomi hat den Trend gestartet, sämtliche andere Hersteller haben sie kopiert. Die Namensgebung „Mix“ charakterisiert ein Smartphone als „randlos“. Nach unseren Tests haben sich das Vernee Mix 2 und das Doogee Mix 2 als unsere Favoriten etabliert. Während ersteres für unter 150 Euro ebenfalls ein starkes Smartphone ist, birgt das Doogee Mix 2 Features, die den Vorsprung ausmachen. Mit dem Helio P25 Prozessor, einem 6 Zoll Display im 18:9 Seitenverhältnis und 4 GB RAM und 64 GB Speicher ähnelt es dem bereits genannten MAZE Alpha X. Dafür bietet das Doogee Mix 2 sogar eine Gesichtserkennung, die ziemlich zuverlässig funktioniert. Einziger Nachteil: man muss sich zwischen Face Unlock und dem Fingerabdrucksensor entscheiden!

Ein weiteres, cooles Feature sind die zwei Frontkameras. Eine von beiden ist eine Ultraweitwinkel-Kamera, die den Blickwinkel einer Action Cam liefert und somit ideal für Gruppen-Selfies ist. Ein so simples Feature, welches man aber sonst vergebens sucht. Das Design des Mix 2 ist etwas klobiger als es sein könnte, liegt aber vielleicht auch gerade dadurch gut in großen Männerhänden. Ein Smartphone für echte Kerle, könnte man sagen.

  • Gute Performance – 3D-Anwendungen kein Problem
  • Gesichtserkennung
  • Weitwinkel-Frontkamera
  • USB Typ-C
  • solide Akkulaufzeit
  • Gesichtserkennung und Fingerabdrucksensor nicht gleichzeitig nutzbar
  • Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen schwach
  • Gehäuse nicht komplett aus Metall

Zum Testbericht Alternative: Vernee X

5. Vernee M5 – kleiner geht es (fast) nicht

Vernee M5

Handys waren erst sehr groß und wurden dann immer kleiner. Smartphones starteten mit kleinen Displays und werden jetzt immer größer! Während die meisten neuen Smartphones auf ein 6 Zoll Display setzen, liefert Vernee das Smartphone für diejenigen, die es etwas handlicher mögen. Das Vernee M5 ist mit einem 5,2 Zoll Display ausgestattet und insgesamt 14,7 cm lang. An der Verarbeitung des China-Handys lässt sich nichts aussetzen. Mit dem MediaTek 6750T hat man zwar nur einen durchschnittlich starken Prozessor, der dafür aber 8 Kerne mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz bietet. 4 GB Arbeitsspeicher sind in der Preiskategorie um 100 Euro schon etwas Besonderes. LTE Band 20, ein Kopfhöreranschluss und ein Fingerabdrucksensor runden das Gesamtpaket ab.

Fast jeder aus der Redaktion hatte das Vernee M5 mal in den Händen und war überrascht, wie hochwertig sich das Smartphone für den Preis anfühlt. Wer also ein Smartphone braucht, was alles nötige und ein bisschen Luxus bietet, ist hier an der richtigen Adresse.

  • sehr handlich, wegen 5,2″ Display
  • gute Verarbeitung
  • keine Bloatware
  • Performance mehr als ausreichend
  • Akkulaufzeit durchschnittlich
  • Kamera durchschnittlich, schlechtes Low-Light Verhalten

Zum Testbericht Alternative: Xiaomi Redmi 4X

Ulefone S7 – der Preisknaller

Ulefone S7 Smartphone

Ganz abseits unserer Bestenliste wollten wir euch das Ulefone S7 nicht vorenthalten. Klar ist das Preisniveau bei China-Smartphones generell ein ganz anderes, aber das Ulefone S7 übertrifft nochmal alles, was wir bisher so kennen. Für gerade einmal rund 40 Euro bekommt man hier ein Smartphone mit einem 5 Zoll Bildschirm, basierend auf einem Quad-Core Prozessor aus dem Hause MediaTek. Natürlich muss man für den Preis auf LTE verzichten, kann dafür aber zwei SIM-Karten gleichzeitig einsetzen. Auch wenn der 8 GB Speicherplatz sich zunächst nach wenig anhört, wartet auf diesem immerhin Android 7.0! Der Speicherplatz kann auch mittels microSD-Karte erweitert werden.

Wer also ein Übergangs- oder Zweit-Handy braucht, kommt mit dem Ulefone S7 günstig davon. Klar, dass man hier kein Flagship erwarten kann, jedoch muss man auch den günstigen Preis berücksichtigen!

Zum Artikel

Ausblick

Der Turnus, in dem Smartphones aus China veröffentlicht werden, ist ziemlich hoch. Daher ist auch dieses Ranking nicht in Stein gemeißelt. Spätestens wenn das Xiaomi Redmi Note 5 und das Redmi Note 5 Pro auf den Markt kommen, sind sie ein heißer Anwärter auf den Thron. Die Pro-Version kommt mit dem neuen Snapdragon 636 Prozessor, der sicherlich für eine gute Performance aber auch für eine starke Akkulaufzeit sorgen wird. Auch das Ulefone T2 Pro hat bei uns für eine ziemlich große Vorfreude gesorgt, auch wenn es rein optisch stark dem iPhone X ähnelt. Ob dieses dann aber in diese Preisklasse fällt, bleibt abzuwarten.

Xiaomi Redmi Note 5 Pro & Ulefone T2 Pro
Das Xiaomi Redmi Note 5 Pro und das Ulefone T2 Pro könnten sich dieses Jahr um die Krone unter den Mittelklasse-Smartphones streiten.

Welches Smartphone aus China fehlt euch in unserer Bestenliste, welches würdet ihr austauschen? Wenn ihr weitere Fragen habt, könnt ihr diese gerne hier im Kommentarbereich stellen!

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

8 Kommentare

  1. Profilbild von Wo ist das

    Das Xiaomi Redmi 5 Plus?

  2. Profilbild von wafthrudnir

    Habe neu das RedMi Note 4. Leider gibt es Probleme mit nicht funktionierendem Roaming. Daten Roaming ist in den Einstellungen aktiviert. Hat jemand damit Erfahrung?

    • Profilbild von Viel Erfolg

      wafthrudnir: Habe neu das RedMi Note 4. Leider gibt es Probleme mit nicht funktionierendem Roaming. Daten Roaming ist in den Einstellungen aktiviert. Hat jemand damit Erfahrung?

      Roaming im Ausland oder Inland?
      Internationales Roaming aktiviert, manchmal gibt es zwei Einstellungen einmal Roaming einmal internationales Roaming. APN-Konfiguration deines Mobilfunkanbieters hast du eingegeben?
      Roaming wurde vom Anbieter freigeschalten?
      SIM eines anderen Anbieters ausprobiert?

  3. Profilbild von Geoldoc

    Ich habe schon ein Mi A1 und bin sehr zufrieden. Für meine Frau gestern ein Vernee M5 (oder sollte ich Honor 6c pro) sagen?) gekauft. Wegen der Größe und der Farbe (blau).

    Fühle mich bestätigt…😊

  4. Profilbild von sprechsucht

    Zwischen 100 und 200€ wären die hier wichtig:
    Redmi 5 Plus
    Huawei Honor 7x
    Meizu M6S

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)