News

Realme GT 2 Pro vorgestellt: Mit Ultra-Ultraweitwinkel & Mikroskopkamera!

Heute hat realme in China das neue realme GT 2 Pro, das Flagship für das Jahr 2022 vorgestellt. Es sieht zwar nicht so aus, wie zunächst vermutet, legt aber Wert auf Nachhaltigkeit und überrascht mit einem interessanten Triple-Kamera-Setup. Preislich liegt es in China bei fast 550€, ein Releasetermin für eine Global Version gibt es noch nicht. Glaubt ihr, dass es dem Xiaomi 12 Konkurrenz machen kann?

realme GT 2 Pro Kamera Design

Nachdem es leider kein realme GT Pro, sondern „nur“ das realme GT, die Master und Explorer Edition gab, ruft das Oppo-Tochterunternehmen das realme GT 2 Pro ins Leben. Dieses möchte sich anscheinend mit dem Xiaomi 12 messen und setzt dabei auch mal auf Nachhaltigkeit. Hinterlässt es auch einen nachhaltigen Eindruck?

realme GT 2 Pro Smartphone

Technische Daten des realme GT 2 Pro

realme GT 2 Pro
Display6,7 Zoll AMOLED, 1-120 Hz LTPO, 3216 x 1440 Pixel, 525 PPI
ProzessorSnapdragon 8 Gen 1 Octa Core @ 2,84 + 2,5 + 1,80 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 730
Arbeitsspeicher (RAM)8 GB / 12 GB LPDDR5
Massenspeicher128 GB / 256 GB / 512 GB UFS 3.1
Kamera50MP IMX766 Hauptkamera mit ƒ/1.9 Blende
50 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 150°
Mikroskopkamera mit 40-fach Vergrößerung
Frontkamera32 MP
Akku5.000 mAh, 65 Watt per Kabel
KonnektivitätWi-Fi 5 & 6 (ac/ax), BT 5.2, aptX HD, NFC, Dual GPS/Galileo, GLONASS/ BDS, 5G, LTE Band 20
FeaturesIn-Display Fingerabdrucksensor, Face Unlock, Stereo Lautsprecher, USB-C
BetriebssystemAndroid 12 mit realme UI 3 Oberfläche
FarbenSchwarz, Blau, Grün (Papier-Rückseite), Weiß (Papier-Rückseite)
Maße / Gewicht163,2 x 74,7 x 8,18 mm / 189 g (Papier-Rückseit), 199 g (Glas-Rückseite)

Realme zeigt sich nachhaltig

Die vorherigen Gerüchte zu dem Äußeren des realme GT 2 Pro haben sich (leider) nicht bestätigt, das ursprüngliche Design erinnerte an das Google Nexus 6P. Stattdessen bekommt man auf der Rückseite eine mittlerweile fast typische BBK-Optik (Konzern hinter Oppo, realme, OP & Co.) wie in den OnePlus-Geräten, mit rechteckigem Kameramodul und drei dreieckig angeordneten Kamerasensoren. Das realme GT 2 Pro ist dabei in Schwarz, Blau sowie in Weiß und Hellgrün erhältlich.

realme GT 2 Pro Farben

Nur die letzten beiden Colorways, „Paper White“ und „Paper Green“, setzen auf die neu „Papier-Rückseite“ aus biobasierten Materialien, die besonders nachhaltig sein soll. Da dafür ökologische Restprodukte verwendet werden, soll dieses Material, welches mit der Firma SABIC erstellt wurde, bis zu 2 Kg CO2-Emissionen einsparen. Dafür waren über 12 Monate Forschung & Entwicklung mit 63 Prototypen möglich. Für das Design zeigt sich Naoto Fukasawa verantwortlich, dessen Unterschrift auch Platz auf der Rückseite findet und der auch schon für die Koffer-Rückseite des realme GT Master Edition verantwortlich war. Der nachhaltige Ansatz spiegelt sich zudem in der Verpackung wieder.

realme GT 2 Pro Smartphone Papier Rueckseite Farben

Das realme GT 2 Pro ist aufgrund der 6,7″ Bildschirmdiagonale 163,2 mm hoch. Bei einer Breite von 74,7 mm und einer Dicke von 8,18 mm kommt man bei den Papier-Designs auf ein Gewicht von 189g, die schwarze und blaue Rückseite sind aufgrund der Glas-Rückseite 10g schwerer.

Realme GT 2 Pro mit LTPO-Display

Laut realme verbaut man im realme GT 2 Pro das „erste flache 2K AMOLED LTPO Display der Welt“, der Bildschirm ist also nicht curved. Das 6,7″ große Bildschirmpanel entstammt dem Hause Samsung und setzt auf eine Auflösung von 3216 x 1440 Pixel, womit man eine Pixeldichte von 525 ppi erreicht. In puncto Schärfe ist das ein klarer Vorteil gegenüber dem Xiaomi 12, zumal man im realme GT 2 Pro auch ein LTPO Display bekommt, welches Xiaomi nur im Xiaomi 12 Pro bietet. Damit kann die Bildwiederholrate sogar bis auf 1 Hz heruntergefahren werden, wenn nicht mehr benötigt wird. Das sorgt wie in einem OnePlus 9 Pro oder iPhone 13 Pro für einen stromsparenden Effekt.

realme GT 2 Pro Smartphone Design Display

Zudem trumpft man mit einer Touch-Abtastrate von 1000 Hz auf, genauso wie mit einer hohen Helligkeit von bis zu 1400 nits. Diese dürfte sich aber wieder nur auf Extremfälle beziehen, aber immerhin. Das Kontrastverhältnis ist dank AMOLED-Display mit 5.000.000:1 besonders hoch, zudem können dank 10bit Farbtiefe eine Milliarde Farben dargestellt werden. Auch ein Fingerabdrucksensor unter dem Display ist vorhanden und geschützt wird es durch Gorilla Glas Victus.

realme GT 2 Pro Smartphone Display

Wie leistungsstark ist das realme GT 2 Pro?

Dass man den neuen Snapdragon 8 Gen 1 in seinem neuen Flagship nutzen wird, ist keine Überraschung. Schon fast seit ihrer Existenz setzen die realme Top-Handys auf die besten Qualcomm Prozessoren, so wie auch das realme GT den Snapdragon 888 nutzt. Der Prozessor bietet dabei eine neue ARMv9 Architektur, einen High Performance-Kern, bis zu 3 GHz Taktfrequenz und dank 4 nm Herstellungsverfahren soll er noch effizienter sein. Die Performance soll bis zu 20% höher sein und auch die AI-Komponente wurde verbessert. Dazu reicht man bis zu 12 GB LPDDR5 Arbeitsspeicher und 512 GB UFS 3.1 Massenspeicher. Auf dem realme GT 2 Pro läuft das neue realme UI 3.0 auf Basis von Android 12.

Realme GT 2 Pro Snapdragon 8 Gen 1

Man legt Wert auf einen noch größeren Akku von 5.000 mAh, der entgegen erster Leaks aber „nur“ mit 65W geladen werden kann. Ursprünglich waren bis 125W im Gespräch, die UltraDart Ladetechnik hat der Hersteller bereits präsentiert. Geladen wird über Kabel, kabelloses Laden ist bei realme leider immer noch kein Thema. 5G ist mit an Bord, auch für Deutschland wichtige Frequenzen sind mit dabei. Das gilt auch für LTE, selbst Band 20 und Band 28 sind in der China-Version vorhanden. Dazu gibt es WiFi 6, Bluetooth 5, Dual-GPS und 360° NFC. Somit kann das ganze Handy zum Bezahlen per NFC genutzt werden, nicht nur die Rückseite. Neben dem USB-C Port und dem Dual-SIM-Slot gibt es nur noch Stereo-Speaker, leider keinen Klinkenanschluss.

realme GT 2 Pro Smartphone Kamera

Realmes größte Baustelle war bisher die Kamera; die war auch ein Kritikpunkt im Vorgänger. Dem versucht man nun endlich mit dem Sony IMX766 Sensor mit 50 MP Auflösung und ƒ/1.8 Blende entgegenzuwirken. Der Sensor steckt schon im NORD 2, aber auch im Xiaomi 12. Dazu gibt es eine 50 MP Ultraweitwinkelkamera mit 150° Aufnahmewinkel (Rekord!) und eine Mikroskopkamera! Die soll eine 40-fache Vergrößerung bieten und eine Naheinstellgrenze von 4,7 cm erlauben. Wenn das so gut wie im OPPO Find X3 Pro funktioniert, könnte das ein kleines Highlight werden!

Einschätzung

Dass man mit dem realme GT 2 Pro das Thema Nachhaltigkeit adressiert, ist wichtig und hier auch auf innovative Weise passiert. Die Papier-Rückseite würde ich gerne in den Händen halten! Das gilt aber auch für den Rest des Smartphones, denn realme erfindet das Rad zwar nicht neu, dürfte sich gerade in der Kamera-Abteilung aber ordentlich verbessern. Den Hauptsensor kennen wir schon, aber eine 150° Ultraweitwinkelkamera und eine Mikroskopkamera sind ziemlich innovativ. Dazu noch ein schnelles Display, starker Prozessor und flottes Laden – da bleiben kaum Wünsche offen.

Besonders im Vergleich zum Xiaomi 12 macht das realme GT 2 Pro (bis auf die Größe), die bessere Figur. Dabei fällt der Preis mit umgerechnet 543€ relativ ähnlich aus, da wäre kein klarer Vorteil für Xiaomi. Das hängt aber sicherlich davon ab, wie der Europa-Preis einer möglichen Global Version ausfällt. Was haltet ihr von dem realme GT 2 Pro?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (44)

  • Profilbild von Ischy82
    # 02.12.21 um 12:13

    Ischy82

    Ist das eine optische Täuschung oder steht das kameramodul wirklich gefühlt 10 mm raus? Sollen die doch einfach das ganze Telefon gleich dick machen und einen größeren Akku einbauen.

  • Profilbild von suwwer
    # 02.12.21 um 12:28

    suwwer

    Einfach nur Hässlich das Kameramodul

  • Profilbild von pittrich67
    # 02.12.21 um 12:49

    pittrich67

    🤢🤢

  • Profilbild von Fabian 31
    # 02.12.21 um 13:01

    Fabian 31

    klingt sehr gut!🔥🔥😍👌

  • Profilbild von Naich
    # 02.12.21 um 16:53

    Naich

    Technisch klingt es ja nicht schlecht, aber selbst wenn es nur 100 € kosten würde wäre es uninteressant für mich mit dem Design. Das yding ist ja mal richtig hässlich! Also so richtig! Pfui deifel.

    Nee so was will ich nicht ständig sehen müssen 😁

  • Profilbild von Hille
    # 02.12.21 um 17:39

    Hille

    Ich finde das Design ansprechend. Endlich mal jemand, der vom langweiligen Einerlei der Rückseiten was neues liefert.
    Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es auch praktisch ist und das Smartphone nicht mit einem Ungleichgewicht in der Hand liegt.

  • Profilbild von Gast
    # 02.12.21 um 18:57

    Anonymous

    Wenn ich nun vergleichen müsste. Der Buckel beim Pixel ist eine Mauer. Das hier beim GT2 Pro ist ein Wall. Wenn eine Hülle nun ein Regal ist, wo bekomme ich das bündig ran gestellt? Glaube es ist ziemlich unpraktisch in der Handhabung, außer bei Nutzung ohne Hülle. Gleitet bestimmt gut in die enge Skinny-Jeans manch eines CG-Mitarbeiters 😬

    Und Design…
    Finde das Pixel macht es etwas edler. Erinnert mich doch mehr an die getönten Scheiben eines Sportwagens. Hier muss man wieder typisch von weitem protzen, 50 MP…

  • Profilbild von Liesl
    # 03.12.21 um 00:30

    Liesl

    Geschmäcker sind verschieden, und das ist auch gut so. Mein Fall ist es aber auf jeden Fall nicht.

  • Profilbild von Bernd
    # 03.12.21 um 05:49

    Bernd

    Kann sich noch jemand an das Samsung Galaxy S4 Zoom erinnern?
    Wird nicht mehr lange dauern dann sehen die Smartphones wieder so aus.
    Samsung war seiner Zeit damals voraus.

  • Profilbild von okadererste
    # 03.12.21 um 07:44

    okadererste

    Ich finde das Design garnicht so schlecht. Ich hasse Asymmetrie. Entweder mittig nach unten oder wie hier halt Quer.

    • Profilbild von Matze_HH
      # 04.12.21 um 14:35

      Matze_HH

      Ganz deiner Meinung, Asymmetrie ist auch nicht meins… daher ist das Realme Design auch aus meiner Perspektive sehr gelungen.

  • Profilbild von Alex
    # 12.12.21 um 11:35

    Alex

    "Was wünscht ihr euch vom realme GT 2 Pro?"

    (Endlich) mal aptx Support für Bluetooth…

  • Profilbild von sgd_tech
    # 20.12.21 um 17:47

    sgd_tech

    Krasses Ding! Aber gebe für Handys nicht mehr als 400€ aus.

    • Profilbild von Gast
      # 21.12.21 um 05:34

      Anonymous

      Lieber Mal mehr ausgeben und was vernünftiges statt jedes Jahr ein neues Chinaphone. #Langlebigkeit

  • Profilbild von suwwer
    # 20.12.21 um 22:04

    suwwer

    Also keine Ahnung wie man auf das Design kommt, aber da hätte man sich für das Kamera Modul was anderes einfallen lassen können.

  • Profilbild von Tom
    # 21.12.21 um 13:50

    Tom

    Erinnert mich irgendwie an den Roboter "Bender" von Futurama, falls das noch jemand kennt😂😂

    Kommentarbild von Tom
  • Profilbild von Mike99
    # 05.01.22 um 09:08

    Mike99

    und wieder kein Wireless Charging

  • Profilbild von kevinfriese
    # 05.01.22 um 09:14

    kevinfriese

    Speichererweiterung???

    • Profilbild von DerFried
      # 05.01.22 um 09:26

      DerFried

      wirst du in Flagship Smartphones nicht finden…bzw. findet man schon ne Weile nicht mehr…..

  • Profilbild von chilly84
    # 05.01.22 um 09:14

    chilly84

    ich finde das Outfit sehr nice und Nachhaltigkeit ist auch nicht verkehrt. Geile 📷! Top Setup für das Geld 💪

  • Profilbild von Rubenwk
    # 05.01.22 um 10:03

    Rubenwk

    Sieht Hammer aus 😍😍😍

  • Profilbild von John Doe
    # 05.01.22 um 10:12

    John Doe

    viel mehr als das Design (kommt eh eine Schutzhülle drauf)interessiert mich, ob Realme diesmal aus dem IMX 766 auch so gute Bildqualität zaubern kann wie Xiaomi. Und beim Thema Nachhaltigkeit wäre es mal an der Zeit, dass man den Akku leichter tauschen kann.

    • Profilbild von McLeod 18
      # 05.01.22 um 13:02

      McLeod 18

      Dieser Meinung kann ich mich nur komplett anschließen. Lange Updates und einfaches wechseln des Akkus sind heutzutage die waren Gründe ein gutes Handy zu kaufen.

  • Profilbild von Gast
    # 05.01.22 um 11:42

    Anonymous

    1, Zum Glück ist es nicht das Design geworden was da angeblich kommen sollte. Hatte doch irgendwie etwas von einem medizinischen Gerät. Ultraschall oder ähnliches. So ein breiter Druckwellenvibrator oder Tischstaubsauger hätte auch gepasst. Egal. So schaut es schon edel aus. Edler als das Xiaomi.

    2. Nachhaltigkeit hat für mich nichts mit dem Material zu tun. Dann hätte man auch Alu oder Glas nehmen können. Ist viel Nachhaltiger und da braucht es auch keine Unsummen für Forschung. Was da an Material gebraucht wird, da hätte es auch einfaches Plastik getan. Das gesparte Geld in einer Erweiterung der Updates gesteckt und bei Plastik noch einen wechselbaren Akku, das wäre um einiges nachhaltiger gewesen. Z.B. 4 Jahre Lebenszeit statt 2, da kommt kein anderes Material gegen an was vielleicht 10 Gramm Gewicht ausmacht. Dieser unnütze Müll produziert alleine schon Lidl wenn die nächste Woche XXL Woche haben, Duschgel im 3er Pack mir extra Folie oder noch besser Schlagsahne im Doppelpack in extra Folie plus zusätzlichem Plastikausgießer verkaufen um ein Vielfaches.
    Man sollte sich da auf alte Zeiten besinnen. Füge mal ein Bild bei. Vom Motorola X-Play, das würde ich bei neuen Geräten begrüßen. Fetter, stabiler Alurahmen(ja, das Gerät hat vieles überlebt, Autodach und ähnliches), gummierte, herausnehmbare Rückseite(griffig/unempfindlich) und ein paar Schrauben raus, Akku wechseln und der kostet um die 10€. Das wäre nachhaltig.

    Fazit:
    Solange die Updates nicht mit Google und Samsung mithalten können und es für diese Dauer nicht so eine einfache(Einfach!!! Nicht günstig!!!)Reparierbarkeit wie bei Apple gibt, solange ist das einfach nur Greenwashing.
    Btw, it´s China. Wer weiß was man da für Chemikalien nutzt und diese dort in die Flüsse entsorgt um etwas "nachhaltiges" zu produzieren?

    Kommentarbild von Anonymous
    • Profilbild von Gast
      # 05.01.22 um 12:18

      Anonymous

      Apple ist und bleibt einfach noch das beste was es gibt.

      • Profilbild von John Doe
        # 05.01.22 um 12:24

        John Doe

        Amen, gesegnet sind die Götter aus Cupertino….

      • Profilbild von Gast
        # 05.01.22 um 12:50

        Anonymous

        Aber nicht vom Preis her

        • Profilbild von Gast
          # 05.01.22 um 15:14

          Anonymous

          Das kommt darauf an. Rechne doch einfach mal nach. UVP eines Gerätes vom letzten Jahr. Z.B. das Mi11 Ultra und zum Vergleich das iPhone 12 Max Pro. Speicher und dessen Aufpreis ignoriere ich jetzt. Beide sind im Preis recht ähnlich gewesen. Durch die geringere Stückzahl für Europa war das Mi11 Ultra aber auch schon teurer und lag bei 1500€.
          Rechnet man nun die Updateversorgung auf, dann hat man da beim iPhone ganze 6 Jahre und beim Xiaomi sind es 2. Betrachtet man das, dann ist das Xiaomi im selben Zeitraum um das 3-fache teurer.
          Das ändert sich auch nicht wenn Xiaomi nun fürs kommende 12er 3 Updates liefern will. Haben die beim Mi11T ja auch gemacht. Aber die Vorgänger wurden nicht beachtet und warum sollten die nun das 1300€ teure Mi11 Ultra beachten?
          Und wenn man nun noch Samsung beachtet, da hat das S8 gerade noch ein Sicherheitsupdate erhalten und das ist wie alt? März 2017 wurde das vorgestellt. Welches Xiaomi von 2017 oder sogar 2018 bekommt noch Updates? Das hat doch sogar schon bei Geräten von 2019 aufgehört.

          Xiaomi war einmal günstig. Inzwischen ist das aber nicht mehr so. Natürlich liefert Xiaomi, keine Frage. Nur bei Preisen sind die inzwischen auf Augenhöhe mit anderen, bei Updates aber noch lange nicht.

          Da ist vom Preis/Leistungsverhältnis sogar Samsung fast billig. Wenn es stimmt, dann soll dieses Jahr ab dem A33 jedes Gerät drüber mit einem IP 57 Rating kommen. Das ist streng genommen ja ein "billiges" Gerät und hat das einfache Mi11 ein IP-Rating? Gibt es schon Angaben ob das kommende 12er eins hat?
          Natürlich kann jetzt der Spruch kommen, ich brauche das nicht. Klar. Aber bei Preisen eine Liga, dann sollte man auch da liefern.

      • Profilbild von Ersin
        # 09.01.22 um 18:06

        Ersin

        Leider nicht mehr. Nutze selbst eins und wusste nicht das android um welten besser ist. Man kann soviel machen ist unglaublich.

    • Profilbild von John Doe
      # 05.01.22 um 12:31

      John Doe

      inwiefern ist der Akkutausch bei einem iPhone einfacher als bei einem Chinaphone? Dass bei Apple grundsätzlich ALLES teurer ist, weiss man ja. Aber der Aufwand, den Akku zu tauschen,war bei meinem Xiaomi vergleichbar.

      • Profilbild von Gast
        # 05.01.22 um 15:00

        Anonymous

        Du bist aber nicht jeder. Ist wie beim flashen von einer anderen Software, die Masse macht das nicht. Die Masse will etwas kaufen und es soll einfach nur funktionieren und es ist halt einfacher bei einem iPhone etwas tauschen zu lassen als bei einem Xiaomi. Noch schwieriger wird es wenn ein Gerät ein bestimmtes Alter erreicht hat. Bei älteren Apple-Geräten ist da die Wahrscheinlichkeit halt doch größer.
        Selber machen funktioniert natürlich bei fast allen Geräten und das sogar in sehr billig. Ich für mich persönlich möchte da aber kein Ersatzteil wie einen Akku einsetzen wo ich nicht mit Sicherheit weiß, dass der geprüft, sicher und ein Original ist. Wie gesagt, ich für mich. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Tatsache ist aber, dass Brände durch schlechte Akkus sehr stark zurück gegangen sind, seitdem Hersteller feste Akkus verbauen.
        Mit einfacher meine ich da den Aufwand, deshalb ist es ja auch teurer. Wer es selbst macht bekommt auch billigste iPhone Akkus in Nachbau.

        • Profilbild von Matthias
          # 05.01.22 um 18:35

          Matthias

          Wo liest man den noch was von brennenden Akkus. Der Inder wo angeblich das Nord 2 "Explodiert"sein soll. Das er ein Tech Typ ist und Reparaturen testet stand ,wenn überhaupt,auf Seite 4. Früher sind die Akkus auch nicht öfters in Flammen aufgegangen.

          Zum Handy
          Erst mal gut das es in ein.anderem Design ,als zuerst berichtet,kommt.Ich finde es eigendlich schön.
          Die Rückseite mit den Fischgräten Muster ist auch gut. Papierrückseite, Nachhaltigkeit,Bla bla. Das Papier ist ja nicht gefaltet sonder , wahrscheinlich ähnlich wie Carbon Faser mit Harzen im Unterdruckverfahren gefestigt.
          Egal. Das wird ein Gimmick sein was für Promotion Sachen gut benutzt werden kann.
          Wie bei Samsung oder Apple die aus Öko Gründen kein Ladegerät mehr bei geben und per Software Externe Firmen blockieren. Dann aber im Store für teuer Geld die Ladegerät verkaufen. Warum ? Laut Aussagen hat doch jeder ein Ladegerät zu Hause. Laber laber….

    • Profilbild von Thorben
      # 06.01.22 um 10:59

      Thorben CG-Team

      @Anonymous: Ja, der Nachhaltigkeits-Claim ist natürlich immer leicht zu bringen. Ist halt schon Greenwashing, wenn man das da so betont und dann aber Lithium-Akkus benutzt.

  • Profilbild von Gast
    # 06.01.22 um 08:28

    Anonymous

    Die 2 kg CO2 Einsparung bezieht sich (behaupte ich) auf 1 kg Kunststoff. Wieviel wiegt das Cover? 25 g? Ist keine Kritik, nur zum Einordnen.
    "Papier" wird spannend zu sehen. Eine andere, papierähnliche Art der Textur wird es bestimmt sein. Eventuell nutzen die aber auch Cellulose als Verstärkungsfaser im Kunststoff selber. Davon merkst/siehst Du als Verbraucher nix aber es ersetzt die sonst übliche Glasfaser.

  • Profilbild von Ersib
    # 09.01.22 um 18:03

    Ersib

    Endlich ein tolles Design, flaches display juhu.
    Und leicht andere Smartphones in der Größe wiegen fast 240 Gramm.

    Da xiaomi wieder auf curved setzt wird es dieses jahr ein realme. Bye bye pixel 5

  • Profilbild von maddin
    # 09.01.22 um 21:36

    maddin

    Mit IP Rating und wireless charge wäre es ein wirklich attraktives Gerät – gern hätte man es auch auf die Xiaomi 12 Größe schrumpfen können.

    Ich wollte dieses Jahr eigentlich vom Redmi Note 8 Pro upgraden- aber wo die Reise hingehen wird steht tatsächlich noch in den Sternen da ich bisher noch nicht DAS runde Package entdeckt habe.
    Mal schauen was die kommenden Wochen/Monate noch so vorgestellt wird und vor allen Dingen wo die Geräte preislich hierzulande in den Markt kommen werden.
    Aufgrund der Chipknappheit ahne ich nichts Gutes und eine ziemliche Preissteigerung global betrachtet.

    Vielleicht doch ein 2021 Flagship gebraucht kaufen… 😉

    • Profilbild von Thorben
      # 10.01.22 um 09:56

      Thorben CG-Team

      @maddin: Was wäre denn für dich DAS runde Package? Und welches Handy ist bisher am nächsten dran?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.