realme GT Master Edition für 299€ – das Smartphone im Koffer

Nachdem realme GT hat der zur Zeit am schnellsten wachsende Smartphone-Hersteller noch die realme GT Master und die Explorer Edition vorgestellt, die wir schon testen konnten. „Leider“ erscheint nur die günstigere realme GT Master Edition auch offiziell in Deutschland. Ist es wirklich etwas für Meister?

realme GT Master Explorer Dual-SIM

Technische Daten der realme GT Master Edition

realme GT Master Edition
Display6,43 Zoll 19,5:9 Full-HD+ (2400 x 1080p) 120 Hz AMOLED, flach
ProzessorQualcomm Snapdragon 778
GrafikchipQualcomm Adreno 642L
RAM6/8 GB
Interner Speicher128/256 GB
Kamera64 MP Hauptkamera ƒ/1.8
8 MP Ultraweitwinkel  ƒ/2.3
2 MP Makro ƒ/2.4
Frontkamera32 Megapixel  Sony IMX615 ƒ/2.5
Akku4.300 mAh 65W SuperDart Charge
KonnektivitätWiFi 6, Bluetooth 5.2,USB-Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, NFC, SA/NSA 5G, LTE Band 20
FeaturesFingerabdrucksensor im Display
BetriebssystemRealme UI auf Basis von Android 11
Maße / Gewicht159,2 x 73,5 x 8 mm / 174g

Einzigartiges Koffer-Design

Die Überschrift und das „Highlight“ des Handys teilen sich sich realme GT Master und realme GT Master Explorer Edition. Denn auch das günstigere Smartphone erscheint unter anderem mit der Koffer-Rückseite, die uns auch im Test zur Explorer Edition gut gefallen hat. Die wurde mit dem japanischen Designer Naoto Fukasawa ko-entwickelt. Der Hersteller zeichnet sich spätestens seit der Zwiebel- und Knoblauch-Rückseite des realme X als „Meister der Rückseite“ aus. Das realme GT Master ist aber auch noch Luna White oder Cosmos Black erhältlich.

realme GT Master Explorer Edition Rueckseite details

Allerdings weiß auch die Frontseite zu gefallen. Die 6,43″ Bildschirmdiagonale ist so groß wie im normalen realme GT, nur die Explorer-Variante ist etwas größer. Die Punch-Hole-Optik darf auch bei einem Master-Smartphone nicht fehlen, in der Preisklasse sind dagegen 120 Hz noch selten. Schließlich handelt es sich um ein AMOLED-Display. Die hohe Bildwiederholrate sorgt auch dank der 360 Hz Touch-Abtastrate für eine schnelle Umsetzung. Mit 1.000 nits ist es etwas dunkler als das Explorer, aber immer noch ziemlich hell.

realme GT Master Edition Display Smartphone

Mit neuem Snapdragon Prozessor

Mit Blick auf das Datenblatt wirft der Namenszusatz „Master“ aber einige Fragen auf. Klar, der hier verbaute Qualcomm Snapdragon 778 Prozessor unterstützt 5G, wurde in 6 nm gefertigt, ist aktuell und bietet mit 2,4 GHz genug Power. Aber genau wie der Snapdragon 870 aus dem realme GT Master Explorer ist er schwächer als der Snapdragon 888 aus dem normalen realme GT. Dazu kommen dann 6 GB RAM und 128 GB Massenspeicher, der nicht erweitert werden kann. Für mehr Speicher muss man draufzahlen, die 8/256 GB Variante schlägt mit 399€ zu Buche.

realme GT master Edition Smartphone Prozessor

Eines der Highlights ist das 65W starke Laden. Mit dem mitgelieferten Ladegerät lässt sich der 4.300 mAh große Akku in circa einer Dreiviertelstunde komplett aufladen. Kabelloses Laden ist dagegen nicht mit an Bord. Eine der größten Unterschiede zur Explorer-Edition ist die Kamera. Den 64 Megapixel Sensor mit ƒ/1.8 Blende kennen wir schon aus diversen realme Smartphones, auch die 8 MP Ultraweitwinkel- und die 2 MP Makrokamera überraschen uns nicht mehr. Lediglich die 32 MP Selfie-Kamera weiß wie in der Explorer-Edition zu gefallen.

realme GT Master Edition Akku Smartphone

Auf dem realme GT Master Edition kommt realme UI 2.0 zum Einsatz, welches auf Android 11 basiert. 5G-Kompatibilität ist mit allen für Deutschland wichtigen Frequenzen gegeben, aber auch LTE Band 20 und Band 28 sind mit von der Partie. Lokales Internet empfängt man dank Dual Band WiFi 6, ansonsten stehen noch NFC, Bluetooth 5.2 und GPS zur Verfügung. Auf einen 3,5 mm Klinkenanschluss muss man verzichten, genauso wie auf Stereo-Lautsprecher.

Einschätzung

Zum Angebotspreis von 299€ bietet das realme GT Master ein wirklich sehr solides Gesamtpaket! Da muss es sich mit dem Redmi Note 10 Pro vergleichen und kann in puncto Display auf Augenhöhe agieren, dafür fällt die Kamera schwächer aus. Spannend ist dagegen die Prozessor, der in der Preisklasse viel Power bietet. Diesbezüglich ist es in etwa mit einem Mi 11 Lite 5G vergleichbar. Dazu kommt noch das schnelle Laden und das gelungene Design. Wir hätten uns auch über eine Global Version der Explorer Edition gefreut, aber auch die Master Edition macht schon viel richtig. Ein „Meister“ ist es dagegen aufgrund der Kamera sicherlich nicht.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • Profilbild von Gast
    # 09.09.21 um 19:41

    Anonymous

    Warum fällt die Kamera schwächer aus ? Weil es nur viel sinnvollere 64MP hat statt 108 ???

    • Profilbild von DasOe
      # 09.09.21 um 20:41

      DasOe

      würd mich etz auch interessieren 🧐

    • Profilbild von Thorben
      # 10.09.21 um 08:45

      Thorben CG-Team

      @Anonymous: Kamera fällt schwächer aus, weil wir die Kamera des realme schon des öfteren im Test hatten und die vom Redmi Note 10 Pro eben auch. Die Fotos des Redmi Note 10 Pro sind besser, aber nicht wegen der 108 MP Auflösung 😉

  • Profilbild von Hans Otto Wilhelm
    # 09.09.21 um 21:07

    Hans Otto Wilhelm

    Ist es bereits sicher, dass die Explorer Variante nicht noch global erscheint?

    • Profilbild von Thorben
      # 10.09.21 um 08:47

      Thorben CG-Team

      @Hans Otto Wilhelm: Ziemlich, sonst würde sie wohl mittlerweile auch schon gelistet sein.

  • Profilbild von Gast
    # 09.09.21 um 23:08

    Anonymous

    Weder ist es Stereo noch hat es den 64MP Sony IMX682 des GT.
    Sehr bescheiden recherchiert, selbst für eure Verhältnisse.

    • Profilbild von Gast
      # 10.09.21 um 04:49

      Anonymous

      Ist halt kein Fachmagazin darf man nicht so streng sehen 😊

    • Profilbild von Thorben
      # 10.09.21 um 08:48

      Thorben CG-Team

      @Anonymous: Habs korrigiert, danke für den Hinweis. Unseren Informationen nach ist von "speakers", also Plural, die Rede. Da merkt man nur wieder, dass man alles doppelt checken sollte! Kommt hoffentlich nicht mehr vor 🙂

      • Profilbild von Gast
        # 10.09.21 um 09:46

        Anonymous

        Ich kann beim Lesen schon den enttäuschten Gesichtsausdruck der GT Master Edition Käufer bildlich vor mir sehen, wenn sie es auspacken und voller Vorfreude in Betrieb nehmen.
        Für 300€ etwas vermeintlich brauchbares gekauft und dann diese herbe Enttäuschung.
        Für 328€ hätten sie ein Nord 2 mit einem (brauchbaren) 50MP IMX766 bekommen oder für 335€ das GT mit dem angesprochenen (bescheidenen) 64MP IMX682.
        Nun stehen sie da, ohne Sound und mit dem noch schlechteren 64MP OV64B40.

        • Profilbild von Naich
          # 10.09.21 um 18:10

          Naich

          Wer so ein hässliches Smartphone kauft stellt keine hohen Ansprüche an die HW. Da ist die Cam egal. Also beruhig dich 😁

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.