Xiaomi Dafang Test: Full HD Überwachungskamera für 17,96€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Es gibt einen neuen Gutschein für die Kamera. Mit dem Gutschein XMFangMARDE gibt es die Xiaomi Dafang für 17,96€ bei GearBest.

Vor einiger Zeit hatten wir die Xiaomi XiaoFang getestet, die dann leider nur noch in China funktionierte. Das neue Modell Xiaomi Dafang kann hingegen auch hierzulande eingesetzt werden. Mit an Bord sind einige Features, wie z.B. ein Nachtsichtmodus, eine Gegensprechfunktion und Motion Tracking. Was die Kamera drauf hat und was nicht, erfahrt ihr in unserem Test.

Xiaomi Dafang Überwachungskamera

Technische Daten: Xiaomi Dafang

Video Auflösung1920 x 1080 (Full HD) @ 15 fps
Foto Auflösung1920 x 1080
Aufnahmewinkel120°
Brennweite17 mm
Blendenöffnungf/2,3
VideocodecH.264/MPEG-4
Mikrofon/Lautsprechermono; mono
Konnektivität2,4 GHz (802.11/b/g/n) WLAN; micro-USB; 1/4″ Stativgewinde
App verfügbar fürAndroid 4.0.3/iOS 8.0 oder höher
SpeichermicroSD/microSDHC/mircoSDXC (max. 32 GB)
MaterialKunststoff
Abmessungen (Gehäuse)127,50 x 58,35 x 58,35 mm
Gewicht249,70 g
LieferumfangXiaomi Dafang, 1,80 m USB-Kabel, NEMA-1 Netzstecker, Bedienungsanleitung
Features360° Rundumsicht, Nachtsicht, Motion Tracking, Gegensprechfunktion

Verpackung & Lieferumfang

Die Xiaomi Dafang wird in einem dünnen, weißen Pappkarton ausgeliefert. Mit dabei sind die Kamera, ein 1,80 m langes USB-Kabel, der NEMA-1 Netzstecker und eine Bedienungsanleitung; ein Microfasertuch wäre noch schön gewesen. Wer die Kamera an einer Steckdose betreiben möchte, benötigt noch einen Steckdosenadapter.

Xiaomi Dafang Überwachungskamera Verpackung
Wie schon bei der Xiaomi XiaoFang: Die Verpackung liefert keinerlei Hinweise auf ein Xiaomi Produkt.
Xiaomi Dafang Überwachungskamera Lieferumfang
Nicht mehr als nötig: Bedienungsanleitung, Kamera, Micro-USB auf USB-Kabel und ein NEMA-1 Netzstecker.

Design & Verarbeitung

Beim Design orientiert man sich offensichtlich am Vorgängermodell. Durch ein paar Neuerungen ist die Kamera jedoch nicht mehr ganz so kompakt wie zuvor. Mit Maßen von 127,50 x 58,35 x 58,35 mm ist das Kunststoffgehäuse nun mehr als doppelt so hoch und auch ein kleines Stück breiter. Nötig wird dies durch die um 93° neigbare Kameralinse und den um 360° drehbaren Standfuß, der, anders als bei der Xiaomi XiaoFang, nicht magnetisch ist, jetzt aber über ein 1/4″ Stativgewinde verfügt. Die Änderungen schlagen sich auch im Gewicht nieder: Mit 249,7 g ist die Kamera knapp 150 g schwerer als ihr Vorgänger. Auf der Front sind um die Kameralinse herum 6 Infrarot-LEDs (940 nm) angeordnet, die automatisch anspringen, sobald der Lichtsensor (unter der Status-LED) registriert, dass es dunkel ist.

Xiaomi Dafang Überwachungskamera Linse

An der Unterseite sind das Mikrofon, der microSD Karten Slot (Karten mit max. 32 GB) und der Setup Button verbaut. Der Speaker und ein USB Slot, der zur Stromversorgung weiterer Kameras gedacht ist, befinden sich auf der Rückseite. Die Verarbeitung ist insgesamt gut; es gibt keine scharfen Kanten o.Ä. Was jedoch schade ist, ist dass an der Kamera keine CE-Kennzeichnung mehr angebracht ist. Ein weiterer Punkt der ausbleibt ist eine IP-Zertifizierung, wodurch die Dafang nur für den Innenbereich geeignet ist.

Xiaomi Dafang Überwachungskamera Rückseite
Beim Import aus China kann es sein, dass die Kamera aufgrund der fehlenden CE-Kennzeichnung einbehalten wird.

Einrichtung, Bedienung & App: Mi Home

Als App kommt, wie bei fast allen Xiaomi Produkten, die Mi Home App zum Einsatz. Diese ist für Android 4.0.3 und iOS 8.0 oder höher verfügbar. Leider muss zur Nutzung ein (kostenloses) Konto eingerichtet werden. Ist das erledigt, kann die Verbindung zur Kamera per 2,4 GHz WLAN hergestellt werden. Wichtig ist, dass ihr beim Einrichten in der App „Locale Mainland China“ einstellt und eure Ortungsdienste einschaltet, da die Verbindung sonst nicht aufgebaut werden kann. Ist die Kamera einmal startklar, könnt ihr die Ortungsdienste wieder ausschalten und euch nach belieben mit der Kamera verbinden – auch unterwegs über eure mobile Daten. Locale Mainland China muss eingestellt bleiben.

Youtube Video Preview

Xiaomi Dafang Überwachungskamera App

App Features

Nun stehen euch u.a. die Ausgabe des Livebildes, ein digitaler Zoom (durch Wischbewegung steuerbar) und eine Gegensprechunktion zur Verfügung. Ihr könnt auch manuell Bilder und Videos machen oder die Kameraausrichtung per Steuerkreuz verändern. Diese Funktionen sind noch leicht zugängig, einige Punkte sind jedoch leider nicht übersetzt. Es gibt sogar einen ganzen Menüzweig, der ausschließlich auf Chinesisch ist. Vieles ist aber mit ein bisschen ausprobieren herauszufinden und es kann auf eine baldige Übersetzung gehofft werden, da Xiaomi nun auch langsam in Europa ankommt.

Xiaomi Dafang Überwachungskamera App
Rechts zu sehen: Die Bild in Bild Funktion.

Um die Qualität der Bilder (hoch/niedrig) einzustellen, müsst ihr auf die chinesischen Zeichen direkt unter den drei Punkten in der oberen rechten Ecke drücken. Über die drei Striche unterhalb des Livebildes kommt ihr zu den Funktionen für Timelapse, Bild in Bild, Motion Tracking, auto rotieren (kontinuierlich) und könnt die Kamera neu ausrichten sowie ausschalten. Inwieweit die Kamera hier wirklich ausgeschaltet wird, bleibt sicherlich fraglich.

Xiaomi Dafang Überwachungskamera App
Wem die manuelle Kameraausrichtung zu schnell ist, kann auch das Tempo regulieren (rechtes Bild).

Solltet ihr über Smart Home Produkte von Xiaomi verfügen (die z.T. mit Amazons Alexa kompatibel sind), könnt ihr auch Automationen erstellen. Ein Beispiel wäre: Die Kamera erkennt über die Motion Detection Funktion (9m Reichweite, keine Gesichtserkennung) von 18-22 Uhr eine Bewegung, dann soll das Licht eingeschaltet werden. Wichtiger sind aber noch die Alarmeinstellungen, bei denen ihr u.a. die Bewegungsempfindlichkeit einstellen könnt, damit nicht bei jeder kleinsten Bewegung, bspw. eines kleinen Haustieres, ein Alarm auslöst und damit eine Nachricht aufs Handy geschickt wird. Bei großen Hunden oder wildgewordenen Katzen wird der Bewegungsalarm sicherlich seine Schwierigkeiten haben.

Fotos & Videos

Die Kamera bietet eine 1080p (Full HD) Auflösung bei 15 Bildern pro Sekunde. Das sind 5 Frames mehr, als noch bei der Xiaomi XiaoFang. Ein super flüssiges Bild ergibt sich hierdurch jedoch noch nicht. Zudem liegt die Videobitrate bei nur knapp 575 kBit/s, wodurch bei Bewegungen des Öfteren Bildartefakte sichtbar sind. Positiv ist dafür, dass sich dank des Aufnahmewinkels von 120°, der neigbaren Kameralinse und des drehbaren Gehäuses insgesamt eine 360° Rundumsicht ergibt. Wer Fotos machen möchte, kann in Full HD aufgelöste Standbilder der Kamera festhalten. Hier ein kleines Testvideo mit eingeschaltetem Motion Tracking:

Youtube Video Preview

Neben der mäßigen Videoqualität seht ihr, dass das Motion Tracking leider schnell verwirrt ist, wenn sich mehrere Objekte im Bild bewegen und es kommt bei schnellen Bewegungen einfach nicht hinterher. Cool ist meiner Meinung nach die Anzeige des erkannten Objekts (grüne Box).

Sicherheit

Sicherheit ist im Zusammenhang zu Überwachungskameras immer ein großes Stichwort. Xiaomi möchte hier eine dreifache Sicherung bieten. Diese setzt sich zusammen aus einem passwortgesichertem Zugriff, einem Cloud Service und einer verschlüsselten Datenübermittlung. Viele von euch stehen aber insbesondere einer Cloud skeptisch gegenüber und das vermutlich zu Recht. Wie gut die Kamera letztendlich vor dem Zugriff von Außen geschützt ist, bleibt fraglich. Vermutlich werden die Daten nicht nur lokal gespeichert, sondern laufen auch über chinesische Server.

Ist eine Überwachungskamera aus China sicher?

Fazit

In puncto Kameras überzeugt mich Xiaomi bislang noch nicht. Verglichen zum Vorgängermodell ist die Xiaomi Dafang kein besonders revolutionäres Produkt. Ja, es gibt ein paar Features mehr und der Preis ist überaus gut. Dafür ist die App und die Einrichtung aber offensichtlich immer noch nicht ausgereift – zumindest für den amerikanischen bzw. europäischen Markt – und das Motion Tracking versagt schnell. Mit Standards wie einem Nachtsichtmodus und einer Gegensprechfunktion kann inzwischen niemand mehr beeindruckt werden.

Dennoch muss gesagt werden, dass bei der Suche nach einer günstigen Überwachungskamera mit Full HD Auflösung wohl kaum eine andere Kamera an die Preis-Leistung der Xiaomi Dafang herankommt. Kann ich also eine Kaufempfehlung für die Kamera aussprechen? Jein. Wenn ihr gewillt seid ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen, empfehle ich euch einen Blick auf die YI Dome zu werfen.

  • Full HD Aufnahmen
  • 360° Rundumsicht
  • Nachtsicht
  • Gegensprechfunktion
  • Push Nachrichten
  • gute Verarbeitung
  • keine CE-Kennzeichnung
  • langsames Motion Tracking
  • kein LAN Anschluss/kein 5GHz WLAN
  • braucht durchgehende Stromversorgung
  • ausschließlich für Innenaufnahmen geeignet
  • Umstellen/Ausblenden der Zeitanzeige nicht möglich
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Julian

Julian

Audiovisuelle Medien sind meine Leidenschaft! Ich beschäftige mich begeistert mit Filmequipment aller Art und kümmere mich hinter den Kulissen mit viel Herz um den CG YouTube Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (89)

  • Profilbild von fabsen
    06.03.20 um 20:00

    fabsen

    Funktionieren die cams mittlerweile wieder im Ausland ?

  • Profilbild von Figo
    11.07.19 um 12:12

    Figo

    @Arnie: hallo , ich habe das gleiche Problem wie du… hast du schon eine Lösung?

  • Profilbild von Herby
    23.03.19 um 11:54

    Herby

    Mittlerweile werden die Cams außerhalb von China per IP Sperre von Xiaomi geblocked. Habe quasi nun ein paar nutzlose weiße Boxen herumstehen.

    • Profilbild von robadima
      28.05.19 um 10:03

      robadima

      Achsoooo, manchen Usern soll wohl eine Email an: [email protected]
      mit der Mac-Adresse der Kamera geholfen haben. Diese wurden dann wohl wieder international freigeschaltet.

    • Profilbild von robadima
      28.05.19 um 09:31

      robadima

      Kann ich nicht bestätigen. Meine läuft nach wie vor mit den Mainland China-Einstellungen.
      Vielleicht nochmal einen Reset durchführen.

  • Profilbild von Michi
    27.12.18 um 12:48

    Michi

    Hallo Gemeinde
    Ich benötige euer Schwarmwissen.
    Gerne möchte ich mit einem Xiaomi Mijia Smart Switch die Motion Tracking Funktion der Dafang aktivieren resp. deaktivieren.
    Gibt es dies Möglichkeit? Irgendwie klappt es nicht mit einer Automation, oder ich bin einfach zu doof.
    Vielen Dank für eure Inputs.
    Gruss, michi

  • Profilbild von Totti
    19.12.18 um 19:39

    Totti

    Seit neuestem startet mein Handy neu wenn ich auf die Camera zugreifen möchte. Ich hab für ca 5 Sek Bild, kann die Cam auch steuern und dann startet mein Handy neu. Kennt da jemand eine Lösung? App ist auf dem neuesten Stand.

  • Profilbild von Arnie
    06.09.18 um 22:01

    Arnie

    Um meine Dafang zu verbinden muss ich auf China Festland umstellen… Meinen Roborock kann ich dann aber nicht mehr betreiben da er möchte dass ich Europa einstelle… Hat hier jemand eine Idee?!

  • Profilbild von Stefan
    27.07.18 um 22:56

    Stefan

    • Profilbild von Gast
      04.09.18 um 22:44

      Anonymous

      Damit habe ichs leider nicht hinbekommen 🙁 LED bleibt Orange, SD Karte entfernt dann gings wieder.

  • Profilbild von minimo
    14.07.18 um 00:39

    minimo

    Kann mir einer sagen wie ich die Kamera ohne mainland China zum laufen bekomme?

  • Profilbild von MarcoHH
    13.07.18 um 13:06

    MarcoHH

    Aktuelle Gutscheine? Ich würde gern günstig ein paar Dafangs kaufen.

  • Profilbild von ACTION REVIEW
    24.04.18 um 09:56

    ACTION REVIEW

    Seit letztem update funktioniert das motion detection zwar noch (es kommt die email) aber der Download der videodatei funktioniert nicht mehr

  • Profilbild von SchroederX
    11.04.18 um 16:47

    SchroederX

    Gutschein scheint leider abgelaufen…

  • Profilbild von John Conner
    25.03.18 um 11:06

    John Conner

    Hey was soll diese scheiss Zensur? Warum werden meine Kommentare nie freigeschaltet?!

    Kauft diesen Schrott nicht, Mi Cloud funktioniert nicht mehr, man kann die Alarm Videos nicht herunterladen!

  • Profilbild von frieds
    25.03.18 um 01:05

    frieds

    @vollhorst: Du machst deinen Namen alle Ehre…. ?

  • Profilbild von vollhorst
    24.03.18 um 22:32

    vollhorst

    kein CE zeichen, somit ist der import verboten. wenn was passiert, biste versicherungstechnisch auch am arsch. dazu noch china cloud. damit die chinesen auch alles im blick haben in deiner wohnung. genialer deal. ich kauf direkt 10 stück.

  • Profilbild von Wilhelm Onken
    24.03.18 um 19:38

    Wilhelm Onken

    Also hier die Seite wo erklärt wird, wie man die Custom Firmware installiert:
    https://github.com/EliasKotlyar/Xiaomi-Dafang-Hacks/blob/master/hacks/install_cfw.md

    Funktioniert super. Aber Schritt für Schritt abarbeiten…. Wird auch immer weiter verbessert.
    Die Kamera ist momentan meine beste 1080p-Kamera im Haus! Absolute Empfehlung.

  • Profilbild von Chuwi
    24.03.18 um 19:15

    Chuwi

    @bush08: bei mir ging das Update ohne Probleme durch

  • Profilbild von Flix
    24.03.18 um 15:36

    Flix

    Japp bei mir ebenfalls.

  • Profilbild von Kentus
    24.03.18 um 15:29

    Kentus

    Kein Germany Priority Line ? Es lässt mich nich bestellen. Hat jemand gleiches Problem ?

  • Profilbild von John Conner
    24.03.18 um 14:35

    John Conner

    Ich kann von den Xiaomi Produkten die deren Cloud benötigen nur abraten, seit ca zwei Monaten kann ich keine Alarm Videos vom Vorgängerprodukt mehr herunterladen, der Download startet aber es kommen keine Daten rüber.

    Das Problem haben wohl einige Leute, Xiaomi ignoriert die Problematik.

    http://en.miui.com/thread-593162-1-1.html
    https://xiaomi.eu/community/threads/dafang-camera-motion-alarm-will-not-download.43384/

    Sobald es ein Nachfolgerprodukt gibt schwert sich Xiaomi nicht mehr um Support für die alte Hardware und schaltet die Cloud quasi ab.

  • Profilbild von bush08
    22.02.18 um 23:31

    bush08

    @PatrickRD: Nach dem letzen Update geht sie leider nicht mehr…beim verbinden stoppt sie bei Punkt 2/3 bei Identifizierung. Hat das auch wer?

    • Profilbild von Julian
      23.02.18 um 08:52

      Julian CG-Team

      Bluetooth und Ortungsdienste eingeschaltet? Ansonsten mal versucht sie zurückzusetzen und neu einzurichten? Das sollte in der Regel helfen 🙂

  • Profilbild von Lucifer
    13.02.18 um 22:28

    Lucifer

    Muss die Kamera im WLAN sein oder kann man die Bilder auch auf SD Karte aufnehmen

  • Profilbild von al
    12.02.18 um 17:19

    al

    @Wilhelm Onken : ich hätte auch Interesse

  • Profilbild von Chuwi
    12.02.18 um 13:02

    Chuwi

    @Wilhelm Onken: das interessiert mich auch

  • Profilbild von cindy0811
    12.02.18 um 10:37

    cindy0811

    Man kann die Kamera NICHT als Babyphone benutzen, da der Alarm ausschließlich über Bewegung ausgelöst wird, nicht aber über Geräuscherkennung! Außerdem kommen Pushmeldungen nur auf ein Gerät, obwohl die App auf zwei Geräten gleich eingestellt ist…

  • Profilbild von Wilhelm Onken
    12.02.18 um 10:17

    Wilhelm Onken

    Hallo,

    für die Dafang ist mittlerweile auch eine Custom Firmware erschienen.

    https://github.com/EliasKotlyar/Xiaomi-Dafang-Hacks

    Funktioniert sehr gut. Dadurch ist keine Mi App mehr notwendig sondern man kann mit den üblichen Programmen die einen RTSP Stream unterstützen sein Bild sehen. Und das sind sehr viele auf Android und Windows.

    • Profilbild von Rob
      12.02.18 um 10:46

      Rob

      @Wilhelm: Hallo,

      für die Dafang ist mittlerweile auch eine Custom Firmware erschienen.

      https://github.com/EliasKotlyar/Xiaomi-Dafang-Hacks

      Funktioniert sehr gut. Dadurch ist keine Mi App mehr notwendig sondern man kann mit den üblichen Programmen die einen RTSP Stream unterstützen sein Bild sehen. Und das sind sehr viele auf Android und Windows.

      Super! Vielen Dank für's verlinken.
      Wie wird die Firmware installiert? Kannst du eine Anleitung posten?

      Danke!

      • Profilbild von PatrickRD
        12.02.18 um 23:24

        PatrickRD

        Der Code ging auch vorhin nicht, das ist sooo oft

        @Wilhelm: Hallo,

        für die Dafang ist mittlerweile auch eine Custom Firmware erschienen.

        https://github.com/EliasKotlyar/Xiaomi-Dafang-Hacks

        Funktioniert sehr gut. Dadurch ist keine Mi App mehr notwendig sondern man kann mit den üblichen Programmen die einen RTSP Stream unterstützen sein Bild sehen. Und das sind sehr viele auf Android und Windows.

        @Rob: Super! Vielen Dank für's verlinken.
        Wie wird die Firmware installiert? Kannst du eine Anleitung posten?

        Danke!

        Die ist doch auf der Seite…..

  • Profilbild von Chuwi
    03.02.18 um 19:51

    Chuwi

    @Jie34: danke für Deine Rückmeldung!

  • Profilbild von Jie34
    03.02.18 um 17:29

    Jie34

    Ja. Läuft top

  • Profilbild von Chuwi
    03.02.18 um 14:53

    Chuwi

    Funktioniert die cam in D auch nach dem neusten Firmware Update?

  • Profilbild von Jie34
  • Profilbild von Jie34
    03.02.18 um 08:26

    Jie34

    Setup und Konfig Video von cg ist seit gestern auf YouTube verfügbar.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.