News

Die Xiaomi-Traumwohnung: Smartes Loft in Hamburg – Wir waren dabei!

Mit knapp 100 smarten Produkten ist Xiaomis Produktportfolio riesig. Ein Großteil davon sind Smart Home-Gadgets, die unter der Mi Home-Marke (Mijia) das smarte Leben vereinfachen sollen. Wie sich diese Gadgets in den Alltag integrieren lassen, hat Xiaomi mit dem Xiaomi Loft in Hamburg demonstriert. Und das haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Smart Loft in Hamburg

Anstatt die einzelnen Smart Home Produkte wie in einem Elektronikgeschäft oder in einem Online-Shop steril nebeneinander zu platzieren, wollte Xiaomi die Gadgets in einer realen Umgebung präsentieren. Dafür hat man in Hamburg in den East-End Fernsehstudios extra eine Loft-Wohnung „aufgebaut“, die nur für die Produktion des Smart Home-Videos, und damit nur für drei Tage, bestand. Wir durften als Teil einer kleineren Pressedelegation vor Ort sein und uns die Kulissen und Gadgets anschauen.

Xiaomi Loft Wohnung Wohnzimmer

Um also „reale“ Umstände darzustellen, bestand die Wohnung aus Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Badezimmer, in denen Xiaomi die passenden Produkte platzierte. Abgesehen davon, dass eine Wohnung in Hamburg mit der Quadratmeterzahl wohl eher nicht bezahlbar wäre, und dass man natürlich nicht auf ein Xiaomi-Branding verzichten konnte, ist der Ansatz gut gelungen.

Xiaomi Loft Wohnung Selfie
Danke für die Einladung!

Welche Produkte wurden vorgestellt?

In dem Livestream von Xiaomi wurden altbekannte Bestseller, aber auch Neuheiten bzw. Raritäten vorgestellt. Der Fokus lag auf dem neuen Xiaomi Mi TV P1, den wir bereits im Test hatten. Das neue Modell gibt es in verschiedenen Größen, von 32 bis 55 Zoll. Es ist ein guter Fernseher, keine Frage, aber das Highlight fehlt hier ein bisschen.

Xiaomi Loft Wohnung Mi Smart Clock

Eine weitere „Neuvorstellung“ war die Mercedes-AMG Petronas F1 Team Edition des Mi Electric Scooter Pro 2. Der einzige AMG, den ich mir leisten kann. Der wurde zwar schon im Februar vorgestellt, schafft es wohl aber erst im Herbst auf den deutschen Markt. Denn er muss erst mal für den deutschen Markt angepasst werden. Die Reduktion von 25 auf 20 km/h sorgt natürlich auch dafür, dass die Rekuperation adjustiert werden muss. Das Modell, das wir vor Ort auf Privatgelände fahren durften, hatte sogar nur eine Bremse. Hat aber Bock gemacht!

Xiaomi Loft Wohnung Badezimmer

Abgesehen davon hatten wir es eher mit bereits bekannten Mi Home-Gadgets zu tun. Neben smarten Gadgets wie dem Ventilator, dem 4K Kurzdistanzbeamer oder der Mi Smart Clock gab es allerdings auch einige nicht so smarte Gadgets. Den Xiaomi Haartrockner haben wir bis dato auch noch nicht gesehen, den Bluetooth Speaker hatten wir dafür schon vor einiger Zeit im Test.

Xiaomi Loft Wohnung Badezimmer

Ist Mi Home das eigentliche Produkt?

Der eigentliche Star der Show ist dabei nicht ein einzelnes Gadget, sondern viel mehr die Interkonnektivität der einzelnen Smart-Geräte. Die erfolgt nämlich über die Mi Home-App, die viele von euch wahrscheinlich schon seit einer Weile auf dem Handy haben. Dass Software/Daten in vielen Unternehmen, das eigentliche Produkt sind, ist nichts neues. Auch Xiaomi ist ursprünglich mit Software gestartet. Das Betriebssystem MIUI war Xiaomis erste Produktveröffentlichung.

Xiaomi Mi Home App Steuerzentrale
Ist Mi Home das eigentliche Produkt?

Mi Home ist für fast jedes der in der Smart-Wohnung erhältlichen Produkte unabdingbar, oft nur für die Einbindung. Aber selbst nicht so smarte Gadgets, wie die Zahnbürste, die auch ohne App funktioniert, bieten eine App-Integration. Egal wer welches Xiaomi-Produkt kauft, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass man sich die Mi Home-App herunterladen muss. Praktisch finde ich da, dass Xiaomi mit dem WiFi 6 AX600 Router eine Option bietet, die die Mi Home-Produkte quasi automatisch integriert. Das müssen wir wohl noch testen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die App ist dabei gerade für Einsteiger sehr gut geeignet und bietet einen guten Überblick sowie die Möglichkeit, Automationen zu „programmieren“. Für Experten im Thema Smart Home gibt es zwar offenere Alternativen, vielen reicht aber sicher schon Mi Home. Ein Blick auf den Übersichts-Reiter des Mi 11 Ultra, welches die Schaltzentrale des smarten Lofts war, zeigt wie viel Produkte dort hinterlegt sind. Das ermöglicht Xiaomi aber auch, in dem man Produkte anderer Hersteller wie Yeelight auch in die App integrieren kann.

Hat Xiaomis Wohnungs-Shop-Konzept Zukunft?

Die Idee der smarten Xiaomi Wohnung ist ehrlich gesagt nicht ganz neu, daran haben auch wir uns schon versucht. Ist ja auch naheliegend bei so vielen Smart Home-Produkten. Dennoch wäre das Xiaomi Smart Loft sicher auch für reguläre Kunden interessant, diese „Installation“ ist aber leider nicht permanent. Ob das ohne die Pandemie anders aussehen würde, können wir an der Stelle nicht beantworten. Einen der vielen Xiaomi Stores habt ihr vielleicht schon besucht, hier könnte man sicherlich einige der Ideen und Einrichtungen aus dem Loft übernehmen. Oder man richtet zukünftige Xiaomi Stores sogar komplett so ein, um eine Art Experience-Store aufzubauen.

Einschätzung

In China verfolgt Xiaomi schon seit Jahren den Ansatz, dass man für jeden Lebensbereich, am besten schon ab Kindesalter, ein Xiaomi Produkt bekommen kann, welches immer eine gute Qualität liefert. Dieser Gedanke verfestigt sich mittlerweile auch hier langsam, mit knapp 100 offiziell verfügbaren Produkten liegt man aber noch weit hinter den unzähligen Smart Produkten aus China. Nichtsdestotrotz kann man zumindest fast alle Räume seiner Wohnung mit einem oder mehreren Smart Gadgets ausstatten.

Falls ihr den Livestream verpasst habt, könnt ihr den hier auf Xiaomis YouTube-Kanal nachholen. Wir haben euch auch auf unserem YouTube-Kanal mit in die Xiaomi Traumwohnung genommen. Welches ist euer Lieblings-Smart-Home-Gadget von Xiaomi?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (12)

  • Profilbild von stang
    # 09.07.21 um 17:11

    stang

    Wenn es der Reise Föhn ist haben wir schon etwas und die klapp Funktion is prima. Den normalen Föhn findet man aber auch mi store online

  • Profilbild von Neelix1974
    # 09.07.21 um 18:30

    Neelix1974

    Den Fernseher finde ich immer noch reichlich unsinnig im privaten Bereich. In Showrooms von mir aus, aber sonst….

  • Profilbild von Neelix1974
    # 09.07.21 um 18:33

    Neelix1974

    😆 Luftbefeuchter sind hauptsächlich für den Winter. In unserem Büro hatte ich Minimum schon mal 17% Luftfeuchte. Und das kratzt echt im Hals.

  • Profilbild von Gast
    # 09.07.21 um 18:45

    Anonymous

    Was Smart Home angeht, gibt es mittlerweile aus China oft deutlich bessere Alternativen, was Preis/Leistung und Bandbreite der Produkte angeht.

    Ich habe mit Xiaomi mein Smart Home angefangen, und nun dank Home Assistant mit Tuya, IKEA und anderen Marken erweitert.

    Tuya ist beim Preis auch bei Import weit vor Xiaomi, und mit Zigbee (und gerade angekündigter Zusammenarbeit mit dem HA team bezüglich offiziellem lokalen Betrieb) ohne Cloud Zwang.

    Bei Yeelight kommen dann noch so Späße dazu wie nachträglicher Kastrierung des Nachtlichts, und jetzt kompletter Entfernung des LAN mode bei der Desk lamp 1S per Firmware update!

    Bin Xiaomi fan seit dem Mi4, aber die Entwicklung der letzten Jahre ist nicht gerade vielversprechend.
    Das Apple China scheint sich langsam zum echten Apple-Clone zu entwicklen..

    Zum Glück gibt es zumindest im Bereich Smart Home nun echte Alternativen.

  • Profilbild von Gast
    # 09.07.21 um 20:00

    Anonymous

    Das tut der Xiaomi Ax6 3600 definitiv nicht, es werden Xiaomi Redmi Geräte nur mit sehr viel Geduld Manuell mit viel Glück in das Mi HOme eingepflegt, also ist das eine automatische Anmeldung bei meinen mindestens 30 Xiaomi Produkten nicht mit der einfachen und Anmeldung nicht möglich.

    Die Mi Home App (Android|iOS) installieren.,Auf Chromebook und Chromebox funktioniert die Mi Home App überhaupt nicht, ist für das OS System nicht kompatibel. 🙁 Mein Android Smartphone zur Schonung meines Akkus Stelle ich zu Hause immer aus, dafür habe ich eigentlich ja meine Chromebox. Aber diese Box ist nur bedingt kompatibel und für ca 20 Meiner Android Apps und Google oft mit dem Home Assistant sowieAIoT Dedicated Antenna

    Xiaomi one-click network
    connection for smart devices sehr oft nicht! Alles ein Dilemma als Vereinfachung von Smart Home 🙁 🙁 🙁

    Mi Home ist für fast jedes der in der Smart-Wohnung erhältlichen Produkte unabdingbar, oft nur für die Einbindung. Aber selbst nicht so smarte Gadgets, wie die Zahnbürste, die auch ohne App funktioniert, bieten eine App-Integration. Egal wer welches Xiaomi-Produkt kauft, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass man sich die Mi Home-App herunterladen muss. Praktisch finde ich da, dass Xiaomi mit dem WiFi 6 AX600 Router eine Option bietet, die die Mi Home-Produkte quasi automatisch integriert. Das müssen wir wohl noch testen.

  • Profilbild von Mei-o-mei
    # 09.07.21 um 23:33

    Mei-o-mei

    Wieso kann man in der App immer noch nicht Fotos vergrößern? Das funktioniert in fast allen anderen Apps schon lange, nur bei euch nicht… Warum??

    • Profilbild von Mei-o-mei
      # 09.07.21 um 23:38

      Mei-o-mei

      Es geht nach mehreren Versuchen doch. Zwar etwas mühsam, aber immerhin..

  • Profilbild von Gast
    # 10.07.21 um 11:38

    Anonymous

    Jedes Smart-Home-Produkt ist Mist, da es keinerlei Sicherheit mitbringt und von jedem problemlos ausgelesen und gehackt werden kann. Das hebt Datensammeln auf ein neues Level.

  • Profilbild von Fritz
    # 11.07.21 um 09:56

    Fritz

    Moin moin,
    gibt es den 4K UST-Projektor eigentlich nun offiziell in Deutschland oder lag der nur wieder im Showroom herum? Auf der deutschen Website wird er nicht gelistet. Eine Unverschämtheit ist die Tatsache, dass sie diesen alten Klopper zumindest in Frankreich für einen stattlichen Preis verkaufen, während man seit über einem Jahr das ungleich bessere Modell mit dem Zusatz „1S” in China vertreibt. Man fühlt sich dann fast wie ein gut zahlende Mülldeponie für ausgemusterte Luxusartikel.
    Steht Ihr mit Xiaomi in Kontakt und könnt erfragen, ob die auch beabsichtigen, uns mit dem besseren Modell zu beglücken?
    Sogar der „1S” bekommt schließlich bald einen Nachfolger…

  • Profilbild von Nadine
    # 24.09.21 um 07:47

    Nadine

    Wo finde ich denn dieses Loft in Hamburg?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.