Amazfit Bip S: „Smartwatch“ mit 40 Tagen Laufzeit für 40,71€ bei Amazon

Wer eine Smartwatch mit besonders viel Akkulaufzeit sucht, der bekommt die Amazfit Bip S aktuell für 40,71€ bei Amazon im Blitzangebot, allerdings nur in Schwarz.

Da es auch einige Modelle in der Bip-Reihe gibt, haben wir für euch die wichtigsten Unterschiede der einzelnen Modelle in einer Übersicht erklärt.

Der Wearable-Hersteller Huami hat mit seiner Untermarke Amazfit schon längst Fuß in Europa gefasst und 2019 deutlich mehr Modelle als sonst veröffentlicht. Jetzt bekommt einer unserer und euerer Favoriten ein Upgrade, die Huami Amazfit Bip S wurde im Rahmen der CES in Las Vegas vorgestellt. Wir konnten sie vorab schon ein paar Tage tragen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Technische Daten

ProduktnameAmazfit Bip S
Display1,28 Zoll; 176 x 176 Pixel, transreflektives Always On Display
Akku190 mAh; ~40 Tage
SchutzzertifizierungATM 5
FeaturesSchrittzähler, Pulsmesser, Wecker, Anruf- und Push-Benachrichtigung, GPS + GLONASS, Musiksteuerung, 10 Sportmodi
Gewicht31 g (mit Armband)

Leichter als der Vorgänger

An der Optik der quadratischen Smartwatch im Apple Watch-Look verändert man nicht viel. Die Bildschirmränder fallen relativ dick aus und sind nicht so schlank wie bei der Amazfit GTS. Schon die Bip (2018) und Bip Lite (2019) haben das exakt gleiche Design benutzt.

Amazfit Bip S an Hand

Die neue Amazfit Bip S ist mit 31 g minimal leichter als der Vorgänger und kommt in teils neuen Farben auf den Markt. Neben dem klassischen Schwarz gibt es eine Version in Weiß, Rosé und eine in Rot. Wie die Bip ist auch die neue Uhr gegen Wasser geschützt, jetzt entspricht sie der ATM 5 Klassifikation, früher war es ein IP68 Rating. Das ändert in der Praxis wohl wenig, auch mit der Bip S kann man täglich duschen gehen und auch ins Schwimmbad. Deswegen besteht das Armband auch wieder aus Silikon, während man bei dem Uhrengehäuse auf Polycarbonat und bei der Funktionstaste auf 316L Edelstahl setzt. Die Funktionstaste gefällt mir nicht ganz so gut wie beim Vorgänger. Die neue Form und der weichere Druckpunkt sind etwas gewöhnungsbedürftig, aber okay.

Amazfit Bip S Funktionstaste 1

Noch besseres Display

Es bleibt also bei dem 1,28″ großen Display, welches ein transreflektives Always-On Display ist. Dabei handelt es sich nicht um ein AMOLED Panel, das Display ist einfach immer an. Durch diese Technik zeigt das Display die Uhrzeit bei starker Sonneneinstrahlung sogar noch besser an. Mit einem Druck auf die seitliche Funktionstaste schaltet man das Hintergrundlicht ein, womit die Uhr quasi aus dem Standby geholt wird.

Amazfit Bip S Display

Mit einem Blick auf das Datenblatt scheint sich an der Displayqualität nicht viel geändert zu haben. Das können wir aber nicht bestätigen. Die Displayauflösung bleibt zwar bei 176 x 176 Pixeln, was in einer Pixeldichte von 194 ppi resultiert, die Qualität ist im Gegensatz zum Vorgänger aber deutlich besser. Das Display reagiert ziemlich flott und ist flüssiger, gerade bei dem Scrollen durch die Menüführung. Das hat mich zum Beispiel an das Mi Band 4 erinnert.

Amazfit Bip S Schnellstartmenue

Zudem hat Amazfit die Menüführung etwas umstrukturiert. Das ist für einen Bip-User erst einmal ungewöhnlich, braucht aber auch nur eine kleine Eingewöhnungszeit. Über einen Wisch nach unten hat man nun ein ausführlicheres Schnellstartmenü, mit Zugriff auf die Musiksteuerung oder die Möglichkeit das Display zu sperren. Mit einem Wisch nach links und nach rechts kann man auf mehrere Menüpunkte zugreifen, die lassen sich in der App aber auch alternativ anordnen

Noch längere Akkulaufzeit

Die erste Amazfit Bip war schon keine „richtige Smartwatch“, sondern eher ein Fitness Tracker der Extraklasse. Im Test hat es uns besonders das integrierte GPS und die lange Akkulaufzeit angetan. Die soll die Amazfit Bip S noch einmal überbieten können, der Hersteller spricht von einer ultralangen Laufzeit von 40 Tagen. Das hängt natürlich immer ein bisschen von der Benutzung ab, Huami gibt für diesen Wert folgende Benutzung an: Standard Watchface, 30 Minuten Joggen pro Woche, 100 Benachrichtigungen pro Tag, 10% Helligkeit. Interessanterweise hat sich die Kapazität von 190 mAh im Vergleich zur ersten Generation nicht vergrößert. Das einzige Problem: Die Bip S ist anscheinend nicht mit dem Ladegerät des Vorgängers kompatibel.

Da wir die Uhr nur ein paar Tage nutzen konnten, können wir darüber natürlich noch keine zuverlässige Aussage treffen. In der Zeit war der Verbrauch aber relativ konservativ, diesbezüglich sind wir aber optimistisch.

Huami Amazfit Bip S Funktionen
Dank dem quadratischen Display werden Benachrichtigungen gut angezeigt.

Man setzt auch wieder auf ein proprietäres Betriebssystem. Dieses bietet klassische Funktionen wie Wetter, Wecker, Timer, Schrittzähler, Schlaftracking und Benachrichtigungen. Neu ist nun endlich auch die Musiksteuerung, die nicht einmal der Amazfit Bip Lite spendiert wurde. Damit kann man Medienplayer auf seinem Smartphone steuern, wobei das sich auf Lautstärke, Play/Pause und nächster/vorheriger Titel beschränkt.

Amazfit Bip S Musiksteuerung

Im Gegensatz zur Bip Lite hat die Amazfit Bip S auch GPS, genau genommen einen 28 nm GPS Chip, der noch einmal präziser funktionieren soll als im Vorgänger. Da sich Amazfit bei dem GPS in den aktuelleren Modellen wie der GTR nicht mit Ruhm bekleckert hat, sind wir hier auf einen Praxistest gespannt. Dauerhafte GPS Nutzung soll für 22 Stunden möglich sein. Für die 10 Sportmodi (neu sind Schwimmen, Yoga und freies Training) hat man einen verbesserten Pulsmesser integriert, der die Herzfrequenz „permanent“ misst.

Einschätzung 

Nach der leichten Enttäuschung über die Bip Lite waren wir, gerade ich als langjähriger Bip-Benutzer, sehr auf die Amazfit Bip S gespannt und sind es immer noch. Nach ein paar Tagen Benutzung können wir sagen: Die Bip S ist ein vorsichtiges Upgrade, aber ein gutes! Man bleibt bei den Stärken, Display und Akkulaufzeit, und möchte diese weiter verbessern. Im Alltag gefällt mir vor allem die verbesserte Geschwindigkeit und das Schnellstartmenü gut. Außerdem hat man kleine Extras wie neue Sportmodi und die Musiksteuerung integriert.

Die Bip S wird die erste Generation langfristig ablösen, der offizielle Startpreis von rund 70€ wird sich dementsprechend einpendeln. Was erhofft ihr euch von der S-Version?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (134)

  • Profilbild von Bugs
    # 16.09.21 um 07:32

    Bugs

    Hatte mir die BIP S als Nachfolger meiner BIP geholt.
    Leider mußte ich feststellen daß das Display im Always on Modus deutlich schlechter abzulesen ist als bei der BIP.
    Alleine schon weil die Standardmodi alle weiß auf schwarz und nicht wie bei der Bip schwarz auf weiß sind.
    Aber auch nach Tests verschiedener Modi konnte ich keines finden das mit der Standardansicht der BIP mithalten konnte.

    Die BIP S ist jetzt wieder unterwegs zum Händler und meine BIP darf noch weiter am Handgelenk bleiben.

  • Profilbild von LeSage
    # 14.09.21 um 16:51

    LeSage

    kann man mit dem modell auch strava nutzen?

  • Profilbild von duderino
    # 14.09.21 um 09:33

    duderino

    Das fehlende Barometer im vgl zur Original-BIP find ich einen großen Nachteil (keine Höhenmeter beim Radtracking).

  • Profilbild von adilab91@gmail.com
    # 28.08.21 um 18:24

    [email protected]

    kann man mittlerweile den Wecker direkt an der Uhr Einstellen?

  • Profilbild von Daemonarch
    # 18.08.21 um 10:00

    Daemonarch

    Bin mit meiner BIP eigentlich immer noch zufrieden, allerdings kommt die langsam optisch in die Jahre. Habe mir zum test noch eine GTS geholt, das GPS ist da allerdings katastrophal. Wenn nicht bald eine neue coolere BIP rauskommt, hole ich mir vielleicht noch die BIP S.

  • Profilbild von Piet
    # 18.08.21 um 09:17

    Piet

    Wann kommt denn die Sprachsteuerung auf die Watch?

  • Profilbild von Blubbdi
    # 01.08.21 um 15:29

    Blubbdi

    Wieso gibt Amazon nur 15 Tage Akkulaufzeit an?

    • Profilbild von Daemonarch
      # 18.08.21 um 10:02

      Daemonarch

      Weil nichts so individuell ist, wie Akkulaufzeit. Machst du jeden Tag einen GPS-Marathon hält die nur 3 Tage. Nutzt du sie nur als Uhr 2 Monate…

  • Profilbild von M. k.
    # 19.07.21 um 19:17

    M. k.

    Ich habe die Amazfit Bib S und ich bin mit der Pulsmessung gar nicht zufrieden. Bei Belastung habe ich Abweichungen von bis zu 20 bis 25 Schlägen pro Minute. Als Referenzgerät habe ich einen Polar Brustgurt und geht schon sehr genau. Irgendwelche Tipps woran es liegen könnte?

    • Profilbild von ClaasClever
      # 18.08.21 um 20:56

      ClaasClever

      Messung am Handgelenk ist selbst bei der Garmin Forerunnner 945 extrem ungenau und schleppend langsam in Erkennen von Änderungen. Taugt also nur mit Brustgurt und für wenig bewegende Aktivitäten… Von daher…

  • Profilbild von Tobias
    # 04.04.21 um 10:33

    Tobias

    Ergänzung zu meinem Vergleichsbericht:

    Die Bip S ist vom Gehäuse ein wenig dicker, als die Bip. Am Arm spürt man das jedoch nicht.
    Als größten Vorteil sehe ich den verbesserten LED-Sensor an der Gehäuseunterseite mit 7-fach höherer Leuchtstärke. Die Herzfrequenzmessung bei meinem heutigen Training am Heimtrainer erfolgte präzise und mit hoher Konstanz. Die Referenzmessung am Heimtrainer stimmte ziemlich gut überein. Die Bip hat speziell bei meinen stark behaarten Armen Probleme, die Herzfrequenz konstant zu messen. Natürlich könnte ich mir die Stelle kahlrasieren …

    Was sich gestern bei Außenarbeiten in praller Sonne eindrucksvoll bestätigt hat, ist der geringere Kontrast des Displays im transflektiven Mode, sprich die Reflektionsfähigkeit von Außenlicht zur Hinterleuchtung des Displays. Zum direkten Vergleich schnallte ich mir zusätzlich die Bip an den Arm: Alles was eigentlich weiß sein sollte (Ziffern, Zeiger etc.) erscheinen bei der Bip S lediglich grau! Aber auch alle farbigen Symbole, Ziffern und Zeichen haben einen geringeren Kontrast. Das macht sich insbesondere bei den zum Teil winzigen Anzeigen auf den Zifferblättern für Puls, Datum, Wochentag, Anzahl der Schritte usw. bemerkbar. Bei der Bip ist alles viel klarer und schneller erfassbar, auch bei bedecktem Himmel. Bei der Bip S muß ich das Display zum Teil direkt in die Sonne halten, um alles erfassen zu können.

    Vielleicht nicht für alle Nutzer das Hauptkriterium für diese Uhr, für mich aber so wichtig, daß ich mit dem Gedanken spiele, sie wieder zurückzugeben.

  • Profilbild von Tobias
    # 03.04.21 um 11:21

    Tobias

    Meine Erfahrungen / Unterschiede zwischen Bip und Bip S

    Ich nutze die Amazfit Bip seit etwa eineinhalb Jahren regelmäßig, und habe nun seit einigen Tagen die Bip S. Aufgrund der langen Laufzeit präferiere ich Modelle mit transflektivem Display.

    Nicht nur die Bip S sondern auch die Bip können über die neue ZEPP App verwaltet werden, die übersichtlicher und umfangreicher ist, als die MiFit App.

    Was mir als Rückschritt erscheint, und leider nicht im Test von Thorben zur Sprache kam, ist, dass ich den subjektiven Eindruck habe, dass das Display der Bip S nicht so gut entspiegelt ist, es gibt bei hellem Licht mehr Reflexe, als bei der Bip.

    Desweiteren erscheint mir der Kontrast bei der Bip S bei hellem Licht schlechter, als bei der Bip. So kann ich vor allem analoge Zifferblätter auf der Bip noch bei geringerem Außenlicht erkennen, als bei der Bip S.

    Das Armband gefällt mir bei der Bip S besser, es ist ein wenig steifer, als bei der Bip und hat an der Haltelasche für das Armbandende einen kleinen Dorn, damit das Bandende engt anliegt. Ein kleiner, aber wertvoller Unterschied, weil beim Band der Bip das Bandende desöfteren schon mal aus der Lasche rutscht.

  • Profilbild von RheinRabauke
    # 22.11.20 um 07:51

    RheinRabauke

    Hi,

    ist es möglich, die Musik zu steuern während das Sport Tracking aktiv ist?

  • Profilbild von Laufgast
    # 18.09.20 um 08:13

    Laufgast

    Wo bitte gibt's denn noch die "alte" Bip mit GPS?

  • Profilbild von derboezeWolf
    # 08.09.20 um 13:34

    derboezeWolf

    Warum kann keiner eine Smartwatch im Uhrendesign und mit automatischer Workout-Erkennung bauen?
    Diese Klötzer sehen doch immer einfach nur bescheuert aus und haben keine Funktionen.

  • Profilbild von Mama
    # 07.09.20 um 23:58

    Mama

    Der Akku hält so lange weil es KEIN Amoled Display ist sondern ein Transreflektives Display. Das benötigt viel weniger Strom da die funktionsweise in etwa wie bei einem eBook Reader ist. Nur wenn was aktualisiert wird, wird Strom verbraucht, sonst nicht. Und Garmin hat auch diese displays in seinen Fenix Uhren, da hält der Akku auch sehr lange, zwar nicht ganz 40 Tage aber so 25 sind schon drin je nachdem was man damit macht. Diese Uhren haben aber auch einen größeren Funktionsumfang.

    • Profilbild von Gast
      # 08.09.20 um 01:32

      Anonymous

      Garmin haben auch MIP-Displays und halten vllt. eine Woche ohne Aktivität, wenn nur Pulsmessung an ist. Und diese erfolgt alle paar Sekunden.
      Mit GPS vllt 12 Stunden.
      Spreche von den Vivoactives

  • Profilbild von Mama
    # 07.09.20 um 23:56

    Mama

    Der Akku hält so lange weil es KEIN Amoled Display ist sondern ein Transreflektives Display. Das benötigt viel weniger Strom da die funktionsweise in etwa wie bei einem eBook Reader ist. Nur wenn was aktualisiert wird, wird Strom verbraucht, sonst nicht.

  • Profilbild von Gast
    # 07.09.20 um 18:56

    Anonymous

    Kann mir jemand erkläre, wieso diese China Uhren so lange ausdauern und alle namenhaften Hersteller Probleme haben?
    Always on AMOLED und Pulsmessung und dann 40 Tage?
    Das schafft keine Garmin, Apple oder Samsung.

    • Profilbild von Animatrix1986
      # 07.09.20 um 19:41

      Animatrix1986

      Das liegt am eigenen Betriebssystem das nur auf Akkulaufzeit ausgelegt ist. Das transreflektive display tut sein übriges. WearOS und co ziehen einfach akku wie die Sau.

  • Profilbild von Tomi
    # 19.07.20 um 08:52

    Tomi

    Ich hab seit 2 Tagen nun auch von der bip auf die bip s upgegraded. Ich würde gerne nur die notification & fitness app verwenden. Beim paaren fragt die mich allerdings nach einem auth-Schlüssel. Hat jemand ne Ahnung, woher ich den bekomme? Derzeit hab ich gezwungener Maßen die amazfit app parallel laufen…

    • Profilbild von Daemonarch
      # 18.08.21 um 10:06

      Daemonarch

      Du musst dir eine "gehackte" app runterladen, und damit einmal verbinden und den auth-key schreiben lassen und speichern. Google wirft dazu genug hilfreiches aus.

  • Profilbild von Christina
    # 23.06.20 um 09:49

    Christina

    Ist es kompatibel mit allen IPhone?

  • Profilbild von Tomi
    # 18.06.20 um 22:32

    Tomi

    Hab vor zwei Monaten die BIP S bei Gearbest bestellt, aber noch nicht erhalten. Hat jemand seine schon von gearbest bekommen?

  • Profilbild von Gast
  • Profilbild von Gast
    # 19.05.20 um 13:23

    Anonymous

    Hallo Zusammen,

    ich habe meine "Bip S" jetzt auch schon seit 5 Tagen und somit schon im Detail beschäftigt.

    die folgenden Apps habe ich für die Smartwatch installiert:

    – Amazfit App
    – Notify & Fitness for Amazfit (Notify 9.2.0 Pro Version)
    – Amazfit Bips S Watchfaces (unendliche Anzahl von auch deutschen Watchfaces)

    normaler Weise kann kann immer nur ein Standard-Watchface mit Hilfe der "Notify & Fitness for Amazfit" ersetzen. Aber wenn man die "Amazfit Bips S Watchfaces" im Zusammenspiel mit der "Amazfit App" verwendet kann man die ersten 8 Standard-Watchfaces in der "Amazfit App" durch die heruntergeladenen aus der "Amazfit Bips S Watchfaces" ersetzen.

    Dazu muss man zunächst über die "Amazfit App" das Watchface installieren, dann über die "Amazfit Bips S Watchfaces" herunterladen, aber dann nicht ersetzen sondern von Hand, durch Filezugriff auf das Handy die *.bin Datei des orgninal Watchface im orginal Verzeichnis mit der Download-Bin-Datei ersetzen, aber daran denken die Download-Datei den Namen der Orginal-Datei zu geben.
    Danach über die "Amazfit App" das neue Watchface übertragen.

    Übrigens mit den Windows-Tool "AmazTool_All_0.1.0.13" könnte Ihr auch die BIN-Datei entpacken um die Inhalte evtl. zu verändern und anschließend diese Datei wieder in eine BIN-Datei zu packen um sie auch die Uhr zu kopieren.

    Viele Spaß

  • Profilbild von Ebbi
    # 16.05.20 um 11:45

    Ebbi

    Brauch man die Mi Fit App wenn man die Amazfit drauf hat? Eine müsste reichen, oder?

    • Profilbild von Pattr
      # 09.08.20 um 22:23

      Pattr

      Die Apps sind beide eigentlich identisch. Wer für wen programmiert hat? Keine Ahnung. Auf jeden Fall kannst du dir Bip S nur in der Amazfit App hinzufügen. Liegt wahrscheinlich daran, das die S ein 100%iges Amazfit Produkt ist und nicht zum Xiaomi Ökosystem gehört.

  • Profilbild von Heiner
    # 13.05.20 um 20:40

    Heiner

    Liegen Euch die genauen Abmessungen von Amazfit Bip Lite, Amazfit Bip und Amazfit Bip S vor? Bei Saturn ist die Amazfit Bip S gleich drei Millimeter dicker als die Amazfit Bip angegebenund auch sonst größer (35.3x42x11mm gegenüber 34x41x8mm).
    Das fände ich für relevanter, als ob die Uhr ein oder zwei Gramm leichter oder schwer ist).

  • Profilbild von Ebbi
    # 13.05.20 um 12:07

    Ebbi

    Brauch man eine Schutzfolie für das Glas? Wenn ja, jemand eine Empfehlung?

    Edit: Auch meine ist vom Ali aus Spanien angekommen.

  • Profilbild von derHeiko
    # 13.05.20 um 12:02

    derHeiko

    Ich habe meine heute aus "Spanien" bekommen. Hat schon jemand eine Verbindung mit der Mi Fit App hinbekommen, statt der Amazfit?

    Es müsste theoretisch funktionieren, da die Watchface App für die Bip S nur mit der Mit Fit App funktioniert.

    • Profilbild von Michael
      # 18.05.20 um 13:34

      Michael

      Das geht maximal über Umwege und ist dann äusserst instabil.
      Ich habe es geschafft indem ich mich über meinen MiFit Account in der Amazfit App registriert habe. Leider war die Freude nur von kurzer Dauer und die MiFit App ist gecrasht und danach ging dann erstmal garnix mehr.

      Ich würde auch lieber MiFit nutzen. Aber das scheint nicht gewünscht zu sein …

  • Profilbild von Frank
    # 12.05.20 um 12:32

    Frank

    Hallo Zusammen,

    die "Amazfit Bip S" ist jetzt endlich auch in Deutschland erhältlich.
    Denn es gibt es seit gestern auch bei Saturn und Media-Mark.
    Und ich habe Sie noch umständlich bei aliexpress in Spanien bestellt, ist aber leider noch nicht da.

    https://www.mediamarkt.de/de/product/_amazfit-bip-s-2653874.html
    https://www.saturn.de/de/product/_amazfit-bip-s-2653874.html

    in beiden Fällen z.Zt. im Angebot für 69,90

  • Profilbild von pump00
    # 10.05.20 um 09:02

    pump00

    Habe meine bip jetzt über ein Jahr und bin auch sehr zufrieden. Lohnt der Wechsel zur S?

    • Profilbild von Thorben
      # 11.05.20 um 08:26

      Thorben CG-Team

      @pump00: Meiner Meinung nach nicht wirklich, die wichtigen Sachen sind alle weiterhin gleich. Quasi gleiches Display, sehr ähnlicher funktionsumfang, gute Akkulaufzeit und das exakt gleiche Design. Die Bip S ist was schneller und bietet hier und da ein überarbeitetes OS sowie Funktionen, aber nichts ausschlaggebendes. Muss man nicht upgraden.

  • Profilbild von Vroni
    # 09.05.20 um 00:07

    Vroni

    Hallo,

    hat die Uhr eine Höhenmessung?

  • Profilbild von Danny Sobeck
    # 08.05.20 um 11:52

    Danny Sobeck

    Super. Sofort bei Saturn bestellt

  • Profilbild von Unbekannt
    # 08.05.20 um 11:50

    Unbekannt

    Werdet ihr noch einen Langzeittest zur Bip S machen? 😊 Kann man die Bänder der S auch wechseln? Oder gar die normalen Bänder der normalen Bip nutzen?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.