Test Sound-Update: Anker Soundcore Liberty 2 Pro wireless In-Ear für 111,99€

Sound-Update für den Anker Soundcore Liberty 2 Pro: Anker Soundcore rollt gerade, über die Soundcore App, eine neue Firmware-Version für den Liberty 2 Pro aus, welcher das leichte Rauschen der Hörer weiter mindert. Dabei wurde zunächst die AAC-Wiedergabe (iPhone-Codec) „für ein verbessertes Hörererlebnis optimiert“.

Wir haben bereits Probe-gehört und die Musikwiedergabe zwischen iPhone und Android-Smartphone verglichen. Dabei fällt tatsächlich auf, dass der Kopfhörer in Zusammenspiel mit einem iPhone nun weniger rauscht, als unter Android.

Wie geht das? Nun grundsätlich rauschen die Treiber unter beiden Systemen gleich stark. Allerdings habe ich den Eindruck, als hätte Anker unter dem AAC-Codec einzelne Frequenzen leicht verstärkt, eben die auf der Frequenzlage des rauschens, sodass man dieses nun mit dem AAC-Codec für iPhones weniger stark wahrnimmt, als unter Android – clever! Wir haben bereits bei Anker angefragt, ob ein ähnliches Update auch für Andoird, beziehungsweise aptX geplant ist.

Der Preis für den Anker Soundcore Liberty 2 Pro ist gerade im Keller, mit aktuell nur 111,99 bei Amazon, liegt er gerade etwa 40€ unter dem regulären Preis.

Der Anker Soundcore Liberty 2 Pro ist der neue wireless In-Ear „Flagship-Kopfhörer“ des chinesischen Unternehmens. Unser Fazit im Langzeittest: Anker Soundcore hat es mit dem Liberty 2 Pro endgültig an die Spitze geschafft und kann es mit jedem etablierten Marken-Kopfhörer aufnehmen. Warum das so ist, erfahrt ihr in diesem Test!

Technische Daten

NameAnker Soundcore Liberty Pro 2
Treiber11 mm Dynamischer Treiber + BA-Treiber
Frequenzbereich20-20.000Hz
Impedanz16 Ω
KonnektivitätBluetooth 5
Akkukapazität500 mAh in Ladebox; 65 mAh pro Hörer
Gewicht7,4 g pro Hörer; 52,8 g Akkubox
Maße78,5 × 57 × 5,4 mm; 29,5 × 18,15 22,3 mm
IP SchutzklasseIPX7
Empfindlichkeit100±3dB ([email protected]
Bluetooth-ProfilAVRCP1.6, A2DP1.3, HFP1.7
Audio-CodecSBC, AAC, aptX

Lieferumfang & Verpackung

Ich will euch nicht zu lange mit der Verpackung voll quatschen, aber diese ist Anker Soundcore wirklich gelungen. Mit rauen, weniger rauen und glatten Flächen schafft man schon haptisch einen hochwertigen Eindruck. Dabei sind auf der Vorderseite die Hörer, ohne Ladebox, abgebildet.

Auf den kurzen Seiten und der Rückseite findet man weitere Informationen zum Produkt, auch auf der Rückseite gibt es 3D-Effekte, der erste Eindruck ist hier gelungen! Der Karton wird mit einem unsichtbaren Magnetverschluss geöffnet und geschlossen. Im Inneren findet man eine große Grafik zur neuen Treiber-Technologie, aber dazu später mehr.

Neben den Hörern und der Ladeschale findet man im Karton einen Quick-Start-Guide, Garantiekarte, USB-C Ladekabel sowie Ohrhaken in drei verschiedenen Größen. Darüber hinaus legt Anker Ohrpolster in sieben(!) verschiedenen Größen bei, welche im Inneren der Verpackung schön präsentiert werden. Kleine Plastik-Tütchen, wie man sie von vielen Budget-Kopfhörern kennt, gibt es hier nicht.

Hier ist für jeden was dabei!

Design und Verarbeitung

Die Anker Soundcore Liberty 2 Pro haben mit ihrem Vorgänger nicht mehr viel gemein. Die neuen Hörer sind mit den Maßen von ca. 18,15 x 22,3 mm größer geraten als das „normale“ EarBud-Design. Mich persönlich erinnert die ovale Form stark an wireless In-Ears von Sony, wie den Sony WF-1000X oder den Sony WF-1000XM3.

Aber auch die 1More Stylish, die wir hier bereits für euch getestet haben, haben eine ähnliche Form. Dabei sind die Hörer der Liberty 2 Pro mit einem Gewicht von etwa 7 g auch etwas schwerer als der durchschnittliche wireless In-Ear. 

 

Äußerlich sind die Hörer vollständig aus Kunststoff, dabei sind sie fast vollständig in Schwarz gehalten. Lediglich die Hörerrückseite ist grau, hier befindet sich auch das Soundcore-Logo in glänzender Schrift, sodass es sich schön vom Hintergrund abhebt.

Unterhalb der Ohrhaken sitzt ein kleiner Kunststoff-Anker, mit dem die Ohrhaken in Position bleiben. Die In-Ear Öffnung der Anker Soundcore Liberty 2 Pro ist nicht mit einem feinmaschigen Gitter versehen, sondern einer Vergoldeten Metallplatte mit symmetrischen Muster, sieht ziemlich edel aus!

Die Ladeschale ist mit den Maßen von 78,5 × 57 × 5,4 mm oval, ähnlich wie die Hörer. Sie ist so zwar länglicher als die meisten Ladeboxen, aber auch etwas flacher und mit einem grauen Softlack versehen. Mir gefällt, dass sie die Form der Hörer wieder aufgreift und zudem einen schicken neuen Öffnungsmechanismus hat. Sie wird nämlich nicht aufgeklappt, sondern aufgeschoben.

Drei LEDs geben den Ladestand der Akkubox an

Der Mechanismus wirkt für mich erstmal stabil, wie er sich jedoch im Langzeit-Test schlägt, bleibt erstmal abzuwarten. Ich traue Anker Soundcore jedoch zu, dass der Öffnungsmechanismus im Vorfeld ausgiebig auf seine Langlebigkeit getestet wurde.

Anker Soundcore Liberty 2 Pro in Ladebox

In Sachen Verarbeitung habe ich, wie bei Anker Soundcore gewohnt, nichts zu beanstanden. Material oder Produktionsfehler gibt es keine, auch zu große Spaltmaße sind aufgrund des IPX7 Schutzes nicht zu finden.

Ob man die größeren Hörer nun mag oder nicht bleibt wohl eine Frage des Geschmacks. Solange sie nicht zu sehr aus dem Ohr herausstehen, kann ich mit den größeren Hörern gut leben. Zudem bieten größere Hörer eben auch mehr Platz für Technik und der Klang ist mir persönlich einfach wichtiger.

Revolution für Anker: Klang der Soundcore Liberty 2 Pro

Die Anker Soundcore Liberty 2 Pro sind, wie beispielsweise auch die Xiaomi Piston Pro 2 oder die Aukey EP-B80, ein Hybrid In-Ear. Das heißt im Inneren ist nicht nur ein 11 mm dynamischer Treiber, sondern zusätzlich ein Balanced-Armature (BA-) Treiber verbaut, welcher von der Firma knowles entwickelt wurde.

Diese Hybrid-Treiber Systeme haben den Vorteil, dass die einzelnen Treiber jeweils ihre Stärke ausspielen können. Während dynamische Treiber mit einer großen Membran eine sehr gute Performance im Tiefton bieten, liegen Stärken von BA-Treibern im oberen Mittelton- und Hochton-Bereich. Zusammen kann so in den meisten Fällen ein breiteres Frequenzspektrum abgedeckt werden als mit nur einer Treiber-Art.

Was den Anker Soundcore Liberty Pro 2 gegenüber anderen Hybird In-Ears innovativ macht, ist die Anordnung beziehungsweise Architektur der Treiber. Diese vermarktet der chinesische Hersteller unter dem Namen „Astria Coaxial Acoustic Architecture“

Dabei sitzt der BA-Treiber nicht neben oder seitlich versetzt vom dynamischen Treiber, sondern exakt mittig davor. Wie genau dies dann im Inneren aussieht, zeigt Anker Soundcore auf dieser Produktgrafik:

Hier könnt ihr außerdem sehen, dass der BA-Treiber ebenfalls mittig und sehr nah an der In-Ear-Öffnung sitzt. Durch diese neue Anordnung der Komponenten will Anker Soundcore einen detailgetreuen und harmonischen Klang kreiert haben, welcher insgesamt sowohl kraftvoll, als auch sehr präzise ist.

Klanglich mein neuer Lieblingskopfhörer

Genug Gefasel über die Technik, am Ende interessiert uns nur wie der Kopfhörer klingt! Ich muss schon sagen: Lange hat kein China-Kopfhörer mehr so ein „Aha-Erlebnis“ ausgelöst. Der Anker Soundcore Liberty 2 Pro steckt einfach alles in die Tasche, was es bisher an In-Ear Kopfhörern aus China gibt.

Der wireless In-Ear hat einerseits einen sehr kräftigen Bass, welcher auch im Subbass-Bereich einen sehr schönen, kraftvollen Druck erzeugt. Andererseits ist der Soundcore Liberty 2 Pro in den höheren Frequenzbereichen unfassbar hochauflösend und verschluckt meiner Meinung nach kaum ein Detail.

Anker Soundcore Liberty 2 Pro beie Hoerer

Dabei gefällt mir die gesamte Abstimmung sehr gut, zwar ist der Bass sehr kräftig (wenn man denn möchte), aber auch im Mittel- und Hochtonbereich performt er so stark, dass diese Bereich eben nicht untergehen.

Die Bühne, also das Frequenzspektrum, dass der Anker Soundcore Liberty 2 Pro abdeckt, ist im Vergleich zu allen anderen China-Kopfhörern meiner Meinung nach deutlich größer und das hört man. So habe ich während des Hörens das Gefühl, als würde ich bei einem Konzert mit auf der Bühne stehen und eben nicht nur davor.

Insgesamt ist der Anker Soundcore Liberty 2 Pro der erste wireless In-Ear aus China, der es meiner Meinung nach einen besseren Klang hat, als der Xiaomi Piston Pro 2 Hybrid In-Ear. Was eigentlich schon eine echt verrückte Sache ist, wenn man bedenkt, dass der kabelgebundene Kopfhörer schon für 15€ zu haben ist.

Der Liberty 2 Pro bietet so die Vorzüge eines wireless In-Ears, aber einen ähnlich guten Klang, wie der letzte kabelgebundene Xiaomi Hybrid In-Ear. So ist der Anker Soundcore Liberty 2 Pro vermutlich erstmal mein täglicher Begleiter, denn das zu toppen wird gar nicht so leicht.

Der Haken am Sound der Liberty 2 Pro

Der Start der Soundcore Liberty 2 Pro war leider weniger rühmlich als ihr Klang. So gab es vor allem in der erste Produktcharge wohl einige Kopfhörer, die ein bei leiser Musik unüberhörbares Rauschen von sich gaben. Auch unser erstes Testprodukt war davon betroffen, woraufhin wir via Amazon aber rasch ein Ersatzmodell bekommen haben.

Der Austausch-Kopfhörer rauscht weniger, aber komplett weg ist es leider nicht. Dabei kommt es vor allem darauf an, was für Musik oder Videos ihr hört und auch die Lautstärke spielt eine Rolle. Bei Musik wo öfter auch mal sehr, sehr leise Passagen gibt, wie beispielsweise bei klassischen Kompositionen, ist an diesen stellen ein sehr leises Grundrauschen hörbar.

Wofür der wireless In-Ear nicht optimal ist

Bei Podcasts oder Hörspielen, wo also meist nur gesprochen wird, ist das Rauschen auch wahrnehmbar. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die Lautstärke, bei sehr leisen Einstellungen, etwa 10%-20% der Gesamtlautstärke ist das Rauschen eigentlich immer hörbar. Geht man darüber, ist das Rauschen bei normalen Pop-, Rock,- Elektro-, RnB-, HipHop, etc. Songs nicht mehr hörbar.

Ich persönlich habe den Kopfhörer im Alltag in Bus, Bahn, Fitness-Studio und allgemein meist unterwegs genutzt. Im Büro und zu Hause greife ich lieber zu meinem Sony WH-1000XM2 Over-Ear mit ANC.

So hat mich das Rauschen eigentlich nie gestört, da entweder Umgebungsgeräusche oder die Musiklautstärke das leichte Rauschen überdeckt haben. Solltet ihr den Kopfhörer jedoch zum Einschlafen, Podcast im Bett hören oder anderen extrem leisen Umgebungen nutzen wollen, dann ist der Aukey EP-T10 oder die Anker Soundcore Liberty Air 2 vielleicht doch die bessere Wahl, trotz für meinen Geschmack etwas schlechterem Sound. 

Anker Soundcore Liberty 2 Pro vs. Apple AirPods Pro

Der wohl gehypteste aber auch umstrittenste wireless Kopfhörer ist zur Zeit wohl der neue Apple AirPods Pro. Bei dem Preis von stolzen 280€ bei Amazon wirken die Soundcore Liberty 2 Pro schon fast wieder günstig. Dabei bieten die AirPods Pro mit ANC und Mithörmodus zugegebenerweise aber auch Technik, die die Liberty 2 Pro nicht bieten. Dafür hat der Anker-Kopfhörer HearID, was wiederum die Apple-Kopfhörer nicht haben.

In diesem Vergleich möchte ich mich eigentlich auch nur auf den Klang beziehen und da muss ich sagen, dass mir die Soundcore Liberty 2 Pro einfach besser gefallen. Natürlich sind auch die Apple AirPods Pro kein schlechter Kopfhörer, aber im Vergleich sehe ich diese eher mit dem Sound der Aukey EP-T10 auf Augenhöhe.

Der Tiefton der Soundcore Liberty 2 Pro ist noch einen Tick kraftvoller und „brachialer“, wenn man den Equalizer ausreizt. Zudem bieten sie diese tolle Bühne, wie oben schon angesprochen, da klingen die AirPods Pro für mein Empfinden einfach etwas flacher (auf hohem Niveau).

Tragekomfort

Wie unter Design & Verarbeitung bereits erklärt, ist der Anker Soundcore Liberty 2 Pro nicht der kleinste Kopfhörer. Mit einem Gewicht von 7,4 g sind sie außerdem nicht die leichtesten Hörer. Aufgrund der großen Auswahl an Ohrpostern und den passenden Ohrhaken hatte ich im Test jedoch überhaupt keine Probleme mit einem schlechten Sitz oder herausfallenden Hörern.

Zudem hat mich auch das Design beziehungsweise die Größe nicht gestört. Nach dem ersten Hören war mir sowieso relativ egal wie groß die Hörer sind, da mich der Klang einfach überzeugt hat und das Design, zumindest für mich persönlich, nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Unser Smartphone-Experte Thorben hat das Aussehen der Hörer im Ohr meiner Meinung nach ganz passend beschrieben. Er sagt, dass die Hörer zwar ungewöhnlich groß sind aber irgendwie trotzdem nicht so wirken, als wären sie fehl am Platz und das würde ich genau so unterschreiben, was meint ihr?

Headset

Für eine gute Performance als Headset hat Anker Soundcore beiden Versionen des Kopfhörers gleich vier Mikrofone mit „Uplink-Rauschunterdrückung“ verpasst. Damit sollen Hintergrundgeräusche minimiert und die eigene Stimme optimiert werden. Bislang konnten die wireless In-Ears von Soundcore nicht mit besonders guten Headset-Mikrofonen glänzen, umso mehr war ich auf die Performance der Liberty 2 Pro gespannt!

Während der Test-Telefonate schneiden sie zwar deutlich besser ab, als beispielsweise die Soundcore Liberty Air 1, aber so wirklich mit Ruhm bekleckern sich auch die Liberty 2 Pro nich. Im Test konnten mich meine Gesprächspartner zwar in der Regel verstehen, jedoch war die Stimmqualität dabei nicht die beste und ab einem gewissen Punkt sind auch Hintergrundgeräusche beim Telefonieren hörbar. Schade, hier hätte ich von einem 150€ Kopfhörer auf jeden Fall mehr erwartet.

Bedienung

Im Bereich der Bedienung ähneln die Anker Soundcore Liberty 2 Pro wieder den 1More Stylish. Wie dieser wireless In-Ear haben auch die Soundcore Liberty 2 Pro keine Touch-Panel auf den Hörer-Rückseiten. Dafür sind auf der Oberseite der Hörer sind zwei kleine Druckpunktknöpfe verbaut.

Die Bedienknöpfe sitzten auf der Oberseite

Während die Play/Pause beziehungsweise Anruf annehmen/beenden Funktion fest auf ein einmaliges drücken festgelegt ist, können die Shortcuts „eine Sekunde drücken“ oder „doppelt drücken“ frei in der Soundcore App belegt werden.

Zur Auswahl für die Bedienungs-Individualisierung stehen:

  • Lautstärke erhöhen/verringern
  • nächster Titel/vorheriger Titel
  • Sprachassistent aktivieren/deaktivieren

Von diesen drei Funktionen sind leider nur zwei gleichzeitig auswählbar. Ändern sich jedoch die persönlichen Anforderungen, lassen sie sich einfach in der Soundcore App austauschen. Ich persönlich habe mich hier für die Lautstärke-und Titel-Regulierung entschieden und kann so alles per Hörer bedienen, was mir wichtig ist.

Smartphone App mit nützlichen Funktionen

Mit der Soundcore App, die Anker bereits vor einiger Zeit eingeführt hat, liefert der chinesische Hersteller einen, meiner Meinung nach, unterschätzten Vorteil gegenüber den anderen chinesischen Kopfhörer-Herstellern.

Mittlerweile gibt es eigentlich für fast alle aktuellen Soundcore Lautsprecher und Kopfhörer eine Erweiterung in der Soundcore App mit individuellen sinnvollen Funktionen. Sie wird unseren Beobachtungen nach stetig aktualisiert und weiterentwickelt – sehr gut!

Allgemeine Vorteile sind beispielsweise, dass über die App Updates für das jeweilige Audio-Gadget Updates bereitgestellt werden. Alleine das bieten nicht mal Xiaomi oder auch Aukey, da ohne App einfach die Schnittstelle fehlt.

Mit dem Punkt Bedienung habe ich eigentlich schon eine sinnvolle Funktion der Soundcore App für die Liberty 2 Pro beschrieben. Hier können die Knöpfe individualisiert werden. Allerdings bietet die App noch mehr nützliche Funktionen für den Anker Soundcore Liberty 2 Pro.

Funktionen der Soundcore App:

  • Funktionen der Knöpfe individualisieren
  • Akkustand einsehen
  • Auswahls aus 32 Equalizer Pre-Sets
  • Softwareaktualisierungen für den Kopfhörer
  • HearID – Frequenztest für personalisierten Klang

HearID – personalisierter Klang für dein Gehör!

Die HearID Funktion ist neben der „Astria Coaxial Acoustic Architecture“ eine weitere Innovation von Anker Soundcore. Mit HearID wird mittels der App, in Zusammenspiel mit den Soundcore Liberty 2 Pro Kopfhörern, das Gehör des Besitzers getestet. Ähnlich wie ihr es vielleicht von einem Hörtest beim Ohrenarzt kennt, werden Töne in verschiedenen Frequenzlagen an das Ohr weiter gegeben.

In der App könnt ihr dann durch ein Berühren beziehungsweise Loslassen des Handy-Blidschirms angeben, ob ihr eine Frequenz hören könnt oder nicht. Ist sie nicht hörbar, wird die Lautstärke der jeweiligen Frequenz erhöht, solange bis ihr angebt sie wahrzunehmen. Gebt ihr an sie zu hören, wird die Lautstärke der Frequenz wieder verringert, bis ihr angebt sie nicht zu hören.

Der Test ermittelt so anhand von sieben Tönen in verschiedenen Frequenzlagen wie gut euer Gehör auf dem linken und auf dem rechten Ohr ist. Auf Grundlage der Ergebnisse wird dann der Equalizer für euer Gehör personalisiert für das linke und rechte Ohr separat angepasst.

Stellt der HearID-Test also beispielsweise fest, dass ihr auf dem rechten Ohr sehr hohe Frequenzen schlechter hört als auf dem linken, wird die Intensität des jeweiligen Frequenzbereich auf dem rechten Ohr entsprechend erhöht.

Im Vorfeld zum Test fragt die App außerdem euer ungefähres Alter ab und überprüft mittels der Smartphone-Mikrofone die Lautstärke der Umgebungsgeräusche in Dezibel. Ist es in eurer Umgebung zu laut, kann der Test nicht gestartet werden, da das Testergebnis sonst nicht aussagekräftig ist – smart!

Funktioniert HearID?

Ich muss sagen: Mir persönlich hat HearID nichts gebracht. Warum? Mein Gehör ist scheinbar zu gut (was mich sehr freut). Ich konnte im HearID Test alle Frequenzen auch bei leisester Lautstärke, die im HearID-Test vorgesehen ist, hören.

Natürlich habe ich den Test auch mal manipuliert und angegeben einen Frequenzbereich nicht so gut hören zu können. Im Anschluss war schon hörbar, dass ein bestimmter Bereich stärker betont ist, in wie weit dies jedoch Menschen hilft, die tatsächlich ein eingeschränkteres Hörvermögen haben, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht konnte hier bereits einer/eine von euch Erfahrungen machen, schreibt es gern mal in die Kommentare, das würde mich sehr interessieren!

Bluetooth Reichweite

Die Anker Soundcore Liberty 2 Pro sind mit Bluetooth 5 ausgestattet. Im Test ist die Verbindungsqualität zwischen Handy und Kopfhörer überragend. In den bereits etwa drei Wochen in denen ich die Liberty 2 Pro nutze, hatte ich im Alltag nicht einen Verbindungsaussetzer – sehr gut!

Im Test bliebt die Verbindung auf eine Distanz von etwa 20 Metern stabil, ein sehr guter Wert. In geschlossenen Räumen ist es entsprechend etwas weniger, je nach den Hindernissen, die die Funk-Verbindung überbrücken muss. Insgesamt zählt der Soundcore Liberty 2 Pro aber definitiv zu den Kopfhörern mit der besten Bluetooth Verbindung, neben 1More Stylish, Meizu Pop 2 und Aukey EP-T10.

Video-Streaming mit den Liberty 2 Pro

Im Video-Streaming Test mit Youtube und Netflix konnte ich im Test keine Verzögerung zwischen Ton und Bild feststellen. So eignet sich der Kopfhörer auch zum Filme & Serien schauen, Ton und Lippenbewegungen passen perfekt zusammen.

Beste Akkulaufzeit – endlich vernünftig durch den Alltag!

Im Bereich der Akkulaufzeit setzt Anker ein weiteres Ausrufezeichen! Obwohl sich eine Kapazität von 500 mAh in Ladebox und 65 mAh pro Hörer erstmal völlig unspektakulär anhören, holt Anker Soundcore die mit Abstand beste Laufzeit für einen wireless In-Ear aus China raus!

Traut man den Herstellerangaben ist eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden am Stück drin. Das eine Stunde länger wie seiner Zeit mit dem Mpow Judge Bluetooth In-Ear machbar war. Dabei braucht man nach den 8 Stunden natürlich keine Steckdose, vier weitere vollständige Ladevorgänge sind mit der Ladebox möglich. So erreicht man eine Gesamtlaufzeit von bis zu 32 Stunden!

Im Test haben wir die Kopfhörer bei einer Lautstärke von ~60% einfach mal rödeln lassen. Erst nach 7 Stunden und 46 Minuten war Schicht im Schacht! Da die meisten Hersteller ihre Angaben bei halber Lautstärke prüfen, sehe ich die Herstellerangabe als bestätigt. Im Alltag, wo ich die Kopfhörer etwa 4 Mal die Woche für etwa 2-3 Stunden genutzt habe, war ein Aufladen der Ladebox erst nach zwei Wochen nötig, das macht einfach Spaß!

Kabelloses Laden & USB-C

Der erneute Ladevorgang hat im Test via USB-C Kabel etwa zwei Stunden in Anspruch genommen. Wer mag kann seine Liberty 2 Pro auch kabellos via Qi-Ladestation aufladen. Entsprechende Technik ist auf der Unterseite der Ladebox verbaut.

Abschließend ist es bei den meisten wireless In-Ears aktuell so, wie bei Smartwatches wie der Xiaomi Mi Watch. Sie sind nutzbar, aber die geringe Akkulaufzeit und das ständige Aufladen ist einfach nervig. Die Anker Soundcore Liberty 2 Pro sind die ersten Kopfhörer wo ich es im Langzeittest nicht als nervig empfunden habe, dass da Akku in den wireless In-Ear Kopfhörern stecken, da die Laufzeit einfach mal vernünftig ist – sehr gut!

Fazit – Soundcore Liberty 2 pro kaufen?

Die Soundcore Liberty 2 Pro sind in meinen Augen der beste wireless In-Ear Kopfhörer, den Anker bislang auf den Markt gebracht hat. Seine tolle Bühne und die Präzision über ein so großes Frequenzspektrum hinweg ist, zumindest bei den China-Kopfhörern, aktuell einzigartig.

Was mich wirklich ärgert ist die Sache mit dem Rauschen. Das hätte Anker vor dem Release irgendwie in den Griff kriegen müssen! Jetzt kann ich den Kopfhörer leider nur mit Einschränkungen empfehlen, da das leise Hintergrundrauschen, je nach Nutzung, tatsächlich ein Störfaktor sein kann, aber nicht muss.

Mit HearID, der gesamten App, der neuen Treiber Architektur und der klanglichen Abstimmung hat der Hersteller in meinen Augen aber ansonsten alles richtig gemacht. Zudem ist die lange Akkulaufzeit im täglichen Gebrauch wirklich ein Segen.

Ob einem das Design mit den doch etwas größeren Hörern gefällt oder nicht, muss jeder für sich selbst wissen. Mich persönlich stört es aber nicht, im Alltag hatte ich auch nicht das Gefühl, dass mich wegen den Hörern einer Schief anguckt.

Für mich persönlich ist der Soundcore Liberty 2 Pro mit seinem Sound, App-Funktionen und Akkulaufzeit, der beste wireless In-Ear aus China und ist zumindest aktuell konkurrenzlos. Ich würde ihn daher klanglich auch eher als vergleichbar mit den Sony WF-1000MX3 und den Sennheiser MOMENTUM wireless sehen, auch wenn ich die Kopfhörer leider nicht im direkten Vergleich testen konnte.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (50)

  • Profilbild von Gast
    25.09.19 um 23:27

    Anonymous

    schade, jetzt noch ANC und der Traumkopfhörer (von den technischen Anforderungen her) ist endlich da!

    • Profilbild von Frank Ziedler
      29.10.19 um 17:39

      Frank Ziedler

      Haben sie echt so ein mieses Gehäuse und bauform das sie anc nötig haben. Ich seh dort in ear aufsätze. Was genau soll das anc bringen?

  • Profilbild von Gast
    25.09.19 um 23:40

    Anonymous

    Sollen die Xiaomi Mi AirDots Pro 2 nicht eine Übertragung haben die besser als aptx ist?

    • Profilbild von Tim
      27.09.19 um 15:18

      Tim CG-Team

      Ja schon, aber leider wird dieser Standard von weniger Smartphones unterstützt, als aptX.. Sofern wir die AirDots Pro 2 testen, informieren wir uns da nochmal genauer 🙂

  • Profilbild von Dan
    26.09.19 um 04:08

    Dan

    Naja und ist ja nicht das erste Modell von Anker, dass diese Akkulaufzeit hat. Die Zolo mit 8/100 Laufzeit sind einfach nur genial. Habe gerade erst einen 45h Reise hinter mir. Mit 8 h Spielzeit am Stück kam ich nie in die Situation dass mir der Akku ausging, bevor die Dinger wieder in der ladebox waren. Das stört mich halt extrem bei den alternativen. Ich finde 3-4 h Laufzeit einfach ein no go.

    Allerdings haben die Zolo einige Macken die mich im Nachhinein ärgern so viel Geld ausgegeben zu haben. Interessant wäre ob die Liberty 2 da dann wirklich besser sind.

    • Profilbild von Tim
      26.09.19 um 08:06

      Tim CG-Team

      Welche Macken haben dich denn geärgert?

      • Profilbild von Gast
        27.09.19 um 09:17

        Anonymous

        Fa gibt es leider einige.

        1. Ist ein laden kaum möglich, solange diese Silikonüberzüge drauf sind. Und das ist wirklich das größte übel und wirklich richtig nervig.
        2. Wenn man denn dann die überzuge entfernt oder ein earbud beim Schlafen trägt, kann es schonmal passieren das man den knopf ungewollt drückt. Das wiederum kann dann zur Folge haben, das der linke und rechte Bud nicht mehr verbunden sind und erst wieder umständlich gepairt werden mussen.
        3. Der Linke Kopfhörer fällt immer mal wieder für eine Sekunde oder so aus.
        4.man kann den linken earbud nicht einzeln nutzen.
        5. Es gibt nur einen Knopf für an/aus. Lauter /leiser , vorwärts/rückwärts sind nicht möglich.
        6. Die Ladedose leuchtet irgendwie ständig wenn keine Stöpsel drin sind.
        7. Mic ist natürlich zum telefonieren kaum zu gebrauchen.

        Waren meine ersten ganz ohne Kabel, da mir eben die Akkulaufzeit wichtig ist und es da keine Alternative zu Anker gibt.
        Wenn ich mir den review von den redmi Airdots anschaue , hätte ich besser 4 Paar von den nehmen sollen als ein paar Zolo Liberty und hätte immernoch Geld gespart.

        • Profilbild von Max
          01.10.19 um 15:49

          Max

          Ich hab die Zolo Liberty+ auch. Damals durch die Kickstarter Aktion. Und kann viele der aufgeführten Mängel nicht bestätigen. Kurz um sie sind mir richtig ans Herz gewachsen während der Zeit in der ich sie jetzt habe.

          Problem zu
          1. kann ich nicht bestätigen
          2. ???
          3. kann ich nicht bestätigen
          4.kann sein – brauch ich aber auch nicht
          5.ja stimmt, mit der AppleWatch genügt aber locker 1 Knopf oder gar keiner …
          6.mein Case leuchtet nur wenn ich es schüttel (Bewegungssensor)
          7. Volle Zustimmung das MIc kann nur genutzt werden an windstillen Orten. kein Gehen und telefonieren möglich

        • Profilbild von Tim
          29.10.19 um 09:29

          Tim CG-Team

          und du kannst die Funktionen der Knöpfe in der Soundcore App anpassen

  • Profilbild von Papperlapap
    26.09.19 um 12:20

    Papperlapap

    Ich fänd es auch schön, wenn ihr mehr Kopfhörer mit großer Ladebox, also 3000-4000mAh, testen könntet.

  • Profilbild von Denny
    26.09.19 um 16:27

    Denny

    Also auf der Soundcore Seite steht das die Liberty 2 Pro eine Laufzeit von 8h haben, mit Case dann 32h. Das müsste dann hier im Artikel korrigiert werden.

    Weiterhin sollen die Pro auch kabellos geladen werden können, das wurde auch nirgends erwähnt.

    Die für mich entscheidende Frage ist allerdings wie bequem sie sind, wie gut sie im Ohr halten und wie groß das Ladecase genau ist. Ich hatte die Liberty+ welche einfach eine blöde Form hatten. Die normalen Zolo Liberty sind soweit okay für den Preis. Aber umgehauen haben die mich auch nie.

    • Profilbild von Tim
      27.09.19 um 15:23

      Tim CG-Team

      Hey Denny, Danke dir für die Info, wir haben von Anker andere Infos bekommen, fragen mal nach, was nun richtig ist 😀

  • Profilbild von Anra
    05.10.19 um 21:16

    Anra

    Hallo,

    ich habe heute die 2 Pro bekommen und muss sagen, WoW.
    Die Klingen richtig gut, verdammt gut.
    Ich habe eher kleine Ohren und passen echt gut.
    Klanglich bin ich echt beeindruckt, sehr schöne Auflösung, zeichnen eine tolle Bühne.
    Klingen nicht aufdringlich keine nervigen Höhen, Mitten werden nicht vom Bass überlagert.
    Klare Empfehlung, der Preis, na klar geht es günstiger aber wenn man auch in gut will muss der Euro auf den Tisch.
    Top Kopfhörer

    • Profilbild von Tim
      08.10.19 um 10:29

      Tim CG-Team

      HI Arna, danke für deinen Erfahrungsbericht! Jetzt bin ich richtig gespannt und hoffe, dass unsere auch bald ankommen 🙁

  • Profilbild von Markus
    07.10.19 um 12:57

    Markus

    Hallo,
    ich warte auch gerade auf meine vorbestellten Liberty 2 Pro und hatte mir, als ich den Gutschein-Code erhalten hatte, lange überlegt, ob ich noch mal Earbuds von Anker haben will. Ich hatte auch damals die Kickstarter-Kampagne der Zolos unterstützt und war doch reichlich enttäuscht, als ich sie dann hatte. Das stabile Case und die lange Laufzeit waren wirklich noch die besten Eigenschaften, das Gefummel mit den Silicon-Covers, die dann auch gerne mal ihre Passform geändert haben, wenn es etwas wärmer wurde, hat irgendwann nur noch genervt. Auch, dass die Drucktasten für die Steuerung immer schwergängiger wurden und irgendwann gar keinen Druckpunkt mehr hatten, war nicht so schön.
    Natürlich war vorher bekannt, dass die Lautstärkensteuerung nicht funktionieren würde, aber die voreingestellten Long Press-Gesten wurden so zufällig korrekt ausgelöst, dass man irgendwann darauf verzichtet hat. Das erste Set der Buds ist dann auch nach zwei Monaten ausgefallen, ein Ohrhörer hatte plötzlich keinen Ton mehr. Anker / Zolo hat das Set dann aber innerhalb weniger Tge ersetzt. Was mich auch sehr geärgert hat: Nur ein paar Monate nach dem Ende der Kampagne wurden die Dinger schon für einen Preis unter dem Kickstarter Pledge auf Deal-Plattformen verramscht.
    Die Samsung Gear IconX, die ich aktuell benutze, haben aber mindestens genau so viele Macken und wären noch dazu um einiges teurer gewesen, daher setze ich noch große Hoffnungen in Anker :-).

    • Profilbild von Tim
      08.10.19 um 10:33

      Tim CG-Team

      Hi Markus, wie fast jeder chinesische Hersteller hat sich auch Anker den ein oder andere Fauxpas geleistet. Mitterweile ist dieser chinesische Hersteller, neben Xiaomi und Aukey, aber einer der professionellsten Hersteller, unserer Meinung nach. Ich bin auch sehr gespannt, wie dieser vielversprechende Kopfhörer in der Praxis abschneidet 🙂

  • Profilbild von Max
    08.10.19 um 20:58

    Max

    Die Soundcore Liberty pro sind grad angekommen

    Vorher hatte ich die Liberty +

    Sound ist gigantisch

    Das case ist kleiner geworden nur gefällt mit der softtouch lack nicht

    Mal gucken aber Sound ist richtig geil

    • Profilbild von Gast
      09.10.19 um 22:00

      Anonymous

      Ich habe meine Liberty 2 Pro gestern bekommen. Komfort, Handhabung, Qualität ( die Anmutung ) , Software etc. top… Sound sehr ausgewogen, ABER das „weiße Grundrauschen“ macht alles zunichte. Warte auf Rückmeldung von Soundcore, evtl. habe ich defekte In-ears. Ich denke aber das ist leider normal. Hat noch jemand das Rauschen bemerkt?

      • Profilbild von Max
        10.10.19 um 11:36

        Max

        bei mir gibts kein Grundrauschen

        • Profilbild von Gast
          10.10.19 um 12:00

          Anonymous

          Interessant… Vielleicht habe ich wirklich defekte In-Ears bekommen?! Das Rauschen ist bei mir deutlich wahrnehmbar ( und nicht nur von mir ), einfach z.B. Musik pausieren und für ca. 10 Sec. höre ich das Rauschen. Ebenfalls wenn ich Hörbücher oder Musik sehr leise höre. Bei mir alles Apple Quellen, wobei das MacBook sich mit aptX verbindet. Welche Quellen hast Du ( Gerät )?

      • Profilbild von Arthur
        11.10.19 um 21:41

        Arthur

        Hallo zusammen
        Habe auch heute meine Liberty 2 Pro bekommen.
        Gleiches Kurzfazit wie bei dir… eigentlich alles sehr gut
        aber !!! das Rauschen (Grundrauschen) ist absolut schrecklich.
        Man merkt es deutlich, wenn man ein Lied pausiert, dann verschwindet das Rauschen nach ca. 2 Sekunden
        … und fängt sofort wieder an, wenn man Wiedergabe startet.
        Es gibt auch ein rauschen bei Musikstücken bei denen z.B. in den ersten Sekunden noch überhaupt keine Musik kommt.

        So kann man die Kopfhörer nicht brauchen

        Wäre interessant, ob noch mehr Leute das Problem haben.

        Gruß
        Arthur

        • Profilbild von Gast
          11.10.19 um 23:43

          Anonymous

          Damit sind wir „schon“ 2. Der einfachste Test um festzustellen ob das Problem besteht. Mit der Soundcore App HearID ausführen. Da kann man das rauschen nicht überhören.
          Werde in ca. 14 Tagen eine Ersatzlieferung bekommen ( da die Lager leer sind ), auf Nachfrage wurde mir versichert dass das Rauschen nicht normal ist. Ich werde berichten sobald die Ersatzlieferung da ist.

      • Profilbild von Pascal
        01.12.19 um 00:44

        Pascal

        Hei hab die Liberty 2 Pros auch und bin total begeistert von Klang und Sitz. Allerdings macht auch mir das Rauschen echt zu schaffen.. wäre das nicht da wäre ich echt im Glück. Filme schauen ist echt nicht möglich

      • Profilbild von Pascal
        01.12.19 um 00:44

        Pascal

        Hei hab die Liberty 2 Pros auch und bin total begeistert von Klang und Sitz. Allerdings macht auch mir das Rauschen echt zu schaffen.. wäre das nicht da wäre ich echt im Glück. Filme schauen ist echt nicht möglich

      • Profilbild von Pascal
        01.12.19 um 00:44

        Pascal

        Hei hab die Liberty 2 Pros auch und bin total begeistert von Klang und Sitz. Allerdings macht auch mir das Rauschen echt zu schaffen.. wäre das nicht da wäre ich echt im Glück. Filme schauen ist echt nicht möglich

  • Profilbild von Max
    14.10.19 um 11:16

    Max

    Also ich hab jetzt genau hingehört. Das leichte Rauschen ca. 2 Sek nach Pausieren eines Lieds habe ich auch.

    So schlimm find ich das jetzt nicht.

    • Profilbild von Arthur
      14.10.19 um 21:22

      Arthur

      Hallo Max,

      mich stört das Rauschen ziemlich…. bei leiser Musik ist es sehr präsent bzw. laut. Beim Radiohören ist es eigentlich ein Desaster … Es ist sogar zu hören, wenn man die Lautstärke auf null runter dreht

      Gruß Arthur

  • Profilbild von Gast
    26.10.19 um 13:48

    Anonymous

    Guten Tag,

    mich interessiert eine Sache und zwar was ist denn letztendlich der Unterschied zwischen den Liberty 2 Pro und den Liberty Air 2, klar der Soundtreiber aber welche Kopfhörer sind für wen geeignet, nach welchen Kriterien müsste ich mich, zwischen den beiden Kopfhörer, entscheiden.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Profilbild von Gast
    26.10.19 um 13:50

    Anonymous

    Guten Tag,

    mich interessiert eine Sache und zwar was ist denn letztendlich der Unterschied zwischen den Liberty 2 Pro und den Liberty Air 2, klar der Soundtreiber aber welche Kopfhörer sind für wen geeignet, nach welchen Kriterien müsste ich mich, zwischen den beiden Kopfhörer, entscheiden.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Profilbild von GültigerName
    29.10.19 um 23:08

    GültigerName

    Moin,

    ich kann den Gutscheincode auf den ihr im Video anspielt nicht finden. Oder wurde der noch nicht veröffentlicht? 😀

    • Profilbild von Tim
      30.10.19 um 08:31

      Tim CG-Team

      Noch nicht, aber da kommt bestimmt einer, wenn wir auch den Testbericht veröffentlichen 😛

  • Profilbild von Gast
    30.10.19 um 10:26

    Anonymous

    Bevor solche Teile kein vernünftiges ANC haben, sehe ich keinerlei Veranlassung von ein paar 20€ Teilen auf solche Preisklassen zu wechseln.

  • Profilbild von BlubberBernd
    01.11.19 um 19:10

    BlubberBernd

    Kann man auch nur den linken In-Ear einzeln verwenden? Oder wird dieser nur in Kombination über den rechten verbunden, wie es bei den meisten anderen Kopfhörern der Fall ist?

    • Profilbild von Juls
      06.11.19 um 11:25

      Juls

      Du kannst beide einzeln verwenden. Beide können jeweils gekoppelt werden

  • Profilbild von Gropp87
    18.11.19 um 15:28

    Gropp87

    Aktuell gibt es sie für 119,99 € ganze 20% günstiger direkt bei Anker und auch auf Amazon mit Code LIBERTY2PRO

  • Profilbild von Arthur
    19.11.19 um 21:17

    Arthur

    Hi zusammen,

    hab jetzt eine "verbesserte Version" bekommen… schön wärs 🙁
    Genau das gleiche störende Rauschen. Sehr nervig bei leiser Musik oder beim Radio hören.
    Sehr schade, ansonsten finde ich die ganz gelungen… muss aber vom Kauf abraten

  • Profilbild von Carlos weiß es besser
    23.11.19 um 20:14

    Carlos weiß es besser

    Der beste wireless Kopfhörer – achja ist nur am rauschen wenn .. so nebenbei erwähnt. Gibt auch andere Kopfhörer für weniger s die Hälfte welche nicht rauschen. Macht diese na aber dann nicht automatisch besser.. 🤦🏻‍♂️

  • Profilbild von Mor
    23.11.19 um 21:16

    Mor

    Aber 150€ für rauschen? Da bleib ich doch lieber bei meinen 20€ dingern…

  • Profilbild von Gast
    24.11.19 um 17:33

    Anonymous

    Alter Schwede, das sind ja Apfelpreise die sich Anker da raus nimmt.

  • Profilbild von Gast
    24.11.19 um 19:57

    Anonymous

    eieiei – abgefahren, wie viel hier auf dem Markt ist – und es bisher keinen einzigen wirklich vernünftigen gibt. hier rauschen, da limitierte Bedienung, dort häufige Ausfälle, hüben schnelle defekte, drüben miserabler Klang etc. etc.

  • Profilbild von Thorben
    26.11.19 um 08:32

    Thorben CG-Team

    Ich wollte mir dieses "Rauschen" von dem Tim berichtet hat selbst einmal anhören. Ja, man hört es, wenn die Kopfhörer so drin sind und man keine Musik hört. Bei Musik und ca. 30 bis 40% Lautstärke fällt das aber schon komplett weg, spätestens bei 50% wird davon keiner mehr etwas hören. Und tatsächlich ist es für mich bisher der klanglich beste Kopfhörer, den wir hier getestet haben. Ich hör auch viele Podcasts, da hört man das Rauschen etwas mehr, aber selbst da hab ich mich nach einer Minute so dran gewöhnt, dass man es ausblendet, da das Rauschen so minimal ist.
    Trotzdem gebe ich euch und Tim natürlich Recht, für den Preis darf man erwarten können, so etwas nicht zu haben. Das ist etwas schade, aber der Klang und die gute App machen das vollständig wieder wett. Just my two cents.

  • Profilbild von VFeroxV
    28.11.19 um 16:29

    VFeroxV

    Wie viel "schlechter" ist denn die nicht Pro variante im vergleich? Bzw. ist der unterscheid so groß durch die neue Architektur?

    Und Danke, ihr macht einen super Job 🙂

  • Profilbild von Micha
    02.12.19 um 15:12

    Micha

    Ich hab mir die Liberty2pro gestern bei Amazon bestellt und werde sie wohl morgen, spätestens übermorgen bekommen.

    Einer der Rezensenten bei Amazon schrieb, dass das Rauschen nach einem Firmwareupdate weg war.
    Ich nehme mal a, das man sich dann von der Soundcoreseite das Updatetool runterladen muss und die Liberty2pro am PC anschließen muss, um das Update dann da drüber einspielen muss.

    https://www.soundcore.com/update-firmware

    Ich werde, nachdem die Liberty angekommen sind, das Firmwareupgrade versuchen.

    • Profilbild von Micha
      08.12.19 um 00:55

      Micha

      @Micha: Einer der Rezensenten bei Amazon schrieb, dass das Rauschen nach einem Firmwareupdate weg war.
      Ich nehme mal a, das man sich dann von der Soundcoreseite das Updatetool runterladen muss und die Liberty2pro am PC anschließen muss, um das Update dann da drüber einspielen muss.

      https://www.soundcore.com/update-firmware

      Ich werde, nachdem die Liberty angekommen sind, das Firmwareupgrade versuchen.

      Das Rauschen verschwindet, wenn man über die Soundcore App auf dem Handy die neue Firmware einspielt.
      Zumindest war das bei mir so

      • Profilbild von Chris
        14.01.20 um 12:46

        Chris

        [/quote]Das Rauschen verschwindet, wenn man über die Soundcore App auf dem Handy die neue Firmware einspielt.
        Zumindest war das bei mir so[/quote]
        Das ist leider nicht wahr. Selbst nach dem Update ist das Rauschen noch vorhanden.

        Zum Rauschen muss man bedenken, dass jeder unterschiedliche Ohren hat, mancher hört besser als andere. Es wird gesagt, dass das Rauschen schon bei 50 %Rauschen nicht mehr hörbar ist. 50 % nehme ich als so laut war, dass ich gefühlt einen Ohrsturz bekomme. Sie sind lauter als die meisten Kabelkopfhörer, wer da bereits unter 50 % Lautstärke lag, wird hier das Rauschen stark wahrnehmen

  • Profilbild von pucki
    03.12.19 um 08:41

    pucki

    Einen Tag nach Cyber Monday sogar noch billiger. Jetzt nur 112,49 bei Amazon mit Rabatt. Kann man einfach aktivieren, kein Code nötig.

  • Profilbild von Svenja
    04.01.20 um 10:56

    Svenja

    Wenn diese Earbuds nicht so wahnsinnig klobig wären, würde ich sie auch kaufen. Stört euch das so gar nicht? Von der Bauform sind die Cambridge Melomania der absolute Knaller – so schön klein, aber leider mit physikalischem Knopf zum Steuern anstatt Touchpanel. Und Micro USB geht heutzutage bei Neuanschaffungen gar nicht mehr. Egal welche, alle haben irgendeinen Haken!

    • Profilbild von Tim
      06.01.20 um 09:56

      Tim CG-Team

      Mich persönlich stört die Größe nicht, aber ich kann jeden verstehen, den es stört. In den kommenden Wochen testen wir noch ein paar spannende wireless In-Ears, mal schauem, ob da was dabei ist 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.